Ahmedinejad-president-iran-illuminati-sign-150Ich mag das diktatorische, fanatische, schiitisch-muslimische Regime im Iran bestimmt nicht. Aber ich habe eine natürliche Skepsis gegenüber den Medien in Bezug auf die laufenden Proteste im Zuge der jüngsten iranischen Wahl.
Alle sagen uns, dass Mousavi die Wahlen gewonnen habe - aber in Wirklichkeit ist Ahmadinedschad ein sehr beliebter Mann unter Iranern. Laut dem Guardian 15. Juni 2009, zeigten Umfragen vor der Wahl, dass etwa 2 / 3 der stemmern auf Ahmadinedschad fallen würden! Es mag eine Tatsache sein, dass die Wiederwahl von Präsident Ahmadinedschad das sein kann, was das iranische Volk wollte.
Hier ist ein Überblick über die US-Manipulationen mit dem Iran seit mehr als 50 Jahren.

Dass die Wahl unregelmäßig war, scheint über jeden Zweifel erhaben: The Times 22. Juni: "In 50 iranischen Städten übertraf die Zahl der abgegebenen Stimmen bei den Präsidentschaftswahlen die Zahl der Wahlberechtigten, berichtet der staatlich ernannte Wachhund heute."
Seit der Wahl hat eine unbestimmte Anzahl der Iraner in den Straßen von Iran protestiert und forderte eine Umwahl. Die Todeszahl ist ungewiss – jedoch laut der CNN ist die Polizeigewalt schlimm.
.
Anzeichen dafür, dass die USA hinter dem Aufstand im Iran stehen
Die Vereinigten Staaten sind direkt am iranischen Regimeumsturz tätig, wie in diesem  ABC News video  vom 14. Juni 2009 erzählt wird.
Hier ist ein Video-interview  mit dem ehemaligen US National Security Berater der Präsidenten Gerald Ford and George HW Bush,  Brent  Scowcroft. Er gibt zu, die US haben Agenten auf dem Boden im Iran - dass sie aber wenig tun können, um den Protestierenden zu helfen.

The Telegraph 16 May 2007: Ehemaliger US-Botschafter bei den Vereinten Nationen, John Bolton: Wirtschaftliche Sanktionen "mit Schmerzen" müssten der nächste Schritt sein, gefolgt von dem Versuch, das theokratische Regime zu stürzen und schließlich, militärische Maßnahmen, um ihre kerntechnischen Anlagen  zu zerstören.
"Wenn wir nicht genug andere Länder mit bekommen können,  müssen wir das Regime durch die Unterstützung von Oppositionsgruppen auswechseln… wenn alles andere scheitert, wenn die Wahl zwischen einem nuklear-freien Iran und der Anwendung von Gewalt besteht, dann, denke ich, müssen wir  uns die Anwendung von Gewalt angucken."

Iran-green-revolutionPaul Craig Roberts 19 June: Die Behauptung ist, dass Ahmadinedschad die Wahl gestohlen habe, weil das Ergebnis bald, nachdem die Wahllokale geschlossen wurden, und alle Stimmen noch nicht gezählt sein konnten, erklärt wurde. Aber Mousavi meldete schon einige Stunden vor Schluss der Wahlhandlung  seinen Sieg. Dies ist klassische CIA Destabilisierung, um ein strittiges Ergebnis zu diskreditieren.  Es gibt einen Machtkampf zwischen den Ayatollahs. Viele sind gegen Ahmadinedschad, denn er wirft ihnen die Korruption vor, und ist damit auf der Seite der iranischen Land-Bevölkerung, denn die Iraner glauben, dass die Lebensweise der Ayatollahs eine Fülle an Macht und Geld sei. Kommentatoren "interpretieren" die Iran-Wahl auf der Grundlage ihrer eigenen Illusionen, Wahnvorstellungen, Gefühle und Interessen. Unangesehen, ob die Wahlergebnisse, die Ahmadinedschads Sieg prognostizieren, haltbar sind, gibt es bisher keine Anhaltspunkte dafür, dass die Wahl gestohlen wurde - abgesehen von Vermutungen. Aber es gibt glaubwürdige Berichte, dass die CIA seit zwei Jahren für die Destabilisierung der iranischen Regierung arbeitet.

Zum Beispiel, schrieb der neokonservative Kenneth Timmerman Tage vor der Wahl, dass "es sich um eine grüne Revolution in Teheran handele." Wie kann Timmerman das wissen, es sei denn, es wäre ein organisierter Plan? Timmerman schreibt weiter, dass "die National Endowment for Democracy” Millionen von Dollar zur Förderung von "Farben-Revolution” gespendet habe … Einige dieser Mittel scheinen Pro-Mousavi Gruppen mit Verbindungen zu den Nicht-Regierungs-Organisationen ( NRO) außerhalb Irans in die Hände gefallen zu sein, Gruppen, die die National Endowment for Democracy finanziert. "Timmermans NeoCon eigene Stiftung für Demokratie ist eine private, gemeinnützige Organisation die 1995 errichtet wurde – und zwar mit Zuschüssen vom National Endowment for Democracy (NED) zur Förderung der Demokratie und der international anerkannten Standards für Menschenrechte im Iran."

Was passiert?
Bilderberger, Trilateraler Kommissionist und CFR, Henry Kissinger, Hoher Priester der neuen Weltordnung, fordert Regimewechsel im Iran von außen, wenn die laufende Revolution misslingtVideo .

Präsident Bush Jr., leitete die Untergrabung des Iran in die Wege
Outside-infiltrationSeymour M.Hersh, The New Yorker, 7 July 2008 : Im vergangenen Jahr schloss der Kongress sich einem Antrag von Präsident Bush zur Finanzierung einer großen Eskalation der verdeckten Operationen gegen den Iran an, laut derzeitigen und ehemaligen Militär-, Intelligenz-und Kongress-Anhörungs-Quellen. Für diese Operationen forderte der Präsident 400 Millionen US-Dollar.
Verdeckte Operationen gegen den Iran sind nicht neu. US Special Operations Forces führen seit dem vergangenen Jahr grenzüberschreitende Operationen aus dem Süden Iraks mit Genehmigung des Präsidenten durch.
"Die Entscheidung war auf Untergrabung der atomaren Ambitionen des Iran und den Versuch, die Regierung durch Regimewechsel auszutauschen fokussiert." Die verdeckten Operationen laufen parallell mit einer geheimen militärischen Spezialistenstaffel, die jetzt im Iran tätig ist und unter der Kontrolle des JSOC steht.

In den letzten Monaten hat laut den iranischen Medien eine Zunahme der Gewalt im Iran stattgefunden, aber es ist derzeit unmöglich, sie dem JSOC oder den CIA-Aktivitäten zuzuschreiben, oder ihre Auswirkungen auf die iranische Führung einzuschätzen. Die Iraner haben angefangen, öffentlich den USA, Großbritannien und vor kurzem, der CIA für einige Vorfälle die Schuld zuzuschieben. Britische Diplomaten sind soeben ausgewiesen worden. Eine mögliche Folge dieser Maßnahmen wird ein iranischer gewalttätiger Angriff auf eine der Dissidentengruppen sein, was der US-Administration einen Grund zum Intervenieren geben könnte. Ja, Obama ist “entsetzt” wegen dieses Videos, mit Neda Soltane, kurz bevor sie starb. Die Propaganda-Wirkung eines solchen Videos sollte nicht unterschätzt werden.
MOUSAVI-large
CQ Politics 22 June 2009Vor 3 Jahrzehnten führte Mir-Hossein Mousavi gegen die Vereinigten Staaten einen terroristischen Krieg, der blutige Anschläge auf die US-Botschaft und die Kaserne des Marine Corps in Beirut umfasste.
Mousawi, der im Westen gefeiert wird, weil er die Demonstrationen auf den Straßen gegen das Teheraner Regime angezettelt hat, als er die Wahl verlor, hat die weltweite Kampagne des Terrors in den 1980er Jahren geführt.
Baer, ein ehemaliger CIA-Offizier mit dem Nahen Osten als Operations-Gebiet, verknüpft Mousavi noch enger mit den Bombenanschlägen in Beirut. Baer fügte hinzu: "Mousavi war nicht nur für diesen Irrtum hergeholt, sondern bemühte sich auch aktiv darum." 

Paul Watson, Prison Planet 23 June 2009: Reza Pahlavi, der Sohn des ehemaligen Schah von Iran, positioniert sich, um der kommende  US-gestützte Marionetten-Führer des Iran zu werden, sollte das Reza-pahlevigegenwärtige Regime durch Proteste gestürzt werden.
Es scheint, als ob Mousavi nur eine Notlösung für die anglo-amerikanische Einrichtung ist, und seine terroristische Vergangenheit wird bald verwendet werden, um ihn zu verhindern, an die Macht zu gelangen. Dabei ist der Weg bereit, dass Pahlavi herbeitreten kann, und es der Neuen Weltordnung ermöglichen kann, die Kontrolle über den Iran zum ersten Mal seit 30 Jahren zu ergreifen. 

The Corbett Open Intelligence Report 23 June, 2009: Es gibt 2009 Präsidentschaftswahlen im Iran, und der Oppositionsführer Mir-Houssein Mousavi erklärt den Sieg mehrere Stunden, bevor die Wahl endet, um sicherzustellen, dass jedes Ergebnis, das gegenteilig ausfällt, in Frage gestellt wird. Westliche Medien arbeiten auf Hochtouren, wetteifern mit einander, um zu sehen, wer die übertriebenste Verurteilung der Abstimmung und des scheinbaren Sieges des Präsidenten Ahmadenijads anbieten kann (BBC gewinnt durch die Veröffentlichung unverblümter Lügen über den angeblichen Volksaufstand, die sie später gezwungen war, zurückzuziehen). Am 13. Juni begannen 30.000 "twits," Twitter mit Live-Updates aus dem Iran zu überschwemmen, die meisten auf Englisch von einer Handvoll der neu registrierten Benutzer mit identischen Profil Fotos. Die Jerusalem Post schreibt eine Geschichte über das iraner Twitter-Phänomen ein paar Stunden nach dem Start. YouTube bietet nun ein "Breaking News"-Link oben auf jeder Seite an, das zu den neuesten Aufnahmen der iranischen Proteste linkt.

KhameneiDestabilisierung
Ironischerweise war der Iran auch der Geburtsort des ursprünglichen CIA-Programms zur Destabilisierung einer ausländischen Regierung. Denken Sie daran als Destabilisierung 1.0: Es ist 1953, und der demokratisch gewählte iranische Führer Mohammed Mossadegh lässt auf seine Wahlversprechen, die Industrie für das iranische Volk zu nationalisieren, einschließlich der Öl-Industrie des Iran, die danach von der Anglo-Iranian Oil Company kontrolliert wurde, Taten folgen. Die CIA wurde in das Land entsendet, um der Regierung Mossadegh ein Ende zu machen. Sie begannen eine Kampagne des Terrors, der Bombenanschläge und Angriffe auf muslimische Ziele, um die Schuld dem nationalistischen, säkularen Mossadegh zuzuschieben. Schließlich unterstützte die CIA die Revolution, brachte ihren Wunsch-Marionette, den Shah, an die Macht. 

Geben Sie Destabilisierung 1.1 ein. Es beginnt, wenn der  IMF kommt, um einem üblen Diktator in einem Land der Dritten Welt Schmiergelder anzubieten. Er kriegt 10% im Gegenzug für ein schamloses Darlehen für ein Infrastruktur-Projekt, unabhängig davon, dass das Land es sich nicht leisten kann. Wenn das Land unvermeidlich Tilgung und Zinszahlungen verletzt, beginnt der IWF zu übernehmen, erlegt ein Umstrukturierungs-Programm auf, das letztendlich zur totalen Plünderung der Ressourcen des Landes führt, im kommerziellen Interesse des Westens. Dieses Programm wurde in einem Land nach dem anderen, von Jamaika bis nach Myanmar, von Chile nach Simbabwe realisiert. Dieses Programm wurde 2001 blossgestellt, als der ehemalige Chefökonom der Weltbank, Joseph Stiglitz, an die Öffentlichkeit mit dem Dreh ging.  Mehr Details wurden 2004 mit der Veröffentlichung von John Perkin's Buch, “Bekenntnisse eines Wirtschaftlichen Mietlings-Mörders”, das zeigte in welchem Umfang führende Gesellschaften und ihre Komplizen-Konzerne die wirtschaftliche Ausplünderung und den Sturz von ausländischen Regierungen unterstützten und förderten.

Iransk-atombombeDestabilisierung 1.2 benutzt scheinbar selbstlose Förderung der Demokratie durch NROs mit beruhigenden Namen wie das Open Society Institute, Freedom House (ein Council on Foreign Relations-Organ) und National Endowment for Democracy. Sie finanzieren, bilden aus, unterstützen und mobilisieren die oppositionellen Bewegungen in den Ländern, die zu destabilisieren sind, häufig während der Wahlen, und sie sind in der Regel um eine erkennbare Farbe organisiert. Diese "farbigen Revolutionen" sprangen in den letzten zehn Jahren hevor und haben bisher erfolgreich Regierungen in der Ukraine, dem Libanon, Georgien und Kirgisistan, unter anderem, destabilisiert. Diese Revolutionen haben den Aufdruck des Finanzoligarken-Milliardärs, George Soros.

Nun kommen wir zur Destabilisierung 2.0, nicht viel mehr als eine leichte Verformung der Destabilisierung 1.2. Das einzige andere ist, dass jetzt Twitter, Facebook, YouTube und andere soziale Medien für den Einsatz zur Verbesserung der Wirksamkeit der internen Proteste verwendet werden. Wieder einmal empfiehlt Soros´ Handlanger, Evgeny Morozov, die Vorteile der neuen Teheraner Twitterrevolution, und die New York Times schreibt eine journalistische Hymne für die Internet-Fähigkeiten der neuen Medienkompetenzen … wenn sie  westlichen imperialistischen Interessen dienen.

Perspektiven
The Financial Times 24 June 2009: Ayatollah Ali Khamenei sagt, er wolle sich dem Druck nicht beugen.
In der Tat, laut Debkafile 24 June, 2009 wurde Mousavis Opposition bereits fast gelöscht. Inzwischen schreit das EU-Parlament nach Umwahl und internationalen Konsequenzen. "Wir können nicht zulassen, dass die Zivilgesellschaft allein steht!"
The Wall Street Journal 24 June 2009: Republikaner und viele iranische Demokratie-Aktivisten haben in den letzten Tagen behauptet, dass ein US-Dialog mit der Regierung des iranischen Präsidenten, Mahmoud Ahmadinejad, in naher Zukunft riskiere, das Regime zu legitimieren, das beschuldigt wird, die Wahl zu stehlen und die   friedliche Demonstranten zu terrorisieren. Verteidigungsminister Robert Gates ist auch unsicher hinsichtlich der Aussichten für Verhandlungen mit der aktuellen Regierung des Iran.
Russland brach offiziell  mit dem Westen und erkannte Ahmadinedschads Wiederwahl an. Es besteht in Washington die Sorge, Moskau und Peking könnten die politische Instabilität des Iran als Grund anführen, die neuen wirtschaftlichen Sanktionen gegen den Iran nicht durchzusetzen. "Dies ist eines der alarmierendsten Szenarien, die im Gange ist", sagte ein hoher europäischer Beamter, der sich  mit dem Iran befasst.

Global Research 24 June, 2009: Die Protestbewegung, die seitens Mir Hossein Mousavi und anderer Verlierer-Kandidaten in Iran's 12. Juni-Wahlen durch Beschuldigungen des Wahlbetrugs entstand, ist am Montag weitgehend von den Straßen weg, aber die Kämpfe innerhalb des iranischen Regimes gehen weiter.
Die relative Ruhe in der iranischen Hauptstadt wurde durch schweren Polizeieinsatz durchgesetzt. Hinter Mousavi steht Irans Ex-Präsident, der Milliardär, Ayatollah Ali Akbar Hashemi Rafsanjani.
Iran-grøn-revolution Hinter der Begeisterung der Medien für die "grüne Revolution" im Iran, stehen die US-Regierung und ihre Geheimdienste. USAs Ziel ist es, nicht die islamische Republik zu stürzen oder eine Blüte der Demokratie zu fördern, sondern vielmehr einen Wechsel an der Spitze des Regimes zu bewerkstelligen, so dass sie zugunsten von US-Interessen wird.

Aber die US-Bemühungen zur Förderung der "Reformer" sind offensichtlich ins Stocken geraten.

Proteste der relativ Privilegierten zur Unterstützung Mousavis könnten durch eine Bewegung der Arbeiterklasse gegen die Arbeitslosigkeit, die Inflation und das System als Ganzes ersetzt werden.

Kommentar
Es scheint,  Ayatollah Khamenei hat eine noch stärkere Position inländisch als vor der misslungenen “Revolution”. Aber nach aussen ist der Iran isolierter als zuvor. Dies wird zweifellos Benjamin Netanyahus Fall helfen und ihm einen israelischen Angriff auf den Iran – bei der Sympathie der Welt auf der Seite des Terroristen Mousavis – erleichtern. Wahrscheinlich verlor Mousavi wirklich die Wahl - und wahrscheinlich sind die Unruhen von den USA mit dem falschen Argument einer "gestohlenen Wahl" angezettelt.
Niemand bezweifelt, dass die US-Führung den Sturz der Ayatollahs sehen möchten. Jetzt ist ihre einzige Möglichkeit vielleicht ein Militärschlag - wie von Bolton, Kissinger und einer wachsenden Anzahl von amerikanischen Politikern verlangt. Wen haben die Illuminaten als ihre Marionette im Sinn: Rafsanjani oder Reza Pahlevi? 
Die Zukunft in Nahost sieht nicht friedlich aus.