“Politische Korrektheit Ist Dhimmitude” I: Politikeraussagen

Posted By Anders On February 4, 2008 @ 20:56 In Deutsch, Euromed | No Comments

Im Jan. 2008 wurden in Hessen Landtagswahlen abgehalten. Dies wurde ein Musterbeispiel, wie "Dhimmitude",  die Unterwerfung unter sogar islamische Kriminalität, mit "politischer Korrektheit" identisch ist und sich in einer der Gehirnwäsche unterzogenen Bevölkerung auszahlt: Im Wahlkampf  kritisierte der christliche Regierungschef Hessens, Roland Koch, scharf die muslimische Jugendkriminalität. Er wurde (natürlich) von der "politischen Korrektheit" der Sozialdemokraten sowie der Grünen angegriffen - und vom Zentralrat der Juden, dessen Generalsekretär, [1] Stefan Kramer, und der ehemalige Vize-Chef dieses Rates,[2] Michel Friedman, Koch mit Nazis verglichen, weil Koch auf die Taten der schlimmsten Feinde der Juden reagiert hatte!!
Es scheint als ob dann die überall 
[3] Rockefeller-treuen M[3] edien der Rot/Grünen politischen Korrektheit  den bevorstehenden Sieg Roland Kochs zielbewusst mit [4] mentalhygienschen Mitteln in ein Debakel verwandelten. Nicht umsonst ist [5] der grüne Joschka Fischer 2007 "Distinguished Diplomate" beim US Council on Foreign Relations Rockefellers gewesen. Nicht umsonst hat er das European Council on Foreign Relations mitgegründet.

[6]

Koch´s CDU Partei erlitt schwere Verluste von 12.5 Prozentpunkten bei der Wahl, woraufhin [7] einige "politisch korrekte" CDU  Politiker Koch attackierten. Glücklicherweise wird Koch von [8] Angela Merkel unterstützt, die es wagt, sich dem türkischen EU-Mitgliedsschaft zu widersetzen. Möge sie dem Druck der Neuen Weltordniung standhalten!

Was ist Dhimmitude?
”Die Wendung Dhimmitude kommt vom arabischen "dhimmi". Sie weist auf unterjochte, nicht-muslimische Menschen hin, die die einschränkende und demütigende Unterordnung einer emporsteigenden muslimischen Gewalt akzeptieren, um Versklavung oder Tod zu meiden. D.h. die gesamte muslimische Welt ist das Produkt dieser 1400-jährigen Jihad ("heiliger Krieg")-Dynamik, wobei einstige, blühende nicht-muslimische Mehrheits-Zivilisationen auf einen Zustand der schlecht funktionierenden Dhimmitude zurückgeführt wurden. Viele sind total islamisiert worden und sind verschwunden. Andere bleiben versteinerte  Überreste der Vergangenheit, ausser Stande, sich zu entwickeln." (Bat Ye´or, Eurabia, 2005).

Ich möchte hinzufügen: Dhimmitude ist eine zu allen Zeiten charakteristische selbstauferlegte kriechende Unterwerfung unter den Islam aus politischen, ideologischen, wirtschaftlichen, ideologischen, Karriere- oder Sicherheitsgründen - oder aus Rücksicht auf die Mehrheitsmeinung!    

Moderne "Dhimmitude: Das Unterwerfen der ganzen EU-"Elite" unter den Islam. [9]
Klein Verzet Jan. 23, 2008:

"Der holländische nationale Anti-Terrorismuskoordinator, Joustra, hat [10] das Parlamentsmitglied Geert Wilders gewarnt. Er sagte Wilders, er stehe vor einer möglichen [11] Verbannung aus den Niederlanden, wenn er seinen 10-minütigen islamkritischen Film veröffentliche. Am Tag darauf  sprach Premier Minister Balkenende von der Krise, die das Land wegen des Films bedrohe. Und sowohl der Innen- als auch der  Aussenminister erzählten dem Parlamentsmitglied, dass sein Film für seine Sicherheit im In- und Ausland Bedeutung haben könnte."

Diese holländische Äusserung der totalen Unterwerfung unter den Islam kam nach der Ansprache des  [12] Grossmufti von Syrien im EU Parlament, eine Ansprache, die aus 2 Gründen ein Skandal war:

1.Das EU Parlament lud einen Redner ein, der eine Ideologie predigt, die den Werten der EU, wie in die EU Charta der Fundamentalen Rechte im Dez. 2007 niedergeschlagen, völlig widerspricht.  2. Weil der Grossmufti in seiner Ansprache einem - und sogar einem stiftenden - Mitglied der Europäischen Einheit drohte, falls die Holländer Wilders nicht Einhalt gebieten.  Diese Warnung hat anscheinend die holländische Regierung, die sich schon an die "Muhammed Cartoonkrise" erinnert, die tatsäschlich fast ganz Europa dhimmifizierte, zu Tode erschreckt. Nur ein [13] preview des 1.Teils von Wilders Film ist bisher blog-veröffentlicht, obwohl er für den 25. Jan., 2008, angesagt war. Diese auferlegte Feigheit der Medien und der politischen "Elite", die diesen muslimischen Terror importiert hat - ist Dhimmitude. Solches Benehmen kann nur die Meinung der Muslims über sich selbst als das auserkorene Herrenvolk der verächtlichen Sklavenseelen des dekadenten Westens stärken.

Dieser Grossmufti von Jerusalem, Al Husseini, war schon bei europäischen Politikern hoch angeschrieben: Er lebte während des 2. Weltkrieges in Berlin und organisierte 2 muslimische Divisionen, um  [14] die christlichen Serben in Jugoslawien zu terrorisieren. Zusammenarbeit mit seinen Leuten, entkommenen konvertierten Nazis, förderte den Europäisch-Arabischen Dialog - den Vorreiter des Euromediterranen/Eurabischen Projekts (Bat Ye´or Eurabia 2005).

[15] Politische Korrektheit/dhimmitude ist dies zu tolerieren

Michael Nazir-Ali ist der erste asiatische Bischof der Church of England (Rochester). Seine Kommentare über den wachsenden Würgegriff muslimischer Terroristen und der [16] Zutritt-für-Christen -verboten-Zonen in einigen Gemeinden belebten die Debatte über die Zukunft des Multikulturalismus wieder und riefen einen Strom der Verdammungen hervor. Mitglieder aller drei politischen Parteien forderten augenblicklich seine Entlassung.

"Vor einem Jahr wurde der damalige Innenminister Reid vom muslimischen Extremisten Abu Izzadeen in Leytonstone, East London, während einer Ansprache unterbrochen: "Wie wagst du in ein muslimisches Gebiet zu kommen", rief er. Die britischen politischen Parteien wissen nicht mehr wofür sie stehen (Times Online 13. Jan. 2008)

Die britische Innenministerin, Jacqi Smith
[17] Und dies zu sagen: “Innenministerin Jacqui Smith: Extremisten benehmen sich im Widerspruch zu ihrem Glauben - eher als dass sie im Namen Islams handeln". So, sie führt eine neue Wendung ein: “Anti-islamische Handlung statt terror" - wobei sie bequem den Koran, dessen Inhalt der Islam ist, nicht berücksichtigt. Sicherheitsangestellte glauben, dass ein direktes Aneinanderketten zwischen Islam und Terror entzündlich sei und riskiere, die allgemeine muslimische Meinung zu entfremden." (The Daily Mail”, Jan. 17, 2008). 
Die britische Innenministerin lebt sogar nach dem islamischen Taqija, die legale Lüge des Islam, um uns Sand in die Augen zu reiben (Koransura 9:1, 4. Conf. of Acad. Islamic Res., Cairo 1970). Es ist unmöglich dhimmifizierter als diese zu werden!

Und dies: Der britische Blogger [18] Lionheart steht vor Verhaftung, wenn er aus den USA nach England zurückkehrt. Deshalb beanträgt er jetzt politisches Asyl in den USA! Sein Verbrechen ist, Berichte aus erster hand von der Zerstörung der englischen Jugend Lutons durch muslimische Drogenbanden veröffentlicht zu haben. Und zwar obwohl Lionheart mit der Polizei an der Aufklärung des Bombenterrors in London am 7.7.2005 zusammenarbeitete! Dieses bizarre Benehmen ist auf Furcht vor islamischem Terror seitens der Behörden zurückzuführen. Der finnische Blogger [19] Tomashot und der Blog "News from Finland" kriegten je eine Geldbusse und mussten ihre websites für immer löschen, weil sie die muslimischen Verbrechen beschrieben, die von den politisch korrekten Medien verschwiegen wurden.

So zu entscheiden:

Schweine sind für die Muslims unreine Tiere. Folglich [20] taufte eine Schule in Huddersfield, England, ein Märchen von den 3 kleinen Schweinchen um  - aus politischer Korrektheit, und zwar zu den 3 kleinen Welpen!! Dies kränkte nun aber  erst richtig die Muslims, die sich dabei als unangepasst  betrachtet sahen!

[21] The Times Online Jan. 24, 2008: Animierter Film mit den 3 kleinen Schweinchen: Der Klamauk sammelte sich um Bett awards, die von Becta, dem Technologiebüro der Regierung unterstützt wird. Die Bemerkungen der Richter: "Der Gedanke, ein traditionelles Märchen nachzuerzählen ist fein, aber es sollte Teile der Arbeitbelegschaft nicht entfremden. Die Richter würden dieses Produkt der muslimischen Gesellschaft insbesondere nicht empfehlen (unreine Tiere)." Und deshalb keine Unterstützung!
[22] Sparschweinchen
sind in England nun auch aus Rücksicht auf die Muslime verbannt - obwohl die Muslime sich davon gar nicht gekränkt fühlen!

[23] Und  auch  [24] dies [24] (s. 11-13): Der frühere britische Premier Minister, Tony Blair März 2006: “Das Bemerkenswerteste beim Lesen des Korans - insofern er aus dem originalen Arabischen wahrhaftig übersetzt werden kann -ist zu verstehen, wie fortschrittlich er ist… Ich spreche mit grosser Ehrfurcht und Demut (typische Dhimmitude) als Mitglied eines anderen Glaubens. Ich bin nicht befähigt, Urteile zu machen… Er schliesst ein. Er erhebt Wissenschaft und Wissen in den Himmel und verabscheut Aberglauben. Er ist praktisch und seiner Zeit hinsichtlich seiner Haltung zu Ehe, Frauen und Regierungsform weit voraus," sagte er. Er fügte hinzu, unter der Anleitung des Korans sei die Verbreitung des Islam und seine Herrschaft über früheren christlichen oder heidnischen Ländern "atemberaubend" gewesen.

[25] Und dieses:Der ehemalige schwedische sozialdemokratische Minister, Jens Orback sagte im Rundfunk: "Wir müssen zum Islam und den Muslims offen und tolerant sein, denn wenn wir in der Minderzahl kommen, werden sie zu uns tolerant und offen sein!"

Und dies: Der dänische Aussenminister Per Stig Møller (von Prof. Bent Jensen in Jyllands-Posten am 26. Nov. 2005 zitiert):

Dhimmi Per Stig Møller, danischer Aussenminister, wünscht bloss den Muslims zu gefallen

"Die christliche Zivilization ist unter Druck. Normalerweise sollten wir daher  zurückdrücken, sowie es die Europäer zwischen 700 und 1699 A.D. taten. Jedoch, dies würde Religionskrieg bedeuten, was der Aussenminister vermeiden will. Daher hat er im Budget eine "Bodenlinie" von etwa 100 Millionen DKr. im Budget, um der Partnerschaft mit der arabischen Welt entgegenzukommen. ("Die Arabische Initiative"). "Das nächste Mal werden wir verlieren, weil die demographische Entwicklung zu unseren Ungunsten ist. Dann müssten wir alten Leute gegen eine überwältigende Anzahl von Muslimen aufstehen. (Per Stig Møller)."  

Und wie werden unsere Dhimmi Politiker mit dem Morast zurechtkommen, in den sie uns  bringen?

[26]        Dhimmis verkaufen Dänemark an den Islam

[27] Bostom hat die folgenden Bemerkungen: Amir Taheri zitierte vielleicht die störendsten Beispiele dieser Neigung einer historisch gefährlichen Phantasie. Zwei mythische Erfindungen beabsichtigter islamischer Herrschaft in Europa  1. das Andalusische Paradies im muslimischen Spanien (ich werde später berichten) , und 2. das frühere Ottomanische Millet System (insbesondere in Osteuropa, vorwiegend auf dem Balkan). Taheri, aber leider nicht Kepel, Chirac's Berater, besass die Weisheit, die kritische Angelegenheit zu überdenken: "Wer wird dieses neue Andalusien regieren: Muslime oder sekuläre Franzosen?"
Option 2 hat sein Versagen durch die ständige Guerilla in den französischen banlieus zwischen unvereinbaren Parallelgesellschaften bewiesen. 

So, die wirkliche Frage ist: Sind unsere Politiker selbst feige Dhimmis 
- oder sind sie bestochene/erschrockene Chaos-Sklaven  der
[28] illuminist[28] ischen Neuen Weltordnung der EU, um uns zu dhimmifizieren?
Für das letztere spricht, dass sie die Gefahr  nicht abbauen - sondern immer mehr Muslims in Europa hereinpumpen.



Article printed from Euro-med: http://euro-med.dk

URL to article: http://euro-med.dk/?p=399

URLs in this post:
[1] Stefan Kramer: http://www.pr-inside.com/immigrant-groups-criticize-german-conservative-s-r380402.htm
[2] Michel Friedman: http://www.ksta.de/html/artikel/1201334260275.shtml
[3] Rockefeller-treuen M: http://www.pi-news.net/2008/02/zur-parteilichkeit-der-oeffentl-rechtlichen-medien/#more-6817
[4] mentalhygienschen Mitteln: http://euro-med.dk/?p=154
[5] der grüne Joschka Fischer 2007 "Distinguished Diplomate" beim US Council on Foreign Relations Rockefellers: http://euro-med.dk/?p=122
[6] Image: http://euro-med.dk/billeder/controlled-press.jpg
[7] einige "politisch korrekte" CDU  Politiker Koch attackierten: http://www.derwesten.de/nachrichten/nachrichten/politik/2008/1/31/news-20014523/detail.html
[8] Angela Merkel unterstützt, die es wagt, sich dem türkischen EU-Mitgliedsschaft zu widersetzen: http://www.focus-fen.net/index.php?id=n132611
[9]
Klein Verzet Jan. 23, 2008:: http://kleinverzet.blogspot.com/2008/01/parliamentary-member-wilders-faces.html
[10] das Parlamentsmitglied Geert Wilders: http://www.volkskrant.nl/binnenland/article497246.ece/Angst_voor_islam_regeert_Nederland
[11] Verbannung: http://www.nieuwnieuws.nl/archives/binnenland/2008/01/wilders_ontvlucht_nederland.html
[12] Grossmufti von Syrien im EU Parlament: http://euro-med.dk/?p=318
[13] preview: http://www.youtube.com/watch?v=j0jUuzdfqfc&eurl=http://kleinverzet.blogspot.com/2008/01/preview-
geert-wilders-his-koran-movie.html

[14] die christlichen Serben: http://de.wikipedia.org/wiki/Mohammed_Amin_al-Husseini
[15] Politische Korrektheit/dhimmitude ist dies zu tolerieren: http://www.timesonline.co.uk/tol/comment/faith/article3176455.ece
[16] Zutritt-für-Christen -verboten-Zonen: http://www.telegraph.co.uk/news/main.jhtml?xml=/news/2008/01/06/nislam106.xml
[17] Und dies zu sagen: http://www.dailymail.co.uk/pages/live/articles/news/news.html?in_article_id=508901&in_page_id=17
66&ito=1490

[18] Lionheart: http://euro-med.dk/?p=266
[19] Tomashot: http://euro-med.dk/?p=328
[20] taufte eine Schule in Huddersfield, England, ein Märchen von den 3 kleinen Schweinchen um: http://www.worldnetdaily.com/news/article.asp?ARTICLE_ID=54730
[21] The Times Online Jan. 24, 2008: http://entertainment.timesonline.co.uk/tol/arts_and_entertainment/books/children/article3241394.ece
[22] Sparschweinchen: http://news.ninemsn.com.au/article.aspx?id=68445
[23] Und  : http://www.jihadwatch.org/dhimmiwatch/archives/010726.php
[24] dies : http://fpc.org.uk/fsblob/798.pdf
[25] Und dieses: http://www.sverigeicentrum.se/206/muslimer.html
[26] Image: http://euro-med.dk/billeder/fog-rasmussenfez-klaedte-muslimer.jpg
[27] Bostom: http://www.americanthinker.com/2005/11/eurabias_morass_elicits_mythic.html
[28] illuminist: http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?type=REPORT&reference=A6-2007-0356&language=EN
&mode=XML