Untergang Israels III: Etwas ist faul im Staate Israel.

Posted By Anders On April 22, 2012 @ 00:06 In Deutsch, Euromed | 4 Comments

Zusammenfassung: Israel und die jüdische Elite werden mit immer grösserer Skepsis betrachtet - die EU lässt immer mehr ihre Sympathie den Palästinensern zu Gute kommen, den Urhebern des internationalen Terrors. Israel befindet sich seit seiner Errichtung in einem Existenzkampf mit ständigen Angriffen seitens verzweifelter Araber, die dank dem UN-Beschluss von 1947 und dem Arabischen Überfall auf Israel 1967 heimatlos/erobert wurden. Die Wahrheit ist ja, dass die UN den Fehler machten, ein strategisch unhaltbares Land in 2 Teile zwischen 2 unvereinbaren Völkern, die seit den Zeiten Jakobs/Israels und Esaus verfeindet sind, zu teilen. Dies lädt natürlich nicht zu sanften Methoden ein. In der Tat, sagte der verstorbene Moshe Dayan, Politiker und Feldherr: “Israel muss sich wie ein tollwütiger Hund benehmen, zu gefährlich zu stören.” Zur Zeit geht ein Video um die Welt, das zeigt, wie ein Israelischer Offizier einen friedlichen dänischen Demonstranten ins Gesicht schlägt.

Anfangs hatte israel alle Sympathie in der westlichen Welt – wird nun als Aggressor eher als Opfer gesehen. Was ist passiert? Israel ist die Erfüllung von Bibelprophetien, was natürlich bei vielen Hoffnung erweckte und als Beweis der Existenz Gottes gesehen wird. Jedoch, das Werkzeug, das den Staat errichtete, ist die luziferische Rothschild-Dynastie - und das Gebäude des höchsten Gerichts in Jerusalem ist ein Tempel für Rothschilds - nicht Gottes - Neue Weltordnung. Die Rothschild-Dynastie ist erklärtermassen talmudisch, d.h. sie basiert auf dem Pharisäertum, das den Talmud verfasste. Dieses Pharisäertum ist die Basis der Neuen Weltordnung, ist das Erbe des Rothschild-Mietlings, Adam Weishaupt. Immer mehr Menschen sehen das ein.

Es ist immer deutlicher geworden, dass diese jüdische Elite durch ihre Banken und kolossal einflussreichen Institutionen unsere Medien und Politiker gekauft/zur Unterwerfung gedroht haben, dass sie nicht nur die EU und die USA sondern die Weltregierung, die 2009 von EU-Präsident van Rumpuy ausgerufen wurde, regiert. Des Weiteren wird der gehässige Inhalt des Talmud auf Christus und die Goyim, die die Juden beherbergen, immer bekannter - sowie die Tatsache, dass die jüdische Lobby die USA regiert und der Welt mit katastrophalen Kriegen droht.

Nun ist ausserdem bekannt geworden, dass Juden judenfeindliche Taten verüben, z.B. Hakenkreuze auf den Wänden in den Juden-Vierteln malen, um danach uns die Schuld zuzuschieben. Warum? Die Jüdin Avigail Abarbanel am 9. Febr. 2010: “Der Grund für die Existenz des Staates Israel ist eine direkte Folge der jüdischen Selbstwahrnehmung als Opfer der Verfolgung (zB. Hitlers). Wenn es den Juden überall gut geht, dann wird die jüdische Identität und somit der Grund für die Existenz Israels in Frage gestellt. Derselbe Staat, der geschaffen wurde, um die Juden vor der Verfolgung zu retten, braucht jetzt die Verfolgung wieder.” Dies ist in Übereinstimmung mit dem, was der Gründer des Zionismus, Theodor Herzl, im Jahr 1897 schrieb.

Ausserdem ist die jüdische Elite mit ihrer Antisemitismus/Holocaust-Diktatur zu weit gegangen: Jeder der es wagt die jüdische Elite (denn die allgemeinen Juden kritisiert sowieso keiner) oder ein Fragezeichen hinter den 6 Mio Toten in Hitlers grausamem Konzentrationslager, Auschwitz  stellt (in Wirklichkeit dem Sklavenlager des Juden John D, Rockefeller, des Hauptaktionärs der IG-Farben, die auch das Zyklon B für die Vergasung der Juden produzierte) wird  ohne Diskussion als “Antisemit” abgestempelt und evt. mit Gefängnis bestraft. Wie z.B. neuerlich der Nobelpreisträger Günther Grass, der schon immer die falschen Sympathien hatte. Dem hat Israel wegen eines Israel-kritischen Gedichts die Einreise in Israel verweigert. Dies muss aber die Stunde der Wahrheit für Israel Sein: Diese Aktion hat weltweit dermassen Israel-feindliche Reaktionen ins Leben gerufen.

Ausser den äusseren Feinden hat Israel auch innere Feinde: rabiate orthodoxe Juden, die in vielen Hinsichten Muslims ähneln (Mohammed hatte von den Juden Medinas gelernt). Sie terrorisieren säkuläre Juden, sogar das Militär, und natürlich in zunehmendem Masse die ebenfalls aggressiven Palästinenser, sie haben die Privilegien, nicht arbeiten und keinen Militärdienst leisten zu müssen. Sie kriegen 3–mal so viele Kinder wie andere - und sind eine riesige Belastung für das knappe Budget Israels. Jedoch, sie sind die Stosstruppen in der Westbank und Ostjerusalem. Einige Siedler folgen religiösen Lehren, die besagen, ein größeres Israel sollte den ganzen Gazastreifen, das Westjordanland sowie die Sinai-Halbinsel in Ägypten, den Libanon und Teile Syriens und der Türkei umfassen,  und dass ihre Maßnahmen das Kommen des Messias beschleunigen.

Sie sind die Hinderung für die Bildung von 2 Staaten in Palästina - ebenso sehr wie die Palästinenser, die ihre Flüchtlingsnachkommen in Israel einschleusen wollen - eine millionen-grosse Schar, die Israels Untergang bedeuten würde. Die Regierung verurteilt diejenigen unter den Orthodoxen, die den Terror betreiben, angeblich nur eine kleine Minderheit. Sie meinen, das Kommen ihres Messias, Ben David, damit beschleunigen zu können. Auch Premier-Minister Netanyahu ist ein messianischer Jude - und der ist zutiefst unter dem Einfluss von messianischen ultra-orthodoxen Chabadisten und Chassiden, die die Bibelprophetien als Arbeitsplan für die Beschleunigung des Kommens ihres Messias verwenden.

Der alte Kampf zwischen Jakob/Israel und Esau besteht weiterhin - sowie Zerstrittenheit unter Israelis. Daher ist Friede in Israel und Nahost/der Welt nicht möglich. Israel ist der grosse Zeiger der Weltuntergangs-Uhr. Sei es hier gesagt: Gott wolle laut der Bibelprophetie keine Teilung Israels (z.B. Hesekiel 43:13-20) wie von der “Weltgemeinschaft” verlangt und wolle am Ende deswegen in einen verheerenden Krieg in Israel gegen die zutiefst luzifer-religiöse NWO eingreifen, die Gottes Plan gestohlen und seine Worte verdreht hat, um sie ihrem teuflischen Säkularisierungs-Plan anzupassen - für  Luzifer, gegen Gott. Dies ist der Sinn des Wortes “Antichrist”.

*

Nachweis der Zusammenfassung

Israel wird derzeit beschuldigt, ein grausamer, faschistischer, aggressiver Staat zu sein, der eine Bedrohung für den Frieden im Nahen Osten und in der Welt sei. In der Tat, sagte der verstorbene [1] Moshe Dayan, Politiker und Feldherr: “Israel muss sich wie ein tollwütiger Hund benehmen, zu gefährlich zu stören.” Aber zu sagen, dass Israel eine Gefahr für den Weltfrieden sei, wird als Antitisemitismus abgestempelt. Somit wird der deutsche Autor, [2] Günther Grass, nun wegen des Schreibens eines einfachen Gedichts über Israels Atomwaffen als Gefahr für die Welt einer Hexenverfolgung ausgesetzt. Ja, Israel hat sogar Grass die Einreise ins Land untersagt. Dies hat im Westen Erschütterung verursacht und Israel viel Sympathie gekostet.

Doch das ewige Abstempeln als “Antisemiten” von Leuten, die Juden und Israel kritisieren - was eventuell sogar gem. dem ”[3] Europäischen Rahmenbeschluss über Rassismus und Fremdenfeindlichkeit” mit 3 Jahren Haft strafbar ist - ist ein Versuch, die Welt mit Hilfe von Unterdrückung zu regieren. Die Juden brauchen anscheinend dermassen Verfolgung, dass sie selber “Verfolgung” schaffen, (wie Malen von Hakenkreuzen), wenn es keine Verfolgung in ihrer Umgebung  gibt,  um den Nichtjuden, die ihnen Aufenthalt gewähren, die Schuld zuzuschieben! (1. Video unten). [4] Jüdin Avigail Abarbanel am 9. Febr. 2010: “Der Grund für die Existenz des Staates Israel ist eine direkte Folge der jüdischen Selbstwahrnehmung als Opfer der Verfolgung (Hitlers). Wenn es den Juden überall gut geht, dann wird die jüdische Identität und somit der Grund für die Existenz Israels in Frage gestellt. Derselbe Staat, der geschaffen wurde, um die Juden vor der Verfolgung zu retten, braucht jetzt die Verfolgung wieder.” Dies ist in Übereinstimmung mit dem, was der Gründer des Zionismus, [5] Theodor Herzl, im Jahr 1897 schrieb.

Das schafft Feindseligkeit gegen Juden und Israel - sowie auch die zunehmende Kenntnis über die [6] Verachtung und den Hass und [7] hier vor Gojim seitens selbsternannter Juden hinter der [8] talmudischen und [9] pharisäischen und [10] hier rücksichtslosen [11] NWO.
Israel ist ein [12] Produkt der luziferischen Rothschilds - und gleichzeitig von Gott prophezeit (Hesekiel 35–39). Israel ist laut den Bibel-Prophetien der [13] grosse Zeiger der Weltuntergangs-Uhr und des endgültigen Showdowns zwischen Luzifer und Gott (Matth. 24).

Also werfen wir einen Blick auf das, was heute im [14] euromediterranen Staat, Israel, los ist. Ich habe schon gefährliche Entwicklungen [15] hier und  [16] hier beschrieben. Aber vergessen wir nicht: Die israelisch-arabischen Kriege wurden von den Arabern provoziert/begonnen. Darüber hinaus sollten wir uns bewusst sein, dass ein sehr erbitterter Kampf in Israel sich zwischen sekulären und orthodoxen Juden abspielt.

Nachdem dies gesagt ist, muss ich auch wegen Netanjahus, eines messianischen [17] Anti-Amalekiters unter dem Einfluss von [18] Chabadisten– und Chassiden-Weltuntergangssekten, Furcht zum Ausdruck bringen. Vor allem bin ich besorgt darüber, dass dieses Klein-Israel das Gross-Israel, die USA, durch die US-Schulden beim talmudischen Produkt, der [19] Federal Reserve, und durch die talmudische Kontrolle durch die [20] Bankster dahinter die Welt beherrschen, weil sie [21] die Medien und [22] hier und [23] hier und [24] hier sowie “unsere” [21] Politiker und [25] hier und die großen Institutionen der Welt besitzen.

Das folgende Video zeigt einen brutalen israelischen Offizier, [26] Shaul Eisner, der einem friedlichen dänischen Demonstranten einen Schlag ins Gesicht verpasst – und zwar mit mit dem Kolben seines Gewehrs. Danach bemerkte er in Israels Kanal 10: “Es könnte ein professioneller Fehler gewesen sein, eine Waffe vor den Kameras zu benutzen.” Das war es, tatsächlich. Der Chef der IDF hat ihn nun 2 jahrelang entlassen. [27] Eisner gehört zu den orthodoxen Juden – die ihn unterstützen - während die meisten IDF-Offiziere seine Handlung verurteilen. Viele sehen dies als ein Zeichen böser Soldaten. Man könnte es aber auch als ein Zeichen von Stress ständig seitens der Palästinenser und orthodoxer Mitbürger bedrohter Soldaten sehen.

Israel und Palästinenser
[28] EUObserver 14 March 2012: “Botschafter aus EU-Ländern  in Ramallah haben gesagt, die israelischen Behörden  tun nicht genug, um eine massive Zunahme von Anschlägen durch jüdische Extremisten gegen Palästinenser zu stoppen.
Es wurden im vergangenen Jahr 411 Angriffe im Vergleich zu 266 im Jahr 2010 und 132 im Jahr 2009 registriert. Die Anschläge variierten vom Geschützfeuer bis hin zum Werfen von Steinen und Müll, auch auf palästinensische Schulkinder, sowie zu brennenden Häusern und Moscheen, Töten der Viehbestände und der Entwurzelung von Olivenbäumen. Sie verursachten drei Todesfälle und 183 Verletzungen im letzten Jahr. Rund 10.000 Olivenbäume wurden vernichtet.  Auf der anderen Seite töteten Palästinenser 8 Juden – darunter eine ganze familie – und verletzten 37.
Die EU-Diplomaten stellen die Angriffe der Siedler als Teil einer breiteren israelischen Kampagne dar, um einheimische Palästinenser loszuwerden.

Einige Siedler folgen religiösen Lehren, die besagen, ein größeres Israel sollte den ganzen Gazastreifen, das Westjordanland sowie die Sinai-Halbinsel in Ägypten, den Libanon und Teile Syriens und der Türkei umfassen,  und dass ihre Maßnahmen das Kommen des Messias beschleunigen werden. Der EU-Bericht besagte, über 90 Prozent der von Palästinensern eingereichten Beschwerden endeten ohne Anklage. Inzwischen leben Juden und Palästinenser unter zwei unterschiedlichen rechtlichen Regelungen in den besetzten Gebieten. Wenn ein jüdischer Junge einen Stein auf einen Palästinenser wirft, ist es als ein Verstoss gegen das bürgerliche Recht behandelt zu werden, aber wenn ein palästinensischer Junge einen Stein wirft,  wird es als ein Akt des Terrorismus unter Kriegsrecht behandelt. Ein EU-Bericht bestätigt, dass israelische Soldaten  im letzten Jahr halfen, Angriffe bei der palästinensischen Olivenernte zu verhindern - ein traditioneller Flammpunkt.

Die Existenz Israels ist [16] von aussen bedroht. Aber es gibt auch Spannungen im Inneren.
[29] The Independent 29 Dec. 2011: “Das Überleben von Israel als demokratischer und moderner Staat wird auch von innen bedroht, insbesondere durch seine eigene ultra-orthodoxe Minderheit. Dies ist ein Kampf um die Seele Israels, und er hört nicht auf.” Es gibt [15] soziale Spannungen in Israel aufgrund einer großen Kluft zwischen Arm und Reich. Bislang sind die großen Demonstrationen, die ich beschrieben habe, erstaunlich friedlich verlaufen. Es gibt aber auch unüberwindbare religiöse Spannungen zwischen säkularen und ultraorthodoxen Juden, die [30] meist nicht arbeiten, und eine Menger Kinder erzeugen,  beten und die heiligen Schriften studieren - [31] insbesondere den [9] Talmud, das [10] Buch der Pharisäer. Der Hass zwischen diesen beiden Gruppen nimmt unglaublich zu - und kein Dialog wird in der Lage sein, diese Lücke zu überbrücken. Die ultra-orthodoxen Juden machen etwa [32] 8% der Bevölkerung Israels aus – [33] 70.000 leben in den Siedlungen getrennt von der Minderheit, die aus national-religiösen Zionisten besteht. Knapp über die Hälfte der Israelis sieht sich selbst als religiös. [34] Im Dezember 2010 lebten 327.750 Israelis in den 121 offiziell anerkannten Siedlungen in der Westbank, 192.000 Israelis leben in Siedlungen in Ostjerusalem und über 20.000 leben in Siedlungen auf den Golanhöhen.

[35] Ultraorthodox-discussion[35] HAARETZ 8 Jan 2012: Die israelische Demokratie muss abgeschafft werden und an ihrer Stelle sollte ein halachischer Staat, auf jüdischem Gesetz basiert, geschaffen werden, sagt Siedler-Führer Benny Katzover in einem Interview mit einer messianischen Chabad-Zeitschrift.[36] Ultraorthodox-jewish-women

Die Frauen rechts sind ultraorthodoxe Juden, “Talibani” genannt.

[37] HAARETZ 13 Febr.2012: Der Minister-Ausschuss für Gesetzgebung genehmigte am Sonntag eine Gesetzesvorlage, die  Geschenke an Institutionen, die die Werte des Zionismus und Abrechnung für steuerliche Zwecke fördern. Das Gesetz würde eine Steuerbefreiung von bis zu 35 Prozent auf solche Spenden verleihen.

Warum sind die wenigen ultraorthodoxen Juden, die “Haredim”, so einflussreich?
[38] Spiegel 30 Dec. 2011: “Frauen in Jerusalem sind auch mit Steinen oder Speichel bombardiert worden, weil sie nicht Röcke, die lang genug sind, tragen oder die Köpfe nicht abdecken. Ja, selbst religiöse Juden beginnen, sich dem Trend zu widersetzen.

Religiöse Parteien sind ein wichtiger Teil der konservativen Regierungs-Koalition Netanjahus, und sein politisches Überleben hängt zum Teil von den Ultra-orthodoxen ab. Della Pergola nennt die extremen Religiösen die “entscheidenden 10 Prozent.” Darüber hinaus wurde den Ultra-Orthodoxen ein geschützter Status gewährt, als der Staat Israel gegründet wurde. Um ihre Unterstützung für den Aufbau des Landes zu sichern, wurden ihnen breite Privilegien durch den ersten israelischen Premierminister, David Ben-Gurion, gewährt. Sie wurden vom Militärdienst befreit und erhalten umfangreiche finanzielle Unterstützung vom Staat, so dass sie nicht zu arbeiten brauchen und ihre Zeit dem Studium der religiösen Texte widmen können. Im Durchschnitt haben die Haredi dreimal so viele Kinder wie andere Paare. Aus diesem Grund sagt Kremnitzer, sie haben “mehr Einfluss als je zuvor” auf die Netanyahu-Koalition. “

[39] The New Zealand Herald 30 Dec. 2011: Ein ultra-orthodoxer jüdischer Mann wurde gestern in Jerusalem festgenommen, weil er angeblich eine 19-jährige Soldatin eine Schlampe nannte, als sie sich weigerte, in den hinteren Teil eines öffentlichen Buses zu bewegen.
Ministerpräsident Netanyahu nennt die orthodoxen Radikalisten “eine gesetzlose Randgruppe.”  Bestätigt durch [40] HAARETZ 4. Jan. 2012.

[41] Yahoo News 27 Dec. 2011Tausende Israelis haben sich in einer Stadt außerhalb von Jerusalem versammelt, um gegen eine radikale jüdische Sekte, die versucht, anderen ihren strengen Lebensstil aufzuzwingen, zu demonstrieren.

Die Stadt Beit Shemesh ist das Zentrum eines nationalen Aufruhrs, seit eine 8-jährige Schülerin einem lokalen Fernsehsender letzte Woche erzählte, sie habe Angst, zur Schule zu gehen, weil die Mitglieder der ultra-orthodoxen Sekte sie anspucken und verfluchen. Sie behaupten, das Mädchen, selbst eine orthodoxe Jüdin, sei nicht richtig angezogen

[42] Tlmudists[43] Israeli-protesters[44] Haaretz 29 dec. 2011: “Die breite Öffentlichkeit hat die Gefahr gespürt und am Dienstag Abend kamen sie in großer Zahl nach Schemesch Beit, um gegen diese extremistische Gewalt zu demonstrieren. Es sei daran erinnert, dass Beit Shemesh ein extremer Fall ist, dass der harte Kern unter den Aufständischen eine problematische Ausnahme darstellt, und dass der Großteil der ultra-orthodoxen Bevölkerung diesen Extremismus beklagt und selbst sehr darunter leidet. Dieser Hass könnte ruinöse Folgen haben. Die Randalierer in Beit Shemesh sind Kriminelle im wahrsten Sinne des Wortes.”

Orthodoxe Angriffe auf israelische Polizei und Militär
[45] HAARETZ 14 Dec. 2011: Die Randalierer, von denen einige in der Kiryat Moshe Nachbarschaft der Hauptstadt wohnen, nachdem sie gezwungen wurden, den Westbank-Außenposten, Yitzhar, zu verlassen, haben Reifen aufgeschlitzt und schlugen die Fenster mehrerer Polizeiautos ein. Früher am Mittwoch wurde eine Moschee von historischer Bedeutung in der Hauptstadt über Nacht in Brand gesetzt.
Dutzende von rechtsextremen Aktivisten stießen mit Polizisten in Jerusalem am Mittwoch zusammen. Bei einem anderen Zwischenfall wurden Steine angeblich auf palästinensische Fahrzeuge geschleudert, die durch das Tapuach- und Rechalim-Kreuz passierten, eine junge jüdische Frau wurde im Zusammenhang mit den Anschlägen festgenommen.

Am Dienstag infiltrierten Dutzende von rechtsextremen Aktivisten einen IDF-Stützpunkt in der West Bank und andere griffen das Fahrzeug eines hochrangigen Offiziers an, der mit leichten Verletzungen entkam. Verteidigungsminister Ehud Barak sagte früher am Mittwoch, dass Israel untersuchen würde, ob die sogenannte Hügeljugend, eine Gruppe von jungen Menschen, die in den Siedlungen aufgezogen sind und der extremen Rechten angehören, als Terrororganisation bezeichnet werden könne.
In einer ungewöhnlich harschen Reaktion, sagte der frühere Verteidigungsminister Benjamin Ben-Eliezer, die israelischen Soldaten hätten die [46] Ultraorthodox-holocausters[47] Ultra-orthodox-holocaust-propagandarechtsextremen Randalierer erschiessen sollen, als sie attackierten.

Die Kluft zeigt sich auch in der Armee, wo ein [48] ultraorthodoxer Rabbi sein Doppelleben nicht mehr leben kann, – in seiner ultraorthodoxen Heimatstadt und in der israelischen Armee, wo er weibliche Soldaten zu akzeptieren hat.

Rassismus in Israel
[49] HAARETZ 10 Jan. 2012: Hunderte von Demonstranten gingen am Dienstag Nachmittag auf die Straßen von Kiryat Malachi, um gegen das zu protestieren, was sie die Diskriminierung der äthiopischen Einwanderer nennen. Laut äthiopischen Bewohnern von Kiryat Malachi haben Haus-Ausschüsse in der Stadt  abgelehnt, ihnen Wohnungen zu verkaufen .

[50] The Independent 27 Jan. 2012. Israel behauptet die Souveränität über Jerusalem, und 250.000 Siedler leben im arabisch-dominierten Ostteil der Stadt.

[51] Israeli-settlement-dismantlingDer Wasserturm und die Strommasten von Migron, wie die Straße, die den auf dem Hang bis zum Gipfel hinauf führt, bezeugen die großzügige Hilfe in Höhe von $ 4Mio., die die Gemeinde von staatlichen Stellen seit ihrer Gründung vor zehn Jahren bekommen hat. Das tun auch die IDF (Israel Defence Force) Soldaten, die im Schutzdienst sind. Jedoch, dies ist Teil des Migron-Paradoxes - es gibt absolut nichts Rechtliches daran. Vergessen Sie das Völkerrecht, das – wie die meisten demokratischen Regierungen glauben - durch alle jüdischen Siedlungen in den besetzten Gebieten verletzt werde. Wie weitere 100 solcher illegalen Außenposten auch, die in den 1990er Jahren aufblühten, und zwar um Israels Versprechen, keine neuen Siedlungen zu bauen, zu umgehen. Sie haben keine Basis im israelischen Gesetz.

Darüber hinaus haben Ministerien regelmäßig bestätigt, und der Oberste Gerichtshof akzeptiert, dass Migron auf dem Land, das in Privatbesitz einzelner Palästinenser und ihrer Familien in den umliegenden Dörfern von Burka und Deir Dibwan ist, gebaut wurde, was es doppelt illegal macht.

Kommentar
Wie der deutsche Islam-Experte, Scholl-Latour (”Schwert des Islam”), sagte, ist Israel, und Jerusalem insbesondere, eine Frage des Jüngsten Gerichts. Die UN und die Grossmächte können machen, was sie wollen, es scheint nur nur eine Lösung zu geben, die des [52] Albert Pike, bzw. die in Matth. 24, die nichts Weiteres als die Erfüllung der biblischen Prophetien ist. Die luziferische Elite hat Gottes Worte und Plan gestohlen, verdreht sie, um uns einzubilden, dass sie -  die für die Erfüllung davon sorgen - Gott seien, und dass ihre säkuläre antichristliche Agenda ([53] Adam Weishaupt) Gottes Worte seien, die von der Menschheit nachzufolgen seien - ohne Rücksicht auf die Worte und das Beispiel Christi. Dies ist die Bedeutung des Wortes “Antichrist”.

Für das folgenden Video danke ich dem [54] Honigmann. Es zeigt,  wie die  luziferische Religion der  NWO  die Worte Christi  für den Gebrauch Luzifers verdreht.

Während Pike dabei das Eingreifen Luzifers erwartet, verheisst die Bibel das Eingreifen Gottes/Christi. Den Israelis ist ganz richtig ganz Palästina in der Endzeit verheissen worden (Hesekiel 44:13–20).  Dies wurde  paradoxerweise von Gottes Feind, der Rothschild-Dynastie in die Wege geleitet. Israel werde laut Bibelprophetien das Zentrum für den Anfang des Weltuntergangs (Jeremias 25:29, Habakuk 3, Joel 2, Joel 3:14–21, Matth. 24) in einer beispiellosen Katastrophe werden – alle Völker gegen Israel.

Die Rothschild-Elite wird dafür sorgen, dass dies Geschieht.  Jedoch sie erzählt Ihnen nicht,  dass in diesem Desaster Christus wieder kommen werde  (Matth. 24)  und diejenigen bestrafen, die seine Worte gestohhlen und verdreht haben. Nur  Christus kann uns vor diesem teuflischen Plan der Elite retten.

Die Orthodoxen Juden sind dermassen messianisch, dass sie meinen, durch die Verwirklichung dieser Prophetien das Kommen ihres Messias, Ben David, beschleunigen zu können. Daran arbeiten sie [18] laut dem Historiker Wolfgang Eggert hart.  Benjamin [55] Netanjahu ist ein solcher messianischer Jude.


Article printed from Euro-med: http://euro-med.dk

URL to article: http://euro-med.dk/?p=26647

URLs in this post:
[1] Moshe Dayan: http://mondoweiss.net/2010/06/%E2%80%98mad-dog%E2%80%99-diplomacy-a-cornered-israel-is-baring-its-te
eth.html

[2] Günther Grass, : http://www.sueddeutsche.de/kultur/gedicht-zum-konflikt-zwischen-israel-und-iran-was-gesagt-werden-mu
ss-1.1325809

[3] Europäischen Rahmenbeschluss über Rassismus und Fremdenfeindlichkeit: http://euro-med.dk/EU-Documents/Framework-Decision-On-Racism-And-Xenophobia-93739.pdf
[4] Jüdin Avigail Abarbanel am 9. Febr. 2010: http://911scholars.ning.com/profiles/blogs/israels-growing-insanity-by
[5] Theodor Herzl: http://euro-med.dk/?p=
[6] Verachtung und den Hass: http://euro-med.dk/?p=24959
[7] hier : http://www.biblebelievers.org.au/factindx.htm#III
[8] talmudischen : http://www.manfredlehmann.com/sieg442.html
[9] pharisäischen : http://euro-med.dk/?p=15850
[10] hier: http://www.come-and-hear.com/dilling/chapt01.html
[11] NWO: http://euro-med.dk/?p=24297
[12] Produkt der luziferischen Rothschilds : http://euro-med.dk/?p=10603
[13] grosse Zeiger der Weltuntergangs-Uhr : http://euro-med.dk/?p=23578
[14] euromediterranen : http://euro-med.dk/?p=9023
[15] hier: http://euro-med.dk/?p=23979
[16] hier : http://euro-med.dk/?p=24381
[17] Anti-Amalekiters : http://euro-med.dk/?p=9372
[18] Chabadisten– und Chassiden-Weltuntergangssekten: http://www.apocalypse-no.net/en/
[19] Federal Reserve: http://euro-med.dk/?p=3078
[20] Bankster dahinter: http://euro-med.dk/?p=512
[21] die Medien : http://www.gwb.com.au/gwb/news/multi/goldwatr.html
[22] hier: http://www.youtube.com/watch?hl=en&v=0lnJL1kp0x8
[23] hier: http://www.infowars.com/why-dont-we-hear-about-soros-ties-to-over-30-major-news-organizations/
[24] hie: http://euro-med.dk/?p=23725
[25] hier: http://www.huffingtonpost.com/2009/04/29/dick-durbin-banks-frankly_n_193010.html
[26] Shaul Eisner, der einem friedlichen dänischen Demonstranten einen Schlag ins Gesicht verpasst: http://www.activistpost.com/2012/04/idf-officer-says-he-regrets-attacking.html
[27] Eisner gehört zu den orthodoxen Juden: http://www.haaretz.com/news/diplomacy-defense/in-dealing-with-violent-officer-idf-brass-neglected-me
dia-front-1.425242

[28] EUObserver 14 March 2012: http://euobserver.com/24/115593
[29] The Independent 29 Dec. 2011: http://www.independent.co.uk/opinion/leading-articles/leading-article-the-battle-for-israels-soul-62
82466.html

[30] meist nicht arbeiten, und eine Menger Kinder erzeugen: http://blogs.reuters.com/faithworld/2011/04/14/jobless-ultra-orthodox-jews-weigh-on-israels-economy/
[31] insbesondere: http://www.biblebelievers.org.au/nl673.htm
[32] 8% der Bevölkerung: http://www.nzherald.co.nz/world/news/article.cfm?c_id=2&objectid=10775813
[33] 70.000 leben in den Siedlungen: http://www.peacenow.org.il/eng/content/ultra-orthodox-jews-west-bank
[34] Im Dezember 2010: http://en.wikipedia.org/wiki/Israeli_settlement
[35] Image: http://euro-med.dk/bil/ultraorthodox-discussion.jpg
[36] Image: http://euro-med.dk/bil/ultraorthodox-jewish-women.jpg
[37] HAARETZ 13 Febr.2012: http://www.haaretz.com/news/national/israel-panel-okays-bill-calling-for-tax-exemption-to-zionist-do
nations-1.412472

[38] Spiegel 30 Dec. 2011: http://www.spiegel.de/international/world/0,1518,806386,00.html
[39] The New Zealand Herald 30 Dec. 2011: http://www.nzherald.co.nz/world/news/article.cfm?c_id=
[40] HAARETZ 4. Jan. 2012. : http://www.haaretz.com/news/national/israeli-rosa-parks-receives-death-threats-after-refusing-to-mov
e-to-back-of-ultra-orthodox-bus-1.405463

[41] Yahoo News 27 Dec. 2011: http://news.yahoo.com/israelis-protest-against-religious-coercion-165823810.html
[42] Image: http://euro-med.dk/bil/tlmudists.jpg
[43] Image: http://euro-med.dk/bil/israeli-protesters.jpg
[44] Haaretz 29 dec. 2011: http://www.haaretz.com/print-edition/opinion/religious-extremists-threaten-democracy-in-israel-1.404
009

[45] HAARETZ 14 Dec. 2011: http://www.haaretz.com/news/national/israel-right-wing-activists-clash-with-jerusalem-police-followi
ng-price-tag-attack-1.401401

[46] Image: http://euro-med.dk/bil/ultraorthodox-holocausters.jpg
[47] Image: http://euro-med.dk/bil/ultra-orthodox-holocaust-propaganda.jpg
[48] ultraorthodoxer Rabbi sein Doppelleben nicht mehr leben kann: http://www.haaretz.com/news/national/idf-rabbis-loyalties-are-first-and-foremost-with-the-ultra-orth
odox-community-1.405455

[49] HAARETZ 10 Jan. 2012: http://www.haaretz.com/news/national/hundreds-of-ethiopian-demonstrators-protest-against-racism-in-i
srael-1.406557

[50] The Independent 27 Jan. 2012: http://www.independent.co.uk/news/world/middle-east/settlers-who-went-too-far--even-for-netanyahu-62
95350.html?printService=print

[51] Image: http://euro-med.dk/bil/israeli-settlement-dismantling.jpg
[52] Albert Pike: http://www.threeworldwars.com/albert-pike2.htm
[53] Adam Weishaupt): http://euro-med.dk/?p=13835
[54] Honigmann. : http://whaaat.de/truewords/?p=4058
[55] Netanjahu ist ein solcher messianischer Jude: http://euro-med.dk/?p=26220