Zusammenfassung: Ostern steht für die Verfolgung Christi. Für Christen ist Ostern das Herzstück unseres Glaubens, denn die Auferstehung Christi vom Tode brachte die Hoffnung, dass er wirklich derjenige ist, den er behauptet zu sein: Gottes Sohn, der den Tod für seine Nachfolger besiegte. Abgesehen von den Evangelien, zeigen zwei Dinge, dass sich etwas ganz Ungewöhnliches während des Pessachs von 33 n. Chr. ereignete: A. Die Jünger Christi änderten sich historisch über Nacht von Feiglingen zu todesverachtenden Predigern B. Das Grabtuch von Turin, das  ein echtes 3-dimensionales Foto eines römisch gekreuzigten Mannes mit all den Wundmalen Christi, wie in den Evangelien beschrieben. Es war bekannt, lange bevor die Fototechnik erfunden wurde, und ist aller Wahrscheinlichkeit nach aus Jerusalem im 1. Jahrhundert - abgesehen von einem gefälschten C-14-Test im Jahr 1988. Laut allen Wissenschaften sei es echt und ist  von der italienischen National Science Agency, ENEA, für übernatürlich erklärt worden. Neue Wissenschaft enthüllt, dass das 3-dimensionale Foto schwebend ist - dh der Körper hat die Schwerkraft überwunden. Man meint nun, Lichtemission aus dem Körper darin habe das Bild gemacht. Die ENEA hat jetzt die bildgeberische Technik durch den kräftigsten Excimer-Laser der Welt dokumentiert. Der war in der Antike oder dem Mittelalter  nicht zur Verfügung.

Christus und seine Nachfolger wurden wegen pharisäischer, dh talmudischer, Intoleranz und Angst vor der Bedrohung ihrer eigenen Machtbasis getötet. Es sind die gleichen  talmudischen Kräfte, die die Welt heute regieren, und zwar die Bankster hinter der NWO und ihre Schreiberlinge auf allen Ebenen unserer Gesellschaft. Sie wollen immer noch das erreichen, was sie nach ihrer Hinrichtung von Christus und seinen Jüngern nicht erreichten: Seine Lehre und das Angebot der Auferstehung von den Toten an seine Nachfolger zu zerstören.

Um das zu tun, haben sie verschiedene Ideologien eingeführt, von denen die Effizientesten in der westlichen Welt in unseren Tagen die Mentalhygiene, die 1968er Revolution der Frankfurter Schule sowie der Wohlfahrtstaat sind, den sie jetzt abwickeln.

Jedoch, laut CFR “Foreign Affairs” 3 April 2012 ist trotz der elitären Bestrebungen die christliche Religion weltweit auf dem Vormarsch - sowohl in den BRICS-Staaten, Südkorea als auch in Afrika. Die Menschen nehmen einige der am intensivsten gläubigen und frommen Bekenntnisse an, wie protestantischen Evangelikalismus, die Pfingstbewegung und konservative Formen des Katholizismus (sowie den Islam). Bisher haben die Illuminaten  die Welt in einer rein weltlichen Perspektive betrachtet. Aber jetzt empfiehlt dieses Illuminaten-Papier, Religionen zu unterstützen - in der Erkenntnis, dass es besser ist, sie zu gewinnen (wie sie die meisten “christlichen” Kirchen schon in der Tasche haben), als sie zu bekämpfen,

Offenbar ist das der EU überhaupt nicht klar, denn die tut alles, um  Christi Lehre zu töten, obwohl sie sich als das Modell der Neuen Weltordnung sieht. Um unser christliches und nationales Erbe zu vernichten, pumpen die Elitisten die schlimmsten und unversöhnlichsten Feinde der Lehre Christi in die EU, um unsere Zugehörigkeit zu Christus zu zerstören. Dies ist der Abschluss einer viele Jahrhunderte alten Politisierung durch die Herrscher der Welt, die antichristliche Kirchen als ihre Werkzeuge verwenden.

85 Prozent der Hass-Verbrechen in Europa im Jahr 2011 waren gegen Christen gerichtet. Der Bericht rührt von der in Österreich ansässigen Beobachtungsstelle für Intoleranz und Diskriminierung gegenüber Christen in Europa her. Berufe wie Richter, Ärzte, Krankenschwestern, Hebammen und Apotheker “schließen sich langsam für Christen.” Lehrer und Eltern “geraten in Schwierigkeiten”, wenn sie mit staatlich definierter Sexualethik nicht einverstanden sind.
Das Christentum ist heute die am meisten verfolgte Religion der Welt  - etwa. 100 Mio. Christen werden wegen ihres christlichen Glaubens verfolgt.
Die EU  verbietet Kruzifixe in Schulen.

The Express 17 Jan. 2011 (und The Daily Mail 14 Jan. 2011):  Mit barbarischem Hass und Neid gefüllt planen islamische Extremisten ständig den Untergang unserer Zivilisation. Tragischerweise für uns haben sie einen Verbündeten in ihrer tödlichen Sache: Die Elite der Europäischen Union. Genau wie muslimische Eiferer haben die ideologischen Fanatiker von Brüssel nichts als Verachtung für unsere christliche Kultur und nationale Identität übrig. Sie zielen darauf, unsere Vergangenheit, unsere Traditionen und unseren Patriotismus zu löschen, damit es wenig Widerstand gegen ihre Verhängung einer politischen Einheit namens der Vereinigten Staaten von Europa geben wird. Dies war schon von englischen und dänischen Politikern bestätigt worden.

Die EU-Kommission hat  Millionen von 2011–Kalenderbüchern an Schulen versandt. Was empörend ist,  ist die Weigerung des Kalenders, sogar die Existenz des christlichen Glaubens in Europa zu erkennen. Die Seiten listen alle Termine für Muslime, Hindus, Sikhen, Juden und chinesische Feiertage auf, hat aber keine Angabe auch nur einer christlichen Feier.
Es ist wie etwas, das dem Ministerium für Wahrheit in George Orwells Roman 1984 entnommen ist, in dem das sozialistische Regime viel von seiner Zeit der Umschreibung der Geschichte widmet, damit das Erbe der europäischen Zivilisation in Vergessenheit gerät.
Islamische Hardliner brauchen ihr Jihad nicht. Die EU macht den Job für sie.

In Großbritannien hat eine liberal-demokratische Ministerin den Anwälten der Regierung beordert, sich das Recht der christlichen Arbeiter,  ein Kreuz zu tragen, zu widersetzen. Zwei weitere Fälle betreffen eine Beamte, die  durch ihre Verweigerung,  Lebenspartnerschafts-Zeremonien durchzuführen, entlassen wurde sowie auch einen Berater, nachdem er sagte, er wolle Homosexuellen Paaren keine Sex-Ratschläge geben.

Ein christlicher Arzt, klinischer Direktor, behauptet vor Gericht, er sei  entlassen worden, weil er Ignatius von Loyolas Gebet per E-Mail an seine Kollegen sandte. Er wandte sich an die Führer seines Krankenhauses wegen strafrechtlicher Ereignisse im Krankenhaus. Dr. Drew ist Mitglied einer Baptistengemeinde. Er wurde schließlich drei Tage vor Weihnachten 2010 entlassen. Das Krankenhaus zitierte einen Zusammenbruch des Vertrauens. Ich kenne einen dänischen Kollegen, den man auf dieselbe Art wegen seiner christlichen Überzeugung und dafür, dass er alles für die Patienten tat, entliess.

Die NWO-Mentalität hat sich schon längst in alle Organisationen der Gesellschaft verpflanzt. Denn das gebot Christi: “Liebe deinen Nächsten wie dich selbst” war das Einzige, was zwischen dem unbegrenzten, eingeborenen sogar organisierten Egoismus und einer erträglichen  Gesellschaft stand. Dieses Gebot haben die Illuminaten und hier nun erfolgreich beseitigt.

*

Nachweis der Zusammenfassung

TorinolagenFür Christen ist Ostern das Herzstück unseres Glaubens, denn die Auferstehung Christi vom Tode brachte die Hoffnung, dass er wirklich derjenige ist,  den er behauptete zu sein: Gottes Sohn, der für seine Nachfolger den Tod besiegte. Dies wird durch die Bereitschaft seiner feigen Jünger über Nacht, sich den brutalsten Formen der Hinrichtung zu unterwerfen, bestätigt. Aber für den modernen Menschen ist das Turiner Grabtuch - hier ist die Turiner Grabtuch Website - ein unwiderlegbarer Beweis dafür, dass der Mann, der darin eingewickelt war, nicht Herr Jedermann war: Es gibt einen 3-dimensionalen fotografischen Abdruck eines römisch Gekreuzigten mit all den Wundmalen des gekreuzigten Jesus Christus, wie in den Evangelien beschrieben. Das Grabtuch ist seit 1357 bekannt - ist aber vermutlich mit dem Heiligen Mandylion identisch, das bis auf Christi Jünger, Thaddäus, zurück verfolgt werden kann. Nun hat die italienische Nationale Wissenschaft-Agentur, ENEA, das Foto für übernatürlich erklärt. Hier ist ihr Bericht.
Der ENEA ist es nun gelungen, die Bildgebung mit der stärksten UV-Excimer-Laser Technik (bekannt aus der refraktiven Hornhaut-Laserchirurgie) zu reproduzieren. Solche Technik stand niemandem in der Antike oder etwa im Mittelalter zur Verfügung – eben so wenig wie die Foto-Technik. Dies ist besonders interessant, da der Vatikan alles getan hat, um die Echtheit des Grabtuchs zu verbergen - unter dem Druck von Kreisen, die den Vatikan dominieren. Ich habe früher einige dieser Kräfte beschrieben. Weihnachten ist auch unter NWO-Angriff.

Aber:

CFR´s “Foreign Affairs” 3 April 2012 Christliche Religion ist weltweit auf dem Vormarsch - sowohl in den BRICS-Ländern, Südkorea als auch in Afrika. Die Menschen des Südens nehmen einige der am intensivsten gläubigen und frommen Bekenntnisse an, wie protestantischen Evangelikalismus, Pfingstbewegung, konservative Formen des Katholizismus (und den Islam).
In den USA hat die Tea Party die Republikanische Partei in fundamenalistische Richtung mobilisiert (sog. “christliche” Politik.)
Ebenso wie Länder diplomatisch und wirtschaftlich wegen undemokratischer Praktiken oder Menschenrechtsverletzungen  bestraft werden, so sollten sie auch unter Druck und vielleicht sogar Sanktionen gesetzt werden, wenn sie ihren Bürgern die Religions-Freiheit verweigern. Es ist klar, in welche Richtung die heutige Modernisierungs-Staaten sich bewegen. Sowohl für Kennedy als auch Carter, war das Problem … ein unrealistischer Wunsch, die internationalen Beziehungen durch eine rein weltliche Linse zu sehen.”

Offenbar ist das  der EU , die alles dafür tut, das Christentum zu töten, überhaupt nicht klar, obwohl sie sich als das Modell der Neuen Weltordnung sieht.

Das folgende Video zeigt einen kurzen Überblick über die bisherigen wissenschaftlichen Funde auf dem Grabtuch von Turin.



Das folgende Video zeigt, dass der Mann im Grabtuch zu schweben begann - die Schwerkraft überwand. Eine Wissenschaftlerin sieht darin eine unbekannte physikalische Kraft, die mit dem “Big Bang” zu tun habe.

Immer mehr ähneln die heutigen westlichen Gesellschaften Judäa vor 2000 Jahren, wenn es um Toleranz gegenüber praktizierenden Christen geht. Hier wird die EU-Charta der Grundrechte verdreht, um muslimische Zuwanderer auf Kosten der einheimischen europäischen Völker zu schützen. Es war die Talmud-inspirierte Intoleranz der Pharisäer, die Christus getötet hat. Es ist diese Talmud-Intoleranz, die heute die Intoleranz gegenüber Christen inspiriert, indem die NWO Politiker-Mietlinge Muslime in Europa hereinpumpen - und  zu Gunsten der Muslime auf Kosten der Christen gesetzgeberisch tätig sind.
Was  auf Golgatha im Jahr 33 n. Chr. passierte, kann bald in der immer mehr orwellianischen EU an der Tagesordnung sein.

In der Neuen Weltordnung, ist es extrem wichtig, jeden Beweis, dass Christus von den Toten auferstanden ist, zu löschen.
Denn die NWO ist Luziferisch und hier. Leider bezieht diese Bemühung fast alle Behörden der Welt mit ein - darunter viele christliche Kirchen. Nicht zumindest leiden die Kopten in Ägypten unter Diskriminierung und Verfolgung jeglicher Art - und die Verfolgung ist in der muslimischen Welt und Gastländern für muslimische Zuwanderer weit verbreitet. Dennoch, nimmt die EU immer mehr Muslime ein. Rund 100 Millionen Menschen auf der ganzen Welt leiden unter Verfolgung wegen ihres christlichen Glaubens (Pawel Zalewski, MdEP).

ChurchViennafire2In Wien brennen Türken systematisch christliche Kirchen ab.
Ein neuer Bericht besagt, dass 85 % der Hass-Verbrechen in Europa im Jahr 2011 gegen Christen gerichtet seien. Der Bericht kommt von der in Österreich ansässigen Beobachtungsstelle für Intoleranz und Diskriminierung gegenüber Christen in Europa. Berufe wie Richter, Ärzte, Krankenschwestern, Hebammen und Apotheker  “schliessen sich langsam für Christen.” Lehrer und Eltern “geraten in Schwierigkeiten”, wenn sie mit staatlich definierter Sexualethik nicht einverstanden seien, so der Bericht. Eine Umfrage in Großbritannien zeigt, dass die Volks-Wahrnehmung damit übereinstimmt. 74% der Befragten gaben an, dass es mehr negative Diskriminierung von Christen als von Menschen anderen Glaubens gibt (Europe News).

CrucifixDie EU tut was sie kann, um das Christentum abzuschaffenverbietet Kruzifixe in Schulen
The Express 17 Jan. 2011 (and The Daily Mail 14 Jan. 2011): Mit barbarischem Hass und Neid Gefüllt planen islamische Extremisten ständig den Untergang unserer Zivilisation. Tragischerweise für uns haben sie einen Verbündeten in ihrer tödlichen Sache: Die Elite der Europäischen Union. Genau wie muslimische Eiferer haben die ideologischen Fanatiker von Brüssel nichts als Verachtung für unsere christliche Kultur und nationale Identität übrig. Sie zielen darauf, unsere Vergangenheit, unsere Traditionen und unseren Patriotismus zu löschen, damit es wenig Widerstand gegen ihre Verhängung einer politischen Einheit namens der Vereinigten Staaten von Europa geben werde.

Kommissare aus Brüssel sind in ihrer Entschlossenheit, einen föderalen Superstaat ohne Grenzen, Verantwortlichkeit oder das Christentum zu bauen, dermassen intolerant, dass sie eine Gehirnwäsche betreiben, um unser Erbe aus dem öffentlichen Bewusstsein zu löschen.Eu-diary-2011

Die EU-Kommission hat vor kurzem Millionen von 2011–Kalenderbüchern an Schulen versandt. Produziert auf Kosten der Steuerzahler in Höhe von von £ 4.4 Millionen, sind diese eigennützigen Notebooks voll des üblichen verlogenen Gefasels über die Vorzüge der EU. Aber was empörend ist,  ist die Weigerung des Kalenders, sogar die Existenz des christlichen Glaubens in Europa anzuerkennen. Die Seiten listen alle Termine für Muslime, Hindus, Sikhen, Juden und chinesische Feiertage auf, hat aber keine Angabe auch nur einer christlichen Feier. Doch die Bürokraten haben immerhin noch Platz gefunden, um den Europatag am 9. Mai, ihr selbsternanntes Gedenken an ihr Projekt, zu erwähnen.

Es ist wie etwas, das  dem Ministerium für Wahrheit in George Orwells Roman 1984 entnommen ist, in dem das sozialistische Regime viel von seiner Zeit der Umschreibung der Geschichte widmet, damit das Erbe der europäischen Zivilisation in Vergessenheit gerät.

Als die EU-Verfassung 2004 verfasst wurde, gab es einen Vorschlag, einen Verweis auf die christlichen Wurzeln Europas einzuführen, aber er wurde, wie vorherzusehen war, verworfen.
Das Kalenderbuch verrät die klassische politisch-korrekte Gesinnung der EU-Aktivisten, die meinen, dass jede andere Kultur außer ihrer eigenen gefeiert werden müsse.
Das Kalenderbuch hat gezeigt, was unsere EU-Meister wirklich denken. Sie sind auf Förderung von mehr Masseneinwanderung aus Asien und Afrika sowie darauf,  der Türkei die EU-Mitgliedschaft zu geben, erpicht, was 70 Millionen Muslime hereinbringt
. Islamische Hardliner brauchen ihr Jihad nicht. Die EU macht den Job für sie.

Wie die Telegraph 1 Dec. 2011 schrieb: Wenn das Christentum geht, geht Europa. Wie der Philosoph und ehemalige Präsident des italienischen Senats, Professor Marcello Pera, sagte: “Das Christentum ist dermassen eines Wesens mit dem Westen, dass eine Abschaffung davon verheerende Folgen haben  würde.” Aber alle Verweise auf christliche Prägung Europas sind durch die EU-Bürokraten  getilgt worden. Europa ist jetzt offiziell säkular. Papst Benedikt XVI identifiziert unsere wirkliche Krise mit erschreckender Deutlichkeit: “Die EU ist gottlos.

Anti-christian-minister-lynne-featherstoneThe Daily Mail 12 March 2012Eine liberal-demokratische Ministerin hat den Anwälten der Regierung beordert, sich das Recht der christlichen Arbeiter,  ein Kreuz zu tragen, zu widersetzen.

Der Zug bedeutet, dass David Camerons Koalition sich jetzt auf einem zweiten Schlachtfeld den christlichen Kirchen widersetzt  - der Ministerpräsident ist schon auf Kriegsfuß mit den anglikanischen und römisch-katholischen Kirchen über die gleichgeschlechtliche Ehe. Der Straßburger Gerichtshof wird  in diesem Frühjahr mit der Prüfung der Fälle von Nadia Eweida und Shirley Chaplin beginnen.

Dies stellt auch die Regierung in Widerspruch zu ihrer eigenen Gleichheit-Quango.
Frau Eweida
, eine British Airways Check-in-Schreiberin, wurde im Jahr 2006 von der Arbeit gebannt, nachdem sie sich Anweisungen geweigert hatte, das Kreuz, das sie während der Arbeit trug, abzulegen. Frau Chaplin, eine Krankenschwester, wurde von der Arbeit auf den Stationen ihres Krankenhauses in Exeter gebannt, nachdem sie sich weigerte, ein Kreuz, das sie auf ihrer Halskette  trug, zu entfernen oder auszublenden.
Die Ansprüche der beiden Frauen, dass sie im Rahmen der europäischen Menschenrechts-Regeln, die das Recht garantiert, Glauben zu zeigen, im Recht seien - wurden von britischen Gerichten abgelehnt. Beide Frauen haben Rückhalt aus der Gleichstellungskommission gewonnen. Zwei weitere Fälle betreffen eine Beamte, die  durch ihre Christian-cross-forbiddenWeigerung,  Lebenspartnerschafts-Zeremonien durchzuführen, entlassen wurde sowie auch einen Berater, nachdem er sagte, er wolle Homosexuellen Paaren keine Sex-Ratschläge geben.

The Daily Mail 29 March 2012: Ein christlicher Arzt ging gestern an ein Arbeitsgericht und behauptete, er sei entlassen worden, weil er per E-Mail ein Gebet an seine Kollegen gesandt habe. Er wurde schließlich drei Tage vor Weihnachten 2010 entlassen. Das Krankenhaus zitiert einen Zusammenbruch des Vertrauens.

Ignatius-Loyola-prayer

David Drew war klinischer Direktor an der Klinik, wo er arbeitete. Dr. Drew bestätigt, dass er ein Gebet von St. Ignatius von Loyola, dem Gründer des Jesuitenordens im 16. Jahrhundert,  per E-Mail  gesendet habe, um zu versuchen, Kollegen beim Walsall Manor Krankenhaus vor drei Jahren zu motivieren.
Er sagte, die E-Mail sei von seinen Kollegen begrüßt worden. Aber er würde später eine “unwillkommene” SMS-Nachricht an einen Kollegen zu Weihnachten senden, um ihm ein “friedliches Weihnachtsfest” zu wünschen, was ihm zur Last gelegt wurde. Nach diesem Text leitete der Walsall Healthcare NHS Trust eine unabhängige Überprüfung in die Wege, die ihm beorderte, damit aufzuhören, religiöse Bezüge zu machen.

“Sie sagten mir, es gäbe keine Notwendigkeit zu verstehen, was das alles soll.” Das Gericht hörte, seine Probleme begännen, nachdem er über einen Chefarzt, der ein Kind mit verdächtigen Verletzungen entlassen hätte, Bedenken erhoben hätte, und zwar trotz ‘ernsthafter” Warnungen seitens anderer Mitarbeiter “. Das Kind wurde eine Woche später von seinem Stiefvater erschlagen. Im Jahr 2008 wurde Dr. Drew seines Amtes als klinischen Direktors infolge des Streits über die Zuständigkeit des Chefarztes des  Kindes enthoben.

Er wurde auf zwei Vorfälle im Jahr 2009 aufmerksam gemacht, wobei  Kinder angeblich von erwachsenen Patienten, denen es erlaubt war,  ”Toiletten und Waschgelegenheiten” auf der Kinderstation zu verwenden, belästigt wurden. Er sagte, er habe an den Bereichsleiter über die Angelegenheit geschrieben, jedoch “nie eine befriedigende Antwort” erhalten.
Er wurde im Jahr 2009 nach Klagen über eine “sehr unhöfliche Krankenschwester’ für sechs Wochen vom Dienst suspendiert.

Kommentar
Ich kenne einen dänischen Kollegen, den man auf dieselbe Art wegen seiner christlichen Überzeugung und dafür, dass er alles für die Patienten tat, entliess.
Ein Blick auf das, was in der Welt los ist, zeigt Christentum als die am meisten verfolgte Religion. Hier ist eine kleine Umschau: Christian Persecution Info und  Persecution. Das Passwort ist “Inklusivität”, um der NWO freie Bahn zu schaffen. In Syrien, schlagen  “Al-Qaeda”- Rebellen, die vom Westen unterstützt werden, auf Christen nieder. Dennoch importiert die EU heute energisch die am meisten ausschliessende Ideologie - den Islam - um das Christentum und unsere historischen Wurzeln zu zerreisen, wie durch englische und dänische Politiker erklärt. Ob die Welt-Regierung / -Staat kommt oder nicht, steht nicht mehr zur Debatte.
Die Weltregierung sei gem. EU-Präs. Rompuy bereits hier.

Nein, die Frage ist, ob diese Weltregierung den gesamten Weg gehen kann, um Orwells “1984” durchzusetzen, wo die Menschen still und leise ”aufgelöst” werden und ohne ersichtlichen Grund  verschwinden - um nie wieder zu erscheinen. Wir sehen dies mit dem US-Drohnen-Töten und dem NDAA sowie den FEMA Camps / Guantanamo. Die Personen, die von der NWO am stärksten verhasst sind, sind Christen. Man kann sich fragen, warum die Elite entschieden hat, sie zugunsten der Muslime los zu werden - die beiden Konfessionen können nicht Seite an Seite leben. Wahrscheinlich sind die Muslime im Allgemeinen einfacher, durch ihre Imame zu kommandieren. Ich persönlich denke, der Grund ist, dass Hass sowohl auf Jesus Christus als auch auf seinen Vater so intensiv ist, dass es eine Besessenheit ist. Man kann nicht umhin zu fragen: Warum hassen sie den Einzigen, der seine Visitenkarte, das Turiner Grabtuch,  als Beweis für die Richtigkeit seiner Beanspruchung der Göttlichkeit  hinterlassen hat und lieben all diejenigen, die ohne Beweise  für ihre erfundenen Götter fanatisch kämpfen. Die NWO Elite bringt Leid - praktizierenden Christen (nicht politischen Pseudo-Christen) ist es seit dem Jahr 33 n. Chr. und den antiken römischen Arenen bekannt, ihr Los ist Verfolgung und Leiden.

Die NWO Mentalität hat sich schon längst in alle Organisationen der Gesellschaft verpflanzt. Denn das gebot Christi: “Liebe deinen Nächsten wie dich selbst” war das Einzige was zwischen dem unbegrenzten, eingeborenen sogar organisierten Egoismus und einer erträglichen  Gesellschaft stand. Dieses Gebot haben die Illuminaten und hier nun erfolgreich beseitigt.  Das ist es was demnächst zum NWO-gezielten und manipulierten Weltuntergang seelisch erblindeter Schlafeschafe ohne moralischer Widerstandskraft oder Skepsis führen wird.