Kurzfassung: Mit dem Daily Mail Artikel vom 8. Sept. 2013 über die schon längst bekannte 60%ige Zunahme des arktischen Eises im letzten Jahr – wobei uns “die Wissenschaft” in diesem Jahr eisfreie Nordpol-Schiffspassage versprochen hatte – haben die Warmisten ein ernstes problem bekommen: Das IPCC muss seinen AR-Report neu schreiben und unter kräftigem Druck der Regierungen der Welt eine Menge Punkte umschreiben, weil sie schlichthin falsch sind.

Nun tritt sogar die Erz-Warmistin, Die EU Klimakommissarin, Connie Hedegaard, hervor und gesteht ihre langjährige Lüge: Die Klimawissenschaft war gar nicht unerschütterlich ein für alle Male festgelegt, wie sie und ihresgkleichen sonst behaupteten. Historisch gesteht sie in The Telegraph “ Die Wissenschaft war falsch, aber unsere Politik ist richtig“. Was für eine Lüge: Die „Wissenschaft” gesteht, dass es seit 1995 keine Erderwärmung gebe – und somit besteht keine Grundlage für ihre Klima-Panikmache. Trotzdem meint sie und die EU, ihre rabiate Politik der Ausplünderung der Europäer sei richtig: und zwar durch Klimabörsen-Gebühren und CO2-Emissionsgenehmigungen, grüne Steuern überall , unnötige, sehr teure Umstellung auf grüne Energie-Quellen. Dabei nimmt man gar nicht die Billigen in Betracht. Des Weiteren die Erschaffung von „grünen Jobs“, um die Arbeitslosigkeit abzuwickeln, obwohl spanische Forscher festgestellt haben, dass jeder neue grüne Job den Verlust von mehr als 2.2 traditionellen Jobs bedeutet. Diese Jobs bedürften vor Jahren Steuerzahler-Zuschüsse in Höhe von 0.5 bis 1.0 Mio. pro Job.

 

 

Da nun die Klimalüge bei den meisten Menschen nicht mehr eingeht, holt die EU sofort eine neue Lüge aus dem Arsenal des Club of Rome (First Global Revolution) hervor, um „die nötige Disziplin“ in der Bevölkerung der Diktatur aufrecht zu erhalten: Appell an unser Gewissen hinsichtlich der grünen Energieversorgung für die steigenden Menschenmassen – obwohl die Welt über genug fossile Energie für die nächsten 54 ++ Jahre verfügt. Der eigentliche Zweck der EU erzählt sie uns aber nicht: Die seit 2009 existente Eine-Welt-Regierung Rothschilds muss sich weiter entwickeln – und zwar in die kommunistische Agenda 21-Nachhaltigkeitshölle und Menschen-Ballung, wie in diesem Jahr von der UNEA – und vor 10 Jahren von der NWO-besessenen dänischen Regierung – verabschiedet. Dafür ist eine enorme Kapital-Umverteilung nötig – vom Westen in das aus u.a. unabänderlichen religiösen Gründen bodenlose Loch der dritten Welt. Obwohl die Wissenschaft also feststellt, dass es keine Erwärmung gebe – einige sehen nun eine kühle Periode die nächsten vielen Jahre - geht der politiker-Irrsinn weiter: Sie wollen sogar niedrig-furzende Kühe – und wohl später auch Menschen – entwickeln. Monsanto steht mit GMO bereit!

*

Das Folgende ist eine historische Offenlegung der Lüge über “menschen-verursachte Erderwärmung”: Die EU-Klima-Kommissarin gesteht, uns damit belogen zu haben,

1. dass “die Wissenschaft “unstreitig und erledigt” sei.

2. dass der Zweck ihrer Politik nicht ist, den Planeten vor dem Braten zu retten.

3. dass sie unser Geld im Namen der “Klima-Bekämpfung” weiterhin ganz unnötig klauen will, obwohl sie zugibt, es gibt keine wissenschaftliche Basis dafür.

4. dass sie uns den wirklichen Grund, weshalb sie uns betrügt, verschweigt: die kommunistische Agenda 21-Eine-Welt-Regierung wie von der UNEA in diesem Jahr und dem dänischen Parlament vor 10 Jahren verabschiedet.

5. Die EU ist lügt weiterhin in Bezug auf die Schaffung von neuen grünen Jobs: Universidad Rey Juan Carlos March 2009, S.1 hat festgestellt, für jeden neuen grünen Job gehen 2,2 traditionelle Arbeitsplätze zzgl. derjenigen, die ohne die grüne Ideologie hätten erstellt werden können, verloren. Der staatliche Zuschuss pro Job in 3 Kategorien war von 0.5 – 2.0 Mio Euro (s. 25). Dies ist das Gesicht der Neuen Weltordnung.

The Telegraph 16 Sept. 2013: EU-Klima-Kommissarin Connie Hedegaard sagt, die derzeitige Politik sei richtig, obwohl die Wissenschaft falsch sei, weil eine wachsende Weltbevölkerung die Energieversorgung unter Druck setzen werde – unabhängig von der Geschwindigkeit globaler Erwärmung. “Vielleicht denkt die Wissenschaft in 30 Jahren anders!!” Die dänische Kommissarin wies auch öffentliche Beschwerden über Anstieg der Strompreise, um erneuerbare Energien zu subventionieren, zurück.

CONNIE_2673422b

Links: EU-Kommissarin Connie Hedegaard. Vielleicht denkt sie: “Verdammt, Daily Mail! und dein Artikel vom 8. Sept. 2013 auf die arktische Rekord-Eisdecke! Wegen unserer Versprechen von eisfreier Passage und kein Nordpol-Eis in diesem Jahr hat dein Artikel unseren Vorwand für unsere NWO und das Melken des Geldes der Völker des Westens zuschanden gemacht: Niemand glaubt uns mehr”.

Hedegaards Kommentare kommen, wie man erwartet, das (betrügerische) regierungs-gemeinsame Panel on Climate Change (IPCC) werde zugeben, die bisherigen wissenschaftlichen Prognosen für die globale Erwärmung und die Auswirkungen der Kohlendioxid-Emissionen haben sich als falsch erwiesen.

Gesickerte IPCC-Berichte, die Prognosen aus dem Jahr 2007 überprüfen, haben in Frage gestellt, wie viel Klimawandel stattgefunden habe, und zwar durch die Folgerung, die globale Temperatur sei nur wenig oder langsamer als in den letzten 10-20 Jahre vorhergesagt gestiegen. In Jyllands-Posten, DK, 16.Sept. 2013 erzählt Björn Lomborg, das IPCC habe in den letzten 15 Jahren den globalen Temperaturanstieg um 300% übertrieben. Nicht so merkwürdig in Anbetracht der Tatsache, dass IPCC-Vorsitzender Pachauri vor The Times of India feststellt, dass “Klimawissenschaft” politische Auftragsarbeit sei!

Im Prozess der Verteidigung der umstrittenen Politik hat die EU oft extreme Wetterereignisse mit globaler Erwärmung verbunden, nachdem das IPCC vor sechs Jahren besagte, es sei mehr als 50 Prozent sicher, dass Wirbelstürme, Überschwemmungen und Dürren durch von Menschen verursachte globale Erwärmung verursacht seien. Diese Zahl wird voraussichtlich auf weniger als einen 21 Prozent revidiert werden!!

Björn Lomborg, Professor an der Copenhagen Business School und Autor von “Cool it”, einem Buch, das argumentiert, zu viel Klimapolitik basiere auf Panikmache, warf der Kommissarin vor, “gefühllos und auf dem Holzweg zu sein”.

DK-greengas_reduction

Rechts: Dänemarks Treibhausgas-Emissions-Reduktion

“EU- Klimapolitik hat direkte Energiekosten erhöht und verursacht mehr Energie-Armut - 300.000 Haushalte in Deutschland haben im letzten Jahr ihre Elektrizitätsversorgung verloren, weil sie ihre Rechnungen nicht bezahlen können, und Millionen sind in Grossbritannien energiearm. Klimapolitik kostet £ 174.000.000.000 jährlich bis zum Jahr 2020. Die EU-Kommissarin scheint anzudeuten, das Verschwenden von £ 174.000.000.000 sei kein Problem”, sagte er. “Soweit die EU Klimapolitik die Welt betroffen hat, hat sie Energie teurer gemacht, Wachstum gemindert und mehr Menschen in die Armut geschickt.”

Die eigene Schätzung der UK-Regierung zur Erfüllung der EU-Ziele ist eine Kostensteigerung von 33 (!) Prozent auf den durchschnittlichen Strompreis der Haushalte im Jahr 2020. Neue EU-Abgaben auf Kohlendioxid-Emissionen aus der Industrie werden schätzungsweise die britische Wirtschaft 700.000.000 £ kosten, eine Rechnung, die zum Verbraucher über höhere Preise weitergegeben wird.

Der Klimaplan der dänischen Regierung Aug. 2013 - jetzt eigentlich umsonst und als Luftschlösser leichtgläubiger oder böser Ideologen zu sehen:
“Menschen-verursachter Klimawandel ist real und ernst zu nehmen. Die Regierung will Dänemark aktiv dazu beitragen lassen, die Empfehlungen der Wissenschaft einer erheblichen Reduzierung der Treibhausgase zu erfüllen. Gleichzeitig wollen wir dem Rest der Welt Dänemark als Beispiel zeigen.

Wissenschaftler empfehlen, dass die Industrieländer ihre kollektiven Treibhausgasemissionen bis 2050 im Vergleich zu 1990 als Teil einer Gesamtstrategie zur Halbierung der globalen Emissionen um 80-95 % reduzieren. Die EU hat sich zu diesem Ziel verpflichtet. Dies bedeutet, dass wir unsere Wirtschaft deutlich anzupassen haben. Die Regierung wird eine Klima-Gesetzgebung darlegen.
Ko-metan-udslip
Methanemissionen von Kühen können durch Änderung der Fütterung von Rindern und die Entwicklung der so genannten Niedrig- Emissions-Rinder reduziert werden! (GMO , Monsanto Unternehmen?)

Kommentar
Dies ist ein historischer Moment: Man machte menschen-verursachte globale Erwärmung durch CO2 das Hauptargument für die NWO-faschistische / kommunistische Weltregierung Rothschilds. Nach einer langen Zeit des Konsenses in den Medien, stürzt plötzlich das Kartenhaus zusammen, denn die Wahrheit wird sich am Ende immer bewähren. Die Leute konnten die Abwesenheit der Erderwärmung einfach sehen und spüren.

Aber – die Globalisten haben viele Ideen vorrätig: In dem Bericht vom Iron Mountain 1967, brachten die Globalisten die Idee auf, dass die Angst vor Zerstörung irgendeiner Art Krieg ersetzen könnte, um die unverzichtbare Disziplin und die bürgerliche Zusammenarbeit in ihrem undemokratischen NWO-Staat aufrecht erhalten zu können.

In dem Bericht mit dem Titel “The First Global Revolution” (S. 75, 1991) durch den Club of Rome veröffentlicht, eine kommunistische, globalistische Rockefeller-Denkfabrik, finden wir die folgende Aussage des Mitgründers, Alexander King: “Auf der Suche nach einem neuen Feind, um uns zu vereinen, kamen wir auf die Idee, dass die Verschmutzung, die Bedrohung der globalen Erwärmung, Wasserknappheit, Hungersnöte und dergleichen in die Rechnung passen würde …. All diese Gefahren werden durch menschliche Eingriffe verursacht … der wirkliche Feind ist sonnt die Menschheit selbst”.

Nun ist diese CO2-Reduktion eine kostspielige Angelegenheit. Im August 2013 hat die dänische Regierung einen Klima -Plan dargelegt. – Demnach sollen dänische Treibhausgas-Emissionen um 8,5 Mio. Tonnen CO2 – Äquivalente jährlich reduziert werden. Gem. den Zahlen wird sich der Betrag auf 88 Mrd. Dänenkronen im Jahr belaufen – also 520 Mrd. D.Kr. bis 2020.

Diese und alle andere Einnahmequellen (”grüne” Steuern, Gebühren für Wall Streets / London Citys Klima-Börsen usw.) dürfen den Illuminaten-Räubern natürlich nicht verloren gehen. Also finden diese ideologischen Bankster sofort eine andere Ausrede für ihre Eine-Welt- Regierung – jetzt kehren sie wieder zur Öl-Ressourcen-Knappheit des Club of Rome zurück (ursprünglich vorhergesagt, das Ende der Welt bis zum Jahr 2000 zu bedeuten ) – obwohl es viel fossile Energie in bekannten Ressourcen für die nächsten 54 Jahre beim aktuellen Jahreesverbrauch gibt - und mehr wird im selben Takt gefunden, wie Öl aus der Erde gesaugt wird. (Forbes 27 March 2013).

Die Nutzung von Sonnenenergie-Konzentratoren, um durch Wasserspaltung Wasserstoff zu generieren, der extrem saubere und billige Treibstoff ist (The Independent 15 Apr. 2013 - Science 2 Aug. 2013), ist eine Möglichkeit der Energie-Erzeugung. Jedoch, dieser Gedanke sowie der Gedanke der Entwicklung von Nicola Teslas freier Energie (siehe Video oben) oder Energie aus Luftfeuchte – BlackLight Hydrinos und hier und hier – ist tabu: Es würde das große Öl-Geschäft ruinieren, das die Banken bereichern, die die NWO Politiker bestechen und hier.

http://euro-med.dk/?p=30910