Aufbau Des Weltstaats VII. Die Neue Landkarte in Nahost? Eine Spiongeschichte

Posted By Anders On January 6, 2009 @ 00:12 In Deutsch, Euromed | No Comments

Seltsame Dinge geschehen nach den Terroranschlägen in Bombay / Mumbai. Androhungen eines neuen Krieges zwischen Pakistan und Indien hört man täglich. Doch was ist wirklich passiert - und hat es Auswirkungen auf uns Europäer?
[1] Reuters 2 dec, 2008: "Die Kommission zur Verhütung der Verbreitung von Massenvernichtungswaffen und Terrorismus, die vom US-Kongress errichtet wurde, gibt Pakistan als ein ernstes Problem an.

[2] mccain + pakistani primeminister[3] The Hindu 7. dec. 2008: ISLAMABAD: US-Senator John McCain hat gesagt, dass, wenn Pakistan nicht schnell handele, um die Beteiligten (Mumbai) festzunehmen, werde Indien keine andere Wahl haben, als Luftangriffe gegen ausgewählte Ziele in Pakistan zu fliegen - laut
dem indischen  Premierminister Manmohan Singh.
IANS: Quellen sagen, dass die US-Aussenministerin, Condoleezza Rice, "die pakistanische Führung gedrängt habe, sich um die Täter zu kümmern. Andernfalls werde die USA handeln.” 

[4] Debkafile 6. dec. 6, 2008 ergänzt: Israel ist bereit, den Indern bei der Durchführung von Strafexpeditionen in Pakistan zu helfen.

[5] Die Welt Online, 8 dec., 2008: Einer der mutmaßlichen Planer des Angriffs der Bewaffneten in Mumbai im letzten Monat wurde von pakistanischen Sicherheitskräften in einem Raid in einem militanten Lager aufgegriffen. Es wird die Frage erheben, wie die pakistanischen Behörden mit ihm verfahren werden, und ob das Indien zufriedenstellen wird . Präsident Asif Ali Zardari, hat gesagt, dass jeder, der in Pakistan verhaftet wird, dort vor einen  Richter gestellt werde.
Die Inter-Services Intelligence (ISI) Agentur des pakistanischen Militärs hatte Verbindungen zu Lashkar (hinter den Terroranschlägen in Mumbai) in der Vergangenheit sowie zu anderen Jihad-Organisationen, die die indische Herrschaft in Kaschmir  bekämpfen .

Weltherrscher und ihre Strategie
[6] Global Research, 7. dec. 2008: "Der Mumbaier Angriff nützte nicht Indien, Pakistan, Afghanistan, oder jeglicher anderen Nation in der Region. Diejenigen, die Vorteil aus dem Massaker von Mumbai ziehen, sind in London und New York, in den Vorstandsetagen und unter den Aktionären der größten internationalen Banken, die auf die gesamte Kontrolle über die Welt abzielen. Nachdem sie Nordamerika und Europa seit einem Großteil der jüngsten Geschichte  dominieren, versuchen diese Banker, vor allem Anglo-amerikanische, aber auch Europäische, ihre totale Kontrolle über die weltweiten Ressourcen, Währungen, und die Menschen auszuüben. Es gibt viele konkurrierende Strategien, die sie benutzen, um dieses Ziel zu erreichen: unter ihnen, die globale Finanzkrise, die Verwaltung und Kontrolle der Weltwirtschaft. Ein "totaler Krieg" in dem Nahen Osten, der in einen Weltkrieg mit Russland und China eskalieren könnte, ist das perfekte Werkzeug, der Weltbevölkerung genug Angst einzujagen, um eine globale supranationale [7] Regierungs-Struktur zu akzeptieren, damit sichergestellt werde, dass keine zukünftigen Kriege auftreten und die Stabilität in der Weltwirtschaft gesichert bleibe - eine utopische Vision von einer einheitlichen Weltordnung.

Kommentar
[8] Nun scheint ein vertrautes Bild auftreten: Die [9] Hegelianer Strategie: Die These - Antithese - Synthese: Die Methode der Neuen Weltordnung hinter der Französischen Revolution und anderen revolutionären Bewegungen seit dem 1. Mai 1776 – der Sieg der Einheit auf Kosten der Inidvidualität, des christlichen Glaubens und der Nationalität. Der [10] Fabian Kommunismus. Aber wie spielen die Illuministen/die Illuminati ihre Karten im Nahen Osten, der ernsthafte Auswirkungen auf die ganze Welt hat?

                                         Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770-1831)

[6] Global Research: "Angeheuert von der anglo-amerikanisch-israelischen Achse, um schließlich im Nahen Osten und in Zentralasien teilen und herrschen zu können, ist das Ziel der jüngsten Anschläge in Mumbai Destabilisierung der Region, Subversion und die Duldung der Länder der Region, sowie Kontrolle über die Wirtschaft. Die Anschläge in Indien sind kein Einzelfall. Sie sind Teil eines Prozesses des Chaos in Entwicklung, das droht, eine ganze Region zu verschlingen, die sich von dem Horn von Afrika bis nach Indien streckt: "der Krisenbogen", wie er früher genannt wurde.

Lashkar-e Taiba (pakistanische Terrorgruppe hinter Mumbai-Attacken) hat enge Beziehungen zu Pakistans ISI (Inter Services Intelligence): Die ISI hat enge Verbindungen mit den westlichen Geheimdiensten, vor allem Großbritanniens und denen der USA. Aus dieser geheimen Zusammenarbeit, die durch die 1980er Jahre bis zum Ende des sowjetischen Afghanistan-Kriegs im Jahr 1989 andauerte, wurde Al-Qaida gegründet sowie eine Reihe von anderen militanten islamischen Organisationen.

Ende des Kalten Krieges kam, wie George H.W. Bush sagte (Video am rechten Rand dieses Blogs), die Bildung der “Neuen Weltordnung” hinzu. " Und so gab es den Bedarf für einen neuen, schwer fassbaren Feind, nicht in der Form von einer Nation, sondern eines scheinbar unsichtbaren Feindes im internationalen Rahmen, als der Krieg zu Ende war, wobei der Krieg auf die internationale Bühne übertragen wurde.
 
Das mutmaßliche Hirn hinter den Bombenanschlägen in London, Haroon Rashid Aswat, hatte alle im Verdacht stehenden Bomber vor dem Angriff besucht. Telefon-Aufzeichnungen haben gezeigt, dass es "rund 20 Anrufe zwischen ihm und der Bande des 7.7. gab, die zu diesen Angriffen führten."
Warum ist das so wichtig? Weil Haroon Rashid Aswat, abgesehen davon, dass er Al-Qaida-Aktivist ist, auch noch MI6 Agent für den Britischen Nachrichtendienst ist. CIA entwickelte enge Beziehungen zur ISI in den späten 1970er Jahren.

Eine Woche vor dem 11. September Angriff war der Führer der pakistanischen ISI zu einem Besuch in Washington, DC, wo er mit mehreren wichtigen politischen Persönlichkeiten traf…und er  hatte zuvor auch die Übertragung von 100.000 US-Dollar an den führenden Entführer vom 11. Sept., Mohammed Atta, angeordnet, was auch durch das FBI bestätigt wurde.

So, plötzlich war die ISI finanzieller Drahtzieher der 11 Sept. Angegriffe. Und dennoch, keine rechtliche Verfahren gegen die ISI oder Pakistan, es sei denn, dass der ISI-Chef entlassen wurde , weil dieses an die Medien sickerte.

[11] Von Bedeutung ist, dass der ISI-Chef, Lt General Mahmoud Ahmad, als Leiter der ISI durch die USA im Jahr 1999 anerkannt wurde. Von der Zeit ab war er in engem Kontakt und Zusammenarbeit mit hohen Beamten der CIA, Defense Intelligence Agency (DIA) und des Pentagon.
 
Die Zusammenarbeit zwischen der ISI und der CIA endete nicht mit diesen alarmierenden Anzeichen. Im Jahr 2007 wurde berichtet, dass die CIA dabei sei eine terroristische Organisation, Jundullah, mit Sitz in Pakistan's Stammesgebieten zu bewaffnen und zu finanzieren mit dem Ziel, "Chaos im Iran zu säen”. Jundullah wurde nicht nur finanziert und bewaffnet durch die CIA, sondern verfügt über umfangreiche Verbindungen zu Al Qaida und der ISI, die Unterstützung von der CIA für die Gruppe wird durch den ISI kanalisiert, um es schwieriger zu machen, eine Verbindung zwischen der CIA und den Terroristen festzustellen.

Mitte Oktober warnten US-Geheimdienste indische Kollegen vor einem Angriff "von der See auf die Hotels und Geschäftszentren in Mumbai."
 
Am 29. Nov. berichtete die Pakistan Daily, dass die Mumbai-Attacken als Begründung einer US-Invasion in Pakistan verwendet werden würden. "Es wurde auch eine Vereinbarung über eine engere indisch-israelische Zusammenarbeit in allen Fragen der Sicherheit berichtet".

Am 2. Dezember, sagte der ehemalige ISI-Chef Hameed Gul, der "Mumbai – Vorfall sei eine internationale Verschwörung, um Pakistan der Atommacht zu entziehen. Er sagte, dass die Einbeziehung von Pakistan in den Vorfall ein Ausdruck dafür sei, dass einige Kräfte wünschten, Pakistan als einen verkrachten Staat (einen Satz, den ich auch im dänischen Radio gehört habe) zu erklären. Der gleiche Herr Gül sagte, dass die Anschläge am [12] 11. Sept.ein Insider Job sei! (Auch hier: [13] Gucken Sie sich nochmals die Ereignisse am 11. Sept. 2001 an.

[14] Redrawing-the-middle-east Es ist auch wichtig, die Rolle des IWF und der Weltbank bei der Schaffung von wirtschaftlichen Krisen, und damit, politischer, sozialer und ethnischer Instabilität zu beachten, die schon immer zu allen ethnischen Kriegen, Völkermordrn und "internationaler Intervention" in den Ländern führten, einschließlich z.B. Jugoslawiens und Ruandas.

Pakistan erhält nun 7,7 Milliarden US-Dollar vom IWF - aber unter sehr [15] harten Bedingungen - wie immer.
Dies kann zu Hunger, Mangel an Geld, steigenden Preisen, Rebellion, Militärputsch, Bürgerkrieg, es könnte zu einem Krieg mit Indien führen.

Im Jahr 2006, veröffentlichte der [16] Journal der Streitkräfte der USA (AFJ), einen Artikel vom pensionierten Oberstleutnant Ralph Peters, der Veränderungen der Grenzen im Nahen Osten aufzeichnete.
Er machte auch eine nützliche kleine Liste der "Verlierer" und "Gewinner". Unter den Verlierern sind Afghanistan, Iran, Irak, Israel, Kuwait, Katar, Saudi-Arabien, Syrien, Türkei, Vereinigte Arabische Emirate, das Westjordanland und Pakistan. Peters hat eine Erklärung gemacht, dass Grenzen-Revision oft nur durch Krieg und Gewalt erreicht werden, und “es ist ein schmutziges kleines Geheimnis aus 5000 Jahren der Geschichte: Ethnische Säuberung funktioniert."

[17] Peters Kommentar: “Nirgendwo legt der Artikel nahe, dass Amerika die Grenzen des Nahen Ostens ändern könnte und wolle. Wir können es nicht, und wir wollen es nicht. Der Artikel versucht, den Nahen Osten darzustellen, wie  er aussehen würde , wenn die Völker vielmehr als Diktatoren und repressive Staaten die Grenzen bestimmten. Der Artikel ist als eine Warnung an US-Politiker zu sehen.

Fazit
Das ultimative Ziel des Mumbai-Angriffs ist Pakistans Balkanisierung.
Der Mumbaier Angriff wurde entwickelt, um Pakistan die Schuld zuzuschieben - und schuldlos war es gewiss nicht  - und damit möglicherweise einen neuen Krieg zwischen Pakistan und Indien in die Wege zu leiten.

[18] Ahmedinejad-president-iran-illuminati-sign-150Pakistan grenzt an Iran, Afghanistan, Indien und China. Mit dem NATO-Krieg in Afghanistan, den Anglo-Amerikanern im Irak und US-Truppen in Saudi-Arabien und Kuwait, würde durch die Besetzung von Pakistan westliche imperialistische Kräfte den Kreis um den Iran schliessen - und die Bahn für destabilisierende Kräfte in den Iran wäre frei.
Ein Konflikt zwischen Pakistan und Indien würde nicht nur als Wirkung die Demontage Pakistans haben, sondern auch die rasche wirtschaftliche und soziale Entwicklung Indiens erheblich verringern, und ihn unter den Einfluss oder "Schutz" der westlichen militärischen Mächte und der internationalen Finanzinstitutionen zwingen. Das gleiche wird wohl mit China passieren.
Kommentar
Wenn der sehr einflussreiche AFJ solche Grenz-Änderungen für den Nahen Osten darlegt, ist es unwahrscheinlich, es als nur Schreibtisch-Gedanken eines Untergeordneten zu sehen. Vielmehr äußert er die Gedanken seiner (ehemaligen) Vorgesetzten in der US-Armee. Eine solche Warnung wäre wahrscheinlich normalerweise heimlich den Politikern von den Stabschefs vorgelegt worden - zur Vermeidung von großen politischen Missverständnissen!

Was die CIA betrifft: Der jetzige und verbleibende US Verteidigungsminister und ehemalige CIA-Boss, [19] Robert Gates, hat eine lange Geschichte als Fachmann der Wahrheits-Verheimlichung. Stattdessen gab er stets den Politikern das, was sie hören möchten.
Könnte das Council on Foreign Relations Mitglied, Robert Gates,  hinter Peters´neuer Nahost-Landkarte stehen?
Jedenfalls ist das US-Militär laut dem ehemaligen Präsidentschaftskandidaten,  [20] Barry Goldwater dem Council on Foreign Relations Rockefellers in die Klauen geraten. Es könnte seine Gründe haben:

[21] The National Intelligence Council führt die Bemühungen des US Nachrichtendienstes um nationale Nachrichtendienst-Schätzungen und sonstige Unterlagen hervorzubringen. Er unterstützt den (und berichtet zum) Direktor der CIA, er dient als Anlaufstelle für Politiker-Fragen. Dieser [22] National Intelligence Council hat 2008 eine Prognose vorgelegt: "Es kommt eine komplette Implosion in Pakistan, die  Schockwellen durch die ganze Welt sendet. Ein verkrachter Kernwaffenstaat mit unzähligen terroristischen Gruppen, verärgerten Rebellengruppen und einer mächtigen Armee. Es ist zu erwarten, dass dies schwerwiegende Folgen für die globale Sicherheit haben wird. Mit der politischen Unruhe und Unsicherheit, verlangsamt sich das Wirtschaftswachstum. Der US-Dollar bricht ein, die Ungleichheit nimmt weiter zu, und die Kredit-Krise vertieft sich. Es kommt eine schnelle Reaktion aus dem "Boden der Pyramide". Gewalttätige Ausdrücke der unteren und mittleren Teile der Gesellschaft signalieren eine tiefe Frustration mit dem Tempo der Führung als Reaktion auf viele Alarmglocken. Schließlich vertiefen Pandemien…die Krise und spielen eine frühe Rolle, um die Welt zusammenzubringen, um diese Probleme zu bewältigen. Wir befinden uns in einem Zeitraum des gelenkten Übergangs, einer  Übergangsphase, in dem die Welt die Auswirkungen der Maßnahmen von Aktionen, die von der [23] gemeinsamen Sache gesteuert werden, erlebt."

[24] Council on Foreign Relations
 Der nächste Präsident der Vereinigten Staaten, Barack Obama, sagte im Dezember 2008 in einem Interview mit NBC's Meet the Press: "Wir können Afghanistan nicht lösen, ohne Pakistan zu lösen." Ganz allgemein hat er einen regionalen Ansatz, der sowohl Indien als auch den Iran umfasst, betont.

Jeder Krieg, jede Politik in der Geschichte war ein Ergebnis der Verschwörungs-Praxis. Nicht vergessen: [25] Joe Biden, der kommende amerikansche Vize-Präsident, hat eine grosse Krise innerhalb der nächsten 4 Monate garantiert, mit  dem [26] Nahen Osten und Russland als Herden.

Global Research deutet einen Weltkrieg als wahrscheinliches Ergebnis dieser klassischen neuen Weltordnungsplanung an. Dies wäre im Einklang mit [27] Albert Pikes postuliertem Schreiben an den Mafia-Boss, Mazzini.


Article printed from Euro-med: http://euro-med.dk

URL to article: http://euro-med.dk/?p=5686

URLs in this post:
[1] Reuters 2 dec, 2008: http://www.reuters.com/article/topNews/idUSTRE4B11EG20081202
[2] Image: http://euro-med.dk/billeder/billedermccain-20-2b-20pakistani-20primeminister.jpg
[3] The Hindu 7. dec. 2008: ISLAMABAD: http://www.hindu.com/2008/12/07/stories/2008120757500100.htm
[4] Debkafile 6. dec. 6, 2008: http://www1.debka.com/headline.php?hid=5760
[5] Die Welt Online, 8 dec., 2008: http://www.welt.de/english-news/article2843713/Pakistan-arrested-suspected-Mumbai-planner.html
[6] Global Research, 7. dec. 2008: http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=11313
[7] Regierungs-Struktur : http://euro-med.dk/?p=5137
[8] Image: http://euro-med.dk/billeder/hegel.jpg
[9] Hegelianer Strategie: http://www.womensgroup.org/998NEWLT.html
[10] Fabian Kommunismus: http://euro-med.dk/?p=5571
[11] Image: http://euro-med.dk/billeder/mahmood_ahmad_isis-chief.jpg
[12] 11. Sept.ein Insider Job sei: http://transcripts.cnn.com/transcripts/0812/07/fzgps.01.html
[13] Gucken Sie sich nochmals die Ereignisse am 11. Sept. 2001: http://www.chico911truth.org/docs/11rfa911.php
[14] Image: http://euro-med.dk/billeder/billederredrawing-2dthe-2dmiddle-2deast.jpg
[15] harten Bedingungen: http://iamthewitness.com/DarylBradfordSmith_Bankers.htm
[16] Journal der Streitkräfte der USA (AFJ): http://www.armedforcesjournal.com/custserv/about/
[17] Peters Kommentar: http://www.armedforcesjournal.com/2006/09/2112561
[18] Image: http://euro-med.dk/billeder/billederahmedinejad-2dpresident-2diran-2dilluminati-2dsign-2d150.jpg
[19] Robert Gates: http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=11607
[20] Barry Goldwater: http://www.gwb.com.au/gwb/news/multi/goldwatr.html
[21] The National Intelligence Council: http://en.wikipedia.org/wiki/National_Intelligence_Council
[22] National Intelligence Council: http://www.dni.gov/nic/PDF_2025/2025_Global_Scenarios_to_2025.pdf
[23] gemeinsamen Sache: http://euro-med.dk/?p=2489
[24] Council on Foreign Relations: http://www.cfr.org/publication/18114/obamas_pakistan_challenge.html?breadcrumb=%2F
[25] Joe Biden: http://euro-med.dk/?p=3362
[26] Nahen Osten und Russland als Herden: http://blogs.abcnews.com/politicalradar/2008/10/biden-to-suppor.html
[27] Albert Pikes: http://www.threeworldwars.com/albert-pike2.htm