AKTUELLES: Der Spiegel 23 Nov. 2012: Wie die europäischen Staaten sich immer tiefer verschulden, entwickelt sich eine dramatische Zunahme der Abhängigkeit der Länder von den Banken. Regierungen sind  süchtig nach geliehenem Geld - und Banken erfüllen diese Notwendigkeit durch Ankäufe von Staatsanleihen. Als unausgesprochene Belohnung erwarten die Banken nichts weniger als eine Garantie für ihr eigenes Überleben. Sollte eine Bank vor dem Risiko des Zusammenbruchs stehen, wird der Staat voraussichtlich das Geld der Steuerzahler verwenden, um sie  zu stützen - die Staaten legen ihr Schicksal in die Hände der Finanzmärkte. Tatsächlich schätzt die Europäische Zentralbank (EZB), dass die europäischen Banken nunmehr  etwa 1.6 Billionen € ($ 2,1 Billionen Euro) an souveränen Schuldscheinen besitzen. Was in   Griechenland gerade jetzt passiert, bietet ein dramatisches Beispiel. Die Bücher vieler spanischer und italienischer Banken sind auch randvoll mit Staatsanleihen, die durch ihre Heimatländer ausgestellt wurden. Sie haben riesige Mengen an billigen Krediten bei der EZB übernommen und reinvestieren das meiste Geld in Staatsanleihen. Das Geschäfts-Logik hinter dieser Strategie ist klar: Während die EZB nur 1% Zinsen auf ihre Kredite berechnet, haben die Staatsanleihen Renditen von bis zu 6 %.

*

Kurzfassung: Die Rothschilds und ihre Komplizen machen uns alle systematisch ärmer: Seit gut 200 Jahren zwingen sie der Weltbevölkerungen ihre Zentralbanken auf - und lassen durch die USA - die ganz in den Händen der Jüdischen Lobby sind - die sich noch weigernden “Schurkenstaaten” militärisch unterjochen. Diese Zentralbanken drucken das Geld (was in den USA laut Verfassung nur der Regierung zustehe) aus der blauen Luft und leihen das Geld an die Staaten, die sich nun dadurch derart bei Rothschild verschuldet haben, dass sie auch politisch in seinen Händen sind - können allmählich nicht mehr ihre Zinsen zahlen. Obendrein hat dann die durch die Grossbanken dieser Dynastie - insbesondere JP Morgan und Goldman Sachs - geschaffene Finanz/Wirtschaftskrise die Schuldenkrise akut gemacht - mit völkischen Unruhen in Protest gegen die Armut, die daraus erfolgt. Die EU erlegt durch ihre strengen Sparmassnahmen und “Rettungspakete”-Darlehen den Nationen noch mehr Schulden auf - wobei die Einkommen der Kreditorbanken Rothschilds noch mehr durch Steuerzahlergelder verdienen..

Wie der Spiegel am 16. Nov. schreibt: Aus heutiger Sicht - abgesehen von all der überschwänglichen Rhetorik über Europa – ist die Einführung des Euros nichts Weiteres als die Fortsetzung der Schulden-Manie.  Während immer mehr Gemeinden in der ersten Phase der Finanzkrise die Insolvenz beantragen, während tief verschuldete Hausbesitzer das Dach über ihren Köpfen verloren, blieben die Banken, die mit ihren Hypotheken gespielt hatten, dank dem Geld der Steuerzahler im Geschäft. Die Politik der Länder wird nun von 2 Herrschern gestaltet: dem Volk und den Gläubigern. Gläubiger und Investoren fordern Schuldenabbau und die Aussicht auf Wachstum, während das Volk, das Arbeit und Wohlstand will, bemerken wird, ihre Politiker schenken nun den Gläubigern mehr Aufmerksamkeit. Die Krise hat sich in eine Krise der Demokratie entwickelt.

Das Drucken von Geld ist die letzte verzweifelte Reaktion auf beiden Seiten des Atlantiks. Was vor vier Jahren mit dem Platzen einer Kreditblase in der Hypotheken-Markt begann,  wird mit immer mehr Neuverschuldungen in Billionen-Höhe bekämpft, wodurch die nächste, noch größere Kredit-Blase aufgeblasen wird.
Die neuen Billionen kreisen auf der Suche nach Renditen um die Welt, aber nur ein kleiner Teil des Geldes fließt in die Realwirtschaft, wo Investitionen in neue Produktionsanlagen geringere Renditen erbringen. Stattdessen schwappen die Billionen hin und her, von einem Finanzmarkt zum anderen, von dem Devisenmarkt zu den Rohstoffmärkten und von dem Goldmarkt an die Börse und wieder zurück.
Da diese Billionen die Realwirtschaft nicht erreichen, ist das Risiko der Inflation derzeit kleiner als die Zentralbank in Deutschland, die Deutsche Bundesbank, und ihr Präsident uns weismachen wollen. Aber wenn die Zentralbanken für längere Zeit die Zinsen nahe Null halten, wie sie es seit Jahren tun, benachteiligen sie gewöhnliche Sparer und begünstigen Großinvestoren.

Damit aber nicht genug: Die Bankster rufen jetzt die Regierungen kurz vor den nächsten Verhandlungen über die grösste Lüge in der Geschichte menschenverursachte CO2-Erwärmung auf, in grüne Energie zu investieren, um durch den höheren Umsatz ihrer Konzerne, an ihren Klimabörsen - die zur Zeit katastrophal schlecht  laufen - sowie Flugzeug-Steuern die Menschheit noch mehr ausplündern zu können.

Die Europäische Depression ist nur das Vorspiel, indem eine Katastrophe wie in Japan in den Startlöchern wartet.  Das Verhältnis  Schulden des Landes zum BIP beträgt 230 Prozent. Wie kann eine überschuldete Wirtschaft wachsen, wenn ein großer Teil der Nachfrage in der Vergangenheit auf Schulden basierte, die nun reduziert werden sollen? Wie können Politiker reagieren, ohne Länder mit mehr Schulden zu belasten? Wie können sie in diesem Gefängnis der Verschuldung weiter regieren?  Denn wir sind wirklich in den Fängen Rothschilds.

*

Nachweis der Kurzfassung

Adam-weishauptImmer wieder hat dieses Blog gezeigt, dass die NWO das Kind der Talmudisten / Pharisäer Adam Weishaupt und der Rothschild-Dynastie unter dem Einfluss des alten Pharisäismus ist, der sein Gift durch seine globalistischen Clubs wie Rockefellers (Rothschilds rechter Arm) –  Council on Foreign Relations, Die Trilaterale Kommission, den Club of Rome und den Bilderberg Club und hier sowie ihre Banken - und insbesondere Rothschilds Zentralbankensystem – versprüht. Letzteres hat die Regierungen des Rechts, Geld zu drucken, beraubt, um Geld aus der blauen Luft zu drucken und zwar gegen Zinsen, die die Zentralbanken selbst festlegen, wobei sie endlose Verschuldung und Armut bewirken. Darüber hinaus hat die FED Börsencrashs mit enormen Gewinnen für die Bankster geschaffen - ebenso wie den Diebstahl des Goldes der Nationen der Welt bewerkstelligt. Des Weiteren beherrscht durch ihre Konzerne und ihr Geld diese Dynastie die Welt, weil sie die Medien und hier und hier und hier sowie “unsere” Politiker und hier sowie hier in die Unterwerfung gekauft / eingeschüchtert - und uns dabei einer Gehirnwäsche in die Unwissenheit über und Akzeptanz von ihrer armutbringenden, diktatorischen, unmoralischen Neuen Weltordnung unterzogen haben.

Die Waffe der NWO der Rothschilds für die Sicherstellung ihrer Macht  über Nationen und die EU  ist einfach: Enorme Staatsverschuldung. Daher schlägt nun der ehemalige US Finanzminister und pharisäische Bankster-Chef der New Yorker FED, Timothy  Geithner, unbegrenzte Schulden-Decke vor, so dass seine FED aus der blauen Luft so viel Geld wie sie mag druckenn könnte, um Hyperinflation und satte Bankster-Gewinne auf unsere Kosten sicherzustellen.

That´s why former US Treasurer and Pharisaic Bankster chief of the New York FED, Timothy  Geithner, is now proposing unlimited  debt ceiling, allowing his FED to print all the money it likes out of thin air, creating hyperinflation and fat bankster profits at our cost.

Die Rolle des Zentralbankensystems Rothschilds, des IMF (schlägt eine Eine-Welt-Währung vor), der Weltbank
Die First US Bank von 1791 bis 1811 und später vor allem ab 1913 (die Federal Reserve) war/ist Rothschild-Zentralbanken - und die weltweite Zentralbank der Rothschild-Zentralbanken ist die BIZ (Bank für Internationalen Zahlungsausgleich) in Basel. Bereits im Jahre 1815, hatte Nathan Rothschild (The House of Rothschild/David Allen Rivera),  mit Napoleons Waterloo Niederlage die Londoner Börse ausgetrickst - worauf er die Bank of England übernahm und danach der Meister der Geldmenge des britischen Empires  wurde - in der Tat der Herrscher dieses Imperiums, wie er sagte. 1818 bekam Dänemark eine Rothschild-Zentralbank - als Voraussetzung für die  notwendigen Kredite nach der Staatspleite von 1813 - aufgrund von Verschuldung an Rothschild. Heute gibt es nur die Schurkenstaaten der Welt ohne Rothschild-Zentralbanken: Syrien, Iran, Nordkorea und Kuba  - Libyen kriegte im letzten Jahr eine, sobald der Schurke, Gaddafi, verdrängt worden war - und in Afghanistan sowie im Irak erfolgte auch je eine mit Hilfe der Invasion von Rothschilds Neuer Welt, den USA. Diese Zentralbanken haben  die Staaten des Rechts, Geld zu drucken, beraubt, um es selbst zu tun. Nun verleihen sie das Geld an ”ihre” / Rothschilds Staaten gegen Zinsen, die sie auf eigene Faust festlegen. Dabei haben sie die Nationen der Welt hoffnungslos verschuldet  - und von der Neuen Weltordnung Rothschilds politisch abhängig gemacht.Gargoyle-notre-dame

Rechts: Wasserspeier auf Notre-Dame-de-Paris lacht über die Herabstufung der französischen Wirtschaft durch the Rothschild-infiltrierte Moodys Rating-Agentur  (Inhaber sind u.a. Rothschild- Agent JP Morgan und Barclay´s Bank, die von Rothschilds Schwiegersohn, Marcus Agius geführt wird) und Rothschilds und hier IWF. In der Tat arbeitet Rothschilds BIZ sehr eng mit dem IWF zusammen. Dies bedeutet grössere Zinsen, Verschuldung Frankreichs  und somit grössere Einkommen für die Gläubiger-Grossbanken Rothschilds, die Frankreich mit Rettungspaketen aus der Rothschild-verursachten Krise mittels Steuerzahlergeldes gerettet hat.

Spiegel 16 Nov. 2012: Banken hatten die Hypotheken von Millionen von Amerikanern, deren einziger Vermögenswert ein Haus auf Kredit war, in wertlose Wertpapiere gebündelt, dann rund um den Globus, weil Banken in vielen Ländern ihren Kunden diese “Wertpapiere”  angedreht hatten, und schließlich, als diese Banken zu wanken begannen, haben überschuldete Länder private Schulden in öffentliche Schulden umgewandelt, bis die Staaten auch begannen, ins Wanken zu geraten und  nur Geld  von Banken bei noch höheren Zinsen als zuvor leihen konnten

Im Moment hat die Welt nur einen Ansatz, um  aus diesem Labyrinth von Schulden herauszukommen: die Aufnahme von weiteren Billionen von Schulden. Der ehemalige deutsche Finanzminister, Karl Schiller, trat aus Protest gegen 4 Mrd. Mark Neuverschuldung zurück. Sein Nachfolger, Helmuth Schmidt, wollte Schulden  machen und zukünftige Generationen sie zurückzahlen lassen (an Rothschild Banken). Heute ist die kombinierte Schuldenlast von Bund, Ländern–  und lokalen Regierungen auf mehr als € 2 Billionen geklettert.

Aus heutiger Sicht - abgesehen von all der überschwänglichen Rhetorik über Europa – ist die Einführung des Euros nichts Weiteres als die Fortsetzung der Schulden-Manie mit kühneren Methoden. Die Euro-Länder nutzten die günstigen Zinsen, die durch die gemeinsame Währung geboten wurden, um noch mehr Schulden zu machen. Die öffentlichen Haushalte, die auf Schulden gebaut wurden, gaukelten weiterhin die Illusion der Macht vor, bis die Märkte ihre Macht durch Zinsen ausübten.

Zins-Ausgaben sind jetzt das drittgrößte Element des Bundeshaushalts Deutschlands und eine von drei deutschen Gemeinden ist nicht mehr imstande, ihre Schulden aus eigener Kraft zu tilgen. In den USA ist die Staatsverschuldung in den letzten vier Jahren von $ 10 Billionen auf mehr als $ 16 Billionen gewachsenWährend immer mehr Gemeinden in der ersten Phase der Finanzkrise die Insolvenz beantragten, während tief verschuldete Hausbesitzer das Dach über ihren Köpfen verloren, blieben die Banken, die mit ihren Hypotheken gespielt hatten, dank dem Geld der Steuerzahler im Geschäft.

Debt-pistolIn der zweiten Phase der Krise, nachdem Länder gezwungen wurden, zusätzliche Billionen zu leihen, um die Finanzmärkte (Rettungspakete) zu stabilisieren, hat der Versuch der Länder, das stockende Finanzsystem zu stärken, in der Tat ihre Abhängigkeit von den Finanzmärkten dermassen gesteigert, dass ihre Politik nun von 2 Herrschern gestaltet wird: dem Volk und den Gläubigern. Gläubiger und Investoren fordern Schuldenabbau und die Aussicht auf Wachstum, während das Volk, das Arbeit und Wohlstand will, bemerken wird, ihre Politiker  schenken nun den Gläubigern mehr Aufmerksamkeit. Die Krise hat sich in eine Krise der Demokratie entwickelt.
Seit d. 14. Januar 2009, als Standard & Poors griechische Staatsanleihen herabgestuft hat, haben die Märkte die Richtung und das Tempo der europäischen Integration bestimmt. Sie wollen immer größere Rettungsfonds, um die Durchsetzung ihrer Ansprüche zu sichern, sie wollen eine Europäische Zentralbank, die Staatsanleihen unbegrenzt kaufe, sie wollen gekürzte öffentliche Haushalte, sie wollen Arbeitsmarktreformen und Lohnsenkungen wie in Deutschland und zur gleichen Zeit wollen sie, dass diese außer Gefecht gesetzten Länder in der Rezession die Aussicht auf ein gesundes Wachstum anbieten. Je mehr Demokratie, um so lockerer das Geld. Nach Haushaltskürzungen in Höhe von mehr als 10 % der Wirtschaftsleistung des Landes ist die Arbeitslosigkeit  in Griechenland fast verdreifacht und die Schuldenquote ist von 113 auf 160% gestiegen
.

Für viele hoch verschuldete Länder ist 1. Wachstum eine von vier Möglichkeiten, um Schulden zu reduzieren. 2. Haushaltsausgleich durch Kürzungen und Steuererhöhungen ist eine andere. 3. Die dritte Option ist Konkurs und nicht mehr Wartung zumindest eines Teils der Schulden. 4. Der vierte Weg ist die Inflation, so dass die Schulden auf Kosten der Sparer und Verbraucher ruhig wegschmelzen. Aber drei bis vier Prozent Inflation sind in Deutschland kaum politisch zu gerechtfertigen, obwohl die Aussichten in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern  besser sind.

Aus diesem Grund und als Reaktion auf deutschen Druck probieren die europäischen Länder jetzt harte Sparprogramme aus. Das Drucken von Geld - oder das Wetten von Hunderten von Milliarden noch einmal - ist die letzte verzweifelte Reaktion auf beiden Seiten der Atlantik. Was vor vier Jahren mit dem Platzen einer Kreditblase im Hypotheken-Markt begann,  wird mit immer mehr Neuverschuldungen in Billionen-Höhe bekämpft, wodurch die nächste, noch größere Kredit-Blase aufgeblasen wird.

Eu-debtDebt-percent-GDP

Bloomberg 3 Jan. 2012: Die Regierungen der weltweit führenden Volkswirtschaften haben in diesem Jahr mehr als $ 7.6 Billionen Schulden fällig, und die meisten stehen vor einem Anstieg der Fremdkapitalkosten. Fremdkapitalkosten für G-7-Staaten werden ab 2011 so viel wie 39 % steigen. Nach Italien hat Frankreich die meisten Schulden fällig, in Höhe von 367 Mrd. $, gefolgt von Deutschland mit 285 Mrd. $. Kanada hat 221 Mrd $ fällig, während Brasilien $ 169 Mrd und das Vereinigte Königreich 165 Mrd $ fällig haben. China hat 121 Mrd $ und Indien $ 57 Mrd. fällig.  Russland hat am wenigsten fällig, 13 Mrd Dollar.

Links: Verschuldung der EU-Länder im 2. Quartal 2012.  Rechts: Staatsverschuldung einiger EU-Länder in % des BIPs

Die neuen Billionen kreisen auf der Suche nach Renditen um die Welt, aber nur ein kleiner Teil des Geldes fließt in die Realwirtschaft, wo Investitionen in neue Produktionsanlagen geringere Renditen anbieten. Stattdessen schwappen die Billionen hin und her, von einem Finanzmarkt zum anderen, von dem Devisenmarkt zu den Rohstoffmärkten und von dem Goldmarkt an die Börse und wieder zurück.
Da diese Billionen die Realwirtschaft nicht erreichen, ist das Risiko der Inflation derzeit kleiner als die Zentralbank in Deutschland, die Deutsche Bundesbank, und ihr Präsident uns weismachen wollen. Aber wenn die Zentralbanken für längere Zeit die Zinsen nahe Null halten, wie sie es seit Jahren tun, benachteiligen sie gewöhnliche Sparer und begünstigen Großinvestoren, Spieler und Banken, die das Geld zu günstigen Preisen leihen und anderswo mit Gewinn investieren können.

Die Europäische Depression ist nur das Vorspiel, indem eine Katastrophe wie in Japan in den Startlöchern wartet.  Das Verhältnis  Schulden des Landes zum BIP beträgt 230 Prozent. Wie kann eine überschuldete Wirtschaft wachsen, wenn ein großer Teil der Nachfrage in der Vergangenheit auf Schulden basierte, die nun reduziert werden sollen?
Wie können Politiker reagieren, ohne Länder mit mehr Schulden zu belasten, und wie können sie die Verschuldung reduzieren? In der Tat, wie können sie sogar in diesem Gefängnis der Verschuldung weiter regieren?
Heute stehen nur etwa 20 Prozent des Bundeshaushalts wirklich politisch zur Verfügung, verglichen zu 40 Prozent, als Schmidt noch im Amt war. In der Tat ist die Welt mitten in einem massiven Umwandlungsprozess, der geeignet ist, uns arm zu machen und unseren Wohlstand, soziale Sicherheit und Demokratie zu zerstören.

Rothschild hat den Staat Israel errichtet (siehe Jahre 1895-1957)  - und das Gebäude des Obersten Gerichts in Jerusalem ist ein Rothschild-NWO-Tempel

Ausplünderung durch CO2-Handel
BBC 21 Nov. 2012:  Ein Bericht der UN (basierend auf betrügerischer CO2-Erwärmung) wenige Tage vor den Regierungs-Verhandlungen über Erderwärmung  in Doha, besagt,  weltweite Bemühungen, um den Ausstoß von CO2 zu zügeln, liegen weit hinter dem, was benötigt werde, um gefährlichen Klimawandel aufzuhalten  - aber wie schon seit Jahren geagt: es gebe soeben noch Zeit, uns zu retten, wenn wir ihnen gleich unser letztes geld hergeben!!

Reuters 20 Nov. 2012: Eine Koalition der weltweit größten Investoren rief die Regierungen auf,  Maßnahmen gegen den Klimawandel hochzufahren und saubere Energie-Investition zu steigern oder Billionen von Dollar an Investitionen und Zerstörung der Volkswirtschaften zu riskieren.
In einem offenen Brief besagte die Allianz Institutioneller Investoren, die für die Verwaltung 22.5 Billionen $ an Vermögenswerten verantwortlich sind, rasch wachsende Treibhausgas-Emissionen und extremere Wetterereignisse würden steigende Investitionsrisiken weltweit nach sich ziehen. Die Gruppe rief zum Dialog zwischen Investoren und Regierungen auf, um  Klima-und Energiepolitik zu revidieren.

Mayer-amschel-rothschild

Kommentar
Die “beste Aussicht der Bankster auf satte Gewinne ist durch zB Luftfahrt-CO2-Steuern und das Klima-Börsensystem, in dem die CO2-Emissionspreise katastrophal gesunken sind. Somit  können sie die Menschheit ihres Geldes durch den “menschengemachten globalen Erwärmungs”-Betrug berauben - nun als “extremes wetter” bezeichnet, denn es gibt keine globale Erwärmung. Diese “Erwärmung” ist die größte Lüge in der Geschichte der Menschheit und NWO Betrug und hier und hier und hier und hier und hier und hier

Mayer Amschel Rothschild (rechts) bat Adam Weishaupt darum, ihm eine Organisation zu schaffen - die  so genannten Illuminaten – durch die er die Welt mit seinem Geld regieren könne. Es war eine teuflische Clique und Plan. David Allen Rivera: Comte de Virieu, Freimaurer aus der Martiniste Loge in Lyon, sagte nach seiner Rückkehr nach Hause, als er über den Kongress (Wilhelmsbad 1781) - wo die Illuminaten die Kontrolle über die Freimaurerlogen übernahmen – befragt wurde: “Ich werde Ihnen nichts verraten, ich kann nur sagen, dass alles sehr viel ernster ist, als Sie denken. Die Verschwörung, die gesponnen wird, ist so gut durchdacht, dass, so zu sagen, die Monarchie und die Kirche ihr nicht entkommen können.” Rothschilds Dynastie hat dieses Ziel erreicht - denn im Jahr 2009 hat der  EU-Rats-Präsident, van Rompuy, erklärt, dass dieses Ziel, eine Eine-Welt-Regierung, beim G20-Treffen in London im Jahr 2009 erreicht worden sei - sogar mit der Unterstützung des Papstes für diese antichristliche, luziferische Struktur.

Die unaufhörlich wachsende Verschuldung zwingt die Staaten der Welt in den Gehorsam der Rothschild-Dynastie.

.