Führt mutmassliche Operation unter falscher Flagge der “Weltgemeinschaft” in Syrien zum Wechsel der Position Russlands? Obama spielt nun die erprobte “Massenvernichtungs-Waffen”-Karte

Posted By Anders On June 1, 2012 @ 00:06 In Deutsch, Euromed | 9 Comments

Zusammenfassung: Am Freitag d. 26. Mai  passierte in Houla, Syrien, etwas, was vielleicht die Position Russlands zu Präsident Assad verändern könnte - und das ist eine Voraussetzung für US-Intervention in Syrien im Namen des “NWO-Rechts zum Schützen”. Dies wurde klar, als Obama Anfang Mai einen Sarkozy/Saudi-Plan ablehnte, Assads Präsidentenpalast zu bombardieren und die syrische Luftwaffe lahm zu legen. Russland und China wollen weiterhin nicht angreifen, obwohl Russland anscheinend immer mehr den Wunsch hat, Assad und den Kreis um ihn loszuwerden - und die Machtstruktur zu bewahren. Obama bittet nun verzweifelt Russland darum, 5.000 Soldaten nach Syrien zu entsenden, um syrische Giftgas-Lager davor zu schützen, in die Hände der US-gegründeten und -unterstützten Al-Qaida zu fallen, was für Russland gefährlich wäre. Gleichzeitig stachelt er Israel  mit derselben Warnung an!!. US-UN-Botschafterin Rice deutet an, dass eine Ablehnung Putins die NATO zwingen könnte, allein zu intervenieren.  Das ist aber hoffentlich nur Rhetorik. Die “Weltgemeinschaft” mit den blutdurstigen NWO-Mietlingen, der UN, Frankreich und Grossbritannien sowie nun auch Israel an der Spitze verlangen militärische Intervention - obwohl das bedeutet, dass ein Grossteil von Hisbollahs, Syriens und Irans 65.000 Raketen auf Israel abgefeuert werden würden - wie von Assads Vetter Makhlouf in der New York Times versprochen.

Sofort verwies die Weltgemeinschaft auf die Assad-Regierung als den Täter von Houla - obwohl gar keine Beweise dafür vorliegen. Dafür scheinen die desperaten Verlierer der Freien Syrischen Armee und ihre Dschihadisten - darunter “Al-Qaida”, die von der CIA gegründet wurde, wie sogar Hillary Clinton zugibt, und unterstützt wird - die Täter zu sein, die aus nächster Nähe unschuldige Opfer getötet haben. Diese FSA ruft schon lange nach internationaler Intervention und hat sich mit der Kosovo-Befreiungsarmee, die mit Al-Qaida zusamenarbeitet und NATO-Hilfe gegen Serbien bekam, zusammengetan. Dies sieht wirklich nach einer Operation unter falscher Flagge aus - um die syrische Regierung, die diese Aktion am allerwenigsten braucht, sturmreif zu machen.

Der US-Council on Foreign Relations sieht diese Terror-Aktion als einen Wendepunkt, der wahrscheinlich Russland zum Handeln verleiten könnte.

Die korporativen westlichen Medien fordern immer aggressiver Intervention in Syrien - in Übereinstimmung mit der NWO-Denkfabrik Brookings, die den Grossteil der US Aussenpolitik festlegt. Nun rufen nicht nur die Arabische Liga, sondern auch die Muslimbruderschaft zum Angriff auf Syrien auf - und Beobachter meinen, dies könnte Russland - vielleicht nach noch ein paar Operationen unter falscher Flagge - umstimmen, damit Russland nicht den letzten Einfluss in Nahost verliert.

*

US-Militärdoktrin bezieht die zentrale Rolle der “massiven Opfer-erzeugenden Ereignisse”, in denen unschuldige Zivilisten getötet werden, mit ein. Die Morde werden bewußt als Teil einer verdeckten Operation durchgeführt. Der Feind wird für die daraus entstehenden Grausamkeiten verantwortlich gemacht. Das Ziel ist es, eine militärische Agenda aus humanitären Gründen zu rechtfertigen. Die Lehre stammt aus dem Jahr 1962: Operation Northwoods: Zivilisten in der kubanischen Gemeinde in Miami sollten als Teil einer verdeckten Operation getötet werden. Das Ziel war es, eine “hilfreiche Welle der Empörung in US-Zeitungen” auszulösen. Daraus wurde nichts, da Präsident Kennedy sich widersetzte. Es gibt absolut keinen Beweis dafür, dass die syrische Regierung hinter diesen Morden steckt. Waren die Tötungen im Mai von Zivilisten in der Stadt Houla Teil einer sorgfältig geplanten verdeckten Northwoods-Operation mit der Absicht, öffentliche Unterstützung für einen Krieg gegen Syrien zu erzielen? ([1] Prof. Michel Chossudovsky, Global Res. 30 May 2012[1] ).

*

Nachweis der Zusammenfassung

Am Freitag, d. 26. Mai 2012 mag etwas Entscheidendes  in der syrischen Stadt Houla sich abgespielt  haben: In einem Massaker wurden etwa 100 Zivilisten getötet. Das ist klar. Aber es ist unklar, wer das Verbrechen begangen hat. Sofort  verkündete die “internationale Gemeinschaft”, die syrische Regierung stehe dahinter - auch Russland scheint in Richtung dieser Meinung zu schwanken. Frankreich und insbesondere das Vereinigte Königreich, das das opposionelle [2] Syrische Observatorium für Menschenrechte in London zu seinem und UNOs “Pressebüro” gemacht hat, glauben seine übertriebenen Veröffentlichungen der Verlustzahlen in Syrien blindlings als ihre einzige Quelle. Die “internationale Gemeinschaft” / die UN nimmt die Lügen naïv an.

[3] Al-Qaeda-flag_2042442cWas  sich in Houla ereignete, ist schrecklich. Wer hat den Nutzen des Verbrechens? Die syrische Regierung, zunehmend isoliert, schon gar nicht - während die “Freie Syrische Armee”  [4] schon weitgehend besiegt ist  und nun nach ausländischer Intervention schreit. Sie besteht aus  übergelaufenen Soldaten und einer Reihe von internationalen muslimischen Dschihadisten, die durch die USA, Saudi Arabien, Grossbritannien,  die NATO, einschl. dessen, was der Westen[5] “Al-Qaida” nennt, [5] unterstützt wird und [4] hier. Sie verhalf der NATO zur Eroberung von Tripolis in Libyen. Heute weht die Al-Qaida-Fahne auf dem Gerichtsgebäude (rechts) in Bnghazi. “[6] Al Qaida” ist NATOs Söldner in Syrien.


Bedeutet Houla einen Wechsel der Position Russlands?
[7] The Council on Foreign Relations 29 May 2012:  Was die Russen vielleicht gerne sehen, ist eine Art von ausgereiftem Coup, das die Struktur der Macht in Syrien behalten würde, sie möchten aber im Wesentlichen Baschar Al-Assad und diejenigen unmittelbar um ihn herum loswerden. Das Houla-Massaker kann wirklich ein Katalysator für eine Verschiebung der Position Russlands werden. Denn [8] ohne Zustimmung Russlands will die Weltgemeinschaft nicht militärisch intervenieren.
[9] DEBKAfile 31 May 2012: Nun bittet Präs. Obama allerdings Putin darum, 5.000 vorwiegend russische Soldaten nach Syrien zu entsenden, um Giftgaslager vor der US-gegründeten und unterstützten Al-Qaida  zu schützen, Gas, das dann für Russland gefährlich wäre - und warnt gleichzeitig Israel vor dieser Gefahr, um das Land anzustacheln!!! Putin scheint ablehnend - und US-UN-Botschafterin Rice deutet an, dass im falle einer Ablehnung doch ein NATO Alleingang möglich wäre. Hoffentlich nur Rhetorik.

[10] Der Vorsitzende des US-Oberkommandos, Martin Dempsey, der über die mögliche Notwendigkeit einer militärischen Intervention sprach, wenn sich die humanitäre Lage erheblich verschlechtere, warnte auch vor der Tatsache, dass sobald militärische Macht entfesselt werde, sei die Dynamik außerordentlich unberechenbar.

Internationale Reaktionen auf das Houla Massaker
Das Entscheidende ist, dass dieser Zwischenfall offensichtlich die Einstellung Russlands verändert: [11] DEBKAfile 29 may 2012: “Es stellte sich heraus, das Massaker in Houla wurde durch die Alawiten der Stadt verübt. Moskau beginnt zu fürchten, dass Russland - und vor allem die außenpolitischen Entscheidungen Putins – als Helfershelfer an diesem Horror stigmatisiert werden könne. Außenminister Sergej Lawrow versuchte, den Ruf seiner Regierung zu retten, indem er wie aus heiterem Himmel erklärte,  dass Moskau nicht mehr Baschar Assad und sein Regime unterstütze und  die Mission des UNO-Gesandten, Kofi Annans, die Gewalt zu stoppen, voll und ganz unterstütze.
Der andere Schritt des Kremls war,  dem russischen Waffen-Schiff, Professor “Katsman”, das Entladen seiner Ladung im syrischen Hafen Tartus zu verbieten, nach Osten zu segeln und auf neue Befehle zu warten, nachdem die Aufregung sich gelegt hätte. Kommentar: Wer hat bewiesen, dass Alawiten die Täter sind?

[12] The Daily Mail 27 May 2012: Russland forderte eine Sondersitzung des Weltsicherheitsrates und sagte, es wolle zuerst den Bericht von General Robert Mood, dem Leiter der UN-Beobachtermission, sehen. Jedoch, [13] Russland und China widersetzen sich weiterhin einer Invasion.

[14] Laut Reuters 29. Mai sei Russland “alarmiert, dass einige Länder … anfangen, dieses Ereignis als Vorwand zu benutzen, um in einem Versuch, den UN-Sicherheitsrat unter Druck zu setzen,  Forderungen nach  militärischem Einsatz vorzulegen” , sagte der russische Außenminister, Sergej Lawrow, vor Journalisten in Moskau. Kuwait, das derzeit  die 22-köpfige Arabische Liga leitet, hat zu einem arabischen Ministertreffen zusammengerufen, um ”Maßnahmen zu ergreifen, um den repressiven Praktiken gegen das syrische Volk ein Ende zu bereiten‘.
Das Außenministerium der Schweiz hat darauf gedrängt, dass eine internationale Untersuchung einberufen werde und sagt, die Morde ‘könnten Kriegsverbrechen sein”. In Paris verurteilte der Leiter des Syrischen Exil-Nationalrats auch die Morde. Burhan Ghalioun sagte vor Reportern. “Das Töten der Kinder in Houla ist wie das Töten der Kinder von ganz Syrien.” [15] Israel hat internationale Intervention in Syrien verlangt.

[16] Deutsche Welle 29 May 2012: Kofi Annan: “Syrien steht am Wendepunkt.” Die Vereinigten Staaten, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien, Australien und Kanada gehörten zu den Ländern, die Syriens Spitzen-Diplomaten beorderten, ihre Länder zu verlassen. Jedoch die [17] USA wollen nur im Einvernehmen mit Russland handeln - Obama lehnte Anfang Mai einen Sarkozy/Saudi-Plan  ab, Assads Präsidenten-Palast zu bombardieren und die syrische Luftwaffe lahm zu legen.

[16]

[18] Activist Post 29 May 2012: US-Außenministerin Hillary Clinton sagte, sie würde persönlich geloben, die internationale Gemeinschaft auf die erzwungene Beseitigung Assads von der Macht unter Druck zu setzen. Obama hofft, dass Vladimir Putin die volle Unterstützung in Bezug auf den Regime-Wechsel geben würde, doch Lawrows Kommentare zeigen, dass Russland Obamas Wünsche nicht erfüllen will. Der britische Außenminister William Hague drohte, wenn der UN-Sechs-Punkte-Friedensplan nicht erfolgreich sei, wäre  Krieg die einzige Antwort für Syrien. Allerdings erkennt Hague – wie auch Lawrow - dass nicht nur die syrische Regierung am Massaker beteiligt sei! Der UN-Sicherheitsrat verurteilt unmissverständlich das Massaker in Houla, das eine Dringlichkeitssitzung - von Russland verlangt – auslöste.

[19] GRTV 4 May 2012: Eine Delegation der syrischen Opposition machte einen Zwischenstopp in Pristina auf ihrem Heimweg von den USA, um Gespräche darüber zu führen, wie die Erfahrungen der Kosovo-Befreiungsarmee (UCK) in Syrien genutzt werden könnten. Es gab zahlreiche Berichte darüber, dass die UCK Kontakte  mit Al-Qaida  habe, ihre Armee bekomme von dieser Terrororganisation ihre Militanten in Al-Qaida-Lagern in Pakistan ausgebildet und hat auch  Mitglieder von Al-Qaida in ihren Reihen.

Der Westen lastet der syrischen Regierung das an, was seine eigenen Stellvertreter wohl als eine [20] Operation unter falscher Flagge in Houla anzettelten. [21] The Telegraph 27 May 2012: “Die syrische Armee schickte einen Schützenpanzer. Er war mit einer großen Kanone bewaffnet, passierte unsere Fahrzeuge und feuerte zwei Salven.

Herr Griffiths sagte, sowohl das Kommando der Freien Syrischen Armee (FSA) in Rastan als auch zivile Augenzeugen in Houla haben eines und dasselbe gesagt. Beschuss der Stadt begann gegen 12.30 Uhr und dauerte etwa zwei Stunden an. Dann, ab ca. 03.00 Uhr, begannen Gruppen von bewaffneten Bürgerwehren - als die Shabiha bekannt- sich von Haus zu Haus in Bewegung zu setzen, und die Morde mit Messern und Schusswaffen begannen.
Kommentar:
Wie könnten die Mörder in das FSA-kontrollierte Gebiet so schnell und unbehindert eindringen? [22] Syrian-massacre-BBCiraq-hoax

Links: [23] The Telegraph 27 May: In einem Bericht, Stunden nach dem Massaker von Houla veröffentlicht, verwendet die BBC ein Foto, das angeblich die Opfer des Massakers in Houla zeige, aber es wurde zum ersten Mal vor mehr als neun Jahren  veröffentlicht und war in Al Mussayyib im Irak aufgenommen.

Die folgende Serie von Fotos ist aus [12] The Daily Mail 27. Mai 2012. Sie zeigen keine Anzeichen, Opfer des Granatenbeschusses zu sein, indem sie alle anscheinend ihre Glieder behalten haben.

[24] Syrian-massacre2[12] The Daily Mail 27 May 2012: Der UN-Sicherheitsrat schob in einer Presseerklärung Präsident Bashar Assads Truppen die Schuld an dem Artillerie- und Panzer-Beschuss von Wohngebieten am Freitag zu. Eine Presseerklärung ist schwächer als eine Erklärung des Präsidenten, die Teil des Datensatzes des Rates oder eine rechtlich verbindliche UN-Resolution wird. Sie muss aber von allen 15 Mitgliedern genehmigt werden und spiegelt daher starke Sicherheitsrat-Rückendeckung.

[25] Syrian-massacre3Auch die Tötung von Zivilisten “durch Erschießen aus der Nähe und durch schwere körperliche Misshandlungen” wurde verurteilt. Jedoch,  im Gespräch mit Journalisten in Damaskus, sagte der Sprecher des Außenministeriums, Jihad Makdissi, die syrischen Sicherheitskräfte seien am Freitag in ihren lokalen Basen gewesen, wie sie von “Hunderten von schwer bewaffneten Männern, die Granatwerfer abfeuerten, schwere Maschinengewehren und Panzerabwehrraketen hätten, angegriffen wurden, und eine neunstündige Schlacht, die drei Soldaten tötete und 16 verwundete, einleiteten.”

[26] Syrian-massacre5Als UN-Beobachter das Gebiet am Samstag besuchten, sagte Ban Ki-moon, sie hätten 85 Leichen in einer Moschee in Taldou gesehen und ‘beobachteten Schrotflinte-Wunden und Wunden im Einklang mit Artillerie-Feuer”.

Er sagte, ‘die Patrouille sah auch Artillerie und Panzergranaten, sowie frische Panzerketten-Spuren “und beobachtete, dass “viele Gebäude von schweren Waffen vernichtet worden waren”.

[27] Syrian-massacre-4Die Erklärung des Rates besagte, der “unerhörte Einsatz von Gewalt” gegen Zivilisten verletze das Völkerrecht und die Verpflichtungen der syrischen Regierung”.

Sie besagte des Weiteren, “die Verantwortlichen für die Gewalttaten müssen zur Verantwortung gezogen werden“.

Beobachter in Houla am Tag nach dem Angriff trafen sich mit lokalen Rebellen  und beobachtetenund sahen dabei zwei gepanzerte Mannschaftswagen - was vermuten lässt, dass die Rebellen vor Ort mehr Kampf leisten, als die Aktivisten anerkennen. Mood sagte dem Sicherheitsrat, dass UN-Beobachter vor Ort schätzen, 108 Menschen würden in Houla getötet.

[28] Alakhbar 28 May 2012: Die ägyptische Muslimbruderschaft - die [29] westliche Agentin - rief arabische und andere Weltmächte am Montag auf, in Syrien militärisch einzugreifen. [30] Reuters 6 May 2012: Die syrische Muslimbruderschaft hat sich erholt und ist nun die dominierende Kraft der Exil-Opposition geworden. Ruhig finanziert die Bruderschaft die  Überläufer der Freien Syrischen Armee in der Türkei und kanalisiert Geld und Lieferungen nach Syrien.

Unten das Video der UN-Beobachter: Es belegt nicht massive Granaten-Zerstörungen.

Kommentare

Was hinter dem Wunsch des Westens, die Assad-Regierung durch eine noch schlimmere Scharia-Diktatur zu ersetzen, ist nur vordergründig das religiöse Dogma, das als “[31] Recht /Verantwortung zum Schützen” bekannt ist. In der Tat ist das Ziel, bedingungslose NWO-Weltherrschaft durch die Beseitigung unwilliger Staaten sicherzustellen. Durch das Entfernen von Assad, wäre ein wichtiger Brückenkopf erlangt, wie in Brookings´”[32] Which Path to Persia” beschrieben. Laut Prof. Chossudovsky, Global Res. 28. Mai 2012, stehe CIAs “[33] Salvador Option”, Todes-Einheiten, hinter dem Houla Massaker. Sie wurden durch US ambassador Robert S. Ford in Syrien eingeführt. Die US gründete und finanziert Al Qaida (Video unten).

In der Tat, [34] durch seine Stellvertreter ist der Westen bereits im Krieg in Syrien dabei. Der [35] 3. Weltkrieg hat mit dem Krieg gegen den Terror usw. mit einer Operation unter falscher Flagge begonnen. Ich kann nicht sagen, wer das Houla-Massaker verübte - aber anscheinend wussten die Westmächte sofort darüber Bescheid, dass die syrische Regierung die Täterin sei - wie sie von [36] Al-Qaida als den 11. Seprember-Tätern bereits am 12. Sept. nach den WTC-Bomben, einem klaren, Insider-Job, Bescheid wussten. Insbesondere ist das Houla Massaker das Letzte, was die syrische Regierung jetzt braucht.

Schließlich verschweigt der Westen, dass die “Freie Syrische Armee” ihre schweren Waffen mitgenommen hat, als sie die reguläre syrische Armee verliess und seitdem Waffen über den Libanon und die Türkei erhalten hat. Im 1. Video unten erobert die Freie Syrische Armee einen Panzer von der syrischen Armee. Aber die UNO hält Panzerketten für einen Beweis dafür, dass das Massaker von der syrischen Armee begangen wurde!

Im folgenden Video bombardiert die Al Ansar Bataillon der Freien Syrischen Armee Homs. So könnte sie genau das Gleiche in Houla getan haben, jedoch, das ist a priori von den Vereinten Nationen und dem Westen ausgeschlossen - obwohl riesige oppositions-inszenierte Explosionen sich in [37] Aleppo und [38] Damaskus[38] ereigneten - wie von der Freien syrischen Armee im Video 3 unten eingeräumt.

Betrachtet man die Leichen auf den Bildern oben, sieht man, dass es keine Spuren nach Explosionen gibt. Die wurden aus der Nähe ermordet.

.

Die westliche Propaganda-Maschine scheint Russland überzeugt zu haben - oder etwa doch nicht? Dies würde für eine baldige [39] UN/NATO-Intervention in Syrien sprechen. Allerdings würde die NATO kaum wagen, wider Willen Russlands zu invadieren.
Aber selbst wenn Russland sich an der Seitenlinie halten würde, würde eine Invasion ein sehr hohes Risiko eines verzweifelten syrischen Angriffs auf Israel wie durch Präs. Assad und seinen [40] Cousin, Makhlouf, versprochen, nach sich ziehen.  Iran wäre unmittelbar beteiligt - und damit sind [41] 65. 000 Raketen auf Israel gerichtet. Eine Kernwaffenreaktion seitens Israels wäre fast gegebene Sache.
Ich glaube allerdings nicht, dass die NATO es wagen würde, Russland, das gegen militärische Intervention ist, zu trotzen.


Article printed from Euro-med: http://euro-med.dk

URL to article: http://euro-med.dk/?p=27052

URLs in this post:
[1] Prof. Michel Chossudovsky, Global Res. 30 May 2012: http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=31122
[2] Syrische Observatorium für Menschenrechte : http://euro-med.dk/?p=24047
[3] Image: http://euro-med.dk/bil/al-qaeda-flag-2042442c10.jpg
[4] schon weitgehend besiegt : http://euro-med.dk/?p=26366
[5] “Al-Qaida” : http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=26255
[6] Al Qaida” ist NATOs Söldner: http://euro-med.dk/?p=26052
[7] The Council on Foreign Relations 29 May 2012: http://www.cfr.org/syria/syrian-turning-point-russia/p28388
[8] ohne Zustimmung Russlands: http://www.ansamed.info/ansamed/en/news/sections/politics/2012/05/31/Syria-Rebels-give-Assad-ultimat
um-Bombing-Houla-SNC_6959793.html

[9] DEBKAfile 31 May 2012:: http://www.debka.com/article/22043/Exclusive-Obama-weighs-action-to-prevent-Al-Qaeda-grabbing-Syrian
-WMD-

[10] Der Vorsitzende des US-Oberkommandos,: http://www.foxnews.com/politics/2012/05/28/atrocities-could-trigger-military-intervention-in-syria-j
oint-chiefs-chairman/

[11] DEBKAfile 29 may 2012: http://www.debka.com/article/22038/russian-arms-ship-turned-away-from-syria-president-putin%e2%80%99
s-first-misstep

[12] The Daily Mail 27 May 2012: : http://www.dailymail.co.uk/news/article-2150757/un-condemns-sickening-syria-massacre-left-dozens-chi
ldren-dead--fresh-doubt-cast-annans-peace-plan.html

[13] Russland und China widersetzen sich weiterhin einer Invasion: http://www.dw.de/dw/article/0,,15984476,00.html
[14] Laut Reuters 29. Mai: http://euro-med.dkabout:the houla attacks caused outrage among american and international officials
that makdissi

[15] Israel hat internationale Intervention : http://www.activistpost.com/2012/05/egypts-muslim-brotherhood-joins-us-euro.html
[16] Deutsche Welle 29 May 2012:: http://www.dw.de/dw/article/0,,15983959,00.html
[17] USA wollen nur im Einvernehmen mit Russland handeln: http://www.debka.com/article/22041/Obama-nixes-French-Saudi-plan-to-finish-Assad-by-bombing-his-pala
ce

[18] Activist Post 29 May 2012: http://www.activistpost.com/2012/05/russia-does-not-support-us-call-for.html
[19] GRTV 4 May 2012:: http://tv.globalresearch.ca/2012/05/kosovo-terror-training-camps-re-open-syrian-rebels
[20] Operation unter falscher Flagge : http://euro-med.dk/?p=25564
[21] The Telegraph 27 May 2012: http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/middleeast/syria/9293588/Syria-Houla-massacre-they-moved-f
rom-family-to-family-killing-them-one-by-one.html

[22] Image: http://euro-med.dk/bil/syrian-massacre-bbciraq-hoax1.jpg
[23] The Telegraph 27 May: http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/middleeast/syria/9293620/bbc-news-uses-iraq-photo-to-illus
trate-syrian-massacre.html

[24] Image: http://euro-med.dk/bil/syrian-massacre21.jpg
[25] Image: http://euro-med.dk/bil/syrian-massacre31.jpg
[26] Image: http://euro-med.dk/bil/syrian-massacre51.jpg
[27] Image: http://euro-med.dk/bil/syrian-massacre-41.jpg
[28] Alakhbar 28 May 2012: : http://english.al-akhbar.com/content/egypts-brotherhood-calls-intervention-syria
[29] westliche Agentin : http://euro-med.dk/?p=26714
[30] Reuters 6 May 2012: http://www.reuters.com/article/2012/05/06/us-syria-brotherhood-idUSBRE84504R20120506
[31] Recht /Verantwortung zum Schützen: http://euro-med.dk/?p=24181
[32] Which Path to Persia”: http://www.brookings.edu/%7E/media/research/files/papers/2009/6/iran%20strategy/06_iran_strategy.pdf
[33] Salvador Option: http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=31096
[34] durch seine Stellvertreter ist der Westen bereits im Krieg in Syrien dabei: http://euro-med.dk/?p=26824
[35] 3. Weltkrieg : http://euro-med.dk/?p=22989
[36] Al-Qaida als den 11. Seprember-Tätern : http://euro-med.dk/?p=8087
[37] Aleppo: http://news.yahoo.com/car-bomb-hits-aleppo-police-crush-damascus-march-122119864.html
[38] Damaskus: http://www.guardian.co.uk/world/2012/mar/17/syria-car-bombs-damascus
[39] UN/NATO: http://euro-med.dk/?p=5162
[40] Cousin, Makhlouf: http://www.nytimes.com/2011/05/11/world/middleeast/11makhlouf.html?_r=2&pagewanted=1&hp
[41] 65. 000 Raketen auf Israel: http://www.haaretz.com/news/diplomacy-defense/idf-israel-in-range-of-nearly-65-000-hezbollah-iran-sy
ria-rockets.premium-1.432012