Der UNO Generalsekretär hat am 17.10.2007 eine gigantische Kraftanstrengung in Richtung Begrenzung der Kohlendioxid (CO2) -Ausleitung weltweit gefordert, um in letzter Sekunde den Planeten vor der endgültigen Klimakatastrophe zu bewahren. Was steckt dahinter?

Der verstärkte Treihauseffekt, den es nie gab.
Treibhauseffekt gab es immer. ohne den hätten wir noch Eiszeit und eine Weltdurchscnittstemperatur um 14 Grad unter der heutigen.

In der dänischen Zeitung “Politiken”  wurde am 10.11.2007 von einer Wahlveranstaltung berichtet, wo ein Parlamentskandidat erzählte:" Meine Tochter sagt ihrer Schwester manchmal :"Jedesmal, wenn du vergisst, das Licht auszuschalten, stirbt ein Eisbär!"   Aber nun sehen Sie mal, was der Umweltwortführer der Sozialdemokraten, ein ehemaliger Minister, dazu sagte: " Es reicht nicht unsere tägliche Gepflogenheiten zu ändern. Wir müssen das Warmwasser in den Wasserhähnen zu Hause abschaffen!" (um die Kohlendioxid/Co2-Ausleitung zu mindern. Natürlich wird er von der Umweltministerin unterstützt. Schlimmer noch: World Wildlife Fond fordert nun, dass Fleisch mit einer CO2-Abgabe belegt werde, weil eine Kuh ebensoviel Treibhausgas auslässt wie ein PKW  !!

Behauptung: Menschengemachter Anstieg des Kohlendioxids/CO2 in der Luft sei Schuld an der globalen Aufwärmung ,
die Klimaänderungen herbeiführt, die dabei ist das leben auf der Erde zu töten. Aus einer BBC Untersuchung der Haltung von 22.000 Personen ging hervor, dass 4/5 der Befragten  bereit seien grosse Entbehrungen zu ertragen um den Globus vom Untergang zu retten . Die Propaganda ist kolossal effektiv! Die EU ernannte den 15.oktober 2007 zum BAD: Blog Action Day, wo alle Blogs über die bedrohte Umwelt schreiben sollten. Die Anlehnung war wohl nicht gross. Die Absicht war, sowohl die EU die Tagesordnung der Blogosphäre setzen zu lassen als auch die Schreckkampagne gegen uns aufrechtzuerhalten. Ausserdem stellt das EU-Blog "blogactiv" nun einen Vorschlag über eine weltweite (Uno-verwaltete) Quellensteuer aller Kapitalerträge, um so den Ölscheichs das Handwerk zu legen, die Preise zu steigern und den Vertrieb zu beschleunigen. Das Problem sei nämlich, dass wenn die EU den Verbrauch mindert, ûbernehmen sonst solche Staaten, die sich nicht um die Umwelt kümmern, die bisherigen EU-Quoten.

Angeblich wurden auf der Kyoto-Konferenz1997 grosse Fortschritte in Richtung einer Minderung der CO2-Ausleitung gemacht. Und nachfolgend sollen die übrigen Probleme 2009 auf einer alles umfassenden Klimakonferenz in Kopenhagen aus dem Wege geräumt werden, um so die dänische Umweltministerin zum Niveau der Retterin der Welt zu erheben. Und am 12. okt. 2007 wurde Al Gore der Nobel Friedenspreis zuerkannt - wegen seiner Prophezeihungen vom Jüngsten Gericht, wenn wir unsere Einstellung und Energieverbrauch nicht ändern. Bei der Gelegenheit sagte er,  "die menschengemachten Klimaänderungen sind die grösste Gefahr, die die Erde je erlebt hat!" Und er sagte:” Die Klimakrise ist kein politisches Thema, sie ist eine moralische und geistige Herausforderung für die ganze Menschheit." Er teilte den Preis mit dem IPCC, d.h. Internationales Panel der Klimaänderungen, das auch beharrlich behauptet, die Klimaänderungen seien menschengemacht. Das  IPCC ist von Meteorologen und dem UNEP (UNOS Umweltprogramm) ins Leben gerufen worden und behauptet jetzt, das Klima der Erde sei nunmehr kaum zu retten. Jedoch sei eine sofortige globale Kraftanstrengung unabdingbar. Das IPCC betreibt keine Forschung - sondern schätzt auf der Grundlage von Expertenartikeln - ist somit ein politisches Organ. Was ist die Wahrheit?
Die UNO-Dogmatiker haben noch nicht einige ganz entscheidende Argumente gegen die Behauptung, die Klimaveränderungen seien menschenverschuldet infolge der CO2-Ausleitung . So, ihre Behauptungen über die schädlichen Auswirkungen des CO2 sind äusserst zweifelhaft.

Spielt der CO2-Inhalt der Luft eine Rolle für  “die globale Aufwärmung” ? Das CO2 der Troposphäre (Luft) macht 0,038%. Vor 200 Jahren schätzt man, der CO2-Inhalt der Luft wäre 0.026%. Dann erfand Watt die Dampfmaschine - und die Luft wurde verschmutzt . Dass der danach folgende ganz kleine Anstieg des CO2-Inhalts der Luft eine globale Aufwärmung verursachen könnte, wäre erstaunlich - vgl. Graph 1.

Graph 1 zeigt, eine  Verdoppelung des jetzigen CO2-Inhalts der Luft (der Troposphäre) bedeutet einen Temperaturanstieg um 1.76 Grad
Sonderbar ist es ja, dass der Temperaturanstieg  dem Anstieg des CO2-Inhalts der Luft um mehrere hundert Jahre vorausgeht  Dieses sei darauf zurückzuführen, dass das CO2 in Kälteperioden von den Ozeanen aufgenommen wird. Wenn die Aufwärmung einsetzt, wird das CO2 nur langsam wieder an die Luft abgegeben. Also ist die Aufwärmung die Ursache des CO2-Anstiegs - nicht umgekehrt.

Graph 2 zeigt, dass der  CO2 Inhalt der Luft in den letzten 10 Jahren um 30 % gestiegen ist


Ist hier von einer globalen Aufwärmung die Rede? Nein!
Graph 3 zeigt, die Lufttemperatur ist gleichzeitig gesunken. Tatsächlich kam 82% des CO2-Anstiegs im 20. Jahrhundert nach dem Temperaturanstieg Es gibt  also keinen Zusammenhang zwischen dem CO2-Inhalt der Luft und deren temperatur.
Graph 2 zeigt auch ,dass die Temperatur seit der letzten Eiszeit sehr auf und unter schwankt.Wir hatten im Mittelalter eine warme Periode. Sie wurde bis Ende des 19. Jahrhunderts von einer kleinen Eiszeit abgelöst. Im Ganzen ist die temperatur seit der letzten Eiszeit um 5 Grad C gestiegen. Aber in den letzten 10 jahren ist die Temperatur gesunken!

                                                                                                          Kurve 2                                                            

Was meinen unabhängige Klimatologen?
Dem Commons Committee on Environment and Sustainable Development gegenüber bezeugte 2005 der  Paleoklimatologie- Professor, Tim Patterson von der Carleton University: "Es gibt keinen sinnvollen Zusammenhang zwischen der Tempertin Abhängigkeit von der Zeit. Es ist tatsächlich so, dass  als Der CO2 Inhalt der Luft 10 mal so hoch war wie heute , und zwar vor 450 Millionen jahren, befand der Planet sich in seiner absolut kältesten Periode der letzten 500 Millionen Jahre.” (Eis-Analysen). Patterson fragte das Komitee: “Kann vor dem Hintergrund des verhältnismässig kleinen Anstiegs des CO2-Niveaus jemand  immer noch glauben, er sei der Hauptgrund der bescheidenen Aufwärmung in dem letzten jahrhundert?  Dafür gibt es laut Hunderten anderer Studien gute Zeitabhängigkeit zwischen der Stärke des Sonnenlichts und den Temperaturänderungen der Erde.” Und 54 % der wirklichen Klimatologen mei, dass man sagen kann, die Klimavänderungen sind menschenverschuldet. Nur 20% der Klimatlogn finden, es sei eine gute Idee allein auf Vorbeugung der Klimaänderungen zu setzen.  71% wünschen zugleich Schutz vor den Folgen der klimaänderungen. Eine Mehrheit ist gegen vereinfachte Aussagen - im Gegensatz  zu den Politikern. Nur 20 % meinen, es sei möglich die Weiterentwicklung des Klimas vorauszusagen!

Wer sind die "Experten", die laut dem IPCC und Al Gore sich einig sind, dass die globale Aufwärmung menschenverschuldet sei?
Es geht um Leute wie den Erdnusserzeuger, Jimmy Carter, bestochene NGOs, die von Zwangsvorstellungen besetzt sind, om Biologen, Meteorologen und einige Klimatologen, die ihr Geld daran verdienen, politisch gewünschte Resultate zu liefern, Lieferanten. Es geht um Landschaftsarchitekten, Rechtsanwälte, einen Philosophen, einen Hautarzt, einen Frauenarzt, einen Diplomaten. Solche Leute haben als "Experten" bestimmt, das CO2 eine globale Auwärmung bewirke!

Graph 3 zeigt, dass die Temperatur seit 1940 bis heute nur um 0.2 Grad C gestiegen ist. Und seit 1860 nur um 0.7 Grad!


  

                                                                                                                              

Eine unbequeme Wahrheit für Al Gore
Richter Michael Burton ,The High Court in Grossbritannien, erlaubte am 11. Okt. 2007 einem Lehrer die Benutzung des Films Al Gores "Eine Unbequeme Wahrheit" als Unterrichtsmaterial zu verweigern. Und zwar wegen des Auftretens von "9 schweren Fehlern in einem alarmistischen und übertreibenden Zusammenhang". Andere sind einig: Es kommen 25 falsche Aussagen im Oscar-belohnten Film Al Gores  “An Inconvenient Truth” vor.  

Was vielleicht wirklich zählt
Jetzt haben Forscher eine vielleicht bessere Erklärung für die Abschmelzung des Nordpoleises und der Gletscher der Berge gefunden : Russ legt sich auf das Eis, das danach  wärmer wird . In Anbetracht der vielen bisherigen Lügen über das klima weiss ich nicht, ob dies richtig ist. Jedenfalls wäre es gut, die Russpartikeln von den Städten wegzukriegen, wo sie bei Hitze Smog Inversionen bilden - und Lungenkrankheiten

Diese ganze Diskussion wird durch einen starken und blinden politischen Willen gekennzeichnet, mit einer Tagesordnung weiterzumachen, die die UNO  durch  den gemeinsamen Kampf der Weltgemeinschaft  gegen irgend etwas stärken soll . Sie haben es auch mit Rindertollwut, Vogelgrippe, Kampf gegen den Terrorismus, gegen die internationale Kriminalität, die Verbreitung von Atomwaffen usw. versucht. Aber das Klima ist der Hit! Es scheint, als ob Leute mit FN-Verknüpfung politischen Vorteil daraus ziehen, die Bürger der Welt von Sinnen einzuschüchtern  Was  wirklich fehlt ist Wissen über das, was sich wirklich abspielt. Die Politiker ziehen verfrühte Schlussfolgerungen, die die richtigen, unabhängigen Experten nicht gutheissen können  

Anscheinend ist es möglich die Behauptung der schädlichen Einwirkung des CO2 auf das Klima zu verschrotten.
Es geschieht gar keine globale Aufwärmung. Wir können immense Summen in eine vergebliche Bekämpfung der CO2-Ausleitung einstecken. Es wird zu weltweiter Armut führen . Nicht desto weniger is das eben, was die Globalisten planen - wie vom Aussenminister Grossbritanniens, David Milliband, erklärt, der die EU in einen Musterbereich vor den Augen der Welt machen will - und zwar jederzeit.Und er will damit anfangen, die Co2 Ausleitung der EU zu mindern - von jetzt 160 auf 100 g CO2 pro Kubikmeter Luft bis 2020.

Diese drastische Absenkung zu immensen Kosten wird wahrscheinlich keinen Einfluss auf unsere Klimaänderungen haben, die aller Wahrscheinlichkeit nach u.a. auf veränderte Sonnenfleck-Aktivität zurückzuführen sind.