AKTUELLESInfowars 26 Nov. 2012: Während einer kürzlich gehaltenen Rede in Polen vor dem Europäischen Forum für Neue Ideen (EFNI), einer Organisation, die für die Umwandlung der Europäischen Union in einen anti-demokratischen föderalen Superstaat plädiert, warnte der ehemalige US-Nationale Sicherheitsberater, Zbigniew Brzezinski, andere Elitisten, dass eine weltweite “Widerstands”-Bewegung, die “äussere Steuerung” ablehnt und durch “populistischen Aktivismus” angetrieben werde, drohe, den Zug hin zu einer neuen Weltordnung zu entgleisen. Brzezinski sagte, dass “andauernder und hoch motivierter populistischer Widerstand gegen äussere Steuerung seitens politisch geweckter und historisch nachtragender Völker sich als zunehmend schwierig zu unterdrücken erweist.” Dies ist ein Klagelied über die

Rothschild-Jacob

Auswirkungen des Widerstandes gegen die Art der “äusseren Lenkung”, die Brzezinski wiederholt befürwortet hat. Brzezinski ist der ultimative elitäre Insider, der Gründer der mächtigen Trilateralen Kommission, Spitzen-Mitglied des Council on Foreign Relations und regelmäßiger Bilderberg-Teilnehmer.

The Telegraph 18 Aug. 2012: Lord Rothschild hat einen nahezu £ 130Mio Wette gegen den Euro gemacht, wie Befürchtungen wachsen, dass die einheitliche Währung weiter einbreche. Lord Rothschild wird von seinen Agenten JP Morgan und George Soros unterstützt.

Kurzfassung: Die internationalen talmudischen Bankster haben in den Protokollen der Weisen von Zion erklärt, die Welt durch ihren diktatorischen “König der Juden” – einen Namen, den Mayer Amschel Rothschild gerne von sich selbst benutzte - beherrschen zu wollen. In den Protokollen erklären sie, “Unsere Macht beruht auf dem dauernden Hunger und der Schwäche des Arbeiters, weil er dadurch unserem Willen unterworfen und weder Kraft noch Energie haben wird, sich unserem Willen zu widersetzen. Wir sind gerade an der Verminderung, dem Verkümmern der Gojim, interessiert. Durch Not, Neid und Haß werden wir die Massen lenken und uns ihrer Hände bedienen, um alles zu zermalmen, was sich unseren Plänen entgegenstellt. Sobald die Zeit der Krönung unseres Weltherrschers gekommen sein wird, werden dieselben Hände alles hinwegfegen, was uns noch entgegentritt. Dieser Haß wird durch die Wirkungen der wirtschaftlichen Krisen noch vergrößert. Diese unterbrechen den Verkehr an den Börsen und bringen die Industrie zum Stillstand. Durch alle diese unterirdischen geheimen Mittel, die uns zugänglich sind, und mit Hilfe des Geldes, das ganz in unseren Händen ist, werden wir eine allgemeine Wirtschaftskrise verursachen. Dabei werden wir ganze Arbeitermassen auf die Straße werfen, gleichzeitig in allen Staaten Europas.”

Vieles deutet darauf hin, dass diese Protokollen keine Fälschung sind, wie von talmudischer Seite Behauptet. Das Beste unter vielen Argumenten für die Authentizität ist, dass die darin vorausgesagten Entwicklungen tatsächlich eingetroffen sind - und weiter eintreffen. Als Voraussetzung dafür haben sie “unsere” Medien und Politiker gekauft/in ihre Organisationen eingebunden/eingeschüchtert.
In der Tat, EU-Ratspräsident van Rompuy hat erklärt, dass diese luziferische Weltregierung seit 2009 bestehe.

Im Jahr 2010 kaufte Nathaniel Rothschild für $ 40 Mio. Glencore Anleihen, die  bei einem Börsengang in Aktien konvertierbar sind.  Glencores Handels-Chef-Direktor, Chris Mahoney, prahlt: “Wir wollen aus der Nahrungsmittelkrise einen satte Gewinne machen”, während grosse Teile der Weltbevölkerung verhungern.  Dass diese Banken Kriege und Hungersnot durch ihre geldgierigen Aktivitäten verursachen, wird heute überall als eine Selbstverständlichkeit gesehen – oder eher von den Medien, die im Bankster-Besitz sind,  “übersehen”.

Jedoch, durch ihre Grossbanken, ihre Konzerne und ihre Zentralbanken in allen Ländern ausser den “Schurkenstaaten” beherrscht die Rothschild-Dynastie die Regierungen der Nationen und die EU – in Deutschland und den USA  diktieren, ja schreiben sie sogar, wesentliche Gesetze. Diese Zentralbanken haben das Recht, die Geldscheine der Nationen zu drucken, geraubt, leihen dann das aus der blauen Luft gedruckte Geld an ihre/Rothschilds Länder, die über die Jahre dermassen an Rothschild verschuldet worden sind, dass sie ihre Schulden nie werden tilgen können. Jede Geldnote ist ein Rothschild-Schuldschein. Viele Länder können nun nicht mehr ihre Zinsen an die Rothschild-Banken zahlen – sondern müssen dann ihre Wohlfahrtstaaten abwickeln – mit Armut und Hunger zur Folge. Dies ist eben das Ziel der talmudischen Protokolle der Weisen von Zion. Denn dadurch übernehmen  sie reell die politische Macht in diesen Staaten sowie deren  Bodenschätze, und   unwissenden Arbeiter werden schwach und leichter zu versklaven.

So teuflisch ist der Plan dieser Illuminaten, dass es beginnt, auszusehen, als ob der Hauptgrund für die strenge Sparmassnahmen  eine Rechtfertigung der  Proteste der pan-europäischen “Union” wäre, wobei sie  den Internationalismus eher als Stammes-Identität als die dominante “Stimme des Volkes” der EU zementieren.”

Wirtschaftlerin Ellen Brown hat eine Lösung: Machen wir wie Island und andere Nationen, z.B. Kanada: Verstaatlichen wir die Banken. Dabei würden viele Zinsen der Volkswirtschaft erspart werden  und die Preise würden drastisch sinken. Das zieht aber Probleme nach sich: 1. Das System kennen wir aus der UdSSR – wo die Nomenklatura sich das Geld entwendete. Bei der sich entwickelnden kommunistischen NWO ist eine Wiederholung zu befürchten.  2. Zuerst müssten Rothschilds Zentralbanken abgeschafft werden – und die werden von den Marionetten in den USA,  Grossbritannien und Frankreich militärisch durchgesetzt/verteidigt – mit Angriffen auf Schurkenstaaten, die keine Rothschild-Zentralbanken haben wollen.

*

Matth. 23:4 Sie binden schwere und unerträgliche Bürden und legen sie den Menschen auf die Schultern; aber sie selbst wollen keinen Finger dafür krümmen.  14 Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr der Witwen Häuser fresset und wendet lange Gebete vor! Darum werdet ihr desto mehr Verdammnis empfangen  25 Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr die Becher und Schüsseln auswendig reinlich haltet, inwendig aber ist’s voll Raubes und Fraßes! 27 Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr gleich seid wie die übertünchten Gräber, welche auswendig hübsch scheinen, aber inwendig sind sie voller Totengebeine und alles Unflats!  31 So gebt ihr über euch selbst Zeugnis, daß ihr Kinder seid derer, die die Propheten getötet haben. Lukas 16.14 Das alles hörten die Pharisäer auch, und waren geizig, und spotteten sein.

*

Nachweis der Kurzfassung

Die Waffe der Rothschild-NWO, um die Menschheit zu bändigen, ist einfach: Hunger
Die Protokolle der Weisen von Zion (nach Kopie im Britischen Museum). In Bezug auf die Authentizität der Protokolle – siehe hier.
Protokoll 3: 2) “Unsere Macht beruht auf dem dauernden Hunger und der Schwäche des Arbeiters, weil er dadurch unserem Willen unterworfen und er weder Kraft noch Energie haben wird, sich unserem Willen zu widersetzen. Der Hunger verleiht dem Kapitale mehr Rechte über den Arbeiter, als jemals die gesetzliche Macht der Könige dem Adel verleihen konnte. Der Adel, der durch das Gesetz den Arbeitsertrag der Arbeiter genoß, war daran interessiert, daß die Arbeiter gut genährt, gesund und stark waren. Wir sind gerade am Gegenteil interessiert – an der Verminderung, dem Verkümmern der Gojim.
8)  Durch Not, Neid und Haß werden wir die Massen lenken und uns ihrer Hände bedienen, um alles zu zermalmen, was sich unseren Plänen entgegenstellt. Sobald die Zeit der Krönung unseres Weltherrschers gekommen sein wird, werden dieselben Hände alles hinwegfegen, was uns noch entgegentritt. Protokol 3:3 Dieser Haß wird durch die Wirkungen der wirtschaftlichen Krisen noch vergrößert. Diese unterbrechen den Verkehr an den Börsen und bringen die Industrie zum Stillstand. Durch alle diese unterirdischen geheimen Mittel, die uns zugänglich sind, und mit Hilfe des Geldes, das ganz in unseren Händen ist, werden wir eine allgemeine Wirtschaftskrise verursachen. Dabei werden wir ganze Arbeitermassen auf die Straße werfen, gleichzeitig in allen Staaten Europas.”
Der Jude Henry Makow meint, die Protokolle 20–23 weisen auf Mayer Amschel Rothschild hin, der sich selbst den “König der Juden” nannte.)

GlencoreWikipedia: Im Jahr 2010 kaufte Nathaniel Rothschild für $ 40 Mio. Glencore Anleihen, die  bei einem Börsengang in Aktien konvertibel waren.  The Independent: Glencore Handels-Chef-Direktor Chris Mahoney prahlt: “Wir wollen aus der Nahrungsmittelkrise einen satten Gewinn machen”. Die Vereinten Nationen, Hilfsorganisationen und die britische Regierung haben sich zusammengeschlossen, um das weltweit größte Rohstoffhandels-Unternehmen, Glencore, anzugreifen, nachdem es die aktuelle globale Nahrungsmittelkrise und die steigenden Weltmarktpreise als eine “gute” Geschäftsmöglichkeit beschrieb. Die leitende Ökonomin der UN-Ernährungs-und Landwirtschaftsorganisation, Concepcion Calpe, erzählte The Independent”: “Private Unternehmen wie Glencore spielen ein Spiel, das ihnen enorme Gewinne bringen wird.” The Hunger Project: Die aktuelle (Rothschild-Bankster-geschaffene und -gesteuerte) Finanzkrise kommt auf den Fersen einer der weltweit größten Krisen der Lebensmittelpreise, die Millionen von Menschen tiefer in Hunger und Armut gedrängt haben.
Yahoo News 5 July 2012: Rund eine Million Kinder in Großbritannien wissen laut heute veröffentlichten Zahlen nicht, woher sie ihre nächste Mahlzeit bekommen. The Independent 6 April 2012: Chris ist 10. Er und sein Bruder sind so unterernährt, dass ihre Haut blass ist, und sie haben Ringe unter ihren Augen. Ihre älteren Brüder kriegen eine so ungesunde Ernährung, dass sie ihre 2. Zähne verloren haben. Sie leben in der sechstreichsten Stadt der Welt - London.


Können wir uns von der Schuldensklaverei der Bankster  befreien?
Ich habe in meinem vorigen Artikel gezeigt, wie die Grossbanken und ihre Konzerne unsere Politiker beeinflussen. Die  Folgenden Videos zeigen, wie u.a. die Deutsche Bank  und die BASF deutsche Gesetze schreiben.

Die folgenden Abbildungen zeigen, wie die Bankster die Völker der Welt durch Rothschilds Banken-Konzerne regieren und  plündern.

Global Res. 15 Nov. 2012: Ellen Brown ist Rechtsanwältin und Präsidentin des Public Banking Institute. Im “Web of Debt”, ihrem Neuesten von elf Büchern, zeigt sie, wie ein privates Kartell sich vom Volk  die Befugnis, sein Geld selbst zu erstellen, an sich gerissen hat, und wie wir, das Volk, es wieder zurückbekommen können. Ihre Websites sind http://WebofDebt.com, http://EllenBrown.com und http://PublicBankingInstitute.org.

In der Ausgabe von 2012 des “Geld Besetzen”, die in diesem Monat veröffentlicht wurde, schreibt Professor Margrit Kennedy, dass beeindruckende 35% bis 40% dessen, was wir kaufen, als Zinsen an Banker, Finanziers und Anleihenbesitzer gehen. Das verhilft zu erklären, wie der Reichtum systematisch von der Hauptstrasse an die Wall Street übertragen wird. Die Reichen werden auf Kosten der Armen schrittweise reicher, nicht nur wegen der “Gier der Wall Street”, sondern wegen der unerbittlichen Mathematik unseres Privat-Banken-Systems. Diese versteckte Steuer an die Banken kommt als Überraschung für die meisten Menschen, die meinen, wenn sie ihre Kreditkarten-Rechnungen pünktlich bezahlen und keine Kredite aufnehmen, zahlen sie keine Zinsen. Dies, sagt Kennedy, ist nicht wahr. Handwerker, Lieferanten, Großhändler und Einzelhändler in der ganzen Produktions-Kette setzen auf Kredit, um ihre Rechnungen zu bezahlen. Sie müssen für Arbeits-und Materialkosten zahlen, bevor sie ein Produkt verkaufen können, und bevor schliesslich der Käufer für das Produkt 90 Tage später zahlt. Jeder Lieferant in der Kette schlägt seiner Produktions- Kosten Zinsen zu, die an den Endverbraucher weitergegeben werden.
Kennedy gibt Zinsen von 12% für die Müll-Einsammlung, 38% für Trinkwasser, 77% für Miete in Sozialwohnungen in ihrer Heimat, Deutschland, an. Ihre Zahlen sind aus der Forschung des Wirtschaftswissenschaftlers Helmut Creutz entnommen, der in deutscher Sprache schreibt und Bundesbank-Veröffentlichungen interpretiert. Sie gelten für die Ausgaben der deutschen Haushalte für Waren des täglichen Bedarfs sowie Dienstleistungen im Jahr 2006, aber ähnliche Zahlen sind in Finanzsektor-Gewinnen in den Vereinigten Staaten zu sehen, wo sie zusammen satte 40% der US-Unternehmensgewinne im Jahr 2006 ausmachten.

Das exponentielle Wachstum der Gewinne  im Finanzsektor ist auf Kosten der nicht-finanziellen Sektoren, in denen sich die Einkommen bestenfalls linear (Grafik unten) entwickelt haben, aufgetreten.

Graph1

Graph2

Bis 2010 besass 1% der Bevölkerung 42% des Geldvermögens, während 80% der Bevölkerung nur 5% der Geldvermögen besassen. Dr. Kennedy stellt fest, dass die unteren 80% die versteckten Zinsen, die die obersten 10% einkassieren, zahlen, so dass Zinsen eine stark regressive Steuer sind, die die Armen an die Reichen zahlen.

Das exponentielle Wachstum ist nicht nachhaltig. In der Natur schreitet nachhaltiges Wachstum in einer logarithmischen Kurve voran, die zunehmend langsamer wächst, bis sie sich abflacht (die rote Linie im ersten Graphen oben).
Exponentielles Wachstum macht genau das Gegenteil: Es beginnt langsam und nimmt im Laufe der Zeit zu, bis die Kurve senkrecht nach oben  schießt (das Diagramm unten). Das exponentielle Wachstum tritt in Parasiten, Krebs … und Zinseszinsen auf.

Wenn der Parasit keine Nahrungsquelle mehr hat, bricht die Wachstumskurve plötzlich zusammen.

Graph3

Selbst wenn Sie innerhalb der Zahlungsfrist bezahlen, zahlen Sie 2% bis 3% für die Nutzung ihrer Karte, da Händler ihre Einzelhändlergebühren an die Verbraucher weitergeben. Debit-Karten, die der Gegenwert von Schecks sind, ziehen auch Gebühren nach sich. Visa-und MasterCards sowie die Banken an beiden Enden dieser Austausch-Transaktionen berechnen eine durchschnittliche Gebühr von 44 Cent pro Transaktion - obwohl die Kosten dafür etwa vier Cent sind. Die Auswirkungen all dessen sind atemberaubend.

1. Wenn wir ein Finanzsystem hätten, das die Zinsen, die dem Publikum abkassiert werden, direkt ans Publikum zahlten, könnten die Preise all dessen, was wir kaufen, um 35% gekürzt werden.
Direkte Erstattung an die Menschen ist ein schwieriges System zu erarbeiten, aber es ist ein Weg, auf den wir kollektiv die Zinszahlungen an die Banken zurückbekommen könnten. Wir könnten es durch die Umwandlung der Banken in öffentliche Einrichtungen und ihre Gewinne in öffentliche Güter tun. Gewinne würden an die Öffentlichkeit zurückkehren und entweder die Steuern senken oder die Verfügbarkeit von öffentlichen Dienstleistungen und Infrastruktur steigern.

2. Durch Kreditaufnahme bei den eigenen öffentlich-rechtlichen Banken, könnten die Regierungen ihre Zinslast gänzlich beseitigen. Dies wurde an anderer Stelle mit stellaren Ergebnissen, einschließlich in Kanada, Australien und Argentinien unter anderen Ländern, gezeigt.

3. Im Jahr 2011 zahlte die US-Regierung $ 454 Mrd. Zinsen auf die Staatsverschuldung - fast ein Drittel der insgesamt $ 1.100 Mrd. hohen persönlichen Einkommensteuern in diesem Jahr. Wenn die Regierung direkt von der Federal Reserve geliehen hätte -  die dann die Befugnis hätte, auf seinen Büchern Kredite zu schaffen,  jedoch nun ihre Profite direkt direkt an die Regierung zurückzahlte könnten Einkommensteuern um ein Drittel gekürzt werden.

4. Anlehnung an ihre eigene zinslose Zentralbank  könnte sogar einer Regierung  erlauben, die nationalen Schulden gänzlich zu beseitigen. In “Money and Sustainability”: The Missing Link (auf Seite 126), führen Bernard Lietaer und Christian Asperger, et al, das Beispiel Frankreich an.

Das Finanzministerium hat von der verstaatlichten Banque de France von 1946 bis 1973 zinslos geliehen. Das Gesetz wurde dann geändert, um diese Praxis zu verbieten und erforderte vom Finanzministerium, stattdessen vom privaten Sektor zu borgen. Die Autoren schliessen ein Diagramm ein, das zeigt, was passiert wäre, wenn die französische Regierung weiterhin zinslose Kredite aufgenommen hätte gegenüber dem, was dann geschah: Anstatt von 21% auf 8,6% des BIPs zu sinken, schossen die Schulden von 21% auf 78% des BIPs (unten).

Graph4

“Zinseszins erklärt alles!” Es sind nicht nur Bundesregierungen, die ihre Zinsen auf diese Weise beseitigen könnten. Staat, Städte und Kommunen könnten es auch tun.

Betrachten wir mal Kalifornien. Am Ende des Jahres 2010 hatte es allgemeine Verpflichtung und Anleihen-Schulden in Höhe von $ 158 Milliarden. Davon waren  $ 70 Mrd. oder 44% Schuldzinsen. - Wenn der Staat die Schulden durch seine eigene Bank hätte entstehen lassen,  könnte Kalifornien heute um 70 Mrd. $ reicher sein. Statt Kürzung der Dienstleistungen, Verkauf von öffentlichen Vermögenswerten und anstatt Mitarbeiter zu entlassen, hätte es sich Dienstleistungen und Reparatur ihrer verfallenden Infrastruktur leisten  können.

Der einzige US-Bundesstaat, der heute seine eigene Depotbank besitzt, ist North Dakota. North Dakota ist auch der einzige Staat, der der 2008er Bankenkrise entgangen und jedes Jahr einen beträchtlichen Haushaltsüberschuss  ist. Es hat die niedrigste Arbeitslosenquote im Land, die niedrigste Zahl an Zwangsvollstreckungen, und die niedrigste Ausfallquote bei Kreditkarten-Schulden.

Weltweit sind 40% der Banken in öffentlicher Hand, und sie sind in Ländern, die auch der 2008er Bankenkrise entgangen sind,  konzentriert. Dies sind die BRIC-Staaten - Brasilien, Russland, Indien und China - die Heimat von 40% der Weltbevölkerung sind. Die BRIC-Staaten wuchsen wirtschaftlich  in den letzten zehn Jahren um 92%, während die westlichen Volkswirtschaften in Schwierigkeiten sind.

In einem Artikel vom 30. Oktober mit dem Titel “Können öffentliche Banken die Wall Street-Hegemonie beenden?” diskutierte Willie Osterweil eine Lösung in einer feurigen Rede von Mike Krauss, Direktor der Public Banking Institute. Krauss´ ‘Lösung war das zu tun, was Island tat: einfach auszutreten. Er schlug  “einen strategischen Bankrott” vor,  bis die Bank bessere Konditionen ausgehandelt hatte”. Osterweil nannte es “radikal”, da die Stadt ihren günstigen Kredit-Rating verlieren würde und  Probleme bei Kreditaufnahmen haben könnte. Jedoch, Krauss hatte eine Lösung dieses Problems: Die Stadt könnte ihre eigene Bank gründen und sie verwenden, um Kredite für die Stadt aus öffentlichen Mitteln zu generieren, genau wie Wall Street Banken Kredite aus diesen Einnahmen generieren.


Rothschild-Banken wie Goldman Sachs, haben Griechenland (und anderen europäischen Staaten) im Gegenzug für seine Haupteinnahmequellen + 300 Millionen Dollar an die Bank zu großen Darlehen verholfen, damit Griechenland durch Betrug dem Euro beitreten konnte. Goldman Sachs bekam auch die geniale Idee, Futures auf riesige Mengen  Weizen bei 3 -6 Dollar pro Scheffel  zu kaufen. Sie kaufte weiterhin  und verlängerte die Futures, so dass sie und ihre Komplizen auf 64% der Weizen-Futures in den USA  sassen. Sie warteten, bis der anschließende Nachfrageschock in diesem künstlichen Verknappungs-Markt den Preis auf $ 25 pro Scheffel getrieben hatte. Darüber hinaus führten sie “Replikation” ein: Sie investierten ihre so erworbenen riesigen Gewinne in mehr Weizen, wobei sie eine Menge von Weizen bei $ 100  mit einer Investition von  nur 5 $ halten kann. Mit den restlichen 95 $ können sie ähnlich handeln. Dadurch haben diese rücksichtslosen Illuminaten Billionen von Dollar an den Armen der Welt verdient, die nicht in der Lage sind, Grundnahrungsmittel-Getreide zu kaufen. Sie haben vermutlich der Zahl der Hungernden weitere 250 Millionen hinzugefügt. Der Illluminaten-Kern sind treue Anhänger des Talmud, des Buchs der Pharisäer, das Juden dazu aufruft, Christen und andere Nicht-Juden zu täuschen und zu töten - wie der Koran auch, der dem Talmud  viel verdankt. Goldman Sachs’ Herr und Meister , Lord Rothschild, und sein Diener, George Soros, kaufen Ackerland in den ärmsten Ländern und verkaufen das Getreide  auf den besten Märkten - auch  für unnötigen Biokraftstoff (der 4–mal mehr CO2 als fossiler Brennstoff produziert) in ihrem schändlichen CO2-Klimawandel Betrug, und berauben die Armen ihrer Lebensmittel.
Yahoo News 5 July 2012: Rund eine Million Kinder in Großbritannien wissen nicht, wo ihre nächste Mahlzeit herkommt, nach heute veröffentlichten Zahlen. 
The Independent 6 April 2012: Chris ist 10. Er und sein Bruder sind so unterernährt, dass ihre Haut blass ist, und sie haben Ringe unter ihren Augen. Ihre älteren Brüder bekommen eine so ungesunde Ernährung, dass sie ihre 2. Zähne verloren haben. Sie leben in der sechstreichsten Stadt der Welt - London.

Kommentar
Warum nicht im großen Maßstab wie Island tun? Jedoch, ich denke, wenn mehr US-Bundesstaaten als North Dakota einem solchen Beispiel folgten,  würde man bald die Nationalgarde und das Northern Command der US-Armee in Aktion im Namen der Rothschild Banken sehen. Sie haben die Politiker wegen Korruption im  festen Griff, und sie haben einen Einfluß auf die Politiker durch ihre Medien. Das ist es, warum die Bankster durch ihre Organisationen Menschen mit irgendeiner finsteren Vergangenheit (Die Protokolle der Weisen von Zion) für die höchsten Ämter ausgewählt haben - wie zB Präs Obama, der illegaler Präsident ist, weil er in Kenia geboren ist und  eine wahrscheinliche homosexuelle Vergangenheit hat. Oder Schlimmeres passiert wie mit Abraham Lincoln und John F. Kennedy, die beide ermordet wurden, weil sie der FED das Drucken von Geld abnehmen wollten (vgl Kennedy´s Executive Order 11110) und zur Regierungsangelegenheit machten. Tatsächlich regiert Geld die Welt.

Jetzt trifft eine Welle von gewaltsamen Demonstrationen die Euro-Mitgliedstaaten. Wie The New American 16 Nov. 2012 schreibt, ist die wahre Absicht hinter den orchestrierten Unruhen offensichtlich, wenn man die größere (hegelsche) Dialektik am Werk versteht. “Die Gewerkschaften sehen auch in Richtung Grosse Regierung (Weltregierung)  - und vielleicht auch die EU selbst - auf Wiedergutmachung von Beschwerden, die von den strengen Sparmassnahmen herrührem. Dies hat den Effekt der Dämpfung auf die Austrittsbewegung und kulturelle Identität, die im Aufschwung sind “,  erläutern die freie-marktorientierten Analysten. “Aus diesem Grund haben wir nicht allzu viel Vertrauen in diese großen Proteste. In der Tat, beginnt es zu scheinen, als ob der Hauptgrund für die Sparsamkeit  eine Rechtfertigung der  Proteste der pan-europäischen “Union” wäre, wobei sie  den Internationalismus eher als Stammes-Identität als die dominante “Stimme des Volkes” der EU zementieren.”

So clever ist die NWO. Die Verstaatlichung der Banken ist ja auch im Kommunismus ausprobiert worden – mit sehr schlechtem Erfolg. Es hört sich verlockend an, was Ellen Brown verheisst – aber stimmt es? In grossen undemokratischen Einheiten wie den USA, der EU und der seit 2009 existenten Weltregierung würde eine Verstaatlichung bald  bloss eine Stärkung der autokratischen korrupten Cliquen mit kommunistischer NWO-Ideologie bedeuten – der Nomenklatura – die gem. der menschlichen Natur mit dem Geld ihr eigenes Vorteil suchen würden.
Der nötige und entscheidende Schritt ist, Rothschilds Zentralbanken abzuschaffen. Das hat Ellen Brown nicht in ihrer Kur mit.  Die US stehen sowieso als Garant für das Überleben der Rothschild-Zentralbanken – und führen weltweit Krieg gegen “Schurkenstaaten”, die keine haben. Selbst die Länder, die Ellen Brown als Beispiele erwähnt, haben Rothschild-Zentralbanken, d.h keine echte staaatliche Geldversorgung.