“Die Grosse gemeinsame Sache”, Cosa Nostra und jetzt “Common Purpose” (Gemeinsame Sache). Nazismus, Mafia – und Neue Weltordnung: Hand und Handschuh.

Hier ist ein Zusammenhang, der zum Nachdenken stimmt. Wenn einige von Ihnen  über den Zusammenhang zwischen Common Purpose und der EU etwas mehr wissen, wäre ich dankbar, es zu erfahren.
Deutsche Welle 18. Sept.2008: Die eigene Bank der deutschen Regierung, KfW, enthob am Donnerstag zwei Spitzen-Direktoren ihrer Pflichten nach Fehlern, die  die KfW 536 Millionen Euro im Scheitern der Lehman Brothers kostete.
Im schlimmsten Fehler, hinterlegte  die KfW 350 Millionen Euro (503 Millionen Dollar) bei Lehman am Montag, nur wenige Stunden, bevor Lehmann Brothers (Rothschilds enge Freunde) sich für zahlungsunfähig erklärten, obwohl das Lehman-Scheitern am Sonntag Top-Neuigkeiten der Welt-Nachrichten war.
 
Kreditanstalt für Wiederaufbau Website: Seit 2005 unterstützt die KfW Bankengruppe im Rahmen ihres Standortsponsorings das Common Purpose-Programm Frankfurt.

In diesem multikulturellen Video (auf Our Mission klicken).
wird uns erzählt, dass der Rockefeller Partner  Morgan Stanley dabei ist, und dass „Common Purpose“ eine „dramatische soziale Umwandlung katalysiere."

Wir werden nur Organisationen  oder Individuen ausschliesen, wenn sie absichtlich Gewaltverwendung fördern, Rassen- oder Religonshass ankurbeln.

 

"Es gibt keine leichten Antworten - und Common Purpose ist keine leichte Fahrt.  Es fordert  jegliches persönliches und berufliches Vorteil, das Sie haben, heraus. (Zitate wechseln)
Es ist erschreckend."

"Individuen aus allen teilen der Gesellschaft engagieren und sie zur Umbildung der Gesellschaft (Zitate wechseln) anregen." 

Wie können sie das katalysieren?
Hier wird uns gesagt: "Unsere Teilnehmer sitzen nicht nur im Sitzungssaal und studieren abstrakte Management-Probleme oder ringen mit geistigen Übungen. Sie gehen hinaus in ihre eigene Gemeinschaft und packen  Probleme des echten Lebens aus erster Hand an, besuchen Gefängnisse, Baustellen, Unternehmen, Krankenhäuser und Produktionsanlagen, um außerhalb ihrer gewöhnlichen Erfahrung Inspiration zu finden."

"Vielfalt ist die Grundlage für alles, was wir tun.
Seit 1989 sind mehr als 120.000 Menschen in Common Purpose weltweit dabei, und mehr als 23.000 Führer haben ein oder mehrere von unseren Programmen durchgemacht."

Was ist die Common Purpose?

Ich rate jedem an, der englisch versteht, dieses schockierende Video (54 min) zu sehen, in dem der ehemalige Marine-Offizier und Stadtrat, Brian Gerrish, Plymouth, über seine Forschung hinsichtlich dieser geheimen Organization berichtet. Er tut es, indem er kopien von Originaldokumenten darlegt, die dieses Ungeheuer in Aktivität zeigen. 

"Die Organisation stellt sich als wohltätig vor - hat nicht desto trotz mein Leben bedroht. Sie breitet sich weitläufig über Vielfalt aus und fordert Parität zwischen Einheimischen und Einwanderern in Räten usw. - sowie auch Rassenmischung als die Voraussetzung ihrer neuen Gesellschaftsordnung.

Infiltriert haben Sie überall in der Gesellschaft, in den Kirchen, Schulen , in der Polizei, Krankenhäusern, unter Abgeordneten, in den lokalen Räten - aber vor allem unter deren Beamten.
Sie werben insbesondere 12 bis 14-jährige Schüler mit Führungstalent, die von Lehrern mit dem "richtigen" Kopf erlesen werden, um geschult , d.h. einer Gehirnwäsche unterzogen zu werden.
                                                          
                  Hirnkrebszellen
                                                                    
In aller Führungs-Ausbildung werden Menschen einer  Gehirn-Wäsche unterzogen, zu meinen, ihre Loyalität zu "Common Purpose" sei vorrangig im Vergleich mit ihren Unternehmen, Gesellschaften usw. Mr. Gerrish  wurde von vielen Menschen und den Angehörigen von solchen Personen kontaktiert, die  nach ihrer "Führer-Ausbildung", dh. Gehirnwäsche, geistig sehr krank waren.

Common Purpose verspricht, ihre Führer von  "Vorurteilen" zu befreien, worunter wir anscheinend alle leiden (Nationalismus, Christentum usw.) 

Betrug, Lügen, Korruption, politische Infiltration, "Social-engineering/Steuerung), Gesinnungskontrolle, ja sogar Pädophilie und Homosexualität sind Bestandteile der Common Purpose!" so Mr. Gerrish

Wenn Sie bei den örtlichen Behörden oder den Medien protestieren, stossen Sie auf eine Mauer des Schweigens und der Lügen. Es ist eine VERSCHWÖRUNG - Sie können das Wort Theorie weglassen!" sagt Mr. Gerrish.
Common Purpose wurde 1989 von Julia Middleton  gestartet. Sie ist eng verbündet mit Herrn Geoff Mulgan von"Demos", einer kommunistischen Organization unter der Kontrolle des US Council on Foreign Relations, des Chatham House und des Gehirnwäsche-Zentrum Tavistock, wo sie sich laut Mr. Gerrish  mitunter treffen.

Laut Demos UK Website
hatte Geoff Mulgan zwischen 1997 und 2004  verschiedene Rollen in der UK Regierung , einschliesslich als Direktor der Strategieabteilung der Regierung und Leiter der Politik im Büro des Premierministers.
Davor war er Gründer und Direktor des Think Tanks Demos, der von The Economist als der einflussreichste Think Tank Grossbriranniens bezeichnet wurde. Er war Chefberater für MdP Gordon Brown.
Julia Middleton ist Mitgründerin des DEMOS

Frau Middleton hat ein Buch "Jenseits der Autorität" geschrieben. Das  wird von Jürgen Moog, Polizeidirektor in Frankfurt am Main dringend empfohlen (Zitate wechseln)!!

Mulgan arbeitet eng mit Tony Blair, Gordon Brown und Ed Miliband, dem Bruder des britischen Außenministers, David Miliband, zusammen.
Selbst Kabinetts-Sicherheits- und Nachrichtenchef Mottram sei laut Gerrish dabei. 

Am 28. Juni 2008 hat Gerrish den gleichen Vortrag mit einigen neuen Informationen gehalten. Hier zeigt er, dass die Direktoren der NM Rothschild & Sons, Morgan Stanley, Vodafone, der BBC, Matthew Taylor - ein hochrangiger Beamter in Downing Street 10 - sowie der europäische Direktor der Lehman Brothers  einbezogen sind (und das war 3 Monate vor dem KfW-Skandal), und dass die britischen Steuerzahler 721,000 Pfund jährlich für diese "Wohltätigkeit" bezahlen, der nachgesagt wird und selbst erklärt,  die alte Gesellschaft zu untergraben und zu zerstören, um die Neue Weltordnung anzubahnen.

Unsere Köpfe werden beeinflusst - und es gibt nur einen Weg, um diesen unsichtbaren Feind zu besiegen: Diskussion darüber (Brian Gerrish).

Mittlerweile ist Common Purpose in Grossbritannien  in 45 Städten vertreten.
72 der FTSE - 100 - Unternehmen und Tausende von kleineren Organisationen haben bereits mit Common Purpose zusammengearbeitet. Über 25.000 Führungskräfte haben an Programmen von Common Purpose teilgenommen. Insgesamt waren bereits mehr als 60.000 Menschen als Teilnehmer oder Referenten in Aktivitäten von Common Purpose involviert.

Deutsche Standorte sind: Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover , Leipzig, Mitteldeutschland, Stuttgart.

Common Purpose International betreibt den Aufbau von neuen Common Purpose-Organisationen und -Programmen außerhalb Großbritanniens.
”Your Turn" fordert sehr junge Leute heraus, neu über ihr Gebiet und ihre Welt zu denken.”

Common Purpose wächst weltweit und ist außer in Großbritannien und Deutschland zur Zeit in Irland, Schweden, den Niederlanden, Südafrika, Ghana, Indien und Ungarn aktiv. In Spanien, der Türkei, der Schweiz und Frankreich befinden sich Programme im Aufbau.

"Über uns"
Wir erweitern die Leader- ship-Kompetenzen  heutiger und zukünftiger Verantwortungsträger.

Wir stärken die Zivilgesellschaft, indem wir Führungskräften aus allen Bereichen der Gesellschaft das Rüstzeug vermitteln, das sie brauchen, um effektiv zum Funktionieren ihrer Stadt beizutragen.
Städte und Regionen gedeihen dann am besten, wenn alle Akteure erkennen, inwieweit ihr Handeln ineinander greift, und wenn sie über Ressort- und Kulturgrenzen hinweg zusammenarbeiten.

360 Website verbindet die "Graduaten" , d.h.diejenigen, die den vollen Leader-Lehrgang von Common Purpose durchgemacht haben .

Unsere Programme erleichtern zielorientierte Kooperationen zwischen den verschiedenen Sektoren der Gesellschaft und zeigen Wege zu einer effektiveren, bereichsübergreifenden Zusammenarbeit.

Vielfalt innerhalb eines Gemeinwesens ist ein Zeichen der Stärke. Aus ihr entsteht der Reichtum an Ideen, Perspektiven und Ressourcen, die jede Gemeinschaft braucht, um sich weiterzuentwickeln.” 

Kommentar
In Anbetracht der Angaben von Brian Gerrish ist es kein Wunder, dass die deutschen Direktoren der Kreditanstalt für Wiederaufbau 500 Mio. Dollar an die Lehman Brothers überwiesen haben, kurz bevor sie in Konkurs gingen: Loyalität gegenüber Common Purpose hat den Vorrang vor der Loyalität gegenüber der Kreditanstalt, den deutschen Steuerzahlern - und der Europäische Direktor der Lehman Brothers sei Mitglied der Common Purpose!

Man kann sich fragen, wie viel Geld sie aus den Europäern noch herausziehen.

Wir haben es hier mit einer sehr subversiven Bewegung zu tun, die anscheinend mit dem Council on Foreign Relations und dem Chatham House sowie dem Gehirnwäsche-Tavistock Centre verstrickt ist und von ihnen gelenkt wird.

Natürlich hat die EU-Kommission die Zusammenarbeit mit Common Purpose verneint: Hier ist ein Teil der Antwort auf diese Frage von UK-MdEP, David  Martin: " Ich kann feststellen, dass die Kontakte sich  auf die Informations-Besuche beschränken, und es gibt bestimmt keine "laufende Allianz oder gegenseitige Verständigung" zwischen der Kommission und Common Purpose  Ich habe jedoch bestätigt, ausser den Informationsbesuchen hat das Generalsekretariat keinen Kontakt mit Common Purpose "

Ist das nun die volle Wahrheit?

Common Purpose empfiehlt ein Leader-Programm namens Machtdynamik:"Der Tag wird den Teilnehmern die Möglichkeit geben, ihre vorhandenen Kenntnisse im Rahmen einer neuen nationalen oder internationalen Landschaft auszuweiten. Die beeindruckende Reihe der vorangegangenen Referenten umfasst u.a.:
Charles Tannock, MdEP für London

Es wird auch eine einzigartige Reihe von Besuchen zu den wichtigsten politischen, finanziellen und Medien-Institutionen in London, Brüssel und Edinburgh geben
In der  Vergangenheit  haben wir
besucht:
Die  Ständige Vertretung des
UK bei der EU
BBC (London und Brüssel)
10 Downing Street
Die Europäische Kommission
Hauptquartier der Conservative Party.

Hat man sich wirklich nur die Räumlickeiten angeguckt? Nein!
Am 7.  2006 trafen sich die CP Kursusteilnehmer mit: Graham Watson, MdEP, South West England und Gibraltar and Diana Wallis, MEP für Yorkshire und Humber, der Kommission,    dem Rat.

Hier können Sie britische Sponsoren sehen. Hier können Sie deutsche Sponsoren sehen (am Ende - einschl. der Rothschild Partners Goldman Sachs and Deutsche Bank- über Morgan Grenfell).

Also - auch wenn Herr Gerrish nur beweisen kann, dass diese Einrichtung sich bis in die britische Regierung konsolidiert hat und nur vermutet, sie sei auf die EU übergeschwappt- es gibt andere Gründe zur Annahme, dass das letztere der Fall ist:
1. Die EU nennt sich illuministisch, (explanatory statement), die Benennung der Mitglieder der Neuen Weltordnung Rothschild-Rockefellers.
2. Die britischen Labor Premierminister Blair und Gordon Brown sind nur Brüssels Anhängsel und können nunmehr keine selbständige Politik betreiben.
Sie können nur für Common Purpose arbeiten, wenn die EU es ihnen gestattet!
3. Mr. Gerrish meint, Common Purpose sei Nazistisch
 In seinem Video zeigt Mr Gerrish ja auch, das die Nazis in den britischen Medien immer beliebter werden!
Na, ja. Die Neue Weltordnung der Nazis wurde natürlich auch von Wall Street finanziert! Genau wie die Vereinigung Europas