Nach dem Ausbruch der Finanz-und Wirtschaftskrise, wird es immer deutlicher, dass sie nicht nur aus der blauen Luft entstand. Sie kam als keine echte Überraschung für diejenigen, die die Symptome eines verrückt aufgebauten Reichtums ohne Basis beobachteten - mit Investitionen in z.B. Häuser zu Preisen, die völlig unverhältnismäßig zu den realen Immobilien-Werten waren. Die manipulierten Konkurse von Bear Stearns (Profitmacher JP Morgan, Rothschildagent), sowie auch der Konkurs von Northern Rocks (jetzt von Rothschild verwaltet, nachdem die britische Regierung  enorme Rettungs-Kosten zahlte) haben es sehr deutlich gemacht, dass wohlhabende Bankiers Gewinne auf "Kosten" der Federal Reserve in den USA und der Bank of England , dh. die Steuerzahler und Verbraucher, machten. Nun hat der EU-Rat eine Finanzaufsicht verabschiedet, die die gleichen Rothschild Kontrollanten wie vor der Krise umfasst- auch wenn sie in Bezug auf die laufende Finanzkrise völlig versagten. 

Gordon-brown-charmørPremierminister Gordon Brown greift fröhlich nach dem Geld der Bürger. Wie man in diesem Video und am rechten Rand dieses Blogs sehen kann, missioniert der britische Premierminister gerne für dir Neue Weltordnung. 

Unter dem Motto: "Gordon Brown hat zur Krise beigetragen", schrieb Keith Marsden, ein ehemaliger Berater der Weltbank und Senior Economist bei der International Labor Organization, eine wichtige Analyse einer der Initiativen der neuen Weltordnung zur Zertrümmerung der Weltwirtschaft.  

The Wall Street Journal 15 June 2009: Erschüttert wegen der Ausgaben-Skandale der Mitglieder des Unterhauses und leidend während der Rezession, haben die britischen Wähler ihre Unzufriedenheit mit der Regierung Gordon Brown gezeigt. Die Labour-Partei wurde in den lokalen sowie in den Wahlen zum Europäischen Parlament Anfang dieses Monats verprügelt.
Trotz dieser Wahlschlappe drückten die Labour-Gesetzgeber ihr Vertrauen in den Premierminister am 8. Juni aus.
Weil er offenbar mit Erfolg die Wirtschaft lenkte, während er Finanzminister war, waren die meisten der Ansicht, dass er am besten qualifiziert sei, Großbritannien aus der Rezession zu  führen. Die sei, so behaupten sie, von Kräften von aussen verursacht worden. Grossbritanniens Abschwung fing an, als die Immobilienpreis– und Haushaltsschulden-Blasen zwangsläufig explodierten, beginnend mit dem Sturm auf die Northern Rock Bank im September 2007. Diese Blasen quollen auf höhere Niveaus hinsichtlich der Durchschnittspreise und Einkommen als in den USA und anderen wichtigen Volkswirtschaften.

Britische Immobilienpreise steigerten sich um 88,5% zwischen 1997 und 2007, laut der OECD. In den USA lag der Anstieg bei 64,5%. Großbritanniens Haushalts-Verschuldung erhöhte sich auf 176,9% des verfügbaren Einkommens im Jahr 2007 von 104,8% im Jahr 1997. Im gleichen Zeitraum, stiegen die US-Haushalts-Schulden nur auf 105,8% des verfügbaren Einkommens von 64,3% im Jahr 1997. Der Anstieg in Deutschland und Frankreich war deutlich niedriger.
Gordon Brown tolerierte und förderte sogar die Bildung dieser Blasen, und zwar aus mehreren Gründen. Die traditionellen Quellen der britischen wirtschaftlichen Macht, Bergbau und verarbeitendes Gewerbe, schrumpften während seiner Zeit als Finanzminister. Die Gesamtproduktion im Bergbau, einschließlich des Erdöls und Erdgases, fiel zwischen 2000 und 2007 um 31%. Insgesamt stagnierte die Produktion  in diesem Zeitraum.

Bubble_deesDer Bruttowert der inflationsbereinigten Preise der Gesamtproduktion aller Branchen insgesamt fielen um 3% zwischen 2000 und 2007. Die Beschäftigung sank um fast 1,1 Millionen im gleichen Zeitraum. Diese Trends waren keine unausweichliche Folge der Veränderungen der komparativen Vorteile, die angeblich in den fortgeschrittenen Volkswirtschaften auftreten. Das Realwachstum erhöhte sich auf einer durchschnittlichen jährlichen Basis um 2,2% in den USA, 1,2% in Deutschland und 1,1% in Frankreich zwischen 2000 und 2006, laut der Weltbank. 

Darauf erpicht, die Illusion des stetigen Fortschritts in der Gesamtwirtschaft zu erlangen, brauchte Brown eine rasche Expansion der Finanzdienstleistungen und der Immobilien-und Business-Services-IndustrieIhre Produktion erhöhte sich um 48% und 33% zwischen 2000 und 2007, verglichen mit 19% in der gesamten Volkswirtschaft. Die Gesamtbeschäftigung dieser Industrie erreichte fast 6,7 Millionen im Jahr 2007, ein Anstieg von mehr als einer Million.
Rasche Expansion der Verbraucherkredite steigerte im Gegenzug die Nachfrage. Der boomende Finanz-und Immobilien-Sektor, mit seinen überhöhten Gehältern, Boni und Gewinnen aus nicht nachhaltigem Wachstum durch die Kreditvergabe, hat auch Mr. Brown's Steuerkasse gefüllt.

So, trotz des Rückgangs des Einkommens und der persönlichen Einkommens– und Nationalen Versicherungs-Steuer-Einnahmen aus dem produzierenden Gewerbe, konnte er Labour´s Wahlsprechen von 1997 zum Ausbau der öffentlichen Dienstleistungen erfüllen. Die Herstellung von Gesundheits– und sozialen Dienstleistungen stiegen um 26,3% von 2000 bis 2007. Die Beschäftigung in der Kategorie "Sonstige Tätigkeiten", die die öffentliche Verwaltung und die öffentlichen Dienstleistungen umfassen, wuchsen um 1,3 Millionen zwischen 2000 und 2007, erreichten fast 10 Millionen - fast ein Drittel aller britischen Arbeitsplätze. 

Eye2_deesSo der Boom im Finanz-und Immobiliensektor diente Herrn Brown's politischen Interessen gut. Er war in keiner Weise ein passiver Zuschauer zu seinem Wachstum. Er pochte darauf in einer Reihe politischer Reden. Am 1 April 2005 legte er ein politisches Dokument mit dem Titel "Hauserwerb: Erweiterung der Möglichkeiten für den Besitz," dar und bestand darauf, "das dieses Vereinigte Königreich mit Ambitionen und Vorwärtsstreben ein Königreich ist, in dem immer mehr Menschen eine Chance haben müssen und erhalten werden, ihr eigenes Zuhause zu besitzen."
Er ignorierte die Tatsache, dass vielen Hauskäufern die Fähigkeit fehlte, ihre Hypotheken  zu zahlen und erklärte den Bankern der City diese Botschaft in der jährlichen Rede im Mansion House in London, indem er ihnen  "geringfügige Regelung" versprach. Bereits 1997 hatte er die verantwortung für die Bankenaufsicht der unerfahrenen Financial Services Authority von der Bank von England übertragen. Er bremste auch die Fähigkeit der Zentralbank, die Inflation aktiv in Schach zu halten, indem er die Immobilienpreise vom Consumer Price Index beseitigte.

Brown lobte auch immer wieder die innovativen Fähigkeiten der City, "prahlte 2006, sie sei für 40% des weltweiten Bargeld-Derivathandels verantwortlich - der auch die jetzt berüchtigten umgepackten “subprime” (zahlungsunfähigen) Hypotheken umfasst. Er gab Finanzinstituten ein falsches Gefühl der Sicherheit, indem er ihnen am 16 Juni 2004 erzählte, "Ich bin entschlossen, dafür zu sorgen, dass wir uns in einer größeren Stabilität festschliessen, nicht nur ein jahrlang oder für einen wirtschaftlichen Zyklus, sondern in dieser Generation."

Mit dieser Garantie des Finanzministers - wie können wir dann erwarten, dass die Banken auf saftige Gewinne und Prämien durch die Vermeidung innovativer, aber unrechtmässig riskanter Praxis, verzichten wollten? Aufgrund der Größe und der globalen Reichweite des britischen Finanzsektors sowie der vielen neuen Finanzinstrumente, die sie erstellt und vermarktet, kann Brown ehrlich nicht jegliche Verantwortung für die britische Rezession ablehnen.

House_deesDieser Kartenhaustrick, der auf Luftschlössern baut, ist Neue Weltordnungsfinanz.

Nun hat der US-Präs. Obama einen Plan bewerkstelligt, der scheinbar das Federal Reserve System stärken und schwächen soll. Aber wer soll ein neues Aufsichtsorgan steuern?  

The Telegraph 17 June, 2009: Der US Präsident sagte, er wolle "eine Kultur der Unverantwortlichkeit" ausrotten, die sich "von der Wall Street nach Washington an die Main Street angewurzelt hat."
Die wichtigsten  skizzierten Änderungen umfassen eine gestärkte Federal Reserve, die die Verantwortung für die großen Banken, die einer besseren Regelung unterzogen werden sollen. Er sprach nach einem Treffen mit vielen von Amerikas Aufsichtsbehörden, einschließlich des Fed-Chefs, Ben Bernanke. Der Präsident betonte, dass er keine Wiederholung der Situation, in der die USA vor "einer der größten Finanzkrisen in der Geschichte steht,” sehen wolle - in der die Verantwortlichen für die Überwachung weitgehend im Bett überrascht wurden - und ohne die erforderliche Befugnis zum Beheben des Problems."
Er verwendete die Grundsatzrede zur Krtik an der Financial Services Industrie, um komplexe Finanzinstrumente zu schaffen, die "auf einem Haufen Sand bauen", und um "übermäßige Direktoren-Entschädigungen zu erlauben - die Rücksichtslosigkeit statt Verantwortung belohnen."

Der Kongressabgeordnete Barney Frank, der den Vorsitz des einflussreichen "Financial Ser John Berlau” des Repräsentantenhauses inne hat, vom Competitive Enterprise Institute, sagte, dass die “Vorschläge den Status quo zwischen den Regelungsbehörden beibehält, die weitgehend vorhanden sind und nur zusätzliche Schichten von "systemischer" Regelung den "Super"-Agenturen wie der Federal Reserve auferlegen." 

The Washington Times 16 June 2009: Die Federal Reserve, die bereits wohl das mächtigste Organ der Regierung der Vereinigten Staaten ist, (Finanzminister Geithner kommt von der New York Fed), wird weitreichende neue Befugnisse zur Regelung eines jeden Unternehmens erhalten, dessen Versagen die US Wirtschaft und die Märkte in dem regulativen Überarbeitungsplan  der Obama-Administration gefährden könnte.
Finanzminister Geithner sagte, dass die Verwaltung ….entschlossen sei, innerhalb des Flickenteppichs mehrerer Einrichtungen zu arbeiten, die im letzten Jahrhundert oder so als Antwort auf die verschiedenen Finanzkrisen errichtet wurden.

Bernanke-financial-reformThe financial Times 17 June, 2009: Die Verwaltung sieht die neuen Regeln als Ablehnung des "vorsichtigen" Ansatzes, der sich unter Alan Greenspan, (dem ehemaligen Fed-Chef, dessen unverantwortliche Niedrigzinspolitik zur Finanzkrise kräftig beitrug) durchgesetzt hatte.
Die Antwort von einem Senior-Banker fasst Wall Streets Reaktion auf die Vorschläge der Obama-Administration zusammen: Erleichterung gemischt mit Besorgnis im Hinblick auf die geplanten neuen Befugnisse, die von der Zentralbank übernommen werden sollen. "Wenn die Financial Services-Industrie eine übergeordnete Behörde zu wählen hätte, dann hätte sie sich für die Fed entschieden", sagte ein anderer Wall-Street-Führer.

Hier ist ein MSNBC Video-interview mit dem Kongressmitglied, Ron Paul: “Nun ist die Fed hinsichtlich der US Wirtschaft mächtiger als der Kongress. Wir haben seit 20 Jahren Regelung seitens der Fed. Das führte zur Finanzkrise  – und zwar wegen zu leichter Kredite, künstlich niedriger Zinsen und undurchsichtliche Steigerungen der Geldmenge an die Freunde der Fed. Was reguliert werden müsste, ist die Fed!”
 
CNBC 17 June, 2009: Angesichts der massiven Störungen, die sich auf den Finanzmärkten zugetragen haben, gibt es den Wunsch nach einer völlig neuen Struktur, anstatt nach der Aufrechterhaltung / Reform deren, die bereits vorhanden sind. Regelung bedeutet weniger liefern. Weniger Lieferungen bedeuten höhere Preise. Höhere Preise bedeuten, dass die Gewinner noch mehr Geld verdienen. Dies ist genau das, was das "New Deal" tat, als die Regierung versuchte, die Industriepreise festzulegen und versuchte, die US-Wirtschaft zu ordnen. Bloomberg 17 June. 2009: Obamas Plan wird der Fed die Verantwortung für die Regelung der Unternehmen geben, deren Zusammenbruch dem Finanzsystem schaden würde. Die Obama Verwaltung würde eine Verbraucherschutz-Agentur (CFPA) errichten, und nimmt damit  der Federal Reserve bestimmte Befugnisse weg. American Bankers Association ist "strikt gegen" eine solche Agentur, sagte der Vorsitzende, Edward Yingling, in einer Erklärung. Die Huffington Post gibt Unzufriedenheit bei der Finanz-Industrie an, die versucht, den Kongress zu bewegen, um die CFPA zu verhindern - sowie Zufriedenheit bei den Verbrauchern.

Hier ist der immer gut informierte Paul Watson vom “Prison Planet”: Die Federal Reserve ist eine private Gesellschaft. Laut dem ehemaligen Fed-Chef, Alan Greenspan, kann niemand zur Rechenschaft gezogen werden – ausser von die Banker-Familien, die sie besitzen! Die sind: 1) Rothschild Banks in London und Berlin; 2) Lazard Brothers Banks in Paris; 3) Israel Moses Seif Banks in Italien; 4) Warburg Bank in Hamburg und Amsterdam; 5) Lehman Brothers in New York; 6) Kuhn, Loeb Bank in New York (Nun Shearson American Express); 7) Goldman, Sachs in New York.

Professor für Öffentliche Anliegen an der Universität von Texas in Austin, Robert Auerbach schreibt: "Die Beamten, die die Fed heute führen, sind Leiter einer Organisation, die im Wesentlichen durch die Banken, die sie regelt, gelenkt werden … Wie der finanzielle Schriftsteller Prinz erklärt: Obamas Plan hat gar nichts mit der Ordnung der Exzesse der Finanzinstitute zu tun, die die Schuld für den finanziellen Einbruch tragen. Er gewährleistet nur die Fortsetzung des Betriebs und einer Zunahme in der Praxis, die von Anfang an zur wirtschaftlichen Krise beigetragen hat.
Der Nachweis, dass die Tagesordnung für die Durchführung einer offensichtlichen, wirtschaftlichen Diktatur eng koordiniert wird, finden Sie in der Tatsache, dass ein fast identisches System auch im Vereinigten Königreich gefordert wird, wo "Der Direktor der Bank von England” zu größeren Befugnissen aufgerufen hat, um ihr zu  ermöglichen, ihre neue Rolle in Bezug auf die finanzielle Stabilität zu fördern", laut einem BBC Report.

Da Præs. Obama die Marionette der Neuen Weltordnungsführer ist, ist es schwer vorstellbar, dass sie nicht von der CFPA profitieren werden!

Alfred Charles de Rothschild in London war das Gehirn hinter der Gründung des US-Federal Reserve Systems im Jahr 1913

Das Federal Reserve System ist eine private Bank gegründet von David Rockefellers Grossvater mütterlicherseits, Nelson Aldrich, dem Rothschild-Agenten, JP Morgan und Rothschilds "Cousin" und Agent, Paul Warburg – gesendet  von Alfred Rothschild i London. Heute besitzen die Rothschilds 57% der US-Notenbank-Aktien. Die Fed hat sich illegal die Leistung, US-Dollar zu drucken, angeeignet und sie der Zentralsregierung gegen Zinsen, die die US-Notenbank selbst festlegt, zu leihen - der größte und gelungenste Raub von Geld und nationaler Souveränität in der Geschichte! (Siehe hier und hier und hier). Tatsächlich, hat der US-Notenbank-Chef, Ben Bernanke, zugegeben, dass die Fed den Wall Street Crash im Jahre 1929 inszenierte. Fed und Wall-Street-Besitzer sind Anstifter und Nutznießer des derzeitigen Wirtschaftskrise. Jeder Cent, den die U. S. Amerikaner an Einkommensteuer an die Zentralregierung zahlen, ist verfassungswidrig und geht in die Taschen der Eigentümer der US-Notenbank - und das reicht sogar nicht aus - video. Sogar mag die US Einkommensteuer illegal sein!

Aber diese Geld-gierige Politik mag eine natürliche Erklärung haben: Top-Politiker und psychopathische Mörder haben das gleiche psychologische Profil! Dies ist zweifellos auch für Rothschild Banker der Fall! 
The Los Angeles Times
: "Mit seinen polizeilichen Erfahrungen und Daten aus der Behavioral Analysis Unit des FBI  hat Jim Kouri eine Reihe von Persönlichkeitszügen erhoben, die in einigen Berufen gemeinsam sind. Kouri, der Vice President für die nationale Vereinigung der Polizeichefs, hat allgemeine Züge, wie z. B. oberflächliche Charme, ein übertriebenes Gefühl der Selbstachtung, Glätte, Verlogenheit, Mangel an Reue und Manipulation Dritter eingesammelt. Diese Züge, stellt Kouri in seiner Analyse fest, sind für psychopathische Serienmörder gemeinsam.

Aber diese Eigenschaften sind auch für amerikanische Politiker gemeinsam!"