“Redet Offen Gegen Eure Verräter, Europa!”

Posted By Anders On March 10, 2008 @ 17:03 In Deutsch, Euromed | No Comments

Logischerweise muss ein Sozialist wie Villy Søvndal, Führer der dänischen Sozialistischen Volkspartei, sich gegen den Einwanderungswahnsinn zur Wehr setzen - obwohl er bis auf weiteres nur gegen den radikalen Islam ist - weil die Einwanderung eine Bombe unter alledem ist, wofür er steht: Den Sozialstaat, das kommunistische Modell des Kapitalismus.
 
2005 folgerte eine regierungsernannte [1] Wohlfahrts-Kommission, dass ein Einwanderungsstopp aus den "schwersten" Ländern Dänemark mindestens 50 Milliarden Kronen im Jahr vor 2040 ersparen würde. Einige Experten meinen, die Zahl liegt eher bei 100 Milliarden. Die Einwanderung [2] kostet Schweden 30% seines öffentlichen Budgets.

In Dänemark gibt es heute etwa [3] 620.000 Muslims, d.h. 11% der Bevölkerung, und das für sie gespendete Geld fehlt katastrophal für Kinder, Alte, Schulen, Krankenhäuser, Strassen, Eisenbahnen, anständige Löhne für Krankenschwestern, Polizisten, Lehrer usw. Die Kommission berechnete, dass ein ethnischer Däne die Gesellschaft von der Wiege bis zum Grab 0.75 Millionen Kronen kostet - während ein Einwanderernachkomme 2.5 Millionen kostet!! Während von den Dänen 77% beschäftigt waren, waren nur 46% der Einwanderer beschäftigt - die Zahl sogar durch osteuropäische Gastarbeiter  angehoben!!

Villy Søvndal hat den Mumm zu sagen, er war im Irrtum, und wir hatten Recht, als er während der 1. Muhammed-Cartoon "Krise" die Cartoons kritisierte. Nun kann er sehen, die Zeichnungen waren notwendig. Und er will eine  [4] Riesendemo im kommenden Sommer gegen den radikalen Islam veranstalten.

[5] Die dänische Regierung begrüsst seine Haltungsänderung . Der Minister Hjort Frederiksen regt Søvndal an, sich in dieser Angelegenheit mit der Dänischen Volkspartei zu verbünden. Und wenn Søvndal eine Riesendemo haben will, sollte er das lieber tun.  

Ist sogar die Regierung dabei, aufzuwachen? Oder versucht sie nur den neuen Rebellen in ihrem globalistischen Morast aufzufangen - wie im Falle der Dänischen Volkspartei? Seitdem die jetzige Regierung 2001 an die Macht kam, hat die muslimische Einwanderung Jahr um Jahr zugenommen.  Und anlässlich der letzten Krawall-Welle mit Hunderten von verbrannten Mülltonnen, Autos und Wohnungen - sowie der ständigen Gewaltwelle muslimischer Teen-agers und ihrer dänischen autonomen Schergen - sagte unser Staatsminister bloss: "Das kann man der Gesellschaft nicht anlasten!" Und da hat er Recht. Denn die Misere ist auf ihn zurückzuführen, weil er den Islam nicht in die Schranken weist- sondern ihn weitherhin importiert!

Wenn man einen Schneeball wirft kann man mitunter eine Lawine auslösen. Søvndal ist unsere letzte Chance, den Islamisierungswahnsinn, der Europa befallen hat, zu stoppen und unsere westlichen Werte zu retten. Die Werte die wir in den letzten 100 Jahren so beschwerlich und teuer erworben haben. Aber wenn die Leute sich jetzt nicht erheben und ihre Politiker unter Druck setzen, wird das Ganze nur ein Schlag in die Luft werden - wie es die Drahtzieher der Neuen Weltordnung geplant haben. Darum:

Stellen Sie sich bei der kommenden Grossdemo in Dänemark ein.

Fordern Sie alle radikalen Islam-Stützen in ihre Heimatländer zurück! 


Nein! Dieser Vorschlag kommt nicht von mir. Er kommt von einer früheren, aber nun abtrünnigen Hisb-ut-Tahrir VIP, [6] Maajid Nawaz.
Mein Vorschlag ist, dass jeder, der sich zu einem radikalen gesellschaftszerstörenden Buch - sei es der Koran oder Mein Kampf -  bekennt, in sein Heimatland zurück muss!!

[7] Pat Condell , der britische Komiker und Schauspielschriftsteller, sagt das meist Erlösende, was ich bisher über unsere verräterischen Politiker, Medien, "Intellektuellen" gehört habe. Siehe dieses [8] Video auf PI. Seine Botschaft ist: "Redet offen gegen eure Verräter, Europa!"

Es scheint, als ob nicht wir, sondern die führende - oder vielmehr geführte - Sippschaft hinter dem Multikulturakismus der EU dennoch der Schurke ist!!

Das wissen wir vom Volk schon die ganze Zeit. Aber es scheint, als ob immer mehr herausragende Persönlichkeiten es jetzt auch sehen und es offen zu sagen wagen: Pat Condell und Villy Søvndal sind 2 von ihnen. Mogens Glistrup sagte es vor langer Zeit in Dänemark - und musste dafür ins Gefängnis! Die Dänische Volkspartei sagte es vor langer Zeit, tat nichts - informierte uns nicht einmal über die [9] Euromediterrane/Mediterrane Union - und erscheint jetzt harmlos ins Netz der Globalisten eingebunden!


Article printed from Euro-med: http://euro-med.dk

URL to article: http://euro-med.dk/?p=600

URLs in this post:
[1] Wohlfahrts-Kommission: http://borsen.dk/nyhed/81323/
[2] kostet Schweden 30%: http://danmark.wordpress.com/2007/07/15/immigration-costs-in-sweden-amount-to-almost-297-pc-of-the-p
ublic-budget-2001/

[3] 620.000 Muslims: http://www.siad.dk/
[4] Riesendemo: http://www.dr.dk/Nyheder/Indland/2008/03/08/042454.htm
[5] Die dänische Regierung: http://www.berlingske.dk/article/20080310/politik/803100315/
[6] Maajid Nawaz.: http://jp.dk/udland/europa/article1291147.ece
[7] Pat Condell: http://en.wikipedia.org/wiki/Pat_Condell
[8] Video auf PI: http://www.pi-news.net/2008/03/nicht-noch-mehr-respekt-vor-dem-islam-bitte/#more-7722
[9] Euromediterrane/Mediterrane Union: http://euro-med.dk/?p=573