Zusammenfassung meiner Botschaften: Große Angst vor einer Labor-konstruierten Vogelgrippe-Virus-Änderung, die unsere gesamte Zivilisation zerstören könnte, wird von den Medienkonzernen auf den Markt gebracht! Nun haben die niederländischen und US-Wissenschaftler hinter dieser Ungeheuerlichkeit vereinbart, ihre unheimliche Arbeit für 60 Tage zu stoppen.
Seit den 1940′er Jahren ist die Nutzung der biologischen Kriegsführung durch die Genfer Konvention verboten. Im Jahr 1972 unterzeichneten 103 Länder die Konvention über Biologische Waffen, die die Entwicklung von biologischen und chemischen Waffen sowie ihre Verwendung verbietet. Dennoch werden biologische Waffen noch von den Grossmächten erzeugt.

Also, warum in aller Welt haben die Wissenschaftler überhaupt mit dieser tödlichen Aufgabe angefangen?

Im Dezember 2011 warnte US-Außenministerin, Hillary Clinton, vor dem Einsatz tödlicher biologischer Kriegsführung durch “Terroristen”. Diese Terroristen müssen allerdings zwangsläufig Menschen sein, die die Ressourcen eines Staates zur Verfügung haben - z.B. den “Mond-Anzug”, der notwendig ist, um das Milzbrand-Virus für die Capitol Hill Morde im Jahr 2001 herstellen und verteilen zu können. Fünf wurden getötet und 17 Personen verletzt. Die primären Ziele waren 2 US-Senatoren, die den Patriot Act blockierten, das der US-Homeland Security Department diktatorische Gewalt bescherte! Das FBI verwischte sofort die Spuren!

Natürlich verweist Clinton wie gehabt auf das bequeme Phantom namens Al Qaida, das gem. ihren selbst-erklärten Meistern im Council on Foreign Relations nur aus etwa 200 erschrockenen, primitiven Kriegern besteht, die verzweifelt versuchen, sich selbst zu verbergen, und die noch nie in der Lage seien, Terror außerhalb Asiens zu verüben – seit dem 11. Sept. 2001 (der ein Insider-Job ohne Al Qaida war).

Diktatoren leben dadurch, ihre Völker fast zu Tode zu erschrecken!

Immer wieder tauchen Infektions-Krankheiten auf, schaffen mehr oder weniger Panik und verschwinden dann wieder, ohne zu viel Schaden anzurichten. Einige dieser Krankheiten sind auf das Testen biologischer Waffen auf inländische Bevölkerungen zurückzuführen - oder sind aus militärischen Labors ausgetreten. So wurde AIDS als biologische Waffe in Fort Detrick, USA entwickelt. Aber genau wie SARS, Schweinegrippe, Vogelgrippe, stellte es sich heraus, zu wenig tödlich zu sein, um als biologischer Kampfstoff eingesetzt zu werden.

Chemtrails werden seit langem verwendet, um Bakterien und andere Krankheitserreger - auch Radioaktivität - über einheimische Bevölkerungen, die keine Ahnung haben, dass sie als Versuchskaninchen benutzt werden, hinaus zu sprühen. Seit über zwanzig Jahren war dem US–Verteidigungsministerium  oder deren Vertragspartnern erlaubt, das amerikanische Volk als “Versuchskaninchen” zu benutzen,  und zwar zur Prüfung von chemischen und biologischen Wirkstoffen  - bis diese Aktivitäten in die Arena der öffentlichen Diskussion über Talk-Radio einbezogen wurden. Eine lange Liste der US-Experimente mit tödlichen biologischen Waffen auf ihre ahnungslosen Bürger und Soldaten existiert.
Im Jahr 1963 begann die “Icewhale” Bakterien - manche von ihnen gefährlich - über eine ahnungslose britische Bevölkerung zu sprühen – um ihre Nützlichkeit für die biologische Kriegsführung zu testen. Später wollte die Regierung nicht ausschließen, ähnliche Versuche in der Zukunft auszuführen!

In Texas wird Tollwut-Impfstoff mit Live-Virus über Vieh-Bezirken gesprüht - allerdings gibt es da nur 100-200 Fälle dieser Seuche pro Jahr. Fleisch und Milch von ausgesetzten Tieren sind gefährlich zu konsumieren. Gentechnisch veränderte Impf-Moskitos werden von Ft. Detrick freigelassen und infizieren Gebiete, die von armen Schwarzen in Florida bewohnt sind, mit Dengue-Fieber - auch als nützliche biologische Waffe gedacht. Der Impfstoff bringt Novartis 46 800 Mrd. Dollar pro Jahr ein.

Eine deutsche Studie hat gezeigt, dass Journalisten, Rechtsanwälte und Beamte in Berlin 5-20 Mal die Menge von Monsantos Roundup im Harn haben, die im Trinkwasser erlaubt ist. Der Grund dafür ist die Verwendung dieses Pestizids für u.a. GVO-Lebensmittel, die nicht mehr als GVO-Produkte gekennzeichnet werden dürfen - und zwar wegen eines Codex Alimentarius Dekrets. Roundup ist als Verursacher von embryonalen Schäden bekannt – und wird verdächtigt, stark krebserregend zu sein.

Die Geschichte der biologischen Kriegsführung ist lang und umfasst auch die Einführung der Syphilis in Europa.
Die Frage bleibt: Warum? Der Einsatz von Pest, Syphilis, Pocken usw. als biologische Waffen gaben Rückschläge, indem Sie auch die einheimische Bevölkerung ansteckten. Heute scheinen die biologischen Massenvernichtungswaffen für den Einsatz auf heimische Bevölkerungen vorbehalten zu sein - bis auf Weiteres nicht für den Angriff auf ausländische Feinde. Während Präs. Bush jr. einen Bestand von tödlichen biologischen Massenvernichtungswaffen hatte, beschuldigte er Saddam Hussein im Irak, sie auch zu haben, was er nicht hatte, obwohl er einige Kurden chemisch vergiftet hatte. Ein Dieb glaubt jeder stiehlt. Hat dies alles mit dem Gebot der Georgia Guidestones, um die Zahl der Menschen auf 500 Mio. zu reduzieren, und mit Rockefellers Entvölkerungs-Programm zu tun? Oder sind die biologischen Waffen nur da, um uns in der Hoffnung auf die Hilfe des Big Brother gegen den Grossen Schlimmen Wolf zu erschrecken - der eben Big Brother ist?

*

“…und es ward eine böse und arge Drüse an den Menschen, die das Malzeichen des Tiers hatten und die sein Bild anbeteten” (Offenbarung 16:2).

*

Nachweis der Zusammenfassung und Kommentare

EbolaImmer wieder tauchen neue oder alte Epidemien auf, werden in den Medien für eine Weile erwähnt - um dann zu verschwinden. Sind Sie sich aber bewusst, dass solche Krankheiten oft Tests oder zufällige Austritte der biologischen Kriegsführungs-Produkte aus militärischen Labors sind? Wussten Sie, dass AIDS als Biowaffe in Fort Detrick, USA und hier entwickelt wurde, von Labors auf die Bevölkerungen der Welt losgelassen wurde, z. B. von Bayer durch Arzneimittel für Bluter - und dann als Waffe verworfen wurde, weil es zu wenig Leute tötete? Wussten Sie, dass das gleiche höchstwahrscheinlich der Fall mit SARS und hier in China war? Oder was ist mit dem  Ebola-Virus (rechts), das genetisch in sehr gefährliche Chimären manipuliert worden ist? Die Vogelgrippe geistert immer noch in den Gängen nach dem Skandal von 2009 herum, wo Baxter geschickt saisonalen Grippe-Impfstoff mit lebenden, tödliche Vogelgrippe-Viren (und Video unten) für den Markt lieferte – in letzter Sekunde entdeckt. Wussten Sie, dass laut der CNN die skandalöse und harmlose Schweinegrippe Epidemie von der CIA geschaffen wurde (Video unten) - um Angst und eine Menge Geld durch potentiell schädliche Impfungen zu schaffen. Als Biowaffe zeigte sich Schweinegrippe aber wertlos.

Natürlich beschuldigen Politiker Terroristen der Verwendung der sehr komplizierten biologischen Waffen - und unterlassen es, uns zu sagen, dass die Verwendung solcher anspruchsvollen, komplizierten Waffen bisher fast ausschließlich Staaten vorbehalten war.

Hillary Clinton auf einer Konferenz in Genf, um die Biowaffen-Konvention zum Verbot biologischer Waffen und von Toxinwaffen zu überprüfen: “Leider nimmt die Fähigkeit der Terroristen und anderer nicht-staatlicher Akteure, diese Waffen zu entwickeln, zu. Deshalb muss dies ein erneuter Fokus unserer Bemühungen sein. Denn es gibt Warnzeichen und sie sind zu ernst, um sie zu ignorieren.” Sie sagte, Al-Qaida habe auf der Arabischen Halbinsel “Brüder mit Abschlüssen in der Mikrobiologie oder Chemie … dazu aufgerufen, eine Massenvernichtungswaffe zu entwickeln.” Eine grobe, aber effektive Terror-Waffe könne dadurch hergestellt werden, dass man eine kleine Probe aus überall verfügbaren Krankheitserregern, kostengünstigen Geräten sowie “College-Niveau Chemie und Biologie” verwendet, hergestellt werden, fügte sie hinzu.

CBC News 18 Febr. 2012: Die Geschichte der biologischen Waffen
Biologische Waffen beruhen auf natürlich vorkommenden Organismen, die Krankheiten verursachen. Die beiden bekanntesten Beispiele sind die Milzbrand-Bakterien, die ein Toxin produziert, und Pocken, eine hoch ansteckende Viruserkrankung. Weitere Beispiele sind Botulismus und Malaria.

Fast sobald die Menschen herausfanden, wie man Pfeile macht, tauchten sie sie in tierische Fäkalien ein, um sie zu vergiften. Das Römische Reich verwendete Tierkadaver, um die Brunnen ihrer Feinde zu vergiften. Dies hatte zur Folge, sowohl ihre Feinde zu demoralisieren als auch sie krank zu machen. Diese Strategie wurde in vielen Kriegen in Europa, im amerikanischen Bürgerkrieg und sogar bis ins 20. Jahrhundert eingesetzt.

Im Vorgriff auf eine Seeschlacht mit den Pergamenern, befahl der karthagische Feldherr, Hannibal, seinen Truppen, Tontöpfe mit Schlangen zu füllen, die er krachend auf die Decks der pergamenischen Schiffe schleuderte. Die verwirrten Pergamener verloren die Schlacht, indem sie zugleich gegen die Schlangen zu kämpfen hatten.

Im Jahre 1346 griffen Tartar–Streitkräfte die Stadt Kaffa an und katapultierten pest-infizierte Leichen ihrer eigenen Männer über die Mauern der Stadt. Die Verwendung von Leichen und Exkrementen als Waffen fand weiterhin in Europa während der Pest in den 14. und 15. Jahrhunderten statt. Noch Anfang des 18. Jahrhunderts griffen russische Truppen, die gegen Schweden kämpften, dazu,  pestinfizierte Leichen über die Stadtmauern von Reval zu schleudern.

Biologische Kriegsführung kam  im 15. Jahrhundert in die Neue Welt. Der spanische Eroberer, Pizarro, schenkte Eingeborenen in Südamerika Kleidung, die mit dem Pocken-Virus kontaminiert war. Großbritanniens Lord Jeffery Amherst fuhr diese Praxis Ende des 18. Jahrhunderts fort und verbreitete während des Französisch-Indianischen Krieges Pocken unter nordamerikanischen Indianern.

Eine fataler Fall von biologischer Kriegsführung fand statt, als König Karl VIII von Frankreich Neapel, das von den Spaniern gehalten wurde, im Jahre 1494 belagerte. Die 30.000 Mann der Armee wurden durch Prostituierte mit Syphilis infiziert - wahrscheinlich von Kolumbus’ Mannschaft aus Amerika (1492) hergebracht. Die Armee musste aufgelöst werden, und die Söldner kehrten in alle Teile Europas zurück und verbreiteten die tödliche Krankheit überall.

CBC News 18 Febr. 2012: Im Ersten Weltkrieg setzten die Deutschen Giftgas an ihren Ost-und Westfronten nach 1915 ein. Im Jahr 1918 gründete das japanische Militär eine Spezialeinheit, um biologische Waffen zu untersuchen. Großbritannien und die Vereinigten Staaten folgten im Jahr 1942 nach, auch nach der Unterzeichnung der Genfer Konvention über das Verbot der Verwendung von chemischen und biologischen Waffen, weil man befürchtete, dass die Deutschen und Japaner dabei seien, sie zu entwickeln. Die USA beendeten ihr Programm im Jahr 1969 (???)

Im Jahr 1972 unterzeichneten 103 Länder die Konvention über Biologische Waffen, die die Entwicklung von biologischen und chemischen Waffen sowie ihre Verwendung verboten. Dennoch sind sowohl Russland als auch der Irak dafür bekannt, biologische Waffen nach der Konvention entwickelt zu haben. Die Biowaffen-Konvention erlaubt noch die Erforschung von Abwehrmechanismen, wie Impfstoffe, gegen biologische Waffen. Anfang September 2001 gab das Pentagon zu, es entwickelte eine neue tödliche Form von Milzbrand, für defensive Forschung.

Aber trotz des Übereinkommens über biologische Waffen, sind unheimliche biologische Waffen produziert worden

Bird-flu-dangerousBioterrorismThe Daily Mail 28 Nov. 2011 Eine Gruppe von Wissenschaftlern drängt darauf, ihre Forschung darüber, wie sie ein Grippevirus erstellt haben, die möglicherweise die Zivilisation auslöschen könnte, zu veröffentlichen.

Das tödliche Virus ist eine genetisch optimierte Version des H5N1-Vogelgrippe-Stamms, ist aber weit ansteckender und kann leicht zwischen Millionen von Menschen auf einmal witergegeben werden. Aber das modifizierte Virus sei so gefährlich, dass es für Bio-Kriegsführung eingesetzt werden könnte, wenn es in die falschen Hände fällt. Paul Keim, der Vorsitzende des NSABB, sagte: “Ich kann von keinem anderen pathogenen Organismus denken, der so beängstigend wie dieser ist.

Activist Post 21 dec. 2011US-Spitzen-Wissenschaftler verteidigten ihr Angebot, Details über eine Mutante des Vogelgrippe-Virus 60 tagelang nicht zu veröffentlichen und forderten globale Zusammenarbeit zur Abwehr einer unkontrollierbaren Pandemie. Unterdessen sagten die Wissenschaftler, die an den Experimenten beteiligt sind, sie kooperieren mit Regierungsvertretern und den Herausgebern der Zeitschriften Science und Nature, um ihre Forschungsergebnisse für die Veröffentlichung in den kommenden Wochen zu mindern.
Die Kontroverse entstand, als zwei getrennte Forschungsteams - eines in den Niederlanden und das andere in den Vereinigten Staaten - auf getrennten Wegen Methoden erfanden, um die H5N1-Vogelgrippe zu verändern, damit es leichter zwischen Tieren weitergegeben werden könnte. Birdflu2afp

Bis jetzt ist die Vogelgrippe beim Menschen selten, jedoch besonders fatal bei denjenigen, die erkranken. H5N1 infizierte zuerst Avian-flu-virusMenschen im Jahre 1997 und hat mehr als einen aus jedem Zweiten, den es infiziert hat, getötet, insgesamt 350 Todesfälle.

Die Sorge ist, das Virus könnte mutieren und und vergangenen Grippe-Pandemie-Ausbrüchen wie der “Spanische Grippe” von 1918-1919, die 50 Millionen Menschen töteten, sowie Ausbrüchen 1957 und 1968 ähneln, die drei Millionen getötet haben. Der Vorsitzende des National Science Advisory Board für Biosicherheit, Paul Keim: “Die US-Regierung zahlt für diese Experimente, so dass ich denke, es ist die Verantwortung der US-Regierung, jetzt hervorzutreten, aber es muss eine globale Bemühung sein. Jedoch,  wir brauchen einen globalen Konsens”, sagte er. “Das ist so eine gefährliche biologische Waffe, sie wäre nicht kontrollierbar. Wer sie verwendet, würde zweifellos seine eigenen Leute auch dezimieren”, fuhr Keim fort.
Die Vereinigten Staaten sind an einer Strategie der gegenseitig garantierten Vernichtung im Bereich der Kernwaffen beteiligt”, sagte Keim.” Also, zu sagen, die Menschen würden keine Waffe bauen und verwenden, die so tödlich ist, dass sie sogar von den am meisten entwickelten Ländern nicht kontrolliert werden könnte, ist, denke ich, ein Trugschluss. ”

Tollwut-Impfstoff mit lebendem Virus wird von Flugzeugen über ganz Texas gesprüht, obwohl nur 100-200 Fälle jährlich auftreten, und nicht, um Vieh zu schützen! Die Leute werden aufgerufen, sich die Hände zu waschen, sollten sie in Kontakt mit dem tödlichen Virus geraten. Der Impfstoff bringt Novartis 46 800 Mrd. Euro. Dollar pro Jahr ein.

Rohmilch von einer infizierten oder verdächtigen Kuh bedeutet Aussetzung. Milch von einem tollwütigen oder verdächtigten Kuh sollte natürlich als zum Verzehr ungeeignet verurteilt werden. Die gleiche Position sollte im Hinblick auf Fleisch oder Lebensmittel von einem tollwütigen oder verdächtigten Tier genommen werden. Nutztiere, die dem Biss eines tollwütigen Hund ausgesetzt gewesen sind, die aber keine Anzeichen der Krankheit zeigen, sind ebenfalls ein Problem.


Die Anthrax-Morde auf dem Capitol Hill
Global Res. 12 Dec. 2006: Die Terroristen, die den Anthrax-Angriff auf den Kongress im Jahr 2001 verübten, waren wahrscheinlich US-Regierungs-Wissenschaftler der Armee in Ft. Detrick, indem sie Zugang zu “Mond-Anzügen” hatten, die es ihnen ermöglichten, super-waffenfähige Anthrax– Bazillen herzustellen, sagt ein angesehener Experte auf diesem Gebiet.

Obwohl nur eine “Handvoll” Wissenschaftler die Möglichkeit hatten, die Verbrechen zu begehen, kann der Täter unter ihnen nie identifiziert werden, indem das FBI die Zerstörung der Anthrax-Stammsammlung in Ames, IA, anordnete, aus der das Ft. Detrick Labor seine Erreger bekommt, teilte die Behörde mit.

Laut Dr. Francis A. Boyle von der University of Illinois in Champaign, der die US-Biowaffen-Konvention von 1989 formulierte, scheine die Zerstörung des Ames Milzbrands “eine Vertuschung  zu sein, die vom FBI orchestriert wurde.” Die Milzbrand-Attacken töteten fünf Menschen, darunter zwei Mitarbeiter der Post, verletzten 17 weitere, und unterbrach die Arbeit des US-Kongresses. Über die Zerstörung des Milzbrands hinaus, nahm die FBI alle unabhängigen Biowissenschaftler fest, die es als Teil seiner fiktiven Untersuchung finden konnte, und schwor sie alle zur Verschwiegenheit ein, so dass sie sich nicht öffentlich zur Untersuchung äussern oder ihre Gutachten geben können,” sagte Boyle.

“Könnte es wirklich Zufall sein,” fuhr er fort, “dass zwei der wichtigsten beabsichtigten Opfer der terroristischen Milzbrand-Anschläge - die Senatoren Daschle und Leahy - die die zügige Verabschiedung des vorgeplanten USA Patriot Acts … eines Gesetzes, das die Bundesregierung mit beispiellosen Befugnissen in Bezug auf US-Bürger und Institutionen ausstattet, aufhielten?”Vaccinating-mosquitos
In einem Vorwort zum Buch sagte Dr. Jonathan King, Professor für Molekularbiologie am MIT und Mit-Gründer des Council for Responsible Genetics,  das “wachsende Bioterror-Programm der Regierung stellt eine zunehmend bedeutende Gefahr für unsere eigene Bevölkerung dar.”

CIA genmodifizierte Moskitos, die Dengue Fieber verbreitenaus Fort Detrich in Florida -
stellen ein bizarres Experiment mit einem Virus dar, das einige Virulenz hat - und mehrere arme schwarze Bürger getötet hat.

Chemtrails werden seit langem verwendet, um Bakterien und andere krankheitserregende Materialien zu  - sogar Radioaktivität – über die eigenen Landsleute hinauszusprühen, die keine Idee davon haben, dass sie als Versuchskaninchen benutzt werden. Mehr als zwanzig jahrelang war es dem US Verteidigungsministerium oder dessen Vertragspartnern erlaubt, das amerikanische Volk als “Versuchskaninchen” zur Prüfung von chemischen oder biologischen Wirkstoffen zu verwenden. Seit dem 30. Juli 1977 blieb der kommentierte Titel 50, Kapitel 32, Abschnitt 1520 des Codex der USA in Kraft, bis er in die Arena der öffentlichen Diskussion über Talk-Radio gezogen wurde. Hier ist eine lange Liste von US Experimenten auf ihre ahnungslosen Bürger und Soldaten mit tödlichen biologischen  Waffen. Die University of Calgary hat ein Papier über die Kosten der verschiedenen Chemtrail-Methoden veröffentlicht, um unsere Atmosphäre mit u.a. Mikroorganismen zu belasten - Emissionen von Flugzeugen sind bei weitem die kostengünstigste Methode.  Bakterien sind in den Embryonen von Hagelkörnern von Wissenschaftlern gefunden worden - von Chemtrails, die nun laut der deutschen Regierung offiziell sind. Im Jahr 1963, fing die “Icewhale” an, Bakterien - einige von ihnen gefährlich -  über eine ahnungslose Bevölkerung auszusprühen. Später wollte die Regierung ähnliche künftige Experimente nicht ausschliessen!  

Monsantos GVO-Kriegsführung gegen die Menschheit
wurde hier und hier und hier gründlich behandelt. Jetzt hat die Studie einer deutschen Hochschule an Beamten, Journalisten und Anwälten in Berlin 5-20 mal mehr von Monsantos Roundup im Harn als im Trinkwasser erlaubt gefunden. Da Round-up zunehmend im Verdacht steht, Krebs und Leibesfrucht-Schäden zu verursachen, ist das sehr besorgniserregend. Das Roundup wird vermutet, von vegetabilen und tierischen Lebensmitteln herzurühren – insbesondere von Momsantos GVO-Lebensmitteln, die wegen eines Codex Alimentarius-Erlasses nicht mehr als GVO gekennzeichnet werden dürfen.

Kommentar
Bizarr, wie es ist, scheinen die Illuminaten und hier, die Bürger dieses Planeten als ihr persönliches Eigentum zu betrachten, ihre Versuchskaninchen in einem langanhaltenden Experiment mit dem Zweck, die Anzahl der Menschen (Georgia Guidestones) nach einem Plan der Rockefellers zu manipulieren und reduzieren.

Die Verachtung vor uns durch diesen “elitären” Abschaum ist unverständlich - es sei denn, sie bilden sich ein, selbst Götter zu sein, mit besonderen Rechten über eine Menschheit, der sie selbst angehören, und die sie nicht gemacht haben. Das ist es eben, was sie tun. Denn sie sind  Luziferianer. Sie sind nur fähig, die Menschheit viel mehr, als sie ohnehin schon ist, zu pervertieren. Ihre Mittel sind Gehirnwäsche, und hier, Umkodierung der DNA, Chip-Implantation, Korruption sowie hier und hier, indem sie Karriere anbieten und Angst erzeugen. In ihrem Wahn, scheinen sie sogar die Vernichtung fast der gesamten Menschheit - außer sich selbst für ein Jahr oder so – zu wollen.

Die Superreichen Illuminaten scheinen mit der Zerstörung der Welt, von der sie Geld jenseits aller Vorstellungskraft verdienen, dermassen besessen zu sein, dass man nicht umhin kommt, zu denken, sie hassen das Leben selbst - offenbar auch ihre eigenen besonders abscheulichen und elenden Existenzen. Aber natürlich tun sie nur der Menschheit das an, was Elitisten immer taten.

In der Tat gab es nur eine veredelnde Person in der der Geschichte: Den Mann, der sagte: “Liebe deinen Nächsten wie dich selbst - und deine Feinde auch”. Er hat allerdings die Illuminaten seiner Zeit, die Pharisäer, die Autoren des schrecklichen, verächtlichen Talmud, auf dem die heutigen Illuminaten/Pharisäer ihre Neue Weltordnung bauen, kräftig verurteilt. Das sollten wir auch tun.