Dansk-Kultur-Folder-Barcelona-Euro-MediterraneanEUObserver 4 Dec. 2013: Die Europäische Kommission schlägt vor, den EU-Ländern für jeden  registrierten UN - Flüchtling, den sie sich verpflichten, anzusiedeln,  6.000 € zu  zahlen.
Zweck: Willkommene Muslime vor dem Ertrinken im Mittelmeer zu retten.
Dies ist das Ziel des Euromediterranen Prozesses.  Insbesondere syrische Flüchtlinge seien zu beachten - aber sie sind wenig auf dem  Mittelmeer.

Die EU siedelte letztes Jahr 5.000 Syrer an. Es gab auch eine Form von Asyl für 90 Prozent der rund 20.000 Syrer, die ihren Weg nach Europa gemacht hatten.
EU-Kommissarin für Inneres, Cecilia Malmström sagte vor der Presse:
“Das ist die wirksamste kurzfristige Einzel-Maßnahme, um zu vermeiden, dass diese sehr anfälligen Menschen die gefährliche Route über das Mittelmeer nehmen.”

Wer nimmt die Migranten, die durch Frontex gerettet werden?
Die Kommission erstellte im April Leitlinien, die besagen, jedes EU-Land, das Gastgeber der Frontex- Operation ist, sollte die Flüchtlinge aufnehmen. Jedoch, Zypern, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta und Spanien sagen, Migranten sollen zum nächsten Hafen gebracht werden.

“Humanitäre Visa.”
Die Kommission ermittelt die Idee der Gewährung humanitärer Visa für Menschen in Not, um sie legal und sicher in die EU kommen zu lassen .
Malmström hat darauf hingewiesen, “es gibt sehr wenig Begeisterung  für die Regelung.

“Nach Lampedusa, gab es sehr starke Worte in der Europäischen Union. Dennoch ist es passiert. Und es wird wahrscheinlich wieder geschehen”, warnte Malmström .

Kommentar
im Jahr 2001 kostete in Dänemark und Schweden die Einwanderung  30 % der Staatshaushalte. In Norwegen kostet jeder nicht-westliche Einwanderer 4.1 Mo. NKr im Laufe seines Lebens. In Dänemark kostet die Einwanderung nach neuerer Schätzung über 100 Mrd. DKr pro Jahr.

Also die 6,000 € sind eine schlechte Belohnung für eine Ansiedlung eines Muslims - es sei denn, das Land ist so arm, dass die neu angesiedelten Muslime sofort sein Recht benutzt, in ein anderes EU-Land mit besseren Sozialdiensten umsiedelt!

Das Ziel der EU-Kommission ist klar: So viele muslimische Einwanderer wie möglich, um die Nationalstaaten, ihre Kultur und das Christentum zugunsten ihres Eine-Weltstaates zu zerstören.

Dies mag der Grund sein, warum der Westen einschl. der EU  vorsätzlich den  Arabischen Frühling erstellte. Die EU sagt uns  natürlich nicht, dass dieser Frühling ein untergrabendes CIA/US-Regierungsprojekt einschl.  Giftgas-Lieferung an die Al-Qaida-Freunde in Syrien ist,  durch NGOs wie das NED und Freedom House sowie das  Soros-unterstützte OTPOR und andere NGOs - siehe Wikipedia über OTPOR - mitorganisiert. In Syrien wird ein brutaler Stellvertreterkrieg geführt, um Präs. Assad - der die Zentralbank seines Landes kontrolliert - zu verdrängen. Man erwähnt nicht, dass laut der NATO nur 10% der Syrer gegen Assad seien – 70% seien nunmehr für ihn. Der Krieg wird von vorwiegend ausländischen Dschihadisten geführt - und wäre sofort abgeschlossen, falls die westlichen Staaten ihre finanzielle und militärische Hilfe für die Dschihadisten einstellten.

Indvandring i norge

Kein Wunder, dass die EU-Länder vor der Annahme der Ozeane von muslimischen Flüchtlingen zurückweichen,  die in Europa  einen besseren Lebensstandard zu finden hoffen und dort obendrein den Forderungen des Korans gerecht  werden können: “33:27 Und er gab euch ihr Land, ihre Wohnungen und ihr Vermögen zum Erbe, und (dazu) Land, das ihr (bis dahin noch) nicht betreten hattet.
9:20 20 Diejenigen, die glauben und ausgewandert sind und mit ihrem Vermögen und in eigener Person um Allahs willen gekämpft haben, stehen bei Allah in höherem Ansehen (als die anderen). Sie sind es, die das große Glück gewinnen.
4:97 War (denn) die Erde (ard) Allahs nicht weit (genug) so daß ihr darauf hättet auswandern (und in der neuen Umgebung als Gläubige leben) können?
20:102  Am Tag, da (zur Gerichtsversammlung) in die Trompete geblasen wird! An jenem Tag versammeln wir die Sünder blau(äugig) (zurqan).”
(Nicht Rassismus. Nur Weisse können Rassisten sein!)