“Auf der Suche nach einem gemeinsamen Feind, gegen den wir uns vereinen können, kamen wir auf die Idee, dass die Verschmutzung, die Bedrohung globaler Erwärmung, Wasserknappheit, Hungersnöte und dergleichen dem Zweck entsprechen würde. Man kann sie nur durch veränderte Einstellungen und Verhaltensweisen überwinden. Der wirkliche Feind ist dann die Menschheit selbst.” (First Global Revolution, p. 75, Alexander King, Gründer von Rockefellers Club of Rome.

*

The New American 19 Nov. 2013 (Warschau): “Während Theorien der Vereinten Nationen über angebliche menschen-verursachte globale Erwärmung auf der Weltbühne einbrechen, fordern Führer der Dritten Welt-Regimes, dass die Steuerzahler in den reicheren Ländern sofort beginnen, ihnen Billionen von Dollar  auszuhändigen,  um den “Klimawandel” zu behandeln. Vor massiven öffentlichen Protesten gegen die Erpressung auf dem jüngsten UN-”Klima”-Gipfel, hoffen die Regierungen, schnell und leise die Grundlagen für ein neues globales Abkommen zu erlangen, das Kohlendioxid rationieren wird.” (Agenda 21, CO2-Weltwährung).

The New American 19 Nov. 2013 (Warsaw): “With United Nations theories about alleged man-made global warming imploding on the world stage, LDC regimes are demanding that taxpayers in wealthier countries start promptly handing over trillions of dollars — supposedly to deal with “climate change.” At the latest UN “climate” summit, and facing massive public protests against the extortion effort, governments are hoping to quickly and quietly lay the foundations for a new global treaty rationing carbon dioxide.”

Die Postulate der globalen Erwärmung begannen mit Edmund de Rothschilds Behauptung (nach der 28:40 Minuten Marke) von CO2-Erderwärmung,  sowie dass man CO2 abfangen und zu auf die Pole und in die Sahara transportieren sollte, um diese Orte zu kühlen. Denn das würde ein großes Geschäft werden.

Club of Romes “Die 1. Globale Revolution” gab der globalen Erwärmung ihre politische Perspektive
(Weltregierung) . Schon die erste Veröffentlichung des Klubs, “Grenzen des Wachstums” hat die mangelnde Wahrhaftigkeit ihrer These  bewiesen,  dass die Menschheit vor 2000 AD aus Mangel an Ressourcen  - Öl-Wasser- untergegangen sein würde ( entschuldigen Sie mich, in diesen Kreisen verwenden sie c.e.  - common era, um  Christus nicht anzuerkennen). Die Grundlage dafür waren schlechte Computermodelle. Und genau dies ist heute noch das Problem

Denn schlechte Computer-Modelle werden immer noch verwendet, um zukünftiges Klima vorherzusagen, fast die Meteorologen Schwierigkeiten haben, vorauszusagen, wie das Wetter morgen wird.
Professor Ole Humlum, Oslo,  gibt regelmäßig seine Climate4You heraus. Die folgenden Grafiken sind aus der aktuellen November 2013 Ausgabe. Die Satellitenbilder am Ende sind von Cryosphere Today.

Die erste Grafik stellt den gigantischen Unterschied zwischen den tatsächlich gemessenen und aus Computer-Modellen vorhergesagten Temperaturen seit 1979 um den Äquator dar.
**************************



Measured_global_temp_compared_with_model_-_temp.

Global_surface_air_temp._+_atm._CO2

September-global-temp.sept.2013_

Temp.increase_since_1850

Zonal_lower_tropospheric_global_temp.

Global_oceanic_heath_content

Global_sea-level-surface-temp.

Global_sea_level

Global_sea_temp._16_nov.

Weighted_antarcticsurface_air_temp

Arcticair_temp

Arctic_and_antarctic_sea_ice

Northern_hemisphere_snow_cover

Arcticair_temp

Arctic_and_antarctic_sea_ice

Arctic_lower_tropspheric_temp.

North_atlantic_ocean_heath_content

Arctic_sea_ice_thickness

Arctic_ice-nov.2003

****************************************************************************************************************