Kurzfassung: Die NWO benutzt alle Mittel, um uns mit den ständigen erdichteten Gefahren, denen wir ausgesetzt seien, einen Schreck einzu jagen: Klima-Weltuntergang auf einer globalen Schmorpfanne, Krieg gegen den hausgemachten Terror, Katastrophen aus dem Raum - sogar Invasion durch ausserirdische, feindliche Wesen. Schon seit Jahren bringen die NWO-Massenmedien Schreckensszenarien über einen Weltuntergang unbekannter Ursache am 21 Dez. 2012 - weil ein alter heidnischer Maya-Kalender an dem Tag seinen 5.125-jährigen Zyklus abschliesst - und ein Neuer beginnt. Die Mayas sagen, diese Weltuntergangshysterie  sei nicht in Übereinstimmung mit ihrer Lehre. Was ist also los? Alex Jones meint, die Illuminaten haben durch ihre New Age-Religion diesen Wahnsinn heraufbeschworen - um uns zur Forderung nach ihrer Eine-Welt-Regierung und -Religion einzuschüchtern, sowie um uns das Geld für Überlebens-Bunkers aus der Tasche zu ziehen.

Der jüdische Zecharia Sitchin, der über die alte mesopotamische, sumerische Zivilisation Erdichtetes schreibt, behauptete in mehreren Büchern,  er  habe alte sumerische Dokumente gefunden und übersetzt, die einen Planeten identifizieren - Nibiru - der die Sonne einmal alle 3.600 Jahre umkreise. Zu Sitchins sumerischen Fabeln gehören Geschichten von Astronauten, die aus einer außerirdischen Zivilisation namens Anunnaki die Erde besuchen. Gelehrte in Bezug auf das antike Mesopotamien widerlegen Sitchins Behauptungen.

Nach den Büchern Sitchins ging eine Dame mit Durchschlagskraft namens Nancy Lieder, ein selbsternanntes Medium mit Kontakt zu “Aliens”, weiter. Auf ihrer Website, ZetaTalk, hat man lesen können, dass die Bewohner eines fiktiven Planeten, der den nahen Stern Zeta Reticuli umkreise,  sie gewarnt haben, dass die Erde durch den Nibiru, einen fiktiven Planeten, der mit der sumerischen Gottheit, Marduk, verknüpft ist, in Gefahr sei. Die Vorhersage lautete, die Kollision des Nibiru mit der Erde würde im Mai 2003 eintreten. Da das nicht passierte, verlegten die Kult-Anhänger das Ereignis auf den 21. Dez. vor - wegen des Mayakalenders.

Die New Age-Religion hat diese Fiktion aufgegriffen und predigt seit Jahren, dass es am 21. Dez. 2012 eine geistige Umwandlung geben werde. Die Sprache ist wollig und die Wissenschaft ausgesprochen vertrackt, aber es ist die Rede von einem Wandel des Bewusstseins und dem Anbruch des Zeitalters des Wassermanns.

Dann kam aus dem NWO-regierten Hollywood 2009 Roland Emmerichs Film “2012″ - ein Weltuntergangsszenario im Vollgas: Wegen eines Riesentsunamis wird die Welt zerstört. Nur die Elite und eine Handvoll  Nicht-Elitisten werden in das Paradies der NWO, China, gerettet. Der Film zeigt unter Hinweis auf das Maya-Kalender-Ende Adam-Weishaupts Rezept, wie alle Religionen und Nationalstaaten untergehen - und die kleine Elite auf der Neuen Erde in ihrer Neuen Weltordnung nach der Bevölkerungsminderung der Illuminaten – in Übereinstimmung mit ihren Georgia Guidestones – überlebt. So kommuniziert die Elite angeblich ihren Plan für die Welt.

Vor diesem fiktiven Hintergrund, der wohl sogar von den Massenmedien nicht geglaubt wird, versetzt man Kinder und einfache Seelen - anscheinend besonders Russen - in  grosse Angst. Viele werden an dem Tag eine Generalprobe in ihren privaten oder öffentlichen unterirdischen Bunkers machen. Geschäftsleute haben dabei grosses Geld gemacht.

All dies ist Quatsch. Jedoch, ein Weltuntergang kommt in allen Religionen/Überlieferungen vor. Am wichtigsten ist hier, was die NWO-Erbauer und -Zerstörer der Welt, die luziferischen Freimaurer, sich vorstellen. Ihr Guru, Albert Pike, sagt die biblischen Weltuntergangsvorhersagen eines nuklear-ähnlichen Krieges -insbesondere Matth. 25  - fangen zuerst zwischen Israel und der Muslimischen Welt an, die sich gegenseitig zerstören; danach zwischen Amerika und Russland. Dabei sagt Pike, Luzifers reine Lehre – und Matth. die Wiederkunft Christi voraus. So verzerren die Illuminaten grenzenlos die Lehre Christi. Jedoch, laut dem deutschen Historiker, Wolfgang Eggert, liegt die genauere Planung in den Händen der Weltuntergangssekten der Evangelikalen, Jesuiter und Talmudisten mit grossem Einfluss im Pentagon, Weissen haus und bei Natanjahu. Da diese Sekten die Bibelprophetien als Arbeitsprogramm nutzen, und indem wesentliche Bibelprophetien noch ausstehen, ist der Weltuntergang am 21. 12. 2012 ausgeschlossen.

*

Jesaja 44:25 - “Ich bin der HERR, der die Zeichen der Wahrsager zunichte und die Weissager toll macht; der die Weisen zurückkehrt und ihre Kunst zur Torheit macht.”

*

Nachweis der Kurzfassung

Die Geschichte vom Ende der Welt am 21. Dezember 2012 wegen des Endes des Maya-Kalenders ist eine merkwürdige Falschmeldung. Die Mayas sagen, ihr Kalender gehe nach einem 5,125–jährigen Zyklus zu Ende, worauf ein weiterer Zyklus beginne (The Daily Mail 1. Jan. 2012). –  Global Res. 9 Dec. 2012: Während gebildete Erwachsene natürlich an die 2012 Prophezeiungen nicht glauben, haben viele Kinder Angst, und die NASA berichtet, dass einige Selbstmord  erwägen. Jedoch - so ein Unsinn wird von Maya-Priestern widerlegt:

Selbst wenn der Maya-Kalender das Ende der Welt jetzt vorhergesagt hätte - warum sollten wir, die wir nicht an die Maya-Religion  - oder die meisten an gar keine Religion – glauben, uns um ihren Glauben überhaupt Sorgen machen?
Dennoch sind viele Menschen bei dem Gedanken an das Ende der Welt am 21. Dezember  zu Tode erschrocken. In den USA haben sowohl die Regierung als auch private Personen gigantische unterirdische Bunker (140 DUMBs, dh. Deep Underground Military Bases) gebaut, die nuklearen Angriffe und Überschwemmungen widerstehen können, und in denen sie ein Jahr überleben können. Diese Bunker müssen für den Einsatz am 21. Dezember 2012 bereit sein,  und der Architekt eines davon will  diesen Tag in seinem Bunker verbringen (Video unten). Manche Menschen - einschl. der israelischen Regierung und Ted Turner – haben im abgelegenen Patagonien, Argentinien, Land gekauft und bauen Bunker für ein solches Ereignis. Eines ist sicher: Banken und Bauherren haben ein Vermögen an diesem Betrug gemacht.

Doomsday-sheltere

Doomsday-shelters2Fotos links und unten: Überlebens-Bunker. Mehr über diese Panikmache-Industrie in The Daily Mail 17 Dec. 2012.

1. Christlicher Weltuntergang
Doch egal, wie Rätselraten floriert: Das Ende der Welt wird kommen - aber wie in der Bibel beschrieben und nicht am 21. Dezember 2012, da zentrale biblische Prophezeiungen sich noch nicht erfüllt haben. Der deutsche Historiker, Wolfgang Eggert, hat die sehr einflussreichen Weltuntergangs-Sekten hinter dem Pentagon, dem Weißen Haus und Netanyahu untersucht. Ihr Arbeitsplan ist die Bibel. Was eines Tages in der Zukunft passieren wird, wird der Bibelprophetie entsprechen. Das Ende der Welt wird in Matth 24 beschrieben: “15 Wenn ihr nun sehen werdet den Greuel der Verwüstung (davon gesagt ist durch den Propheten Daniel), daß er steht an der heiligen Stätte (wer das liest, der merke darauf!), 16 alsdann fliehe auf die Berge, wer im jüdischen Lande ist; 21 Denn es wird alsbald eine große Trübsal sein, wie nicht gewesen ist von Anfang der Welt bisher und wie auch nicht werden wird. (Daniel 12.1) 22 Und wo diese Tage nicht verkürzt würden, so würde kein Mensch selig; aber um der Auserwählten willen werden die Tage verkürzt.   29 Bald aber nach der Trübsal derselben Zeit werden Sonne und Mond den Schein verlieren, und Sterne werden vom Himmel fallen, und die Kräfte der Himmel werden sich bewegen. Und alsdann wird erscheinen das Zeichen des Menschensohnes am Himmel. Und alsdann werden heulen alle Geschlechter auf Erden und werden sehen kommen des Menschen Sohn in den Wolken des Himmels mit großer Kraft und Herrlichkeit.”
Bevor aber dies und Jeremia 25 einteffen, muss z. B. Jesaja 17 über die totale Zerstörung von Damaskus und Syrien sowie Hesekiel 38-39 über die Zerstörung von Israel. stattfinden (Hes. 35-37 sind erfüllt worden). Der messianische Netanjahu weiß das.

Albert-pike-statue

Albert Pike war Großmeister der südlichen Abteilung der Scottish Rite Freimaurerei. Er ist der einzige Südstaatler-General aus dem Bürgerkrieg, der eine Statue in Washington DC hat - obwohl er  Chef  des Ku Klux Klan war.

2. Freimaurerischer Weltuntergang
Später schrieb Albert Pike oder ein anderer prominenter Freimaurer - indem er zweifelsohne diese Prophetien im Sinn hatte – an Giuseppe Mazzini (manche sagen im Jahr 1871 - die Grand Lodge of British Columbia and Yukon sagt, der Brief sei von einem betrügerischen Freimaurer namens Leo Taxil zwischen 1884 und 1897 geschrieben, Pike starb 1891): “Der Dritte Weltkrieg muss durch Nutzung der Streitigkeiten, die durch die “Agentur der Illuminaten” verursacht werden, zwischen den politischen Zionisten und den Führern der islamischen Welt, geschürt werden. Der Krieg ist in einer solchen Weise zu führen, dass der Islam (die muslimische arabische Welt) und der politische Zionismus (der Staat Israel) sich gegenseitig vernichten. Inzwischen sind die anderen Nationen, die noch einmal in dieser Frage gespalten sind, gezwungen, bis zu dem Punkt der vollständigen körperlichen, moralischen, geistigen und wirtschaftlichen Erschöpfung zu kämpfen … Wir werden die Nihilisten und die Atheisten entfesseln, und wir wollen eine gewaltige soziale Katastrophe auslösen, die in all ihren Schrecken den Nationen die Wirkung des absoluten Atheismus, der Herkunft der Wildheit und der blutigsten Unruhen, zeigt. Dann sind die Bürger überall gezwungen, sich gegen die Minderheit der Revolutionäre der Welt zu verteidigen. Sie werden diese Zerstörer der Zivilisation ausrotten, und die Menge, die mit dem Christentum desillusioniert ist, dessen deistische Geister von diesem Moment an ohne Kompass oder Richtung sein werden, wird  eifrig nach einem Ideal suchen, aber ohne zu wissen, wo sie ihre Anbetung machen sollen. Dann werden sie das wahre Licht durch die universelle Manifestation der reinen Lehre des Luzifer, die endlich in der Öffentlichkeit ersichtlich wird, empfangen. Diese Manifestation wird sich aus der allgemeinen reaktionären Bewegung ergeben, die auf die Zerstörung des Christentums und des Atheismus - beide gleichzeitig erobert und vernichtet - folgen wird.”
Die freimaurerischen Georgia Guidestones befehlen Überlebenden nach einer solchen Katastrophe, die Menschheit unter 500 Mio. zu halten.

Es mag beruhigend sein zu hören, dass die Welt laut der NASA  am 21 Dez. 2012 nicht untergehen werde. Allerdings bedeutet das nicht so viel unter Berücksichtigung all der Klimalügen des James Hansen vom NASA GISS, – bezahlt vom Rothschild-Agenten George Soros und Al Gore.

Wie kam es es aber dazu, dass dieses Pseudo-Ereignis dermassen ins Gespräch der Öffentlichkeit gekommen ist? Ich denke, wir haben die Erklärung hier:

3. Der literarische Weltuntergangsmythos
Astronomy 16 Dec. 2012: Der Mythos, dass die Welt im Dezember 2012 enden werde, begann mit Behauptungen, dass Nibiru, ein vermeintlicher Planet, der von den Sumerern entdeckt würde - manchmal mit dem Gott Marduk verbunden - sich in Richtung Erde bewege.  Der jüdische Zecharia Sitchin, der über die alte mesopotamische sumerische Zivilisation Fiktion schreibt, behauptete in mehreren Büchern (zB The Twelfth Planet, The Stairway to Heaven, The End of Days), er  habe alte sumerische Dokumente gefunden und übersetzt, die einen Planeten identifizieren - Nibiru - der die Sonne einmal alle 3.600 Jahre umkreise. Zu Sitchins sumerischen Fabeln gehören Geschichten von Astronauten, die die Erde aus einer außerirdischen Zivilisation namens Anunnaki besuchen.Nancy-lieder Gelehrte in Bezug auf das antike Mesopotamien widerlegen Sitchins Behauptungen.

Nachdem diese Bücher erschienen, schrieb Nancy Lieder (links), ein selbsternanntes Medium mit Kontakt zu “Ausserirdischen”, auf ihrer Website ZetaTalk, dass die Bewohner eines fiktiven Planeten, der den nahen Stern Zeta Reticuli umkreise,  sie gewarnt haben, dass die Erde durch Nibiru in Gefahr sei. Die Vorhersage, lautete, die Kollision des Nibiru mit der Erde würde Mai 2003 eintreten. Als in dem Monat nichts passierte, verlegten die Gläubigen das Weltuntergangs-Datum auf Dezember 2012 vor. Erst vor kurzem verknüpften Menschen diese beiden Fabeln mit dem Ende des langen Maya-Zyklus bei der Wintersonnenwende 2012 - und damit das vorhergesagte Weltuntergangs-Datum am 21. Dezember 2012.

Einige Leute behaupten, die NASA habe Nibiru im Jahr 1983 mit der Infrarot-Astronomie Satellite (IRAS) gefunden. Einem Astronomen sind die andauernden Behauptungen über einen Planeten, der in der Nähe, aber unsichtbar sei, einfach nur albern. Behauptungen, dass der “Planet X” Eris sei, sind ebenfalls absurd. Eris is einer von mehreren Planeten, die neuerlich von Astronomen im äusseren Sonnesystem gefunden wurden.

Gläubige an den Mythos der Nibiru-Kollision zeigen Fotos und Videos im Internet, die scheinbar den   Planeten zeigen. Die Fotos sind sekundäre Bilder der Sonne durch interne Reflexionen im Objektiv verursacht. Fotografen kennen diesen Effekt als Lens Flare. Mangels Fakten behaupten einige Kollisions-Unterstützer, unsere Regierung halte die Details geheim. Wenn Nibiru real wären, würden Tausende von Astronomen rund um den Globus ihn gerade jetzt verfolgen.Columbia-illuminati-lady

Der jüdische Elitist, Harry Cohn, gründete die Columbia Pictures Company. Heute ist sie im Besitz von Sony, deren amerikanischer Chefdirektor der jüdische Michael Lynton (Die Los Angeles Times 19. Dezember 2008) ist. Lynton ist Mitglied des allmächtigen Council on Foreign Relations. Das bekannte Logo rechts zeigt die Grosse Mutter Gaia / Ishtar / Isis / Libera, die die Fackel hebt, um die Erde im Namen von Rothschilds / Adam Weishaupts Illuminaten (dh Luzifers Lichtträger laut Adam Weishaupt) zu illuminieren.

Mit allem, was wir über diesen Mythos wissen, warum gibt es dann so viel Aufregung? Wer fördert solche Behauptungen? Die einfachste Antwort scheint Columbia Pictures zu sein. Columbia vermarktete 2009 einen Film namens “2012”. Der Film-Trailer zeigt, eine Flutwelle bricht über den Himalaja ein, und ist mit den folgenden Worten versehen: “Wie würden die Regierungen unseres Planeten mit 6 Milliarden Menschen auf das Ende der Welt vorbereiten [lange Pause] Sie würden es nicht tun.
Für den Film erstellte Columbia eine “wissenschaftliche” Website. Diese Seite gehört einer fiktiven Organisation namens Institute for Human Continuity (IHC). Laut der Website, sei die IHC-Mission das Überleben der Menschheit. Die Website besagt weiter, 2004 bestätigten IHC Wissenschaftler mit 94-prozentiger Sicherheit, dass die Welt im Jahr 2012 zerstört werden würde.

4. Der New Age-Mythos
The Sun 28 Dec. 2011: - Die New-Age-Gemeinschaft hat einen anderen Blick auf die 2012 Vorhersagen. Sie glaubt nicht, dass die Welt im wörtlichen Sinne zu Grunde gehe, sondern dass es eine geistige Umwandlung geben werde. Die Sprache ist wollig und die Wissenschaft ausgesprochen vertrackt, aber es ist die Rede von einem Wandel im Bewusstsein und dem Anbruch des Zeitalters des Wassermanns. Es überrascht nicht:  viele Akademiker und Skeptiker denken, die ganze Sache sei Quatsch. Sie glauben, eine Kombination aus Verschwörungstheoretikern, Scharlatanen und New Age Mystikern haben die Maya-Schriften falsch gedeutet - oder missverstanden, was diese alte Kultur dachte. Die Idee, 2012 werde das Ende der Welt sehen, geht weit breiter als Internet-Foren, sie ist fest in die Volks-Kultur eingebettet.

5. Der Hollywood Blockbuster “2012”
erzählt die Geschichte von Menschen, die versuchen, eine globale Katastrophe zu überleben. Er umfasst Hinweise auf die “Maya-Prophezeiungen”. Viele Christen glaubten, die Welt würde im Jahr 1000 AD zu Ende gehen - ein Jahrtausend nach Christi Geburt. Vor kurzem gab es eine Welle des Interesses in Frankreich am mystischen Nostradamus, der das Weltende im Jahr 1999 vorhersagte. Als der vorhergesagte Tag – d. 21. Mai - ohne Zwischenfälle verstrich,  nahm der Kult einfach einen anderen Tag an, d. 21. Oktober.
Ob es aus Angst oder Spaß ist, auf Facebook und anderswo, fangen die Menschen an, Weltende-Parties für d. 21. Dezember 2012 zu planen.

Vigilant Citizen 13 May 2012: Der Film “2012″ nutzt die Angst in Bezug auf den Maya-Kalender, um die Pläne der Elite für die Zukunft zu kommunizieren: Der Rückgang der Religionen, Auflösung der Nationen und die Verherrlichung einer ausgewählten Elite auf dem Rücken der ahnungslosen Massen. Alles, was Movie2012in dem Film passiert, ist bemerkenswert auf Augenhöhe mit den “Zehn Geboten” auf den Georgia Guidestones.

“2012″ kommuniziert auch Nachrichten und Symbolik über die Pläne der Elite für eine Neue Welt und das Kommen des Alters des Wassermanns. Roland Emmerichs Film 2012 spielt auf die Ängste und Panik, die durch die “die-Mayas-sagten-wir-werden-2012 sterben-Erschreckung”. Die Reichen und Mächtigen leben und der Rest von euch Dummköpfen wird sterben.”
Wie die Hölle auf der Erde losbricht, wird die Zerstörung einiger wichtiger Monumente angezeigt. In einer Szene, zeigt man den Sturz des berühmten brasilianischen Denkmals, “Christus den Erlöser“. In einer anderen Szene wird der Petersdom im Vatikan, das “Epizentrum” des katholischen Glaubens, gezeigt, wie er krachend auf Gläubige, die beten, einstürzt und Tausende von Menschen tötet. Andere Religionen werden ebenfalls gezeigt, die während des Films zerstört werden. Laut einem Artikel in The Guardian, wurde im “2012” eine Szene, die die Zerstörung des Kabaa, der heiligsten Stätte des muslimischen Glaubens, enthielt. Allerdings wurde die Szene aus Angst vor Gegenreaktion islamischer Gruppen gestrichen. Die neue Welt der Elite ist daher nicht nur frei vom Christentum, sondern allen großen Religionen - eines der Ziele der Neuen Weltordnung.
“2012”-Szenen symbolisieren auch den Fall der regulären Nationalstaaten vor der Bildung einer Eine-Weltregierung.

Kommentar
Das 2012–Ende der Welt ist ein krampfhafter Betrug. Aber er weist auf eine lange geplante Weltkatastrophe als den Weg zur elitären NWO Weltregierung hin. Was diese Narren wissen müssen, ist, dass es tatsächlich auch ihr eigenes Ende bedeutet: Die Erde nach ihrem 3. Weltkrieg wird für Lebewesen aufgrund der Radioaktivität unbewohnbar sein - und sie werden feststellen, dass sie nicht die Götter sind, die sie wähnten zu sein.

Diese Erde ist dem Untergang geweiht. Starke Kräfte arbeiten daran - und versuchen, uns im Auftrag der Weltregierung ihres Herrn, Luzifer, zu Tode zu erschrecken. Allerdings verwenden sie gefälschte “Gefahren” wie Umweltkatastrophen, Epidemien, hausgemachten Terrorismus oder astronomische Pseudo-Katastrophen - vermeiden aber, ihren wirklichen Plan zu erwähnen, für die sie arbeiten, das Szenario des Freimaurer-Gurus, Albert Pikes,  das aber schon vor Jahrtausenden in der Bibel vorhergesagt wurde. Warum? Wahrscheinlich, weil sie nicht zugeben wollen, dass der wahre Gott, der Widersacher ihres Gottes, des Luzifer, mit seinen Prophezeiungen recht hatte. Dass sie gezwungen sind, für die Erfüllung dieser Prophezeiungen, die ihren eigenen Untergang und Zerstörung bedeuten (Matth. 25), zu arbeiten.

In diesem 2012-Weltuntergangsquatsch gibt es mehrere Juden: Sitchin wie oben erwähnt, Roland Emmerich und hier, den Mann hinter “2012″, Hollywood  (siehe Video unten - Danke an Kulissenriss) und Columbia Pictures. Man muss wohl damit rechnen, dass sie die entchristlichende/antichristliche und antinationale Botschaft der Spitze ihres pharisäischen  NWO-Klans weitergeben.

Der Jude, Bruder Nathaniel Kapner, der heute christlicher Priester ist, sagt, die Juden regieren die Welt mittels ihres Geldes und Medien. Dies veranlasst den Vermerk: Es gibt auch sehr anständige Juden. Jesus Christus ist einer von ihnen!

Die Menschheit könnte die Katastrophe durch Massendemonstrationen und Streiks verhindern - aber so weit folgt sie dieser “Elite” durch ihre Passivität. Unsere Wahl ist Christus oder Satan. Ersterer muss aktiv gewählt werden - der zweite wird einfach durch Inaktivität gewählt. Somit ist er siegreich - aber nur für eine kurze Zeit. Er weiß es, und deshalb ist er zornig (Rev. 12:12) und versucht, die Nachfolger Christi und Christi Sieg zu minimieren - wie ich in einem kommenden Beitrag nachweisen werde.