"Ich glaube, die Beweiskraft dieses Jahrzehnts ist klar, dass wenn wir richtig organisieren, wird die Handhabung des Problems der Klimaänderung den reichen Ländern das grösste wirtschaftliche Boom in die Hände spielen, seit wir für den 2. Weltkrieg mobilisierten. Dies ist ein sehr, sehr grosses Geschäft. Und die Ausgaben sind messbar."  (Bill Clinton (Rede auf home page  gelinkt), ehemaliger US Präsident in einer Ansprache auf einer Tagung des Carbon Disclosure Projekts Rockefellers , von dem Partner Rothschilds , Merrill Lynch, veranstaltet. 

EU unterstützt UNO General Sekretär Moons  und IPCCs letzte Warnung vor menschenverschuldetem Klimadesaster und seine Forderung nach riesiger Anstrengung, es zu bekämpfen 
"Die Befunde des Berichts kommen einer starken Warnung gleich, die Welt müsse schnell handeln um die Treibhausgasausleitung abzubauen, wenn wir verhindern sollen, dass die Klimaänderung verheerende Ausmasse erreichen", sagte der EU Umwelt Kommissar Stavros Dimas. Aber Brüssel deutet an, das eigen EU Politik-Paket könnte helfen, der Katastrophe vorzubeugen, wenn ihr Beispiel von anderen Staaten befolgt wird.
Dimas: "Die gute Nachricht ist, dass der UNO Panel-Bericht auch zeigt, die tiefen Ausleitungs Einschnitte sind  sowohl technisch möglich als auch wirtschaftlich zu leisten. Der Bericht unterstützt völlig die EU Politik, globale Aufwärmung auf nicht mehr als 2 Grad über der vor-industiellen Temmperatur zu verhindern. Die globale Gesellschaft  muss auf diese wissenschaftliche Aufforderung zur Handlung reagieren"
Achten Sie auf den text des Posters hinter ihm!

Was ist los?
Wie gezeigt fehlt der CO2 Hysterie wissenschaftliche Dokumentation. Es scheint tatsächlich, als ob der CO2-Anstieg der Luft eine Folge der Aufwärmung - nicht deren Ursache ist. Und dass menschen-verschuldete Aufwärmung nicht stattfindet. Etwas anderes muss im Spiel mit dabei sein. Und so ist es: Geld und Ideologie.
Diese Einlage wird den EU Geldverdienst durch den Klima-Nepp beschreiben.

Correa und Correa haben anscheinend den richtigen Ton getroffen:
"Die direkten politischen Gründe der Förderung des "globalen Aufwärmungskollers" sind in dem Zusammenlauf verschiedener sozialen Kräfte:
• Die Entwicklung sozialdemokratischer, links-politischer Kräfte bis hin zu einer neuen Wähler Pressure Group - eine militante Art der Umwelt Bewegung - und einer technokratischen Management-Gruppe.
• Die Umwandlung ökologischer Organisationen in profitable "nicht-profitable" makro-kapitalistische Fonds.
• Der Aufbau von Nationalstaats-Bürokratien um das ganze soziale Leben zu kontrollieren
• Das Auftauchen einer neuen internationalen Staats-Technokratie, die übernationale Macht und Befugnisse sucht.
• Ein Überschuss an mittelmässigen Wissenschaftlern in der Physik und Mathematik mit keinen anderen Aussichten, als die Verfolgung einer Karriere in den offiziellen Abweicher-Institutionen, wo sie undendlich  Modelle und Koller ins Leben rufen, die politischen Interessen gegenüber fügsam sind, und besonders fügsam dem Koller gegenüber, der dem techno-sozialistischen Management des kapitalismus lieb ist. 
• Die Gelder, Bewilligungen und Investitionen, die den "grünen Gruppen" zufliessen, rühren von einigen der schlimmsten Umweltverschmutzer her (z.B. Öl, AKWs, öffentlichen Werken usw.), um eine Art Ablass zu kaufen oder um ihr Image zu läutern, und als eine Art "Schutzgebühr". 

Die Hauprolle spielt die auftauchende Welttechnokratie. Die anderen sozialen kräfte waren zu schwach um tief in die Gesellschaft eindringen zu können. Sie brauchten ein Moment. Und das ist es eben, was sie bei der UNO gefunden haben - in deren jüngsten Rolle als "Regulator" einer "tragbaren" Entwicklung und "globales Wachstum" sowie in deren hochgradig korrupten NGO Struktur.  Von dem Humbug in Rio de Janeiro, 1992, bis nach Kyoto, haben diese linksgläubigen Militanten die Frontlinie der Neuen Weltordnung gebildet. Fügsam zum internationalen Kapitalismus und dessen globalen Plünderung, verkleidete "die globale Aufwärmungsbewegung" seine Zielsetzungen als wissenschaftlich und "diktierte"  sie, als wären sie im besten objektiven Interesse der Menschheit. Der Mythos der "globalen Aufwärmung" war ihr kostspieliges Spielzeug: Globale Aufwärmung wird wahrscheinlch der teuerste pseudowissenschaftliche  Nepp aller Zeiten.  

Seit Inkrafttreten des Kyoto-Protokolls am 16. Febr. 2005 bis zum 22. Aug. 2005 hat das Kyotoer Abkommen 80 Milliarden dollars um - dass ist wohl anzunehmen - einem Temperaturanstieg von 0.0008 Grad C vorzubeugen… Um eienm Anstieg von 1 Grad C vorzubeugen würden die Kosten 100 Trillionen dollars betragen!!                                

                                                                                                                                                                              

So viel Geld für nichts - um Klimaänderungen zu bekämpfen, die nicht auf CO2 - sondern auf Sonnenfleck-Aktivität zurückzuführen sind! 

 Wie die EU grosses Geld macht
Sieh mal, was die EU macht: European Climate Exchange (ECX) market:
“Kohlendioxid (CO2) ist das neue Kid im Warenhandel. Der Gas, der einen Teil der Atmosphäre macht, wird gekauft und verkauft, als wäre er eine Tonne Öl oder Kohle. Die zugrundeliegende Ware, die  an der ECX gehandelt werden, sind EU-Quoten wie unter dem EU Ausleitungs Handelsschema erstellt. Eine Quote kommt einer Tonne CO2 gleich (Recht auszuleiten). Etwa 2.2 Milliarden Quoten insgesamt sind jährlich den 12.000 Anlagen bewilligt worden, die unter das EU ETS fallen  Der Abrechnungspreis wird als Menge-Gewicht Durchschnitt des Handels während der täglichen Abrechnungsperiode 16:00-16:15Uhr, UK Ortszeit, berechnet und wird dann um etwa 16:30 Uhr, UK Ortszeit, veröffentlicht.  ECX Producte umfassen den ECX CFI Futuresvertrag und den ECX CFI Optionsvertrag.

In wessen Taschen geht nun dass viele Geld? Für das Allgemeinwohl - oder in die Taschen der Eurokraten und und Europolitiker?
Eines können Sie sich sicher sein: Sie und ich werden durch steigende Preise die Zeche bezahlen.


Wer sind die Mitglieder der ECX?
Mehr als 65 führende Geschäfte, einschliesslich globaler Gesellschaften wie  ABN AMRO (ein Rothschild Partner , hat sogar einen Rothschild im Vorsitzon gehabt. Barclays ( eine  Rothschild Filiale  , BP (Kind des Rockefeller´s  Standard Oil ), Calyon, eine Rothschild Filiale, E.ON UK (finanziell im Griff von  Rothschild , Fortis - ein Rothschild Partner, Goldman Sachs, Morgan Stanley - oft Rothschild Partner, e.g in der Rio Tinto affäre) , Shell (Rothschild Partner) haben sich als Mitglieder für den Handel mit  ECX Produkten gezeichnet. Ausserdem können mehrere Hundert Klienten täglich am Markt teilnehmenn, und zwar durch Banken und Makler. Seit der CO2-Handel in Europa anfing, sind Handelsvolumina und der damit verbundene Wert über die Erwartungen hinaus gewachsen.  
Die globalen CO2-Märkte waren €22.5 billion wert in 2006
. Der Markt sah Umsätze von 1.6 Milliarden Tonnen CO2, wo das EU ETS 62% des Volumens bestritt - und mehr als 80% des Werts (Quelle: Point Carbon). Jedenfalls ist der CO2-Handel imposant gewachsen, um sich als eine neue Ware festzulegen, womit man rechnen muss.  Seit Anfang im April 2005 ,  hat der EUA futuresvertrag nahezu 1.3 Milliarden Tonnen CO2 im Handel gesehen mit einem zugrundeliegenden Marktwert von 24 Milliarden Euro.

In wessen Taschen geht das viele Geld? Fürs Gemeinwohl oder für das Wohl deu Eurokraten und Europolitiker?

ECX ist durch die Climate Exchange Plc group of companies gegründet. Andere mitglieder umfassen The Chicago Climate Exchange (CCX) und The Chicago Climate Futures Exchange (CCFE) - beide von Rothschild finanziiert : "CCX wählte Rothschild Inc., ein Partner der berühmten London-basierten Bank N. M. Rothschild & Sons Limited, um die Investitions-Bankenleistungen handzuhaben."  Climate Exchange Plc (CLE) ist auf dem AIM Markt der Londoner Börse notiert.

Nobel Preisträger und Retter der Welt , Al Gore, ist  der CCX angeschlossen - durch seine Firma, Generation, dessen Vorsitzender er ist. So Gore hat ein finanzielles Interesse an seiner Propaganda gegen CO2. Al Gores Haus in Tennessee verbraucht 20 mal soviel Energie wie ein übliches US Hausas an ordinary . Laut seinem Sekretär kauft er sich Ablass - und zwar durch CO2-Quoten in seiner eigenen Firma! 

Ausserdem hat die CCX einen interessanten Vorstand
The Honorable Carole L. Brookins hat für Präsident Bush eine Menge Jobs gehabt.Sie ist Mitglied des amerikanischen Council on Foreign Relations - die unsehbare US Regierung benannt. Sir Laurie Magnus ist dem J.P Morgan Trust angeschlossen - einem Rothschild Partner. Und der Vorsitzende , Richard Sandor, ist mit dem Chicago Board of Trade, das  John D. Rockefeller als Mitgründer hatte ,  verknüpft, und es wird behauptet dass The Chicago Board of Trade seit 150 Jahren  von Rothschild kontrolliert wird  . Durch the World Economic Forum (ein sehr globalistischer Klub) ist die CCX mit u.a.  Rockefeller´s Carbon Disclosure Project verbunden, das ein Sekretariat für CO2-Handel ausmacht - und Werte von 41 Trillionen dollars zur Verfügung hat. 

Wie Sie sehen: Obwohl die wissenschaftlice Basis des Klimanepp-Feldzugs fehlt - machen die Globalisten der Neuen Weltordnung (5 mal von Präsident Bush 190-91 erwähnt) fette Gewinne. Und nicht nur die EU. Die Top-Globalisten machen sogar noch höhere Gewinne.