AKTUELLES. The Nation 4 Nov. 2012:  In einer Richtlinie in letzter Minute hat Ohios republikanischer Staatssekretär, Jon Husted, die Last des korrekten Ausfüllens der vorläufigen Stimmabgaben  vom Wahlhelfer auf  den Wähler überführt, und zwar trotz eines 1 Woche alten Gerichtsurteils - was das Wahlergebnis im entscheidenden Staat Ohio entscheiden kann. Die Verschiebung bedeutet, dass viel mehr Stimmzettel kassiert werden.
Die Mehrheit der staatlichen vorläufigen Stimmabgaben wurden 2008 in Ohios  fünf größten Bezirken, die stark demokratisch sind, abgegeben. Darüber hinaus werden vorläufige Stimmzettel eher von ärmeren und vorübergehenden Bewohnern des Staates, die auch weniger wahrscheinlich für Republikaner stimmen, abgegeben.
Davor hatte Herr Husted die Frühabstimmungszeit von 35 auf 11 Tage vor der Wahl reduziert, was auch die demokratische Stimmenzahl begrenzt.

*

Zusammenfassung: Dies ist ein Artikel über die NWO-Marionetten, die US-Präsidentschaftswahl-Kandidaten, Obama und Romney, für die pseudodemokratische US-Präsidentenwahl. Die einzigen Sieger sind sowieso nur die illuminaten.
Ersterer habe ich schon wiederholt als Freimaurer, Moslim und illuminaten-Marionetten, der herumläuft und Satanshandzeichen zeigt und ein T-Shirt  mit dem Satanisten
Alisteir Crowley trägt, beschrieben. Er ist illegitimer Präsident, indem er nie ein echtes Geburtsschein hat vorlegen können - nur Fälschungen in betrügerischer Absicht: Denn nur ein in den US Geborener kann US-Präsident werden. Obama gibt selbst zu, in Kenia geboren zu sein! Des Weiteren exzelliert er in diktatorischen Präsidentialverfügungen wie der NDAA, die es dem Militär erlaubt, Menschen auf unbestimmte Zeit ohne Richterspruch ins Gefängnis zu stecken, der Unterzeichnung des Kriegsrechts, damit dieser über Nacht eingeführt werden kann. Er hat aufgehört, den Kongress zu befragen, bevor in den Krieg zieht (Libyen) und sein Kongress will ihm dieses Recht bestätigen - und zwar mit der Begründung, dieselbe Al Qaida in dem was als der 3. Weltkrieg benannt wird, zu bekriegen. Allerdings rief die US selbst Al Qaida ins Leben, und unterstützt sie in Libyen und Syrien als “Rebellen”. Obama lässt im Ausland Drohnen Menschen töten, die er nicht mag und seinem Ziel, die Einführung der Zentralbanken seines Herrn und Meisters in die restlichen Schurkenstaaten verhindern. Zu Hause setzt er bis zu 30.000 Drohnen ein, um seine Bevölkerung zu bespitzeln (und evt. zu töten) - wie sich die Unzufriedenheit mit seiner ruinösen Wirtschaftspolitik und seiner bisherigen Inkompetenz in der Handhabung der Folgen des inszenierten “Sandy”-Hurrikans verbreitet.

Presidential-devils

Ihm gegenüber steht der Mormone, “Mitt Romney”, der auch nicht seine Geburtsurkunde zeigen will: böse Zungen meinen, sein Zwischenname sei das jüdische Mitzak. Romney meint, die US-Verfassung sei göttlich inspiriert, und dass der göttliche Mormonenkönig kommen werde,um diese verfassung aus der äussersten Not - wie jetzt - zu retten. Romney meint selbst dieser König zu sein. Er hat geschworen alle seine Talente und Mittel für die Verbreitung des “Reiches Gottes”, was die Macht seiner Kirche der Heiligen der Letzten Tage (HLT) bedeutet einzusetzen. Er meine sogar selbst der auserwählte “göttliche König” zu sein, der als US Präsident eine wohlwollende Diktatur weltweit einzufühen habe. Die HLT hat sehr starke Vertretung in den Staats-und Zentralverwaltungen, der Polizei usw. Viele sehen die HLT, die viele Rituale mit der Freimaurerei gemeinsam hat, als eine Abzweigung der Freimaurerei, deren Gott Luzifer ist. In der Tat waren die ersten 5 Führer der HLT Freimaurer - wie auch heutige Mitglieder.  Selbst macht Romney das Zeichen des “göttlichen Königs”, des Antichristen, 666 in der Öffentlichkeit. Wie auch die Freimaurer glaubt er, dass er und seine Elitären Glaubensbrüder nach dem Tode Götter werden, jeder erbe einen Planeten, den er mit Milliarden von geistigen Babys bevölkern könne.

Seinem Busenfreund, Binjamin Netanjahu, will er alle Hilfe leisten, um zu verhindern, dass der Iran eine Atombome bekommt (Iran habe schon 5 solche Bomben von der Ukraine vor Jahren gekauft)

*

JB Campbell 25 Oct. 2012: ”Wenn wir stimmen, erlauben wir Menschen, Gewalt anzuwenden, um Dinge zu tun, die wir anderen nicht legal  antun können, so wie ihr Geld zu stehlen, sie ins Gefängnis zu werfen und sie zu töten. Des Weiteren in andere Länder einzudringen  und deren  Menschen zu töten. Schlimmer noch, wenn wir abstimmen, ermächtigen wir sie es uns, den Wählern, anzutun!
Bev Harris zeigte vor einem Dutzend Jahren, wie die Computer programmiert werden, um praktisch alle Wahlen zu stehlen. Auch wenn die Abstimmung über Stimmzettel durchgeführt werden, werden die Stimmzettel durch Scanner geführt und von Computern ausgezählt. Nun erfahren wir, dass Mitt Romney selbst ein Eigentümer von Hart InterCivic ist, ein obskures kleines Unternehmen, das wichtigen Staaten  Stimmen-Computers liefert. Auch wenn die Abstimmung nicht manipuliert würde, hätten wir
nur noch Kandidaten, die vom AIPAC, der jüdischen Regierungs-Kontroll-Behörde erlaubt sind.
Juden besitzen die Banken, die Banken zahlen für die Wahlen und Kampagnen - und Politiker sind im Griff ihrer FED und Goldman Sachs. Amerikanische Politiker sind ausserstande, Goldman Sachs oder andere jüdische Kraft-Zentren zu kritisieren, denn sie würden dann bei der nächsten Wahl ihr Amt verlieren. Das AIPAC sorgt dafür, indem es einen Juden-freundlichen Gegner mit allem jüdischen Geld, das er braucht, versieht, um den “Antisemiten” zu schlagen ”

*

Global Res. 28 Oct. 2012:  In Staaten, in denen der Sieger durch weniger als 10% der Stimmen (wie im allesentscheidenden Ohio) entschieden wird, weiß  Romney schon, er wird durch programmierbaren Computer-Betrug gewinnen. In der Tat, alle fünf Wahlmaschinen-Hersteller haben sehr starke republikanische Spendensammler-Verbindungen. Credo: Das H.I.G. Capital mit starken Bindungen an Mitt Romney belegt 2 von 5 Sitzen des Vorstandes der Hart Intercivic Wahlmaschinen, die im entscheidenden unsicheren Staat, Ohio, verwendet werden. Im Jahr 2007 zeigte Ohios Staatssekretär,  sie konnten leicht korrumpiert werden.

*

Nachweis der Zusammenfassung

Dies ist ein Artikel über die beiden US Präsidentschaftskandidaten. Doch zunächst kann es hilfreich sein, sich dies aus dem Protokoll der Weisen von Zion vor Augen zu halten: Protokoll 10:13. “Damit unser Plan dieses Ergebnis hervorbringen kann, werden wir Wahlen zugunsten solcher Präsidenten veranlassen, die in ihrer Vergangenheit unentdeckte Makeln - irgendein “Panama” oder anderes hat - dann werden sie für die Durchführung unserer Pläne aus Angst vor Enthüllungen vertrauenswürdige Agenten.”

Präs. Barack Obama


Ich habe früher Präs. Obama als illegalen und demagogischen Präsidenten beschrieben, weil er in Kenia mit einer kenianischen Geburtsurkunde geboren ist. Er hat Millionen von Dollar gespendet, um die Vorlage seiner Geburtsurkunde und College-Zertifikate vor Gericht abzuwenden, denn  ein Mann, der nicht in den US geboren ist, kann in den USA nicht Präsident sein. Er betrügt, weil er gefälschte Geburtsurkunden vorgestellt hat. Außerdem hat er sich durch seine  frühere Mitgliedschaft der gnostischen Trinity United Church of Christ, die keine Taufe fordert und Muslime aufnimmt, als “christlich” präsentiert! Obama hat seinen Namen von Barry Soetoro auf Barack Hussein Obama verändert und gibt zu, ein Moslim zu sein. Des Weiteren stellt er sich als hochrangigen Freimaurer an der Prince Hall Obama-devil-hand.2jpgLodge heraus. Außerdem zeigt er wiederholt das Handzeichen der Teufelshörner und trägt ein T-Shirt mit Porträt des Satanisten, Alestair Crowley.

Ich habe beschrieben, wie Mr. Obama das Recht, Krieg zu erklären, ohne  den Kongress zu befragen, usurpiert hat (Libyen), den NDAA beorderte und eine Ausführungsverordnung auf das Kriegsrecht in den USA unterzeichnete - jederzeit aktivierbar. Er hat Obama-ring + 5-pillarsseine privaten paramilitärischen Truppengefordert. Darüber hinaus hat er durch Rechtsverordnung das White House Homeland Security Partnership Council ins Leben gerufen, um die Nutzung von Partnerschaften vor Ort durch die Bundesregierung  zu fördern, um inländischen Sicherheits-Herausforderungen zu begegnen. Er hat die US-Streitkräfte aus dem Irak abgezogen - aber seine CIA ist die Anstifterin des “arabischen Frühlings”, und  er unterstützt die Al Qaida in Syrien und Libyen – seine erklärte Feindin, die sein Congress verwendet, um den 3. Weltkrieg anzukündigen. Obama tötet Menschen im Ausland und spioniert auf seine Bürger zu Hause mittels Drohnen. Herr Obama hat die US-Wirtschaft bis an den Rand des Zusammenbruchs gebracht - jetzt auch noch durch den gesteuerten Megastorm, Sandy gefördert. Obama soll gemeinsame Abstammung mit Herrschern von Europa und den USA teilen.

Rechts: Obamas Ehering sei ein moslimisches Symbol, die Erste der 5 Säulen des Islam: Die Erklärung, “es gibt keinen Gott außer Allah”. Dies ist genug, um ihn zum Moslim - einen Illuminaten-Muslim – zu machen.

Das folgende Video zeigt, wie einfach es ist, bei der US-Wahl zu täuschen.

Obama opfert inkompetent amerikanische Leben für Propagandazwecke (Video oben). Vielleicht könnte aber “Sandy” seine Wiederwahl sichern. So viel von Mr. Obama.

Obama-romneyJetzt werde ich auf den anderen Präsidentschaftskandidaten, Mitt Romney, eingehen.

Willard “Mitt” Romney
William Schnoebelen in the Cutting Edge (ehemaliger Mormonen-Priester 1980–1985): Ich entwickelte Freundschaften mit vielen Heiligen der Letzten Tage (HLT)-Personen. Mitt Romney, wie die meisten Leute, die ich traf, ist ein feiner, aufrechter Mann, offenbar hervorragenden Charakters. Abgesehen von seinem religiösen Glauben, ist Herr Romney wahrscheinlich besser qualifiziert als die meisten anderen Präsidentschaftskandidaten in diesem Wahlzyklus, egal aus welcher Partei.

US-Präsidenten sind nur Marionetten, die durch die Rockefeller Clubs ernannt werden.
Mitt Romney (wie Obama auch) umgibt sich mit Beratern vom Council on Foreign Relations und der Trilateralen Kommission (video unten).

Mitt Romney war  2012er Bilderberger-Teilnehmer - und Obama scheint, den Bilderbergern nicht sehr zu gefallen. Es ist ungewiss, ob Mitt Mitglied der allmächtigen “unsichtbaren US- und Möchtegern-Weltregierung”, des Council on Foreign Relations (CFR) ist - aber sein Vater war es - und war der Mann, der Barry Goldwaters Kampagne im Jahr 1980 vereitelte. The New American 24 July 2012: Unter (Romneys außenpolitischen) Beratern, die im Wall Street Journal aufgeführt wurden, sind die folgenden CFR Mitglieder: Henry Kissinger (Nixons Aussenminister), James Baker (George HW Bushs Aussenminister, George Shultz (Reagans Aussenminister), Richard Williamson (George W. Bushs Vize-Aussenminister), Cofer Black (ehemaliger CIA-Beamter, ehemaliger Vize-Präsident von Blackwater International), Eliot Cohen (George W. Bushs Aussenministerium-Beamter), Paula Dobriansky (George W . Bushs Aussenministerium-Beamte), John Bolton (George W. Bushs ehemaliger UN-Botschafter), John Lehman (Reagans Flottenminister).

Romney ist auch nicht bereit gewesen, seine Geburtsurkunde zu zeigen. Einige Leute vermuten, er sei jüdischer Abstammung - und dass sein zweiter Vorname auf seiner  Geburtsurkunde in Michigan “Mitzak” ist, ein jüdischer Name. Dies scheint jedoch unwahrscheinlich. Andere sagen, Mitt sei die Abkürzung für Milton. Romney ist ein sehr erfolgreicher Geschäftsmann und ehemaliger Gouverneur von Massachusetts. Mitt Romney hat starke Verbündete. American Free Press 28 May 2012: Romney bekommt Unterstützung durch eine bemerkenswerte Koalition einschließlich der Rothschilds, der “Birther”-Bewegung (wollen Obamas echtes  Geburtsurkunde sehen) der ehemaligen israelischen Orly Taitz, weißer Separatisten, die mit Hardliner-Zionisten verbunden sind, ebenso wie vieler selbsternannter “Patrioten”, Konservativer und anderer. Lady Lynn de Rothschild will leidenschaftlich Obama aus dem Amt haben, weil er zu “zentristisch” sei. Mitt Romneys Busen-Freund ist Binjamin Netanjahu. Allerdings unterstützte Mrs. Rothschild auch erfolglos Hillary Clinton und McCain während der Kampagne 2008.

Romney ist Mormone.

Book_of_Mormon_English_Missionary_EWas ist Mormonentum?
Mormonentum basiert auf dem Buch Mormons – das dem Joseph Smith von einem Engel namens Moroni, einem Sohn des besiegten Propheten, Mormon, der angeblich um etwa 400 A.D in Nordamerika lebte, offenbart würde!

Al Jazeera 5 April 2012: Laut seinem Gründer, Joseph Smith, liessen sich Adam und Eva in Missouri nieder, nachdem sie aus dem Garten Eden vertrieben worden waren. Smith behauptete auch, dass Jesus nach Missouri zurückkehren wolle, um seine Wiederkunft zu planen. Mormonen glauben, Amerika sei im wesentlichen Gottes Lieblingsort auf der Welt. Gott hülfe, die Verfassung und die amerikanische Republik zu schaffen. Diese Gefühle werden von Mitt Romney gespiegelt, der wiederholt gesagt hat,  er glaube, die amerikanische Verfassung sei göttlich inspiriert. Heute hat die Kirche der Heiligen der Letzten Tage rund 14 Millionen Mitglieder weltweit. Sie entsendet mehr als 50.000 Missionare im Jahr, um Menschen zum Mormonentum zu bekehren. Mormonen sehen die Welt in korporativen amerikanischen Begriffen, weil sie Anwälte, Führungskräfte sind. Es gibt seit den letzten 100 Jahren ein Verbot gegen Vielehe - aber es gibt etwa 40.000 fundamentalistische Mormonen, die in mehrfachen Ehen in den USA leben.

Laut der ursprünglichen Mormonen-Theologie haben Menschen die Möglichkeit, sich zu Göttern zu entwickeln und mit Gott im Himmel zu leben. Mormonen praktizieren auch Taufen der Toten, verstorbener Vorfahren, die ablebten, ohne auf der Erde getauft zu werden.

Die folgenden Videos zeigen die antichristlichen Rituale in einem Mormonen-Tempel. Sie erzählen, dass Mormonen schwören, sich für die Tötung der Mormonen-Propheten und Gründer der Bewegung, der Brüder Joseph und Hyram Smith, an den USA zu rächen. Joseph Smith wurde im Gefängnis wegen Hochverrats gelyncht.

William Schnoebelen in the Cutting Edge:  Das “Reich Gottes” wird von frommen Mormonen geglaubt, ein theokratisches Reich zu sein, das durch die Propheten von Salt Lake City zu regieren sei.

Die Mormonen sind meistens erfolgreiche Geschäftsmänner, die enorme Vermögen zusammen gekratzt haben und diese für das Kommen ihres “göttlichen Königs”: enes Mormonenpriesters, der die Macht  über die USA und die Welt als US-Präsident übernehmen soll, in lukrative und machtvolle Positionen, nicht zumindest Ackerland, um die Nahrungsmittel zu kontrollieren, investiert haben. Sie sind in Staats– und Zentralverwaltung, Polizei usw. stark vertreten. Ihr König sei zu einem Zeitpunkt zu erscheinen, wenn die US-Verfassung, die sie für göttlich (Freimaurer-) inspiriert halten, in grosser Gefahr ist – wie jetzt.

Salt-lake-mormon-temple1-thumbWikipedia: Mormonen werden gelehrt, dass es drei Grade des Himmels gebe. 1. Das Telestiale Königreich, wohin geistige Schlappschwänze aller Art gehen. Es ähnelt der Erde, wie es jetzt ist, in seinem gefallenen Zustand. 2. Das irdische Königreich, wohin gute Menschen aller Glaubensrichtungen sowie mittelmäßige Mormonen gehen. Es ist wie der Garten Eden, eine perfekte Welt. 3. das himmlische Königreich, wo Mormonen, die zu allen ihren Bündnissen wahr und treu  sind, in die Gegenwart des himmlischen Vaters treten und letztlich Götter und Göttinnen eines eigenen Planeten werden - mit Milliarden von geistigen Babys, mit denen sie ihre Planeten bevölkern. Es ist das hehre Ziel eines jeden frommen Mormonen, das dritte Königreich zu erreichen und zum Gott zu werden. Aber es gibt auch die äußere Finsternis des Verderbens.

Links: Der Salt Lake Mormonen-Tempel

Romney und das Mormonentum
William Schnoebelen in the Cutting Edge: Romney hat heilige Eide abgelegt, bei der Aufrechterhaltung und Verteidigung des Reiches Gottes, alles, was er besitzt, sogar sein Leben,  falls nötig, zu opfern.“  Für einen Mormonen ist der Begriff “Reich Gottes”  die HLT. Nicht-Treue gegenüber diesem Eid wird symbolisch – wie auch in der Blue Lodge Freimaurerei – mit dem Zeichen des Aufschlitzens der Kehle angedroht.
Wie sein Vater, George Romney - der erfolglos für das Präsidentenamt 1968 kandidierte - ist Mitt ein hoher Priester der HLT-Kirche Jesu Christi. Bis 1978 lehrte die HLT-Kirche, dass schwarze Menschen “abscheulich, schmutzig und faul” seien und dass keine Schwarzen jemals das Priestertum halten könnten, bevor alle weisse Männer es gehalten hätten.  Jedoch, im Jahr 1978 erhielt die Kirche eine “Offenbarung” und änderte diese Lehre. Allerdings wuchs der junge Mitt Romney in dem Glauben dieser Lehre über Schwarze heran! Er leistete auch einen 30–monatigen Dienst als HLT Missionar.

Al Jazeera 5 April 2012: Heute steht Romney vor der gleichen Herausforderung wie John F. Kennedy im Jahr 1960 – die Wähler zu  überzeugen, dass er den Führern seiner Kirche nicht verpflichtet sein  werde. Mike Moody, der die Brigham Young University mit Romney besuchte, denkt, dass er sich um das Präsidentenamt bewirbt, Romney-White-Horse-460x307um zu verhelfen, “das Reich Gottes” zu errichten. Er kniete nieder und hat den Eid der Opfer genommen. Er versprach dabei seiner Kirche seine Talente, seine Fähigkeiten, und alles, was er ist”.

Links: Bekanntschaften denken, Romney sei von einer Mormonen-Tradition, die als die Prophetie vom Weissen Ross oder die Prophezeiung des “Einen Mächtigen und Starken” bekannt ist, beeinflusst.

William Schnoebelen in the Cutting Edge: Dieser geheimnisvolle Hohe Priester würde irgendwie auf einem weißen Pferd erscheinen, die Kontrolle über die US-Regierung übernehmen und Präsident werden, um die vollständige Aufhebung der Verfassung zu verhindern. Er Romney-666würde die totale Macht übernehmen und ein HLT- “Reich” in Amerika errichten. Er werde die Nahrungsmittel kontrollieren und je nach Glauben verteilen oder verweigern. Es gibt  Spekulationen, dass Romney dieser “Eine Mächtige und Starke” sei, der die Wiederkunft Christi vorzubereiten habe.

Rechts: Romney zeigt das Handzeichen des “göttlichen Königs der Welt”, das Zeichen des Antichristen, die 6  3–mal (3 Finger gestreckt) = 666 (Offenbarung 13:18).

Nun, für einen Bibel-Gläubigen hört sich dies erschreckend wie die Beschreibung des “Menschen der Sünde” an (2 Thess. 2:3) oder des Anti-Christen (Rev. 13:2, Rev. 13:4). Er steuert Handel und vor allem die Verteilung von Nahrungsmitteln (Rev. 13:17).
Romney hat geschworen, “alle Talente und alles, womit  der Herr ihn gesegnet hat, oder mit denen er ihn segnen wird, der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage zu widmen, für den Aufbau des Reiches Gottes auf der Erden und für die Errichtung von Zion (die politische Form des Reichs) einzusetzen”.

Freimaurerei und Mormonentum
Wikipedia:  Die Mormonen teilen mit der Freimaurerei viele Symbole, Schürzen, Handschläge usw. Viele sehen sie als eine Abzweigung der Freimaurerei. Die ersten 5 Führer waren und viele Mitglieder sind hochrangige Freimaurer. Die Kirche verbietet die Freimaurerei nicht.

The Jerusalem Post 12 Oct. 2012: Der evangelikale Führer (und Freimaurer) Billy Graham pries Mitt Romney und rief  Christen auf, für den Sieg seiner Ansichten über die Ehe zu beten, was eine Steigerung des Erscheinens der Evangelikalen zugunsten der Republikaner bei der Wahl am 6. November bedeuten könnte. Graham ist einer der bekanntesten religiösen Persönlichkeiten in der Welt und ist spiritueller Berater einer Reihe von amerikanischen Präsidenten und politischen Führern gewesen.

Romney-netanyahuEin Punkt der Kritik an Obama seitens Mitt Romneys ist seine Widerspenstigkeit, den Wunschtraum von Romneys Freund mehr als 35 jahrelang, Israels Ministerpräsidenten Netanyahu, zu erfüllen, d.h. den Iran je früher desto besser anzugreifen.

Israel-Politik

The Jewish Telegraph Agenct 21 oct. 2012: Mitt Romney und Präsident Obama haben beide in einem Fragebogen eines  amerikanisch-jüdischen Komitees zugesagt, den Iran vom Besitz einer Atomwaffe abzuhalten und zur Erhaltung und Verbesserung der US-Israel Beziehung beizutragen. Romney sagte: “Ich bin bereit, alle Elemente der amerikanischen Gewalt zu nutzen”, um den Iran am Besitz einer Atomwaffe zu verhindern.

The National Journal 13 Sept. 2012In seiner kürzlichen Nominierungs-Dankesrede in Tampa, wiederholte Romney auch seine oft ausgesprochene Kritik, dass Präsident Obama Israel “unter dem Bus” geworfen und einen viel zu weichen Ansatz (zum Iran) habe, indem er angeboten hat, mit dem Iran über dessen mutmaßliches Atomwaffenprogramm zu sprechen. “Wir sind noch im Gespräch”, sagte er, “und Irans Zentrifugen drehen weiter.”

Kommentar
Aber unabhängig davon, welche Ihre ideologischen Grundhaltungen sind, gibt es eben bestimmte Realitäten, denen die Vereinigten Staaten heute ins Gesicht zu sehen haben, und die die Außenpolitik eines jeden Präsidenten beschränken werden.
After sandy
Viele Ostküsten-Wahler sind böse, weil sie die inkompetente FEMA der Regierung im Stich lässt (New York Times 2 Nov. 2012). Des Weiteren wird “Sandy” wahrscheinlich die Wählerteilnahme zum Nachteil Obamas mindern.

Wenn er gewählt wird, wird Romney zweifellos all seine Energie dafür einsetzen,  der  “göttliche König der Welt” zu werden, Rothschilds NWO-Herrscher, der von den talmudischen Herrschern der Pharisäer auch Ben David benannt wird. Sie erwarten, Götter zu werden, wie die Freimaurer auch. Die Mormonen hoffen  im Himmel mit Gottes Hilfe, die Freimaurer auf der Erde durch ihre eigenen Rituale und Fähigkeiten dies zu erlangen - obwohl Christus nur den Status von Engeln auf seiner neuen Erde verspricht (Matth. 22:29). Dies ist in Übereinstimmung mit den Illuminaten / Freimaurer-Erwartungen, deren Gott  Luzifer ist. Dies könnte Romneys Politik in Richtung mehr Konfrontation mit denjenigen führen, die der HLT im Wege stehen, um sie zu lenken. In der Tat wird Mormonentum von vielen als einen Zweig der Freimaurerei gesehen.
Es basiert nicht auf der Lehre Christi

Christus akzeptiert keine Herrscher der Welt außer sich selbst (Matth. 23:10) - wohl wissend jedoch, dass bis zu seiner Widerkunft “der Weltfürst” regieren wird (Johannes 14:30).  So allein die Mormonen-Idee eines Königs der Welt vor Christi Wiederkunft (Matth. 24) ist antichristlich.

The National Journal 13 Sept. 2012:
Romney und seine außenpolitischen Surrogate kritisieren auch Obamas Versuche, internationalen Konsens über Maßnahmen in den Vereinten Nationen zu bauen, als Multilateralismus, der allzu oft Amerika die Hände bindet, und sie werfen ihm vor, in Libyen ”von hinten” zu führen.