Bionic-man3Ein Team führender Roboter-Forscher haben einen richtigen bionischen Mann geschaffen
- komplett mit künstlichen Organen, synthetischem Blut und Roboter-Gliedmaßen. Die erstaunliche Schöpfung beinhaltet einige der neuesten Fortschritte in der prothetischen Technologie, sowie eine künstliche Bauchspeicheldrüse, Niere, Milz und  Luftröhre, und einen funktionellen Blutkreislauf. (The Daily Mail 5 Febr. 2013).

*

Was Israel von der syrischen Krise (von den USA angezettelt) befürchtet
(Foreign Affairs 6 Febr. 2013). Der Council on Foreign Relations: Israel ist durch mehrere mögliche negative Auswirkungen besorgt: dass das Assad-Regime durch einen Islamistisches, vielleicht sogar ein Dschihadistisches, ersetzt werden könnte; dass das Regime der Anarchie anheim fallen könnte, und dass die Dschihadisten  Terroranschläge gegen Israel von nördlich der Golanhöhen starten könnten; dass das Regime  einige seiner chemischen und biologischen Waffen an die Hisbollah übertragen könnte, oder dass solche Bestände radikalen Rebellen in die Hände fallen könnten, und schließlich, dass das Regime selbst  Raketen in Israel in einem letzten Akt der Samson-ähnlichen Ruhmesstunde abfeuern könnte, wenn seine Totenglocke läutet. Ganz allgemein  befürchtet Israel, dass das Regime und seine Verbündeten versuchen könnten, die Krise in einen weiteren Konflikt mit Israel umzuwandeln.
Das Assad-Regime hat aber deutlich gemacht, dass es nicht beabsichtige, mit Gewalt zu reagieren.
Die politischen Dividenden des Schürens der Spannungen mit Israel sind offensichtlich, aber angesichts des traurigen Zustands der Streitkräfte Syriens könnte eine militärische Kollision mit Israel den Rebellen die goldene Gelegenheit, die ihnen bislang entwichen ist, bescheren.

*

Der Iran Tribunal (Den Haag) hat festgestellt, dass die Islamische Republik in den 1980er Jahren des Mordes an zwischen 15.000 und 20.000 politischen Gefangenen schuldig  war The Independent 7 Febr. 2013:.

*

General Martin E. Dempsey, der Vorsitzende der Joint Chiefs of Staff, sagte in einer Anhörung, das Pentagon habe einen Plan, der im vergangenen Jahr von David H. Petraeus, Direktor der CIA, entwickelt wurde,  unterstützt, um syrische Rebellen, zu bewaffnen. Der Plan  sei von Hillary Rodham Clinton, die damals Aussenministerin war,  unterstützt gewesen. Jedoch, das Weiße Haus habe dem Plan eine Abfuhr erteilt. Verteidigungsminister Leon Panetta E. zeigte einigen Beamten zufolge Verständnis für die Idee (The New York Times 7 Febr. 2013).