Die Stunde Der Wahrheit: Das Euromediterrane Projekt Soll die Euromediterrane Union Werden

Posted By Anders On March 4, 2008 @ 19:55 In Deutsch, Euromed | 4 Comments

BITTE AN DIE IREN:
UM EUROPAS UND IHRER KINDER WEGEN: STOPPEN SIE DIESES HOCH-VERRAT-DISASTER!

DIE EU KANN DIESE SCHARIA UNION NICHT DURCHFÜHREN, WENN SIE DEN LISSABONER VERTRAG BLOCKIEREN.

[1] Der Spiegel Online hat es am 4. März, 2008: Aus Sarkozys begrenzten Mediterraner Union wird nun doch eine Union, die aus 27 EU-Ländern sowie den Westbalkan-Ländern und den 13 [2] Euromediterranen Imperium-Länder  besteht: Mauretanien, Marokko, Algerien, Tunesien, (Libyen unterwegs), Ägypten, der Palästinensischen Selbstverwaltungsbehörde, Israel, Jordanien, dem Libanon, Syrien, der Türkei.

Sowieso ist ja für [3] 2010  laut der [4] Euromediterranen Deklaration von Barcelona der Anfang des Gemeinsamen Euromediterranen Marktes geplant – aber Merkel und Sarkozy einigten sich vor der Cebit-Eröffnung in Hannover darüber, dass die Details einer Anhebung auf eine höhere Stufe des Europmediterranen Imperium Projektes bei dem nächsten EU-Gipfel im März festgelegt werden sollen.

Dann am 13.-14. Juli beim Gipfeltreffen in Paris soll die Mittelmeersunion gegründet werden.
Das haben Sarkozy und Merkel bei einem Treffen im Zusammenhang mit der Cebit-Eröffnung in Hannover vereinbart. Ansonsten war[5] Merkel sehr gegen die Pläne Sarkozys  über eine Mittelmeersunion.
Nun meldet der Spiegel Online, Merkel habe sich gegen Sarkozy durchgesetzt. Das bedeutet: Alle EU-Länder dürfen an diesem Neuen Welt-Ordnung Projekt teilnehmen!!!

Dieser Hochverrat kommt nicht überraschend
Am 22. Okt. 2007 stattete Nicolas Sarkozy einen Besuch beim König Marokkos, Mohammad VI ab. Der König bat um engere Bände an die EU - über Marokkos Assoziationsvereinbarung hinaus. Und Sarkozy versprach, während Frankreichs EU-Präsidentschaft in der 2. Jahreshälfte, 2008 sich dafür einzusetzen.

Durch das Händedrücken mit König Muhammed VI von Marokko hat Präsident Sarkozy Europas Identität, Kultur, und das Christentum der Scharia durch die Mediterrane Union ausgeliefert - mit allen 27 EU-Staaten als Teilnehmer - entweder sie wollen oder nicht. Das, worüber diese Union sich einigt, werden wir alle zahlen müssen. Und die 4 EU-Freiheiten einschl. freier muslimischer Einwanderung, die den Euromediterranen Partnern am  [6] 2.-3. Dez., 2003 in Neapel, versprochen wurden, werden auf Kosten und zum Leiden aller EU-Staaten von Arabern mit gleichen - oder eher überlegenen - Rechten mitverwaltet.

Noch ein König der Mediterranen Union: König Abdullah von Jordanien

In seiner Ansprache an den marokkanischen König  [7] sagte Sarkozy: “Ich möchte sagen, die Zeit ist gekommen, um alle Bemühungen und aller Herzen in den Aufbau der Mediterranen Union zu legen, indem diese Region so absolut entscheidend für die Balance der Welt ist, indem die Zukunft Europas – und ich sage das ohne Zögern -im Süden ist. Wenn Europa dem Mittelmeer den Rücken kehrte, würde Europa sich nicht nur von seinen intellektuellen, moralischen und geistigen Quellen abschneiden - sondern auch von seiner Zukunft,  indem Europa im Mittelmeerraum seinen Wohlstand, seine Sicherheit sicherstellen will, die das Moment zurückgeben soll, die von seinen gründenden Vätern gegeben wurde.
Während Europas Zukunft im Süden liegt, liegt Afrikas im Norden
. Fordern Sie alle diejenigen auf, die es schaffen können, sich der Mediterranen Union anzuschliessen, weil sie das sein wird, womit Eurafrika steht oder fällt, der grosse Traum, der die Welt entzücken kann." 

Bauen wir zusammen eine gemeinsame Zukunft.

[8] Wir wollen die Mediterrane Union bauen, wie Europa gebaut wurde.
Die Mediterrane Union wird am Ende wahrscheinlich nicht der Europäischen Union ähneln, aber sie wird am Ende des Tages auch original und einzigartig sein. Der mutige, tapfere Bruch mit der Vergangenheit, der alles verändert, wäre, dass die Mediterrranen Völker sich endlich entscheiden würden, ihr Schicksal zu bestimmen, selbst ihre Zukunft schreiben, zusammen eine Verantwortung schultern, Solidarität schmieden, die ihre lange Geschichte und Geographie ihnen auferlegen - und niemanden sie mehr befehligen lassen.
Genau wie Europa mit Kohle und Atomenergie anfing, wird die Mediterrane Union mit dauerhafter Entwicklung, Energie, Transport und wasser anfangen. Die Prioritäten der Mediterranen Union werden von Anfang an Kultur, Ausbildung, Gesundheit und menschliches Kapital miteinschliessen

Nicolas Sarkozy 

Für Frankreich ist der Auftrag der Mediterranen Union nicht, den Platz aller schon existenten Initiativen und Vereinbarungen einzunehmen - sondern ihnen einen neuen Antrieb zu geben - einen neuen Lebenslauf.  Sie soll sie alle auf ein einziges Ziel zu ankurbeln, alle Ideen, alle Energien und alle Ressourcen. Im Namen unserer Kinder, die uns eines Tages zur Rechenshaft ziehen werden für das, was wir getan haben!!! lade ich alle Staats- und Regierungsoberhäupter der Mittelmeeranrainerländer ein, sich im Juni 2008 in Frankreich zu treffen, um die Fundamente einer politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Union zu legen, die  auf dem Prinzip der strikten Gleichheit zwischen den Ländern, die Anrainer desselben Meeres sind, baut: Die Mediterrane Union.

                                                                    Silvio Belusconi 

Ich lade alle Staaten ein, die nicht ans Mittelmeer grenzen, sich aber darum kümmern, was damit geschieht. Für Frankreich ist die Mediterrane Union ganz unterschiedlich vom Euro-Mediterranen Prozess. Sie wird nicht Europa oder Afrika schaden.  Sie wird mit ihnen gebaut. Das werde ich vorschlagen.

Von Anfang an wird die EU Kommission bei der Arbeit völlig dabeisein, beteiligt an allem, was sie tut, sodass ihre Beziehung eine Partnerschaft ist, und ihre Aktionen sich ergänzen, sodass die beiden Unionen sich stärken und allmählich in ein einziges Geschick verschmelzen.
Frankreich will sie- Marokko will sie – und in meinem Herzen weiss ich, alle Mediterraner wollen diese Union.

EU Kommissar für Auswärtige Angelegenheiten, Benita Ferrero Waldner und der türkische Präsident, Gül


Und der [9] Dhimmi, die  Europäische Investment Bank hat einen Plan bereit, der bedeutet, die armen Araber können sofort unser Geld zu ihrer freien Verfügung für die Entwicklung der Scharia haben:
Hier ist, was EIB Vize Präsident Philippe de Fontaine Vive am 29. Febr. 2008 zu sagen hatte: ''Die Länder der beiden Ufer werden alle am selben Tisch sitzen, um Beschlüsse zu fassen, sie werden alle die gleiche Macht haben, dieselben Möglichkeiten, und sie werden Vollzeit-Kräfte für die Handhabung der Fonds, für die Entwicklung und das wirtschaftliche Wachstum der Region haben."
Die Europäische Investment Bank ist bereit, die Werkzeuge einzusetzen, um die Ersparnisse von 23 Mittelmeer-Anrainer-Ländern zu verwalten. Die Mitteilung wurde von Philippe de Fontaine Vive gegeben, der für die  Facility for Euro-Mediterranean Investment and Partnership (FEMIP) zuständig ist, das finanzielle Instrument, das 2002 geschaffen wurde, um die wirtschaftliche Entwicklung der Mittelmeer-Partner zu unterstützen. '

"in dem Augenblick, wo der politische Beschluss gefasst ist und die EU die EIB bittet, eine Mediterrane Bank zu errichten, werden wir innerhalb von wenigen Monaten imstande sein, das neue Institut zu eröffnen", sagte der Vize-Präsident.
Was benötigt wird ist, dass die Politiker die historische Entscheidung treffen, das Wesen zu schaffen, was de Fontaine Vive als ''die natürliche Entwicklung des Barcelona Prozesses" bezeichnet.

"Und es ist nicht so wichtig, ob es Bank, (unakzeptabel für Muslims) Agentur oder Institut benannt wird" erklärte er. "Das wichtige ist, wie die EIB zu funktionieren. Es wird nicht mehr die EU sein, die vorschlägt und die Ideen für die Mittelmeer-Region  umsetzen - sondern die Mediterrane Region selbst wird die Schlüsselfigur und Förderer, die auf der internationalen Bühne denselben Platz einnehmen wird, wie andere geographische Gross-Gebiete", so de Fontaine Vive. Laut dem Vizepräsidenten würde die Mediterrane Bank eine grundlegende Erneuerung einführen. Indem sie eine vereinigte Körperschaft  mit gleichgestellten Mitgliedern wird, die wie die EU auf Gemeinschaftsbasis Beschlüsse fasst, sollte die Mediterrane Union auch die Schwierigkeiten des Euro-Med überwinden.

Hier ist [10] das Jüngste über die Mittelmeer-Union/die Union fÜr Mediterranien


Article printed from Euro-med: http://euro-med.dk

URL to article: http://euro-med.dk/?p=573

URLs in this post:
[1] Der Spiegel Online: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,539138,00.html
[2] Euromediterranen Imperium-Länder: http://euro-med.dk/?p=457
[3] 2010: http://balder.org/avisartikler/Euromediterranien-Fragen-An-Premierminister-Anders-Fogh-Rasmussen-Dae
nemark.php

[4] Euromediterranen Deklaration von Barcelona: http://ec.europa.eu/external_relations/euromed/bd.htm
[5] Merkel sehr gegen die Pläne Sarkozys: http://www.spiegel.de/international/europe/0,1518,521743,00.html
[6] 2.-3. Dez., 2003 in Neapel: http://ec.europa.eu/external_relations/euromed/conf/naples/index.htm
[7] sagte Sarkozy: http://www.ambafrance-uk.org/President-Sarkozy-on-Mediterranean,9743.html
[8] Image: http://euro-med.dk/billeder/Map-Eurabia-Highway-Into-Europe.jpg
[9] Dhimmi, die  Europäische Investment Bank: http://www.ansamed.info/en/top/ME12.YAM19404.html
[10] das Jüngste: http://euro-med.dk/?p=973