Auf unserer Suche nach einem gemeinsamen Feind, kamen wir darauf, dass Verschmutzung, globale Erwärmung, Hungersnot, Wassermangel und desgleichen unserem Zweck Rechnung  tragen würde. Als Ganzes und im Zusammenwirken machen diese Phänomene eine gemeinsame Bedrohung aus, der alle gemeinsam entgegentreten müssen.  Allerdings sind diese Phänomene nur Symptome.
Unser wirklicher Feind ist die Menschheit selbst. (The first Global Revolution Club of Rome).”

The Telegraph d. 16. nov. 2008: Am Montag teilte das NASA Goddard Institut für Space Studies (GISS) mit, …. ,  im vergangenen Monat sei der wärmste Oktober jemals aufgezeichnet worden.
Das war erstaunlich. Überall auf der Welt gab es Nachrichten von Schnee außerhalb der Saison sowie stark sinkenden Temperaturen im Oktober 2008 -von der amerikanischen Prärie bis nach China, von den Alpen bis nach Neuseeland.
In den Vereinigten Staaten registrierte die National Oceanic Atmospheric Administration 63 lokale Schneefall-Rekorde und 115  Messungen der niedrigsten Temperaturen jemals für den Monat und platzierte ihn nur als den 70. wärmsten Monat seit 114 Jahren.

Es gibt 4 Institute, die globale Temperaturen messen. UNs Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC), das im vergangenen Jahr zusammen mit Al Gore den Friedensnobelpreis erhielt, zählt nur auf eins von ihnen, dem GISS der NASA unter der Leitung von James Hansen, Al Gore’s Chef-Klima-Berater -  dem Mann, der 1988 den gesamten Klima-Radau startete. Während die 3 Mess-Einrichtungen, die die Satelliten-Methode für die Überwachung der globalen Temperatur benutzen, seit 1998 abnehmende Temperaturen finden, sieht Hansen’s GISS katastrophal steigende Temperaturen.

Erstens hat sich gezeigt, dass mehr als die Hälfte der  Wärme-Messgeräte Hansen’s  in der Nähe von künstlichen Wärmespendern aufgestellt waren!

Jetzt erschien ein Artikel von Christopher Booker in The Telegraph, der die Klima-Betrügereien blossstellt, die führenden Globalisten so große Einkommen gebracht haben, und die zur Alarmisten-Propaganda für die Weltrepublik verwendet werden, weil das “Klima-Problem” so groß (gemacht) ist, dass es offensichtlich von Nationalstaaten im Verein nicht in Angriff genommen werden könne - sondern eine Welt-Regierung erfordere!

Globale Erwärmung? Oktoberschnee in London zum ersten Mal seit 74 Jahren.

Was erklärt die Diskrepanz?
Als Experten-Leser der beiden führenden Erwärmungs-Skeptiker Blogs, Watts Up With That und Climate Audit,  detaillierte Überprüfung der GISSs Daten anfingen, machten sie eine überraschende Entdeckung.

Der Grund für die ausschweifenden Zahlen war, dass Dutzende von Temperatur-Aufzeichnungen aus Russland und anderswo nicht auf Oktober-Ablesen basierten.
Zahlen aus dem Vormonat waren bloss auf den kommenden Monat vorgetragen worden und wurden 2 Monate in Folge wiederholt.

Der Fehler war so eklatant, dass, als er über die beiden Blogs berichtet wurde, die von dem US-Meteorologen Anthony Watts und Steve McIntyre, dem kanadischen Computeranalytiker, der Ruhm für seinen Know-how bei der Zerschlagung des berühmt-berüchtigten “Eishockey Stabs-Graphen” gewann, dann begann das GISS in aller Eile die Überarbeitung ihrer Zahlen.

Als Ausgleich für die niedrigeren Temperaturen in Russland, machte GISS geltend, man habe eine neue “heiße Zone” am Nordpol entdeckt – in einem Monat, wo Satellitenbilder zeigen, dass das arktische Meereis sich so schnell aus seinem Sommer-Abschmelzen erholt, dass es vor 3 Wochen 30 Prozent umfangsreicher war als zur gleichen Zeit im letzten Jahr!

Das UN-IPCC vertraut dem GISS zur Förderung ihres Falls für die globale Erwärmung, sie ist am meisten zitiert, da sie konsequent höhere Temperaturen als die anderen findet.

Pachauri erhält den Friedensnobelpreis im Namen des IPCC - auf völlig falscher Grundlage. Das IPCC nimmt Forschungsergebnisse durch, ändert sie häufig! und sendet sie dann an die Politiker. Erst nachdem die Letzteren die Ergebnisse genehmigt haben, wird es offizielle - aber sicherlich nicht objektive “Wissenschaft”!

EU-Länder rebellieren gegen den Wunsch der EU nach einer Senkung der CO2-Emissionen um 30% im Verhältnis zum 1990–Niveau: Italien, Polen, Ungarn, Lettland, Litauen, Rumänien, Bulgarien und die Slowakei - drohen jetzt gegen EU-Rechtsvorschriften über bloss eine Verringerung um 20% ihr  Veto einzulegen.

Kommentar
Was kann ich sagen? Leser dieses Blogs werden nicht überrascht sein: hier, hier, hier. Wir wissen, was die Grünen und die EU über uns sagen würden: Etwas wie “Klima Rowdies mit Ansichten aus der Zeit vor der Sintflut!”

Dass die Klimalüge jetzt als reguläre Manipulation eines finanziell profitablen Geschäfts blossgestellt ist, ist peinlich- und kann den geldgierigen Kräften der Neuen Weltordnung, die sie erfunden haben, das Leben noch etwas umständlicher machen.
Aber “schlimmer” noch ist die politische Seite der Dinge: Die Klima-Lüge ist der sicherste Weg der Globalisten zur Einschüchterung der Menschen in eine Weltrepublik mit Weltregierung, weil sie behaupten, dass wir diese fiktiven (Klima-) oder von ihnen selbst ausgelösten (Finanz-) Krisen ohne eine globale Regierung nicht überleben können.

Gucken Sie mal, was José Barroso, der derzeitige Präsident der Europäischen Union, im EU Parlamentet am 18. Nov. 2008 sagte: “Der Gipfel in Washington hat den Grundstein für eine neue (Finanz-) Welt-Regierung gelegt.”
Darüber hinaus, sagte er, unter anderem, Europa bringe viel von seiner internationalen Glaubwürdigkeit in die Klima-Debatte, in der es führend sei.
Das Klima ist die EU-Anforderung nach ihrem Anteil an der Welt-Regierung.

Jedoch, selbst wenn die Lüge jetzt blossgelegt ist, wird sie auch weiterhin florieren, weil die gesamte Globalisierung durch und durch korrupt, heuchlerisch und herrschsüchtig ist - und weil die CO2-Gebühren / Steuern erforderlich sind, um die explosive Einwanderung zu finanzieren.

Gucken Sie mal, was dieser bezahlte Lakai, Eberhard Rhein Blogactiv (EU´s Blog) am 20. Nov. 2008 schreibt: “Die Menschheit kann sich freuen. Endlich haben wir eine echte Chance für ernste Bekämpfung des globalen Klimawandels: Die USA sind im Begriff, in der Energie-und Klimapolitik eine Kehrtwendung zu machen.

Präsident Obama hat die Relevanz für die USA und die Menschheit voll und ganz begriffen, dass die USA ihre C02-Emissionen, aus Gründen der Sicherheit der Energieversorgung und langfristiger Gefahren für die Menschheit, mindern müssen. Aber er sieht auch den Klimawandel als Chance für die Schaffung von Millionen neuer Arbeitsplätze im Bereich der erneuerbaren Energien und Energieeffizienz.”

José Barroso d. 21. Nov 2008 an den schwedischen Globalisation Council: “G20 Führer forderten eine neue Form der Weltregierung.

Inmitten all dieser Turbulenzen, dürfen wir eine der wichtigsten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts nicht vergessen - den Kampf gegen den Klimawandel. Einige sind der Meinung, angesichts der sehr schwierigen wirtschaftlichen Situation, können wir uns die Bekämpfung des Klimawandels und des Energie-Pakets nicht länger leisten.

Sie könnten sich nicht mehr täuschen.  Die Folgen der Ignoranz gegenüber den Risiken des Klimawandels werden sogar noch größer als die Folgen der Ignoranz gegenüber den Risiken im Finanzsektor sein .

Die Umwandlung Europas in eine kohlenstoffarme Wirtschaft ist eine wesentliche Voraussetzung für die künftige Wettbewerbsfähigkeit. Der Fall der Öl-Preise in letzter Zeit ist nur vorübergehend und spiegelt klar den Abschwung der Weltwirtschaft. Die Preise werden mit Sicherheit wieder ansteigen, sobald das Wachstum sich wieder einfindet.

Ohne das Klimawandel-Paket  werden wir mehr und mehr abhängig von ausländischer Energie, wie unsere eigene strategische Überprüfung der Energiepolitik deutlich zeigt. Dies würde uns anfällig für Energie-Schocks, mit potenziell verheerenden Auswirkungen für die Wirtschaft, machen. Wir erkennen diese Bedenken, und wir haben eine Einigung über eine klare Methodik zur Ermittlung der Sektoren und Teilsektoren der Energie-intensiven Industrien in Gefahr der Kohlenstoff-Leckage zu erreichen, und kostenlose Zertifikate (für die Schwerindustrie!) zu erteilen.”

Also, sind wir zu den Kernbeweggründen gekommen? Wissen die Eurokraten, dass ihr Nepp hinsichtlich des Klimawandels nicht haltbar ist? Sprechen sie jetzt ihre wirklichen Motive aus: Jobs in einer völlig unnötigen CO2-Auffang-und Speicher- Industrie-, Energie-Sicherheit, Wirtschaft, die Gewinne bei ihrem lächerlichen und ruinösen ETS-Handel , zunehmende Besteuerung, Weltregierung?