UN´s IAEO: “Iran arbeit(ete) an einer Atombombe”. Israel steht allein mit 2 Optionen: Nuklearen Iran Akzeptieren oder “allein” angreifen

Posted By Anders On November 8, 2011 @ 23:56 In Deutsch, Euromed | 3 Comments

[1] Iranian-nuclear-plant[2] Reuters 8 Nov. 2011: Der Iran hat an der Entwicklung eines Atombomben-Designs gearbeitet und kann dabei sein, Forschung auf solche Waffen zu betreiben, besagte die IAEO in ihrem ausführlichsten und am härtesten treffenden Bericht über die militärische Dimension des Atomprogramms Teherans.  ”Die Agentur hat ernsthafte Bedenken. Die Daten zeigen, dass der Iran Tätigkeiten, die für die Entwicklung eines nuklearen Sprengsatzes einschlägig sind, durchgeführt hat.”

[3] The Guardian 8 Dec. 2011:  Israel wird erwartet,  zu mehr Sanktionen gegen Teheran aufzurufen – inmitten zunehmender Ängste, es könnte sich darauf vorbereiten, die iranischen Atomanlagen anzugreifen. Die ehemalige US-Außenministerin, Condoleezza Rice, sagte in dieser Woche, dass sie erwarte, Israel werde im Falle, der Iran nukleare Fähigkeiten erreicht, zu militärischen Maßnahmen greifen.

[4] DEBKAfile 8 Nov. 2011US-Präsident Barack Obama macht nach dem UN Report einen Rückzieher von lähmenden Sanktionen gegen die Zentralbank des Iran und einem Embargo gegen seinen Öl-Handel – obwohl israelische Geheimdienst-Experten festgestellt haben, der Iran könnte eine Atomwaffe herstellen, sobald er sich dafür entscheidet. 1. Weil es zu spät ist. Nichts kann Irans Atombombe verhindern. 2. Schwere Sanktionen gegen Irans Zentralbank und seine Brennstoff-Exporte würden die Turbulenzen an den internationalen Finanzmärkten  verschärfen. 3. Zum ersten Mal in der amerikanischen Geschichte, hat Washington zugegeben, dass seine militärischen Fähigkeiten durch wirtschaftliche Probleme beschränkt seien. 4. Israels Verteidigungsminister, Ehud Barak, sagte am Dienstag in einem Radio-Interview, er sei nicht optimistisch, was harte Sanktionen betreffe, weil es keinen internationalen Konsens für  ihre Unterstützung gebe.
Die Sanktions-Option ist von der washingtoner Landschaft verschwunden, so dass Israel die Wahl zwischen einem Militärschlag oder Verbeugung vor der Obama-Regierung durch die Annahme eines nuklear bewaffneten Iran habe und zu lernen, mit dieser allgegenwärtigen Bedrohung zu leben.

Debkafiles Geheimdienst-Quellen berichten, dass Russland und China nicht nur ihre Stimmen gegen harte Sanktionen abgeben , sondern sie durch Marketing-Mechanismen zerstören würden. Diese Mechanismen sind auch Syrien zur Verfügung gestellt worden.

Der israelische Verteidigungsminister hat darauf hingewiesen, dass Israel ein souveräner Staat ist, und dass seine Regierung sich der Verantwortung für die Verteidigung seiner Sicherheit nicht entziehen könne.
Israels Existenz stehe nicht auf dem Spiel, betonte Barak - weder durch die  Raketen des Iran noch Hisbollah-Raketen. Ein Angriff würde zu Leiden an der Heimatfront führen, aber bei weitem nicht die 100.000, die in den Spekulationen der beiden letzten Wochen  erwähnt wurden - oder sogar  5.000 –  kosten. Er wies viel von dieser Spekulation als wild unverantwortlich und unbegründet zurück.

Kommentar: Wie kann er dessen so sicher sein? [5] Gibt es ein abgekartetes Spiel zwischen Israel und dem Iran? Die gleiche klare Wahl stellt sich für Saudi-Arabien und den Rest der Golfregion.

[6] HAARETZ 8 Nov. 2011: Bei einem privaten Gespräch mit Barack Obama während des G20-Treffens in der vergangenen Woche, hörten Journalisten den französischen Präsidenten, Nicolas Sarkozy, sagen: ” Ich kann  Netanyahu nicht vertragen, er ist ein Lügner”! Obama reagierte mit der Bemerkung: “Du hast von ihm die Nase voll, aber ich habe jeden Tag mit ihm zu tun!”. Die Kommentare wurden abgefangen, nachdem ein Mikrofon nach dem Abschluss der Konferenz versehentlich offen verlassen worden war.

[7] Infowars 8 Nov. 2011: Der Austausch unterstreicht eine sich vertiefende Kluft zwischen westlichen Mächten und Israel über Pläne, den Iran anzugreifen. Der französische Außenminister, Alain Juppé, machte es heute klar, dass Frankreich eine militärische Kampagne nicht unterstütze. Es scheint wahrscheinlicher, dass Israel einen erfundenen Vorwand nutzen wird, um zu beweisen, dass der Iran eine unmittelbare Bedrohung für seine Sicherheit sei, ein Ereignis, das weit mehr schockiert als der Text eines IAEA-Berichts.


Article printed from Euro-med: http://euro-med.dk

URL to article: http://euro-med.dk/?p=25063

URLs in this post:
[1] Image: http://euro-med.dk/bil/iranian-nuclear-plant.jpeg
[2] Reuters 8 Nov. 2011: http://www.reuters.com/article/2011/11/08/us-nuclear-iran-iaea-idUSTRE7A75N420111108
[3] The Guardian 8 Dec. 2011: http://www.guardian.co.uk/world/2011/nov/08/israel-call-tougher-sanctions-iran
[4] DEBKAfile 8 Nov. 2011: http://www.debka.com/article/21459/
[5] Gibt es ein abgekartetes Spiel: http://euro-med.dk/?p=25039
[6] HAARETZ 8 Nov. 2011: http://www.haaretz.com/news/diplomacy-defense/report-sarkozy-told-obama-he-can-t-bear-netanyahu-the-
liar-1.394338

[7] Infowars 8 Nov. 2011:: http://www.infowars.com/israel-could-be-forced-to-go-it-alone-on-iran-attack/