Kurzfassung: Bill Gates ist ein undurchsichtiger Illuminat/Bilderberger. Er gibt sich als Philanthropen, der der Menschheit nur Gutes wolle. Dabei sind seine milden Spenden (wie die aller Illuminaten-Philanthropen) einer Natur, die ihre Neue Weltordnung näher bringt. Gates´Steckenpferd heisst Bevölkerungsminderung.  Während andere Illuminaten wie Ted Turner die Menschheit auf 500 Mio. und Nicholas Rockefeller auf 2 Mrd. (also Bevölkerungsvernichtung) zielen, bedauert Gates, dass man sie mit medizinischer Fürsorge und Impfungen (mit bekannten Giften) nur um 15% reduzieren könne – was nichts nütze. Daher setzt Gates darauf, milde Spenden an die giftigen Chemtrails zu verschenken (unter Vorgabe der Bekämpfung des harmlosen CO2). Des Weiteren hat er bei der rücksichtslosen Monsanto ein Aktiendepot von 500.000 Aktien – und er weicht immer der Frage aus: warum?  Monsantos giftige GVO-Produkte sind unter starkem Verdacht, Krebs und andere Krankheiten zu verursachen – und das dazugehörige Round-up eben so, ist nun auch wegen angeborener Missbildungen berüchtigt.
Ausserdem macht die Bill und Melinda Gates Foundation mit Cargill, die für die Ausnutzung von Sklavenarbeitern und Menschenhandel mit Kindern berüchtigt ist.

Obwohl Hunderte von Wissenschaftlern sowie die UNO erklärt haben, dass Monsantos GVO nicht – wie von Gates angekündigt – die Lösung des Welthungers sei, weil traditionelles Saatgut sogar besser leistet und viel billiger ist - kaufte Gates doch die  Monsanto-Aktien und macht Werbespots für Monsantos GVO. Böse Zungen meinen, er setze auf das Patent auf  aluminium-resistentes GVO-Saatgut – und dass er deshalb Aluminium-Chemtrails finanziere.

Bill Gates arbeitet teils durch Monsanto, teils durch seine Und Melindas Stiftung mit den Rockefellers eng zusammen. Ihr gemeinsames Ziel ist es, die Nahrungsmittel der Welt als Waffe in ihren/Monsantos Händen zu monopolisieren, um in der Neuen Weltordnung die Menschheit unter ihrem Willen knechten zu können. Dafür haben sie die volle Unterstützung der US-Regierung, die für die laufenden Verhandlungen über eine US-EU-Freihandelszone einen harten islamischen GVO-Lakaien ernannt hat, der Monsanto vertritt. Gates und Monsanto hoffen dadurch alle US-Genehmigungen in die EU, die bislang Monsanto das grosse Geschäft verweigerte, übertragen zu können. US-Nahrungsmittel sind zu 90% GVO.
Gates hat auch durch seine Microsoft-Programme der Illuminaten-Elite zur totalen Big-Brother-Kontrolle über die Einzelpersonen des Westens verholfen.
Der geniale Gates ist der “nütztlichste Idiot” der NWO-Elite.

*

Man sagt mitunter, Bill Gates, der Gründer von Microsoft und Bilderberger 2012 and 2010, sei der reichste Mann der Welt. Das  war er aber nie: Die reichsten Männer der Welt sind die Rothschilds, denen nachgesagt wird, 500 Billionen US-Dollar oder die Hälfte des weltweiten Geldes zu besitzen. Das wagen aber keine Medien zu erwähnen. Denn die Rothschilds besitzen durch 6 jüdische Konzerne 90%  der Medien.

Gates wird für den weltweit zweitgrössten Philanthropen, wenn nicht sogar den Grössten gehalten. Die New York Times und andere vergleichen Gates zu John D. Rockefeller I. Gates ist Partner mit Monsanto und Rockefeller am Svalbarder Weltuntergangs-Samen-Gewölbe.

Bill Gates ist mit Übervölkerung der Erde besessen und ist traurig, dass gute Gesundheitsversorgung und Impfungen die Menschheit nur um 15% reduzieren können! (Video unten). Er will Entvölkerung und hier.

The Times, 24 Mai 2009, hatte eine bemerkenswerte Geschichte: “Bill Gates sammelte seine Milliardär- Freunde des “Clubs der Guten “mit den Finanziers David Rockefeller Jr., Warren Buffett und George Soros sowie Michael Bloomberg, Bürgermeister von New York, und die Medien-Mogule Ted Turner und Oprah Winfrey.

Ein Konsens kam heraus, dass sie eine Strategie, in der das Bevölkerungswachstum als potenziell katastrophale ökologische, soziale und industrielle Bedrohung angegangen werden müsse, unterstützten wollten.  “Das ist etwas so Alptraumhaftes, dass jeder in dieser Gruppe zustimmt,  es bedürfe Grosshirn-Antworten”, sagte ein Gast. “Sie müssen  von Regierungs-Agenturen, die nicht in der Lage sind, die Katastrophe abzuwehren, die wir alle drohen sehen, unabhängig sein.”
Sie wollten als Reiche zu Reichen reden, ohne dass es in den Zeitungen enden würde, die sie als alternative Weltregierung malen.”

Numinium-resistentes Gen Patent # 7582809: Das Forschungsprojekt wurde zum Teil von der McKnight Foundation Collaborative Crop Research Program, der Generation Challenge Program, der National Science Foundation und dem Landwirtschaftsministerium der US unterstützt. Die Bill & Melinda Gates Foundation unterstützt finanziell  die McKnight Foundation und das Generation Challenge Program. Aluminium ist sehr giftig: u.a. sind Alzheimer’s Demenz, Parkinson’s und Lou Gehrig’s Krankheiten (ALS) mit Aussetzung für Aluminium in der Umwelt stark verknüpft.
*

The Deccan Herald 13 July 2013: US-Medien-Millionär-Baron Ted Turner hat erklärt, eine Weltbevölkerung von 250-300 Millionen Menschen, ein Rückgang von 95 Prozent des gegenwärtigen Niveaus, wäre ideal. Billionär Bill Gates hat Hunderte von Millionen Dollar versprochen, um Zugang zu Verhütungsmitteln in den Entwicklungsländern zu verbessern. Im Jahr 2001 kaufte Monsanto und Du Pont eine kleine Biotech-Firma namens Epicyte, die ein Gen, das die männlichen Spermien steril macht (siehe F. William Engdahl Punkt 7), geschaffen hat.

Im Jahr 2003 gab Bill Gates zu, dass sein Vater der Leiter der Planned Parenthood gewesen sei, die auf dem Konzept, dass die meisten Menschen nur leichtsinnige Züchter seien, baut. Gates senior ist Mit-Vorsitzender der Bill & Melinda Gates Foundation und eine Lichtgestalt hinter der Vision und Richtung der Gates Foundation.

Natural Society 13 Febr. 2013 Gates besitzt 500.000 Aktien im Wert von $ 23.000.000 (oder mehr) von Monsanto und hier und hier. Monsanto wurde dabei enthüllt, aktive Sklavenringe in Argentinien zu betreiben, in denen die Arbeitnehmer gezwungen waren, 14 + Stunden am Tag zu arbeiten, während ihre Zahlung zurückgehalten wurde. Monsanto kauft GVO, die mit zahlreichen gesundheitlichen Bedenken in Verbindung gebracht wurde, durch.

Dies berücksichtigt nicht einmal die Selbstmorde unter Kleinbauern, die alle 30 Minuten wegen der Ermangelung an Monsantos GVO-Ernteertrag und Bankrott der Kleinbauern in Indiens berüchtigtem “Selbstmord-Gürtel’ vorkommen.

Monsanto-protection-act

Das jüngste Monsanto-Schutz-Gesetz entführt die Verfassung, setzt einen Präzedenzfall und stellt Monsanto und andere Biotech-Unternehmen über die Bundesgerichte. Es bedeutet, dass nicht einmal die US-Regierung nun den Verkauf, Pflanzung, Ernte oder die Verteilung von GV-Saatgut stoppen könne, auch wenn es mit Krankheit oder Umweltprobleme verknüpft ist. Kein Wunder, dass der frühere US-Präs. Jimmy Carter sagt, die US seien keine Demokratie mehr.

Als wäre das nicht genug, hat die Bill und Melinda Gates-Stiftung auch mit Cargill gemeinsame Sache gemacht, um GV-Soja in die Dritte Welt zu pumpen. Cargill ist der 133 Milliarden-Dollar-grosse Konzern, der bei der direkten Verletzung der Menschenrechts-Gesetze enthüllt wurde. Cargill wurde vom  International Labor Rights Fund wegen Menschenhandels mit Kindern aus Mali, um sie zu zwingen, auf Kakaobohnen-Plantagen rund 12 bis 14 Stunden pro Tag zu arbeiten, ohne Bezahlung, Essen oder Schlaf, verklagt.

Bill_Gates_in_2010

Bill Gates hat sogar selbst Werbespots für Monsantos GVO gedreht, stützte sie als die “Lösung” des Hungers in der Welt, trotzdem sogar die Vereinten Nationen zugeben haben, dass GVO Hunger nicht so effektiv wie traditionelle Landwirtschaft bekämpfen könne - erbringt sogar weniger Ertrag.

Unter der Leitung vom International Assessment of Agricultural Science and Technology for Development (IAASTD), einigte sich ein Team von 900 Wissenschaftlern und Forschern, GVO-Kulturen seien nicht die Antwort auf den Hunger in der Welt, und es zeigte dies im Jahr 2008 - lange bevor Bill Gates begann zu behaupten, dass GVO die Antwort sei - unter Ignorierung dieser leicht zugänglichen Informationen. Auch die Union Besorgter Wissenschaftler stellte dies fest. Ihr Bericht kommt zum Schluss: “Traditionelle Zucht übertrifft leicht Gentechnik.”
Gates ‘, Rockefellers und Monsantos GVO-Lebensmittel Cafeterien haben GVO-Nahrung aus gesundheitlichen Gründen verboten.

The Guardian: Die Bill und Melinda Gates-Stiftung wird in Afrika und den USA dafür heftig kritisiert,  nicht nur mit der  GVO-berüchtigten Firma, Monsanto, sondern auch mit dem Landwirtschafts-Waren-Riesen, Cargill, im Bett zu sein.

Bill Gates weicht Fragen über seine Beweggründe für die Investition in Monsanto aus.

Also, was ist Bill Gates’ Absicht?  Korporative Weltregierung und Entvölkerung!
Pravda 14 10 2010: Wie Monsanto versucht auch Gates, bäuerliche Landwirtschaft weltweit zu zerstören, vor allem durch die “Allianz für eine Grüne Revolution in Afrika” (AGRA) - von den Rockefeller und Gates Foundations gemanagt, um Monsantos giftigen GVO-Landwirtschaftsprodukten den Weg zu ebnen.

Foodconsumer 5. März 2011: Das US-Auswärtige Amt ist praktisch eine Agentur für die Förderung der privaten Interessen der Monsanto Corporation geworden.
Monsanto-mus Monsantos schmutzige Tricks und Verknüpfungen mit der US-Regierung und den Blackwater-Schlägern sind in der “Süddeutsche Zeitung” am 13 Juli 2013 (Leider ist der Originalartikel vom Internet verschwunden!) hervorragend beschrieben: Ihre Drohungen, Ihr Hacken von Aktivisten und Wissenschaftlern, die gegenüber Monsanto- Produkten kritisch sind, ihre Gleichgültigkeit gegenüber den angeborenen Missbildungen nach der Verwendung von Round-up und Monsanto-GVO (rechts), den unverschämten Druck von US-Beamten und Ministern, um die EU  ihren Markt für die Produkte Monsantos öffnen zu lassen. Der US-Marktführer der laufenden amerikanisch-europäischen Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen ist ein muslimischer Experte, der eine lange Karriere im GVO-Geschäft hat, und u.a. Monsanto vertritt, die sich über die Freihandelszone erhofft, hemmungslosen Zugang zum EU-Markt zu gewinnen! In den USA sind 90% der Lebensmittel GVO.

Kommentar
World-population-graph-2050-2100

Die Übervölkerung der Erde ist in der Tat ein sehr ernstes Problem. Wegen Übervölkerung, Koranbefehl und Armut, die aufgrund der Religion in den muslimischen Ländern innewohnend ist, überschwemmt ein mächtiger Strom von Migranten den Westen - was zu seinem Untergang und dem Aufstieg der Scharia in diesen dekadenten Nationen führt. Somit hat Gates-Recht: Das Wachstum muss gestoppt werden.
The New York Times 3 May 2011: Die Bevölkerung der Welt, obwohl lange erwartet, sich knapp über 9 Mrd. Mitte des 21. Jahrhunderts zu stabilisieren, werde stattdessen weiter wachsen und könne bis zum Jahr 2100 10,1 Milliarden erreichen, projizieren die Vereinten Nationen in einem Bericht am Dienstag.

Was in Bezug auf Gates´ Absichten bedenklich stimmt, ist sein Illuminatenstatus als Bilderberger, seine finanzierten Methoden: mörderische Vergiftungen von uns durch Chemtrails  (Aluminium, Barium, Strontium, Thorium usw.)  sowie Monsantos giftige GVO und Round-up.  Ausserdem jagen sein  Aktienbestand bei der rücksichtslosen Monsanto und die profitablen Dienstleistungen an den Big Brother, die NSA, Ekel ein -  ebenso wie seine verdächtige Unterstützung der Impf-Konzerne, deren Produkte auch nicht giftfrei sind.  Man steht mit der Ungewissheit, ob er denkt, verbesserte Gesundheit bedeute, dass die Menschen weniger Kinder haben werden, um ihr Alter zu sichern - und dass man somit eine natürliche Minderung erreichen könne. Das ist bestenfalls sehr naïv in Anbetracht der Tatsache, dass die muslimische Bevölkerungsexplosion u.a. als ideologische/religiöse Waffe, um die Ganze Welt zu erobern, zu sehen ist. Oder ob er tatsächlich Ted Turners Wunsch: nur 300 Mio. Menschen auf dieser Erde, teilt. In letzterem Fall arbeitet er für eine Massenvernichtung der Menschheit.

Bill Gates ermöglicht Überwachung der Einzelmenschen der Welt, was die Grundlage der Macht über und des Besitzes der Unternehmen ist, die den König der Welt, dem er dient,  macht.

Er arbeitet nicht für die Menschheit, sondern für die Kräfte, die Monsantos hybride “Samen des Bösen” vorantreiben - vielleicht aus Leichtgläubigkeit.  F. William Engdahl: Die Rockefellers schmiedeten die Lebensmittel-als-Waffen-Doktrin des National Security Memorandums (NSSM) 200 Henry Kissingers. Die Rockefeller-Stiftung ist in der Tat das Trojanische Pferd der GVO Proliferation. Nationale Wissenschaftler, die oft mit Rockefeller-Foundation-Zuschüssen bei Monsanto in den USA trainiert werden, werden zurückgeschickt, um in Entwicklungsländern für gentechnisch verändertes Saatgut zu agitieren. Die Rockefellers setzen die US- sowie ausländische Regierungen unter Druck, um Monsantos GMO zu akzeptieren. Zweck: Die Nahrungsmittelversorgung des Planeten zu monopolisieren und dadurch Weltmacht zu gewinnen.
Es gibt eine enge Zusammenarbeit zwischen Monsanto und den Rockefellers.