US anerkennt, EU umarmt fremde, ungewählte Al Qaida-Rebellen als “Legitime Vertreter” des syrischen Volkes - das Assad bevorzugt

Posted By Anders On December 12, 2012 @ 18:09 In Deutsch, Euromed | 1 Comment

Der NWO entstammt das Motto: “Ordnung aus Chaos”. Trotzdem verursacht ihr militärischer Arm, die USA und die NATO, Chaos um die Welt und [1] plant Intervention in Syrien. Das folgende ist offenbar völlig unlogisch. Der Westen weiß, das Verdrängen von Al Assad Chaos in Syrien oder die Scharia bedeutet - und Konfrontation mit Russland. Dennoch haben die EU und die USA eine Al Qaida Gruppe, die US-Soldaten im Irak getötet hat, als “legitime Vertreter Syriens  anerkannt.


[2] The Wall Street Journal 12 Dec. 2012:  Die US haben am Dienstag Syriens (ungewählte, hauptsächlich ausländische Rebellen-Gruppe) als Vertreter des “syrischen Volkes” anerkannt  (obwohl die [3] meisten  Syrer Al Assad unterstützen und [4] hier), und ebnen somit den Weg für mehr Unterstützung der USA in der Verfolgung eines Endes der Herrschaft von Präsident Bashar al-Assad. Die Ankündigung des US-Präsidenten, Barack Obama, kam in einem Fernseh-Interview. Obwohl die EU die Al-Qaida-Gruppe: “Die Nationale Koalition der syrischen Revolutions- und Oppositions-Streitkräfte” noch nicht  formell anerkannt hat, nannte sie sie ”[5] die “legitimen Vertreter des syrischen Volkes“. [6] EUbusiness 12 Dec. 2012: Belgien hat am Mittwoch angeboten, als Gastgeber ein Büro für die syrische Opposition der Nationalen Koalition in Brüssel, Sitz sowohl der Europäischen Union als auch der NATO, zur Verfügung zu stellen. The Eröffnung eines solchen Amtes könnte ” Kontakte zwischen Gegnern des Assad-Regimes und den EU-und NATO-Einrichtungen logistisch erleichtern”, fügte die Quelle hinzu.

Im März, [7] räumte US-Aussenministerin Hillary Clinton ein, die syrischen Rebellen seien mit Al Qaida eng verwoben.
[8] The Telegraph 10 Dec. 2012: Insgesamt 29 Oppositionsgruppen, einschließlich Kampf-”Brigaden” und ziviler Ausschüsse, haben eine Petition auf Massendemonstrationen zur Unterstützung der Jabhat al-Nusra, einer islamistischen Gruppe, die das Weiße Haus glaubt, ein Ableger von al-Qaida im Irak sei, unterzeichnet.

[9] The New York Times 10 Dec. 2012: Die Präsenz von Rebellen in Syrien, geschult und unterstützt durch Al Qaeda, ist ein ernstes Problem für die Vereinigten Staaten und die westlichen Verbündeten. Die Nusra-Front, eine Ablegerin der Al Qaida im Irak, hat sich zu einem der wirksamsten Kräfte im Kampf gegen Präsident Bashar al-Assad entwickelt. Die Befürchtung ist, dass die Gruppe die Revolution kapern könnte und als die dominierende Kraft in

Syrien, nachdem Assad von der Macht verdrängt wird, hervorgehen könnte. Mr. Obama hat die Nusra Front als eine terroristische Organisation bezeichnet, was es für die Amerikaner illegal machen würde, mit ihr finanzielle Beziehungen zu haben.

Amerikanische Beamte haben sich,  entweder direkt oder indirekt, mit den Ländern oder Akteuren, die vermutlich für die Waffen und andere Unterstützung für die Nusra Front am verantwortlichsten sind,  auseinander zu setzen: Qatar, Saudi-Arabien, der Türkei sowie dem irakischen Kurdistan. Sie spielen ein tödliches Spiel bei der Stärkung einer Tochtergesellschaft der Al Qaida, die, zwar geschwächt, dem globalen Dschihad und dem gewaltsamen Sturz der sunnitischen Monarchie gewidmet ist.

Die Lage in Syrien ist äußerst kompliziert, und Präsident Obamas Vorsicht im Widerstand gegen eine militärische Intervention ist der richtige Ansatz. Gespräche zwischen amerikanischen und russischen Beamten über das Wochenende ergab kein Anzeichen, dass Moskau bereit ist, Herrn Assad aufzugeben.

[10] CNN 9 Dec. 2012: Die USA und einige ihrer europäischen Verbündeten “verwenden Rüstungsunternehmen, um die syrischen Rebellen daran zu träinieren, wie Bestände chemischer Waffen in Syrien zu sichern sind“, so “ein hochrangiger US-Beamter und mehrere hochrangige Diplomaten,” berichtet das CNN. Die US-finanzierte Ausbildung findet in sowohl Syrien als auch in den Nachbarländern: der Türkei sowie Jordanien statt und “beinhaltet die Überwachung und Sicherung von Lagerbeständen und Waffen sowie den Umgang mit Waffen-Lagern und Materialien”.

Kommentar
“Die USA  müssen sich auseinander setzen…” - offenbar nicht mit sich selbst - sondern mit seinen Verbündeten und in diesem [11] Stellvertreterkrieg, der von den USA angestachelt wurde. Dies ist NWO-Heuchelei.


Article printed from Euro-med: http://euro-med.dk

URL to article: http://euro-med.dk/?p=28884

URLs in this post:
[1] plant Intervention in Syrien: http://euro-med.dk/?p=28883
[2] The Wall Street Journal 12 Dec. 2012: http://online.wsj.com/article/SB10001424127887324339204578173272657834096.html
[3] meisten  Syrer Al Assad unterstützen: http://friendsofsyria.wordpress.com/2012/12/09/where-in-the-world-will-you-find-a-man-more-loved-by-
his-people/

[4] hier: http://www.guardian.co.uk/commentisfree/2012/jan/17/syrians-support-assad-western-propaganda
[5] die “legitimen Vertreter des syrischen Volkes: http://online.wsj.com/article/SB10001424127887323622904578129142019587024.html
[6] EUbusiness 12 Dec. 2012: : http://www.eubusiness.com/news-eu/syiria-conflict.ldd/
[7] räumte US-Aussenministerin Hillary Clinton ein,: http://www.bbc.co.uk/news/world-middle-east-17170775
[8] The Telegraph 10 Dec. 2012: http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/middleeast/syria/9735988/syrian-rebels-defy-us-and-pledge-
allegiance-to-jihadi-group.html

[9] The New York Times 10 Dec. 2012: http://www.nytimes.com/2012/12/11/opinion/al-qaeda-in-syria.html?hp&_r=
[10] CNN 9 Dec. 2012: : http://security.blogs.cnn.com/2012/12/09/sources-defense-contractors-training-syrian-rebels-in-chemi
cal-weapons/?hpt=hp_t1

[11] Stellvertreterkrieg: http://euro-med.dk/?p=26366