USA-Entscheidung über syrische Intervention - oder nicht - nahe. “Veterans Today”: Israel benutze kleine Atombomben in Syrien. Obama unter schwerem Druck: Gescheiteter Militärputsch

Posted By Anders On August 20, 2013 @ 00:05 In Deutsch, Euromed | 6 Comments

Kurzfassung: In Syrien wird die Lage immer bedrohlicher,  je mehr die ausländischen US/NATO-unterstützten Al Qaida/ALNusra Dschihadisten von den Assad-Truppen mithilfe des Iran, der Hisbollah und Russland zurückgedrängt werden.

Am 22. Juli berichtete die New York Times über den Interventions-Plan für Syrien, den das Pentagon mittels des Oberbefehlshabers des Generalstabs, Martin Dempsey, dem Kongress unterbreitet hatte.
Darunter waren Vorschläge zu einer Flugverbotszone und einer Pufferzone. Laut einem 11-Punkte-Plan des Mossad-Sprachrohrs, DEBKAfile, werde Präs. Obama eine Entscheidung über eine Solche Intervention in Syrien - oder nicht - in Kürze treffen.

Schon ist das US CENTcom. Oberkommandozentrum in Amman, Jordan, für General Wight und seinen Stab, fertiggestellt.
Laut dem Plan solle eine 40 Km breite Pufferzone im südlichen Syrien bis an den Stadtrand von Damaskus sowie eine Flugverbotszone in diesem Gebiet - aber einschl. Damaskus - eingerichtet werden. Die Pufferzone solle aus 3000 “Kämpfern” bestehen - unter der Leitung von jordanischen Spezialtruppen, die unter US-Führung stehen und  mit Luftunterstützung von der israelischen Luftwaffe. Deraa im südlichen Syrien, wo die US-inspirierte Rebellion anfing, solle als die Hauptstadt des befreiten Syriens ausgerufen werden.
US-Land-Streitkräfte in Jordanien und US Luftwaffen -Stützpunkte in ganz Nahost seien mit 36-stündiger Frist Einsatzbereit.
General Dempsey betreibt zur Zeit Pendel-Beratungen über Syrien in Nahost mit israelischen und jordanischen Spitzenpolitikern.

Jedoch, General Dempsey hat die Entscheidung über die Anwendung von Gewalt als “nichts weniger als eine Kriegshandlung” bezeichnet. Nun sagt er, “Sobald wir eingreifen, sind wir auch auf das, was als Nächstes kommt, vorbereitet.”
Auch Brookings (diktiert sei 70 Jahren die US-Politik) sieht diesen begrenzten US-Interventionsplan ohne US-Truppen auf dem Boden!!? (NATO-Spezialisten sind schon als Berater da) als die Möglichkeit und betont, dass die jetzige US-Politik nicht weitergehen könne.

Am 16. Aug. sagte US-Aussenminister Kerry: “Indem viele al-Qaida Führer jetzt in Syrien aktiv sind, müssen wir alle unsere Arbeit beschleunigen, um die Bedingungen für eine diplomatische Lösung der syrischen Krise zu finden.” Heuchlerisch - möge es aber dabei bleiben!
Nun meldet Veterans Today, dass Israel 4-mal taktische Atombomben gegen Arsenale in Syrien verwendet habe, dass Russland Syrien 8 (kleine taktische) Atombomben geliefert habe - sowie dass Israel bereit sei, seine 5-Megatonnen Atombomben gegen syrische Städte einzusetzen. Auch Russland hat sich mit riesigen Soforteinsatzmanövern kampfbereit gezeigt - und lehnt jede Einmischung in Syrien ab.

Man hoffe, dass Präs. Obama sich weiterhin zurückhalten will. Jedoch er ist unter enormem Druck, um dem militärisch-industriellen Komplex, der vom grössten Waffenhändler-Firma der Welt, Carlyle, mit den beiden ehemaligen Präsidenten Bush, George Soros und den Bin Ladens als Hauptinteressenten, gestützt wird.
Nach dem Urias-Mord am amerikanischen Botschafter in Libyen habe es einen gescheiterten militärischen Putsch-Versuch gegeben, und Obama habe Spione in alle US-Militärstandorte weltweit platziert. Das Militär-industrielle Komplex sei mit der militärischen Zurückhaltung Obamas sowie mit der regelwidrigen Entlassung von Generälen, die versuchten, den CIA-Botschafter-Waffenhändler in Libyen (war eben enthüllt worden) vor der Ermordung in seiner Botschaft zu retten.  Er wüsste angeblich zu viel und müsste kalt gemacht werden, um Obamas Wahlkampagne nicht kaputt zu machen. Auch andere Generäle mussten gehen - darunter CIA-Chef Peträus mit unhaltbarer Begründung.

*

Bizarre Gerüchte über Syrien flattern umher. [1] Russisches Militär und Marine haben Syrien und Tartus verlassen? - in der Erwartung kommender Ereignisse. Dies wurde von dem russischen Verteidigungsministerium verweigert - aber [2] keine Marine-Aktivität ist seit Jan. 2013 in Tartus gemeldet worden.

Ich will Ihnen hier eine Übersicht dessen geben, was rapportiert wird - und hoffe es sind Luftkastelle.

Russland hat kürzlich [3] Sofort-Einsatz-Manöver in bisher ungesehenem grossem Umfang in Friedenszeiten gehalten.

[4] MARTIN-DEMPSEY-BENNY-GANTZ-400x224[5] DEBKAfile  13. August 2013 (ein Mossad-Sprachrohr): Der Vorsitzende des US-Generalstabs, General Martin Dempsey (links-rechts) ist in Israel am 12. August für kritische Gespräche mit Israels Ministerpräsidenten, Binyamin Netanyahu, Verteidigungsminister Moshe Ya’alon und Stabschef, Generalleutnant Benny Gantz (rechts-rechts), gefolgt von Parallel-Gesprächen in Jordanien, eingetroffen. Debkafile berichtet, dass er gekommen sei, um den Boden für Präsident Barack Obamas  endgültige Entscheidung auf begrenzte militärische Intervention der USA in Syriens Bürgerkrieg zu legen. T[6] he New York Times bestätigt, der Besuch sei durch den syrischen Bürgerkrieg veranlasst.

Debkafile in Washington und militärische Quellen enthüllen seine 11 Punkte:
1.
Amerikaner, Briten, Franzosen, Saudi-Araber und die Vereinigten Arabischen Emirate werden eine Flugverbotszone, die sich von der jordanisch-israelischen Grenze bis hin zu und einschließlich Damaskus erstreckt,
über dem zentralen und südlichen Syrien verhängen. 2. Die israelische Luftwaffe wird aus syrischem Luftraum diesen Streitkräften  Luftschutz liefern. 3. Eine 40-Kilometer tiefe militärische Pufferzone wird von der jordanisch-israelischen Grenze bis zum südlichen und westlichen Stadtrand von Damaskus gezogen werden. Die militärischen Einheiten, die diese Zone kontrollieren, werden die gesamte Fläche der Hauptstadt innerhalb Artillerie-Reichweite halten. 4. Die südliche syrische Stadt, Deraa, wo der Aufstand in Syrien anfing, wird als Hauptstadt des befreiten Syriens erklärt werden. 5. Präsident Obama hat beschlossen, dass es keine amerikanischen Truppen in der Pufferzone oder anderswo auf syrischen Boden geben werde, nur spezielle syrische Rebellen. 6. Diese Streitkräfte werden aus 3.000 Kämpfern, die in Jordanien durch US-Militär-Instruktoren geschult wurden, bestehen. Sie werden von jordanischen Spezialkräften geleitet werden und  unter US-Offizieren, die in Jordanien Standort haben, arbeiten. 7. Um sie zu behausen hat die US-Armee soeben in Jordanien ein großes Trainingslager und logistisches System fertiggestellt. Alle benötigten Waffen und Ausrüstung, um die Rebellen-Truppen zu trainieren und bewaffnen, sind  bereits dort angehäuft. 8. Die amerikanische operative Kommandozentrale für den syrischen Einsatz ist bereits in Amman unter der Leitung von US-Brig. General John Wright klar.

9. US Air Force Einheiten für die Flugverbotszone über Syrien sind bereits in Position auf Nahost-Standorten und bereit, mit 36-stündiger Frist in Aktion zu treten.10. Eine Drusen-Einheit, die von US-Militär-Instruktoren geschult ist, wird in einer strategisch starken Lage mit Blick auf das syrisch-jordanisch-irakische Dreiländereck aufgestellt. 11. US-Streitkräfte im Einsatz im Nahen Osten, vor allem in Jordanien und Israel, werden für mögliche syrische Vergeltungsmaßnahmen gegen amerikanische, israelische, jordanische und türkische Ziele bereit stehen.

Kommentar: Das klingt nach der üblichen Mossad-Kriegs-Rhetorik DEBKAfiles - aber auch andere Quellen bestätigen, dass ein solcher Plan, in der Tat, erarbeitet sei.

Ein weiteres jüdisches Sprachrohr, [7] The New York Times 22 July 2013: Die Entscheidung über die Anwendung von Gewalt “ist nichts weniger als eine Kriegshandlung,” schrieb US General Dempsey. Das Pentagon hat dem Vorsitzenden des Armed Services Committee des Senats, Carl Levin, mit seiner ersten detaillierten, riskanten und sehr teuren Liste der militärischen Optionen versehen, um den blutigen Bürgerkrieg in Syrien einzudämmen. Die Optionen reichen von der Ausbildung oppositioneller Truppen bis hin zur  Durchführung von Luftangriffen und der Durchsetzung einer Flugverbotszone über Syrien, zur Durchführung begrenzter Raketenangriffe; der Einrichtung einer Flugverbotszone, der Einrichtung von Pufferzonen, am ehesten über die Grenzen mit der Türkei oder Jordanien bis hin zur Übernahme der Kontrolle über Assads Chemiewaffen-Vorrat.

Allgemein fügte Dempsey hinzu: “Sobald wir Maßnahmen ergreifen, sollten wir für das, was als Nächstes kommt, vorbereitet sein.
Mr. Obama hat keinen Appetit auf breites militärisches Engagement in Syrien gezeigt und, wenn überhaupt, unterstreicht Dempseys Information die Zurückhaltung des Präsidenten.

[8] Veterans Today 9. August 2013: Experten auf Rüstungskontrollpolitik deuten an - von mehreren unabhängigen Quellen bestätigt - dass Syrien kürzlich durch mindestens vier taktische Atomwaffen getroffen worden sei.
Laut
einem Artikel am 5. August 2013 von Jon Snows Quelle ist es sehr glaubwürdig, dass Israel bereit sei, sein Arsenal von thermonuklearen Waffen in Grösse von fünf Megatonnen gegen Syriens Städte einzusetzen. Die chemischen Waffen wurden aus der Republik Georgien an israelisch-geführte Al-Qaida-Kräfte in Syrien durch Einheiten der türkischen Armee verfolgt.


Letzte Woche teilte IDFs  Militärgeheimdienst  ihren amerikanischen Kollegen mit, dass Russland Syrien acht (taktische?) Atomwaffen als Abschreckung gegen weitere Massenvernichtungswaffen- Angriffe durch  Israel geliefert habe.

Israel näherte sich dann Saudi-Arabien an und bat es darum, Russland eine Zahlung von mehr als $ 1 Billion zu versprechen??, um sowohl seine Interessen in Syrien aufzugeben als auch  dafür zu arbeiten, den Iran zu isolieren. Es hat in Bezug auf die Position von Präsident Putin kein Leck durch Kreml-Quellen gegeben.

Der Israel-Besuch des Generals, Martin Dempsey, des Vorsitzenden der Joint Chiefs of Staff, ist ein Versuch, im Auftrag der Obama-Regierung zu beschneiden, was vernünftige Stimmen in Washington als einen Versuch einen nuklearen Konflikt anzufangen, der unerbittlich den Planeten verschlingen würde, bezeichnen.
Israel hat Indien angewiesen, Grenzen-Auseinandersetzungen mit Pakistan zu beginnen und seine nuklearen Streitkräfte in Alarmbereitschaft zu versetzen. Nur Pakistan könnte einen israelischen Angriff mit einer überwältigenden nuklearen Reaktion vergelten. Es ist Indiens Job, Pakistan die Hände zu binden - und seit dem 5. Aug. 2013 ist ein [9] Krieg auf Worten über Kaschmir entbrant.

Versuchter Staatsstreich gegen Präs. Obama durch den [10] US militärisch-industriellen Komplex - u.a. wegen seiner David/Urias-Rolle im Benghazi Mord.

Obama hat bereits einen Militärputsch-Versuch überlebt
[11] Dave Hodges Common Sense Show 9 Aug. 2013 bringt einen erschreckenden Bericht: Im Herbst 2012 ist es nun klar, dass Präsident Obama einen versuchten Putsch überlebte. Meine Quellen sagen mir, dass Obama sich der Tatsache voll bewusst sei, dass die wesentlichen Elemente des Militärs ihn entlassen wollen. Es ist schwer zu glauben, dass nicht noch mehr Militärputsche auf den richtigen Moment warten, um zuzuschlagen. Daher hat Obama CIA Spione in US-Militär-Standorte weltweit angebracht.

Das US-Militär wird von der mächtigen [12] Carlyle Gruppe des militärisch-industriellen Komplexes unterstützt. Es will Präs. Obama beseitigen, weil es nicht will, dass Syrien/Iran das nächste Vietnam nach Afghanistan und dem Irak werde. Sie wollen auch die [13] Petrodollars retten. Die Carlyle Gruppe ist der weltweit größte private Investor und im Waffen-Sektor tief verankert, ist eine diskrete Gruppe, die Umgang mit einflussreichen Männern - einschließlich Bush Vater und Sohn sowie George Soros und der bin Ladens - pflegt.

Im vergangenen Herbst, während Obamas Wahlkampfes, wurden der US-Botschafter in Libyen, Chris Stevens, und sein Sicherheitspersonal von “Al Qaeda” Kriegern ermordet -  obwohl es im Rahmen des US-Militärs war, sie zu retten. Zwei Spitzen-Generäle versuchten, sie zu retten, wurden aber zurückbeordert  - und von Obama entlassen, ohne den Kongress zu befragen, was seine Pflicht war. Außerdem wurde CIA-Chef Petraeus wegen Untreue seiner Frau gegenüber entlassen! (Untreue solle angeblich alltägliche Praxis unter Generälen und anderen sein - darunter dem [14] homosexuellen Obama! Der wirkliche Grund muss ein anderer sein). Ein Schwarm von zusätzlichen US-Generälen wurden danach auch ihrer Ämter enthoben.

Der Grund sei angeblich, dass Obamas Botschafter, Chris Stevens, CIA Waffenhändler gewesen sei - belieferte  “Al-Qaida” in Syrien und Libyen mit US-Waffen (u.a. 2000 Stinger-Raketen). Dies wurde enthüllt - und die Spur musste kalt gemacht werden, um Obamas Wahlkampf zu retten. Obama sei nun unter immensem Druck, um diesem militärisch [15] DaveHeadBluBkgindustriellen Komplex entgegenzukommen

Der Common Sense Show ist unter dem Dach der [16] Republic Broadcasting Network, und [17] Dave Hodges ist der Gastgeber. Er ist preisgekrönter Psychologie-, Statistik- und Forschungs-Professor, College-Basketball-Trainer, psychischer Berater,  politischer Aktivist und Schriftsteller, der Dutzende von Leitartikeln und Artikeln in verschiedenen Publikationen veröffentlicht hat.

Kommentar
Die Brookings ist eine Institution, die seit mehr als 70 Jahren [18] der US-Regierung sagt, was sie zu tun hat.
In einer Studie schreibt [19] Kenneth Pollack, Senior Fellow bei Brookings´Saban Middle East Studies über Optionen für US-Intervention in Syrien: Ausbildung und Ausrüstung der Opposition. Unterbindung des Nachschubs des Regimes, um seine Fähigkeit, Feuerkraft zu erzeugen, zu verringern. Regime Infrastruktur-Ziele wie Militärbasen, Anlagen zur Energieerzeugung und Transport-Engpässe wie Brücken angreifen. Aufbau und Aufrechterhaltung einer Flugverbotszone. Engagement in taktischen Luftangriffen gegen Regime-Bodentruppen.
Pollack findet, es gebe starke Argumente für eine US-Intervention - und dagegen.
Allerdings könne die aktuelle US-Politik nicht weitergeführt werden.
Die oben genannten Optionen haben wenig Aussicht auf Erfolg, so
Pollack. Eine regelrechte, gut ausgebildete und gut ausgestattete Rebellenarmee hätte die größte Chance, um Assad zu stürzen - aber das dauert zu lange, und es ist zu teuer, sie aufzubauen.

Also scheint der Plan, der durch DEBKAfile, die New York Times und auch Brookings dargelegt worden ist, erfolgreicher: Keine US - sondern arabische Stiefel auf dem Boden in Syrien - und doch eine US-Invasion mit Flugverbotszone, die durch Israel garantiert wird, und eine Pufferzone. Zweifelsohne ist Präs. Obama unter sehr starkem Druck, diesen Plan zu inszenieren - es scheint sogar lebenswichtig für ihn zu sein. Jetzt hat er sogar seine Autorität bei den ägyptischen Generälen, denen er 1,5 Mrd. Dollar pro Jahr auszahlt, verloren: Der [20] Putschisten-General Al Sissi weigert sich, mit Obama am Telefon zu sprechen! Das Pendeln des US Joint Chief of Staffs in den Nahen Osten zeigt tatsächlich, dass etwas unterwegs ist.

Die Snowden Affäre hat weltweit ein so unerträgliches Ekel ausgelöst, dass die USA sich gedrängt sehen könnten, durch ein grosses Ereignis die Aufmerksamkeit davon abzulenken.


Jedoch, ich finde, dies
ist besonders besorgniserregend: [21] Wall Street Journal 6. Aug. 2013: “Der CIA- Vize-Befehlshaber warnte davor, dass Syriens flüchtige Mischung aus al Qaida Extremismus und Bürgerkrieg jetzt die größte Bedrohung für die nationale Sicherheit der USA stelle. Michael Morell sagte das Risiko sei, dass die syrische Regierung, die chemische und andere fortgeschrittene Waffen besitze, zusammenbricht, und das Land werde al-Qaidas neue Zufluchtsstelle, die Pakistan ersetze.
Das heißt: Die [22] US-Regierung und die CIA haben alles getan, was sie tun konnten, um “[23] Al Qaida” durch ihren [24] Stellvertreter-Krieg in Syrien, um Assad zu stürzen, zu unterstützen - die USA fordern sogar Assads Sturz. Die USA führen diesen Krieg überwiegend durch “Al Qaeda”/Al Nusra - und sagen jetzt, wenn “Al Qaida” Siege, sei die Sicherheit der USA bedroht! - obwohl eben [25] NATO [25] erklärt hat, Assad habe den Krieg gewonnen!

US Aussenminister  John Kerry auf [26] CNS News 16 Aug. 2013: “Indem viele al-Qaida Führer jetzt in Syrien aktiv sind, müssen wir alle unsere Arbeit beschleunigen, um die Bedingungen für eine diplomatische Lösung der syrischen Krise zu finden.”
Im Juni, sechs Monate nachdem seine Verwaltung die Al Nusra Front als einen Al-Qaida-Alias ​​und terroristische Gruppe bezeichnet hatte, entschied sich Präsident Obama für militärische Unterstützung der syrischen Opposition.

Welches nur bedeuten kann, die USA wollen auf jeden Fall in Syrien intervenieren.

Am
[27] 23 Juli 2013 zitierte die dänische Zeitung, Berlingeren, dänische Politiker mit den Worten, die dänischen Truppen, die soeben aus Afghanistan zurückgezogen worden sind, werden jetzt bald in einen anderen Krieg geschickt werden - Syrien wurde erwähnt.
“Wir wollen auch dabei sein”, sagten sie!! Diese NWO-
Politiker können kaum warten, unsere willigen Soldaten in den Krieg und Tod für ihre “gemeinsame grosse NWO-Sache/[28] Common Purpose” zu entsenden.


Article printed from Euro-med: http://euro-med.dk

URL to article: http://euro-med.dk/?p=30603

URLs in this post:
[1] Russisches Militär und Marine haben Syrien und Tartus verlassen?: http://euro-med.dk/?p=30303
[2] keine Marine-Aktivität ist seit Jan. 2013 in Tartus gemeldet worden: http://en.wikipedia.org/wiki/Russian_naval_facility_in_Tartus
[3] Sofort-Einsatz-Manöver : http://euro-med.dk/?p=30442
[4] Image: http://euro-med.dk/bil/martin-dempsey-benny-gantz-400x224.jpg
[5] DEBKAfile  13. August 2013: http://www.debka.com/article/23191/Dempsey-in-Israel-Jordan-to-tie-last-ends-before-Obama-decides-fi
nally-on-US-military-action-in-Syria

[6] he New York Times bestätigt,: http://www.nytimes.com/2013/08/13/world/middleeast/syria-risks-shape-mideast-visit-by-chairman-of-jo
int-chiefs-of-staff.html?_r=0

[7] The New York Times 22 July 2013: http://www.nytimes.com/2013/07/23/world/middleeast/pentagon-outlining-options-to-congress-suggests-s
yria-campaign-would-be-costly.html?pagewanted=all&_r=0

[8] Veterans Today 9. August 2013: http://www.veteranstoday.com/2013/08/09/armageddon-watch-over-syria/
[9] Krieg auf Worten über Kaschmir : http://www.theguardian.com/world/2013/aug/08/kashmir-tensions-india-pakistan-past
[10] US militärisch-industriellen Komplex: http://euro-med.dk/?p=30486
[11] Dave Hodges Common Sense Show 9 Aug. 2013: http://thecommonsenseshow.com/2013/08/09/a-military-coup-will-remove-obama/
[12] Carlyle Gruppe : http://www.culturechange.org/CarlyleEmpire.html
[13] Petrodollars: http://euro-med.dk/?p=30625
[14] homosexuellen Obama: http://www.wnd.com/2012/09/claim-obama-hid-gay-life-to-become-president/
[15] Image: http://euro-med.dk/bil/daveheadblubkg.png
[16] Republic Broadcasting Network, : http://en.wikipedia.org/wiki/Republic_Broadcasting_Network
[17] Dave Hodges: http://thecommonsenseshow.com/about/
[18] der US-Regierung sagt, was sie zu tun hat: http://educate-yourself.org/nwo/nwotavistockbestkeptsecret.shtml
[19] Kenneth Pollack, Senior Fellow bei Brookings: http://www.brookings.edu/%7E/media/Research/Files/Papers/2013/08/09%20military%20syria%20civil%20war
%20us%20intervention%20pollack/08_Pollack_Syria.pdf

[20] Putschisten-General Al Sissi weigert sich: http://www.debka.com/article/23197/US-Egyptian-relations-on-the-rocks-El-Sisi-wouldn%E2%80%99t-accep
t-Obama%E2%80%99s-phone-call

[21] Wall Street Journal 6. Aug. 2013: http://online.wsj.com/article/SB10001424127887323420604578652330222498920.html?mod=trending_now_2&am
p;cb=logged0.9915767483793826

[22] US-Regierung und die CIA haben alles getan: http://euro-med.dk/?p=30289
[23] Al Qaida: http://euro-med.dk/?p=27618
[24] Stellvertreter-Krieg in Syrien: http://euro-med.dk/?p=26366
[25] NATO : http://euro-med.dk/?p=30434
[26] CNS News 16 Aug. 2013: http://www.cnsnews.com/news/article/kerry-admits-many-al-qaeda-leaders-now-operating-syria
[27] 23 Juli 2013 zitierte die dänische Zeitung, Berlingeren: http://www.b.dk/nationalt/politikere-og-haeren-klar-til-ny-krig-0
[28] Common Purpose: http://www.eutruth.org.uk/cp.pdf