HAARETZ und The Telegraph: “Netanyahu Sucht Regierungsunterstützung für Angriff auf den Iran - möglicherweise diese Woche”

Posted By Anders On November 2, 2011 @ 23:45 In Deutsch, Euromed | 5 Comments

BREAKING NEWS: Der folgende Artikel der israelischen Zeitung, Haaretz von 2. November, ist so alarmierend, dass ich beschlossen habe,  sofort Auszüge daraus zu bringen - obwohl ich glaube es ist Ablenkung von [1] heimischen sozialen Problemen und Erpressung. [2] Debkafile 2. Nov. sagt, die  Show sei von Washington orchestriert, um den Iran einzuschüchtern. [3] The Daily Mail 3 Nov. 2011:
Barack Obama und David Cameron bereiten sich nach Meldungen, dass der Iran nun genug angereichertes Uran für 4 Nuklearwaffen habe, auf Krieg vor. Die UK wird wahrscheinlich jeglicher U.S. Entscheidung zum Invadieren zustimmen. [4] HAARETZ 3 Nov. 2011: Eine HAARETZ-Rundfrage nach dem HAARETZ-Artikel am 2. Nov. zeigt, dass 41% der Israelis für und 39% gegen einen israelischen Angriff auf den Iran jetzt seien. The [5] London Daily Telegraph 3 Nov. 2011″ Eine mehr kriegerische Antwort ist von den grösseren Westmächten zu erwarten, wenn die IAEA ihren Report vorlegt.”

Aber zuerst 2 zugeordnete alarmierende Mitteilungen:
1.  [6] Paul J. Watson, Activist Post 14 Oct. 2011:  Der durch die Obama-Regierung erdichtete Terroranschlag, für den  dem Iran die Schuld zugeschoben wird,  bedeutet grünes Licht für einen israelischen Angriff auf den Iran  innerhalb der nächsten zwei Wochen, laut vertraulichen militärischen Quellen, die mit Alex Jones gesprochen haben.

2. [7] DEBKAfile 14 Oct. 2011:  Die Motivation für den vereitelten vom Iran angezettelten Plan, den saudischen Botschafter in Washington zu ermorden, wird von DEBKAfiles  iranischen Quellen als ein Versucht seitens einer super-radikalen Fraktion an der Spitze des iranischen Regimes, die Vereinigten Staaten in eine begrenzte militärische Auseinandersetzung hinein  zu ziehen, bewertet - und das Ergebnis scheint nun im Aufbau.

[8] HAARETZ 2 Nov. 2011 (auch in [9] The Telegraph 2 Nov. 2011): Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und Verteidigungsminister Ehud Barak versuchen, eine Mehrheit im Kabinett zu Gunsten der militärischen Aktion gegen den Iran aufzubringen, hat ein hoher israelischer Beamter gesagt. Laut dem Beamten gibt es einen “kleinen Vorteil” im  Kabinett für die Gegner eines solchen Angriffs. Indem mehr als eine Million Israelis  während der Woche Schutz vor Raketen, die  aus dem Süden regneten, haben suchen müssen, haben politische Führer ihre Aufmerksamkeit auf einen möglichen Krieg mit dem Iran abgelenkt. Führende Minister deuteten  am Dienstag öffentlich an, dass Israel den Iran angreifen könnte, obwohl ein Mitglied des Forums von acht Spitzen-Ministern sagte, eine solche Entscheidung sei nicht getroffen worden.
Spitzen-Minister und Diplomaten sagten, der Bericht, der am 8. November von der International Atomic Energy Agency veröffentlicht wird, einen entscheidenden Einfluss auf die Entscheidungen, die Israel macht, haben werde. Die Aufregung über den Iran wurde vom Journalisten, [10] Nahum Barnea’s Kolumne in Yedioth Ahronoth am vergangenen Freitag ausgelöst. Barneas  besorgter Ton und die Entscheidung seiner Redakteure,  die Spalte unter der Schlagzeile “Atomic Pressure” zu bringen,  verlegten die Debatte über den Iran aus geschlossenen Räumen an die Titelseiten der Medien. Westliche Geheimdienste bestätigen, dass der Iran  sein Atomprogramm forciere. Geheimdienste sagen jetzt, der Iran brauche zwei oder drei Jahre, um die Bombe zu bekommen, wenn er sich dafür entscheide (er habe  die Entscheidung noch nicht getroffen)

Laut Analysen westlicher Expertent, ist ein Angriff auf den Iran im Winter fast unmöglich, weil die dicken Wolken den Einsatz  der Israelischen Luftwaffe behindern würden. Netanyahu schloss die Möglichkeit der Notwendigkeit einer militärische Aktion gegen den Iran  in dieser Woche nicht aus.

Verteidigungsminister Ehud Barak: “Wir müssen in jeder möglichen Weise handeln und keine Optionen sollte vom Tisch genommen werden… Ich glaube, diplomatischer Druck und Sanktionen müssen nun  gegen den Iran zum Tragen kommen”, sagte er. Kriegsminister Moshe Ya’alon sagte, er ziehe einen amerikanischen Militärschlag gegen den Iran einem Israelischen vor. “Ein militärischer Einsatz ist das letzte Mittel”. Innenminister Eli Yishai hat seinen Entschluss noch nicht gefasst. In einer Rede vor Shas-Aktivisten im Norden am Montag sagte Yishai: “Diese möglichen Maßnahmen hält mich nachts wach. Stellen Sie sich vor, wir werden aus dem Norden, Süden und Zentrum angegriffen. Wir glauben, sie haben etwa 100.000 Raketen und Flugkörper “. Geheimdienst- und Atomenergie-Minister, Dan Meridor, sagte, er unterstütze ein amerikanisches Vorgehen gegen den Iran. Der ehemalige Verteidigungsminister Benjamin ben-Eliezer , sagte, er befürchte ein “Horror-Szenario”, in dem Netanyahu und Barak entscheiden, den Iran anzugreifen. Er warnte vor einer “unüberlegten Handlung” und sagte, er hoffe, “die gesunde Vernunft wird sich durchsetzen.”

*

[11] Haaretz 1 Nov. 2011:  Israelische Botschafter in den westlichen Ländern sind angewiesen worden, hochrangige Politiker mitzuteilen, dass die Fenster der Gelegenheit für die Verhängung wirksamer Sanktionen gegen den Iran sich schliessen. Die Sanktionen-Kampagne erfolgt im Vorfeld der für den am 8. November geplanten Veröffentlichung eines IAEA-Berichts. Einer der Beamten im Außenministerium sagte, Israel wolle den westlichen Ländern die Sanktionen selbst auferlegen lassen, weil Innenpolitik und Führungswechsel in Russland und China im Jahr 2012, zusammen mit den US- und französischen Präsidentschaftswahlen es unmöglich machen werde, eine weitere UN-Sicherheitsrats-Resolution für Sanktionen zu erzielen.

Kommentar
Das ist natürlich sehr ernst - vor allem, weil es ziemlich sicher scheint, dass der Iran schon Atombomben besitzt t -[12] gekauft von ehemaligen Sowjet-Staaten wie Kazachstan und der Ukraine.

[13] DEBKAfile 29 Oktober 2011: “Zwanzig Grad und Kassam-Raketen sowie Mörsergranaten des Dschihad Islami (Iran-Stellvertreter), die am Samstag, d. 29 Oktober abgefeuert wurden, verletzten 11 Zivilisten in Ashkelon. Sie wurden aus dem Gaza-Streifen abgefeuert”. Vor einem Monat gab es eine schwere koordinierte Serie von Angriffen auf der Autobahn im Süden Israels - von der Dschihad Islami durchgeführt.
Laut Nahum Barneas Artikel seien Ehud Barak und Netanyahu extrem scharf darauf, den Iran anzugreifen - während fast alle anderen in Israel es nicht seien - natürlich aus Angst vor  den vielen Raketen, die auf Israel im Iran, Syrien und Libanon gerichtet sind.

[14] Panetta-barakPräs. Obama ist sehr verängstigt, dass Israel einen Alleingang gegen den Iran machen wolle und so “Gross-Israel” in den Krieg hinein ziehen werde.. Deshalb hatte er Verteidigungsminister Leon  Panetti im letzten Monat nach Israel geschickt. [15] Obama nutzt nun den Aspekt, dass ein verzweifeltes Israel in den Krieg zieht, um  Russland und China für Sanktionen wie Embargos gegen iranisches Öl Handel und Schifffahrt zu erpressen.

Ich denke, die kriegerischen Worte von Jerusalem sind dafür bestimmt, solche Sanktionen zu beschleunigen - die einer Kriegserklärung gleich kommen. Denn sonst wartet ein apokalyptisches Szenario, wie von [16] Albert Pike vorhergesagt - und von [17] den Weltuntergangssekten (Wolfgang Eggert) and [18] hier gleich um die Ecke.   Aber der Kampf zwischen [19] Antiamalekitern und Haqqanitern durch die[20] NWO-Kriegsfalken und die Entscheidung im Juni der [21] Bilderberg-Gruppe: “unserer” Politiker und ihrer korporativen Meister, die einen großen und blutigen Krieg im Nahen Osten jetzt wollen, verheißen nichts Gutes. Die jüngste  Verschwörung - möglicherweise schwarze Flaggen-Operation - gegen den saudischen Botschafter in den USA hat in den USA die Kriegsrhetorik  weiter gesteigert - wie so oft zuvor.
Warum hat die US-Presse die eingestuften Geheim-Nachrichten, dass der Iran eine Atombombe entwickelt, gerade jetzt gezeigt? ([22] The New York Times 15 Oct. 2011)?

*
[23] The Australian 26 Sept. 2011: Ein neuer Bericht des überparteilichen Policy Centre, eines Think Tanks von US-Senatorenerrichtet, warnt: “Die Islamische Republik Iran könnte vor Ende 2011 eine de-facto-Atommacht sein”. IAEO-Inspektoren berichteten am vergangenen Wochenende, dass der Iran seine neue Zentrifugen installiert habe. “Ich bin sehr beunruhigt”, sagte Nicholas Burns, der ehemalige US-Chefunterhändler in Bezug auf den Iran. “Ich habe viele IAEO-Berichten imLaufe der Jahre gelesen, und sie sind sehr sorgfältig von Beamten geschrieben. Dieses Mal lassen sie eindeutig die Alarmglocken klingeln .” Greg Jones, ein Verteidigungs-Analyst bei der Nichtverbreitungd-politischen Education Centre, berechnet, dass der Iran  jetzt  eine Bombe innerhalb von 62 Tagen produzieren könnte.

[24] The Washington Times 28 Oct. 2011: Ministerpräsident Benjamin Netanjahus Entscheidung zur Durchführung eines 1.000-für-1 Gefangenenaustausches letzte Woche - trotz seines oft geäußerten Widerstands gegen ein solches einseitiges Angebot - wird von mehreren israelischen Militär-Kommentatoren als ein Versuch, vor einem möglichen Angriff auf die iranischen Atomanlagen” das Schiff kampfbereit” zu machen, gesehen.

Das Showdown kommt wie [25] versprochen - es ist nur eine Frage der Zeit. Und dieses Showdown zieht auch Syrien mit ein.


Article printed from Euro-med: http://euro-med.dk

URL to article: http://euro-med.dk/?p=25002

URLs in this post:
[1] heimischen sozialen Problemen : http://euro-med.dk/?p=23979
[2] Debkafile 2. Nov.: http://www.debka.com/article/21443/
[3] The Daily Mail 3 Nov. 2011: http://www.dailymail.co.uk/news/article-2056873/Iran-attack-drawn-UK-US-Middle-East-tensions-rise.ht
ml

[4] HAARETZ 3 Nov. 2011: http://www.haaretz.com/print-edition/news/haaretz-poll-israelis-evenly-split-over-attacking-iran-1.3
93378

[5] London Daily Telegraph 3 Nov. 2011″: http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/middleeast/iran/8867813/Iran-is-on-the-verge-of-getting-th
e-Bomb.-It-is-time-for-President-Barack-Obama-to-act.html

[6] Paul J. Watson, Activist Post 14 Oct. 2011: http://www.activistpost.com/2011/10/sources-us-gives-israel-green-light-for.html
[7] DEBKAfile 14 Oct. 2011: http://www.debka.com/article/21387/
[8] HAARETZ 2 Nov. 2011: http://www.haaretz.com/print-edition/news/netanyahu-trying-to-persuade-cabinet-to-support-attack-on-
iran-1.393214

[9] The Telegraph 2 Nov. 2011: http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/middleeast/israel/8864696/Benjamin-Netanyahu-seeks-cabinet
-support-for-Israeli-strike-on-Iran.html

[10] Nahum Barnea’s Kolumne in Yedioth Ahronoth: http://www.richardsilverstein.com/tikun_olam/2011/10/28/nahum-barnea-on-israeli-strike-on-iran/
[11] Haaretz 1 Nov. 2011: http://www.haaretz.com/print-edition/news/israel-warns-west-window-of-opportunity-to-thwart-iran-nuc
lear-program-is-closing-1.393036

[12] gekauft von ehemaligen Sowjet-Staaten : http://www.freerepublic.com/focus/bloggers/1578893/posts
[13] DEBKAfile 29 Oktober 2011: http://www.debka.com/article/21430/
[14] Image: http://euro-med.dk../bil/billederpanetta-barak.jpg
[15] Obama nutzt nun den Aspekt: http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4141689,00.html
[16] Albert Pike: http://www.threeworldwars.com/albert-pike2.htm
[17] den Weltuntergangssekten (Wolfgang Eggert): http://www.apocalypse-no.net/en/
[18] hier: http://www.youtube.com/watch?v=j10xvokRl5s&feature=player_detailpage
[19] Antiamalekitern und Haqqanitern : http://euro-med.dk/?p=9372
[20] NWO-Kriegsfalken: http://euro-med.dk/?p=23578
[21] Bilderberg-Gruppe:: http://euro-med.dk/?p=23424
[22] The New York Times 15 Oct. 2011: http://www.nytimes.com/2011/10/16/world/middleeast/white-house-says-data-shows-iran-push-on-nuclear-
arms.html?_r=1&pagewanted=1&ref=middleeast

[23] The Australian 26 Sept. 2011: : http://www.theaustralian.com.au/news/world/iran-just-months-from-n-bomb/story-e6frg6so-1226145909062
[24] The Washington Times 28 Oct. 2011:: http://www.washingtontimes.com/news/2011/oct/28/israeli-prisoner-swap-may-be-prelude-attack-iran/
[25] versprochen: http://www.youtube.com/watch?gl=GB&hl=en-GB&v=dOwb9l0DtRA