Wir leben in einer wirtschaftlichen Krise - wie im Jahre 1929 – von den größten Haien der Wall Street gemacht. Es scheint, als ob niemand die Krise stoppen kann oder will - so, als ob sie  die Möglichkeit haben wollen, die Weltwirtschaft total zu zermalmen , um den Kreisen hinter der Krise 1. einen größeren Anteil unseres Geldes 2. Mehr Macht über die Weltwirtschaft - und damit die politische Kontrolle über die Welt zu geben . Wollen wir mal sehen, wie sie damit vorankommen.  

Mit der Forderung nach der Abschaffung der nationalen Währungen schrieb die "Foreign Affairs" des US Council on Foreign Relations (CFRs)  Mai / Juni 2007: "Globalisierung und währungspolitischer Nationalismus sind eine gefährliche Kombination, eine der Ursachen finanzieller Krisen und geopolitischer Spannungen. Die Welt braucht,  unerwünschte Währungen aufzugeben und sie  durch Dollar, Euro, und multinationale Währungen, die noch nicht geboren sind,  zu ersetzen."

I. Reuters 17. marts, 2009: Am Tag, bevor er wieder ins US Finanzministerium für sechs Wochen zurückkehrte, um der unterbesetzten Obama Verwaltung zu helfen, kündigte Edwin Truman einen Vorschlag an, um dem Internationalen Währungsfonds mehr Feuerkraft zur Bekämpfung der Finanzkrise zu geben: $ 250 Milliarden zusätzlicher Sonderziehungsrechte (SZR) für IWF-Mitgliedstaaten - scheint der schnellste Weg zu sein, um ein Sicherheitsnetz unter den Special-drawing-rightsEntwicklungsländern auszuspannen und finanzielle Ansteckung zu verhindern.
SZR sind internationale Währungsreserven. Der IWF könnte  wie eine globale Zentralbank werden, die  Geld druckt,
was Inflation auslösen könnte.

Sie können sich über die Sonderziehungsrechte Gedanken machen, wie sie wollen. Einige sehen sie und nun auch den US-Dollar auf diese Weise.

Der CFR unterstützt die IMF-Lösung  vorsichtig. Im Jahr 2007, schlug das CFR-Mitglied Alan Greenspan  vor, dass der Euro die Rolle des Dollars als internationale Reservewährung übernehme! 
Am 26 März 2009 schrieb
Paul Watson, Prison Planet, dass der US Finanzminister, Geithner,  dem Kongress age, er sei gegen eine neue Weltreservevaluta - am nächsten tag sagt er dem CFR, er sei offen dafür!

Was steckt dahinter?
Präs. Sarkozy und Gordon Brown haben im Oktober 2008 dazu aufgerufen, dass der IWF das internationale Geld-Kontrollorgan werde und verlangten, er solle mit 250 Milliarden US-Dollar Euro verstärkt werden und damit über 500 Milliarden US-Dollar verfügen. In der Zwischenzeit  fordert Brown nun 450Mia. stattdessen - und der US-Finanzminister, Timothy Geithner, zusätzliche 750Mia. US-Dollar für den IWF. Russland - und nun der chinesische Zentralbankgouverneur haben sich auch der  Forderung angeschlossen.  The Telegraph den 27 marts 2009: Der chinesische Vorschlag, wie in dieser Woche vom Gouverneur der Chinesischen Zhou-xiaochuanZentralbank, Zhou Xiaochuan, erläutert, plädiert für eine "super-souveräne Reservewährung" im Rahmen des IWF-Managements, was den Fonds in eine Art Zentralbank der Welt umwandelt. Die Idee ist, dass der IWFs SZR ihre Rolle im Laufe der Zeit ausweiten sollte und zu einem allgemein akzeptierten Zahlungsmittel werden".
Peking hat die Unterstützung von Russland und einer Herde von Asiens und Latein-Amerikas neuen Wirtschaftsmächten. Russland fordert nun  Gold im Währungskorb des IMF, gefundenes Fressen für Rothschild besonders. Medvedev empfiehlt eine neue "Super-Reserve Währung."
"China verfügt über fast 30% der weltweiten Reserven. Was sie sagen, bedeutet etwas." 

Jetzt, in The Times am 27. März bekräftigte Chinas Vize-primminister, Wang Qishan, die Bereitschaft Chinas zur finanziellen Unterstützung eines solchen aufgestockten IWF. Wall Street Journal am 25. März bestätigt Zhou Xiaochuans Vorschlag. "Der Vorschlag wird wahrscheinlich die Rolle des Dollars kurzfristig nicht ändern.”

Das "Dollar Reserve System ist ein Teil des Problems", sagte Ökonom Joseph Stiglitz, Nobelpreisträger an der Columbia University in einer Rede in Shanghai in der vergangenen Woche, denn es bedeutete, dass ein Großteil des weltweiten Bargelds in die USA kanalisiert  wurde (und dort vermöbelt). "Wir brauchen ein globales Reserve-System", sagte er in der Ansprache.

Am 27. März meldete die AFP von einem UN Paneel, das den Gedanken unterstütze, der  IWF werde die Zentralbank der Welt gleichwie  José Barroso, der mehr Weltregierung will.

G-20Die G-20
Wall Street Journal 30 March, 2009: Wenn das erwähnte G-20-Treffen der Staats-und Regierungschefs am Donnerstag zu Ende geht, könnte es schwierig sein, eine Neue Weltordnung zu erblicken. Herr Brown, der Gastgeber des Gipfels, rief zu "einem neuen Bretton Woods” Abkommen auf. Aber es ist schon klar, dass der Gipfel meistens unter Brown's hohen Zielen liegen wird.
Das ölreiche Königreich, Saudi-Arabien, zusammen mit neuen Mächten wie China, können einem größeren Einfluss im IWF und in der Regelung der globalen Finanzen entgegensehen.
Die G-20 hat keine selbständige Bürokratie oder Personal für die Verwaltung ihrer Tätigkeiten. Die Aktivitäten finden hinter den Kulissen durch Spitzenberater oder "Sherpa" statt,  die sich mit einander beraten um Vereinabarungen zu erreichen, die auf der Tagung genehmigt werden können. Die G-20 ist von einflussreichen Globalisten als Weltregierung vorgeschlagen worden.

Kommentar
Der IWF ist ein enger Partner von Rothschilds BIZ
IMF-afmagringDie Tatsache, dass China nun den IWF als eine Lösung vorschlägt, ist nicht zufällig - es sieht aus wie eine verdeckte Vereinbarung, wie sie von der Neuen Weltordnungs Council on Foreign Relations vorgeschlagen wurde- sowie von den Predigern der Neuen Weltordnung, Gordon Brown und Nicolas Sarkozy (siehe das oberste Video am rechten Rand dieses Blogs ). Ich glaube, der IWF könnte ein weiterer Faktor des Inflationsdrucks werden -wegen des Druckens von SZR aus der blauen Luft.
Die Bedingungen für Darlehen beim IMF sind so hart, dass globale Turbulenzen bei seinen Treffen – sowie bei denen seines Zwillings, der Weltbank, stattgefunden haben. 

Laut dem Illuministen / Illuminaten, George Soros und The Telegraph , werde die bevorstehende G-20 -Sitzung keine Probleme lösen, was bedeutet, dass wir für die IWF-SZR als Reservewährung der Welt noch nicht reif sind. Die Deutsche Bundeskanzlerin, Angela Merkel , stimmt zu - fügt aber hinzu: "Wir reden hier über den Aufbau einer neuen globalen Architektur der Finanzmärkte, und wir werden nicht in der Lage sein, dies in London zu beenden."

II. Aber es gibt einen weiteren Schritt auf dem Weg auf eine globale Wirtschaft der Neuen Weltordnung zu: UN-Besteuerung von uns DANIEL_ESTULINIm Jahr 2005 schlich sich der Journalist, Daniel Estulin, auf  die Bilderberg Tagung in Rottach-Egern, Deutschland, ein. Er schreibt: Ein sehr umstrittenes Thema im Jahr 2005 in Rottach-Egern war der Begriff der Einführung einer direkten UNO-Steuer auf die Menschen auf der ganzen Welt – durch eine direkte Steuer auf Öl an der Quelle. Dies schafft in der Tat Präzedenzfall. Wenn angenommen, wird es das erste Mal sein, dass eine Nicht-Regierungs-Organisation, die Vereinten Nationen, den Bürgern der freien und versklavten Nationen Steuern auferlegt.
Die Bilderberger wissen, dies ist ein weiterer großer Schritt in Richtung Weltregierung."

Fox News 27 March, 2009: Ein Dokument der Vereinten Nationen zum Thema "Klimawandel", das  auf einer größeren geschlossenen Umwelttagung nächste Woche verteilt wird, sieht einen großen Wandel der Weltwirtschaft vor, der Vermögen von mehreren Billionen Dollar überträgt, der Millionen von verlorenen/gewonnenen Arbeitsplätzen, neue Steuern, Unternehmens-Umzüge, neue Tarife und Subventionen, und komplexe Zahlungen für die Einrichtungen zur Besserung der Treibhausgas-Technologie und Kohlenstoff Steuern bedeutet - alles unter der Aufsicht der Vereinten Nationen.
Diese und andere Ergebnisse werden leidenschaftslos  in einer diskreten Weise im UN "Führer" auf die möglichen Auswirkungen der Maßnahmen diskutiert, die die Industrieländer wahrscheinlich annehmen müssen, um die Klimarahmenkonvention in Kopenhagen durchführen zu können. Das 16-Seiten-Memo, das FOX News erworben hat, wird an die Teilnehmer einer Mammut-Sitzung verteilt, die am 29. März in Bonn, Deutschland,  beginnt, das Erste von drei Treffen, die darauf abzielen,die tatsächlichen Verpflichtungen, die in der neuen Vereinbarung drin sind, umzusetzen.
ObamaGore
Chicago Climate Exchange  nennt sich jetzt "Nordamerikas einziges Cap-and-trade-System für alle sechs Treibhausgase, mit globalen Partnern und Projekten weltweit." 
Es war Obama der im Wesentlichen den Profiteuren des Kohlenstoff-Besteuerungs-Programms, das er nun versucht, durch den Kongress zu steuern, zu den nötigen Fondsmitteln verhalf.
Die Chicago Climate Exchange (CCX) hat direkte Verbindungen zu Al Gore und Maurice Strong, zwei Figuren, die eng mit einer langwierigen Bewegung verknüpft sind, die die Theorie der vom Menschen verursachten globalen Erwärmung als einen Mechanismus für Gewinn-und Gesellschaftssteuerung auszunutzen.
Gore's Investmentgesellschaft, Generation Investment Management, die Kohlendioxyd Verkaufs-Möglichkeiten verkauft, ist der größte Anteilseigner der CCX.
Strong, der von David Rockefeller präpariert wurde, um schließlich als Direktor der Rockefeller-Stiftung zu enden, ist auch Mitglied der Bilderberg-Gruppe, der Trilateralen Kommission,des CFR und des Club of Rome. Strong war mit Corbatschow und Steven Rockefeller zusammen der Mann hinter der Erd-Charta Auch Gore stammt aus der Club of Rome Clique.
Auf einer Sitzung der Trilateralen Kommission 2007, drängte General Lord Guthrie, Direktor der NM Rothschild & Sons, Mitglied des britischen Oberhauses und ehemaliger Mitarbeiter des Verteidigungsministeriums in London, die Trilateralen Macht-Vermittler dazu, "die globale Klima-Krise mit einer Stimme anzugehen, und  Regeln, die weltweit gelten, einzuführen."

Jedoch, die Folgen der Verhandlungen, wenn das Dokument angenommen wird, wird nichts weniger als die Welt verändern.
Das Papier bemüht sich nicht um die Berechnung der Kosten und des Zusammenbruchs, aber trotz der diskreten Darstellung macht es deutlich, dass die Kosten im globalen Wirtschaftssystem widerhallen werden..
Werkzeuge werden nur vage erwähnt, einschließlich der "Energiepolitischen Reform", die "große Verkehrsinfrastrukturen wie Straßen, Eisenbahnen und Flughäfen" werde beeinflussen können
Die Note informiert die Verhändler, ohne ins Detail zu gehen, dass die Cap-and-Trade-Systeme dazu führen können, dass einige Unternehmens-Verlagerungen auf “weniger regulierte Standorts-Länder folgen können." Der Vermerk fügt lediglich hinzu, dass die Verlagerungumzüge “negative Folgen für die Länder haben, die es umsetzen, und die Arbeitsplätze und Investitionen verlieren." Aber gleichzeitig "Wird es nicht spezifizierte Folgen für die Länder geben, die neue Standorte der Industrie werden."

Run_deesEs gibt auch ganz neue Arten von Zoll-und Handels-Tarifen, wie sie im Notat benannt werden – so wie "Grenz-Kohlenstoff-Anpassung" - die Einführung einer Steuer auf importierte Produkte, die dem entspricht, was gewesen wäre, wenn sie zu Hause "bei strengeren Umwelt-Regimes" produziert worden wären  

In einem einflussreichen, aber höchst umstrittenen Papier mit dem Titel "Die wichtigsten Elemente einer globalen Vereinbarung über den Klimawandel", erklärte der britische Ökonom Lord Nicholas Stern, ehemaliger hochrangiger Beamter im Finanzministerium, industrielle Wirtschaften werden ihre Kohlendioxid-Ausleitungen um mindestens 80% bis zum Jahr 2050" verringern müssen, während die größten Volkswirtschaften, wie die USA gezwungen seien, Kürzungen um 90 Prozent zu machen.

Kommentar
Glücklicherweise hat Präs. Obama erklärt, nicht in der Lage zu sein, etwas gegen die CO2 bis frühestens 2012 zu unternehmen. Warum? Laut IPCC-Chef Pachauri würde es eine Revolution in den USA auslösen. Wahrscheinlich hat die EU kein Geld für diesen Wahnsinn - wegen der wirtschaftlichen Krise. Nun, der EU-Klima-Kommissar, Stavros Dimas,  scheint ein wenig Angst vor der eigenen Courage bekommen zu haben - sagt, er werde sehen, was Amerika tun werde. Unter den Umweltministern im Europäischen Rat scheint es weit verbreitete Zurückhaltung in Bezug auf strengere CO2-Emissionen zugeben.
Promonente Globalisten haben die kopenhagener Klima-Konferens schon aufgegeben.

Ich sehe das folgende Szenario: Die satanistische, kommunistische UNO macht eine Umverteilung des Wohlstands - wird unser Geld und Unternehmen in die ärmsten, dh. die muslimischen Länder, verlagern, die ausserstande sind, mit überhaupt etwas - ausser Öl - beizutragen. Dadurch werden wir von der muslimischen Welt versklavt - und wenn dann der Islam hier die Mehrheit hat, wird die Welt auf das Niveau in der muslimischen Welt von heute versinken .