Sehr wenig Leute wissen es, aber die globalistischen, privaten, multinationalen Gesellschaften der Neuen Weltordnung (NWO) ist damit beschäftigt eine Nordamerikanische Union (CNN Video) mit der EU als Vorbild zu bilden - wie 1990-91 von Präs. Bush sen. angesagt.
Ist die NWO dabei, ausser der EU noch mehr Geduldspielteile für ihren Weltstaat zu sammeln? Ja, bestimmt (John Birch Soc. Video).

Gemeinsame Erklärung der Premier Minister Harper (Canada), des Präsidenten Bush und  des Präsidenten Calderón Mexicos vom  Gipfeltreffen der Nordamerikanischen Führer am 21. August 2007:The Security and Prosperity Partnership of North America (SPP) - d.h. "Sicherheits-und Wohlstands-Partnerschaft" - wurde im März 2005 gestiftet - und zwar als 3-seitige Bemühung zwischen den USA, Kanada og Mexico, die Sicherheit und den Wohlstand sowie Teilung von Informationen auszubauen. Diese Initiative baut darauf, dass unsere Sicherheit und Wohlstand sich gegenseitig verstärken. Die SPP erkennt an, dass unsere 3 grossen Nationen von gemeinsamem Glauben an Freiheit, wirtschaftliche Möglichkeiten und starke demokratische Institutionen verbunden sind.

Die SPP gibt einen Rahmen ab, um sicherzustellen, dass Nordamerika die sicherste und beste Stelle zu wohnen und Geschäfte zu machen ist. Sie umfasst grosse Sicherheits- und Wohlfahrtsprogramme um unsere Grenzen dem Terrorismus zu schliessen - und dennoch dem Handel offen zu halten. 

Die SPP baut auf - ist aber von unseren seit lange bestehenden Zusammenarbeitsbeziehungen getrennt. Sie leitet andere Aspekte unserer Zusammenarbeitsbeziehungen in die Wege, sowie Umweltschutz, Lebensmittelversorgung und unser öffentliches Gesundheitssystem."

Vergleichen sie nun das obige  mit der Barcelona Deklaration: Freihandel, Partnerschaft, Sicherheit, gemeinsam (shared),  Wohlstand, Freiheit (freedom - nicht liberty), Demokratie, Gesundheit und Umwelt. Derselbe Wortgebrauch - derselbe Ursprung.

Dies geschah nicht ohne dass tausende von Amerikanern protestierten: Howard Phillips,  Der Vorsitzende der Koalition zur Blockierung der Nordamerikanischen Union, sagte auf einer Pressekonferenz in Ottawa: "Wir sind hier, um Zusammen mit tausenden von Amerikanern Einspruch einzulegen, die sich einig sind, dass die SPP eine globalistische Tagesordnung ist,  die von multinationalen Interessen und einer intellektuellen Elite getrieben wird, die zusammen zur Attacke auf die Suveränität der USA, Kanadas und Mexicos geblasen haben ." Das es so ist wird von einem der Stifter der SPP, dem ehemaligen mexikanischen Präsidenten, Vicente Fox,  bestätigt
Und 22 Mitglieder des US Repräsentantenhauses schrieben Busch einen Brief: "Wenn Sie später in diesem Monat nach Montebello, Kanada, reisen, um sich mit Ihren kanadischen und mexicanischen Kollegen zu treffen, wünschen wir, dass Sie über eine ernsthafte und wachsende Sorge im US Kongress wegen der sogenannten Sicherheits- und Wohlstands-Partnerschaft  (SPP), die Sie 2005 mit diesen Nationen vereinbarten, im klaren sind."  

Wovor hatten diese Kongressleute Angst?
Sie wussten, dass am 23. Februar 2007 ein geheimes Vorbereitungstreffen zwischen der Aussenministerin der USA, Condoleeza Rice, und ihren kanadischen und mexikanischen Kollegen hinsichtlich des Gipfels in Ottawa am 21. Aug. stattfand, wo das zentrale Thema die Empfehlungen der Neuen Weltordnung  durch das NACC (North American Competitiveness Council) war,  das 30 multinationale Gesellschaften vertritt. Ausser einer gemeinsamen Krisenbereitschaft verlangte das NACC u.a. "clevere Grenzpassage". NACC wurde langsam ungeduldig, und die Aussenminister empfahlen ihren Präsidenten, das NACC Programm zu beschleunigen!!! 

NAFTA: The North American Free Trade Area (Nordamerikanische Freihandelszone)

NAU steht für for Nordamerikanische Union

NAFTA entstand, weil multinationale Gesellschaften in den USA und Kanada an Freihandel interessiert waren. Die Initiative wurde von Kanadas Premier Minister Brian Mulroney, dem U.S.- Präsidenten Bush und dem mexikanischen Präsidenten Carlos Salinas de Gortari, die im Dezember 1992 trotz  beträchtlichem Widerstand in allen 3 Ländern die NAFTA unterzeichneten, in die Wege geleitet. Und die NAFTA entfernte über eine Periode von 15 Jahren den Hauptanteil der Zolltarife. Die Behinderungen wurden in vielen Bereichen beseitigt. Der Vertrag entwirft die Beseitigung von Investmentsbehinderungen zwischen den 3 Ländern.  Die  Nordamerikanische Vereinbarung über Arbeitkraftzusammenarbeit ist eine Ergänzung der NAFTA und strebt an, eine Grundlage der Zusammenarbeit über Arbeitskraftprobleme zu bilden.
Das Nordamerikanische Abkommen über Umweltzusammenarbeit
war eine Antwort auf die Sorgen der Umwelt-Leute.
Robert Pastor, hat sich zum Befürworter einer Währungsunion gemacht und vorgeschlagen, man solle Nordamerikas gemeinsame Währung Amero nennen - ähnlich dem Euro (was schon die Inspiration er Globalisten vom EU-"Erfolg" zeigt) , was viele US-Amerikaner befürchten."Die interessantesten Umfragen  zeigen, dass die Mehrheit aller 3 Länder bereit seien einem grösseren nordamerkanischen Land beizutreten,  wenn es ihren Lebensstandard  und Umwelt bessert  und ihre Kultur nicht bedroht." Pastor ist im Vorstand des "Triumvirate" - des Modell Parlament Nordamerikas

NAFTA und 
Die Nord-Südamerikanische Freihandelszone (FTAA) - William Jasper
"Indem sie denselben Angriffsplan verfolgen, der benutzt wurde, um die Nationen Europas in die suveränitätszerstörende EU einzufangen,  beabsichtigen die internationalen Architekten hinter der FTAA, die Nationalstaaten der westlichen Halbkugel - einschliesslich der USA - in reine Verwaltungseinheiten der übernationalen FTAA umzuwandeln. Wie in Europa - so in Amerika - wenn der Plan der Weltarchitekten gelingt. Gleichwie die EU fügt die FTAA neue Mitglieder hinzu und fordert die Macht über eine immer wachsende Anzahl von Funktionen, die früher nur unter nationalen Regierungen und ihren Staaten hingehörten.
Aber die NAFTA - wie die EU - bemüht sich, buchstäblich jede Landwirtschafts-, Handels-, soziale, Umwelt- und Arbeitsmarktangelegenheit zu kontrollieren."

Die Bemühungen um die NAFTA und die FTAA werden vom ehemaligen mexikanischen Präsidenten, Vicente Fox,  hier bestätigt. Er glaubt jedoch, dass der Amero lange Aussichten habe. Und sagt,  dass Venezuelas Chavez die FTAA bis auf weiteres blockiert.

"Die Völker der EU haben erst neuerlich  zu begreifen begonnen, dass der Prozess, der vor 5 Jahrzehnten unter dem "Freihandelsbanner" anfing, in Wirklichkeit ein schleichender Angriff war, der auf nichts weniger zielt, als ihre nationale Identität zu zerstören und ihnen tyrannische Oligarchie aus Brüssel aufzuerlegen. Die  EU  ist ein überregionaler Block der Neuen Weltordnung geworden, und ihre herrschende Elite drückt nach, um die Macht auf globaler Ebene - unter der allmächtigen UNO -weiter zu konzentrieren und zentralisieren."

Gegenstand grosser Sorge ist der Bau von NAFTA Handelskorridoren: Ein Nord-Süd Autobahn-System von Mexico nach Kanada , das in einer Ost-West-verlaufenden  Autobahn vom Atlantk bis zum Pazifischen Ozean ausmündet.  Natürlich leugneten Bush und der kanadische Premierminister am 21.08.2007 dies als "Konspirationstheorie" - die übliche Weise, an der Wahrheit vorbeizukommen. Aber es gibt viele Indizien dafür , z.B. das obige Link zur Website der Regierung Albertas. Die  Und  dies beweist es.


"Das System kann nur funktionieren, wenn die Grenzen aufgehoben werden".
US Amerikaner befürchten, dass dadurch chinesische Drogen in Mexiko gelandet und ohne Grenzkontrolle in den USA verteilt werden. Und sie haben Angst vor billiger Arbeitskraft und unkontrollierter Einwanderung vom Süden her. “Jedes seriöses Studium der SPP wird klipp und klar enthüllen, das ihr  Endziel ist, die USA in eine Nordamerikanische Union mit zunehmender diktatorischer regionaler Regierung umzuwandeln, wo diejenige, die jetzt die EU steuert, das Muster ist.    Ab jetzt werden die Grenzen zwischen unseren Nationen unter diesem Plan zunehmend getilgt werden, mit einer gemeinsamen Aussengrenze.” 
Lou Dobbs der CNN
sieht dies als  Orwellisch
  (Video), eine Vereinigung von Nord- und Südamerika  durch die Neue Weltordnung (Video). Der US-Kongress behauptet über diese weitgehenden pläne nicht informiert zu sein. Das Kapital regiert heute die USA - nicht der Kongress.

Wer steckt dahinter ?  - William Jasper
"David Rockefeller und die Rockefellerfamilie sind wirklich mehrere jahrzehntelang  die Speerspitze des ganzen FTAA-Prozesses, und zwar durch Organisationen wie  das Council on Foreign Relations, die Trilateral Commission, das Institute for International Economics, die Chase Manhattan Bank, das Council of the Americas, die Americas Society, das Center for Inter-American Relations, und andere Institutionen."
                                                                    
Die unvollendete Pyramide vom Grossen Siegel der USA  (sieht man auf 1-Dollarscheinen) ist eine tägliche Anmahnung von Mayer Amschel Rothschild, für die Vollbringung des "grossen Auftrags", des Weltstaates, damit die Pyramidenspitze auf ihren Platz fallen kann.
David Rockefellers zentrale Rolle in der NAFTA und der FTAA  bestätigt er selbst in diesem Video, wo auch Vizepräsident Dick Cheney die Verheimlichung vor den Wählern seines Postens als früheren Vorsitzenden des Council on Foreign Relations Rockefellers  mit einem verschmitzten Lächeln eingesteht!! Und die Council-Zuhörer lachen verständnisvoll zurück!!

"Wir arbeiten daran, eine Freihandelszone für Nord- und Südamerika zu bauen," erklärte  Präsident George W. Bush am 16. Januar, 2002. Henry Kissinger, Mitglied des Vollzugsausschusses der Trilateral Commission und  seit vielen Jahren eine führende Kraft des Council on Foreign Relations (CFR), nannte die NAFTA-Abstimmung die wichtigste Entscheidung in der ersten Amtsperiode  des Präsidenten Bill Clinton. Ja, Kissinger gab in Los Angeles Times 1993 zu, die Annahme der NAFTA "wird  der bedeutsamste Schritt in Richtung einer neuen Weltordnung von irgendeiner Regierung seit Ende des kalten Krieges….  NAFTA  ist keine übliche Handelsvereinbarung, sondern die Archtektur eines neuen internationalen Systems", sagte er. Die  EU, die NAFTA, die FTAA! Steckt eine Planung dahinter?