06.01.2008

"Lieber Augen-Chefarzt Bruun-Laursen. Vielen Dank für Ihre Mitteilung an den Premier Minister, die Sie durch Downing Street website gesendet haben.
Sobald Sie Ihre e-mail bestätigt haben, wird Ihre Mitteilung zum Lesen beim Downing Street Stab
weitergeleitet. Obwohl der Premier Minister ausser Stande ist, die e-mails persönlich zu lesen, werden alle Ihre Mitteilungen gelesen - und der Premier Minister bekommt Mitteilung über die erhobenen Themen - sowie eine Auswahl der Mitteilungen.
Vielen Dank." 

Nummer 10 Web Team.
Hier ist der empfangene Text: Gesetz und Ordnung

Herr
Premier Minister
Gordon Brown

 
Wie ich auf mehreren Blogs sehe (Gates of Vienna, Politically Incorrect
und anderen) ist ein Haftbefehl gegen einen christlichen britischen Blogger, der das Pseudonym "Löwenherz" benutzt, erlassen worden. Soviel ich aus seinem Blog sehen kann, ist alles, was er gebracht hat wie im Koran und Hadith geschrieben. Und sowie wir es jeden Tag in den Medien dargestellt sehen. 

Ich bin Däne und wir Dänen haben seit dem 2. Weltkrieg sehr hohe Achtung vor Grossbritannien und dessen Demokratie gehabt. Wir wurden von britischen Streitkräften nach 5-jähriger deutscher Nazi-Besatzung befreit.

Aber heute fangen viele Dänen an, Grossbritannien als die Entsprechung einer Diktatur zu sehen, wogegen Ihre Väter so brav gekämpft haben. 

Die Unterdrückung der Redefreiheit - wie im Fall "Löwenherz" gezeigt - hat bei vielen Dänen tiefe Verwunderung - sogar Verachtung - ausgelöst.

Ich bitte Sie, dieses neue britische Image zu ändern. Gebieten Sie, bitte, der wahnsinnigen Verfolgung von "Löwenherz" und anderen, die die Wahrheit über die muslimische Besatzung und  undemokratisches Benehmen jeder anderen Art, aussagen.

Hochachtungsvoll

Anders Bruun Laursen

ehemaliger Augenchefarzt
Toftevej 3
DK-4140 Borup

 Hintergrund

 wie auf dem Blog Gates of Vienna am. 4. Jan.  und wieder am 5. Jan. og 6. Jan ist Haftbefehl gegen einen britischen Blogger, der das Pseudonym "Löwenherz" benutzt, erlassen worden.

Sein Vergehen ist, die Wahrheit über den Islam geschrieben zu haben - wie er im Koran und Hadith dargestellt wird. Und wie wir den Islam täglich in den medien dargestellt sehen. Seine familie ist sogar überfallen worden.

In Grossbritannien ist es nicht erlaubt, den Islam zu kritisieren- und bald wird es überall in Europa schwer bestraft werden. Denn am 27. Juli, 2005 verabschiedete die EU ein Gesetz über Gemeinsames Handeln zur Bekämpfung des Rassismus und der Fremdenfurcht. Merken sie sich das letzte Wort: Es ist nicht einmal erlaubt das, was uns überfällt zu fürchten!! 1-3 Jahre Gefängnis fordert man für ein Solches Verbrechen!! Hier ist eine Verschärfung vom 18. juli  2007: Ein Rahmenbeschluss wurde angenommen, um die totale Unterdrückung der Redefreiheit zu vervollständigen und uns gegen zufällige Beschuldigungen von Ausländern, die uns nicht mögen, wehrlos zu machen.
Hier sind einige entsetzliche "Hassverbrechen": Öffentliche Verteilung von Broschüren, Bildern oder sonstiges Material, das Ausdruck des Rassismus oder der Fremdenfurcht enthält. Eine rassistische oder fremdenfürchtende Gruppe zu leiten (unter einer Gruppe versteht sich eine strukturierte Organisation, die aus mindestens 2 Personen besteht - und die in einer näher angegebenen Periode errichtet ist).

Und hier ist ein Link zum entsetzlichen Hintergrund dieser neuen Diktatur: Die Euromediterrane Union/Eurabien : Diese neue Diktatur ähnelt immer mehr der "Neuordnung Europa" des 3. Reichs. Aber heutzutage nennt man sie "Die neue Weltordnung", die von Illuministen regiert wird. Und die EU hat sich soeben illuministisch erklärt.

Löwenherz” ist nur der Erste, der verhaftet wird. Laut Gates of Vienna werden mehr Blogger betroffen - in ganz Europa. Dies ist die Erledigung der Redefreiheit - und sie betrifft jetzt auch die Internet-Blogs, die letzten freien Stimmen Europas.  
Und natürlich geschieht alles im Namen der "Terrorismusbekämpfung" und der "Demokratie". Wie oft habe ich diese Phrasen in Radio DDR gehört! Nun ist es bloss so, dass wir Europäer die Terroristen geworden sind - und unsere  Regierungen verwenden die Gesetze der nationalen EU-Provinzen gegen uns- erlauben aber die Messerstecher und Vergewaltiger davonzukommen. 

Deshalb: Stützen Sie eine Kampagne, um nicht nur "Löwenherz" -  sondern die Redefreiheit zu retten.  Nicht nur in England, sondern in ganz Europa ist dieses Kennzeichen der Demokratie bedroht. Nur massive Volksproteste können diese kostbaren Werte retten, wofür Europäer im letzten Weltkrieg gekämpft haben und gestorben sind. Schreiben Sie dem Gordon Brown eine e-mail über "Löwenherz"/Lionheart. Das Link zu Premier Minister Brown sieht man am Anfang dieses Artikels.