Der Iran ist soeben in die lange geplante Kriegsfalle “Welchen Pfad nach Persien” der Brookings Institution/US Regierung gegangen

Posted By Anders On November 29, 2013 @ 00:05 In Deutsch, Euromed | 2 Comments

Vor dem NATO- Angriff auf Libyen, schrieb die “[1] Brookings Institution “Libyens Test der neuen Internationalen Ordnung,” Februar 2011“. Darin steht zu lesen: “Es ist ein Test, den die internationale Gemeinschaft zu bestehen hat. Ausfall würde den Glauben der  Menschen der Region an die aufstrebende internationale Ordnung  und das Primat des Völkerrechts erschüttern”.

Mein[2] jüngster Beitrag darüber, wie die Iraner Präs. Obama lächerlich machen und erklären, er habe seine Mitschrift der ausgehandelten Vereinbarung, um das iranische Atomprogramm zu stoppen, erdichtet, sowie dass der Iran die Anreicherung wie bisher weiterführen wolle, mag angesichts Obamas vernünftigen Willens, eine militärische Konfrontation zu vermeiden,  harmlos scheinen.

Sind
aber die Iraner in eine seit langem geplante Falle gegangen?

[3] BrookingsWhichPathtoPersia2010CoverDie Brookings Institution ist eine sehr einflussreiche US- Denkfabrik, die  in den letzten 70 Jahren die US-Politik konstruiert. In Brookings’ Papier “[4] Welchen Pfad nach Persien?” 2009, schreibt Brookings auf S.39:
” … jede militärische Operation gegen den Iran wird wahrscheinlich auf der ganzen Welt sehr unpopulär sein und den richtigen internationalen Kontext erfordern - sowohl um die logistische Unterstützung, die der Einsatz erfordert, als auch dessen  Rückschlag zu minimieren, zu gewährleisten. Die beste Möglichkeit, internationalen Schmach zu minimieren und die Unterstützung zu maximieren (wie widerwillig oder verdeckt auch immer) ist es, nur zuzuschlagen, wenn es eine weit verbreitete Überzeugung gibt, dass den Iranern ein Super-Angebot gegeben wurde, das sie aber dann ablehnen, ein Super- Angebot so gut, dass nur ein Regime, das entschlossen ist, Atomwaffen zu erwerben und sie aus den falschen Gründen erwerben will, es ablehnen würde. Unter diesen Umständen könnten die Vereinigten Staaten (oder Israel) ihre/seine Einsätze so darstellen, dass sie in Trauer unternommen wurden, nicht aus Zorn, und zumindest einige in der internationalen Gemeinschaft würden schließen, dass die Iraner “selbst daran Schuld seien”, indem sie sich weigerten, ein sehr gutes Abkommen einzugehen.” (Danke an [5] Tony Cartalucci, The Land Destroyer 26 Nov. 2013).

In der Tat kann der Iran nach Brookings´Plan  angegriffen werden. Brookings schreibt: Anstachelungs-Provokationen für einen Luftschlag , S. 97-98 ): ” ... es wäre weit mehr zu bevorzugen, wenn die Vereinigten Staaten vor Luftschlägen auf eine iranische Provokation als Rechtfertigung verweisen können. Je ausgefallener, desto tödlicher, und je unprovozierter die iranische Aktion, desto besser würde sie für die Vereinigten Staaten sein. Natürlich wäre es für die USA sehr schwierig, den Iran zu einer solchen Provokation anzustacheln, ohne dass der Rest der Welt dieses Spiel erkennen würde, was es dann untergraben würde. Eine Methode, die einige Erfolgs-Möglichkeit  haben  würde, wäre eine Volkserhebung zu provozieren, um das Regime zu stürzen, und zwar in der Hoffnung, dass Teheran sich  offen, oder sogar nur halb-offen, rächt, was dann als einen unprovozierten Akt der iranischen Aggression dargestellt werden könnte.”

Nun ist Brookings nicht nur Herr irgendwelcher. Diese Denkfabrik gestaltet die USA Politik.
[6] Educate Yourself: Die Brookings Institution widmet ihre Arbeit dem, was sie als “nationale Agenda” bezeichnet.  Sie schrieb Präsident Hoovers Programm, Präsident Roosevelts “New Deal” ,  “Neue Grenzen” der Kennedy- Administration - ein Programm,  dessen Abweichung John F. Kennedy sein Leben gekostet haben mag - und Präsident Johnsons ” Great Society “. Brookings erzählt seit den letzten 70 Jahren der Regierung der Vereinigten Staaten, wie sie ihre Angelegenheiten durchzuführen habe.

Schauen Sie, wer an Brookings die Befehle erteilt, Derartiges zu schreiben

[7] Dempsey at brookingsRiechts: US Oberbefehlshaber, General Martin Dempsey, bei Brookings.

[8] Wikipedia Brookings Geschichte geht auf 1916 zurück und hat zur Gründung der Vereinten Nationen, dem Marshall-Plan und dem Kongress-Budget-Büro beigetragen sowie auch zur Politik der Deregulierung, zur breit angelegten Steuerreform, Sozialreform und Auslandshilfe beigetragen. Sie ist laut dem Think Tank Index des Foreign Policy Forums die Nummer eins Denkfabrik in den USA und die Nummer eins in der Welt laut dem Index der Global Go To Denkfabrik.

[9] BrookingsSponsors_2Links: Das [10] Land Destroyer Blog zeigt [11] wirtschaftliche  Förderer der Brookings Institution. Die Rockefellers sind auch unter ihnen (zB Chevron und Exxon) - wie [12] Rothschilds VISA und  [13] Rothschilds Royal Dutch Shell sowie [14] Goldman Sachs.
[8] Wikipedia:  Aber ihre größten Geldgeber sind die Ford Foundation, die Gates Foundation, Sen. Dianne Feinstein und ihren Mann Richard C. Blum, Bank of America, Exxon, Mobil, Pew Charitable Trusts, die MacArthur Foundation, die Carnegie Corporation, und
die Regierungen der Vereinigten Staaten, Japans, des Katar, der Republik China, des Washington District of Columbia, und des Vereinigten Königreichs.

Obama-brookings

[15] Brookings: “Brookings hat ein besonderes Maß an Respekt in Washington erreicht, weil sie überparteilich ist, und das ist in dieser Stadt, die gleichwie auf Parteilichkeit baut, keine einfache Sache”. (Hon . Michael Bloomberg, Bürgermeister der Stadt New York, 28. August 2007).
- ” Brookings ist seit 90 Jahren in der Mitte jeder wichtigen politischen Debatte in diesem Land.” ) Chuck Hagel , 28. Juli 2006  jetzt Verteidigungsminister).
- “Wenn wichtige Debatten in Washington vorkommen - ob über Frieden im Nahen Osten, die globale Finanz-Strategie oder städtische Strategie ist es eine faire Wette, dass die Brookings das Gespräch führt …. Brookings hat eine Breite der Erfahrung, die es ihr ermöglicht, innovative Lösungen fast jeder kritischen Frage anzubieten, mit denen die Vereinigten Staaten heute konfrontiert sind.” (The Foreign Policy Magazine Think Tank Index, Januar 2009).

Kommentar
Iran ist nicht so sehr eine Frage der nuklearen Bombe. Er ist eine Frage der Unterwerfung unter die NWO-Elite und der Errichtung einer [16] Rothschild Zentralbank, um den Iran wie fast alle anderen Länder auszurauben.
*

Der ehemalige oberste NATO-General Wesley Clark sagte im Jahr 2001, er habe im Pentagon erfahren, dass sieben Regierungen gestürzt werden sollten - Syrien, der Irak, Afghanistan, Libyen und der Iran als Letzte. Nur Syrien, Iran, Sudan und Somalia sind bisher diesem Schicksal entgangen. Also, vielleicht wird es noch einige Zeit dauern, bevor der Iran erobert wird. Aber der Iran ist jetzt  in Brookings’ Falle .


Article printed from Euro-med: http://euro-med.dk

URL to article: http://euro-med.dk/?p=31565

URLs in this post:
[1] Brookings Institution “Libyens Test der neuen Internationalen Ordnung,” Februar 2011: http://www.brookings.edu/opinions/2011/0226_libya_shaikh.aspx
[2] jüngster Beitrag: http://euro-med.dk/?p=31551
[3] Image: http://euro-med.dk/bil/brookingswhichpathtopersia2010cover.jpg
[4] Welchen Pfad nach Persien?: http://www.scribd.com/doc/108902116/brookings-institution-s-which-path-to-persia-report
[5] Tony Cartalucci, The Land Destroyer 26 Nov. 2013: http://landdestroyer.blogspot.co.uk/2013/11/nuclear-deal-with-iran-prelude-to-war.html
[6] Educate Yourself: http://educate-yourself.org/nwo/nwotavistockbestkeptsecret.shtml
[7] Image: http://euro-med.dk/bil/dempsey-at-brookings.jpg
[8] Wikipedia: http://en.wikipedia.org/wiki/Brookings_Institution
[9] Image: http://euro-med.dk/bil/brookingssponsors-2.jpg
[10] Land Destroyer: http://landdestroyer.blogspot.dk/2012/05/us-brookings-wants-to-bleed-syria-to.html
[11] wirtschaftliche  Förderer der Brookings Institution. Die Rockefellers: http://landdestroyer.blogspot.dk/2011/03/naming-names-your-real-government.html
[12] Rothschilds VISA: http://www.rothschild.com/banking/rbi/brochures_and_forms/
[13] Rothschilds Royal Dutch Shell : http://www.fourwinds10.net/siterun_data/history/zionism/news.php?q=1209592767
[14] Goldman Sachs: http://www.texemarrs.com/042010/doing_gods_work.htm
[15] Brookings:: http://www.brookings.edu/about/reputation
[16] Rothschild Zentralbank,: http://euro-med.dk/?p=25163