Zusammenfassung: Dies ist ein Überblick über die jüngsten militärischen Entwicklungen in Nahost. Die Kriegsvorbereitungen schreiten zügig voran, auf einen Höhepunkt zu. Syrien verlegt verzweifelt russische Yakhont und Scud -aketen an die Grenze zur Türkei sowie an die Küste und  konzentriert Tanks an der jordanischen Grenze. Dorthin sind US Spezialeinheiten aus dem Irak abkommandiert worden, da die USA ihr Engagement im Irak zu 2 Basen abgedrosselt haben. Dabei, so sagt die Washington Times, haben die Amerikaner den Luftraum über dem Irak für israelische Angriffe auf den Iran  geöffnet - und umgekehrt - da der Irak und die  USA nur verfolgen können, was passiert, aber keine Waffen haben, um die Angriffswellen zu stoppen.

Israelischer Geheimdienst und die britische Regierung sagen Kriegsausbruch zwischen Mitte Dezember und Mitte Januar voraus. Russland erwartet offenbar auch baldige Intervention in Syrien und versucht, Zeit zu gewinnen, präsentiert zum ersten Mal einen Resolutions-Entwurf im UN-Sicherheitsrat, in dem es die syrische Regierung der “unverhältnismäßigen Verwendung der Macht” beschuldigt- schlägt aber nicht einmal Sanktionen vor.

3 Ereignisse haben die Frage von Krieg und Frieden im Nahen Osten dringend gemacht. Am 4. Dezember hat der Iran eine intakte US-Drohne durch Cyber-Kriegsführung erobert. Diese Maschine enthält wertvolle technische Informationen - aber vor allem die nuklearen Ziele, die für US / israelische Angriffe bestimmt sind. 2. Der UN-Menschenrechtsrat hat einen stark voreingenommenen Bericht, der auf oppositionellen Zeugenaussagen basiert,  veröffentlicht. Darin und  in Interview fordert der “UN-Rat” sofortige Intervention in Syrien - und schickte den Bericht an u.a. den UN-Generalsekretär. 3. Anfang November erklärte die IAEA, dass Iran offenbar Verfahren zur Herstellung von Atombomben betreibe. Der Iran hat dann erklärt, seine Atomanlagen unterirdisch verlegt zu haben, wo niemand kontrollieren kann, was los ist. Allerdings haben die USA die MOP Superbunker Buster Bomben, die durch 60 Fuß Beton eindringen, bevor sie explodieren, entwickelt. Außerdem werden Atomwaffen wahrscheinlich die Arbeit machen können.

Der israelische Verteidigungsminister Ehud Barak ist in Washington zu Gesprächen mit US-Außenministerin Hillary Clinton, dem Nationalen Sicherheitsberater, Tom Donilon, und Führer des Kongresses. Der israelische Geheimdienst glaubt, die ungewöhnlich starken amerikanischen und russischen Marine-Aufmärsche in den Gewässern rund um Syrien und Iran in Erwartung eines regionalen Krieges stattfinden. Weder die USA noch Russland würden zwei mächtige Flotten in der Nähe von Syrien und Iran konzentriert haben, wenn sie nicht wüssten, dass ein militärischer Flächenbrand bevorstünde.

*

Matth. 24: 6,  Ihr werdet hören Kriege und Geschrei von Kriegen; sehet zu und erschreckt euch nicht.7 Denn es wird sich empören ein Volk wider das andere und ein Königreich gegen das andere.

*

Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die jüngsten militärischen Entwicklungen im Nahen Osten. Vieles deutet auf einen nahenden Höhepunkt hin. Vor allem der syrische Desperado, Präs. Assad, könnte seine  Drohung, Israel anzugreifen, wahr machen, wie seine nationalen und internationalen Probleme wachsen.
Wohl wissend, das Szenario ist die Erfüllung der biblischen Prophezeiung von Jesaja 17 durch die Weltuntergangssekten (Wolfgang Eggert: “Apocalypse. NO!” und Video (Deutsch) sowie hier ist, würde das Zeichen für die freigesetzte Kettenreaktion der Untergang von Damaskus sein. Ich werde auf das, was ich zu tun gedenke, zurückkommen, wenn es tatsächlich so weit kommen sollte.

Nun hat ein US Richter den Iran für Mitschuldig am 11. Sept. erklärt - einem Insider Job unter falscher Flagge, und  hier. Dies deutet auf einenerdichteten Kriegsgrund gegen den Iran hin - wie gegen Afghanistan, Irak und Libyen.

Russland versucht, Zeit zu gewinnen, um eine sofortige Intervention in Syrien abzuwenden - legt einen neuen Resolutions-Entwurf im UN-Sicherheitsrat vor
Assad-angelDeutsche Welle 16 Dec. 2011: Der Text verurteilt die Gewalt von beiden Seiten, schliesst aber auch eine Bezugnahme auf “unverhältnismäßigen Einsatz von Gewalt durch die syrischen Behörden” mit ein. Der Entwurf ruft aber nicht zu Sanktionen auf. Der neue Text hebt die syrischen Behörden “in einer Reihe von Fällen” hervor, so Russlands UN-Botschafter Vitali Tschurkin, und hat die Hoffnung gesteigert, dass der Rat Konsens finde und seine erste Resolution über das  9-monatige Vorgehen gegen Demonstranten herausbringe.

Die jüngsten Entwicklungen
Am 5 Dez.. 2011 schrieb DEBKAfile (Sprechrohr des israelischen Geheimdienstes): Israel und Syrien bereiten sich auf regionalen Krieg zwischen Mitte Dezember 2011 und Mitte Januar 2012 vor.
The Daily Mail 10 Nov. 2011: Quellen sagen, das Verständnis an der Spitze der britischen Regierung sei, dass Israel versuche, gegen die Atomanlagen des Iran “eher früher als später” zuzuschlagen - mit logistischer Unterstützung durch die USA. Eine hochrangige Person im Auswärtigen Amt hat enthüllt, dass den Ministern angewiesen wurde, militärische Aktionen Israels zu erwarten. Er fügte hinzu: “Wir erwarten etwas so früh wie zu Weihnachten oder sehr früh im neuen Jahr“.

The Washington Times 14 Dec. 2011. Dem US-Militär naht der Abzug am 31 Dezember aus dem Irak, der keine Möglichkeit hat, seinen Luftraum zu verteidigen, was Israel in eine bessere Position versetzt, gegen die Atomanlagen des Iran zuzuschlagen. Pensionierter Air Force General, Thomas McInerney, der einen amerikanischen strategischen Bombenangriff auf Irans Atomanlagen befürwortet, stimmt zu, dass der offene Luftraum des Irak es einer israelischen Mission erleichtern würde.Allerdings wird es viel einfacher für die iranischen Streitkräfte werden, durch den Irak nach Israel zu kommen – über Land und durch die Luft.”
Syrian-scuds
Debkafile16 Dec. 2011: Militärische und nachrichtendienstliche Quellen berichten, die rasanten syrischen Kriegsvorbereitungen – von Russland unterstützt – zeigen an, dass beide glauben, westlich-arabische Streitkräfte stehen unmittelbar vor der Invasion Syriens. Sie behalten vor allem die Türkei  im Auge. Jetzt stellt Syrien russische Yakhont und Scud-Raketen auf seiner Küste und an der türkischen Grenze auf.

Reuters 8 Nov. 2011 Der Iran arbeitet an der Entwicklung eines Atombomben-Designs und kann dabei sein, Forschung auf solche Waffen zu betreiben, besagte die IAEO in ihrem ausführlichsten und am härtesten treffenden Bericht über die militärische Dimension des Atomprogramms Teherans.  ”Die Agentur hat ernsthafte Bedenken. Die Daten zeigen, dass der Iran Tätigkeiten, die für die Entwicklung eines nuklearen Sprengsatzes einschlägig sind, durchgeführt hat.”

DroneRQ-170

DEBKAfile 8 Dec. 2011: Die Top-geheime US-Stealth-Drohne RQ-170 Sentinel, die am 4. Dezember gekapert wurde, wurde  nicht abgeschossen, sondern wurde unbeschädigt durch einen elektronischen Kriegsführungs-Hinterhalt eingefangen. Hochrangige israelische diplomatische und Sicherheitskräfte, die die Diskussion in Washington verfolgten, kamen zu dem Schluss, dass die Verwaltung durch das Unterlassen zu handeln dem Iran mit den Daten auf US und/oder israelische Angriffs-Ziele ausgestattet habe, die in ihren Computer-Zellen gespeichert waren. Debkafiles militärische Quellen sagen, dass dieses Wissen die USA und Israel dazu zwinge, ihre Angriffspläne für den Abbruch des iranischen Atomprogramms zu überarbeiten. Die Entscheidung der USA gegen eine Mission, um die top-geheime Sentinel zurückzuerobern oder zu zerstören, wurde in Israel als symptomatisch für eine breitere Entscheidung gesehen, den verdeckten Krieg abzublasen, den Amerika schon seit einigen Monaten gegen Irans Streben nach einer Atombombe führt.

The New American 14 December 2011: Der ehemalige Vizepräsident, Dick Cheney, sagte in einem Interview mit CNN News, die Vereinigten Staaten hätten militärische Maßnahmen ergreifen sollen, um die Drohne zu zerstören, bevor die Iraner kritische Nachrichten und technologische Daten von ihr sammeln könnten.

DEBKAfile 15 Dec. 2011: Der Iran kündigte am Mittwoch dem 14. Dezember an, dass er die Übertragung seiner Nuklearanlagen unterirdisch, einschließlich der Uran-Zentrifugen, abgeschlossen habe, und das iranische Atomprogramm sei nun vor amerikanischen und israelischen Angriffen sicher. Der israelische Verteidigungsminister, Barak, hat wiederholt davor gewarnt, dass sobald Israels nukleare Infrastruktur unter Tag in Sicherheit gebracht sei, könnte sie nicht mehr angegriffen werden; und es wäre unmöglich herauszufinden, was sich da abspiele.

Dann sagte am Montag d. 12 Dezember der stellvertretende Ministerpräsident und Minister für strategische Angelegenheiten Israels, Moshe Ya’alon: “Iran wird nukleare militärische Fähigkeiten innerhalb weniger Monate erwerben.”

Die Jerusalem Post 15 Dec. 2011: Die iranischen Atomwissenschaftler an der Fordow-Anlage scheinen, innerhalb weniger Wochen 20–prozentiges angereichertes Uran produzieren zu können, so Iran-Analysten und nukleare Spezialisten, die in enger Kommunikation mit US-Beamten und atomaren Inspektoren stehen. Angereichertes Uran kann zu Atomwaffen-Material weiterverarbeitet werden. “Hochrangige Berater des US-Präsidenten, Barack Obama, äußern sich  privat besorgt, dass Israel Irans Inbetriebnahme der Fordow-Anlage “als Rechtfertigung für einen Militärschlag” sehen könnte, sagte Karim Sadjadpour, ein Iran-Analyst bei der Carnegie Endowment for International Peace in Washington, das häufig Gespräche mit dem Weißen Haus hat.
Sadjadpour sagte, einige Beamte des Weißen Hauses stellen in Frage, ob der Iran versuche, einen (vereinbarten) israelischen Angriff zu provozieren und zwar als eine Möglichkeit, Unterstützung und Sympathie zu Hause wie im Ausland zu sammeln .

US-Beamte sagen, dass sie in engem Einvernehmen mit Israel, europäischen Verbündeten und Inspektoren über sensible Aktivitäten in Fordow seien. Verteidigungsminister Ehud Barak ist in Washington zu Gesprächen mit US-Außenministerin Hillary Clinton, dem Nationalen Sicherheitsberater, Tom Donilon, und dem Kongress-Vorsitzenden. Dennis Ross, der bis zum letzten Monat Spezialberater für Obama und oberster Direktor des Nationalen Iraq.flag casingSicherheitsrats für die Region, einschließlich des Iran, war, sagte gestern, Israel habe Grund, sich über die Anreicherung in Qom Sorgen zu machen.

Am 15. Dezember 2011 haben die USA ihren Krieg im Irak nach 4,500 amerikanischen Toten offiziell abgeschlossen - um “die Truppen zu Weihnachten nach Hause zu bringen” (The Independent 15 Dec. 2011). Jedoch, DEBKAfile 13 Dec. 2011Seit dem 12. Dezember werden einige von ihnen nach Jordanien verlegt und gegenüber syrischen Panzer-Konzentrationen aufgestellt.
US Verteidigungsminister, Leon Panetta: “Lassen Sie mich klarstellen: Der Irak wird in den kommenden Tagen getestet werden - vom Terrorismus und von denjenigen, die versuchen, durch wirtschaftliche und soziale Fragen, durch die Anforderungen der Demokratie an sich,  (das Land) zu teilen.” Das Militär hat noch zwei Stützpunkte im Irak sowie rund 4.000 Soldaten.

.

Wenn die Atomanlagen des Iran sicher unter Tag verschwunden sind, würden sie nur schwer zerstört werden können. Allerdings können Atombomben tiefgehend zerstören - wie auch die neuen Superbomben der USA, die MOP Super-Bunkerblasters, die 60 Fuß Beton durchdringen (Video oben).

Jordaniens König Abdullah bittet das Vereinigte Königreich, die Führung gegen das syrische Assad-Regime zu übernehmen. Das Szenario sieht immer mehr  wie das aus, was zur libyschen Intervention führte. Siehe Video unten.

10 Zeichen, dass der von unseren “Politikern, Medien und Bankstern, dh von den Bilderbergern im Juni 2011, gewünschte “grosse blutige Krieg im Nahen Osten” unterwegs ist. Ein Angriff auf die iranischen Atomanlagen (DEBKAfile 1. Dez. 2011) wurde immer wieder vertagt. Es gibt wohl mehr Appetit auf einen unmittelbar bevorstehenden Angriff auf Syrien durch einige NATO-Länder. Dies wird jedoch wahrscheinlich auch zum Krieg mit dem Iran  und evt. Russland führen.

1. Sofortige Intervention wurde kürzlich von Hochkommissarin Navi Pillavi von  UNs Human Rights Council gefordert. Der Rat beschloss, den  Bericht der Untersuchungs-Kommission an den Generalsekretär der Vereinten Nationen für geeignete Maßnahmen sowie an alle zuständigen Stellen der Vereinten Nationen zu übermitteln.
2. Eine eindrucksvolle Syrische Demonstration seiner Fähigkeit, einen Angriff auf syrischem Boden durch die Umänderung einer defensiven Schlachtordnung in einen offensiven Vorstoss, um den Kampf ins Territorium des Aggressors zu führen, fand dieses Wochenende statt.
3. Netanyahu bezog sich auf Ben Gurion und den 1. israelisch-arabischen Krieg: “Ich möchte glauben, wir haben immer den Mut und die Entschlossenheit zu den richtigen Entscheidungen, um unsere Zukunft und Sicherheit zu gewährleisten.” Verteidigungsminister Ehud Barak, der hinter der   Schulter des Premierministers stand, war gespannt wie eine Sprungfeder.
4. Die ungewöhnlich starken amerikanischen und russischen Marine-Aufmärsche in den Gewässern vor Syrien und dem Iran. Die USA und Russland würden kaum zwei mächtige Flotten in der Nähe von Syrien und dem Iran konzentriert haben, es sei denn sie wären sich sicher, dass ein militärischer Flächenbrand drohen würde.
5. The Telegraph 6 Dec. 2011: Irans Revolutionsgarde bereitet sich auf Krieg vor. Ein hochrangiger westlicher Geheimdienstler sagte: “Es besteht große Besorgnis innerhalb der Führungsriege des iranischen Regimes, dass sie das Ziel eines Überraschungs-Militärschlags werden, der entweder von Israel oder den USA ausgehen werde. Irans Revolutionsgarden sind auf auf Kriegsfuß inmitten mehrer Anzeichen, dass der Westen direkte Schritte macht, um das Atomprogramm des Iran zu verkrüppeln.
6. Die  Arabische Liga hat Syrien ausgeschlossen.
7. USA´s “unsichtbare Regierung”, the Council on Foreign Relations´Foreign Affairs 9 Nov. 2011: Warum Obama Irans Atom-Program zerstören sollte. Es geht ums Handeln, bevor es zu spät ist.
8. DEBKAfile 28 Nov. 2011 (die mit dem israelischen Geheimdienst eng verunden ist): Eine Gruppe von Offizieren aus NATO und Nationen am Persischen Golf haben ruhig ein gemischtes operatives Kommando in der türkischen Provinz Hatay an der Grenze von Nord-Syrien errichtet. Ihre Mission ist die Einrichtung “humanitärer Korridore” in Syrien, um den Opfern der Niederschlagung des Aufstandes zu dienen.
9. EUObserver 15 Nov. 2011: Der französische Außenminister, Alain Juppé, sagte, UN-Friedenstruppen sollten nach Syrien entsendet werden: “Wir sollten darüber nachdenken, wie die Zivilbevölkerung zu schützen ist, beispielsweise durch Intervention von Beobachtern der Vereinten Nationen. Wir sind  bereits dabei, dies mit dem syrischen Oppositionsrat sowie mit den Vereinten Nationen zu diskutieren.”
10. Iranische Beamte haben Gespräche mit syrischen Oppositionellen geführt, ein weiteres Zeichen für die wachsende Isolation des Regimes des Präsidenten, Bashar al-Assad (The Sydney Morning Herald 16 Nov. 2011).