Zusammenfassung: Wir leben in der nach-demokratischen Ära, wo das Wort “Demokratie” kaum mehr Sinn als in der Deutschen Demokratischen Republik hat. Autoritäre Kräfte grapschen Macht an sich, ohne ihre Völker zu fragen oder sogar aufzuklären - und je mehr Regionalisierung um so mehr Autoritarismus. Haben sie ein Vorbild?

Eine Übersicht über eine Bismarck-Biographie von Jonathan Steinberg in “Foreign Affairs” des Council on Foreign Relations stellt fest, dass “stabile autoritäre Regimes in Bismarcks Fußstapfen treten” - und erwähnt dabei sowohl Russland (Putin) als auch China. Was der machtsüchtige, nationalistische Junker Otto von Bismarck mit solchen heutigen Herrschern gemeinsam hat, ist der Imperialismus und eine “Revolution von oben”. Dies bedeutete Anlehnung an Industriepolitik, um die Entwicklung in den Sektoren zu fördern, die die staatliche Macht verstärkten (von Mussolini Faschismus benannt), und gleichzeitig jegliche politische Opposition unterdrückte oder kooptierte . Aufbau einer Fassade der demokratischen Institutionen, wie Wahlen, kann den traditionellen oder diktatorischen Machthabern ermöglichen, aufsteigende Gruppen in den politischen Prozess einzubeziehen, ohne sie vollständig zu befähigen, was ein bestehendes Regime stabilisieren und ihm einige beliebte Legitimität geben kann. Im Zwei-Kammer-Parlament manövrierte Bismarck seine Gegner durch autoritäre Unterdrückung aus, während er zeitweilige Koalitionen baute und einen Stil der Politik ähnlich dem, der in  autoritären wettbewerbsbezogenen Regimes heute benutzt wird, praktizierte.

Nach zwei gescheiterten Attentaten auf den Kaiser im Jahre 1878 (mit Terror für starken Staat), war Bismarck in der Lage, sowohl die Konservativen als auch die Liberalen von der Notwendigkeit zu überzeugen, der schnell wachsenden sozialistischen Bewegung Beschränkungen aufzuerlegen. Er verweigerte Sozialisten das Recht, zu veröffentlichen und sich zu versammeln. Selbst als er die formalen politischen Vertreter der Arbeiterklasse unter Druck setzte, versuchte Bismarck jedoch, die Unterstützung der Arbeiter selbst durch das Sponsoring einer Reihe von wegweisenden Sozialgesetzen zu gewinnen - Krankenversicherung (1883), Unfallversicherung (1884), und Altersrenten (1889). Heute wird sein Regime und die Jahre bis zum Ersten Weltkrieg als “die gute alte Zeit” in Deutschland bezeichnet.

Wie Bismarck habe auch Wladimir Putin eine feste Überzeugung, dass sein persönliches Schicksal mit dem seines Landes verwoben sei. Wie in Bismarcks Preußen steht in Russland der Staat über dem Individuum. Putins neuer Beitrag se, zaristische und sowjetische Vorstellungen zu verschmelzen. Putins Interpretationen der Geschichte und seine Idee vom Staat haben eine breite Resonanz in Russland. Dazu gehören der Eurasismus; eine glühende neue Umarmung der russisch-orthodoxen Kirche und ihrer Theologie, “souveräne Demokratie” (Putins verkrampfte Neuformulierung des Konzepts der Autokratie mit einem demokratischen Dreh) und narodnost, das Feiern des Geistes und des Wesens des Russisch-Seins. Putin sei von der Einheit und der Vermeidung der Gefahren von Splittern und Zerbrechen in der Politik besessen und steht zu den Grundsätzen der Marktwirtschaft.

Putin sei nie Spion oder Schläger im KGB gewesen. Er führe unvergessliche Gefälligkeiten für Menschen aus, auch Fremde, aus der Theorie heraus, dass man nicht vorhersagen kann, wie prominent sie werden könnten. Er sammele Informationen über Personen und Umstände, die ihm verhelfen werden, mit ihnen in Verbindung zu treten. Putins Job in der KGB sei eher Überredung als Zwang gewesen. Putin verstehe die Prinzipien des “Double-Cross-Systems”: seine Feinde nicht zu vernichten. Spanne sie ein. Kontrolliere sie. Manipuliere sie und nutze sie für eigene Zwecke aus.

Putin versuche nun jeden Russen in den Dienst des Staates einzubeziehen. Er überschreite schrittweise die Grenze zwischen Lernen und Anwendung der Lehren der Geschichte und verwende sie für neue Darstellung und Manipulation. Durch die Definition der Geschichte suche Putin, Gruppen und Klassen für seine Sache zu gewinnen. Es ermöglicht eine Definition von “Uns” und “Sie”. Eine Kreml-Jugend-Gruppe namens “Uns”, verteufele und verfolge “Sie” – häufig physisch. Putin nutzt Sachbearbeiter-Ansatz und engagiert sich persönlich mit dem russischen Volk in öffentlichen Einrichtungen, einschließlich Fernsehen-Hotline-Anrufe und Pressekonferenzen - und gibt das Bild eines Macho-Führers, eines Helden des Volkes, ab.

Wer sind die 8 Personen der “Groupe de Francfort”, die die EU regiert, auch das Politbüro der EU genannt? Laut The Telegraph 10. November 2011: Angela Merkel. Nicolas Sarkozy, Christine Lagarde, IWF-Chefin, José Manuel Barroso, Gegner sagen: “Nicht-gewählter Bürokrat, der die Aufsicht über ein System hat, das am Auseinanderfallen ist”.  Olli Rehn. Jean-Claude Juncker, Vorsitzender der europäischen Finanzminister seit 2005:”Ich bin für geheime, dunkle Debatten”. “Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei und keine Aufstände gibt, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.” Gegner sagen: “Meister der Lügen”. “Herman Van Rompuy, Gegner  sagen: “Eine übebezahlte Katastrophe”. Er drückt den Gegensatz der EU zu Bismarck am klarsten aus: “In jedem Mitgliedsland gibt es Menschen, die glauben, ihr Land könnte in der globalisierten Welt allein überleben. Es ist mehr als eine Illusion: Es ist eine Lüge … Der größte Feind des heutigen Europa ist die Angst. Angst führt zu Egoismus, Egoismus  führt zum Nationalismus und Nationalismus führt zum Krieg.”

Putin geht auch mit dem nationalistischen Imperialismus Bismarcks, die große Kriege in Europa brachte, gut einher. Die EU ist dafür internationalistisch, gegen den Nationalstaat für  die Eine-Weltregierung der NWO . Die EU teilt Bismarcks Verachtung vor seinem Volk und seine “Revolution von oben”, versucht auch, ihre Bevölkerung mit sozialen Reformen (Wohlfahrtsstaat) zu beschwichtigen - die nach und nach unhaltbar sind. Während Bismarck und Putin stolze Völker (Putin nicht mehr) hervorbrachten - beraubt die EU  weitgehend die Völker Europas ihrer lokalen Traditionen und verwandelt sie zu wurzellosen, immer unzufriedeneren Bevölkerungen, die einer systematischen ethnischer Säuberung ausgesetzt sind. Während Bismarcks Politik große europäische Kriege geschaffen hat, schafft die EU-NWO das Ende der Welt bei einem Zusammenprall mit dem Bismarck-Schüler,  Putin, und seinem Nationalismus. Während Bismarck und Putin autokratisch war / ist, sind die 8 EU Herrscher autoritäre Marionetten der NWO Geld-Meister der London City und der Wall Street.

*

“Nicht durch Reden und Majoritätsbeschlüsse werden die großen Fragen der Zeit entschieden — das ist der große Fehler von 1848 und 1849 gewesen — sondern durch Eisen und Blut”. (Otto von Bismarck).

*

Echte Demokratie hatte eine sehr kurze Ära in der Geschichte und wurde leicht vom Geld der Superbankiers korrumpiert - von Mussolini Faschismus benannt. Diktatur war, ist und wird die Art, die Welt zu regieren.  Werfen wir einen Blick auf ein paar autoritäre heutige Welt-Herrscher.  Könnten sie die Erben des preußischen”Eisernen Kanzlers”, Otto von Bismarck, sein, wie von der US-Council on Foreign Relations behauptet?

Bismarck195_0

Otto von Bismarck (1815-1898)
Foreign Affairs (CFR) 16 Oct. 2011: (Auszug) bringt einen Überblick über “Bismarck: Ein Leben“. Jonathan Steinberg, ein angesehener Historiker mit einer langen Karriere an der Universität Cambridge und der University of Pennsylvania, beleuchtet dadurch indirekt  die Perspektiven der wettbewerbsbetonten autoritären Regimes in der heutigen Zeit.

Das deutsche politische Klima, das Bismarck förderte, hatte eine Abneigung gegen Kompromisse und stand für reaktionären Antimodernismus. Deutschlands Umarmung der kapitalistischen Moderne und Aufstieg zur Macht war eine “Revolution von oben.” Dies bedeutete, die Industriepolitik zu nutzen, um die Entwicklung in den Sektoren zu fördern, die die staatliche Macht stärkten Fascismus), und gleichzeitig alle politische Opposition zu unterdrücken oder zu kooptieren. Aufbau einer Fassade der demokratischen Institutionen, wie Wahlen, kann den traditionellen oder diktatorischen Machthabern ermöglichen, aufsteigende Gruppen in den politischen Prozess mit einzubeziehen, ohne sie vollständig zu befähigen, und dadurch ein bestehendes Regime zu stabilisieren und ihm einige Legitimität in den Augen des Volkes zu geben.

Das imperiale deutsche politische System hatte einen Monarchen, den Kaiser, der den Kanzler, den Regierungschef,  ernannte. Es war aber auch durch ein Zweikammer-Parlament charakterisiert, mit dem mächtigen Reichstag, durch allgemeine konkurrierendes Wahlrecht für Männer gewählt. Es war hier, dass neue soziale Kräfte in Deutschland ihre Anliegen zum Ausdruck kommen lassen konnten. Während seiner zwei Jahrzehnte als Kanzler berichtete Bismarck direkt an den Fürsten und nicht an die breite Öffentlichkeit. Jedoch, er brauchte die Zustimmung der Mehrheit im Reichstag, um Budgets und andere Gesetze zu verabschieden. Bismarck überwand alle seine Konkurrenten in der Innenpolitik, wie in der Außenpolitik, durch Ausübung eines politischen Stils ähnlich dem, der heute in konkurrierenden autoritären Regimes benutzt wird.Barrosso-rødestjerner

Rechts: EU-Kommissions-Präs. Barroso ist einer der 8 demagogischen Machthaber der EU und kein Autokrat – sondern autoritäre NWO-Marionette - Bilderberger - und ehemalige Mao-Marionette.

Bismarcks Strategie war es, seine Gegner durch autoritäre Unterdrückung zu schwächen, während er zeitweilige Koalitionen baute, um seine bevorzugten Gesetze zu erlassen.
Nach zwei gescheiterten Attentaten auf den Kaiser im Jahre 1878 (Terror für starken Staat nutzen) war Bismarck in der Lage, sowohl die Konservativen als auch die Liberalen von der Notwendigkeit zu überzeugen, der schnell wachsenden sozialistischen Bewegung Beschränkungen aufzuerlegen. Er verweigerte Sozialisten das Recht zum Veröffentlichen und sich zu versammeln. Dennoch versuchte Bismarck, die Unterstützung der Arbeiter selbst durch das Sponsoring einer Reihe von wegweisenden Sozialgesetzen zu gewinnen - Krankenversicherung (1883), Unfallversicherung (1884), und Altersrenten (1889).

Angela_merkel_lumskgWie viele Junker und Konservative lehnte Bismarck das Moderne und den Kapitalismus als eine jüdische Verschwörung ab, um Macht zu erlangen und die natürliche Ordnung der Gesellschaft zu stören. Seine Zeitgenossen nahmen seine Methoden zur Kenntnis und machten “Revolution von oben”  eine attraktive Option für andere Autokraten, nicht anders als das sogenannte chinesische Modell heute.

Angela Merkel ist eine der 8 demagogischen Machthaber der EU und keine Autokratin - sondern eine NWO Marionette - Bilderbergerin

Viele ehrgeizige Politiker in den Entwicklungsländern?? heute, wie Vladimir Putin in Russland und Hugo Chávez in Venezuela, haben einige Aspekte des demokratischen politischen Systems verabschiedet und erlauben Parteien, Wahlen, Verfassungen und dergleichen, während sie ihre Gegner belästigen und Wege finden, um die  Macht in eigenen Händen zu behalten.
Dies könnte auch am Ende das Ergebnis der politischen Unruhen in vielen Ländern, die den arabischen Frühling erlebt haben, wie Tunesien, Ägypten und Libyen, werden. Sogar einige Demokratien rutschten rückwärts in ihrer Praxis, das gilt Führern wie Viktor Orbán in Ungarn und Recep Tayyip Erdogan in der Türkei, die ihre Macht nutzen, um ihren politischen Rivalen unfaire Hindernisse in den Weg zu legen. Einige relativ stabile autoritäre Regimes wie China, Malaysia, Singapur und Vietnam, verdanken ihren Erfolg zum Teil ihrer Fähigkeit, das Wohlergehen ihrer Bevölkerungen zu verbessern. Ob sie es wahrhaben wollen oder nicht, treten alle diese Regimes in Bismarcks Fußstapfen.Sarcozy-satanic293h

Rechts: Nicolas Sarkozy ist einer der 8 demagogischen Machthaber der EU und kein Autokrat - sondern eine NWO -Marionette

Wladimir Putin
Putin-posterThe National Interest 4 Jan. 2012Für die Russen ist ein starker Staat keine Anomalie zum Bekämpfen. Ganz im Gegenteil, er ist die Quelle und der Garant der Ordnung

Putin erklärte, auf eine Frage: “Ich brauche, niemandem etwas zu beweisen.”

Putin hat eine feste Überzeugung, dass sein persönliches Schicksal mit dem seines Landes verwoben sei, sowie mit seiner Entschlossenheit, das russische Schicksal durch langsame, methodische Entscheidungsfindung über einen langen Zeitraum zu gestalten. Putin hat wiederholte Hinweise auf einen seiner russischen Helden gemacht, und zwar Pjotr Stolypin, den reformistischen Ministerpräsidenten unter dem letzten Zaren, Nikolaus II., der auch angemessene, fortschrittliche Veränderung begünstigte. Des Weiteren hat er auf sein amerikanisches Vorbild, Franklin D. Roosevelt, hingewiesen, der die ungeschriebene Begrenzung der Amtszeit des Präsidenten auf zwei Perioden, die alle US-Präsidenten bis zu seiner Zeit für selbstverständlich gehalten hatten, vom Tisch fegte.

Er hat sich außerordentliche Bemühungen darum gegeben, seine wahre Identität zu verbergen, vielleicht nicht überraschend für einen ehemaligen KGB-Beamten. Seine KGB-Rolle, einschließlich seines DDR-Dienstes in Dresden, bleibt ein Geheimnis. Wenig ist auch von seiner Tätigkeit als stellvertretendem Bürgermeister von St. Petersburg bekannt.Christine-lagarde-2011-3-31-6-0-0

Christine Lagarde ist eine der 8 demagogischen Machthaber der EU und keine Autokratin - sondern eine NWO Marionette - Bilderbergerin.

In Russland steht der Staat über dem Individuum, das dem Staat und seinen Interessen untergeordnet ist. Dies ist es, was Putin will. Putins neuer Beitrag war, zaristische und sowjetische Vorstellungen zu verschmelzen. Putins Interpretationen der Geschichte und der Idee vom Staat haben breite Resonanz in Russland. Dazu zählen der Eurasismus, eine glühende neue Umarmung der russisch-orthodoxen Kirche und ihrer Theologie, “souveräne Demokratie” (Putins verkrampfte Neuformulierung des Konzepts der Autokratie mit einem demokratischen Dreh) und narodnost, das Feiern des Geistes und des Wesens des Russisch-Seins. Putin ist von der Einheit und der Vermeidung der Gefahren von Splittern und Zerbrechen in der Politik besessen. Putin steht zu den Grundsätzen der Marktwirtschaft.

Putin war nie Spion oder Schläger im KGB. Er führt unvergessliche Gefälligkeiten für Menschen aus, auch Fremde, aus der Theorie heraus, dass man nicht vorhersagen kann, wie prominent sie werden könnten. Er sammelt Informationen über Personen und Umstände, die ihm verhelfen werden, mit ihnen in Verbindung zu treten. Putins Job in der KGB war eher Überredung als Zwang. Es gibt einen deutschen Bericht von Putins Stationierung in Dresden, dass Putins eigentliche Mission in Ost-Deutschland sei, die deutschen Funktionäre der Kommunistischen Partei, sogar Stasi-Polizisten, zur Unterstützung für die Sowjetunion und Michail Gorbatschow zu rekruttieren, und sie gegen den deutschen Führer, Erich Honecker, der aktiv versuchte, Gorbatschows Perestroika im Ostblock zu untergraben, zu wenden. Putin hat in Interviews von seiner Fähigkeit, mit Menschen zu kommunizieren und interagieren als eines der wichtigsten Aktiva seiner KGB-Ausbildung und Erfahrung gesprochen. Putin versteht die Prinzipien des “Double-Cross-Systems”: seine Feinde nicht vernichten. Spanne sie ein. Kontrolliere sie. Manipuliere sie und nutze sie für eigene Zwecke aus.Mario-Draghi

Mario Draghi ist einer der 8 demagogischen Machthaber der EU und kein Autokrat - sondern eine NWO Marionette - Bilderberger

Putin versucht nun jeden Russen in den Dienst des Staates einzubeziehen. Putin überschreitet schrittweise die Grenze zwischen Lernen und Anwendung der Lehren der Geschichte und verwendet sie für neue Darstellung und Manipulation der Geschichte. Durch die Definition der Geschichte sucht Putin, Gruppen und Klassen für seine Sache zu gewinnen. Es ermöglicht eine Definition von “Uns” und “Sie”. Eine Kreml-Jugend-Gruppe namens “Uns”, verteufelt und verfolgt “Sie” – häufig physisch. Putin nutzt Sachbearbeiter-Ansatz und engagiert sich persönlich mit dem russischen Volk in öffentlichen Einrichtungen, einschließlich Fernsehen-Hotline-Anrufe und Pressekonferenzen. Putin-gun

Links: Putin greift auf sonderbare Leistungen zurück, in denen er sich zum Tiefsee-Taucher, Rennfahrer, Motorradfahrer, Flugzeug-Piloten, Sportler verwandelt - alles um an verschiedenes russisches Publikum zu appellieren.

Wenn US-und andere politische Entscheidungsträger nach 2012 mit Putin arbeiten wollen, wären sie gut beraten, auf seine Geschichts-Auffassung zu achten und mitzuspielen. Ansonsten wird Putin, wie ein guter Sachbearbeiter, sicherlich herauszufinden, wie er sie für seine eigenen und Russlands Zwecke manipulieren kann. Das politische System, das Putin in den letzten 12 Jahre geprägt hat, ist sehr individuell und stark abhängig davon, dass er im Zentrum bleibt. Er scheint, sich nicht auf direkte Beratung oder Auslegung von Personen oder Ereignissen anderer zu verlassen.Rompuy_1527021c

Rechts: Herman van Rompuy ist nicht-gewählter Präsident des Europäischen Rates. Er ist einer der 8 demagogischen Machthaber der EU und kein Autokrat - sondern eine NWO Marionette - Bilderberger

Die EU
The Telegraph 10 Nov. 2011: Sie ist EUs Politbüro genannt worden: eine “selbst ernannte Körperschaft mächtiger Individuen, die bereit sind, die nationalen Regierungen zu stürzen, wenn sie sich nicht einordnen.” Olli-rehn

Olli Rehn ist einer der 8 demagogischen Machthaber der EU und kein Autokrat - sondern eine NWO Marionette.

Aber wer sind die 8 Personen der “Groupe de Francfort”? Angela Merkel, Gegner sagen: “La Boche” . Nicolas Sarkozy, Christine Lagarde IWF-Chefin, “Farce“. Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank, José Manuel Barroso, Gegner sagen: “Nicht-gewählter Bürokrat, der die Aufsicht über ein System hat, das am Auseinanderfallen ist” . “Alle Mitglieder der Europäischen Union sollten den Euro als ihre Währung haben. Die Idee, dass wir zwei Unionen in Europa haben, bedeutet Uneinigkeit … Es war eine Illusion zu glauben, dass wir gemeinsame Währung und Binnenmarkt mit nationalen Ansätzen zur Wirtschafts-und Haushaltspolitik haben könnten.  Olli Rehn. Jean-Claude Juncker, Vorsitzender der europäischen Finanzminister seit 2005:”Ich bin für geheime, dunkle Debatten“. “Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei und keine Aufstände gibt, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.” Gegner sagen:: “Meister der Lügen” . Herman Van Rompuy, Gegner  sagen: “Eine übebezahlte Katastrophe” . “Wir sind zusammengekommen, um die Gefahr einer neuen EU-Skepsis zu bekämpfen … In jedem Mitgliedsland gibt es Menschen, die glauben, ihr Land könnte in der globalisierten Welt allein überleben. Es ist mehr als eine Illusion: Es ist eine Lüge … Der größte Feind des heutigen Europa ist die Angst. Angst führt zu Egoismus, Egoismus  führt zum Nationalismus und Nationalismus führt zum Krieg.Juncker020708

Jean-Claude Juncker ist der Chef der Euro-Gruppe, einer der 8 demagogischen Machthaber der EU und kein Autokrat – sondern eine NWO Marionette.

Fügen Sie das hinzu, was Sie täglich von der “Demokratie” in der “EUdSSR” alias “Das 4. Reich” erfahren, das auf Nazi-Geld gebaut wurde, um “Neuordnung Europa” einzuführen, d.h. ein deutsches Finanzimperium unter übernationalem Schutz: Verachtung vor den Volksbefragungen über ihren Vertrag von Lissabon, unbeliebte Rettungspakete für unverantworliche südeuropäische Länder usw., Souveränitätsdiebstahl durch “den Europäischen Semester” und den “Europäischen Stabilitäts– und Wettbewerbspakt”, ethnische Säuberung und wirtschaftliche Belastung der gebürtigen Europäer durch Einwanderung asiatischer und afrikanischer Muslime und hier usw.

Das Video unten zeigt wie eine andere “wohlwollende” NWO Eine-Weilt-Diktatur, die “USA, ihre Opposition behandelt. Sie können das “U” weglassen! Die EU ist noch nicht so weit – hält aber ihre  Eurorogendfor Gendarmerie in Bereitschaft.

Kommentare
Foreign Affairs (CFR) 16 Oct. 2011: Die Historikerin, Margaret Anderson malt ein Bild von einem Deutschland, in dem unter und nach Bismarck 40 Jahre der Wettbewerbs-Politik eine lebendige Zivilgesellschaft entstand, ein gut etabliertes Parteiensystem, und eine pulsierende Öffentlichkeit. Anderson behauptet, Deutschland hätte sich sehr wohl in Richtung einer echten Demokratie entwickeln können, hätte es nicht den Ersten Weltkrieg und den karthagischen Frieden, die folgte, gegeben.

Bismarck-map-europeEs sieht aus, als ob die heutigen Spitzenpolitiker (EU, Putin, USA) von dem Traum besessen sind, autokratische Herrscher über große Regionen zu werden - wie Otto von Bismarck, mit dem sie sicherlich viele Gemeinsamkeiten haben: hohle Schein-Demokratie, Manipulationen und Verachtung vor ihren Völkern, Sicherung ihrer Herrschaft durch Anlehnung an die industriellen Oligarchen und ihre Konzerne durch die gesetzgeberische Erfüllung ihrer Wünsche nach Profit, die Schwächung der Opposition durch diktatorische Gesetzgebung (z. B. den  Europäischen Haftbefehl und den Rahmenbeschluss über Rassismus und Fremdenangst), Wohlfahrtsstaat für eine Weile, um die Menschen zu berschwichtigen (jetzt wieder wegzunehmen); die EU ermutigt Angriffskriege durch die NATO und nötigt die Medien zur marxistischen “politischen Korrektheit”.

Nwo_map

Der Unterschied zwischen der Ambition Bismarcks (links) : Vereinigung der deutschen Stämme (und Einschluss des dänischen Nordschleswigs - weil die dänische Regierung eine Grenze durch ein Referendum nicht akzeptieren wollte - sowie auch vieler Polen und Franzosen) - und der NWO Ambition (rechts): Vereinigung der Welt in 10 Regionen unter einer Weltregierung.

Das Council on Foreign Relations legt nahe, dass Putin Bismarck als Vorbild habe, und jeder ist/war autokratischer Herrscher. In Bezug auf die EU: Sie kann nicht nur Bismarck, sondern die Sowjetunion und den Faschismus nach Mussolinis Definition zur gleichen Zeit als ihr Modell haben. Die EU-Herrscher sind nicht autokratisch - nur autoritär. Die EU-Chefs haben als Meister die/ sind Mitglieder der finsteren Mächte, die Bismarck empörten - die Illuminaten / Freimaurer, deren Ziel es ist, die Eine-Welt-Regierung ohne Nationalstaaten zu bauen. Bismarck und Putins Ziel war/ist es, einen imperialen Nationalstaat zu bauen, der stark genug war/ist, um andere Völker zu beherrschen und sie nach und nach einzugliedern. Die Bismarck-Methode führte zu großen Kriegen in Europa, Nation gegen Nation, weil seine Politik mit der anderer imperialistischer Mächte kollidierte (England, Frankreich, Russland, USA).
Die Bemühung der EU und der USA im Namen der NWO und hier um die Eine-Welt-Regierung ohne Nationalstaaten führt nun zum Ende der Welt, weil sie per Notwendigkeit mit Bismarcks Erben, Russlands Putin und seinem Putinismus, zusammenprallen muss. Wann, wird durch die luziferischen Puppenspieler, die NWO-Elite, mittels ihrer üblichen hegelschen Dialektik entschieden werden.

Die Neue Weltordnung ist durch den baldigen 3. Weltkrieg zu erwarten, so Mikahil Gorbatschow. Doch die kommende Neue Weltordnung wird nicht lange die dämonische NWO-Diktatur bleiben (Matth. 24-25, Lukas 21).