AKTUELLESTikun Olam 7 Aug. 2012: Der ehemalige Arbeitspartei-Minister, Uzi Baram, schrieb heute eine Kolumne in der Yisrael Hayom.  Was am Artikel am auffälligsten ist, ist Folgendes:
“Vor kurzem bin ich zu der Überzeugung gekommen, dass die Führer des Staates sich zum Handeln [den Iran anzugreifen] entschieden hat.”
Eine vertrauenswürdige israelische Quelle  sagt mir,  Baram habe dies von keinem anderen als einem engen Vertrauten von Ehud Barak (Verteidigungsminister). Mit anderen Worten hat Barak damit begonnen, seinen engsten Freunden zu sagen, dass Israel in den Krieg ziehen werde.

*

Zusammenfassung: Das zionistische AIPAC, das de Facto die US-Politik, sowie wer Präsident werden soll, entscheidet, hat gerade ein Gesetz über neue Sanktionen in Höhe von einer Kriegserklärung gegen den Iran durch den US-Kongress durchgesetzt, der im Besitz der zionistischen Wall Street Bankster ist. Obwohl US-Experten nicht an einen Krieg in absehbarer Zeit glauben, schreibt der Mossad-Kanal, DEBKAfile, dass der Krieg jetzt unvermeidlich sei, weil der Iran sich auf die Bereicherung seines Urans auf 60% vorbereite. Dass Netanjahu dem US-Verteidigungsminister, Panetta, sagt, die Zeit laufe für den Iran aus, ist nicht von großem Interesse, weil er seit Jahren so sagt. Ein ehemaliger Mossad-Chef hat gerade gesagt, dass der Iran sich vor den nächsten 12 Wochen fürchten sollte - was er wohl kaum gesagt hätte, wenn Israel anzugreifen geplant hätte. Der israelische Verteidigungsminister, Ehud Barak, erklärt, dass Krieg mit dem Iran, Syrien und der Hisbollah nur 300 Israelis das Leben kosten werde!

Was noch schlimmer ist: das iranische Obehaupt, Ayatollah Khamenei, hat seinen Generälen gesagt, dass es innerhalb von Wochen Krieg geben werde, und dass dies seine letzte Begegnung mit ihnen vor diesem Krieg im September oder Oktober sei. Zur gleichen Zeit drückt der Führer der iranischen Revolutionsgarden Bedenken des Militärs über die wirtschaftliche Lage des Iran aus: “Es ist eine sehr sensible Phase“, sagte er. Wird der Iran in Verzweiflung bald die Straße von Hormus verminen?

*

DEBKAfile 5 Aug. 2012: Ein maßgeblicher US-Militär-Insider sagte Debkafile am 5. August, dass US-Streitkräfte für den Krieg mit dem Iran bereit stehen. Ohne darauf einzugehen, wer den Einsatz führen würde, um das iranische Atomprogramm zu demontieren, die USA oder Israel, verpflichte die US Air Force sich, die iranischen Shehab-3 Batterien für ballistische Raketen, die auf Israel und Saudi-Arabien gerichtet sind, zu zerstören. Die israelische Luftwaffe wäre dann frei, um mit den riesigen Raketen-Arsenalen Syriens, der libanesischen Hisbollah und den palästinensischen Hamas und Jihad Islami fertig zu werden.

Ich bezweifle, dass der Westen den Iran  jetzt angreifen will - es sei denn, die Straße von Hormus wird vermint. Der Krieg wird eher aus Syrien ausgehen. Obama will bis nach der US-Präsidentschaftswahl im November warten. Israel könnte kurz vor den Wahlen  angreifen, um Obama dazu zu erpressen, es zu unterstützen. Im Folgenden sehen Sie einen Kriegs-Zeitplan:

HAARETZ 3 Aug. 2012Israels Spitzen-Militärs und Geheimdienst-Führer waren “ganz gegen” die Einleitung eines unilateralen Angriffs auf entfernte und gut befestigte iranische Ziele, die für ihre Streitkräfte eine beispiellose Herausforderung bedeuten würden. Israels Spitzen-Ministerforum, das sich aus den acht hochrangigsten Ministern des Ministerpräsidenten, Benjamin Netanjahus, besteht, hätte seit Ende vergangenen Jahres keine ernsthafte Diskussion über die iranische Pattsituation , sagte ein namentlich nicht genannter israelischer Beamter der Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag(???)

Am 31. Juli 2012 brachte The US Council for the National Interest den folgenden Brief des jüdischen AIPAC an den US-Kongress mit Forderungen nach lahmenden Sanktionen: Eine tatsächliche Kriegserklärung gegen den Iran. Siehe deutsche Übersetzung im Nachtrag unten.

AIPAC-decl.-war-on-iran

Der Gesetzentwurf H.R. 1905 wurde am 1. August verabschiedet Der Senat verabschiedete einstimmig dasselbe Gesetz am selben.

DEBKAfile 24 May 2012Israel hat sein Gelöbnis an US-Präsident Barack Obama, Irans Atomanlagen vor den November Präsidentschaftswahlen nicht anzugreifen, zurückgezogen,  nachdem Obama seine minimalen Anforderungen an die nuklearen Verhandlungen mit dem Iran abgelehnt hat.
Global Research 22 May 2012: Am 18. Mai verabschiedete das (Repräsentanten)Haus das H.R. 4310: das Nationale Verteidigungs-Budget-Gesetz für das Geschäftsjahr 2013. Senats-Behandlung erfolgt. Rep. Dennis Kucinich warnte vor § § 1221 und 1222. Sie zielen auf den Iran. Sie sind für Angriff, nicht Verteidigung.
Global Research 14 May 2012, Ron Paul: “US-Abgeordnete, Präsidentschaftskandidat, Mr. Speaker: Ich erhebe mich in Widerspruch gegen das HR 4133, das Gesetz für die verstärkte Sicherheitskonfiguration-Zusammenarbeit zwischen den US und Israel.
Mehr als 20 Jahre nachdem der Grund für die Existenz der NATO-Warschauer Pakt verschwunden ist, sucht diese Gesetzgebung, eine neue Mission für dieses anachronistische Bündnis zu finden: die Verteidigung Israels. Aufruf für “eine erweiterte Rolle für Israel im Rahmen der NATO, einschließlich einer erweiterten Präsenz im NATO-Hauptquartier und bei Übungen. Es liest sich wie ein Traum für Interventionisten und den militärisch-industriellen Komplex. Wie ich schon viele Male gesagt habe, sollte die NATO aufgelöst und nicht erweitert werden.”

Dennoch schreibt die Stars and Stripes am 3. August 2012: Nicht-Verbreitungs-Experten und Nahost-Analysten sind in Bezug auf die israelischen Behauptungen skeptisch, dass das Regime in Teheran so nahe am Bau einer Atomwaffe sei, dass die Zeit für eine friedliche Lösung der jahrzehntelangen Konfrontation knapp werde. Jamal Abdi, Politik-Direktor des National Iranian American Council sieht die plötzliche hektische Aufregung der Diplomatie zwischen Jerusalem und Washington als Auswuchs des US-Präsidentschaftswahlkampfes und des israelischen Interesses daran, dass die Vereinigten Staaten an einer harten Linie gegen den Iran weiter festhalten.

US-Verteidigungsminister Leon Panetta war am Mittwoch in Jerusalem, um israelische Führer zu drängen, Verhandlungen und Sanktionen ihre Arbeit tun zu lassen, bevor sie irgend einen militärischen Angriff auf Einrichtungen einleiten, in denen der Iran der Anreicherung von Uran und der Lagerung des verarbeiteten Brennstoffs verdächtigt wird, mögliche Waffen-Qualität aufzustocken. “Nach Angaben der US-Geheimdienste habe die iranische Führung nicht einmal die Entscheidung getroffen, ihr Waffenprogramm zu bewerkstelligen.”

DEBKAfile 1 August 2012: Netanjahu sagt dem US-Verteidigungsminister, die Zeit laufe für den Iran ab - wie er schon so oft gesagt hat.

UPI 1. Aug. 2012: Im vergangenen Jahr sprach US-Bezirksrichter George Daniels den Iran, seinen Groß-Ayatollah, Ali Hosseini Khamenei, und den libanesischen Mandanten des Regimes, die Hisbollah, durch al-Qaida, Osama bin Laden und die Taliban unterstützt, an den Terroranschlägen vom 11. September schuldig.
Ein Richter in New York sprach nun den Familien der Opfer des Terroranschlags vom 11 September 2001 bei ihrer Klage gegen al-Qaida und Parteien im Iran 6 Mrd. Dollar zu.
Kommentar: Das Geld kann von iranischen Bankkonten in den USA abgehoben werden.
Komisch, da alles auf Israels Mossad und die US-Regierung als die Schuldigen hinter dem 11. Sept. hindeutet. Es gibt keine Konkreten Hinweise, dass der US-geschützte Partner, Al Qaeda - die laut sogar dem US Council on Foreign Relations (Artikel  nun für nicht Abonnenten stark gekürzt) eine schwache, kraftlose Gruppe von 200 Personen sei, die ausserstande sei, Terror außerhalb Afghanistans zu verüben und sich in Pakistan und Jemen verstecke! - sowie der Iran die Schuldigen sind. Dennoch wurde Al-Qaida von der CIA und der US-Regierung gegründet, um in Afghanistan gegen die Russen zu kämpfen - und den USA als Sündenbock bei Operationen unter falscher Flagge zu dienen. Die USA haben sogar den 3. Weltkrieg als einen Kreuzzug gegen Al Qaida erklärt, um dem US-Präsidenten uneingeschränktes Recht, Krieg gegen jedes beliebige Land, das er nicht mag, zu erklären! Jetzt ist Al-Qaida US / NATO-Partner in der Eroberung von Libyen und Syrien.

DEBKAfile am 3. August bringt auch einen alarmierenden Bericht, dass der Iran sich nun auf die Bereicherung seines Plutoniums auf 60% bereite - was den Krieg unvermeidlich mache. DEBKAfile fügt hinzu: Der Iran hat ein Mega-Crash-Programm für die Ummantelung mit Beton und Stahl von kerntechnischen Anlagen, deren Übertragung auf Untergrund-”Immun-Zonen”, um der Bombardierung zu entfliehen, zu kostspielig, umständlich und zeitraubend durchzusetzen wäre. Wenn die USA und Israel es dem Iran allein überlässt, das Projekt abzuschließen, werden sie die Möglichkeit, dem iranischen Atomprogramm vorzugreifen, verwirkt haben.Israeli-hawks

Rechts: Israelische Kriegsfalken

Haaretz 2 Aug. 2012: Der ehemalige Mossad-Chef und Berater für nationale Sicherheit, Ephraim Halevy, wurde von der New York Times zitiert, dass wenn er Iraner wäre, “hätte er sehr viel Angst vor den nächsten 12 Wochen“.

The Jerusalem Post 3 Aug. 2012: Maj.-Gen. Aharon Ze’evi Farkash macht sich Sorgen. Er denkt, ein Angriff auf den Iran stehe unmittelbar bevor - aber verfrüht. Als 40-jähriger Veteran des israelischen Geheimdienstes, stützt er seine Einschätzung darauf, was er zwischen den Zeilen in Reden der israelischen politischen Führung und vor allem von Premierminister Benjamin Netanjahu und Verteidigungsminister Ehud Barak liest und hört.

Haaretz 3 Aug. 2012: Laut dem israelischen Verteidigungsminister, Ehud Barak, werde ein Krieg mit dem Iran, Syrien und der Hisbollah nur 300 Israelis das Leben kosten!

The Jerusalem Post 3 Aug. 2012: Mitglieder der Führungsspitze des Iran äußerten sich besorgt über den Zustand der Islamischen Republik, wie ihre Wirtschaft weiterhin durch internationale Sanktionen abstürzt. “Wir haben ein sehr empfindliches und schicksalhaftes Stadium erreicht“, sagte General Mohammad Ali Jafari, Kommandeur des Elite-Korpses (IRGC) der iranischen Revolutionsgarden, in einer Nachricht auf der IRGC Website

RIANOVOSTI 3 Aug. 2012: Der Rücktritt des Gesandten der  UN und der Arabischen Liga für Syrien, Kofi Annan, “öffnet  den Hintermännern einer militärischen Intervention in den arabischen Staat die Pforten, um die herrschenden Autoritäten hinauszuzwingen,” sagte der russische Vize-Außenminister Gennadi Gatilov auf Freitag.

DEBKAfile 1 August 2012: Am 27. Juli, kurz vor dem Freitagsgebet, berief Irans oberster Führer, Ayatollah Ali Khamenei, das, was er als als “seinen letzten Kriegsrat” nannte, zu sich. “Wir werden innerhalb von Wochen im Krieg sein“, sagte er vor den Verammelten. Dies offenbart DEBKAfiles exklusive iranische und nachrichtendienstliche Quellen.

Anwesend waren Verteidigungsminister, General Ahmad Vahidi, Khameneis Militärberater, General Yahya Rahim-Safavi, Oberbefehlshaber Generalmajor, Seyed Hassan Firuzabadi, Revolutionsgarden-Kommandeur, General Mohammad Ali Jafari, und Al-Quds-Brigaden-General, Kassem Soleimani. Die Kommandanten der Luftwaffe, die Marine und Bodentruppen waren auch dabei.
Iron-domeKhamenei legte  seinem Kriegsrat eine Zeitleiste für die Wochen bis zum kommenden Konflikt vor  - bis zum September oder Oktober.

Haaretz 14 may 2012: Die Obama-Regierung wird erwartet, zusätzliche US-Finanzhilfen für Israel in Höhe von zusätzlichen $ 680 Mio. zu verkünden. Barak sagte  im vergangenen Monat,  die US-Hilfe bedeute, Israel´s Streitkräfte wären imstande,  insgesamt 10 Iron Dome Batterien (rechts), zusammen mit Tausenden von Abfang-Raketen zu erwerben.

NACHTRAG

Übersetzung des AIPAC-Schreibens an das US Repräsentantenhaus:

31. Juli 2012

Stimmen Sie mit Ja - Das Iranische Bedrohungs-Minderungs- und Syrien-Menschenrechts-Gesetz (HR1905)

Sehr geehrte (Vertreterinnen und) Vertreter,
wir schreiben in starker Unterstützung für das HR 1905, das Iranische Bedrohungs-Minderungs- und  Syrien-Menschenrechts-Gesetz (HR1905) von 2012. Die Gesetzgebung, die von den Vertretern Ileana Ros-Lehtinen und Howard Berman verfasst wurde, wird am Mittwoch durch das Haus behandelt werden. Wir empfehlen Ihnen dringend,  JA zu stimmen.

In dem Bemühen, den Iran vom Erwerb einer Atomwaffe abzubringen, verabschiedete das Haus im Dezember mit überwältigender Mehrheit  das Iran-Bedrohungs-Minderungs-Gesetz, das Sanktionen gegen den Iran verschärfte. Die Version, die jetzt aus Haus-Senat Verhandlungen hervorgeht, hat sich herausgestellt, die stärkste Reihe von Sanktionen zu beinhalten, die jemals verabschiedet wurde, um jegliches Land, mit dem wir nicht in bewaffneten Auseinandersetzungen waren, zu isolieren. Das HR 1905 verkörpert legislative Initiativen vieler Mitglieder sowohl aus dem Repräsentantenhaus als auch im Senat und wird:

praktisch alle iranischen Energiesektor, Finanz-, und Transport-Sektoren unter US-Sanktion stellen. Firmen, die mit dem Iran in diesen Sektoren Geschäfte betreiben, werden mit dem Verlust des Zugangs zu US-Märkten konfrontiert;
Sanktionen verhängen, die den Iran an der Rückführung von Erlösen aus dem Öl-Verkauf verhindern sowie  80 Prozent seiner Deviseneinnahmen und der Hälfte der Mittel für seinen nationalen Budget berauben;
strenge neue Sanktionen gegen die National Iranian Oil Company (NIOC), die National Iranian Tanker Company (NITC) und Irans Revolutionsgarden (IRGC) verhängen;
Irans Verwendung von Tauschgeschäften, um Sanktionen zu umgehen, die Bereitstellung von Versicherungen für den iranischen Energiesektor und die Bereitstellung von spezialisierten Finanz-Botschaft-Dienste an die Zentralbank des Iran ins Visier nehmen;
Klicken Sie hier, um mehr über die Gesetzgebung zu lernen und wie es den Druck auf den Iran  erhöhen wird (Link inaktiv).

In den vergangenen sechs Monaten haben die Vereinigten Staaten und unsere internationalen Partner im wesentlichen den wirtschaftlichen Druck auf den Iran erhöht und sich in mehreren Gesprächsrunden mit Teheran engagiert. Leider hat der Iran die Möglichkeit für ernsthafte Verhandlungen zurückgewiesen, während er das Tempo seines Atomprogramms beschleunigte

Amerika und unsere Verbündeten müssen sich in einer harten Reaktion auf das kriegerische Vorgehen des Iran vereinen. Wir müssen weiterhin eine starke Botschaft an Teheran senden, dass es sich unablässigem Druck aussetzt, bis er seinen internationalen Verpflichtungen nachkommt und seine Atomwaffen-Bemühungen beendet.

Wir unterstützen nachdrücklich Das Iranische Bedrohungs-Minderungs- und Syrien-Menschenrechts-Gesetz (HR1905) und fordern Sie auf,  am ​​Mittwoch mit JA zu stimmen.

Mit freundlichen Grüßen,

Howard Kohr
Executive Director

Marvin Feuer
Director, Policy &
Government Affairs

Brad Gordon
Director, Policy &
Government Affairs