Zusammenfassung: Seit 2008 wurden unzählige Bedrohungen seitens der US-geführten NWO gegen den “Schurkenstaat”, den Iran, einen berüchtigten totalitären Staat, der die NWO Menschenrechte ein wenig mehr als die USA unterdrückt - und nicht bereit ist, eine Rothschild-Zentralbank oder den Dollar als Reservewährung zu akzeptieren - ausgeschleudert. Vorwürfe nuklearer Staaten gegen Iran wegen des Versuchs, Atomwaffen zu erwerben, um vor dem Mobbing der anderen nuklearen, NWO unterwürfigen Staaten, abzuschrecken, fliegen durch die Luft.

Nun hat die IAEA der UNO einen zweideutigen Bericht über die Fortschritte des Atomwaffenprogramms des Iran herausgebracht, den “USrael” als Vorwand für einen Angriff benutzen kann. Die Sanktionen, die durch die “Weltgemeinschaft” auferlegt worden sind, scheinen jetzt zu “beißen”, haben eine grosse Abwertung der iranischen Währung bedeutet und treffen jetzt seine unabhängige Zentralbank sowie seinen Ölverkauf an den Westen. Der Iran hat diese Sanktionen als eine Kriegshandlung bezeichnet, die durch die Schließung der Straße von Hormos durch Minenauslegung gerächt werden werde - was der Iran gerade in einer Marine-Manöver geübt hat. Dieses Kriegsspiel wurde vom US-Flugzeugträger Stennis, der plötzlich in der Mitte der iranischen Übung auftauchte, gestört. Iran hat erklärt, sollte er oder andere Kriegsschiffe sich wiederum im Persischen Golf zeigen, würden sie angegriffen werden. Diese Piraterie-Politik in internationalen Gewässern wird diese Woche iranisches Gesetz.

Einige Beobachter nehmen diese iranischen Drohungen nicht ernst - aber US-Militär-Experten tun das. Eine weitere iranische Übung findet Anfang Februar statt. Inzwischen berichtete am 22. Dezember 2011 der israelische Mossad-Kanal, DEBKAfile, dass der israelische Verteidigungsminister, Ehud Barack, sich bei einem Besuch im Pentagon mit seinem amerikanischen Amtskollegen, Panetta, und Hillary Clinton - ebenso wie mit Präs. Obama traf. DEBKAfile berichtet auch, dass das Weiße Haus danach die israelische Einschätzung des iranischen Zeitplans für die iranische Atombombe angenommen habe und die Überzeugung unterstütze, dass die einzige Option ein Militärschlag bleibe,  wenn der Iran sich von der Entscheidung, eine Atombombe zu bauen, sowie von dem Prozess, der im Gang ist, bis Ende 2011 keinen Rückzieher mache. Seit 2005 ist Israel de facto Mitglied der NATO.

Jetzt treffen 9000 US Spezialstreitkräfte, meist Flieger, Raketenabfangsystem-Teams, Marines, Seeleute, Techniker und Geheimdienstler in Israel für gemeinsame Übungen ein. Das Ziel sei ein Angriff auf den Iran. Beide Seiten  erwarten einen begrenzten Zusammenstoß - zumindest anfangs. Dies ist nun so weit gegangen, dass die Kriegsparteien  sich keinen Rückzieher mehr leisten können.

Die USA, Iran und die Golf-Armeen sind in höchster Kriegsbereitschaft. DEBKAfile zitiert Israels Stabschef, Generalleutnant Benny Gantz, wie er über “das steigende Potenzial für ein multi-Arena Ereignis”, d.h. einen umfassenden bewaffneten Konflikt, spricht. …” Wir können es uns nicht leisten, in der Defensive zu bleiben und müssen zu offensiven Maßnahmen greifen”, sagte er. Das Organ der unsichtbaren US-Regierung, des Council on Foreign Relations, hat gerade erklärt, jetzt sei die Zeit, um den Iran anzugreifen.

Laut DEBKAfile kündigte der Iran am 14. Dezember an, dass er die Übertragung seiner Nuklearanlagen unterirdisch, einschließlich  der Uran-Zentrifugen für die Anreicherung, abgeschlossen habe, und dass das iranische Atomprogramm nun vor amerikanischen und israelischen Angriffen sicher sei.
Der israelische Verteidigungsminister, Barak, hat wiederholt davor gewarnt, dass Irans nukleare Infrastruktur nicht mehr angegriffen werden könne, sobald sie in unterirdischen Bunkern begraben sind, noch wäre es möglich, herauszufinden, was dort geschehe.

Also, was geht wirklich vor sich, wenn ein Angriff auf die Atomanlagen im Iran - einige davon unbekannt, und die Atombomben, die von der Ukraine gekauft wurden, unerwähnt - keine oder nur geringfügige Aussichten auf Erfolg hat? Beide Parteien haben es so weit getrieben, dass sie von ihren Kriegspfaden nicht mehr abweichen können.

Das Beste, was zu erhoffen ist, ist der begrenzte Krieg, auf den beide Parteien abzielen. Wird er aber begrenzt bleiben - oder wird er Russland, eines der primären Ziele dieses Konflikts - gem. der Brzezinski-Doktrin mit einbeziehen? Vielleicht liegt die  Wahrheit im Bericht der “Veterans Today” am 4. November 2011, dass Israel und eine Fraktion der iranischen Regierung vereinbart haben, Israel den Iran angreifen zu lassen - um geringfügige Schäden anzurichten. Dies würde den Iran veranlassen, die Meeresenge von Hormus zu blockieren,  und explodierende Ölpreise auslösen (wie beim Bilderberg-Manöver 1973, durch Henry Kissinger in die Wege geleitet). Da Israel enorme Mengen an Öl-Futures gekauft hat, d.h. Wetten auf sehr hohe Ölpreise, würde dies Israel einen enormen Gewinn einbringen - und die gespaltete iranische Regierung könnte der innenpolitischen Opposition besser standhalten. Wollen wir hoffen, dass diese übliche, skrupellose Illuminaten-Strategie der einzige Grund des kommenden 3. Golfkrieges ist.

*

Aber vielleicht ist dies die wirkliche Erklärung für das Theater im Nahen Osten: Die Konzerne machen die US-Aussenpolitik über das Council on Foreign Releations und das Atlantic Council. Diese Konzerne wie Lockheed Martin, Boeing und General Electric machen eine Menge Geld an kalten Kriegen - und mögen nicht daran interessiert sein, dieses profitable Geschäft zu beenden. Darauf deuten die Worte des US-Aussenministers, Panetta hin: “Es ist noch nicht die Zeit den Iran zu bombardieren.” Wohl deshalb hat er Israel die Hände durch eine “Besetzung” Israels gebunden. Jedoch, ein kurzer Krieg würde den Gewinn verdoppeln! Sein Sie schnell - das folgende Video wird aus dem Internet gelöscht.

*

AKTUELLES
News MSN 9 Jan. 2012
: Eine grosse russische Flotille - von einem Flugzeugträger angeführt - liegt nun  im syrischen Hafen Tartus vor Anker. Damaskus´ Staatsmedien begrüssen dies als ein Zeichen der Solidarität durch den nahen Verbündeten, Moskau.
The Haaretz 8 Jan. 2012: US-Verteidigungsminister Leon Panetta sagte gestern, die USA würden handeln, wenn  der Iran eine Atomwaffe entwickele oder die Straße von Hormus schließe.
Eine iranische Zeitung, die Khorasan, zitierte
am Sonntag einen ranghohen Kommandeur der mächtigen Revolutionsgarde-Streitkräfte, dass die Teheraner Führung beschlossen habe, die strategische Öl-Route zu schliessen, wenn die Erdöl-Exporte des Landes blockiert werden.
Haaretz 9 Jan. 2012:
Iran sagt er starte 20% Urananreicherung in Fordo.
The Daily Mail 6 Jan. 2012
:  Die USA und Israel planen eine massive militärische Übung, Austere Challenge 12 benannt, im Persischen Golf . Kriegsschiffe schon unterwegs.

*

DEBKAfile 22 Dec. 2011 Das Weiße Haus hat nun die israelische Einschätzung des Zeitplans der iranischen Atombombe angenommen und unterstützt die Überzeugung, dass, wenn der Iran sich nicht in diesem Monat von seiner Entscheidung, eine Atombombe zu bauen und vom dem Prozess, der im Gange ist,  zurückzieht, die einzige Option ein Militärschlag sei, um sein Atomprogramm zu deaktivieren.

Israeli-attack-routesSeit 2008 macht ein Säbelrasseln über mögliche Atomwaffen-Produktion im Iran die Runde, sogar Stuxnet-Virus Angriffe und hier, die das iranische Atomprogramm verzögerten, wurden eingesetzt. Die IAEA der UNO hat unter Druck und hier, einen  Report veröffentlicht, der nur folgert, der Iran arbeite seit Jahren an einer Technik, die mit A-Bomben-Herstellung im Einklang sei. Allerdings wird das zB von ehemaligen US Geheimdienst-Beamten bestritten. Die Situation wird durch die iranische Allianz mit Syrien, dem anderen Nahost-”Schurkenstaat”, kompliziert, d.h. einen Staat, der nicht willens ist, sich der Neuen Weltordnung der USA und Rothschilds Zentralbank-Diktatur zu unterwerfen. Ich habe vor kurzem eine Übersicht über die Kriegs-Vorbereitungen im Nahen Osten gebracht.

Am 5. Dezember 2011 hat DEBKAfile (Sprachrohr des israelischen Geheimdienstes) geschrieben: “Israel und Syrien bereiten sich auf regionalen Krieg zwischen Mitte Dezember 2011 und Mitte Januar 2012 vor”. The Daily Mail 10. Nov. 2011: Das Verständnis an der Spitze der britischen Regierung sei, dass Israel versuchen werde, gegen die Atomanlagen des Iran  mit logistischer Unterstützung durch die USA so früh wie Weihnachten, oder sehr früh im neuen Jahr zuschlagen werde. Grossbritannien wird sich an einem Angriff beteiligen, wenn die Hormus Meeres-Strasse gesperrt wird. The Washington Times 14 Dec. 2011 schrieb, dass der Rückzug der US-Truppen aus dem Irak dessen Luftraum für israelische Angriffe auf den Iran und umgekehrt frei machen würde. Während einer laufenden iranischen Marineübung in der Strasse von Hormuz haben die USA den Flugzeugträger Stennis in die Straße von Hormuz einlaufen lassen, um Macht zu demonstrieren. Die Iraner haben jetzt erklärt, angreifen zu wollen, sollte Stennis oder fremde Kriegsschiffe jemals wieder in dieses internationale Gewässer hineinsegeln. Die US-Antwort war, dass sie ihren Kriegsschiff-Verkehr dort wie gehabt aufrechterhalten wollen. Jetzt bereitet das iranische Parlament Gesetzgebung vor, um  alle fremden Kriegsschiffe im Golf zu verbieten. So ein Zusammenstoss scheint unvermeidlich.

Hier ist aber das, was Michael Elleman vom IISS darüber denkt:   Council on Foreign Relations 5 Jan. 2012: “Seit 2003 weiß ich nicht davon, dass es irgendwelche Beweise vorliegen, zumindest in der Öffentlichkeit, dass der Iran Maßnahmen zur Herstellung einer Atomwaffe ergriffen hat. Aber der Iran macht sicherlich enorme Fortschritte bei der Entwicklung einer Reihe von ballistischen Raketen, die die Städte in der gesamten Golfregion und in Israel bedrohen könnten - aber sie sind wenig wert ohne nukleare Sprengköpfe. Etwas vom Kriegs-Gerede ist auf die innenpolitische Situation im Iran abgesehen.”

Global Research 4 Jan. 2012 – Prof. Michel Chussodowsky: Als Reaktion auf die Drohungen der USA, erklärte der Iran, er werde möglicherweise den Transport von Öl durch die Straße von Hormus blockieren: Rund 40 Prozent des weltweiten Öl-Tanker-Transports gehen täglich durch diese Meeres-Enge.
Das neue Iran-Sanktionen-Regime, das vom US-Kongress verabschiedet wurde, wurde am 31. Dezember Gesetz, am gleichen Tag,  an dem Obama den National Defense Authorization Act (NDAA 2012) als Gesetz unterzeichnete, der die bürgerlichen Freiheiten aussetzt und die “unbegrenzte Inhaftierung von Amerikanern ermöglicht. Die Obama-Regierung ist darauf bedacht, sowohl sozialen Dissens als auch Anti-Kriegs-Proteste zu zerschmettern. Die amerikanische Republik ist unvereinbar mit Amerikas “langem Krieg”. Gefragt ist die Einführung einer “demokratischen Diktatur”, einer de facto Militärherrschaft in ziviler Kleidung. Fortgeschrittene Kriegsvorbereitungen sind im Gange.

Tausende von US-Soldaten nach Israel geschickt – um Israel von einem Alleingang abzuhalten
Was sich nun auf Washingtons  Geheiß entfaltet, ist eine Integration von US-Israelischen militärischen Kommando-Strukturen. Angesichts der Integration der israelischen Luftverteidigung in die der USA kann Israel unter keinen Umständen einen Krieg gegen den Iran ohne die USA führen. Darüber hinaus ist seit Mitte 2005, nach der Unterzeichnung eines Protokolls zwischen der NATO und Tel Aviv, Israel de facto Mitglied der NATO.
DEBKAfile 6 Jan. 2012: US-Truppen begannen, diese Woche in Israel einzutreffen.  Ihnen wird sich ein US-Flugzeugträger anschliessen. Die Kampfflugzeuge auf den Decks werden Missionen mit israelischen Luftwaffen-Jets fliegen. Die 9.000 US-Soldaten, die sich in den kommenden Wochen
in Israel versammeln, sind meist Flieger, Raketenabfangsystem Teams, Marines, Seeleute, Techniker und Geheimdienstler.  Debkafiles militärische Quellen fügen hinzu, dass sie das Abgefangen von einkommenden Geschossen und Raketen aus dem Iran, Syrien, der Hisbollah im Libanon und der Hamas sowie dem Gaza-Streifen üben wollen. Der Generalleutnant, Frank Gorenc, von  der US Third Air Force sagte bei seinem Besuch vor zwei Wochen, dass die kommende Veranstaltung mehr ein “Einsatz” als eine “Übung” sei. Dies bestätigt, dass Washington seine Mission erweitert. Die vereinigten Streitkräfte werden nun für eine Entscheidung darüber, die iranischen Atomanlagen anzugreifen, oder irgend einen Kriegs-Notfall bereit sein.

DEBKAfile 5. Jan. 2012: Die Armeen von Saudi-Arabien und anderen Golf-Kooperationsrat-Staaten standen am Donnerstag d. 5 Januar für Washington bereit, sich gegen iranische Drohungen zu erheben und einen Flugzeugträger oder mehrere Kriegsschiffe durch die Straße von Hormus in den Persischen Golf zu schicken. Riyadh hat die Obama-Regierung unter harten  Druck gesetzt, um Teheran weder  mit seiner Warnung, mit “voller Kraft” zu reagieren, wenn der USS Flugzeugträger Stennis versuche, nochmals in den Golf einzulaufen, noch den Iran mit seinen Ambitionen, den Transitverkehr der weltweit wichtigsten Öl-Route-zu kontrollieren, davonkommen zu lassen.

Stennis1_t607Am Mittwoch Abend begann das iranische Parlament mit der Erarbeitung eines Gesetzentwurfes, der ausländischen Kriegsschiffen die Einfahrt in den Golf ohne Teherans Genehmigung untersagt.
Debkafiles washingtoner Quellen berichten, dass Saudi-Arabien die Obama-Regierung gewarnt hat, dass die iranische Führung meine, was sie sage; ihre Führer seien erpicht darauf, eine militärische Auseinandersetzung mit den Vereinigten Staaten zu einem Zeitpunkt und Ort ihrer Wahl zu provozieren – anstatt Washington die Initiative zu überlassen. Zu diesem Zweck drücken iranische Beamte tagtäglich ihre Kriegslust aus.

In jedem Fall erwarten sie, der Zusammenstoß werde begrenzt sein - zumindest anfangs. .
Präsident Barack Obama kann es sich nicht leisten, dem Iran nachzugeben, vor allem nicht während der Kampagne für seine Wiederwahl im November 2012; Teheran, für seinen Teil, hat zu viele Drohungen gemacht, um einfach einen Rückzieher zu machen.
Die Armeen der USA, des Iran und der Golf Staaten in der höchsten Kriegsalarmbereitschaft sind.

Deutsche Welle 30 Dec. 2011Die Amerikaner können nicht zulassen, dass die Straße von Hormus blockiert wird”, sagt der iranische Journalist Bahman Nirumand. Nach Nirumand, würde eine Blockade Krieg bedeuten. Und, so sagt er, die iranische Führung sei sich dessen sehr bewusst. Nirumand glaubt nicht, dass Iran wirklich dieses Risiko eingehen wolle. Allerdings, sagt er, gebe es radikale Gruppierungen innerhalb der Machtstrukturen des Iran, die einen militärischen Konflikt begrüßen würden. “Sie hoffen, es würde ihre Macht steigern”, sagt Nirumand.
“Im Iran gibt es einen enormen Machtkampf zwischen verschiedenen Fraktionen. Die Frage ist, welche Partei sich durchsetzen kann und was der Oberste Führer entscheidet. Wenn Israel oder die USA die iranischen Atomanlagen angreifen sollten, könnte der Iran als ein letztes verzweifeltes Mittel der Vergeltung dazu greifen. Die iranische Marine könnte mit kleinen Booten Minen in die Meerenge auslegen.


DEBKAfile 29 Dec. 2011: Israels Generalstabschef, Generalleutnant Benny Gantz, sprach von  ”das steigende Potenzial für ein multi-Arena-Ereignis”, dh einen umfassenden bewaffneten Konflikt. … wir können es uns nicht leisten, in der Defensive zu bleiben und müssen zu offensiven Maßnahmen greifen“, sagte er.

The Jerusalem Post 15 Dec. 2011: Iranische Atomwissenschaftler an der Fordow Anlage scheinen innerhalb weniger Wochen 20 Prozent angereichertes Uran produzieren zu können, je nach Iran-Analysten und Nuklear-Spezialisten, die in enger Kommunikation mit US-Beamten und atomaren Inspektoren stehen. Sadjadpour sagte, einige Beamte des Weißen Hauses stellen in Frage, ob der Iran versucht, einen israelischen Angriff als eine Möglichkeit zur Unterstützung und Sympathie zu Hause sowie im Ausland zu provozieren.

Verteidigungsminister Ehud Barak ist in Washington zu Gesprächen mit US-Außenministerin Hillary Clinton, National Security Berater, Tom Donilon, und Kongress-Führern. Dennis Ross, der bis zum letzten Monat Obamas Spezialratgeber und der Chefdirektor des Nationalen Sicherheitsrates für die Region, einschließlich des Iran, war, sagte gestern, Israel habe Grund, sich über die Anreicherung in Qom Sorgen zu machen.

DEBKAfile 22 Dec. 2011: Im Anschluss an die Begegnung in Maryland zwischen Obama und Barak berichtet DEBKAfiles Quellen von einer Prozession prominenter US-Beamter, die Israel besuchen, um die Koordinierung zwischen den USA und Israel auf ihre nächsten Schritte festzulegen. Generalleutnant Frank Gorenc, der Kommandeur der 3. US Air Force, war einer der Besucher. Er kam, um die größte gemeinsame militärische Übung, die jemals von den USA und Israel abgehalten wurde, zu organisieren, und zwar als Teil der gemeinsamen Reaktion auf Irans Schritte.

Iran-stolen-droneAm 4. Dezember haben die Iraner das unbemannte Aufklärungs-Flugzeug mit  Cybertechnik? heruntergebracht – mit Angaben der israelischen militärischen Ziele!! Israel vermutet, dass Fordow nicht Irans einzige unterirdische Anlage sei und dass die militarisierte Kernenergie heimlich an zusätzlichen unterirdischen Standorten stattfinde. General Dempsey sagte: “Meine größte Sorge ist, sie werden unsere Entschlossenheit verkalkulieren. Jede Fehleinschätzung könnte bedeuten, dass wir in einen Konflikt hineingezogen werden, und das wäre eine Tragödie für die Region und die Welt.”

DEBKAfile 15 Dec. 2011: Der Iran kündigte am Mittwoch, d. 14. Dezember an, dass er die Übertragung seiner Nuklearanlagen unterirdisch, einschließlich der Anreicherung von Uran-Zentrifugen, abgeschlossen habe, und dass das iranische Atomprogramm nun vor amerikanischen und israelischen Angriffen sicher sei.
Der israelische Verteidigungsminister, Barak, hat wiederholt davor gewarnt, dass  Irans nukleare Infrastruktur nicht mehr angegriffen werden könnte, sobald sie in unterirdischen Bunkern begraben wwäre, noch wäre es möglich, herauszufinden, was dort geschehe. Dann sagte am 12. Dezember der stellvertretende Ministerpräsident und Minister für strategische Angelegenheiten, Moshe Ya’alon: “Iran wird nukleare militärische Fähigkeiten innerhalb weniger Monate erwerben.

FordowDie unsichtbare Regierung der USA, der Council on Foreign Relations, scheint Krieg mit dem Iran und einen Regimewechsel als die einzige Lösung zu sehen.
In der Jan./Febr. 2012 Veröffentlichung der “Foreign Affairs” sagt Matthew Kroenig, es sei jetzt die Zeit für einen US-Angriff auf den Iran. Er schrieb: “Die Wahrheit ist, dass ein Militärschlag, wenn sorgfältig verwaltet, das Atomprogramm des Iran zerstören könnte und der Region und der Welt eine sehr reale Bedrohung ersparen sowie maßgeblich die langfristige nationale Sicherheit der Vereinigten Staaten verbessern.”
Foreign Affairs 5. Jan. 2012: Je mehr Washington Teheran in die Ecke drängt, um so höher der Stellenwert einer (iranischen) nuklearen Abschreckung in den Augen der Führung. Weder die USA noch der Iran will Krieg. US-Sanktionen gegen die iranische Zentralbank und ein Öl-Embargo werden das wirtschaftliche Versagen des Regimes nur vertuschen. Die Vereinigten Staaten können nicht darauf hoffen, mit einem Land, dessen Wirtschaft sie zu zerstören versuchen, zu verhandeln. Die Umarmung eines Drucks mit offenen Enden des Weissen Hauses bedeutet, dass es sich in eine Politik des Regime-Wechsels, die Washington wenig Möglichkeit zu beeinflussen hat, hinein begeben hat.Georgia_Guidestones-e1289416857266

Kommentar
Was soll man glauben? Die Kriegsvorbereitungen und -Rhetorik sind jetzt so weit fortgeschritten, dass es unmöglich scheint, den Krieg in naher Zukunft abzuwenden. Haben sich die Parteien sogar auf einen begrenzten Atomkrieg geeinigt, um Israel grosse Gewinne durch seine Öl-Futures im Falle einer Schließung der Straße von Hormus  - und der iranischen Regierung ein Mittel, um die Unterstützung der Bevölkerung zu gewinnen, zu sichern - wie zuvor beschrieben?
Ein solcher Krieg könnte einen begrenzten Charakter haben - wenn es die Parteien vorher vereinbart haben, wie einige meinen. Aber er könnte auch ganz einfach in ein vollgewachsenes nukleares Inferno im Mittleren Osten - und weltweit -
eskalieren. Aber ich denke immer noch, dass Syriens Untergang der eigentliche Beginn des Untergang Israels - und der Welt – werden wird (Jesaja 17 / Eggerts Weltuntergangssekten).

Was hat das überhaupt zu bedeuten, dass der Iran angeblich seine Nuklearanlagen unter die Erde gebracht hat - Ehud Barak erklärt, in dem Falle habe es keinen Sinn, die iranischen Atomanlagen anzugreifen,  und dennoch ist er besessen, eben das zu tun! Handelt sich dies om die Rivalität zwischen Antiamalekitern und Haqqaniten, um das Kommen ihrer Messiase zu beschleunigen? Warum konnte Iran eine Drohne mit Israels Angriffszielen intakt aufschnappen? Liegt eine Vereinbarung wie oben angedeutet wirklich vor? Kann die US die Zersplitterung der iranischen Regierung durch einen Angriff vervollständigen? Will die NWO einfach um jeden Preis den von den Bilderbergern verlangten “grossen blutigen Krieg in Bush-ahmedinejadNahost – um die Ölpreise zu steigern (wie 1973) oder um die Albert Pike Prophetie und ihre eigene Bevölkerungsreduktionspläne jetzt im Jahr des Auslaufs des Mayakalenders zu verwirklichen – wie auf den Georgia Guidestones verlangt?

Israel und die USA sollten wissen, dass der Iran Atombomben von der Ukraine gekauft hat. Daher würden sie wohl kaum den Iran ohne eine gewisse Vereinbarung angreifen. Die Iraner erwarten einen begrenzten Krieg - so wie auch Ehud Barak, der sagt, weniger als 500 Israelis würden sterben im Krieg mit dem Iran. Diese Illuminaten-brüder müssen des “guten” Willens der jeweils anderen Seite sehr sicher sein.