Euromediterranien/Eurabia Hinter Haftbefehl Gegen Lionheart

Posted By Anders On January 10, 2008 @ 00:27 In Deutsch, Euromed | No Comments

 [1] Am 29.Nov. 2007 hatte das dänische MdEP , [2] Mogens Camre, ein ungutes Gefühl, als eine Abstimmung im Europa-Parlament stattfand:"Während der Abstimmung hatte ich das Gefühl, dass die Mehrheit dabei ist , das Todesurteil Europas zu schreiben". Natürlich dachten sie das nicht. Sie glaubten, sie wären dabei die Werte Europas zu stärken, denn sie wollen der Tatsache nicht ins Auge sehen, dass dieses (schon lange existente) Papier([3] The Charter of Fundamental Rights of the EU) einer bei weitem brutaleren und selbstsichereren Kultur, die wünscht, das Meiste dessen zu vernichten, was im Charter geschrieben steht, den gleichen Zutritt gewährt…Wir haben einen Mehrheitsbeschluss im Rat, und das Parlament beschloss, das Europa zu verbieten, das nur durch das Ausschliessen und Diskriminieren dessen und derjenigen, die unsere Kultur nicht wollen, überlebt hat.

Im Kielwasser des Lionheart Skandals [4] mobilisiert nun die Blogosphäre in England und den USA sowie auf dem europäischen Festland, um diese schändliche Unterdrückung der Redefreiheit alias "politische Korrektheit" publik zu machen.
[5] 571 Slovenische Journalisten haben es satt: Sie wollen nicht länger der "politischen Korrektheit" unterliegen. So vor 3 Monaten haben sie einen offenen Brief an ihre Regierung über die Medienzensur geschrieben. Keine Antwort. Jetzt haben sie sich and die führenden Politiker Europas gewandt: Keine Antwort!

Aber wie konnte es so weit kommen? 

 Unsere Medien haben bisher über den Aufbau eines Ungeheuers , eines Vampirs völlig geschwiegen, das  unsere geistige Widerstandskraft aussaugt: unsere christliche Kultur. Der Name des Monsters ist die [6] Euromediterrane Partnerschaft, alias Eurabien – das sich viel schlimmer wächst als von Bat Ye´or 2005 beschrieben. 
Wenn wir diese vielköpfige Hydra nicht enthüllen, so dass die Leute es verstehen und sich in der Wahlkabine dagegen wenden, haben wir schon das 4. Reich oder die EUSSR auf Dauer.

Als Teil der Neuen Weltordnung, die von [7] Pres. Bush sen. 1990-91 fünfmal angesagt wurde, ist die EU nun dabei alle Hindernisse einer Verschmelzung Europas mit den 9 "Euromediterranen Partnerländern" sowie mit mehreren neu hinzugekommenen muslimischen Ländern des Westbalkan, Mauretanien - und wahrscheinlich auch noch Libyen aus dem Wege zu räumen, sodass der gemeinsame Markt und die Verschmelzung unserer und ihrer Finanzen ab 2010 stattfinden kann - wie in der [6] Barcelonaer Erklärung von 1995 vereinbart.

Natürlich hat man uns davon nichts gesagt! Auch nicht, dass die EU  in [8] Neapel am 2.-3. Dez., 2003, diesen "Partnerländern" die 4 fundamentalen Rechte der EU versprochen hat - einschliesslich  freier muslimischer Einwanderung nach Europa!

  Am 27. Juli, 2005 betonte die EU die  Joint action/96/443/JHA vom 15. Juli 1996 vom Rat auf der Basis des Artikels K.3 des Vertrags der Europäischen Union angenommen betreffs Handlung, um Rassismus und Fremdenfurcht zu bekämpfen.

Mitgliedsstaaten müssen diese gemeinsame Aktion mit solchen Verpflichtungen  bewerkstelligen.

Diese schon stark unterdrückende Resolution wurde durch den Rahmenbeschluss über die Bekämpfung des Rassismus und der Fremdenfurcht am 18. Juli 2007 [9] weiter verschärft "Der Zweck dieses Rahmenbeschlusses ist sicherzustellen, dass in der EU Rassismus und Fremdenfurcht strafbar sind , und zwar mit effektiven, verhältnismässigen und abschreckenden  Strafen, die Anlass zur Auslieferung oder Übergabe und zur Anregung der juristischen Zusammenarbeit sind"
Und unter den schrecklichen, strafbaren Handlungen:
"öffentliche Verbreitung und Verteilung von Faltblättern, Bildern, oder anderem Material mit Ausdrücken des Rassismus und der Fremdenfurcht.
"Leitung einer rassistischen oder fremdenfürchtenden Gruppe" 

Der folgende Vorschlag wurde [10] 2001 angenommen- "Der Kampf gegen rassistischen und fremdenfürchtenden Inhalt im Internet". Wie in der Mitteilung der Kommission über Cyber-Verbrechen ausgedrückt, ist eine beunruhigende Angelegenheit die Verbreitung rassistischen und fremdenfürchtenden Inhalts im Internet."

"Am 15. Juli 1999 hatte die Anzahl (rassistischer und fremdenfürchtender Homepages) weiter zugenommen - bis über 2100. Aber in Wirklichkeit, meinen die Forscher, ist die wahre Zahl bedeutend höher. Rassistische Homepages sind manchmal ausserhalb der EU, besonders in den USA, beheimatet."

"Das Novum ist im Vergleich mit der Joint Action, dass anstatt der Wahlmöglichkeit, diese Benehmensformen zu beschimpfen oder kleinzureden, wird jetzt den Mitgliedsstaaten eine Verpflichtung auferlegt, Schritte zu ergreifen, um ein solches Benehmen als Kriminalvergehen zu bestrafen."   

"Jeder Mitgliedsstaat muss [11] die notwendigen Massnahmen ergreifen, [11] um sicherzustellen, dass die Vergehen des Artikels 4(a) und (f) strafbar mit Freiheitsentzug mit Maximalstrafen von nicht unter 2 Jahren sind.
Dies gilt für (a): Öffentliche Anregung zur Gewalt oder Hass für einen rassistischen oder fremdenfürchtenden Zweck oder sonstiges rassistisches oder fremdenfürchtendes Benehmen, das einer Einzelperson oder einer Gruppe wesentlichen Schaden zufügen mag. (f) Leitung, Unterstützung oder Teilnahme an der Aktivität einer rassistischen oder fremdenfürchtenden Gruppe mit dem Zweck zu den kriminellen Aktivitäten beizutragen."

"Mitgliedsstaaten müssen sicherstellen, dass Hilfs- oder alternative Strafen so wie Sozialdienst oder Teilnahme an Trainingskursen, Beraubung bürgerlicher Rechte oder Veröffentlichung eines Teils oder des ganzen Urteils für die Vergehen der Artikel 4 und 5 auferlegt werden können"  

"Mitgliedsstaaten sollen sicherstellen, dass Geldbussen wegen der in den Artikeln 4 und 5 angeführten Vergehen auferlegt werden können oder wohltätige Spenden akzeptiert werden." 

Probieren Sie nun mal an das 3. Reich zurückzudenken und die Gegenwart zu vergessen. Gegen wen würden Sie instinktiv denken, dass solche Gesetzgebung gerichtet wäre? 

Kehren Sie dann wieder in die Gegenwart zurück. Wer, glauben Sie, ist in der Praxis von dieser Gesetzgebung ausgenommen? 

Denken sie nochmal : Wer ist unser wirklicher Feind? Sind es nicht diejenigen oder derjenige  , die die unvereinbaren muslimischen Elemente in unsere Gesellschaften hereinlassen?
Wer unterdrückt, kriminalisiert und bestraft unsere Verfasssungsgesicherten Rechte auf Redefreiheit, Selbstverteidigung und das Recht, unsere Zukunft frei zu wählen - und macht uns, die die Verfassung schützen, zu Verbrechern?

Wer lässt dafür  die muslimischen Gesetzesübertreter frei laufen und lässt sie wegen ihres immer hüfiger werdenden Rassismus uns gegenüber völlig unbestraft? Wer hat die Gleichheit vor dem Gesetz abgeschafft?

Sind die wirklichen Übeltäter nicht die Eurokraten und unsere politiker, die unsere alten Gesetze missachten? Der Islam ist niemals gefährlicher, als unsere Politiker erlauben!

Wenn Sie so denken, sind Sie laut obigen diktatorischen Beschlüssen straffällig wie Lionheart. Protestieren sie deshalb, solange Sie können. Es mag jetzt Ihre letzte Gelegenheit sein. Bombardieren Sie den Prime Minister Gordon Brown mit e-mails wegen Lionhearts.  [12] Hier ist Browns e-mail Adresse.
Hier ist [13] mehr über Lionheart.

 

 


Article printed from Euro-med: http://euro-med.dk

URL to article: http://euro-med.dk/?p=287

URLs in this post:
[1] Image: http://euro-med.dk/billeder/Map-Eurabia.jpg
[2] Mogens Camre: http://jp.dk/meninger/breve/article1191580.ece
[3] The Charter of Fundamental Rights of the EU: http://www.europarl.europa.eu/charter/pdf/text_en.pdf
[4] mobilisiert nun die Blogosphäre: http://gatesofvienna.blogspot.com/2008/01/rosetta-stone-for-lionheart.html#readfurther
[5] 571 Slovenische Journalisten: http://gatesofvienna.blogspot.com/2008/01/slovenian-journalists-speak-out-against.html#readfurther
[6] Euromediterrane Partnerschaft: http://ec.europa.eu/external_relations/euromed/bd.htm
[7] Pres. Bush sen. 1990-91: http://www.threeworldwars.com/nwo-timeline2.htm
[8] Neapel am 2.-3. Dez., 2003: http://ec.europa.eu/external_relations/euromed/conf/naples/index.htm
[9] weiter verschärft: http://europa.eu/scadplus/leg/en/lvb/l33178.htm
[10] 2001 angenommen: http://eur-lex.europa.eu/smartapi/cgi/sga_doc?smartapi!celexplus!prod!DocNumber&lg=en&type_d
oc=COMfinal&an_doc=2001&nu_doc=664

[11] die notwendigen Massnahmen ergreifen,: http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/site/en/com/2001/com2001_0664en01.pdf
[12] Hier ist Browns e-mail Adresse.: http://www.number-10.gov.uk/output/Page1.asp
[13] mehr über Lionheart: http://euro-med.dk/?p=266