EUs Steuerbezahlte Fäulnis und Überdimensionierung - laut einem MdEP und einer ehemaliger Ministerin

Posted By Anders On October 26, 2012 @ 00:06 In Deutsch, Euromed | No Comments

Kurzfassung: Die “sozialistische” dänische Ministerpräsidentin, ehemalige rotierende Präsidentin der EU, Bilderbergerin und Mitgründerin von George Soros´European Council on Foreign Relations, hat einen Eheman, Stephen Kinnock, den Sohn des ehemaligen EU-kommissars Und Vorsitzenden der Labour-Partei, Neil Kinnock, und des MdEPs und Europaministerin, Glenys Kinnock. Stephen wohnte in der Schweiz und arbeitete für die kapitalistische/korporative WEF der NWO, hielt sich jedoch lange in Dänemark auf und arbeite von dort aus. Laut geltenden Regeln war er in Dänemark steuerpflichtig - bezahlte aber keine Steuern dort. Grosser Skandal in den Zeitungen! Jedoch das Finanzamt Kopenhagens machte die Angelegenheit legal: änderte im Geheimen - wahrscheinlich nach politischem Druck - schlichthin die 18-jährige Regel, die den Ehemann steuerpflichtig machte – woraufhin er nicht mehr steuerpflichtig in Dänemark sei – obwohl andere in der selben Situation es sind. Woraufhin der Finanzamt-Chef und seine Helferin laut einer ehemaligen Ministerin grosse Beförderungen erhielten.

Dass die EU unter Korruption schwer leidet ist bekannt.

Das dänische MdEP, Morten Messerschmidt, hat nicht viel Gutes über das EU-System zu berichten: Geldverschwendung auf dem Altar der Eitelkeit zeigt sich, indem das EU-Parlament und die EU-Kommission in den Mitgliedsländern und den USA beide gesonderte Informationsbüros aufrecht erhalten (abgesehen davon, dass die EU nun ein Botschafter-System zusätzlich zu den nationalen Botschaften weltweit aufbaut). Manchmal existieren die Parlaments- und Kommissionsbüros unter demselben Dach.

Die EU hat mindestens 52 Agenturen, Abteilungen, Direktionen und Denkfabriken - nennen wir sie Gewächse. Die kosten derzeit etwa 20 Milliarden Dänenkronen (DKr) pro Jahr. Die überwiegende Mehrheit ist unnötig, und würden sie geschlossen, würden nur Mitarbeiter feststellen, dass sie weg wären.

Nehmen wir zum Beispiel das  EIGE, das Europäische Institut für Gleichstellungsfragen. Das EIGE kostet die Steuerzahler fast 58 Millionen DKr in diesem Jahr. Jedoch, man muss betonen, dass die EU bereits für andere Dienste mit der gleichen Aufgabe bezahlt: Die EU-Kommission hat ihren Beirat für die Gleichstellung der Geschlechter, der 68 Mitglieder umfasst. Das EU-Parlament hat sein Gleichstellungs-FEMM, das 74 Mitglieder umfasst. Die EU zahlt im Voraus für die Europäische Frauenlobby, die eine Plattform unzähliger Frauen-und Geschlechterforschungs-Verbände ist. Hinzu kommen alle national finanzierten Organisationen.

Aber was ist es dann, das die Steuerzahler für die 58 Millionen DKr (durch 7.45 zu teilen, um den Eurowert zu sehen) im Jahr an die Stiftung EIGE bekommen? Zahlreiche Berichte wie “Geschlecht, Gleichstellung und Klimawandel in der EU. Einige Auszüge daraus:
“Die geschlechtsspezifische Dimension des Klimawandels hat  noch nicht viel Platz in der Debatte in der EU und anderen Industrieländern gehabt, aber es ist eine wichtige Frage, die untersucht werden muss, indem die sozial konstruierten Rollen und Identitäten sowie die zugrunde liegende Verteilung der Macht sich auf die Art und Weise auswirkt, auf die Frauen und Männer zum Klimawandel beitragen, ihn erleben und darauf reagieren.”
“Einer der Unterschiede ist, dass mehr Frauen als Männer von extremen Wetterereignissen betroffen sind.” “Das Niveau der Pflege und Betreuungs-Arbeit infolge der Auswirkungen des Klimawandels auf die Gesundheit oder aufgrund von Naturkatastrophen wird sich möglicherweise erhöhen und  diejenigen, die die Hauptverantwortung für diese Arbeit tragen, unter zusätzlichen Druck setzen.”" Die wenigen quantitativen Daten legen nahe, dass Frauen weniger Treibhausgase als Männer emittieren.”.” Es gibt einen Trend, dass Frauen auf eine nachhaltigere Art und Weise als Männer reisen.”. ” Frauen sind mehr auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen, weil weniger von ihnen Autos haben.” “Frauen verbringen in der Regel  mehr Zeit in geschlossenen Räumen … und sind abhängiger von der Raumheizung.” “Frauen setzen sich besser als Männer für politische Intervention ein, um private Autos zu reduzieren.”

Hinzu kommen Gelder für Kritik der Diskrimination infolge einseitiger Rollen für alternde Schauspielerinnen und einen Bericht darüber, das es im herrlichen Turm von Babel, Malmö, wo 130 Sprachen gesprochen werden und 40% der Bevölkerung Migrationshintergrund haben, keine Muslim-Probleme gebe. Die Rosengaard-Krawalle und die Gewalttätigkeit seien nur auf junge Menschen zurückzuführen, die sich langweilen (Warum haben sie sich nicht wie wir engagiert und arbeiten?)
Der Bericht legt nahe, dass Frauen auf den Klimawandel aufmerksamer seien, während er Männern fast gleichgültig sei. Daher müssen Frauen mehr politischen Einfluss haben, bevor wir untergehen. Sehen Sie sich aber mal die Antworten der beiden Geschlechter auf die Fragen an: die Unterschiede sind minimal! Jedoch, all diesen Quatsch vermag das EIGE auf 28 Seiten auszudehnen.

Alle Teile der EU sehen diese überlappenden Gewächse,  die von keinem Nutzen sind. Aber sie werden nicht gekürzt, ganz im Gegenteil. Die 52 EU-Gewächse kosten derzeit rund 20 Milliarden DKr pro Jahr. Dies ist ein Anstieg von 33% seit 2010! Unnütze und ungelesene Berichte werden weiterhin in einem starken Strom fließen, während die Steuerzahler den Gürtel enger schnallen müssen.

Messerschmidt schreibt ¨des Weiteren:  5,4 Millionen DKr aus dem Strukturfonds der EU wurden für ein Elton John-Konzert verwendet. Am 29. September schrieb Messerschmidt über Catherine Ashton, die unfähige Hohe Vertreterin / Aussenministerin der EU, dass sie dümmlich verwirrt, inkompetent, allgemein verachtet und unendlich teuer sei: Ashton erhält 2.912.000 DKr pro Jahr einschließlich der Zuschläge. Wenn sie eines Tages die EU verlässt, nach 5 Jahren als Außenministerin und 1 Jahr als Handelsministerin, wird sie 585.000 DKr pro Jahr im Ruhestand erhalten. Des Weiteren bekommt sie einen einmaligen Betrag von 4.144.000 Kronen für die Umzugskosten und einen goldenen Handschlag. Sie ist die weltweit bestbezahlte Bürokratin.
Dennoch hat niemand irgenwo  Catherine Ashton für etwas überhaupt gewählt. Sie war Schatzmeisterin der Anti-Atomkraft-Bewegung, die die Aufmerksamkeit der Sowjetunion hatte,  vielleicht auch wirtschaftlich. Plötzlich im Jahr 1999 wurde sie durch Tony Blair aus der Anonymität gehoben und zur Baroness gemacht. Usw.

*

Nachweis der Zusammenfassung

Dass das [1] EU-System korrupt ist, ist [2] mehrmals in diesem Blog beschrieben worden und [3] hier, und [4] hier und [5] hier und [6] hier und [7] hier sowie [8] hier

[9] Thorning-kinnock

Derzeit entstehen immer mehr [10] Fragen zu den Steuerverhältnissen Stephen Kinnocks, des Ehemannes der dänischen Ministerpräsidentin, Helle Thorning-Schmidt.  [11] Wikipedia: Stephen Kinnock ist der Sohn des ehemaligen EU-Kommissars und Vorsitzenden der Labour-Partei, Neil Kinnock, und des MdEPs und der Europaministerin, Glenys Kinnock. Als zukünftige Premierministerin wäre zu erwarten, dass sie mit der Il/Legalität der Steuerverhältnisse ihres Mannes bekannt wäre.  Es wurde die Frage aufgeworfen, ob Kinnocks Lebensinteresse in der Schweiz, wo er wohnte, oder in Dänemark, wo er sich lange aufhält, liege.  [12] BT 21. Okt. 2012: Es wurden plötzlich Änderungen der steuerrechtlichen Bestimmungen vorgenommen. Nach den bisherigen Regeln, die sowohl von dem nationalen Steuergerichtshof als auch dem Steuerrat verabschiedet worden waren, hatte Kinnock Steuern in Dänemark zu zahlen, was nicht passiert ist. Das wäre aus der Entscheidung der Steuerverwaltung hervorgegangen, wäre die 18-jährige Rechtsprechung nicht in der Mitte des Verfahrens von einer Gruppe von Beamten, die plötzlich die langjährige Rechtsprechung “einen Fehler” nannten, aufgehoben worden. Wurde das Finanzamt politisch unter Druck gesetzt?

[13] Ex-Ministerin Karen Jespersen og Ex-Spindoktor des Ministerpräsidenten, Ralf Pittelkow: Die neue Interpretation galt nicht nur Kinnock, sondern allen in einer ähnlichen Situation- einschließlich der Personen, die unter der alten Interpretation steuerpflichtig erklärt worden waren. Ihre Fälle sollten vielleicht wieder aufgenommen werden.
Jedoch, sie haben keine Benachrichtigung erhalten. Es gab nichts in der Öffentlichkeit über die überarbeitete Interpretation. Es wurde in der neuen Anleitung nichts darüber angeführt, dass es eine Veränderung stattgefunden hatte. Der Finanzamt-Chef Kopenhagens benachrichtigte nicht den Staatssekretär des Ministeriums. Er wird nun auf eine Schlüsselposition in der neuen Besteuerungs-Struktur befördertund ebenfalls seine rechte Hand. Der Finanzamt-Chef ist der regionale Chef, der die größte Beförderung erlangt.

Helle Thorning-Schmidt war rotierende EU-Präsidentin in der ersten Hälfte des Jahres 2012, ist  [14] Bilderbergerin und somit in der ungewählten Clique dabei, die die westlichen Regierungen regieren und [15] hier (um eine multinationale Organisation zu verwalten [16] heuert man die besten? Leute) sowie auch Mit-Gründerin des “[17] European Council on Foreign Relations des [18] Rothschild-Agenten, George Soros,  eines Ablegers der entsprechenden undemokratischen “[19] unsuchtbaren Regierung” der USA. Darüber hinaus ist sie ehemaliges MdEP.

Das dänische Mitglied des Europäischen Parlaments, Morten Messerschmidt, hat am 19. Oktober 2012 nicht weniger als 46 Artikel im Laufe von ebeno vielen Tagen in Jyllands-Posten auf die Korruption des EU-Systems geschrieben. Hier eine kleine Auswahl:

[20] Euposter-hammer-segl[20] [21] MEP Morten Messerschmidt, Jyllands-Posten 19 Okt. 2012: Die EU hat mindestens 52 Agenturen, Abteilungen, Direktionen und Denkfabriken - nennen wir sie Gewächse. Die kosten sind derzeit etwa 20 Milliarden Dänenkronen (DKr) pro Jahr. Die überwiegende Mehrheit ist unnötig, und würden sie geschlossen, würden nur Mitarbeiter feststellen, dass sie weg wären.

Nehmen wir zum Beispiel das  EIGE, das Europäische Institut für Gleichstellungsfragen. Das EIGE kostet die Steuerzahler fast 58 Millionen DKr in diesem Jahr. Aber ich muss betonen, dass die EU bereits für andere Dienste mit der gleichen Aufgabe bezahlt: Die EU-Kommission hat ihren Beirat für die Gleichstellung der Geschlechter, der 68 Mitglieder umfasst. Das EU-Parlament hat sein Gleichstellungs-FEMM, das 74 Mitglieder umfasst. Die EU zahlt im Voraus für die Europäische Frauenlobby, die eine Plattform unzähliger Frauen-und Geschlechterforschungs-Verbände ist. Hinzu kommen alle national finanzierten Organisationen.

Links: Dieser EU-Poster zeigt die multikulturelle NWO [22] Adam Weishaupts und des [23] Club of Rome – dessen [24] Ehrenmitglied Mikhail Gorbatschow ist – sowie des [25] Council on Foreign Relations. Merken sie sich aber das Hammer-und-Sichel-Symbol des Kommunismus oben auf dem Konstrukt: Das Zeichen einer der grausamsten Dikataturen, die die Welt erlebt hat, der Sowjet-Union. Zurecht nannte der Sowjet-Dissident, [26] Wladimir Bokowsky, die EU die EUdSSR.

Aber was bekommen dann die Steuerzahler für die 58 Millionen DKr (durch 7.45 zu teilen, um den Eurowert zu sehen) im Jahr an die Stiftung EIGE? Zahlreiche Berichte wie “Geschlecht, Gleichstellung und Klimawandel“. Der Bericht befasst sich mit Frauen und Klimawandel in der EU. Einige Auszüge daraus:
“Die geschlechtsspezifische Dimension des Klimawandels hat  noch nicht viel Platz in der Debatte in der EU und anderen Industrieländern gehabt, aber es ist eine wichtige Frage, die untersucht werden muss, indem die sozial konstruierten Rollen und Identitäten sowie die zugrunde liegende Verteilung der Macht sich auf die Art auswirkt, auf die Frauen und Männer zum Klimawandel beitragen, ihn erleben und darauf reagieren.”
“Einer der Unterschiede ist, dass mehr Frauen als Männer von extremen Wetterereignissen betroffen sind.” “Das Niveau der Pflege und Betreuungs-Arbeit infolge der Auswirkungen des Klimawandels auf die Gesundheit oder aufgrund von Naturkatastrophen wird sich möglicherweise erhöhen und  diejenigen, die die Hauptverantwortung für diese Arbeit tragen, unter zusätzlichen Druck setzen.”" Die wenigen quantitativen Daten legen nahe, dass Frauen weniger Treibhausgase als Männer emittieren.”.” Es gibt einen Trend, dass Frauen auf eine nachhaltigere Art und Weise als Männer reisen.”. ” Frauen sind mehr auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen, weil weniger von ihnen Autos haben.” ”Frauen verbringen in der Regel  mehr Zeit in geschlossenen Räumen … und sind abhängiger von der Raumheizung.” “Frauen setzen sich besser als Männer für politische Intervention ein, um private Autos zu reduzieren.”

Der Bericht legt nahe, dass Frauen auf den Klimawandel aufmerksamer seien, während er Männern fast gleichgültig sei. Daher müssen Frauen mehr politischen Einfluss haben, bevor wir untergehen. Sehen Sie sich aber mal die Antworten der beiden Geschlechter auf die Fragen an: die Unterschiede sind minimal! Jedoch, all diesen Quatsch vermag das EIGE auf 28 Seiten auszudehnen.

Ein 64-seitiger Bericht erschien über Diskriminierung älterer Schauspielerinnen und die stereotypen Rollen, in die sie eingesetzt werden. Dafür verwendete die EU 1,1 Millionen DKr, die der International Actors Association (FIA), die fünf Seminare und eine Konferenz abhielt, verschenkt wurden:
“Es wurde beschlossen, das Diskriminierungs-Thema aus der Sicht älterer weiblicher Charaktere zu betrachten, indem ihre Karrierechancen durch ihr Geschlecht und Alter begrenzt sind. Dies könne, so die EU-Kommission, zu Diskriminierungen führen und sollte auf europäischer Ebene angegangen werden. Die  Gewerkschaften der Schauspieler haben eine Schlüsselrolle im Kampf gegen Geschlechterstereotypie in enger Zusammenarbeit mit allen Medien und der Unterhaltungsindustrie. Es sollte zu einer realistischen Darstellung von Fähigkeiten und Potentialen der Frauen in einer modernen Gesellschaft führen und damit weitere Darstellungen von Frauen in einer erniedrigenden und beleidigenden Weise vermeiden.”

Alle Teile der EU sehen diese überlappenden Gewächse,  die von keinem Nutzen sind. Aber sie werden nicht gekürzt, ganz im Gegenteil. Die 52 EU-Gewächse kosten derzeit rund 20 Milliarden DKr pro Jahr. Dies ist ein Anstieg von 33% seit 2010! EU-Elitisten werden weiterhin die banalsten Themen bis auf pan-europäische Dimensionen anheben. Diejenigen, die ihren Lebensunterhalt, Bezahlung von ihren Reise-und Aufenthaltskosten, Konferenzen, Hotelaufenthalten, Freizeit und Überstunden über die Ausgeburten bezahlt bekommen, werden auch weiterhin für neue Bereiche sorgen, über die sie sich ausbreiten können, damit die Show weitergeht. Unnütze und ungelesene Berichte werden weiterhin in einem starken Strom fließen, während die Steuerzahler den Gürtel enger schnallen müssen.

[27] MdEP Morten Messerschmidt , Jyllands-Posten 16. Oktober 2012: Der EUROFOUND steht für “Europäische Stiftung zur Besserung der Lebens-und Arbeitsbedingungen”. Eurofounds Bereiche werden durch 3-4 weitere EU-Wucherungen überlappt, und er nutzt seine 152 Millionen DKr pro Jahr dafür, seine Nase in alles hineinzustecken. So, der EUROFOUND  hat eine unbekannte Anzahl von Millionen darauf verwendet, um eine Reihe von Berichten über die Integration von Einwanderern der europäischen Haupt-und Großstädte zu schreiben.
European Union Tower of BabelEiner der Berichte heisst “Interkulturelle Politik und Beziehungen zwischen Gruppen” und ist eine sog. Fallstudie der Integration von Zuwanderern in Malmö.

Die Autoren beschreiben, wie Malmö heute ein reiner Turm von Babel mit 174 Nationalitäten und 130 Sprachen ist, und dass 40% der fast 300.000 Einwohner der Stadt einen Migrationshintergrund haben. Die schwedische Version von Informationsfreiheit erlaubt es nicht, ethnische und religiöse Zugehörigkeit aufzuzählen, jedoch, der häufigste Jungen-name heißt in Malmö seit 2004 “Mohammed”. Das Gerücht hat es,  gerade in Rosengaarden in Malmö, das Ziel des wissenschaftlichen Berichts, leben einige neue Schweden mit islamischer Grundhaltung. In jedem Fall 85 Prozent haben hier einen Migrationshintergrund.
Es war auch in Rosengården, dass es mehrere Tage Unruhen und Straßenkämpfe mit brennenden Autos und Institutionen wie in den französischen Vororten gab, als eine Moschee geschlossen wurde.  Der Bericht nennt das “soziale Unruhen“.

Malmö ist auch dafür bekannt, dass die etwa 1500 Juden der Stadt seit den letzten zehn Jahren sehr schwierige Zeiten durchleben. Sie werden auf der Straße belästigt, bespuckt, und es gab ein paar Benzin-Bombenanschläge auf ihre Synagoge. Über sie schreibt der Bericht: “Es wird angenommen, dass die Unruhen in Gaza im Jahr 2008 zum interreligiösen Konflikt in den Straßen und in den Klassenzimmern führte.” “Es gibt vereinzelte Hinweise - wenn auch nicht bestätigt - über Spannungen zwischen Juden und Muslimen, und es gibt Bedenken über das Wachstumspotenzial einer rechtsgerichteten Anti-Einwanderungs-Bewegung. ” Sprecher aus der islamischen Gesellschaft in Malmö, sagen in dem Bericht, dass keine religiösen Personen beteiligt seien, sondern es ginge um sozio-ökonomische Bedingungen. Das Integrations-Zentrum in Malmö meint, dass die Vorfälle nicht auf muslimischen Judenhass, sondern auf junge Leute, die sich langweilen, zurückzuführen seien.
Malmös sozialdemokratischer Bürgermeister, Reepallus, hat sonst gesagt, dass Schwedens Juden “… sogar selbst der Grund für die Anschläge sein könnten, weil sie sich nicht eindeutig von Israel distanziert haben,” und glaubt, dass Malmös Juden “… von der Partei der “Schweden-Demokraten” (die gegen die Massenzuwanderung protestiert) geführt werden, jedoch, das steht nicht im Bericht zu lesen.

Louise Weiss BuildingDafür haben Malmös Muslime selbst verletzte Gefühle: Muslime seien “unangemessener Sprache und kultureller Unachtsamkeit seitens vereinzelter Polizeibeamten ausgesetzt gewesen. Das käme vor allem während der Unruhen in Rosengaarden im Dezember 2008 vor. Dieses Verhalten wurde Polizisten aus anderen Städten (eine Parallele zu unseren berüchtigten jütlandischen Knüppel-Schlägern?) zugeschrieben. Aber auch Mitglieder der malmöer Polizei verhielten sich unangemessen. Das schwedische Fernsehen zeigte das unangemessene Verhalten und “erhöhte dadurch die Spannungen. “

Dem Bericht zufolge wird angenommen, Malmö habe keine besonderen Probleme, weder mit islamischen Extremisten noch Ehrenmorden, und Blutrache als muslimisches Phänomen wird abgetan, obwohl der Bericht sich auf mehr muslimische als nicht-muslimische Frauen in öffentlichen Wohnungen bezieht, die von ihren Balkonen herabstürzen.

Kommentar: [28] Jyllands-Posten 15 Okt. 2012: In den ersten neun Monaten haben 29.713 Personen in Schweden Asyl beantragt. Dies ist eine Steigerung von 48%  gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres. Zur gleichen Zeit zeigt der Flüchtlingsstrom keine Anzeichen, abzunehmen, so die schwedischen Einwanderungsbehörden. In Dänemark kommen die meisten Asylbewerber derzeit aus Somalien, Syrien und Afghanistan. Im August dieses Jahres hatten 3731 Personen in Dänemark Asyl beantragt. (Jedoch, die in Schweden genehmigten Asylanten können sich dann wegen des Schengener Abkommens frei nach Dänemark absetzen).

[29] Ex-Ministerin Karen Jespersen Und Ex-Spindoktor des Ministerpräs. Nyrup, Ralf Pittelkow d. 19 Okt. 2012: Laut des Geheimdienstes der Polizei werden jährlich 10 Milliarden DKr. von Dänemark in nicht-westliche Länder überwiesen. Im Laufe von vier Jahren schickte man allein nach Somalia 1.4 Mrd. DKr.
Vor ein paar Tagen wurde bekannt, dass eine große Gruppe von “dänischen” Somalis seit Jahren massiven Steuerbetrug praktiziert haben. In einer Stichprobe von 269 hatten 248 Abzüge von 12,5 Millionen Dkr. erhalten, wofür sie nicht berechtigt waren.
In der Tat, die Behörden wissen nicht viel darüber, wohin das Geld fliesst. Terrorismusfinanzierung ist am schwierigsten zu beweisen, sagt Terrorismus-Forscher Søren Hove.
NATO / EU-unterstützter Aufstand in Syrien, Afghanistan und Libyen verjagen Flüchtlinge in die besten Wohlfahrtsysteme der EU – (was auch sorgfältig [30] geplant ist und [31] hier und [32] hier).

[33] Morten Messerschmidt, Jyllands-Posten 14 Oct. 2012: Die EU hat seit 1999 15 Mrd. DKr.  in den Räuber-Staat, Kosovo, gepumpt. Allein im vergangenen Jahr 50 Millionen - obwohl die EU Hunderte von Millionen DKr durch Betrug und Diebstahl räuberischer Clans, die auf dem Machtapparat sitzen, verloren hat. Das meiste Geld ist spurlos verschwunden, u.a. in den UN-Labyrinthen, und die EU-Prüfer haben allmählich aufgegeben.

EU-Mittel für Kosovo wurden bis 2008 von der UN-Mission im Land, UNMIK, gemanagt, die die Struktur des öffentlichen Sektors durch die “Kosovo Trust Agency” verwalten sollte. Es war eine schlechte Idee, die lokalen albanischen UN-Mitarbeiter stahlen wie Raben, einer so viel wie 32 Millionen DKr.
Im Jahr 2002 warnten EU-Prüfer vor massivem Betrug unter den UN-Mitarbeitern und den neuen albanischen Herrschern  Kosovos. Dies war auch unter den KPMG-Beratern im Jahr 2005 der Fall, und im Jahr 2006 konnte die eigene Prüfung der albanischen Behörden selbst nicht für all das Geld Rechenschaft ablegen. Da die angestellten “Berater” von den Vereinten Nationen eingesetzt waren,  konnten sie von der Europäischen Union nicht verfolgt werden - obwohl es EU-Gelder waren, die sie gestohlen hatten.
Eine UN-Studie unter Beteiligung des Anti-Schwindel-Corps der EU, OLAF, untersuchte 50 Fälle und fand Diebstahl in 12. Von denen wurden 11 der UNO in Kosovo, ein Fall dem OLAF überlassen.
Mitglieder des EU-Parlaments haben versucht, den Fall festzuhalten. Jedoch, die UNO hat die Zusammenarbeit verweigert - und um fair zu sein: In der UNO, haben sie eine entspanntere Einstellung zum Geld anderer Leute als in der EU.

[34] Eu-parliament-office-in-scotland[34] Eu-commission-office-scotland[35] MdEP Morten Messerschmidt, Jyllands-Posten 12 Oct. 2012: Die Europäische Kommission hat Informationsbüros in allen 27 Mitgliedstaaten. Aber - das hat das EU-Parlament auch. EU-Parlaments-Aufwendungen für seine 34 unabhängigen Zentren in der EU betragen etwa 350 Millionen DKr (im Jahr).

Links: EU-Parlaments-Büro in Schottland. Rechts: EU-Kommissions-Büro in Schottland.

Die duale Vertretung der EU geht  nicht um Arbeitsbelastung oder Effizienz, sondern um Eitelkeit und das Selbstwertgefühl - und Sie zahlen. Im EU-Parlament dominieren die politischen Blöcke, die für die Vereinigten Staaten von Europa arbeiten (von Sozialisten, Liberalen bis hin zu den sogenannten Konservativen). Die Gleichgültigkeit und Verachtung der EU-Bürger nagen  täglich an den Parlamentariern (außer mir). Sie fühlen sich unterschätzt und sind immer eifersüchtig auf die viel stärkeren und selbstbewussteren Beamten der Europäischen Kommission. Deshalb muss das EU-Parlament seine ganz eigenen Informationszentren mit eigenem Personal aufrecht erhalten, obwohl sie an einigen Orten wie in London und Kopenhagen unter einem Dach mit der Vertretung der Europäischen Kommission leben.
Ja, in einigen EU-Ländern - Spanien, Deutschland, Frankreich, Italien und dem Vereinigten Königreich - hat das EU-Parlament sogar zwei Informationsbüros. Die teuersten sind in Großbritannien (41 Millionen DKr) und Frankreich (25 Millionen DKr)
Obwohl das Europäische Parlament seinen offiziellen Sitz in Straßburg hat, der die EU-Bürger mindestens 1,5 Milliarden Dollar pro Jahr kostet,  hat das EU-Parlament halt auch ein Informationszentrum in Straßburg. Es kostet 10,5 Millionen DKr pro Jahr - zusätzlich zum Informations-Büro in Brüssel, wo die meisten Aktivitäten stattfinden: 9 Millionen DKr pro Jahr.

Die Vereinigten Staaten sollten nicht vergessen, dass es in Europa ein sehr, sehr wichtiges Parlament gebe - so das EU-Parlament hat auch dort eine eigene Vertretung. Nicht, weil es Sinn macht, sondern weil es ein Gefühl von Bedeutung gibt. Jedoch, es ist ein Gefühl, für das Sie bezahlen.

[36] Catherine-ashtonKommentar
[37] MdEP Messerschmidt pr. 19. okt. 2012:  5,4 Millionen DKr aus dem Strukturfonds der EU wurden für ein Elton John-Konzert gespendet. Am 29. September schrieb Messerschmidt über Catherine Ashton (rechts posiert sie mit Heiligenschein  - wie so viele andere EU-Chefs), die unfähige Hohe Vertreterin / Aussenministerin der EU, sei dümmlich verwirrt, inkompetent, allgemein verachtet und unendlich teuer: Ashton erhält 2.912.000 DKr pro Jahr einschließlich der Zuschläge. Wenn sie eines Tages die EU verlässt, nach 5 Jahren als Außenministerin und 1 Jahr als Handelsministerin, wird sie 585.000 DKr pro Jahr im Ruhestand erhalten. Des Weiteren bekommt sie einen einmaligen Betrag von 4.144.000 Kronen für die Umzugskosten und einen goldenen Handschlag. Sie ist die weltweit bestbezahlte Bürokratin.
Dennoch hat niemand irgenwo  Catherine Ashton für etwas überhaupt gewählt. Sie war Schatzmeisterin der Anti-Atomkraft-Bewegung, die die Aufmerksamkeit der Sowjetunion hatte,  vielleicht auch wirtschaftlich. Plötzlich im Jahr 1999 wurde sie durch Tony Blair aus der Anonymität gehoben und zur Baroness gemacht. Usw.

Der Weltkommunismus mit seiner Bürokratie wird auf unsere Kosten von der korporativen NWO-EU gefördert. Aber was bedeutet das? Nordeuropäer haben (noch) einen hohen Lebensstandard - und nichts anderes zählt für sie. In Südeuropa, sieht es gleich ganz anders aus - und die Nordeuropäer können/wollen nicht begreifen, dass sie durch “Solidarität-Ausgleich”, d.h. Zahlung der Zinsen der verschuldeten Südeuropäer an [38] Rothschilds Zentral– und Grossbanken und für deren [39] korporativ geschaffenene Bankenkrise dabei sind, in die gleichen Verhältnisse zu rutschen. Ob Ihr System demokratisch oder diktatorisch ist, ob die Nation  und unsere christliche Kultur überleben: es ist sinnlos, die Werte haben die Europäer schon vor langer Zeit für den Wohlfahrtsstaat verkauft. Aber was kommt, wenn der untergegangen ist?


Article printed from Euro-med: http://euro-med.dk

URL to article: http://euro-med.dk/?p=28375

URLs in this post:
[1] EU-System korrupt: http://euro-med.dk/?p=20167
[2] mehrmals : http://euro-med.dk/?p=53
[3] hier: http://euro-med.dk/?p=2359
[4] hier: http://euro-med.dk/?p=605
[5] hier : http://euro-med.dk/?p=2064
[6] hier: http://www.senyt.dk/Default.asp?cw=1350&Dok=95&&koe=1
[7] hier: http://europa.eu/rapid/press-release_IP-04-1208_en.htm?locale=en
[8] hier: http://eureferendum.blogspot.dk/2007/11/dog-bites-man.html
[9] Image: http://euro-med.dk/bil/thorning-kinnock.jpeg
[10] Fragen : http://www.bt.dk/politik/eksperter-i-skattesagen-hvorfor-ikke-sige-det-som-det-er
[11] Wikipedia: http://da.wikipedia.org/wiki/Stephen_Kinnock
[12] BT 21. Okt. 2012: http://www.bt.dk/politik/kursaendring-kan-blive-bombe-i-skattesagen
[13] Ex-Ministerin Karen Jespersen og Ex-Spindoktor des Ministerpräsidenten, Ralf Pittelkow: http://denkorteavis.dk/2012/meget-maerkelig-skattesag/
[14] Bilderbergerin: http://da.wikipedia.org/wiki/Helle_Thorning-Schmidt
[15] hier : http://euro-med.dk/?p=11807
[16] heuert man die besten? Leute: http://euro-med.dk/?p=20291
[17] European Council on Foreign Relations: http://euro-med.dk/?p=122
[18] Rothschild-Agenten: http://www.bibliotecapleyades.net/sociopolitica/secretsoc_20century/secretsoc_20century10.htm#CHAPTE
R%2056

[19] unsuchtbaren Regierung: http://www.bibliotecapleyades.net/sociopolitica/hiddenevil/hiddenevil04.htm
[20] Image: http://euro-med.dk/bil/billedereuposter-hammer-segl.jpg
[21] MEP Morten Messerschmidt, Jyllands-Posten 19 Okt. 2012:: http://blogs.jp.dk/messerschmidt/2012/10/19/dag-46-eu-g%C3%B8r-ligestilling-til-en-politisk-korrekt-
farce-der-koster-millioner/

[22] Adam Weishaupts: http://euro-med.dk/?p=13835
[23] Club of Rome : http://euro-med.dk/?p=9968
[24] Ehrenmitglied Mikhail Gorbatschow : http://www.clubofrome.org/Index.php?cat=52&paged=7
[25] Council on Foreign Relations: http://euro-med.dk/?p=9754
[26] Wladimir Bokowsky, die EU die EUdSSR: http://www.brusselsjournal.com/node/865
[27] MdEP Morten Messerschmidt : http://blogs.jp.dk/messerschmidt/2012/10/16/dag-43-millioner-til-v%C3%A6rdil%C3%B8se-rapporter-fra-e
urofound/

[28] Jyllands-Posten 15 Okt. 2012: http://www.b.dk/globalt/flygtninge-stroemmer-til-sverige
[29] Ex-Ministerin Karen Jespersen Und Ex-Spindoktor des Ministerpräs. Nyrup, Ralf Pittelkow d. 19 Okt. 2012: http://denkorteavis.dk/2012/13525/
[30] geplant: http://euro-med.dk/?p=11331
[31] hier: http://euro-med.dk/?p=27286
[32] hier: http://www.ansamed.info/ansamed/en/news/nations/jordan/2012/06/01/Immigration-2-4-5-illegal-immigran
ts-EU-Malmstrom_6968914.html

[33] Morten Messerschmidt, Jyllands-Posten 14 Oct. 2012: http://blogs.jp.dk/messerschmidt/2012/10/14/dag-41-eu-lod-fn-forvalte-millioner-der-blev-v%C3%A6k-i-
kosovo/

[34] Image: http://euro-med.dk/bil/billedereu-parliament-office-in-scotland.jpg
[35] MdEP Morten Messerschmidt, Jyllands-Posten 12 Oct. 2012:: http://blogs.jp.dk/messerschmidt/2012/10/12/dag-39-350-millioner-kroner-til-34-overfl%C3%B8dige-dobb
elt-kontorer-i-eu-landene/

[36] Image: http://euro-med.dk/bil/billedercatherine-ashton.jpeg
[37] MdEP Messerschmidt pr. 19. okt. 2012: http://blogs.jp.dk/messerschmidt/2012/10/07/dag-34-54-millioner-fra-eus-strukturfond-brugt-pa-elton-
john-koncert/

[38] Rothschilds Zentral–: http://euro-med.dk/?p=25163
[39] korporativ geschaffenene Bankenkrise : http://euro-med.dk/?p=13913