Zusammenfassung: Ein großes und bedrohliches Problem für die Welt ist, dass es 2 Wettbewerber um die Position als führende Kraft der NWO gibt: Die USA und Russland. Diese beiden kraftvolle Blöcke konkurrieren mindestens seit der russischen Revolution. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion im Jahr 1991 wurde Russland sehr still auf der Weltbühne - bis Vladimir Putin die Macht als Präsident im Jahr 2000 übernahm. Herr Putin ist ehemaliger KGB-Offizier und seine Kumpel sind die FSB-(Geheimpolizei)Führer des heutigen Russlands. Herr Putin behielt den Schein als demokratischen Führer durch seinen Rücktritt von seiner Präsidentschaft im Jahr 2008 in Übereinstimmung mit der Verfassung. Allerdings war er weiterihn an der Macht als Premierminister durch eine schwache Marionette, Herrn Dmitri Medwedew.

Nun haben diese beiden Herren die Verfassung geändert – und zwar mit dem Ziel, dass Putin für die nächsten 12 Jahre die Präsidentschaft nochmals übernehme. Da er alle wirkliche Opposition eliminiert hat, besteht kein Zweifel, dass Putin am 8. März 2012 als Präsident wiedergewählt wird und Herrn Medwedew als Premierminister dienen lässt – wie vereinbart. Nun, hat dieser Amts-Wechsel großen Teilen der russischen Bevölkerung gar nicht gefallen. Sie gehen auf die Straßen in immer größeren Zahlen. Dies macht Herrn Putin, der vorher sehr beliebt war, grosse Sorgen. Somit wirft er den USA des Anstachelns der Demonstrationen gegen ihn vor.

Und das zu Recht. Erstens ist Putin ein Diktatortyp. Zweitens wirft sogar US-Aussenministerin, Hillary Clinton, ihm vor, die Duma-Wahlen am 4. Dezember seien manipuliert. Auch der vorherige sowjetische Präsident, Michail Gorbatschow, schliesst sich an und fordert eine Wiederholung der Wahlen. Abgekartetes Spiel? Nun Putin verlor viele Stimmen - seine Partei “Vereinigtes Russland” – ging mit weniger als 50% der Stimmen hervor - behält aber die parlamentarische Mehrheit. Allerdings berichten Internationale Beobachter von nachgefüllten Wahlurnen und Manipulationen. So wurden in Moskau offiziell erklärt, 46%  haben für Putins Partei gestimmt . Jedoch behaupten Insiders, dass sein “Vereinigtes Russland” nur 23% erhalten habe!

Obamas Rivale für die US-Präsidentschaft im Jahr 2008, John McCain, ist der Vorsitzende des International Republican Institute (IRI), das öffentlich erklärt, für die Förderung der Demokratie in Russland, Ausbildung von NGOs sowie bei der Lieferung von Material sehr  aktiv zu sein. McCain selbst erklärt arrogant auf Twitter: “Lieber Vlad (Vladimir Putin), der Arabische Frühling ist zu einem Gebiet in deiner Nähe gekommen.” Dies wurde von Präs. Medwedew bereits März 2011 vorgesehen.
Nicht nur die IRI ist damit beschäftigt, den Russen über eine Demokratie zu belehren, die daheim in den USA getötet wird.
Auch die US-Kongress-finanzierten National Endowment for Democracy (der ausführende Arm der CIA) und  Freedom House sind in Russland sehr aktiv. Die russischen NGOs werden von der serbischen OTPOR / “CANVAS”-NGO in Zusammenarbeit mit dem US-Aussenministerium  koordiniert und durch Soros´ ‘”Open Society” finanziert. Diese offenen Gesellschaften sollen der revolutionären Zivil-Gesellschaft sowie der totalen Ausplünderung der Nationen der Welt dienen. Jede Nation, die ihre eigene Wirtschaft, Ressourcen und nationalen Interessen regieren will, sei ein “geschlossenes Land” und somit den Angriffen durch den Rothschild-Agenten, Soros, ausgesetzt. Russland sei eine “geschlossene Gesellschaft”.

Der russische Oligarch, Michail Khodorkowsky, kaufte die russische Yukos Öl-Firma für 309 mio. Dollar von einem betrunkenen Jeltsin, verkaufte sie für 45 Mrd. Dollar. Das gestohlene Geld wurde verwendet, um eine Schwestergesellschaft von George Soros´ “Open Society” zu errichten - er nannte sie “Offenes Russland”. Darüber hinaus vereinbarte Khodorkowsky mit Lord Jakob Rothschild,  ihm 40% seiner Yukos-Aktien zu überlassen, sollte er ins Gefängnis gesteckt werden. Putin sorgte dafür, dass er eben dort landete - durch Behauptungen der Steuerhinterziehung. Der Europarat hat Putins Kampagne gegen Khodorkowsky verurteilt. Heute verlangen die Revolutionären Khodorkowskys Freilassung. Wer hat aber heute die Aktiva von Yukos: Die Sberbank, deren grösster Aktionär  Rothschilds Russische Zentralbank ist (mit 60% der Aktien).

Oh, fast hätte ich vergessen zu sagen, daß die russische Revolution noch eine Farben-Revolution und eine Fortsetzung der US geförderten ägyptischen Lotus, iranischen Grünen, ukrainischen orange, georgischen rosa usw. Revolutionen ist. Die russische Revolution ist weiß - die Farbe der Antagonisten der roten Revolution.

*

“Die Banken und die Rating-Agenturen sind die Diktatoren des Westens geworden. Wie die Mubaraks und Ben Alis glauben die Banken, sie seien die Eigentümer ihrer Länder. Die Wahlen, die ihnen Macht geben, werden durch die Feigheit und Absprachen von Regierungen gefälscht. Goldman Sachs und die Royal Bank of Scotland wurden die Mubaraks und Ben Alis in den USA und Großbritannien und verzehren jeweils den Wohlstand der Menschen mit Fopp-Belohnungen und Boni an ihre bösartigen Bosse auf einer Skala, die unendlich viel räuberischer ist, als ihre gierigen arabischen Diktator-Brüder es sich vorstellen konnten. Aber, verzeihen Sie mir, wer sind diese Kreaturen, deren Rating-Agenturen jetzt die Franzosen in mehr Angst versetzen, als es Rommel im Jahr 1940 getan hat. Die Medien meiden die Antwort. (The Independent 10 Dec. 2011, Robert Fisk).

*

Wenn Sie das folgende Video öffnen, wird Ihnen erzählt, das Video sei auf Antrag deaktiviert (wessen???). Das stimmt nicht. Klicken Sie die unterstrichene Botschaft an.

Putin_in_KGB_uniformWährend der britische Premierminister, David Cameron, Merkozys Fiskal-Union ablehnte (Council on Foreign Relations 9 Dec. 2011), um Rothschilds London City zu retten, ist etwas sehr Unheilverkündendes in den Beziehungen zwischen Russland und der NATO, dem militärischen Flügel von Rothschilds Eine-Weltstaat, unbemerkt passiert.
Ich habe vorher über die zugrunde liegenden, dauerhaften Spannungen zwischen den USA und Russland geschrieben, die beide die Führung der Neuen Weltordnung beanspruchen und somit zur ewigen Feindschaft verdammt sind. Etwas macht diese Beziehung jetzt besonders gefährlich: der ehemalige – und jetzige – KGB/FSB-Chef, Vladimir Putin und seine Ambitionen,  das russische Kaiserreich wiederherzustellen, einschließlich Alaska, während einige Leute die USA im Prozess der Auflösung in 6 Regionen sehen - eine davon an Russland. Die meisten früheren Soviet-Staaten  sind skeptisch gegenüber Putins Eurasien-Region.White ribbon

Das weiße Band hinterlässt seine Geschichte: Es ist noch eine weitere “farbige Revolution.” Strategic Culture Foundation: Russlands Wahlen und der Export von Chaos aus den USA.The
The Denver Post 11 Dec. 2011: Die Farbe des Augenblicks ist weiß. Die Demonstranten trugen weiße Bänder und weiße Luftballons sowie ein paar ausgegrabene weiße Wintermäntel. Weiss war auch die Farbe der zaristischen Truppen im russischen Bürgerkrieg, aber der Protest am Samstag brachte Kommunisten, Nationalisten, Liberale - Menschen aus allen Teilen des politischen Spektrums, außer “Vereinigtes Russland” - zusammen.

Jedoch, Putins Plänen kommt ein kraftvoller Faktor in die Quere: Einmischung der USA in die inneren Angelegenheiten Russlands nach dem Muster des “Arabischen Frühlings”.
The Guardian 7 Dec. 2011: Als er herausfand, was passiert war (Wahlen am 4. Dezember), geriet der Kreml ins Trudeln und musste schnell  die verlorenen Stimmen wiedergutmachen. Vereinigtes Russlands wirklicher Stimmenanteil in Moskau waren 23,5%, aber er wurde offiziell als 46,5% angegeben. Die FP Foreign Policy 8 Dec 2011: Hillary Clinton: “Unabhängigen politischen Parteien, wie der PARNAS, wurde das Recht, sich zu registrieren, verweigert, und der vorläufige Bericht der OSZE zitiert Wahltags-Versuche, Wahlurnen nachzufüllen, Wählerlisten zu manipulieren sowie andere beunruhigende Praktiken. Grosse Demonstrationen fanden in den größten Städten Russlands am 10. Dezember statt

Russian-trouble-policeThe Guardian 6 Dec. 2011 Der Kreml mobilisierte am Dienstag Abend Tausende von Polizei-Truppen und regierungstreuen Jugendgruppen. Sie haben etwa 250 Personen festgenommen.

Zunächst werfen wir einen Blick auf die Kräfte, die hinter friedlichen Revolutionen stehen und auf zivilem Ungehorsam basieren. Das folgende Video gibt einen sehr guten Überblick dessen, was dahinter steckt. Deutsche Welle 10 Dec. 2011: Die massiven Demonstrationen in Russland mögen keine Russische Revolution vertreten. Jedoch sie markieren die Erscheinung der Zivilgesellschaft – durch das Internet mobilisiert. Die NRO Golus wurde herabgefahren und die Gruppe bekam eine Geldstrafe von $1,000 wegen Verletzung des Gesetzes.

Otpor-canvas-fistFarben-Revolutionen
Wikipedia: Rosenrevolution in Georgien, Orange Revolution in der Ukraine, Tulpen-/Pink-Revolution in Kirgistan, Blaue Revolution in Kuwait, Grüne Revolution der iranischen Wahl-Proteste, Lotus Revolution für die Proteste in Ägypten gegen Mubarak. Die Gegner der farbigen Revolutionen werfen manchmal der Soros Foundation und/oder der Regierung der Vereinigten Staaten vor, die Revolutionen  zu unterstützen und sogar zu planen, um westlichen geopolitischen Interessen zu dienen. Bemerkenswert ist, dass mehrere zentralasiatische Staaten nach der Orange-Revolution gegen das Open Society Institute von George Soros vorgingen. Hinweise darauf, dass die US-Regierung beteiligt ist, umfassen die USAID (und UNDP) unterstützten Internet-Strukturen namens Freenet.

Die weltweite revolutionäre Bewegung hinter den vielen Revolutionen in diesem und in früheren Jahren hat genauso wie der Kommunismus einen Ideologen: Gene Sharp und einen charismatischen Revolutionsführer: den Serben Srdja Popovic, Leiter der OTPOR/ “CANVAS”, der Bewegung, die friedlich gegen Milosevice rebellierte und den NATO-Krieg gegen Serbien herabrief. Er arbeitet mit dem US Aussenministerium zusammen. OTPOR / nun “CANVAS”, behauptet, Partner von US Sen. Mac Cains IRI sowie The Freedom House (unten) zu sein. Hinter OTPOR / CANVAS steht George Soros (Rothschild agent) und seine “Open Society sowie seine NROs. Danke an Tony Catalucci, Activist Post 9 Dec. 2011. Das überparteiliche  US Freedom House, eine aussenministeriell finanzierte NRO sowie das vom Kongress finanzierte National Endowment for Democracy (NED) belehren extrem aktiv die Russen, was Demokratie ihrer Wahrnehmung nach sei. Diese Auffassung ist in den USA im Sterben- und sie ist nicht Putins Wahrnehmung. Das NED ist der ausführende Arm der CIA.

Nalvany-460The Telegraph 9 Dec. 2011: Alexei Navalny (links) wird als jetzt inhaftierter Führer der russischen Massenproteste erwähnt. Yale World Fellow und Mitbegründer der US-amerikanischen National Endowment for Democracy! Seine Statur in Russland schwebt irgendwo zwischen der eines Rockstars und eines Schatten-Präsidenten. Es war Navalny, der seine Anhänger ermahnte, für sämtliche rivalisierende Parteien zu stimmen.

The Soros Dossier 2008, S.71: Soros erklärt, dass die ideale offene Gesellschaft  insbesondere die nationalen Interessen  unterdrücken würde, während eine internationale politische und finanzielle Struktur die Verantwortung für das so genannte Gemeinwohl  übernehme.
Dementsprechend bewaffnet Soros seine “philanthropischen” Organisationen mit Bargeld und kauft Schlüsselsektoren in der Bevölkerung auf, die dann los gelassen werden, um eine Regierung zu stürzen, die versucht, eine “geschlossene Gesellschaft” zu bleiben. Wenn eine Nation ihre eigenen natürlichen Ressourcen zu kontrollieren versucht, ist sie eine geschlossene Gesellschaft. Wenn eine Nation ihre Wirtschaft und Arbeitskräfte durch Zölle und Vorschriften entwickeln will, ist sie eine geschlossene Gesellschaft. Jede Nation, die die Globalisierung ablehnt (dh den britischen Imperialismus), ist eine geschlossene Gesellschaft und vorbehaltlich der Angriffe von Soros und seiner Schatten-Regierung der nationalen Agenten.

Gene-sharpPopovic-srdja
Links: Friedfertiger Revolutions-Ideologe, Prof. Gene Sharp - Rechts der friedfertige Revolutionsführer, Srdja Popovic

Prison Planet 7 Dec. 2011: US-Senator John McCain und die korporativen Faschisten, die ihn umgeben, die Obama-Regierung und alle Hebel der Macht in der westlichen Welt steuern “uns, das Volk” in eine eskalierende Krise mit einer nuklear bewaffneten Supermacht. Wenn eine Nation die souveräne Regierung eines anderen Staates zu stürzen versucht, ist es ganz sicher eine Kriegshandlung.

Als Vorsitzender des International Republican Institute (IRI), einer Organisation, die sich der Aufgabe gewidmet hat, ausländische Aufstände  und Revolutionen in der ganzen Welt zu schüren, ist US-Senator John McCain zu einer zentralen Figur in der aktuellen West-gesteuerten Kampagne gegen die arabische Welt geworden.  Fox News: “Winde des Wandels” von der Revolution in Ägypten werden weit über den Nahen Osten hinaus wehen,” prognostizierte Arizona-Senator John McCain. “Ich wäre  heute ein bisschen weniger frech mit meinen KGB-Kumpanen im Kreml, wenn ich Vladimir Putin wäre. “Dies verbreitet sich, und es ist eine gute Nachricht. Es ist mit Unsicherheiten behaftet. Aber … Sie haben auf lange Sicht zu glauben, dass Länder, die freie und offene Gesellschaften (Rothschild-Agenten George Soros) haben, im Laufe der Zeit natürliche Verbündete von uns werden.”Egyptian-CANVAS

Rechts:  Aktivist Mohammed Abdel vom ägyptischen “6. April” lehnt im obigen Journeyman Video  jegliche ausländische Intervention ab - sitzend unter dem OTPOR / CANVAS ‘ Symbol. Tunesier im Video oben bestätigen, dass Serben kamen, um ihnen damit zu helfen, ihre Revolution zu organisieren.

IRI Russland (Programm-Zusammenfassung) (Expand Text) unterstützt in Russland die Entwicklung einer offeneren, partizipativen und demokratischen Gesellschaft. IRI unterstützt die politische und bürgerliche Entwicklung des Landes durch die Förderung und Unterstützung des Engagements zwischen Bürgern und politischen Akteuren. IRI-Programmierung stellt eine einzigartige Mischung aus politisch-orientierten Schulungen und Veranstaltungen dar, die entwickelt sind, um eine bundesweite basisdemokratische Bewegung zu fördern. IRI-Programme suchen nach Möglichkeiten, die Führung, Institutionen und die Unterstützung der Bevölkerung  zu fördern, die notwendig sind, um sicherzustellen, dass Russland die Demokratie erlangt, die mit dem Sturz des Kommunismus vor fast 20 Jahren versprochen wurde. IRI hat auch zur Unterstützung von Russlands Zivilgesellschaft sowie zur Entwicklung der Jugend und einer Frauen-Demokratie-Netzwerk in Russland beigetragen. McCain selbst erklärte arrogant auf Twitter: “Lieber Vlad (Vladimir Putin), der arabische Frühling ist in deine Nähe gerückt.”

Russlands Sicht
MedvedevThe Hindu 11 March 2011: Präsident Dmitri Medwedew an die russischen Sicherheits-Chefs: “Ich werde keine Namen nennen, aber eine ganze Reihe von Ländern, auch diejenigen, mit denen wir freundschaftliche Beziehungen haben, sind dennoch am Terrorismus im [russischen] Kaukasus beteiligt gewesen.”

Foreign Affairs 8 Sept. 2011
Putin-007Tage nach dem Erleiden eines grossen Rückschlags bei den Duma-Wahlen und  trotz den Vorwürfen der Wahlfälschung, machte der russische Premierminister, Wladimir Putin (links), mit seiner Nominierung für den Kampf um die Präsidentschaft im März 2012 weiter, wobei er plant, mit Amtsinhaber Dmitri Medwedew, das Amt zu wechseln.
Mikhail-Gorbachev-say-Rus-007Mikhail Gorbachev (rechts) und hier beschrieb die Parlamentswahlen als unfair und forderte Neuwahlen unter Berufung auf “zahlreiche Fälschungen und Manipulationen”. Gorbatschow ist Ehrenmitglied des kommunistischen NWO Club of Rome.

The Guardian 9 Dec. 2011: Die Russen haben Facebook und Twitter überflutet, wie sie beispiellose Proteste  gegen Wladimir Putins Partei “Vereinigtes Russland” organisieren. Jedoch,  tausende Twitter-Konten sind mit dem alleinigen Zweck des Übertönens oppositioneller Stimmen durch Überfluten der Seiten erschienen.
Am Donnerstag, sagten die liberale Jabloko-Partei und die Zeitung Nowaja Gaseta, ihre Telefonverbindungen seien durch endlose Anrufe lahm gelegt. Eine weibliche Stimme sagte immer wieder: “Putin ist sehr gut” usw.

Über Boris Jeltsins diktatorische Verfassung und wie Putin und Medwedew sie für einen Diktator perfekt entwickelten
Foreign Affairs 8 Sept. 2011: Die Verfassung, die Jeltsin durch eine Volksabstimmung 1993 durchsetzte, erlaubt dem Präsidenten, per Dekret in fast allen Bereichen ausser dem Budget zu regieren. Die beiden Herrscher, Putin und Medwedew, haben die Präsidentschaft für zwei aufeinander folgende Amtsperioden auf 2 X sechsjährige Amtsperioden anstelle von 2 x 4 Jahren aufgestockt, was Putin ermöglicht, insgesamt 12 jahrelang im Amt zu bleiben. Die “Amts-Rochade” Putins und Medews vor den Wahlen am 8.März 2012 hat die “Toleranz für die Autokratie Putins” sehr geschwächt .

Russian-protesterThe Daily Mail 9 Dec. 2011 Russlands Ministerpräsident, Wladimir Putin, rühmte sich gestern: “Wir sind die größte Atommacht.” Der Kommentar kam, wie Herr Putin Hillary Clinton der Förderung einer Welle von Protesten in Bezug auf die Parlamentswahlen beschuldigte.  “Unsere Partner haben gewisse Bedenken und erschüttern uns, damit wir nicht vergessen, wer der Meister dieses Planeten ist, so dass wir gehorsam  bleiben und das Gefühl behalten, dass sie die Macht haben, um uns in unserem eigenen Land zu beeinflussen”. Putin warnte, dass Russland diejenigen, die “nach der Flöte eines fremden Staates tanzen, zur Rechenschaft ziehen würde.”

Kommentar
Warum sind die USA dermassen auf Revolutionen überall erpicht - einschl. Russlands? McCain sagt, der Zweck seien freie Märkte (für die Unternehmen der  Bankster). Jedoch, das Folgende ergibt noch einen anderen Aspekt:
Global Research 6 Dec. 2011 Die Sprecherin  des US Aussenministeriums,  Victoria Nuland, kündigte am 22. November an, dass die USA  die Daten-Lieferung  über konventionelle Waffen in Europa einstellen. Darüber hinaus würden russische Inspektoren nicht mehr zu US-Militärbasen in Europa zugelassen werden.
Der Grund dafür ist, dass die USA seit mehr als etwa den letzten 150 Jahren eine Vision der Welt derart aufbaut, dass Russland - Sowjetunion, post-Sowjet - von vornherein als Feind zu betrachten sei. Von A. Mahan bis Z. Brzezinski wurden US Geostrategien um Isolierung und Zermalmen Russlands als Prolog von USAs  globaler Vorherrschaft zentriert. Durch Beendigung seines  Wachstums, dachte Mahan,  wäre Russland dem Untergang geweiht.
Z. Brzezinski und hier, seinerseits, vertritt die These, dass die Neue Weltordnung auf den Trümmern von Russland gebaut und gegen Russland eingesetzt werden würde.

KhodorkorskyDas Folgende unterstützt eine solche Agenda.  Voltairenet 15 Jan. 2011: F. William Engdahl: Michail Khodorkowskis (rechts) wirkliches Verbrechen war, dass er ein wichtiger Teil einer westlichen Geheimdienst-Operation war, um das, was  von Russland als funktionierendem Staat übrig geblieben worden war, zu zerstören.

Er betrog die Russen um eine Menge Geld, indem er Yukos für 309 Mio. Dollar kaufte und die Firma für 45 Mrd. Dollar verkaufte. Mit seinem gestohlenen Geld gründete er eine Stiftung nach der Open Society des US-Milliardärs, George Soros, “modelliert”. Er nannte sie die “Open Russia Foundation“. Er war im Beirat der geheimen Privat-Firma, der Carlyle Group (verkaufte Waffen an die bin Ladens am 11. September 2001!), wo er an Vorstandssitzungen mit anderen Beratern wie George HW Bush und James Baker III (und George Soros) teilnahm.

Allerdings war Khodorkowskis eigentliches Verbrechen, das ihn hinter russische Gitter brachte,  die Tatsache, dass er in einen von den USA unterstützten Staatsstreich, um die russische Präsidentschaft  2004 zu ergattern, verwickelt war. Dabei könnte er die russischen Gesetze über die Eigentumsverhältnisse zum Öl im Erdboden ändern.
Er verhandelte mit Präs. Bush Sr. um den Verkauf von  40% seiner Yukos Aktien an Rockefellers Exxon und Chevron, was für die russische Wirtschaft  ein vernichtender Schlag gewesen wäre. Außerdem hatte Khodorkowski einen Vertrag mit Lord Rothschild, dass im Falle seiner Verhaftung 40% seiner Yukos-Aktien Lord Jacob Rothschild anheim fallen sollten. Putin liess ihn wegen Steuerhinterziehungs-Anschuldigungen inhaftieren. Der Europarat hat Putins Kampagne gegen Kodorkowsky als Menschenrechts-Verletzung verurteilt.  Wer hat aber heute die Aktiva von Yukos: Die Sberbank, deren grösster Aktionär Rothschilds Russische Zentralbank ist (mit 60% der Aktien).