AIPACs Einfluss. US-Kongress sichert Israel unbegrenzte Militärunterstützung für “Selbstverteidigungs-Angriff” auf Iran zu. Schlüssel zum 3. Weltkrieg in Netanjahus Hand. Russischer Aussenminister: Iran stoppt Uran-Anreicherung!

Posted By Anders On June 18, 2013 @ 21:27 In Deutsch, Euromed | 5 Comments

AKTUELLES:[1] Time World 18 June 2013: Russlands Außenminister sagt, Iran sei bereit, seine 20%- Anreicherung von Uran zu stoppen, gibt aber keine  Angabe seiner Quelle. Er ruft wegen dieser sensationellen Entwicklung zur Behebung der Sanktionen auf.
Gestern sagte Präs. Rowhani, der Iran würde die Urananreicherung nicht stoppen. Dies würde nicht unbedingt jeden Verlust an Bereicherungs-Fähigkeiten bedeuten; die Labors könnten sich auf minderwertigen Kraftstoff konzentrieren. [2] abcnews 18 June bestätigt wie auch  [3] DEBKafile 18 June 2013 bestätigt. Kommentar: Der Iran muss sich nun außerordentlich bedroht fühlen. Warum?

*

Aipac-money

Seit den letzten 5-6 Jahren läuft die Debatte über das iranische Atomprogramm  schon mit der Androhung militärischer Angriffe und USA geführten Sanktionen: Immer wieder gab es “sichere” Gerüchte, dass der Iran in Kürze angegriffen werden würde - zB [4] hier. Jedoch, es ist noch nie geschehen, weil die “Mächte” noch nicht die Zeit für den Abschluss ihres widerlichen Spiels mit dem Globus  (siehe [5] Albert Pike 3. Weltkrieg) reif gefunden haben. Nun findet noch eine gefährliche Entwicklung statt: Der US-Kongress wurde von der [6] US-Israel Lobby, insbesondere dem [7] AIPAC und  [8] hier,  die den  US-Kongress sowie den Präsidenten regiert, u.a. mittels des [9] Council on Foreign Relations und ihrer jüdischen [10] Wall Street Banker - gezwungen, Israel unbegrenzte militärische Unterstützung zu versprechen im Fall, dass  Israel einen “Selbstverteidigungs-Angriff auf den Iran unternimmt - zB nach einer Operation unter [11] falscher Flagge oder wegen Konfrontation in Syrien.

Das bedeutet: Sobald Präs. Obama den Gesetzentwurf 113th Congress (2013 bis 2014) S.RES.65.ATS des US-Senats und den Verteidigungs-Autorisations-Entwurf des US Repräsentantenhauses (siehe unten) - beide schon verabschiedet - unterzeichnet,  liegt es nun völlig in den Händen  Israels, den 3. Weltkrieg zu starten.

[12] Sec. 1 (8) of the Bill Text 113th Congress (2013-2014) S.RES.65.ATS und [13] hier: “Wenn die israelische Regierung  gezwungen wird, militärische Aktion in legitimer Selbstverteidigung gegen das Atomwaffen-Programm des Iran zu unternehmen, sollte die Regierung der Vereinigten Staaten zu Israel stehen und in Übereinstimmung mit den Gesetzen der Vereinigten Staaten und der verfassungsmäßigen Verantwortung des Kongresses die Anwendung militärischer Gewalt, diplomatischer, militärischer und wirtschaftlicher Unterstützung der israelischen Regierung in ihrer Verteidigung ihres Territoriums, Menschen und Existenz zu autorisieren.”

Unten erklärt der ehemalige NATO- Oberbefehlshaber in Europa, Wesley Clarke, dass ihm im Jahr 2007 von einem Bush-Regierungsplan erzählt wurde, 7 Länder innerhalb von 5 Jahren umzuwälzen -einschl. Syriens und des Iran.

Dieser Beschluss wurde  am 22. Mai 2013 [14] vom US-Senat einstimmig angenommen.
Jedoch,  SEC. 2. Regeln der Konstruktion, besagt: “Nichts in dieser Entschließung soll als eine Autorisation für die  Anwendung von Gewalt oder als eine Kriegserklärung gelten.”
Kommentar: Dies muss bedeuten: Vorerst nur materielle Unterstützung im Krieg. Jedoch die benutzten US-Basen  würden im Kriegsfall sofort vom Gegner angegriffen werden.

[15] The HAARETZ 15 June 2013 and [16] The Jewish Telegraph 14 June 2013: Das US-Repräsentantenhaus verabschiedete eine  fast gleichlautende Gesetzesvorlage der Verteidigungs-Autorisation. Darin heisst es auch:
Dieser Beschluss würde “alle Luftbetankungs-Plattformen, Bunker-Zertrümmerungs-Munition und andere Fähigkeiten sowie Wartung durch Israel in Bezug auf eine robuste unabhängige Fähigkeit, existentielle Bedrohungen der Sicherheit, einschließlich der nuklearen und ballistischen Raketen-Einrichtungen im Iran, zu beseitigen und  seine lebenswichtigen nationalen Interessen zu verteidigen, umfassen.” Die Sprache muss die Aussöhnung mit dem Senat überleben und dann vom Präsidenten unterzeichnet werden, um Gesetz zu werden. Die gesamte Handlung verlief am Freitag mit 315 zu 108 Stimmen.

Das AIPAC  steckt  offensichtlich
dahinter
[17] Aipac-obama[18] The Jewish Telegraph 26 Febr. 2013: Die Tagesordnung der jährlichen AIPAC Politik Konferenz in Washington nächste Woche  wird auf  …… die Erleichterung eines US-grünen Lichts auslaufen, sollte Israel sich  entscheiden, den Iran anzugreifen. Sollten die Maßnahmen des Senats und des Repräsentantenhauses verabschiedet werden, wäre es  die expliziteste Kongress-Billigung für eine militärische Aktion gegen das mutmaßliche iranische Atomwaffen-Programm.

[19] Pressemitteilung des Weissen  Hauses 15. Juni 2013: Ia: “Es ist unsere Hoffnung, dass die iranische Regierung den Willen des iranischen Volkes beachten will und verantwortliche Entscheidungen trifft, die eine bessere Zukunft für alle Iraner erstellt. Die Vereinigten Staaten sind nach wie vor bereit,  mit der iranischen Regierung direkt in Verbindung zu treten, um eine diplomatische Lösung zu erreichen, die  der Besorgnis der internationalen Gemeinschaft über das iranische Atomprogramm voll gerecht wird.”

[20] Stephen Lendman 17 June 2013 interpretiert “verantwortungsvolle Entscheidungen”als  Irans Bereitschaft, sich den Befehlen der US zu beugen!

[21] Hassan_Rouhani_2

Wird nun Irans neuer Präsident, Hassan Rouhani, das Atomprogramm des Iran aufgeben? Nein - denn er hat nicht das Sagen - obwohl er Mäßigung des Tons verspricht

[22] The Guardian 17 June 2013:  Hassan Rouhani  sagte auf seinem ersten Pressekonferenz, er wolle die Einstellung von  Irans Urananreicherung nicht unterstützen. Er wich der Frage der engen Allianz Irans mit Präsident Bashar al-Assad aus.

Irans Präsident hat nicht die Befugnis,  wichtige Politikfelder wie die Richtung des Atomprogramms oder Beziehungen zum Westen zu gestalten. All diese Entscheidungen liegen bei den herrschenden Klerikern und der mächtigen Revolutionsgarde, die bisher schienen, den Rouhani zu umarmen. Er wird als wichtigster internationaler  Botschafter des Iran dienen, und es ist fast sicher, dass er einen anderen Ton als sein kämpferischer Vorgänger, Mahmoud Ahmadinedschad, benutzen wird.
“Der erste Schritt wird sein,  mehr Transparenz zu zeigen. Der zweite Schritt ist die Förderung des gegenseitigen Vertrauens,” sagte er.

Rouhanis Lebenslauf ist beeindruckend
[20] Stephen Lendman 17 June 2013 listet all die vielen Titel  Rouhanis auf. U.a.: Rohani vertritt den Obersten Führer im Obersten Nationalen Sicherheitsrat. Er ist Mitglied des [23] Ratgeberrates des obersten Führers und Mitglied der Versammlung der Experten. Er ist Präsident des Centers für Strategische Forschung des  Ratgeberrates. Er hat Irans obersten Verteidigungsrat geleitet und hatte viele andere militärische Spitzen-Positionen. Ausserdem ist er Wissenschaftler. Iraner feierten seinen Sieg.

Obama konnte Rohani nicht gratulieren. Israel ist nicht anders. Netanyahu sagte: “Wir werden uns nichts vormachen, (und) die internationale Gemeinschaft sollte nicht in Wunschdenken verfallen und den Druck auf den Iran in Bezug auf sein Atomprogramm schwächen. Iran wird durch seine Taten geprüft werden: Wenn er mit seinem Atomprogramm weitermacht, muss er mit allen möglichen Mitteln gestoppt werden.”

A[24] P-HAARETZ 17 June 2013: Das US-Aussenministerium sagte Montag, die Obama-Regierung sei zwar offen für neue Atom-Gespräche mit dem Iran, jedoch, sie würde  seinem neuen relativ moderaten Präsidenten gar keine neuen Angebote als Entgegenkommen machen (total  misverstandene Beschreibung eines muslimischen Priesters,  der an den mörderischen Koran gebunden ist).


Article printed from Euro-med: http://euro-med.dk

URL to article: http://euro-med.dk/?p=30278

URLs in this post:
[1] Time World 18 June 2013: : http://world.time.com/2013/06/18/lavrov-iran-ready-to-stop-20-percent-enrichment/
[2] abcnews 18 June : http://abcnews.go.com/International/wireStory/lavrov-iran-ready-stop-20-percent-enrichment-19425764#
.UcCzJJya_GA

[3] DEBKafile 18 June 2013: http://www.debka.com/article/23056/Lavrov-Iran-agrees-to-halt-20-percent-uranium-enrichment-West-mus
t-lift-sanctions

[4] hier: http://euro-med.dk/?p=25003
[5] Albert Pike 3. Weltkrieg: http://www.threeworldwars.com/albert-pike2.htm
[6] US-Israel Lobby: http://en.wikipedia.org/wiki/American_Israel_Public_Affairs_Committee
[7] AIPAC: http://www.aipac.org/
[8] hier: http://stopaipac.org/
[9] Council on Foreign Relations: http://www.gwb.com.au/gwb/news/multi/goldwatr.html
[10] Wall Street Banker: http://www.huffingtonpost.com/2009/04/29/dick-durbin-banks-frankly_n_193010.html
[11] falscher Flagge: http://euro-med.dk/?p=25564
[12] Sec. 1 (8) of the Bill Text 113th Congress (2013-2014) S.RES.65.ATS : http://thomas.loc.gov/cgi-bin/query/D?c113:3:./temp/%7Ec113efqrkm::
[13] hier: http://www.gpo.gov/fdsys/pkg/BILLS-113sres65ats/pdf/BILLS-113sres65ats.pd
[14] vom US-Senat einstimmig angenommen: http://thomas.loc.gov/cgi-bin/bdquery/z?d113:S.Res.65:
[15] The HAARETZ 15 June 2013: http://www.haaretz.com/news/diplomacy-defense/u-s-house-passes-bill-to-ensure-israel-can-remove-exis
tential-threats-1.529950

[16] The Jewish Telegraph 14 June 2013: http://www.jta.org/2013/06/14/news-opinion/politics/house-passes-bill-making-policy-to-help-israel-r
emove-threats

[17] Image: http://euro-med.dk/bil/aipac-obama2.jpg
[18] The Jewish Telegraph 26 Febr. 2013: http://www.jta.org/2013/02/26/news-opinion/politics/no-obama-or-bibi-but-aipac-conf-still-looking-to
-make-noise

[19] Pressemitteilung des Weissen  Hauses 15. Juni 2013: http://www.whitehouse.gov/the-press-office/2013/06/15/statement-press-secretary-election-iran
[20] Stephen Lendman 17 June 2013: http://rense.com/general96/hasan.html
[21] Image: http://euro-med.dk/bil/hassan-rouhani-2.jpg
[22] The Guardian 17 June 2013: http://www.guardian.co.uk/world/2013/jun/17/iran-hassan-rouhani-path-moderation
[23] Ratgeberrates des obersten Führers: http://en.wikipedia.org/wiki/Expediency_Discernment_Council
[24] P-HAARETZ 17 June 2013: http://www.haaretz.com/news/diplomacy-defense/u-s-no-nuclear-offer-for-iran-it-s-up-to-them-to-compr
omise.premium-1.530423