Gakona ist die US-HAARP-Anlage in Alaska. Im Zusammenhang mit den chilenischen, Fukushima und haitianischen Erdbeben wurde schwere magnetische Aktivität um das 2,5 Hz-Band gemessen und veröffentlicht - und zwar durch Gakona selbst.

Sandy-before landing

Links: Sandy vor Landung in  North carolina (The Daily Mail 29 Oct. 2012)

Das folgende ist ein repräsentatives Tagebuch der gakona-gemessenen magnetischen HAARP-Aktivität während der jüngsten 2 Monate. Die Aktivität kann hier auf der Gakona-Website verfolgt werden. Es scheint zeitweise schwere HAARP Tätigkeit um das 1,6 Hz-Band vom 9. Oktober bis einschl. des 24. Oktobers vorzukommen, worauf es plötzlich auffallend geringe Aktivität gibt.

Haarpgakona20120731_Bx

Haarpgakona20120821_Bx

Haarpgakona20120824_Bx

Haarpgakona20120830_Bx

Haarpgakona20121005_Bx

Haarpgakona20121009_Bx

Haarpgakona20121015_Bx

Haarp-gakona20121018_Bx

Haarp-gakona-19oct.20121019_Bx

Haarp-gakona-21oct.

HAARP-gakona-24oct.

Haarp-gakona-25-oct.

Haarpgakona20121030

Haarpstatus-23-oct.

Haarpstatusmap-28.oct.

Oben können Sie  die HAARP-Activität  am 23 Okt. (links) und  am 28 Okt. (rechts) sehen.

In Bezug auf die Spur Sandys entwickelte sich der Hurrikan gem. Wikipedia aus einer länglichen tropischen Welle in der westlichen

*

Karibik am 22. Oktober. Er suchte Haïti am 25 Okt. und Cuba am 26 Okt. heim.
Ich will es meinen Lesern überlassen, zu entscheiden, ob es einen Zusammenfall des Auftretens  des Hurrikans und der Gakona-HAARP-Aktivität gibt.

Mehr zum Hurrikan Sandy hier.

*

*

*

*

*

*

*

*

*

*

*

*

*

*

*

*

*

*

*

*

*