AKTUELLES: The American Dream schreibt am 21. Jan. 201325 (katastrophale) Anzeichen, dass amerikanische Frauen durch die sexuelle Revolution  und unsere promiskuöse Kultur zerstört werden
Amerikas Kultur ist seit den 60er Jahren weit gekommen. Seit Jahrzehnten gleicht sie einem schmutzigen Abwasser-Kanal und zeigt keine Anzeichen der Rückkehr zum Anstand. Kinder werden von Märkten , die auf kleine Mädchen so jung wie das Kindergartenalter abzielen, sexualisiert. Das Kabel-TV (einschließlich ABC, CBS, NBC) ist nichts Weiteres als Lieferant von Soft-Pornos. Sexuelle Metaphorik ist überall.
Inzwischen haben wir eine ganze Generation von jungen Männern, die nicht wissen, wie man ein Mann sein soll, grossgezogen.  Unsere Kultur hat sie gelehrt, äußerst zögerliche Ehemänner und Väter zu sein, und stattdessen ist ihnen gelehrt worden, sexbesessene Idioten zu sein, die so viele Frauen wie möglich erobern wollen.

*

Kurzfassung: Der Feminismus umfasst eine Menge unterschiedlicher Richtungen. Im Folgenden ist mit “Feminismus” die radikale Rotstrumpfbewegung der 1968er Revolution gemeint. Mehr als die meisten anderen Nachkommen der talmudistichen 68er Revolution haben sie unsere Gesellschaften nach den Richtlinien Adam Weishaupts/Mayer Rothschilds verändert. Indem sie zentrale Berufe wie Pädagoginnen, Soziologinnen  und Journalistinnen suchen, haben sie absichtlich das herkömmliche Geschlechtsmuster gegen die Biologie auf den Kopf gestellt: Jungen werden  in den Tagesinstitutionen und Schulen als Mädchen und umgekehrt erzogen.  Praktisch bedeutet dies oft, sie haben die Frauen zu Streberinnen und Gewinnerinnen gemacht, die Jungen ohne Selbstvertrauen der Verliererrolle überlassen. Ganz wie die Fernsehspiele seit vielen Jahren die Frauen als Chefinnen und die Männer als Untergeordnete zeigen

Ihre Behauptung ist nun sogar, dass es keinen biologischen Unterschied zwischen den Hirnen von Männern und Frauen gebe. Die Wissenschaft meint zwar, dass es solchen Unterschied gebe - aber darum kümmern sich die Feminist(inn)en nicht: Das sei uninteressant. Allerdings würde das Absehen davon ja grosse Leiden für beide Geschlechter mitführen. Frauen wollen nun mal in der Regel mit Menschen, Männer mit Mechanik arbeiten. Für Feminist(inn)en zählt nur ihre ideologische Theorie. Eine Eigenschaft, die diese Feminist(inn)en beseelt, ist endlose Toleranz, die nun mit der muslimischen Masseneinwanderung zum Identitätsselbstmord führt. Ihnen scheint die Tradition böse - und marxistische Lehre gut zu sein. Sie sind - vielleicht unbewusst - marxistisch revolutionär: “Frauen sind eine unterdrückte Klasse. Wir werden als minderwertige Wesen gesehen, deren einziger Zweck es ist, das Leben der Männer zu verbessern.  Unser persönliches Leid ist ein politischer Zustand. Alle anderen Formen der Ausbeutung und Unterdrückung (Rassismus, Kapitalismus, Imperialismus, usw.) sind Ausweitungen der männlichen Vorherrschaft” - so steht es im Rotstrumpf-Manifest 1968. Der Kampf um die Macht  zwischen Mann und Frau ist ebenso alt wie die Menschheit. Allerdings fand er früher zu Hause statt – jetzt aber im öffentlichen Raum.

Nun haben die Frauen es so herrlich weit gebracht, dass sie als Soldaten - sogar als Battallionsführerinnen für Männer auf den Schlachtfeld in Afghanistan dienen - was für männliche Krieger immer das Erbärmlichste war. Daher kann man sich eigentlich nicht wundern, dass potente aber isolierte und frustrierte Soldaten in der US-Armee in Afghanistan und dem Irak 30% der weiblichen Soldaten vergewaltigen - vielleicht als Rache.

Ich weiß, dass in vielen Fällen Frauen mit dem Feminismus unglücklich sind: Viele haben sowohl Ernährerinnen zu sein, um die Miete zu zahlen (die die Bankster auf ein Niveau, das nur durch zwei Löhne gezahlt werden kann, regulieren) als auch sich um den Haushalt zu kümmern, und darüber hinaus wollen sie die Zeit haben, um ihre Kinder zu erziehen, anstatt dies ideologischen Pädagoginnen zu überlassen, wie Marx es forderte. Viele Frauen sind heute Sklaven des NWO-Systems. In der Tat, ich finde es schwierig, benannte Frauen, die mit “Feminismus” verbunden sind, zu finden – nur “Gruppen”. Es ist dafür sehr einfach eine Menge jüdischer elitärer / talmudistischer / NWO -/ marxistischer Männer dahinter zu sehen.

Die 68er Revolution wurde von marxistischen jüdischen Elitisten der Frankfurter Schule in die Wege geleitet - nach dem talmudischen Rezept von Adam Weishaupt/Mayer Rothschild.
Der jüdische Henry Makow, erklärt: “viele Kabbalisten-Juden sind Satanisten. Sie haben das Geld, bilden die geheime Führung und manipulieren viele andere. Es gibt viele anständige Juden, die als Trojanisches Pferd für die Illuminaten  unter der Ägide des Kommunismus , Sozialismus, Liberalismus, Feminismus, Zionismus, Neo- Konservatismus und “Homosexueller Rechte” verwendet wurden.” Zweck: Weltherrschaft über eine völlig gleichgeschaltete Weltbevölkerung. Dafür wollen sie 1. die herkömmlichen Religionen und 2. die Nationalstaaten abschaffen. In meiner Kindheit haben insbesondere die Frauen die Kinder im christlichen Glauben erzogen - während die Männer sich kaum mit den Kindern beschäftigten. Also, da die NWO das Familienmuster abschaffen wollte,  brauchte sie nur die Frauen zu entchristlichen - z.B. durch mehr Arbeit ausserhalb und in ihren Heimen, damit sie keine Zeit bekämen, um die Ideologie, die durch gehirngewaschene Pädagoginnen den Kindern indoktriniert wurde - ganz wie von Marx verlangt - wieder abzuwaschen.

Um dieses Ziel zu erreichen hat man im fortschrittlichen Schweden alles, was an das traditionelle Familienmuster erinnert, verboten: Jungen müssen in Spielzeug- Katalogen mit Puppen Spielen, Familien mit dem Mann als Verdiener und der Frau als nicht-berufstätig dürfen nicht gezeigt werden.Die EU ahmt nach. Man verlangt, das Kinder Porno sehen sollen, und sie sollen schon im Kindergarten lernen, das homosexuelle Paare, die Kinder adoptieren, etwas Normales sei! Ebnet dies satanistischen Paedophilen den Weg?

Wie die Gleichstellung durch Feministen durchgesetzt wird, wird die Kluft zwischen Männern und Frauen grösser - und die Kinderpornografie und Paedophilie nehmen zu.

Im Kielwasser der 68er “Frauenbefreiung” folgte der freie Zugang zu provozierten Abtreibungen: In Dänemark 15.000 im Jahr. Zweck: Unter Berufung auf Mangel an Arbeitskraft der Massen-Einwanderung aus muslimischen Ländern freie Bahn zu schaffen, um dadurch die alte Ordnung zu zerstören und die neue Weltordnung Luzifers auf den Ruinen aufzubauen. Die 40-50% aufgelösten Ehen zeigen wie effizient die 68er Revolution ist, um der kommunistischen NWO den Weg zu ebnen. Und die Kinder? Sie bleiben unglücklich und orientierungslos auf der Strecke.

*

“Junge Leute wollen nicht als Feministinnen  identifiziert werden, weil dieser Männer-Hass, dieses altbackene, lesbische Bild uns aufgezwungen wird.” “Feminismus scheint nicht mehr über die Gleichberechtigung zu sein. Frauen haben, rechtlich gesehen, die gleichen Rechte. Diskriminierung existiert noch, aber die feministische Bewegung ist zu einem Punkt gelangt, wo das Ziel nicht mehr die Gleichheit ist. Es geht um Macht. Sie wollen Macht  gewinnen und Männer “bestrafen”.
Pop-Kultur-Darstellungen des Feminismus sind zumindest teilweise daran Schuld. TV und Filme stellen oft Feministinnen als etwas-zu-weit-gegangen, männer-hassend und nicht ganz bei Trost dar. Caitlin Moran stellt heutige Feministinnen, wie wir sind, dar - nur informierte Frauen, die nicht denken, dass wir noch ganz so weit auf der Front der Gleichheit sind. (Rosie Kelly The Guardian 23 Nov. 2012).

*
Nachweis der Kurzfassung

Im Laufe der Jahrhunderte waren die Frauen  wirklich unterdrückt – so eine feministische Revolution mag verständlich sein - obwohl viele Frauen auch  ihre Ehemänner unterdrückt haben! Der Kampf um die Vorherrschaft zwischen Männern und Frauen ist beim schwedischen Autor, August Strindberg, beschrieben, und ist so alt wie die Menschheit. Ich kann mich irren, aber ich habe das Gefühl, dass, wenn Frauen Überlegenheit gegenüber einem Mann errungen haben,  dann verachten sie ihn! Heute können viele Männer mit ihren Frauen in Bezug auf Ausbildung nicht mithalten. Wie bei allen Revolutionen ist das goldene Mittelmaß nie angestrebt - es endet immer im entgegengesetzten Extrem: Frauen stellen die grosse Mehrheit von Pädagogen, die dann unsere Kinder nach ihrem Geschmack erziehen können: Jungen als Mädcenn und umgekehrt.
Im Folgenden beziehe ich mich  auf die 1968er radikalen Feministinnen. Das Wort “Feministin” wurde zuerst 1837 in Frankreich benutzt. Es gibt eine Menge unterschiedlicher Richtungen des Feminismus.

Dies fällt auch auf Frauen zurück
Der Feminismus politisierte sich mit den Suffragetten im späten 19. Jahrhundert. Ich weiß, dass in vielen Fällen Frauen mit dem Feminismus  unglücklich sind: Viele haben sowohl Ernährerinnen zu sein, um die Miete zu zahlen (die die Bankster auf ein Niveau, das nur durch zwei Löhne bezahlt werden kann, regulieren) als auch sich um den Haushalt zu kümmern, und darüber hinaus wollen sie die Zeit haben, um ihre Kinder zu erziehen, anstatt dies ideologischen Pädagoginnen zu überlassen, wie Marx es forderte. Viele Frauen sind heute Sklaven des NWO-Systems. In der Tat, ich finde es schwierig, benannte Frauen, die mit ”Feminismus” verbunden sind, zu finden – nur “Gruppen”. Es ist dafür sehr einfach, eine Menge jüdischer elitärer / talmudischer / NWO -/ marxistischer Männer dahinter zu sehen.

The Time Magazine on March 2010 teilte mit, dass bis zu 30% der weiblichen US-Soldaten in Afghanistan und im Irak vergewaltigt wurden - vor allem eine Art von “friendly fire” seitens ihrer männlichen Kollegen. In der Tat schrecklich. Aber dann wieder - was haben weibliche Soldaten dort zu suchen, indem sie Frauen und Kinder neben Kriegern töten, die ihr Land gegen feindliche Invasion auf einer verlogenen Grundlage verteidigen (der 11. Sept. war ein Insider-Job, der Irak hatte keine Massenvernichtungswaffen - und keine Rothschild Notenbank!). Ich kann diese Frauen nicht bemitleiden. Frauen waren noch nie zuvor in der Geschichte Soldat(inn)en (abgesehen von den sagenhaften Amazonen), aber jetzt aufgrund der 1968er NWO Revolution werden sie einer Gehirnwäsche unterzogen, um zu denken, ihre Funktion im Leben sei, mörderische Männer zu ersetzen. Wie können sie denken, dass potente Krieger  akzeptieren können, in der Schlacht von Frauen geführt zu werden? Genau dies war immer das Erbärmlichste unter Kriegern.

Wie die Gleichheit durch Feminist(inn)en erzwungen wird, weitet sich die Kluft zwischen Männern und Frauen aus, und Kinderpornographie und Paedophilie nehmen zu - durchdrängt sogar die Polizei, das Militär und Regierung -unbestraft (Video).

SavileKönnte diese EU-Absurdität Pädophilen wie Jimmy Savile (rechts), der 450 Kinder in u.a. satanischen Ritualen missbraucht  hat, den Weg ebnen? Er war ein elitärer jüdischer Konvertit. Er muss unter dem Schutz von sehr hochrangigen Personen gestanden haben, da er sein Unwesen hat so lange betreiben können. In der Tat, er stand unter dem Schutz einer korrupten Polize! Was die polizei dazu verleitete, endlose Anklagen gegen Savile zu ignorieren ist mir unbekannt (Video ). Gibt es Parallele zu den satanistischen? Marc Dutroux Orgien in Belgien, wo ein EU-Kommissar, eine Gruppe von Richtern, hochrangige Politiker, Anwälte und Polizisten in Orgien in einem belgischen Schloss dabei waren? Wikipedia bringt eine Liste über sexuelle Satanisten–Ringe.

Nach dem Zweiten Weltkrieg, wo die Frauen gezwungen waren, die Arbeitsplätze von kriegsdienstleistenden und gefallenen Männern zu  übernehmen, verändern sich die westlichen Gesellschaften dramatisch: 40 bis 50% der Ehen in den USA werden aufgelöst. Die vaterlose Zivilization ist siegreich, die Menschen haben ihre kulturellen Wurzeln und christlichen Glauben verloren - es ist eine soziokulturelle Welle des Identitäts-Selbstmords, der sich in der Förderung der Masseneinwanderung und MarcuseVerunglimpfung des Christentums und Nationalstaats äussert. Es scheint einfach, diesem Trend  2 Bewegungen zuzuordnen: Der jüdischen Rockefeller-finanzierten Mental-Hygiene ab dem Anfang des letzten Jahrhunderts und der 1968er marxistischen “Kultur”-Revolution - oder vielmehr kulturellen Zerstörung. Als diese beiden Bewegungen verschmolzen, wurde massive Gehirnwäsche durch die Massen-Medien, Schulen und jede öffentliche Institution allgemein.

Links: Herbert Marcuse

Die Köpfe dahinter waren die jüdischen Marxisten-”Propheten” der Frankfurter Schule“: Horkheimer, Adorno, Marcuse und der Talmudist Erich Fromm. Sie hatten ihre bizarren Ideen von 2 anderen jüdischen Elitisten, Marx und dem Talmudisten, Siegmund Freud - dem Propheten der Psychoanalyse und des Tavistock Gehirnwäschesystems. Die 1968er Revolution war eine sexuelle Revolution, um Punkt 5 des Masterplans von Adam Weishaupt / Mayer Rothschild für die Weltregierung wahr zu machen: Die Abschaffung der Familie und aller Moral. Natürlich verbindet dies sie mit dem Talmudisten-Masterplan der Gehirnwäsche der Weltbevölkerung für ihre talmudische / pharisäische Weltregierung.

Ideologie versucht, die Natur zu verleugnen.

Das obige Video wurde vom balder blog übernommen - das weitere 6 Videos über die anhaltende ideologische Gehirnwäsche bringt.
Darin interviewt ein norwegischer Reporter (englischer Text) anscheinend feministische Soziolog(inn)en, die mit Überzeugung behaupten, dass es keinen biologischen Unterschied der Gehirne von Jungen und Mädchen gebe. Es sei alles eine Frage der Erziehung, sagen sie.

Dann interviewt der Reporter seriöse, weltweit bekannte Wissenschaftler zu diesem Thema. Sie erklären, dass die Biologie eine wichtige Rolle spiele. Kleinen Jungen, die nur kriechen können, bekommen mechaniches Spielzeug und Puppen vorgestellt – und suchen sofort zur Mechanik, während gleichaltrige kleine Mädchen zum Puppen-Spielzeug suchen. Ein anderer Forscher stellt fest, dass einen Tag alte männliche Babys  männliche Verhaltensweisen - und weibliche Babys weibliches Verhalten zeigen. Er ist sogar in der Lage, den Testosteronspiegel im Blut bei Föten und Babys zu messen: Hohe Testosteronspiegel bei weiblichen Babys bewirken die männliche Baby-Entwicklung: sie sprechen und suchen den Blickkontakt später. Eine dritte Forscherin  zweifelt nicht daran, dass der Grund für die Unterschiede des männlichen und weiblichen Verhaltens in der Evolution zu finden sei - dass es, in der Tat, genetische Unterschiede zwischen männlichen und weiblichen Gehirnen gebe.
Kommentar: Als die feministischen Soziologen mit diesen Forschungsergebnissen konfrontiert wurden, hatten sie keine andere Antwort, als dass sie kein Interesse an der Biologie haben. Sie halten sich an Theorie und “Wissenschaft” - offenbar an die marxistische “Wissenschaft”. Mit anderen Worten: sie lehnen Fakten ab und halten an dem fest, was sie glauben wollen, um ihre Religion / Ideologie zu retten. In der Tat, diese feministischen Soziolog(inn)en bräuchten nur, sich das anzusehen, was die Leute in Norwegen, angeblich das Land mit der meisten Gleichstellung der Geschlechter weltweit, denken und tun. Der Video-Reporter  interviewt nämlich auch erwachsene Männer und Frauen mit verschiedenen Berufen: 90 Prozent der Pflegekräfte sind Frauen, während 90% der Ingenieure Männer sind. Dieses Muster: Frauen bevorzugen die Arbeit mit Menschen - Männer mit der Mechanik, könnte eine Erklärung darin haben, dass Frauen die Geborgenheit in der Herde suchen - während Männer bevorzugen, einsame Wölfe / Jäger zu sein. Wie ein Forscher bemerkt: In Stress-Situationen suchen Frauen ihre Gruppe auf, während die Männer allein sein wollen.

Allerdings hat die Ideologie bereits die Biologie beiseite geschoben. Das Video oben auf Dänisch zeigt 2 scheinbar identische Spielzeug-Kataloge, einen aus Schweden und einen aus Dänemark. Doch der schwedische Werbungs-Ombudsmann hat die Spielzeugkette gezwungen,  geschlechtsneutral zu sein, so der schwedische Katalog zeigt einen Jungen und ein Mädchen, die je eine Puppe föhnen - während im dänischen Katalog dies durch 2 Mädchen gemacht wird. Ich brauche wohl nicht zu sagen, dass der Ombudsmann eine Frau ist – sogar namens Elizabeth Trotzig!!
Ein Vertreter des dänischen Zweigs der Kette kann garantieren, dass diese “Geschlechtsneutralität” auch in Dänemark eingeführt wird– und zwar sehr zur Zufriedenheit der Mütter! Allerdings, das Video zeigt auch, dass kleine Jungen die Regale mit Mechanik - und kleine Mädchen die Regale mit Puppen aufsuchen.

Jude erklärt, jüdische Illuminaten stehen hinter dem Feminismus
Jüdischer Henry Makow 5 Jan. 2013: Das Christentum wurde judaisiert, und beschäftigt sich sich mit “sozialem Wandel” (der Satanisten-Tagesordnung) vielmehr als mit der Erlösung. Christliche Zionisten haben sich gegenüber dem zionistischen Schurkenstaat verpflichtet. Die Illuminaten destabilisieren die Dritte Welt mit Wohltätigkeitsorganisationen, um Frauen “ zu “ermächtigen” und Ehe abzulehnen. Spender sind eingeladen, ”Agenten des Wandels” zu werden, was der Code für die NWO geworden ist. Sie wollen, dass Mädchen “ausgebildet”, dh indoktriniert wie im Westen  werden. Generell feminisieren sie die Welt, wobei die Frauen und die Belange von Frauen im Mittelpunkt stehen.

Ordentliche Juden können es nicht glauben, weil sie keine Satanisten sind. Aber viele Kabbalisten-Juden sind Satanisten. Sie haben das Geld, bilden die geheime Führung und manipulieren viele andere. Es gibt viele anständige Juden, die als Trojanisches Pferd für die Illuminaten unter der Ägide des Kommunismus , Sozialismus, Liberalismus, Feminismus, Zionismus, neo Konservatismus und “Homosexuell Rechte verwendet wurden.”

Illuminati-Juden und Freimaurer hinter dem Feminismus sind verantwortlich für die Ausschweifungen der westlichen Frauen. Sie sind hinter der Förderung von Homosexualität, entwickelt, um Ehe und Familie zu zerstören. Sie waren an der Spitze der sexuellen Befreiung, Pornographie und Abtreibung. Die Massenmedien sind mit Sex besessen. Sie haben uber fruchtbare Weibchen gesabbert und sogar Kinder sind nicht sicher.



The Truthseeker
: Der Ausschuss des Europäischen Parlaments für die Rechte der Frau und Gleichstellung der Geschlechter hat einen Bericht erstellt, der zu einem Verbot aller Bücher, die die traditionelle Familie zeigen, wo der Vater der Ernährer ist, und die Mutter sich um die Kinder kümmert, aufgerufen. Laut den Autoren seien diese Bücher für das zukünftige Leben der Kinder, vor allem Mädchen, schlecht, und fördern falsche Verhaltensmuster. In der Zukunft könnte es sie am Aufbau einer Karriere behindern.

Die Autoren des Berichts empfehlen dringend gesetzgeberische Maßnahmen im Bereich der Kinder-und Jugendliteratur. In der Tat sind solche Maßnahmen bereits in einigen Ländern eingeführt worden, insbesondere in den Skandinavischen, die sich als die Vorhut der westlichen Demokratie betrachten. Norwegische Kindergärten haben im Jahr 2010 ein Programm der obligatorischen Sexualerziehung mit Fokussierung auf sexuelle Minderheiten eingeführt.

Der Bericht des Europäischen Parlaments betonte auch, dass “Homosexualität im Kindergarten unterrichtet werden sollte.” Laut ihnen werde dies das Konzept der “Geschlechts-Identität” für Kinder erweitern. “Sexuelle Vielfalt sollte den Kindern klar sein. Kinder müssen wissen, dass es normal ist, wenn deine Eltern Homosexuell oder lesbisch sind.”
Norwegens größte Zeitung VG Nett veröffentlichte kürzlich eine Stellungnahme von Psychologen und Sexualtherapeuten, die besagten, es sei vorteilhaft für Kinder im Internet Porno zu sehen.

Sollten wir dann überrascht sein, dass die Zahl der Fälle von Pädophilie in Norwegen zunimmt? Sie treten meist innerhalb der Familie auf. Vor ein paar Tagen schrieben Zeitungen über noch einen solchen Fall. Ein Paar, ein Mann und eine Frau, setzten ihre drei Kinder unter 10 Jahren  seit Jahren der Gewalt und sexuellen Perversionen aus.

Das folgende Video wirft einen Blick auf Homosexuelle durch Interviews. Die feministischen Soziologen lehnen ab, dass Homosexualität eine angeborenen Anomalie sei. Hirnforscher behaupten, dies sei der Fall und zeigen einige (diskutable) Argumente. Die Soziologen fegen zunächst arrogant diese Argumente vom Tisch - und da sie kein Argument für ihre ideologische Sicht vorführen können, sagen sie einfach: “Es ist uninteressant!”

Kommentar
Der schweizer Historiker Daniel Regli: “Der Bekannte Rom-Historiker Edward Gibbon (1737 - 1794) erwähnte in seinem Buch “Der Untergang des Römischen Reiches”  fünf Kriterien, die das untergehende Reich kennzeichneten: - die Zurschaustellung von Wohlstand und Luxus - Eine Wachsende Kluft Zwischen Arm und Reich - Eine Exzentrische Sexualität - Eine Groteske, wunderliche Kunst, die sich als originell ausgab - ein zunehmendes Verlangen, auf Kosten des Staates zu leben.”

Für die Soziologen ist endlose Toleranz gegenüber jeder Minderheit der wesentliche Punkt - in sich selbst eine NWO-feministische Weltanschauung, die die Welt auf den Weg des Identitätsselbstmordes führt. Man kann sich fragen: Warum sollen wir uns mit  frivolen homosexuellen Paraden und Kampagnen für die Rekrutierung Homosexueller im öffentlichen Raum abfinden? Die Antwort lautet: Weil die NWO / EU es so will, wie Adam Weishaupt/Mayer Rothschild und ihre “Licht-Träger Luzifers” (Illuminaten) es wollen. Kann als Teil der Bevölkerungs-Minderungskampagne gesehen werden. Ich weiß es nicht.

SuffragettesDer Feminismus ist ein Programm der NWO laut dem jüdischen Henry Makow, Adam Weishaupt und Paulus.  Die Protokolle der Weisen von Zion erklären in 10: 9 Als wir das Gift des Liberalismus in den Staats-Organismus einführten  erlebte sein ganzes politisches Aussehen eine Veränderung.  Staaten sind von einer tödlichen Krankheit -Blutvergiftung – befallen worden. Alles, was bleibt, ist, das Ende ihrer Todeskämpfe abzuwarten. Protokoll 10.05: wir werden unter den Nichtjuden die Bedeutung der Familie zerstörenRoedstroempelogo

Links: Die Mittelklassen-Suffragetten waren keine Marxisten – die 1968er Rotstrümpfe waren von Marx deutlich inspiriert – obwohl sie es leugneten:

Auszüge aus Dem Rotstrumpf-Manifest 1968: “Frauen sind eine unterdrückte Klasse. Wir werden als minderwertige Wesen gesehen, deren einziger Zweck es ist, das Leben der Männer zu verbessern. Unser persönliches Leid ist ein politischer Zustand. Alle anderen Formen der Ausbeutung und Unterdrückung (Rassismus, Kapitalismus, Imperialismus, etc.) sind Ausweitungen der männlichen Vorherrschaft. Die verleumderischste Hinterziehung von allen ist, dass Frauen Männer unterdrücken können. Wir können uns auf die bestehenden Ideologien nicht  verlassen, da sie alle Produkte der männlichen Vorherrschafts-Kultur sind. Unsere Hauptaufgabe ist derzeit das weibliche Klassenbewusstsein zu entwickeln. Wir definieren unser bestes Interesse als das der ärmsten, brutal ausgebeuteten Frau. Wir lehnen alle wirtschaftlichen, rassischen, Bildungs-oder Status-Privilegien, die uns von anderen Frauen trennen, ab. Wir rufen alle Männer auf, ihre männlichen Privilegien  aufzugeben, und die Frauenbefreiung im eigenen Interesse und dem unserer Menschlichkeit aufzugeben. Die Zeit für individuelle Scharmützel ist vorbei. Dieses Mal werden wir den ganzen Weg gehen.”

Laut Bernhard Schreibers Buch, “The Men behind Hitler”, wurden die Eugeniker des 3. Reichs und ein großer Schwarm von kommunistischen Psychotherapeuten und Psychiatern (einschl. meines Psychiatrieprofessors) Mitglieder - um die Menschheit durch die Sterilisation der Unwürdigen, Abtreibungen usw. zu veredeln  Sie wurden vom Chef von Rothschilds Bank of England, Montagu Norman, der mit den Nazis befreundet und sehr aktiv in der WFMH war, eifrig unterstützt .

Bereits im Jahr 1967 war britischen Feministinnen ein Abtreibungs-Gesetz gelungen. In Dänemark  wurde freie Abtreibung im Jahr 1973 eingeführt. Immer mehr Frauen wurden gewählte Politiker und setzten sich für feministische Ansichten ein, von denen freie Abtreibung eine der Gefragtesten war. In Dänemark werden  15.000 provozierte  Abtreibungenjährlich gemacht = 15,000 zerstörte Leben, in einer Situation, wo die Bevölkerungen im Westen altern und sich dank dem Feminismus nicht  reproduzieren können - und sehr fruchtbare Muslime eingeführt werden, um unsere Gesellschaften zu zerstören und hier and hier, damit die NWO auf den Ruinen gebaut werden kann.

Paulus sagt in 2. Tim. 3, dass starke Kräfte in der Endzeit Frauen, die immer versuchen, zu lernen, die aber nie die Wahrheit erfahren wollen, überreden werden. Merkwürdig! Als ich ein Junge war, betete meine Mutter mit uns - unser Vater sprach nie von religiösen Angelegenheiten. Ich glaube, das war generell so. Somit hatte die NWO nicht, sich auf die Männer zu konzentrieren, um die Christenheit zu töten: Sie musste nur die Frauen zu Evas Haltung zurückbringen: Sie respektierte Gott nicht, obwohl sie ihn sogar gesehen hatte. OK - ich weiß, diese Geschichte gehört zu den prä-abrahamitischen Mythen der Bibel - aus dem heidnischen Mesopotamien mitgebracht - aber die die NWO sieht diese Geschichte als wahr (1. Buch Mose 3: 5).

Als ich in den Universitätskliniken von Kopenhagen - und später in der Provinz –  Augenarzt war, sah ich, wie Krankenschwestern und ihre Assistentinnen einen Teil ihrer Arbeit vernachlässigten, und zwar die Patienten aus ihren Betten in den Untersuchungsraum zu bringen und dort behilflich zu sein: Sie überließen es sogar dem Professor oder seinem Assistenten, es selbst zu tun - und er wagte es nicht, diese Hilfe zu fordern - obwohl immer mehr Krankenschwestern eingestellt wurden! Sie bildeten eine ziemlich feindliche Parallelhierarchie. Dies bedeutete teuren Verlust medizinischer Effizienz, Unkosten und Einsparungen im Gesundheitswesen.