Die 10 Gefährlichsten Politiker in Europa gefährden laut der NWO das EU-Projekt, seien infame Populisten, schüren Flammen der EU-Krise und Ressentiments, wollen nationale Währungen, sagen “Kommission schafft EUSSR, “Griechenland hinaus”, “ESM zerstört Demokratie”

Posted By Anders On August 13, 2012 @ 00:06 In Deutsch, Euromed | 2 Comments

eussr flagIch bringe diesen Beitrag am 51. Jahrestag der Errichtung der Berliner Mauer, da die folgende Einstellung Der “Spiegels” - es sei denn, es ist ironisch gemeint - die Ideologie hinter der Berliner Mauer, den diktatorischen [1] Weltkommunismus und[2] hier, heute die [3] EUdSSR benannt, nochmals zum Ausdruck bringt.

[4] EurActiv 8. Aug. 2012 bringt einen Kommentar zu einem  Artikel in Dem “[5] Spiegel” am 8. August. Das deutsche Magazin, Der “Spiegel” identifiziert die zehn aggressivsten Politiker, die Öl ins Feuer der Euro-Krise giessen.

Von Silvio Berlusconi bis Marine Le Pen greifen einige EU-Politiker “auf billigen Populismus zurück, um innenpolitische Punkte zu sammeln”, “die Lage grob zu vereinfachen, und … die Euro-Krise zu intensivieren.”[6] Europe´s-10-most-dangerous-politicians

Alexis Tsipras, der Führer der Partei Syriza Griechenlands ist als der “gefährlichste Mann Europas” für seine Bemühungen, um die Regierungen zum Verzicht auf Sparmaßnahmen unter Druck zu setzen, hervorgehoben worden.

Ebenfalls auf der Liste ist Markus Söder, der bayerische Finanzminister, der diese Woche sagte, “Athen muss ein Beispiel werden, dass diese Euro-Zone auch Zähne zeigt” und  “Griechenland sollte die Eurozone bis Ende des Jahres verlassen.” Wie Söder will auch Timo Soini, ein finnischer Europaabgeordneter, die Hilfe für Griechenland stoppen.

Sowohl der italienische Silvio Berlusconi als auch die französische Marine Le Pen werden unter anderem für Kampagnen wegen der Forderung nach Rückkehr zu nationalen Währungen aufgeführt. Berlusconis Zeitung, Il Giornale, erweckte in der vergangenen Woche einen Sturm, als sie ein Bild von Angela Merkel - untertitelt mit “4. Reich” - brachte.

[7] Europa-on-bull-brussels

Diese Statue von Europa, die auf dem Rücken eines Stiers,  Zeus, reitet, steht vor dem EU-Parlamentsgebäude in Strassburg. Eine entsprechende Statue  steht vor dem EU-Kommisssions-Gebäude in Brüssel. Dies zeigt den religiösen Charakter der EU
Die Geschichte vom Zeus, der die phönizische Prinzessin, Europa, entführt, stimmt mit  dem politisch korrekten und [8] stark zensierten Wunschtraum  von der [9] Euromed.-Erzählung gut überein.

Le Pen, zusammen mit Heinz-Christian Strache, Chef der Freiheitlichen Partei Österreichs, werden auf der Liste teilweise wegen ihrer gefährlichen Übertreibungen angeführt. Le Pen erklärte kürzlich, “die Europäische Kommission ist in den letzten Phasen der Schaffung einer europäischen Sowjetunion“, während Strache bemerkt, der “[ESM] wird nicht nur unseren Staat, sondern auch unsere Demokratie und Verfassung zerstören.”

Ein weiterer Populist, der sich zum Narren macht, ist Nigel Farage, der erfinderische Anführer der britischen Unabhängigkeits-Partei, der bekanntlich Ratspräsident Herman Van Rompuy als “mit dem Charisma eines feuchten Lappen” beschrieben hat.

In Bezug auf Geert Wilders, Chef der niederländischen Freiheitspartei, ” das Vorbild vieler Populisten”, schlägt der Spiegel vor, dass er sich auf Anti-EU-Stimmung in den Umfragen Boden gewinnen wolle.

In einem Werbegag im vergangenen Jahr gab er der griechischen Botschaft eine große Drachme-Note. Wie Berlusconi und Le Pen, ruft er zu einer Rückkehr der nationalen Währung, des niederländischen Guldens, auf.

[10] A-Woman-Rides-The-Beast-Der-Spiegel1-376x500Zum Abschluss der Halle der Schande ist der ungarische Ministerpräsident, Viktor Orbán. Er habe demokratische Freiheiten durch die Einführung eines restriktiven Mediengesetzes und einer neuen Verfassung eingedämmt, was die Europäische Kommission zum Drohen, Subventionen zu blockieren, veranlasst hat. Als Reaktion darauf wurden einige Gesetze geändert, aber Orbán behauptet, “Ungarn hat sich durchgesetzt”.

In Bezug auf die Gruppe von Politikern als Ganzes, betonte der Spiegel, “sie spielen mit dem Feuer, und sie könnten das gesamte europäische Projekt gefährden. Sie schüren, sowohl direkt als auch indirekt, Stereotypen und Ressentiments.”

Der Spiegel warf ihnen dabei vor, dies nur zu tun, um die Wähler zu ihrem eigenen Vorteil zu gewinnen, und sagte, dass “all dies auf Kosten eines vereinten Europas kommt.”

Kommentar
Ist dieses alles ironisch gemeint? Ich muss es fast glauben. Denn so EU-freundlich kommt mir Der Spiegel  nun auch nicht vor. Auf der anderen Seite war der Gründer Des Spiegels, [11] Rudolph[11] Augstein,ja Bilderberger. Die hier erwähnten Politiker scheinen, sich vom Schandmal  des Verrats befreit zu haben. Oder sind sie bloss Antithese-Figuren ohne wirklichen Einfluss, um uns zu befrieden?


Eine solche Tirade könnte aber auf Desperation hindeuten. Also, Dissidenten-Politiker und -Blogger, macht weiter mit eurer Kritik. Sie wirkt vielleicht doch.

Jedoch, [12] Wikipedia: 1956/57 verfasste Hans Magnus Enzensberger eine kritische Analyse über Die Sprache Des “Spiegels”: Der Leser Des Spiegels werde nicht orientiert, sondern desorientiert. Enzensberger sah das Magazin als latente Gefahr für die deutsche Demokratie.
Der Journalist und Schriftsteller, Erich Kuby, veröffentlichte 1987 anlässlich des 40-jährigen Bestehens eine kritische Analyse des Nachrichtenmagazins unter dem Titel “Der Spiegel im Spiegel”. Wolf Schneider nennt das Magazin „den obersten Verhunzer der deutschen Sprache. Als Negativbeispiele für schlechtes Deutsch spielen in seinen Stilfibeln Zitate aus dem Spiegel eine große Rolle.

Allerdings macht sich Der Spiegel im Obigen zum Sprachrohr der Diktatur – und drückt die gewöhnliche NWO-Verachtung vor der Demokratie aus – indem er für die Volksmeinung das schlimmste Wort benutzt: Populismus. Damit wird der Volkswille klein, ja sogar schändlich geredet. Denn natürlich wisse die Elite, was für uns gut oder schlecht ist und meint dabei offensichtlich, das, was wir für schlecht halten, sei  gut – und umgekehrt.

Nichtsdestotrotz werden die gehirngewaschenen Menschen bis in den Polizeistaat weiter schlafen.

[6]


Article printed from Euro-med: http://euro-med.dk

URL to article: http://euro-med.dk/?p=27624

URLs in this post:
[1] Weltkommunismus: http://euro-med.dk/?p=9968
[2] hier: http://euro-med.dk/?p=25551
[3] EUdSSR: http://www.brusselsjournal.com/node/865
[4] EurActiv 8. Aug. 2012: http://www.euractiv.com/general/europe-dangerous-politicians-news-514255
[5] Spiegel” am 8. August.: http://www.spiegel.de/international/europe/ten-politicians-who-worsen-the-euro-crisis-with-aggressiv
e-rhetoric-a-848762.html

[6] Image: http://euro-med.dk/bil/europe-b4s-10-most-dangerous-politicians.jpg
[7] Image: http://euro-med.dk/bil/europa-on-bull-brussels.png
[8] stark zensierten: http://euro-med.dk/?p=9063
[9] Euromed.-Erzählung : http://euro-med.dk/?p=9023
[10] Image: http://euro-med.dk/bil/a-woman-rides-the-beast-der-spiegel1-376x500.jpg
[11] Rudolph: http://de.metapedia.org/wiki/Augstein,_Rudolf
[12] Wikipedia:: http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Spiegel