Zukunft Unserer Kinder: Sklaven im “Goldenen Adalusien”

Posted By Anders On February 27, 2008 @ 13:12 In Deutsch, Euromed | 2 Comments

Hier sind [1] 3 You Tube Videos - aus Europe News vom 10. Febr. 2008 genommen.  Sie zeigen, was es bedeutet, in einer muslimischen Gesellschaft, wo die Scharia herrscht,  Nicht-Muslim zu sein. 

Die Kopten sind das Überbleibsel der ägyptischen Urbevölkerung, die angeblich vom Evangelisten Markus christianisiert wurden.
624 eroberten bloss 4000 muslimische Reiter Ägypten von den Kopten, die versuchten, ihre Feinde zu lieben - und die Warnung des Apostels Johannes (2. Brief:7-11) vergassen. Die Muslime verbrannten die berühmte Bibliothek von Alexandria mit ihren unschätzbaren Büchern und warfen sich zu Herrschern der koptischen [2] Dhimmis auf. Um das Jahr 1000 gab es eine muslimische Mehrheit. Heute gibt es weniger als 10% Kopten, und sie leben unter entsetzlichen Verhältnissen.

Die Bevölkerungszusammensetzung Europas ändert sich:  
Wir sind Zeugen eines explosiven Wachstums der Anzahl der Muslims in Europa - teils wegen politisch gewollter muslimischer Masseneinwanderung, die nach Anfang der [3] Euromediterranen Union ab 2010 weiter zunehmen wird- indem damit die 4 fundamentalen Rechte der EU , [4] einschlieslich freier Einwanderung, den Bürgern von 11 muslimischen Ländern - und dazu noch den Bürgern von Bosnien-Herzegowina, Kosovo und Mazedonien gewährleistet werden. Dazu kommt, der verantwortungslose Gebrauch unserer Politiker vom freien Schwangerschaftsabbruch im Interesse der Neuen Weltordnung als Mittel, die Anzahl der Europäer niedrig zu bekommen. Muslimische Frauen in Dänemark gebären mehr als doppelt so viele Kinder wie dänische Frauen. Deshalb leben heute  [5] 600.000-700.000 Muslims in Dänemark. Nicht bloss die 200.000, die von den offiziellen Kanälen in den letzten 10 Jahren immer angegeben werden!! Ursache: Hals über Kopf naturalisierte Muslims werden nicht offiziell als Muslims registriert!! Natürlich beeinflusst dies die Statistiken hinsichtlich der Bevölkerunggszusammensetzung. Heute  wird eine muslimische Bevölkerungsmehrheit in Dänemark um das Jahr 2040 vorausgesagt . Im Euromediterranen Imperium geht dies viel schneller.

Unsere Politiker arbeiten für eine solche Gesellschaft.
Ihr Gesellschaftsmodell ist das "[6] Goldene Andalusien" (711-1492), wo - so lügt man uns an - Christen und Juden  in einem multikulturellen Paradies unter dem Schutz edler und hochkultivierter Muslims lebten. Die Wahrheit ist, dass dies  der längste Albtraum der Geschichte war, wo die Christen als Dhimmis in einem entsetzlichen Sklavendasein lebten - mit Verfolgungen und Kreuzigungen.

Dieses Problem wird nun uns von unseren Politikern zugeschoben, indem sie konsequent über den Zusammenhang zwischen dem Islam und und der wachsenden Gewalttätigkeit in unseren Gesellschaften lügen - und sich auf die Euromediterrane Union vorbereiten. Allerdings können wir ja selbst täglich die Folgen des wachsenden muslimischen Bevölkerungsanteils sehen. Und wir beugen nur feige den Nacken und geben das Problem an unsere Kinder weiter - wobei wir uns künftigen Generationen gegenüber schuldig machen. Was sind wir denn für Menschen?

Aber hier kommt die End-Lösung - nach Baron Bodissey, Gates of Vienna am 26.02.2008:
Sie machen Krawalle in Afrika;
sie hungern in China.
In Florida haben sie Orkane,
und Texas braucht Regen.
Die ganze Welt ist mit unglücklichen Seelen entzündet.
Die Franzosen hassen die Deutschen.
Die Deutschen hassen die Polen.
Italiener hassen die Jugoslawen;
Süd Afrikaner hassen die Niederländer.
Und selbst mag ich niemanden so besonders!
Aber, wir können ruhig, dankbar und fröhlich sein.
Denn die Menscheit ist mit islamischem Dschihad bereichert!
Und wir wissen ganz gewiss,
wir werden eines schönen Tages
jubelnd den 12. Imam umarmen
- und dann zur H…. geblasen ! 


Article printed from Euro-med: http://euro-med.dk

URL to article: http://euro-med.dk/?p=527

URLs in this post:
[1] 3 You Tube Videos: http://europenews.dk/en/node/6948
[2] Dhimmis: http://euro-med.dk/?p=403
[3] Euromediterranen Union ab 2010: http://ec.europa.eu/external_relations/euromed/bd.htm
[4] einschlieslich freier Einwanderung: http://ec.europa.eu/external_relations/euromed/conf/naples/index.htm
[5] 600.000-700.000: http://www.siad.dk/index.php?aid=7550
[6] Goldene Andalusien: http://euro-med.dk/?p=438