Dänischer Verteidigungsminister: “Dänemark Will künftig an vielen militärischen Konflikten teilnehmmen”. Israels oberste Geheimdienstler: Irans Androhungen apocalyptischer Vergeltung seien Bluff

Posted By Anders On January 29, 2012 @ 00:06 In Deutsch, Euromed | 2 Comments

AN DIE LESER: Meine Botschaften sehen Sie in den Zusammenfassungen. Was danach folgt ist  nur Nachweis für die Kritiker, die meine Botschaften sonst als “Verschwörungstheorie” statt als das was sie wirklich sind: Verschwörungs-Fakten,  bezeichnen.  Grüsse, Anders.

*

Zusammenfassung: Die Welt ist verrückt. Ein Verteidigungsminister in einem kleinen vorher friedliebenden Land erklärt: “Dänemark will sich künftig an vielen militärischen Konflikten beteiligen” –  und dabei eben das praktizieren, was seine Partei-Genossen vor 25 Jahren als “Abenteurer-Politik” bezeichneten: Sie versuchten, die NATO-Aufstellung fortgeschrittener Raketen durch ihre Fußnoten-Politik zu verhindern, scheinbar um den Fall der Sowjetunion zu verhindern! Was  sich geändert hat, ist, dass Dänemark nicht mehr ein Nationalstaat ist, nachdem all seine Souveränität der NWO-EU und der NATO übertragen worden ist.

Selbst US-Beamte und der Think Tank, der die USA und die EU über Atomwaffen-Bemühungen des Iran berät (die ISIS) glauben nicht, dass der Iran im Begriff sei, eine Atombombe zu bauen – aber der Iran hat bereits 4-5 Atom-Bomben von der Ukraine gekauft. Auch der israelische Verteidigungsminister, Ehud Barak, schien nicht an diese Gefahr zu glauben. Dennoch sagt er nun, es sei dringend notwendig, den Iran jetzt zu stoppen! Vielleicht, weil seine ranghöchsten Geheimdienstler jetzt sagen, Irans Androhungen apokalyptischer Vergeltung seien nur Bluff!

Das Bombardieren der jetzt unterirdischen Atombomben-Anlagen des Iran würde das iranische Atomprogramm maximal um 1-2 Jahre zurückstellen, Netanyahu wähnt 4-5 Jahre. Allerdings scheint es, dass Israel die Straße von Hormus geschlossen sehen möchte, um den Öl-Preis im Raketenflug zu sehen, was enorme Gewinne aus dem riesigen Bestand Israels von Öl-Futures bringen würde.

Die NATO ist natürlich der Arm der USA und würde bei einem Konflikt im Persischen Golf - der drastisch eskalieren könnte - mit einbezogen werden. NATOs General-Sekretär, mein ehemaliger Ministerpräsident, der sich auch zum Kriegs-Irren im Namen der NWO verwandelt hat, macht sich um iranische Führungs-Aussagen Sorgen – wie auch im Fall Libyen! Aber die NATO hat auch den UN-Generalsekretär im Jahr 2008 eingebunden und macht sich selbst zum weltweiten Vollstrecker des Willens des UN-Generalsekretärs, der nichts anderes als Rockefellers / USAs Marionette ist,  die den Willen dieser Kräfte zu Eigen macht.

Schlimmer noch: In ihrem 2008 vorgelegten Strategiepapier “Auf Eine Gross-Strategie für Eine Unsichere Welt zu“, (die Internet-Adresse ist die des CSIS - des Think Tanks des Brzezinski, des Mannes hinter der “Grand Chessboard” Strategie um Russland einzukreisen)  - wiederholt  die NATO ihr Recht, vorbeugende nukleare Angriffe auf seine Gegner ohne UN-Erlaubnis zu liefern! Unnötig zu sagen, dass Israel seit 2005 de facto integriertes Mitglied der NATO ist. Und das kann auch notwendig werden - denn der US Verteidigungsminister  und -Beamte sagen, die [1] konventionellen US-Superbomben reichen nicht für Irans unterirdischen Atomanlagen aus.

Es gibt viele kriegerische Erklärungen: Die Daily Mail 24. Januar 2012: “Westen gibt Iran “Letzte”-Warnung. Professor Paul Stevens, Chatham House, sagte, eine Öl-Blockade würde kaum Erfolg haben. DEBKAfile 22. Januar 2012: US-Verteidigungsminister, Leon Panetta, hatte am 22. Januar ein US-Ultimatum an Teheran mit: Beugt euch der nuklearen Diplomatie vor März oder steht vor einem grossen Ereignis im Hormus und der vollen Macht der US-Flugzeug-Träger-Flotte. MJ Rosenberg in Al Jazeera 4. Dezember 2011: “Es geht um die Erhaltung der regionalen Machtverhältnisse, was bedeutet, dass Israel in der Region Kraftzentrum bleiben, und Saudi-Arabien eine tragende Rolle spielen kann. Das erfordert den Sturz des iranischen Regimes und ihren Ersatz durch eines, das unsere Wünsche  erfüllen will (wie der Schah) und nicht in irgendeiner Weise verhindert, dass Israel in der gesamten Region eine freie Hand hat. Dieses Ziel kann nur durch Intervention von außen (Krieg) erzielt werden. “

Die Lust, einen Iran mit (gekauften) Atombomben, und von Russland und China unterstützt, anzugreifen, ist trotz des andauernden Säbelrasselns nicht groß. Wahrscheinlich ist die Lust am größten beim fanatischen Weltuntergangs-Antiamalekiter, Benjamin Netanjahu, der von allen die denkbar schlechteste Wahl zum Führer sei, das jedes beliebige Land machen könnte: Er habe den Ehrgeiz, der letzte Ministerpräsident von Israel zu werden! Und er steht unter dem Einfluss von Weltuntergangssekten. Ein Zeichen dafür ist, dass Israel für den Moment wegen der Ernennung eines neuen Luftwaffen-Chefs gelähmt ist: Der Falke Netanyahu will den Falken Yochanan Locker, der den Iran angreifen will. IDF-Oberbefehlhaber, Benny Gantz, will eine Taube - muss aber Netanyahu gehorchen. Das Spiel scheint nun darin zu bestehen, den Iran einen schweren Fehler machen zu lassen, um somit  Israel eine Kriegsursache zu liefern. Viele erwarten einen Einsatz unter falscher Flagge durchgeführt (wie 9 / 11, Tonkin Bay, Pearl Harbour, usw.).

Allerdings finde ich es sehr wahrscheinlich, dass aus “humanitären Gründen” auf gefälschten Opferzahlen im bewaffneten Aufstand gegen Assad basiert, Syrien das nächste Ziel der NATO wird. Dies könnte den Iran hervortreiben, um dem Partner zu helfen - und dann könnte es angegriffen werden. Aber ein Angriff auf Russlands Verbündeten, Syrien, ist ein sehr gewagtes Unternehmen.

*

“Die größte Gefahr, die über Mutter Erde schwebt, ist im Moment Bibi Netanjahus Entschlossenheit, der letzte israelische Ministerpräsident zu werden. Indem ich ihn seit Jahren ein wenig kenne, würde ich noch sagen, er war zum Führen eines Landes die denkbar schlechteste Wahl überhaupt. Aktuelle Schätzungen der “worst case”-Szenarien, die mir so offensichtlich scheinen, wenn er auf den Iran losgelassen wird, zeigen 200 Millionen Opfer durch direkte Treffer bis hin zur Strahlungs-Verbreitung. Wenn wir nur 2012 ohne seine persönliche Apotheose durchstehen können, kann ich feststellen, dass wir uns in eine weitaus hoffnungsvollere Welt hineingehen.” ([2] W. Scott Thompson, ehemaliger Assistent des US-Verteidigungsministeriums während der Reagan-Jahre, Mitglied des CFR und des International Institute of Strategic Studies). Danke [2] an Centuran2´s Weblog.

*
NACHWEIS DER ZUSAMMENFASSUNG MIT KOMMENTAREN

Die Situation im Nahen Osten ist sehr verwirrend: Säbel-Rasseln und immer lautere Kriegsandrohungen. Wagen die verfeindeten Parteien es aber, den Dämon des Krieges zu entfesseln? Hier ist eine sehr alarmierende Nachricht aus der [3] New York Times 26 Jan. 2012: Israels oberste Geheimdienstler folgern, dass die Androhung apokalyptischer iranische Vergeltung  teilweise Bluff sei. Sie denken nicht, dass ein Militärschlag auf iranische Atomanlagen eine katastrophale Folge von Ereignissen wie einen regionalen Flächenbrand, verbreitete Terrorakte und himmelhohe  Ölpreise auslösen würde. Sie spielen eine wichtige Rolle in Israels Berechnung, ob man letztlich den Iran angreifen soll.
[4] HAARETZ 27 Jan. 2012: Verteidigungsminister Ehud Barak sagte am Freitag, die Welt müsse den Iran schnell stoppen. Es kommt uns dringlich vor, weil die Iraner bewusst in das, was wir eine Immunitäts- Zone nennen, treiben, wo praktisch keine chirurgische Operation blockieren könnte”, sagte er.
IAEA-Chef Yukiya Amano: Unsere besten Informationen “zeigen an, dass der Iran in Aktivitäten engagiert ist, die für Kernsprengkörper relevant sind.” “Es obliegt dem Iran”, sagte UN-Generalsekretär Ban Ki-moon. “Sie müssen beweisen, dass ihr nukleares Entwicklungsprogramm wirklich friedlichen Zwecken dient, was sie nicht noch nicht getan haben.”

Die folgende Bemerkung des [5] dänischen Verteidungsministers, Nick Haekkerup: “Dänemark wird sich künftig an vielen Konflikten beteiligen - auch militärisch (Dank an ([6] an balder blog), macht mich sehr wachsam.

[7] Petro Dollar WarsLinks: Das, worauf das ganze Spiel hinausläuft: Der Petro-Dollar und US-NWO Weltherrschaft. [8] Activist Post 25 Jan. 2012: Ein starker Dollar ermöglichte Amerikanern, eingeführte Waren mit einem massiven Abschlag zu erwerben. Das Petrodollar-System schuf im Wesentlichen eine finanzielle Unterstützung für die US-Verbraucher – auf Kosten der restlichen Welt. Der Wert des Dollar wird zu einem großen Teil durch die Tatsache bestimmt, dass Öl in Dollar verkauft wird. Wenn der Handel sich in eine andere Währung verlagert, brauchen die Länder auf der ganzen Welt nicht mehr all ihr US-Geld. Der daraus resultierende Ausverkauf des Dollar würde die Währung dramatisch schwächen.
Zieht  die USA nicht in Wirklichkeit in den Krieg, um die Fortsetzung des Petrodollar-Systems zu gewährleisten? Als der Irak und Libyen den Petro-Dollar verliessen, wurden sie angegriffen. [9] Israel hat seine vielen Futures auf steigende Öl-Preise
. 2012 könnte als das Jahr, in dem die Welt aus dem US-Dollar als globaler Währung der Wahl aussteigt, zu Ende gehen. Die Lage ist ernst für die USA. Denn schon lange planen Russland China, Frankreich, Japan und Golfstaaten, den Dollar als Reserve-Währung aufzugeben. Iran ist schon 2009 ausgestiegen ([10] The Independent 7 Oct. 2009).  Und dazu noch: [11] DEBKAfile 23 Jan. 2012: China, Russland und Indien kaufen nun iranisches Öl, indem sie den US-Dollar meiden. Indien zahlt in Gold.

Der Konflikt mit dem Iran geht nicht um Atomwaffen - eben so wenig wie der Irak-Krieg wegen “Massenvernichtungswaffen” und der libysche Krieg wegen “Völkermordes” geführt wurden.
[12] HAARETZ 26 Jan. 2012 (Israel): Keine Beweise haben sich herausgestellt, dass das iranische Regime sich entschlossen hat, Atomwaffen zu bauen.” Iran wird sich nur unwahrscheinlich in diesem Jahr auf den Bau einer Atomwaffe einlassen, weil er noch nicht die Fähigkeit hat, genug Waffen-Uran zu  produzieren und zum großen Teil, weil er davon abgeschreckt ist”, besagte der Entwurf eines Berichts des Instituts für Wissenschaft und Internationale Sicherheit (ISIS). Das Institut hat die US– und ausländische Regierungen über nukleare Kapazitäten des Iran beraten, und sein Gründer, David Albright, gilt als ausgewiesener Experte zu diesem Thema. [13] US-Beamte geben Albright recht.
Unter den möglichen politischen Optionen für die Eindämmung von Irans Atomprogramm, sei diejenige, die am wenigsten Aussicht auf Erfolg hat, ein militärischer Angriff auf Irans Atomprogramm – so das Institut.

Das [14] EU Öl-Embargo gegen Iran trifft nun die EU wie ein Boomerang: [15] Iran verabschiedet Legislatur, die ab sofort iranische Öl-Lieferungen an Europa verbietet, was mehrere EU-Länder in grosse Schwierigkeiten bringen wird.

Rechts: NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer und UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon [16] 2008.

Ban-ki moon + natogeneralsekrtærIm Jahr 2008 machte sich die [17] NATO den UN Generalsekretär, Ban Ki-Moon, unterwürfig und ernannte im Namen der [18] Eine-Welt-Regierung, der Vereinten Nationen, sich selbst zum Polizisten der Welt. [19] Israel ist de facto NATO-Mitglied.
NATO-Generäle erarbeiteten im Jahr 2007 ein informatives Strategiepapier: [20] Auf Eine Gross-Strategie für Eine Unsichere Welt zu“, (die Internet-Adresse ist die des CSIS - der Denkfabrik des  Brzezinski) und empfahlen nukleare Erstschläge: S. 94, S. 94-95, 96: “Ein weiteres Prinzip ist Legalität. Alle Maßnahmen müssen rechtmäßig sein. Dieser Grundsatz schliesst  jedoch nicht die notwendige Anpassung des bestehenden internationalen Rechts (dh ohne UN-Mandat) an das sich verändernde internationale Umfeld aus. Gefragt ist eine Politik der Abschreckung durch proaktive Verleugnung, in der das Recht auf Erstschläge eine Form der Reaktion ist, wenn eine unmittelbare Gefahr besteht”.

NATO ist nun “[21] sehr besorgt wegen Erklärungen der iranischen Führung” und warnt den Iran, “zu seinen internationalen  Verpflichtungen zu stehen”

[22] The Daily Mail 24 Jan. 2012 “Der Westen gibt dem Iran “letzte” Warnung. Professor Paul Stevens, Chatham House, sagte, eine Öl-Blockade würde kaum gelingen, weil Teheran sein Öl, das bis zu 50% seines Einkommens ausmacht, durch Pipelines in die Türkei und Ägypten leiten könne. Er fügte hinzu: “Die Geschichte ist mit fehlgeschlagenen Öl-Embargos übersät.”

Links die US-amerikanischen Flugzeugträger Stennis und Lincoln segelten (The Daily Mail) am 23. Januar 2012 durch die Strasse von Hormus, ohne dass der Iran  seine Drohungen wahr machte.

[23] DEBKAfile 22 Jan. 2012: US-Verteidigungsminister Leon Panetta hatte am 22. Jan. 2012 ein US-Ultimatum an Teheran: Nuklearer Diplomatie vor dem März nachgeben oder in der Strasse von  Hormus etwas erleben und die volle Macht der US-Flugzeugträgerflotte zu spüren bekommen. Seine Aussage hat dem Iran einen Zeitrahmen für die Reaktion auf das US-Ultimatum gesetzt, und zwar etwas mehr als einen Monat. Am 20 Januar besuchte General Martin Dempsey, Vorsitzender der US Oberbefehlshaber, Israel. Die Netanyahu-Regierung beklagt, dass Einsatz gegen den Iran seit Jahren mit einem Vorwand nach dem anderen verschoben wird, ebenso wie wirksame Sanktionen gegen Irans Öl-Exporte und die Zentralbank. Israel sei daher gezwungen, seine militärische Option gegen die tödliche Gefahr eines nuklearen Iran auszuüben, bevor es zu spät werde, sagte der israelische Ministerpräsident.

Was ist eigentlich hinter der Bühne in Nahost los? An einem Tag hören wir von bevorstehendem [19] Krieg in Nahost – am nächsten Tag erklärt in der [24] HAARETZ am 18. Jan. 2012 Israels Verteidigungsminister, Ehud Barak: “Israel ist “sehr weit weg” von der Entscheidung, den Iran anzugreifen. Israel glaubt, Iran hat sich noch selbst nicht dafür entschieden, eine Atombombe zu bauen. Israel glaubt auch, das iranische Regime steht nun vor einer beispiellosen Bedrohung seiner Stabilität, die zum ersten Mal sowohl externem als auch internem Druck ausgesetzt ist: Aus dem Ausland durch zunehmend härtere Sanktionen und Drohungen mit militärischen Aktionen, sowie zu Hause durch wirtschaftliche Not und Sorgen über die Ergebnisse der Parlamentswahlen im März (die sicherlich gefälscht werden).

Assad-militaryMan hat uns erzählt, dass der Iran und sein Verbündeter, Syrien, sehr gefährlich seien, weil sie nukleare Massenvernichtungswaffen herstellen (ja es ist wahr: [25] Syrien wird auch jetzt verdächtigt, mit Atomwaffen zu experimentieren. Uns wurde gesagt, dass wir alle einen Krieg, der sich zum 3. Weltkrieg entwickeln kann,  auf uns zu nehmen haben, um Israel vor der Vernichtung und die armen [26] bewaffneten syrischen Rebellen vor dem Diktator Assad und der Mehrheit seiner Bevölkerung zu retten - und zwar auf der Basis von [27] übertriebenen Opferzahlen, die aus einem einäugigen londoner Antiregierungs-Propaganda Büro herrühren.

Doch plötzlich tritt die mächtig einflussreiche neokonservative Denkfabrik, das American Enterprise Institute, hervor, um uns etwas ganz anderes zu sagen: Das Problem mit dem Iran sei nicht, dass er Atombomben herstelle, um Israel zu bombardieren - sondern dass er den Bau gerade vor der Vervollständigung einstelle, damit die Iraner scheinbar als anständige Menschen gesehen werden, die durch die internationale Meinung vor der Zerstörung geschützt werden. Laut MJ Rosenberg, [28] Al Jazeera 4 Dec. 2011: “Es geht um die Erhaltung der regionalen Machtverhältnisse, was bedeutet, dass Israel das Kraft-Zentrum der Region bleibt, und dass Saudi-Arabien eine tragende Rolle spielt. Das erfordert den Sturz des iranischen Regimes und seinen Ersatz durch ein US-gehorsames Regime. Dieses Ziel kann nur durch Intervention von außen (Krieg) erreicht werden.”

[29] Netanyahu-Dempsey[30] DEBKAfile 19 Jan. 2012: Ministerpräsident Benjamin Netanjahu erklärte am 19. Januar, der Iran habe beschlossen, eine Atommacht zu werden. Er forderte Maßnahmen, bevor es zu spät sei, den Iran am Bau einer Atomwaffe zu verhindern. Er hat auch die Aussage vom Verteidigungsminister Ehud Barak widersprochen, dass Teheran noch nicht entschieden habe, eine Atombombe zu bauen. Netanyahu steht deshalb zu seiner Weigerung von Präsident Barack Obamas Forderung nach einem Verzicht auf einen einseitigen Angriff auf die Atomanlagen des Iran, ohne vorher Washington zu benachrichtigen. Eine Mehrheit der Amerikaner missbilligen Obamas Umgang mit den atomaren Ambitionen des Iran mit einem Vorsprung von 48 bis 33% laut einer Washington Post-ABC News-Umfrage  diese Woche.

[31] Iranian-gen-qassam-soleimani[32] DEBKAfile 18 Jan. 2012, bestätigt durch die [33] HAARETZ 17 Jan. 2012: Saudi-Arabien, Kuwait und die Türkei haben Washington auf Geheimdienst-Berichte, dass die iranischen Al Quds Brigaden unterwegs seien, um Ölanlagen und amerikanische Ziele in die Luft zu sprengen, aufmerksam gemacht. Zum zweiten Mal in einer Woche offenbarte ein US-Sprecher in Washington, dass Al Quds Kommandeur, General Kassem Soleimani (rechts), Damaskus heimlich besuchte und von Präs. Assad empfangen wurde. Vor 4 Monaten wurde Soleimani von den US beschuldigt, eine Verschwörung, um den saudischen Botschafter in Washington zu ermorden, ausgeheckt zu haben.

[34] Iranian-technicians-in-protec-005Am Dienstag Abend, setzte der türkische Generaldirektorat für Sicherheit – EGM – die 81 Bezirke des ganzen Landes auf die Hut wegen der erwarteten Ankunft der Al Quds-Agenten.

[35] DEBKAfile 17 Jan. 2012:  Debkafiles Quellen offenbaren, dass  es Israels Ministerpräsident, Binyamin Netanyahu, nicht die Obama Regierung, war, der beschloss, die [36] grösste gemeinsame Militärübung jemals der USA und Israel, die  Austere Challenge 12, die für den April 2012 geplant war, abzusagen.
Der Premierminister ist besorgt, dass die groß angelegten US-Streitkräfte im Land seinen Spielraum für Entscheidungen über den Iran beschränken würden. Netanyahu befürchtet, dass der Dialog zwischen dem Iran und den fünf Mächten und Deutschland (P5 +1) wieder aufgenommen werden, indem man sich einer iranischen Berechnung beugt, dass die Sanktionen für die Dauer der Gespräche ausgesetzt werden.

[30] DEBKAfile 19 Jan. 2012: Diese Woche orchestrierte Netanyahu eine Reihe von ungewöhnlich kritischen Äußerungen hochrangiger Minister: Stellvertretender Ministerpräsident, Moshe Yaalon, bezeichnete die Obama-Administration als “zögerlich” (15. Jan.), worauf Außenminister Avigdor Lieberman die Amerikaner aufforderte, (16. Jan.)  sich “von Worten zu Taten zu bewegen”. Die unterschwellige Botschaft war, dass die israelische Regierung sich frei fühle, Irans Atomanlagen auf eigene Faust anzugreifen, wenn notwendig, und zwar zu einem Zeitpunkt ihrer Wahl. [37] Iranian-military

[37] [38] The Guardian 19 Jan. 2012: Einige schlagen vor, dass verdeckte Operationen, wie z. B. Mord, nicht nur gedacht seien, Irans nuklearen Fortschritt zu behindern, sondern auch, um Teheran anzustacheln, selbst oder durch seine Stellvertreter Israel - und den USA - mit einem causa belli zu versehen. Auf der anderen Seite weiss [39] The New York Times 24 jan. 2012 keinen Weg vorwärts, verwirft Krieg und Verhandlungen, kann nur hoffen, dass der Iran die Atombombe nicht im nächsten Jahr bekomme.

Kommentar
Der  [40] Iran-troopsIran hat wiederholt gesagt, er werde die Straße von Hormus blockieren, falls ein Ölembargo verhängt werde. Jetzt hat die EU genau das getan - alle neuen Verträge ab sofort, alte Verträge ab dem 1. Juli werden illegal.  Die [41] EU importierte etwa 600,000 Barrels iranischen Öls pro Tag im letzten Jahr. Dies ist nur ein geringer Teil der [42] täglichen Produktion des Iran von 4.25 mio Barrels proTag. Alliierte Blockade der Öl-Exporttanker aus dem Iran im Persischen Golf würde eine Kriegs-Provokation bedeuten, wo die Alliierten als die Aggressoren da stehen würden. [43] Die Iranische Nationalbank – nun durch die US and EU sehr mangelhaft blockiert - hatte schon aufgehört, Öl in Dollar zu vertreiben - handelt nun in nationalen Währungen und Gold. Dies war die eigentliche Motivation für die US-Invasion in den Irak, der Öl in Euro, und Libyen, dessen Gaddafi Öl in Gold-Dinaren handeln wollten, was den weltweiten Status des Dollar als  Leitwährung, die den USA kostenlose kurze Kredite bescherte, bedrohte.
Wenn die US in den Krieg ziehen, folgt die NATO oder NATO-Mitglieder nach (Koalition der Willigen Speichellecker wie Dänemark).

[44] Israel-vs.-iran

Somit sind alle diese Sanktionen wenig mehr als theatralische Gesten - überhaupt nicht in der Lage, einen Regimewechsel herbeiführen. Israels Verteidigungsminister, [45] Ehud Barak, prangert die EU- und US-Sanktionen als Verzögerungstaktik, zu wenig und zu spät, an. Er sagt, Israel habe seinen Finger immer am Abzug. Israels Ministerpräsident Netanyahu, der besessene [46] Antiamalekiter, der unter dem Einfluss von [47] Weltuntergangssekten steht, weiß es - und es ist eine Frage der Zeit, bevor er einen Erstschlag gegen den Iran liefern könnte - und damit die USA hineinziehen würde Das wäre unwirksam, da die iranische Atomwaffenanlagen schon unter die Erde verlegt worden sind. Israel hat nicht einmal Kenntnis von allen etwa 80 Atomanlagen im Iran. Schließlich hat der Iran bereits [48] Atombomben von der Ukraine gekauft.

Israel ist zur Zeit über die [49] Ernennung eines  neuen Luftwaffenchefs gelähmt: Der Falke Netanyahu will den Falken Yochanan Locker, der einen Angriff auf den Iran will. Der Chef der Israelischen Wehrmacht, Benny Gantz, will eine Taube - muss aber Netanyahu gehorchen. Ein weiteres problem ist, dass der US Verteidigungsminister  und Beamte sagen, die [1] konventionellen US-Superbomben reichen nicht für Irans unterirdischen Atomanlagen aus. Von Atomwaffen reden sie nicht!

Die Erklärung des dänischen Verteidigungsministers, dass Dänemark an vielen zukünftigen militärischen Auseinandersetzungen teilnehmen werde, hat mich voll überzeugt, dass es wirklich eine ganz andere Absicht hinter einem Angriff auf den Iran steckt, wie ich schon so oft zuvor geschrieben habe: Regimewechsel, damit Iran auch zum Vasallenstaat der US-NWO wird, ein US-gehorsamer Staat im “[50] Grossen Schachbrett“-Spiel, also [51] Brzezinskis Einkreisung Russlands;  ausserdem ein Staat, der ein gehorsamer Diener [52] Rothschilds und seiner BIZ sowie seines [53] Zentralbank-Systems wird.

[54] Global Res. 23 Jan. 2012: Am 13. Januar 2012, sagte Rogosin, ein Angriff auf den Iran wäre ein Angriff auf Moskau. Im Jahr 2007 erwähnte Wladimir Putin im Wesentlichen dasselbe in Teheran, was George W. Bush Jr. veranlasste, eine Warnung abzugeben, dass der Dritte Weltkrieg über den Iran ausbrechen könnte.
Ich denke immer noch Syrien wird das erste Ziel sein, um den Iran zur Hilfe eilen zu lassen. Danach würde man den Iran als “Aggressor” angreifen können.


Article printed from Euro-med: http://euro-med.dk

URL to article: http://euro-med.dk/?p=25788

URLs in this post:
[1] konventionellen US-Superbomben reichen nicht: http://www.haaretz.com/news/diplomacy-defense/u-s-bombs-not-strong-enough-to-destroy-iran-s-nuclear-
program-report-says-1.409607

[2] W. Scott Thompson: http://centurean2.wordpress.com/2012/01/19/cfr-member-200-million-casualties-if-israel-attacks-iran/
[3] New York Times 26 Jan. 2012: http://www.nytimes.com/2012/01/27/world/middleeast/israelis-see-irans-threats-of-retaliation-as-bluf
f.html?_r=1&hp

[4] HAARETZ 27 Jan. 2012:: http://www.haaretz.com/news/diplomacy-defense/barak-world-must-act-against-iran-before-it-s-too-late
-1.409538

[5] dänischen Verteidungsministers, Nick Haekkerup: http://vpodcast.dr.dk/DR2/Deadline2230/2012/Deadline2230_120123223000.mp4
[6] an balder blog: http://blog.balder.org/?p=
[7] Image: http://euro-med.dk/bil/petro-20dollar-20wars.jpg
[8] Activist Post 25 Jan. 2012: http://www.activistpost.com/2012/01/will-iran-kill-petrodollar.html#more
[9] Israel hat seine vielen Futures auf steigende Öl-Preise: http://www.veteranstoday.com/2011/10/27/breaking-iran-and-israel-caught-partnering-in-attack-ploy/
[10] The Independent 7 Oct. 2009: http://www.independent.co.uk/news/business/news/dollar-tumbles-on-report-of-its-demise-1798713.html
[11] DEBKAfile 23 Jan. 2012: http://www.debka.com/article/21673/
[12] HAARETZ 26 Jan. 2012 (Israel): : http://www.haaretz.com/news/middle-east/isis-report-iran-won-t-pursue-a-nuclear-weapon-program-in-20
12-1.409264

[13] US-Beamte geben Albright recht: http://www.washingtonsblog.com/2012/01/contrary-to-widespread-claims-there-is-no-evidence-that-iran-
is-building-a-nuclear-weapon.html

[14] EU Öl-Embargo gegen Iran: http://www.eubusiness.com/news-eu/diplomacy-iran-oil.epc/
[15] Iran verabschiedet Legislatur,: http://euro-med.dkabout:spiegel 26 jan. 2012 http://www.spiegel.de/international/world/0,1518,811507
,00.html the european union embargo on iranian oil will only come into effect in six months, but the
leadership in tehran wants to act first: exports to europe are set to be halted immediately. it is
a move which could mean added difficulties for struggling economies in southern europe.

[16] 2008: http://www.tlaxcala.es/pp.asp?lg=
[17] NATO den UN Generalsekretär, Ban Ki-Moon, unterwürfig : http://euro-med.dk/?p=5194
[18] Eine-Welt-Regierung: http://euro-med.dk/?p=5137
[19] Israel ist de facto NATO-Mitglied: http://euro-med.dk/?p=25650
[20] Auf Eine Gross-Strategie für Eine Unsichere Welt zu: http://csis.org/files/media/csis/events/080110_grand_strategy.pdf
[21] sehr besorgt : http://www.dr.dk/Nyheder/Udland/2012/01/26/161706.htm?rss=true
[22] The Daily Mail 24 Jan. 2012: http://www.dailymail.co.uk/news/article-2090472/Iran-oil-embargo-William-Hague-urges-Iran-come-sense
s-nuclear-programme.html

[23] DEBKAfile 22 Jan. 2012: http://www.debka.com/article/21671/
[24] HAARETZ am 18. Jan. 2012 Israels Verteidigungsminister, Ehud Barak: http://www.haaretz.com/news/diplomacy-defense/barak-israel-very-far-off-from-decision-on-iran-attack
-1.407953

[25] Syrien wird auch jetzt verdächtigt: http://www.prisonplanet.com/syrian-domino-un%E2%80%99s-iaea-claims-assad-regime-working-on-nukes.htm
l

[26] bewaffneten syrischen Rebellen : http://www.debka.com/article/21486/
[27] übertriebenen Opferzahlen: http://euro-med.dk/?p=24047
[28] Al Jazeera 4 Dec. 2011: http://www.aljazeera.com/indepth/opinion/2011/12/201112411011569936.html
[29] Image: http://euro-med.dk/bil/netanyahu-dempsey.jpg
[30] DEBKAfile 19 Jan. 2012: http://www.debka.com/article/21661/
[31] Image: http://euro-med.dk/bil/iranian-gen-qassam-soleimani.jpg
[32] DEBKAfile 18 Jan. 2012: http://www.debka.com/article/21659/
[33] HAARETZ 17 Jan. 2012: http://www.haaretz.com/news/middle-east/report-iran-planning-attacks-on-u-s-targets-in-turkey-1.4078
60

[34] Image: http://euro-med.dk/bil/iranian-technicians-in-protec-0051.jpg
[35] DEBKAfile 17 Jan. 2012: http://www.debka.com/article/21656/
[36] grösste gemeinsame Militärübung : http://euro-med.dk/?p=25627
[37] Image: http://euro-med.dk/bil/iranian-military.jpg
[38] The Guardian 19 Jan. 2012: http://www.guardian.co.uk/world/2012/jan/19/israel-iran-war-us?newsfeed=true
[39] The New York Times 24 jan. 2012 : http://www.nytimes.com/2012/01/25/world/middleeast/iran-sanctions-grow-tighter-but-whats-next.html?_
r=2

[40] Image: http://euro-med.dk/bil/iran-troops.jpg
[41] EU importierte etwa 600,000 Barrels iranischen Öls pro Tag: http://www.haaretz.com/news/diplomacy-defense/netanyahu-eu-sanctions-step-in-the-right-direction-1.4
08818

[42] täglichen Produktion des Iran von 4.25 mio Barrels proTag: http://financialedge.investopedia.com/financial-edge/0311/Top-5-Oil-Producing-Countries-In-2011.aspx
#axzz1kO5XNezx

[43] Die Iranische Nationalbank – nun durch die US and EU sehr mangelhaft blockiert : http://euobserver.com/24/115001
[44] Image: http://euro-med.dk../bil/israel-vs-iran.jpg
[45] Ehud Barak, prangert : http://www.debka.com/article/21675/
[46] Antiamalekiter: http://euro-med.dk/?p=9372
[47] Weltuntergangssekten: http://www.apocalypse-no.net/en/
[48] Atombomben von der Ukraine: http://www.freerepublic.com/focus/bloggers/1578893/posts
[49] Ernennung eines  neuen Luftwaffenchefs gelähmt: http://www.richardsilverstein.com/tikun_olam/2012/01/22/bibi-seeks-iran-war-hawk-as-air-force-comman
der-chief-of-staff-objects/

[50] Grossen Schachbrett: http://euro-med.dk/?p=6886
[51] Brzezinskis : http://euro-med.dk/?p=
[52] Rothschilds und seiner BIZ: http://euro-med.dk/?p=8232
[53] Zentralbank-Systems : http://euro-med.dk/?p=25163
[54] Global Res. 23 Jan. 2012: http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=28790