Andrew C. Hitchcock: Kongressabgeordneter Louis T. McFadden, 1934: “Durch die Fed verlieren Menschen ihre Grundrechte, die ihnen durch die Verfassung garantiert sind … den Menschen in den Vereinigten Staaten ist ein grosses Unrecht widerfahren … alles wird von der Federal Reserve getan, um  ihre Befugnisse zu verstecken. Jedoch, die Wahrheit ist - die US-Notenbank hat die Regierung an sich gerissen… Die Ausplünderung der Vereinigten Staaten durch die Federal Reserve ist das größte Verbrechen in der Geschichte … Welcher König hat je  seine Untertanen in einem solchen Maße ausgeraubt, wie die Fed  uns ausgeraubt  hat… es ist empörend, dass diese große Nation sein Schicksal in die Hände einer verräterischen Regierung, die in Absprache mit den internationalen Wucherern agiert, gelegt hat.

Als die Fed verabschiedet wurde, sah das Volk der Vereinigten Staaten nicht, dass ein Welt-System hier eingerichtet wurde  … ein Super-Staat, kontrolliert durch internationale Banken und internationale Geschäftsleute, die gemeinsam handeln, um die Welt für ihr eigenes Vergnügen zu versklaven.”

Am 3. Oktober 1936 wurde McFadden, Vorsitzender des Banken- und Währungs-Ausschusses des Repräsentantenhauses von 1920 bis 1931 vergiftet und starb. Es war das dritte Attentat gegen sein Leben.

James Paul Warburg sagte am 7. Februar 1950 vor dem Senat aus: “Wir werden eine Welt-Regierung haben, unabhängig davon, ob es gefällt oder nicht. Die Frage ist nur, ob die Welt-Regierung  durch Eroberung oder Zustimmung erreicht werden soll.”

Hier ist es, dass die Notenbankbosse damit anfingen an ihrem Plan für die Welt-Regierung zu arbeiten, die mit einem Drei-Stufen-Plan zur Zentralisierung der wirtschaftlichen Systeme in der ganzen Welt begann.
Diese Schritte sind:
1. Notenbank-Dominanz der nationalen Volkswirtschaften der Welt.
2. Zentralisierte regionale Wirtschaft durch Super-Staaten wie die Europäische Union und regionale Handels-Unionen wie die NAFTA.
3. Zentralisierte Weltwirtschaft durch eine Welt-Zentralbank, eine Weltwährung, und ein Ende der nationalen Unabhängigkeit
durch die Abschaffung aller Zölle durch Verträge wie das GATT machen.

Oben: David Dees macht sehr beeindruckende Illustrationen zur illuministischen Neuen Weltordnung hier und hier

1933: Präsident Roosevelt verbot den privaten Besitz aller Goldbarren und Gold-Münzen - außer seltenen Münzen.

“Reichen Sie Ihr Gold ein - und erhalten Sie den offiziellen Preis von 20,66 Dollar pro Unze, oder Sie werden einer 10.000 Dollar Geldstrafe und einer zehnjährigen Gefängnisstrafe anheim fallen.
Diese Beschlagnahme war sehr unbeliebt, und der Autor ist noch nie entdeckt worden. Kein Kongressabgeordneter hat je behauptet, er habe es geschrieben. Präsident Roosevelt erklärte, dass er es nicht geschrieben oder gar lesen habe.
Roosevelt´s Finanzminister, William H. Woodin, machte geltend, er habe es nie gelesen, aber es sei, sagte er, “was die Experten wollten.”

1935: All das Gold aus Beständen der US-Bürger wurde schließlich eingereicht. Ohne Erklärung erhöhte sich der offizielle Preis des Goldes danach  auf 35 Dollar pro Unze. Der einzige Gewinn war, dass nur Ausländer  ihr Gold zum neuen höheren Preis verkaufen konnten.
Wo legt man den Goldpreis der  Welt fest? Seit 1919, im gleichen Raum einer privaten Bank, NM Rothschild & Sons in London, um 11.00 Uhr  auf einer täglichen Basis. (Dies hörte 2004 auf).

Daher konnten Warburg und seine Banken-Freunde, die ihr Geld in Gold zu 20,66 Dollar vor dem Börsencrash steckten und es nach London schickten, es jetzt zurückschicken  und es an die US-Regierung zum neuen höheren Preis verkaufen.

Wer auf dem Gold sitzt, macht die Regeln
Präsident Roosevelt ordnete den Bau eines neuen Goldbarren-Speichers an, um die riesige Menge von Gold, die die US-Regierung  illegal beschlagnahmt hatte, zu fassen. Der Standort wurde Fort Knox.

1953 gab Präsident Eisenhower den Auftrag der letzten Prüfung des Fort Knox je - auch wenn das Bundesrecht eine jährliche Prüfung des physischen Fort Knox-Goldes erfordert.
Fort Knox stellte sich heraus, mehr als 700 Millionen Unzen Gold zu enthalten, 70% des gesamten Goldes der Welt.

1971: All das pure Gold wurde heimlich von Fort Knox an internationale Makler für $ 35 pro Unze verkauft, und es ist die Ansicht, dass es jetzt in London aufbewahrt werde.

Es ist auch jetzt, dass Präsident Nixon Roosevelt’s Gold Reserve Act von 1934 aufhebt, so dass die Amerikaner wieder Gold kaufen konnten. Dies hatte zur Folge, dass der Goldpreis stieg. In der Tat, 9 Jahre später, im Jahre 1980, wurde Gold für 880 Dollar pro Unze verkauft, sage und schreibe: für 25 mal mehr als der Preis, wofür das Gold in Fort Knox an die internationalen Bankiers verkauft wurde.

1974: Ein New Yorker Magazin veröffentlichte einen Artikel, der behauptete, die Rockefeller-Familie würde durch Manipulation der Federal Reserve das Fort Knox Gold für einen niedrigen Preis ananonyme Europäische Spekulanten verkaufen.

Die US-Regierung will immer noch keine Prüfung des Goldes in Fort Knox zur Unterdrückung des Verdachts unternehmen.

1981: Als Präsident Ronald Reagan sein Amt antrat, rieten ihm seine konservativen Freunde an, er solle zum Gold-Standard zurückkehren.  Präsident Reagan ernannte eine Gruppe von Männern, die “Gold-Kommission”  benannt, zur Durchführung einer Machbarkeitsstudie.
1982 berichtete Präsident Reagans Goldkommission an den Kongress: “Die USA hat absolut kein Gold. All das Gold, das in Fort Knox gespeichert wurde, ist jetzt im Besitz der Federal Reserve, einer Gruppe von Privatbankiers, als Sicherheit für die Staatsverschuldung!”

Wikipedia schreibt: Die Federal Reserve Bank of New York habe ein Gewölbe, das 86 Fuß (26 Meter) unter dem Meeresspiegel liege, und das in den Manhattaner Grundfelsen eingebettet sei. Derzeit werde geschätzt, es sei der größte Gold-Tank der Welt, grösser als Fort Knox. Das Gold sei im Besitz vieler ausländischen Staaten, Zentralbanken und internationaler Organisationen. Die Federal Reserve Bank besitze kein Gold, sondern diene als Hüterin von Edelmetallen und  schütze sie. Es kostet nichts -es  sei eine Geste des guten Willens  anderen Nationen gegenüber - jedoch es z.B. Deutschland zurückgeben will man nicht (siehe Kommentar 1)!!

Vor kurzem hat Gordon Brown eine neue Bretton-Woods-Konferenz zur Verwaltung des globalen Finanzsystems vorgeschlagen - auch wenn Sarkozy scheint, für sich die Ehre für den Vorschlag haben zu wollen!
Associated Press,  19. okt. 2008: Präs. Bush hat sich zu einer Reihe von Welt-Gipfeln für die Erneuerung der finanziellen Weltregierung ausgesprochen.

Harry Dexter White war der Wirtschafter hinter dem Bretton-Woods-System: “Das Fehlen eines hohen Grades der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen den führenden Nationen … führt unweigerlich zur wirtschaftlichen Kriegsführung, die der Anfang und Einleitung von Programmen der militärischen Kriegsführung in noch grösserem Umfang wird.” White wurde später als sowjetischer Spion enthüllt!

Also, was ist das Bretton-Woods-System? wikipedia
1944 trafen sich 730 Delegierte aus allen 44 alliierten Nationen in Bretton Woods, New Hampshire, USA, zur Konferenz des Währungs-und Finanzausschusses der Vereinten Nationen. Indem sie ein System von Regeln, Institutionen und Verfahren zur Regulierung des internationalen Währungssystems aufstellten, errichteten die Planer in Bretton-Woods die Weltbank und den Internationalen Währungsfonds (IWF).

Das Leitprinzip des Systems von Bretton Woods war eine Verpflichtung der einzelnen Länder zu einer Geldpolitik, die  den Wechselkurs eines Teilnehmerlandess innerhalb eines festen Wertes -plus oder minus ein Prozent gegen Gold und die Fähigkeit des IWF zur Überbrückung vorübergehender Zahlungs- Ungleichgewichten behauptet.

Das System ist 1971 zusammengebrochen , nachdem die USA die Konvertibilität des Dollar zum Gold aussetzten. Dies schuf eine einzigartige Situation, in dem der US-Dollar “Reserve Währung” wurde.

Die USA hielten am Anfang ein Drittel aller IWF-Quoten,  und das ist an sich selbst genug, um Veto gegen jegliche Veränderung der IWF-Charta einzulegen.

Hier ist, was Andrew C. Hitchcock über Bretton Woods sagt
“Was diese beiden Organe die Weltbank (muss immer einen Rockefeller-CFR-Chef haben) und der IWF vor allem taten, war, noch einmal auf Weltebene das zu wiederholen, was das Federal Reserve Act von 1913 in den Vereinigten Staaten errichtet hatte. Sie haben ein Banken-Kartell aus den privatbesessenen Notenbanken der Welt errichtet, das Schritt für Schritt die Befugnis an sich gerissen hat, Banken in allen Ländern die Kreditpolitik zu diktieren.

Associated Press, 19. okt. 2008:  Jose Barroso: “Wir brauchen eine neue globale Wirtschaftsordnung”. Sarkozy am 18. Oktober 2008: “Wir brauchen eine globale Lösung”.

Jeffrey Garten, ein  CFR-Mitglied und ehemaliger politischer Planer für Henry Kissinger, in der Financial Times, Sept. 25, 2008:“… die Schaffung einer globalen Währungs-Behörde-GMA  (ist erforderlich) zur Überwachung der Märkte, die grenzenlos geworden sind. Die größten globalen Unternehmen hätten sich bei GMA registrieren zu lassen und deren Aufsicht zu unterliegen ;  Oder auf die schwarze Liste gesetzt zu werden. Der GMA-Vorstand müsste Notenbanker nicht nur aus den USA, Großbritannien, der Euro-Zone und Japan, sondern auch China, Saudi-Arabien und Brasilien bestehen. Sie wird durch obligatorische Beiträge aus den einzelnen Zahlungsfähigen Ländern finanziert.

Sie sollte die nationalen gesetzgeberischen Aktivitäten mit mehr Zähnen als der IWF prüfen, sowie auch die die Durchführung einer begrenzten Anzahl von globalen Regeln beaufsichtigen.



Kommentar

Ich habe nur eine Bemerkung: Die aktuelle globale Finanzkrise wurde geplant, um die “neue globale Finanzordnung” auf einem “Bretton-Woods II” zu errichten, und um” zu beenden, was auf dem “Bretton Woods I” nach dem ebenfalls geplanten Wall Street Crash 1929 und der großen Depression in die Wege geleitet wurde.
Die  internationale “Elite” erbaut ihre Weltrepublik und stellt ihre Neue Weltordnungs-Diktatur auf unsere Kosten fertig.

Hegt die “Elite” einen Wunsch nach dem Gold-Standard, einer alten Rothschild Politik, da die Rothschilds anscheinend das Gold der Welt an sich rafft?

Oder bewegen wir uns weg von der Welt-Währung: Bloomberg 19. okt. 2008: Mitglied des Rates der  Europäischen Zentralbank, Ewald Nowotny, sagte, dass ein “drei-geteiltes” globales Währungssystem sich zwischen Asien, Europa und den Vereinigten Staaten entwickele, und er sei skeptisch, ob  die zentrale Rolle des US-Dollars neu belebt werden könne. “Was ich sehe, ist ein System, bei dem wir mehrere Zentren der Schwerkraft haben.”
Er scheint, für die EU zu sprechen: The Telegraph Oct. 19, 2008: “Präsident Sarkozy und andere EU-Führer haben radikale Ideen von der Übernahme der finanziellen Weltregierung gelüftet sowie  einer Reform der Rating-Agenturen und  der Schaffung neuer internationaler Supervisoren. “
In einem kommenden Artikel werde ich auf diese ausserordentlich interessanten Supervisoren eingehen.

Auch ein hasserfülltes Russland will die finanzielle Weltregierung für sich.

Eine gefährliche Entwicklung, indem einige meinen, der wahre Grund für die beiden Irak-Kriege sei die US-Angst vor dem Verlust an den Euro der Kredite, die zu einer Welt-Währung beim Ölgeschäft gehören!