AKTUELLES: Ein Leser hat mir den Bericht des Büros für Technikfolgen-Abschätzung des Deutschen Bundestages, TAB, zukommen lassen.  Der Bericht umfasst u.a. aktuelle und angedachte Einsatzkonzepte und -szenarien im Kontext von Bedrohungsszenarien. Unbemannte Luftfahrzeuge (Drohnen) haben sich über eine Funktion als Aufklärer hinaus als Waffenplattform in sogenannten Hunter-Killer-Missionen etabliert. Jedoch stehe die Verwendung von Drohnen, um zu töten, nur dem Militär zu - nicht der Polizei oder Geheimdiensten, die allerdings Drohnen für Überwachungszwecke benutzen dürfen. Besorgniserregegend ist jedoch die Verwendung von vollautomatisierten Killerdrohnen, die auf “eigene Faust” auch Zivile “zufällig” töten können. Dem Einsatz von insbesondere bewaffneten UMS stehen die Prinzipien des Humanitären Völkerrechts nicht per se entgegen. Die US Praxis zeigt ja, dass Drohnen nicht

Portugal-dem-sept.-2012

nur auf den Schlachtfeldern töten.

In Portugal versammelten sich viele Zehntausende von Demonstranten gegen die Sparmassnahmen (Deutsche Welle 29. Sept. 2012).
In Paris nahmen  am 30. Sept. mehr als 50.000 an  einer Grossdemonstration gegen den Fiskalpakt und Sparmassnahmen teil - und die sei nur der Anfang.

Global Res. 29 Sept. 2012:  Die französischen, spanischen und griechischen Regierungen haben gestern alle trotz der massiven Opposition der Bevölkerung Multimilliarden-Euro-Sparpläne angesagt. Am Mittwoch gingen Millionen von Arbeitern in ganz Griechenland in Streik - und Hunderttausende in einen eintägigen nationalen Ausstand. Diese Proteste zeigen die Unmöglichkeit der Bekämpfung der sozialen Sparpolitik in Europa durch die Unterstützung der bürgerlichen “linken” Parteien, die Europäische Union (EU ) oder den europäischen Kapitalismus. Im Laufe von wenigen Monaten haben sich die Versprechungen der offiziellen Parteien als wertlos erwiesen. Eu-gendarmer

Wann werden wir die EUROGENDFOR in Aktion sehen, um die Demonstranten niederzuschlagen? Für das Video unten bedanke ich mich bei Kulissenriss

*

Zusammenfassung: Die grossen deutschen Chemie-Konzerne, die BASF und Hoechst, verschmolzen 1925 mit Bayer und bildeten die IG-Farben - ein mächtiges Finanzimperium mit Beteiligung von US-Konzernen wie Rothschilds FED und Rockefellers Exxon/Standard Oil. Carl Duisberg von Bayer verlangte  - und kriegte  - angeblich den 1. Weltkrieg, um einen Wirtschaftsverband von Bordeaux bis nach Sofia zu bekommen. Zweck: der deutschen Chemie Märkte unter deutscher Gesetzgebung zu verschaffen. Laut Dr. Matthias Rath war der 2. Weltkrieg der 2. Versuch der deutschen Pharmaindustrie, den europäischen Markt unter deutscher Herrschaft zu erobern. Während des Scheiterns des 3. Reichs war schon das 4. Reich geplant: Es sollte ein Finanzimperium der deutschen Industrie unter übernationalem Deckmantel sein. Zu diesem zweck waren Prof. Walter Hallstein und 4 andere ehemalige IG-Farben-Angehörige, darunter Ludwig Erhardt, mit Hilfe der US Council on Foreign Relations und dessen Sicherheitsdienste, des OSS, später der CIA, die Architekten hinter der “Brüsseler EU” und dem Euro. Hallstein war der erste - natürlich ungewählte - Präsident der EWG-Kommission. Der war Nazi-Jurist – auch für die EG Farben – gewesen und setzte sich für “Blut und Ehre” ein. Als Modell für die EWG-Kommission verwendeten diese undemokratischen Architekten die IG-Farben, den Betreiber von Auschwitz, den grössten Finanzier Hitlers und Hersteller des synthetischen Benzins auf Lizenz von Rockefellers Standard Oil sowie des Kunstgummis, ohne das Deutschland den 2. Weltkrieg nicht hätte führen können.

Nun will der alte Mao-Kommunist, José Barroso, das Modell dieses Vorbilds vollenden, und zwar durch diktatorischen Aufbau eines EU-Finanzministeriums auf Kosten der unwilligen deutschen Steuerzahler, wobei die südlichen EU-Mitgliedsstaaten in immer tiefere Abhängigkeit von Deutschland, dem Zahlmeister der AG NWO-EU - d.h. Brüssel - gebracht werden. Deutschland eignet sich für den Zweck, indem es nach dem 2. Weltkrieg ein eingeschüchterter wohlhabender Staat ohne demokratische Verfassung – nur mit dem undemokratischen, von den Siegermächten diktierten Grundgesetz – ist. Schon während des 2. Weltkriegs und besonders danach waren/sind seine Konzerne (und Nachkriegs-Politiker) erstaunlich NWO-korporativ loyal.

Barroso sagt: “Wir sind schon integrierter als zuvor. Alle bisherigen Schritte, die unternommen wurden, um die Krise zu bekämpfen, haben  zu mehr, nicht weniger europäischer Integration geführt.” Dies bedeutet aber wegen des Solidaritätsprinzips keineswegs Vorteile für die Deutschen und anderen nördlichen Euro-Länder (ESM) oder Länder wie zB Dänemark, die ausserhalb des Euros stehen: Sie zahlen direkt oder über ihre EU-Beiträge an den ESM. Der ESM soll nun vorerst auf die schwindelnde Höhe von 2 Billionen Euro  aufgestockt werden, um auch Italien und Spanien zu retten - und sicher bald auch Frankreich und Belgien - damit sie den Grossbanken ihre Zinsen für Anleihen, die aus der blauen Luft gedrucktem Geld  bestehen, zahlen können. Dabei werden sie immer mehr verschuldet, und es ist vorauszusehen, dass die Kreditgeberstaaten durch ihre ESM-Geldverschwendung auch in unbegrenzte Abhängigkeit von den Grossbanken versinken. Um den Armutsprozess zu beschleunigen, will nun die EZB die Notenpresse hemmungslos laufen lassen - und trotz ihrer Versicherungen Hyperinflation schaffen. Dadurch haben wir den totalen, grenzenlosen Faschismus (laut Mussolini) mit kommunistischem Regime über das zunehmend grosse, mittellose Proletariat, dem man nun ihr bisheriges Bestechungsmittel, ihre Wohlfahrtsstaaten, nimmt, um die hoffnungslose gemeinsame Währung aufrecht erhalten zu können.

Soziale Sicherheitsnetze auf dem ganzen Kontinent sind sichtlich unter Druck und brechen ein, und zwar so sehr, dass Arbeitslose Spanier begonnen haben, Supermärkte zu plündern, um Essen auf den Tisch zu setzen. Im vergangenen Monat schlossen sich die Menschen von Cadiz und Sevilla, die eine gemeldete Arbeitslosenquote von 32% haben, zusammen, um lokale Lebensmittelgeschäfte um drei Tonnen Lebensmittel zu berauben - von denen einige an Lebensmittelbanken vor Ort verteilt wurden.
46,7 Millionen Amerikaner - ein neuer Rekord - sind Regierung s-Lebensmittel-Hilfe abhängig.

Anscheinend erwartet die EU deshalb zunehmende soziale Unruhen und will ab 2016 ähnlich wie die US (die in den USA 30.000 Drohnen fliegen lassen) Spion/Killer-Drohnen einsetzen.

Die Menschen wollen von dieser genialen Plünderung  nichts verstehen.

*

“Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.” Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen
Der ehemalige türkische Regierungschef, Suleyman Demirel zu Helmut Schmidt:
Bis zum Ende des Jahrhunderts müssen wir noch fünfzehn Millionen Türken nach Deutschland exportieren“. Der Sozialdemokrat wehrte ab: „Das wird nicht stattfinden, das werden wir nicht zulassen“. Doch Demirel beharrte: „Warten Sie mal ab. Wir produzieren die Kinder, und Ihr werdet sie aufnehmen“. Quelle: Helmut Schmidt ZEIT-Punkte No. 1/1993 S. 29, durch DIE ZEIT veröffentlicht.
“Politiker mit 2 Gesichtern haben durch die Aufgabe der Demokratie die Tür zu einem EU-Superstaat geöffnet”. (The Telegraph 22 Sept. 2012, Czech President, Václav Klaus)

*

Nachweis der Zusammenfassung

Die deutsche Pharmaindustrie wird für den Rädelsführer hinter dem, was später vom SS-Offizier Scheidt 1944 das 4. Reich, von anderen die UdSSR benannt wurde - und das Ziel ist Weltkommunismus für die Massen, durch eine kapitalistische korporative Nomenklatura geleitete AG Weltgemeinschaft: die EU als deutsches Finanzimperium unter übernationalem Deckmantel. Dahinter steht die absolute Spitze der NWO-Machtpyramide und die Mietlinge, die ihre weltweiten Konzerne, darunter die Medien und “unsere” Politiker leiten. Letztendlich stand der US Council on Foreign Relations und die US Sicherheitsdienste, das OSS und die CIA, hinter der Gründung der Europäischen Gemeinschaft und des Euro. Deutschland, durch den 2. Weltkrieg in die Unterwerfung gedrängt, ohne rechtlich demokratische Verfassung - nur mit dem Grundgesetz, das von den Siegermächten des Zweiten Weltkriegs diktiert wurde - und mit einem Volk, das für seine Intelligenz, Fähigkeiten, Sparsamkeit und finanzielle Solidität berühmt ist, sollte als  Zahlmeister und Modell für die Weltregierungs-Region EU als Deckmantel für die Übernahme Europas dienen – und zwar zwecks Zbigniew Brzezinski´s Regionalisierung.

Walter Hallstein war der erste Präsident der EWG-Kommission (1958-1967) und gilt als einer der Gründungsväter der EU. Wer war aber dieser Mann? Er war Bilderberger, natürlich.  Hallstein sagte: “Wir bauen die Vereinigten Staaten von Europa.” Aber was für ein Vereinigtes Europa?

Hallstein+IG-FarbenRechts: Die EU ist eine korporative AG - mit dem berüchtigten Nazi IG Farben als Modell.
Am 24. April 1964 trafen sich die wichtigsten Architekten der “Brüsseler EU” - sie waren alle aktive Mitglieder der IG Farben / Nazi-Koalition im Zweiten Weltkrieg -im “Brüsseler EU” Hauptquartier, um ihre Ansprüche für die Zukunft des europäischen Kontinents abzustecken. 1: EU-Kommissionspräsident Walter Hallstein 2:der  deutsche Bundeskanzler, Ludwig Erhard 3: Ludger Westrick, Leiter des deutschen Kanzleramts 4: Karl Carstens, deutscher Staatssekretär im Ministerium für auswärtige Angelegenheiten 5: Karl-Günther von Hase, Leiter des Presse-und Informationsdienstes der Bundesregierung.
Wikipedia: Während des Nationalsozialismus war Walter Hallstein Mitglied der nationalsozialistischen Volkswohlfahrt und der nationalsozialistischen Berufsverbände für Anwälte und Richter. Im Jahr 1941 wurde er zum Professor für Bürgerliches Recht an der Universität Frankfurt (am Main) ernannt. Er war auch, zur gleichen Zeit, Direktor des Universitäts-Instituts für ausländisches Recht und Handelsrecht. Mehr über die  korporativen Väter der EU.

EU Facts:  Hallstein schrieb juristische Gutachten für die IG Farben. Am 23. Januar 1939, nur wenige Monate vor dem Anfang des Zweiten Weltkriegs durch die Nazi IG Farben-Koalition, gibt Hallstein eine Rede zum Thema des gemeinsamen europäischen Rechts unter deutscher Führung. Darin stellt er fest: “Eines der wichtigsten Gesetze (in den besetzten europäischen Ländern) ist das Recht zum Schützen deutschen Blutes und deutscher Ehre“.

.Carl-duisberg

Rechts oben: Carl Duisberg von der Bayer Pharma war der Vater der chemischen Kriegsführung und Zwangsarbeit während des Ersten Weltkrieges. Laut Dr. Matthias Rath (Video oben – ich stimme seinen medizinischen Theorien nicht zu) forderte Duisberg den 1. Weltkrieg, um Märkte europaweit zu ergattern. Bereits 1904 forderte er die Vorherrschaft der deutschen Chemie über die ganze Welt. Er überredete daher angeblich Kaiser Wilhelm II zum 1. Weltkrieg. Wilhelm´s Kanzler, Hollweg, habe dann am 31. Juli 1914 erklärt, das Ziel des Ersten Weltkriegs sei eine Wirtschaftsunion mit Frankreich, mitteleuropäischen Ländern und Dänemark unter deutscher Gewalt im Interesse der deutschen Chemie. Im Jahr 1931 forderte Duisberg eine Wirtschaftsunion von Bordeau bis nach Sofia im Interesse der deutschen Chemie. Duisberg war die treibende Kraft hinter der Gründung der IG Farben 1925 durch eine Fusion mit der BASF und Hoechst. Die IG Farben war die größte Finanziererin von Hitler und betrieb Auschwitz – zusammen mit  Rothschilds FED und Rockefellers Exxon/Standard Oil. Dr. Rath sieht den 2. Weltkrieg als den 2. Versuch der deutschen Pharmaindustrie, Europa zu erobern. Während deutsche IG-Farben-Vorstandsmitglieder bei den Nürnberger Prozessen als Kriegsverbrecher verurteilt wurden, wurden die gleichermaßen schuldigen US Vorstandsmitglieder wie die FED und Rockefeller nicht einmal angeklagt. Dr. Rath sieht die EU als den 3. Versuch der deutschen Chemoindustrie, Europa zu erobern.

Das grundsätzlich undemokratische Konstrukt der heutigen Brüsseler EU ist kein Zufall. Hallstein – Experte des IG-Farben-Konzerns - wurde von diesen unternehmerischen Interessen gewählt, um der erste EU-Kommissionspräsident mit einem bestimmten Auftrag zu werden: die “Brüsseler EU” nach den ursprünglichen Plänen der Nazi / IG Farben-Koalition und durch ein “Zentral-Kartell-Büro” Europa zu gestalten – und zwar mittels einer Junta von nicht gewählten Bürokraten (die EU-Kommission), die im Namen der globalen unternehmerischen Interessen, nämlich die von Rothschilds) Chemie– Öl– und Drogen Kartell (und Grossbanken) die Völker zu regieren habe.

The Express 12 Sept. 2012: “Die Nationen der EU müssen sich in einen föderalen Staat zusammentun, wenn der Euro zu retten ist”, erklärte der Präsident der Europäischen Kommission heute. Er sagte, die Krise, die Griechenland, Portugal und Spanien getroffen hatte, “Populismus und Extremismus” in Europa angetrieben habe.
“Gemeinsame Souveränität bedeutet mehr Leistung, nicht weniger”, fügte er hinzu. Der EU-Chef behauptete sogar, dass die EU ihre eigenen Streitkräfte, die in der Lage seien, wenn nötig in Konflikte einzugreifen, haben sollte.”

Der Spiegel 10 Sept. 2012: Angela Merkel hat eine überraschende Kehrtwende in ihrer Griechenland-Politik gemacht. Die deutsche Kanzlerin will nun Athen vom Verlassen der Euro-Zone unter allen Umständen abhalten - auch wenn es bedeutet, die Zahlen in dem kommenden Troika-Bericht zu massieren.  Für den deutschen Marktführer ist es wichtig, die Folgen eines Grexit vor den nationalen Wahlen im nächsten Jahr zu vermeiden.Politik-lohnt-sich

The Spiegel 10 Sept. 2012: Die EU-Zentralbank ist mit der Sicherung der Preisstabilität in der Euro-Zone beauftragt - nicht mehr und nicht weniger. Draghi will allerdings mehr, er will die gemeinsame europäische Währung  bei allen Kosten bewahren. Der Euro, sagt Draghi, sei “unumkehrbar.” Draghi hat keine demokratische Legitimation.
Bisher hat die EZB bereits  über € 200 Mrd. für den Ankauf von Staatsanleihen aus krisenerschütterten Ländern der Eurozone gespendet. Wenn die Ausnahme nun zur Regel wird, könnten zusätzliche Anleihen im Wert von Hunderten von Milliarden schnell folgen. Deutsche Steuerzahler sind letztlich auch  für diese Beträge haftbar - ohne dass der deutsche Bundestag ein Sagen hat.
In einer solchen Situation ist Mario Draghi der mächtigste Mann in Europa, unbeirrt durch Gerichte oder Parlamente.
Kommentar: Deutschlands Bundesverfassungsgericht hat soeben entschieden, dass der Europäische Stabilitäts-Mechanismus (ESM), der permanente Nachfolger des aktuellen Rettungsfonds, mit der deutschen Verfassung vereinbar sei. Die EZB steht offenbar über dem Bundestag und dem Bundesverfassungsgericht.

SHTFplan 5 Sept. 2012: Soziale Sicherheitsnetze auf dem ganzen Kontinent sind sichtlich unter Stress und brechen ein, und zwar so sehr, dass Arbeitslose Spanier begonnen haben, Supermärkte zu plündern, um Essen auf den Tisch zu setzen. Im vergangenen Monat schlossen sich die Menschen von Cadiz und Sevilla, die eine gemeldete Arbeitslosenquote von 32% haben, zusammen, um lokale Lebensmittelgeschäfte um drei Tonnen Lebensmittel zu berauben - von denen einige an Lebensmittelbanken vor Ort verteilt wurden.

Heute Morgen haben wir erfahren, dass 46,7 Millionen Amerikaner - ein neuer Rekord - von der Regierung Lebensmittel-Hilfe erhalten, so dass die Schwierigkeiten, die wir in Spanien, Griechenland und anderen europäischen Ländern sehen, nicht nur auf die andere Seite des Ozeans beschränkt sind. Sie gibt es auch bei uns zu Hause.

José Barroso, EU Press Release 30 Aug. 2012: Wir sind schon integrierter als zuvor. Alle bisherigen Schritte, die unternommen wurden, um die Krise zu bekämpfen, haben  zu mehr, nicht weniger europäischer Integration geführt. Natürlich kann die Logik der Integration nicht rein wirtschaftlicher Natur sein. Bankunion erfordert eine einzige europäische Aufsichtsbehörde, weitere Wirtschaftsunion erfordert auch gemeinsame europäische Aufsicht der Wirtschaftspolitiken der Mitgliedstaaten. Es ist daher logisch, aber es ist auch richtig und gerecht, dass es weitere politische Integration gibt. Dies ist notwendig, um die demokratische Kontrolle des Prozesses zu gewährleisten.

Barroso-red-starsDie Europäische Kommission wird am 12. September Vorschläge, um eine europäische Bankenunion zu schaffen, vorlegen. Die Europäische Kommission wird nun im Rahmen des Europäischen Semesters alljährliche länderspezifische Empfehlungen zur wirtschaftspolitischen Steuerung produzieren. Diese decken das gesamte Spektrum der Wirtschaftspolitik von Steuersystemen bis hin zur Bildung. Unser Ziel ist es, fundierte, unparteiische, unabhängige und sachliche Orientierung zu geben.

In der Europäischen Union kann mehr als einer von fünf Jugendlichen, die einen Job suchen,  keinen finden. In einigen Mitgliedstaaten geht es um einen unter zwei. Selbst wenn sie Arbeit gefunden haben, haben 42,5% der jungen Mitarbeiter nur befristete Verträge. Die aktuelle Krise ist nicht nur wirtschaftlich. Sie hat eine gesellschaftliche Dimension, die eine tiefere Kluft zwischen Politikern und ihren Wählern und indirekt auch zwischen der EU und ihren Bürgern vorantreiben könnte.

Barroso-aurioleDer EU-Haushalt ist sehr klein - knapp über 1% des BIP der EU. Wenn unsere Mitgliedstaaten über Investitionen in Wachstum und Beschäftigung ernst sein wollen, dann  sollte ein ehrgeiziger, gezielter und realistischer wachsender EU-Haushalt unterstützt werden. Ich habe den Weg, den wir folgen müssen, entworfen, nicht einfach um die Krise zu überwinden, sondern um sie als ein stärkeres, vereintes und wettbewerbsfähigeres Europa zu verlassen, ein Europa des nachhaltigen langfristigen Wachstums.

EUBusiness 31 Aug. 2012: Arbeitslosigkeitszahlen in der 17-Nationen-Eurozone erreichten einen Rekordwert von 18 Millionen im Juli. Zusätzliche 88.000 Menschen schlossen sich im Juli den Reihen der Arbeitslosen an, besagte dire Eurostat. Mit geschätzten 25,254 Millionen Arbeitslosen in der gesamten Europäischen Union fügen die Zahlen sich den Sorgen über eine Rückkehr zur Rezession der Eurozone und und ihrer nächsten Nachbarn zu.

Barroso-satan-sign2

The Los Angeles Times 6 Sept. 2012Die Europäische Zentralbank enthüllte am Donnerstag  ihren bisher ehrgeizigsten Plan, um Europas Finanzkrise zu stoppen, mit dem Versprechen, unbegrenzte Mengen an Staatsanleihen von Ländern aufzukaufen,  die kämpfen, um ihre Schulden zu handhaben.
Käufe im grossen Stil von kurzfristigen Staatsanleihen würde ihre Preise nach oben – und ihre Zinsen nach unten drücken.

Aber die EZB-Zusage der Unterstützung kam mit einem Vorbehalt: Länder, die wollen, dass die Zentralbank ihnen mit ihren Schulden helfe, müssen zunächst versuchen, Nothilfe von dem Rettungsfonds der 17 Länder, die den Euro verwenden, zu bekommen und ihre Wirtschaftspolitik durch den Internationalen Währungsfonds untersuchen zu lassen. Das legt einen enormen Druck auf hochverschuldete Länder wie Spanien und Italien.

Barroso-divine-kingIn der Theorie hat die Zentralbank unbegrenzte Mittel zur Verfügung. Als Emittent der Euro-Währung, kann die EZB einfach neues Geld schaffen

Die EZB stimmte auch zu, jede Erhöhung der Geldmenge in der Wirtschaft abzuwehren, eine Nebenwirkung des Aufkaufs des neu geschaffenen Geldes. Die Bank sagte, sie würde eine äquivalente Menge aus dem Finanzsystem zurückziehen, was sie mit Einlagen oder dem Verkauf von Schuldverschreibungen tun kann. Der Chef der neutralen Deutschen Bundesbank, Jens Weidmann, hat sich den Käufen von Anleihen widersetzt. Er sagt, sie seien der Finanzierung von Regierungen zu ähnlich – was untersagt ist.

Barroso-satan-signsGlobal Res. 7 Sept. 2012:  In einem obskuren Arbeitsdokument hat die Europäische Kommission angekündigt, sie arbeite mit Plänen, den europäischen zivilen Luftraum bis 2016 für unbemannte Drohnen zu öffnen. Dies folgt auf die Unterzeichnung in diesem Jahr der FAA Anpassungs-Gesetzes durch Präsident Obama, dass der US-Luftraum ab 2015 für Drohnen (30.000 davon) offen sein müsse. Der Plan der Europäischen Kommission (EC) wurde in einem Arbeitspapier, das am 4. September 2012 mit dem Titel “Hin zu einer europäischen Strategie für die Entwicklung ziviler Anwendungen ferngesteuerter Flugzeug-Systeme” enthüllt..

Kommentare
Der Euro bringt Armut. Herr Barroso kennt die Philosophie der Neuen Weltordnung sehr gut: Abschaffung des Bürgertums, um nur ein gehirngewaschenes, gut funktionierendes armes Proletariats zu haben, neben der Superklasse, der Nomenklatura, das Ziel des EU-Weltkommunismus,  bestehend aus 6,000- 7,000 Elitisten und ihren Meistern, der Rothschild-Dynastie. In der Tat benennt Herr Barroso die EU das Modell der NWO. Am allerbesten gelingt diese Philosophie durch muslimische Masseneinwanderung und den Euro. Jedoch die inflationären Massnahmen, um den Euro zu retten, gepaart mit Masssenarbeitslosigkeit, wird mit Sicherheit auch zu Armut führen. Die Revolution ist in Südeuropa schon im Gange (und Video unten).

Dass die EZB Euro-Anleihen der Bankrotteur-Staaten unbegrenzt aufkaufen will, jedoch die Geldmenge unverändert bleiben lassen wolle, würde nur eins bedeuten: Abwicklung der Sozialstaaten. Dazu kommt, dass der ESM soll nun von 500 Mrd. Euro auf die schwindelnde Höhe von 2 Billionen Euro aufgestockt werden, um auch Italien und Spanien zu retten - und sicher bald auch Frankreich und Belgien, damit sie den Grossbanken ihre Zinsen zahlen können.

Merkels Kehrtwende ist sicherlich von ihren Bilderbergchefs beordert. Wie von José Barroso im Video unten gesagt: die EU sei ein Imperium – Neuordnung Europa mit Deutschland als Finanzimperium unter Rothschilds NWO-Schirm.

Spain-protests


Rechts: Die Spanier wollen sich mit der EU Sparpolitik auch nicht abfinden. Reuters 26 Sept. 2012:
Flüge und Züge wurden ausgesetzt , Läden zogen ihre Fensterläden herunter und Zehntausende gingen am Mittwoch auf die Straße.
In Athen skandierten mehr als 50.000 Menschen: “Wir wollen uns der Troika (den Kreditgebern) nicht unterwerfen sowie: “EU, IWF hinaus”.  Über 3.000 Polizisten - doppelt so viele wie in der Regel eingesetzt - bewachten  das Zentrum von Athen, wie Behörden sich auf die Art von Unruhen, die die jüngsten Demonstrationen geprägt haben, vorbereiteten.

Drohne-in-Wacken

Daher handelt die EU nun nach dem Vorbild der USA: den Luftraum über der Union mit Spionagedrohnen aufzufüllen, um Rebellionen gegen die heilige Agenda der NWO-Regionalisierung und Weltregierung von Anfang an niederzuschlagen. In der Tat, in Deutschland werden Drohnen privat, von der Polizei und Bundesregierungen weit und breit verwendet.
Zumindest sehe ich keine andere Erklärung für dieses Drohnengeschäft - abgesehen natürlich von dem geschäftlichen Interesse, das Geld der Steuerzahler in die Taschen der Superklasse durch den Verkauf dieser sonst unnötigen Spion/Killer-Maschinen zu stecken. Im Falle von Rebellion/Bürgerkrieg erlaubt der Vertrag von Lissabon theoretisch die Todesstrafe/das Erschiessen von Demonstranten.