Viele von uns haben uns schon gefragt, warum wir mit einer endlosen Einwanderung des  Geburtenüberschusses der 3. Welt gequält werden - sehr viel auf Kosten unserer Wirtschaft, während wir schnell ärmer werden und unsere Arbeit, unsere Kultur, Religion, körperliches und geistiges Wohlbefinden sowie unsere Sicherheit verlieren. Die Einwanderer wollen unsere Lebensart nicht annehmen, hassen und verachten uns - und sehen sich selbst als unsere Eroberer. Es macht keinen Sinn. Also muss eine Ideologie hinter diesem Wahnsinn stecken. So ist es. Die Ideologen sind unsere wirklichen Feinde. Sie sind tüchtig  - denn mit ihrer mentalhygienischen Technik haben sie uns einer Gehirnwäsche unterzogen, so dass wir mit unserem eigenen Untergang sympatisieren! Das Ziel der Ideologen ist diktatorische Weltregierung von Weltbürgern ohne Nationalität.

Illegal-USAThe Phoenix Business Journal 8 July, 2009: Die Super- Organisation, der Council on Foreign Relations (CFR) und hier, sagte Mittwoch, er befürworte, viele der etwa 12 Millionen illegaler Einwanderer in den USA zu legalisieren, was ein Gastarbeiter-Programm schaffe, wobei gering-qualifizierte ausländische Arbeitnehmer in die USA kommen können um zu arbeiten. Der CFR widersetzt sich, dass die örtliche Polizei Razzien gegen Einwanderer werde veranstalten kann. Der CFR hat auch gesagt, dass die örtliche Polizei die Durchsetzung der Einwanderungsbestimmungen und Arbeitsplatz-Razzien nicht anführen dürfe.Die CFR-Empfehlungen in Bezug auf Gastarbeiter und Amnestie spiegeln Pläne, die  im Kongress in diesem Jahr durch Präsident Barack Obama verhandelt werden sollen. Der Arizona State University Professor, Raul H. Yzaguirre und der ehemalige Florida-Gouverneur, Jeb Bush (Bruder von præs. Bush), waren in der CFR-Arbeitsgruppe dabei, die die Empfehlungen schrieb. Die Gruppe will auch, dass die USA einige der Sicherheitsmassnahmen nach dem 11. Sept. verzerren oder beheben sollen, die die Einwanderung und den ausländischen Tourismus in die USA abgeschreckt und behoben haben.
Mit Sitz in New York ist der CFR eine internationale politische Schwergewichtsgruppe, deren Mitgliedschar auch leistungsfähige Politiker, Konzern-Geschäftsführer und Präsidenten der Universitäten sowie multinationale Konzerne, Medien und private Unternehmen umfasst. Die korporativen Mitglieder des Rates sind die Bank of America, Goldman Sachs, American Express, Chevron, Exxon Mobil Corp, ROTHSCHILD NORTH AMERICA Inc., News Corp, General Electric, KBR Inc., Lockheed Martin, Raytheon Co., das SOROS FUND MANAGEMENT und Google Inc. US-Sen. John McCain, der ehemalige Gouverneur von Arizona, Bruce Babbitt, US Homeland Security Ministerin Janet Napolitano, ASU-Präsident Michael Crow und die Thunderbird School of Global Management Präsident Angel Cabrera.

Andere bemerkenswerte CFR Mitglieder sind: • die ehemaligen amerikanische Außenminister Henry Kissinger, Colin Powell, James Baker, Madeleine Albright, Cornaleeza Rice. • die ehemaligen US Finanzminister Henry Paulson und Robert Rubin. • Finanzier GEORGE SOROS und JP MORGAN CHASE & Co. CEO, Jamie Dimon. • die ehemaligen Federal Reserve Bank-Präsidenten Alan Greenspan und Paul Volcker. • die ehemaligen Präsidenten George H.W. Bush, Jimmy Carter und Bill Clinton und ehemaliger Vize-Präsident Dick Cheney. • Medien Promis wie NBC's Tom Brokaw, News Corp CEO Rupert Murdoch, Newsweek International Editor und CNN-Kommentator Fareed Zakaria sowie The New York Times Herausgeber Arthur Ochs "Punch" Sulzberger. Ich kann die israelischen Ministerpräsidenten, Ehud Olmert und Binyamin Netanyahu hinzufügen, (auch wenn sie keine US-Bürger sind) sowie Mitglieder 3272. ROCKEFELLER DAVID JR, CFR'92, 1988 jährliche rpt, TC'92 3273. ROCKEFELLER DAVID SR,  3274. ROCKEFELLER JOHN JAY D IV D-WV.  3275. ROCKEFELLER RODMAN CLARK,  3276. ROCKEFELLER BROTHER´ FUND. 3277. Die ROCKEFELLER FOUNDATION, und viele mehr.

Muslimer-ligger-i-belgisk-kirkeBrussels Journal 27 July 2009 Letzte Woche beschloss die Regierung in Belgien, illegale Ausländer zu legalisieren, die nachweisen können, dass sie sich "in ausreichendem Ausmasse" in das Land integriert haben. Die illegalen Einwanderer müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen, wie im Lande seit den vergangenen fünf Jahren wohnhaft zu sein oder in Belgien mindestens zweieinhalb jahrelang zu arbeiten, nachdem sie eine von Belgiens drei offiziellen Sprachen erlernt haben, oder, dass sie Kinder in der Schule haben.
Die offiziellen Papiere werden illegalen Ausländern den Aufenthalt und die Arbeit im Land genehmigen. Die belgischen Behörden sind der Ansicht, dass die Maßnahme 25.000 Menschen höchstens angehen würde. Frühere Schätzungen besagen, dass die Anzahl der Empfänger 50.000 bis 100.000 betragen könnte. Der belgische Kardinal, Godfried Danneels, begrüßte die Entscheidung. Die belgische katholische Kirche hat sich seit den Regelungen im  Jahr 2000, die 50.000 illegalen Einwanderern den ständigen Wohnsitz in Belgien gewährte, aktiv für eine neue Runde von Anpassungen eingesetzt. Indem sie -manchmal aktiv – die illegalen Einwanderer, die nach belgischem Recht des Landes hätten verwiesen werden sollen, anregten, sich in den Kirchen zu niederlassen, haben katholische Organisationen versucht, Druck auf die Regierung auszuüben. Auch der päpstliche Nuntius, der Vatikan-Vertreter in Belgien, drückte seine Unterstützung für die Kirchenbesetzer aus.

Die belgische Regelung ist auf viel Kritik aus den Nachbarländern gestossen, weil es auch sie betrifft. Belgien ist Mitglied der Europäischen Union. Nach EU-Regeln können die Leute, die sich rechtmäßig in einem Mitgliedstaat aufhalten, sich zu Recht in den anderen 26 Mitgliedstaaten aufhalten. Amnestie für illegale Einwanderer findet in Europa egelmäßig statt. Jedes Mal sagt eine Regierung,  dies sei die letzte Amnestie, und dass von nun an alle illegalen Neukömmlinge ausgewiesen werden. Seit 1974 hat West-Europa mehr als 6 Millionen illegaler Einwanderer  Daueraufenthalt gewährt. Frankreich hat in den letzten 25 Jahren 3 Church-allah-1große Amnestien, Spanien hat in letzten 15 Jahren 6 gewährt, und Italien gewährte Amnestie in den Jahren 1988, 1990, 1996, 1998, 2002 und 2006. Alle diese Länder gehören zur Europäischen Union, wo der freie Verkehr von Personen gilt.

Diese EU-Mitgliedstaaten, die an Afrika und Asien entlang der Mittelmeerküste  grenzen, hoffen, dass, wenn einem illegalen Ausländer eine Aufenthaltsgenehmigung zugeeilt wird, er das Land verlassen werde, um nach wohlhabenderen Wohlfahrtsstaaten wie Deutschland, Großbritannien oder Skandinavien  umzuziehen. Einwanderer können rechtens zu einem Shangri-La anderswo in Europa auswandern. Na, ja, die meisten von ihnen tun es auch.
Dennoch sollte man Politikern wie dem Ministerpräsidenten von Belgien, Herman Van Rompuy, nicht glauben, die behaupten, dass die Regulierung der illegalen Einwanderer die endgültige Amnestie seim werde. Die jüngsten Erfahrungen zeigen, dass eine Amnestie die Toren nicht zumacht. Sie öffnet sie. Die illegalen Einwanderer zu legalisieren zieht neue Migranten an.

Im vergangenen Jahr  beantragten etwa 31.160 Menschen Asyl in Italien - mehr als doppelt so viele wie im Jahr 2007, dem Jahr nach Italiens Massen-Begnadigung im Jahr 2006. Im vergangenen Jahr beantragten etwa 13.400 Menschen Asyl in den Niederlanden - fast doppelt so viele wie im vergangenen Jahr, als die niederländische Regierung 30.000 illegale Ausländer legalisierte. Es ist wahrscheinlich, dass Belgien in Kürze die Zahl der Bewerber steigen sehen wird.

Während Westeuropa muslimisch wird, begehen seine "christlichen" Kirchen Selbstmord.
Ein Moslem würde niemals zulassen, dass seine Moschee in ein Wohnheim für Nicht-Gläubigen verwandelt wird. Aber es ist genau das, was die belgische Katholische Kirche macht. Die belgische Bischofskonferenz hat bereits illegalen Einwanderern 20 Kirchen und Kapellen geöffnet, die so genannten "Sans-Papiers" oder "Menschen ohne Papiere [= Aufenthaltsgenehmigungen], die nach dem belgischen Recht ausgewiesen werden sollten. Den illegalen Einwanderern wurde gesagt, dass sie in den Kirchen sicher seien, weil die Behörden davon Abstand nehmen, in die Gebäude einzudringen – und zwar aus Respekt vor der katholischen Kirche. Es ist merkwürdig, dass die Kirche unterstellt, es gebe irgendeine Form von Verfolgung, angesichts der Tatsache, dass die belgischen Behörden nie Suchen nach illegalen Einwanderern veranstalten und fast nie selbst Kriminelle ausweisen. Die Zahl der Menschen, die in Kirchen campen, variieren von 100 bis 700 (2006).
Muhammeds-fødselsdagAm Palmsonntag (9. April) feierte eine protestantische Kirche in Bochum Muhammeds Geburtstag. Die Kirche forderte türkische Gemeinschaften vor Ort und den türkischen Konsul, Munis Dirik, zur Teilnahme an dem Dienst auf. Ein türkisches Orchester spielte Sufi-Musik während des Dienstes, wo Protestanten und Muslime sich zu Ehren Muhammeds versammelten!
In seiner Predigt versuchte Fred Sobiech, der protestantische Pfarrer, Mohammed und Jesus zu verknüpfen und sagte: "Heute gedenken wir der Geburt und des Lebens Mohammeds und des Beginns der Woche der Leiden Christi, die zum Karfreitag führt, dem Tag, an dem Jesus von Nazareth gekreuzigt wurde."
In der Brorsonkirche in Kopenhagen geniessen ausgewiesene irakische Asylbewerber  Kirchenasyl - und die Politiker sprechen von Barmherzigkeit mit ihnen - was man im Irak nicht versteht, da sie keinerlei dort gefährdet seien!!

Kommentar
So gibt es in der neuen Weltordnung eine klare Präferenz für die Zuwanderung von Personen, die normalerweise und historisch in den westlichen Gesellschaften als unerwünscht gesehen wurden. "Unsere” Politiker verkaufen uns nun seit fast 40 Jahren an den Islam (Bat Ye'or, Eurabia 2005), arrangiert freie Migration durch den Euromediterranen Prozess, machen den Einwanderen unsere Grenzen weit offen, geben ihnen Grundrechte, die es unmöglich macht, illegale Einwanderer in ihre diktatorischen Heimat-Staaten zurückzuschicken. Nicht nur das: Die EU hat im Geheimen die Anwerbung von 50 Millionen muslimischen Afrikanern und deren Familien nach Europa vor dem Jahr 2050 in die Wege geleitet! Darüber hinaus hat das EU Parlament einen Kommissionsvorschlag von einem Blue-Card-System unterstützt, nach dem man 20 Millionen Nicht-Westliche + Familien bis zum Jahr 2020 nach Europa bringen will.

Selbst in Fällen, in denen die Genehmigung verweigert wird, werden nur etwa 25% zurückgeschickt (S.12). Wenn die Gesetzesbrecher im Westen illegale Einwanderer ausreichend lange versteckt haben (zweifelsohne mit dem Wissen der Behörden) werden sie dadurch belohnt, dass den Einwanderern Aufenthaltsgenehmigung gegeben wird, damit sie ihre segensreiche religiöse Ideologie von uns verächtlichen Ungläubigen verbreiten können - die zu Dhimmis verringert werden sollen (Unter-Menschen ) - wenn wir nicht gar zu töten sind (z.B. Koransura 9:1-5). Dies ist die Politik "unserer" neuen Weltordnungs-Politiker im diktatorischen politischen Konsens. Präsident Sarkozy hat es sogar eine Verpflichtung für das französische Volk gemacht, sich mit den Afrikanern und Arabern zu kreuzen - oder seine Regierung werde sich darum kümmern! Jetzt setzt sich die EU zugunsten von Flüchtlingen für eine kohärente Politik ein, so dass die EU-Mittelmeer-Länder “ihre” Flüchtlinge nach Nord-Europa schicken können - und nicht zurück, wie vom EU Parlament vor 3/4 Jahr verabschiedet! Dies steht im Einklang mit dem, was der Gründungsvater der Europäischen Bewegung, Coudenhove Kalergi, sagte, dh. Europäer im 21 Jahrhundert sollen wie die alten Ägypter aussehen.

Warum ein solcher rassistischer Hass auf die Europäer? Warum dieser Hass auf das Christentum? Weil diese beiden Faktoren die alte Weltordnung vertreten, die ein Hindernis für die Eine-Welt Regierung der Illuministen ist? Die Illuministen erfanden den Begriff "nutzlose Esser," die vernichtet werden sollen. Daher kann man sich wirklich fragen, warum sie jetzt versuchen, die "nützlichen Esser" zu vernichten, denen die Ehre zukommt, die Welt aus dem Mittelalter entwickelt zu haben - und ihre "nutzlosen Esser," die  sehr wenig getan haben, um die Welt aus dem Mittelalter zu bringen, zu unterstützen.
Vielleicht gab Maurice Strong, der Illuminist und enge Rockefeller-Freund, der erste UNEP-Direktor, und Mit-Verfasser der kommunistischen Erd Charta (mit Gorbatschow und Steven Rockefeller) auf der UN Konferenz in Rio 1992 die Antwort: «Besteht nicht die einzige Hoffnung für diesen Planeten in dem Zusammenbruch der industriellen Zivilisation? Liegt es nicht in unserer Verantwortung, dafür zu sorgen, dass dieser Zusammenbruch eintritt?»

Kann es darauf zurückzuführen sein, dass es schwieriger ist, gut ausgebildete Menschen davon zu überzeugen, sich der Diktatur der Neuen Weltordnung zu unterwerfen, als Menschen ohne Ausbildung? Ist es leichter von Leuten mittelalterlichen Gemüts  als von Menschen mit einem intellektuellen Horizont als Menschen-Götter in ihrer luziferischen Religion angebetet zu werden? - einer Religion, die bizarre und naive Erscheinungsformen annimmt – wie bei Tony Blair, dem möglicherweise nächsten EU-Präsidenten, wenn die Iren den Vertrag von Lissabon akzeptiert haben?
Die Auswirkung  der Luzifer-Religion auf die Kirchen hat eine klare Richtung: Gnostische Verschmelzung aller Religionen zu einer politischen Weltreligion - Interfaith - geführt von dem "christlichen" Klerus, wo alle führenden Kräfte den Geboten Christi  den Rücken gekehrt haben - und sich stattdessen der UNO Weltregierung – dh. den Luzifer – angeschlossen haben.
In allen Fällen, "unsere" Politiker und Kirchen sind erpicht auf die Förderung des Finsteren Zeitalters noch einmal  - wobei sie die nationalen Staaten und Jesus Christus opfern.