Zusammenfassung: Obwohl alle NWO-Argumente für den globalen Erwärmungs-Betrug widerlegt worden sind - und immer mehr Beweise gegen sie werden produziert - sind die Schergen der Elitisten nicht in der Lage, andere Argumente als “Es gibt überwältigende wissenschaftliche Belege für vom Menschen verursachte globale Erwärmung mittels CO2-Emissionen” vorzulegen. Sie vergessen dabei zu sagen, dass dies “politische Auftragsarbeit” aus der betrügerischen NWO-Agentur namens IPCC ist - wie von seinem Vorsitzenden, Pachauri, zugegeben. Jetzt haben sie “Erderwärmung” zu “Klimawandel” oder “extremes Wetter” geändert - so, dass der Mensch jeder Art von Wetter beschuldigt werden kann - egal ob warm oder kalt. Sehr praktisch!

Dennoch wimmert EU Pres Barroso mit seinen Herren im Council on Foreign Relations, weil sie die Letzten des Bundes der Gerechten Klimaleute zu sein scheinen - alle verantwortlichen Führer geben diese Lebens-Lüge aus wirtschaftlichen Gründen auf. Der CFR sieht dies für das CCS ein,  jammert aber über all unser Geld, das für seine Mitglieder verloren geht.

Jetzt  besagt uns der neue Times Atlas – unterstützt von dem Council on Foreign Relations, man sei gezwungen, Grönland mit 15% weniger Eis als vor 12 Jahren zu zeigen. Dänische Forscher haben aber festgestellt, dass die Reduktion des arktischen Meereises an einem Ort durch entsprechende Akkumulation anderswo begleitet ist.

Die Scott Polar-Gruppe, die den Regisseur Julian Dowdeswell umfasst, sagt die Behauptung eines 15–prozentigen Verlustes über nur 12 Jahre sei falsch. “Aktuelle Satellitenbilder von Grönland machen es deutlich, dass es in der Tat noch zahlreiche Gletscher und permanente Eisbedeckung gibt, wo der neue Times Atlas eisfreie Verhältnisse und die Entstehung neuen Landes zeigt”, schreiben sie in einem Brief, der an die Times gesendet wurde. Siehe die “Daily Arctic Sea Ice Maps” – seit den letzten 2 Monaten leider nicht mehr geführt.

Die 24–stündige, riesige Klima “Reality” Show des ehemaligen Vizepräsidenten, Al Gore, stösst überraschend auf stark negative Bewertungen von anderen der globalen Erwärmungs-Aktivisten und Umwelt-Verbündeten Gores. Darüber hinaus haben zwei deutsche Wissenschaftler Gore für seinen “apokalyptischen” Ton und seine “Heilsversprechen” lächerlich gemacht.

Globalisten behaupten, dass unzählige Menschen durch globale Erwärmung getötet werden - der neue WWF-Präs. Prinz Charles, nennt aus diesem Grund sich selbst eine bedrohte Spezies.

Infowars 23 September 2011: Bewaffnete Truppen verbrannten Häuser bis auf den Boden und töteten Kinder, um Ugander aus ihren Häusern im Namen der Beschlagnahme von Land zu vertreiben, um vor der “Erderwärmung” zu schützen, ein schockierendes Beispiel dafür, wie der Klimawandel-Betrug eine barbarische Form des Neo-Kolonialismus ist. Die Vertreibungen wurden von der New Forests Company beordert, einem Team, das in Afrika Land ergreift, um Bäume anzupflanzen, um dann “CO2–Kredite” an transnationale Konzerne zu verkaufen. Das Unternehmen wird von der Weltbank und der HSBC unterstützt. Seinem Vorstand der Direktoren gehören HSBC Geschäftsführer Sajjad Sabur sowie andere ehemalige Goldman Sachs Investment-Banker an.
Ein Oxfam-Bericht dokumentiert, wie das britische Team mit der ugandischen Regierung zusammengearbeitet hat, um gewaltsam über 20.000 Menschen aus ihren Häusern mit Terror und Gewalt zu vertreiben.
Die UN erwägt sogar, “Grünhelme”, um in Konflikte, die auf “Klimawandel” und schwindende Ressourcen zurückzuführen seien, zu intervenieren. Aber auf welcher Seite? Um im Namen der NWO zu kolonialisieren?

Kein Wunder, dass die meisten US-Amerikaner den korporativen Medien misstrauen.

*

Starke Wissenschaft steht hinter der Klima-Skepsis - und kein ernsthaftes Argument - abgesehen von Geld und NWO-Interessen - existieren, um die sehr ernsten Enthüllungen des Betrugs als das Wesen der politischen “Klimaforschung” zu widerlegen. Aber das bedeutet nicht, dass die “wissenschaftlichen” Warmisten-Söldner der globalen Bankster-Elite, deren Arbeitsplätze davon abhängen, dass sie immer mehr Junk wissenschaft produzieren, mit ihren Falschmeldungen aufhören.

Ich habe ausführlich dafür argumentiert, dass eine von Menschen verursachte CO2-Erderwärmung NWO-Betrug und hier und hier und hier sowie hier und hier und hier und hier und hier zum Wohle des Geldes und der Eine-Welt-Regierung ist. Sie ist eine Religion, und hier “. Letztes Jahr  gestand Prof. Phil Jones, der Climate Gate Chef-Betrüger, es gebe keine Erderwärmung seit 1995, und Rajendra Pachauri, IPCC-Chef, gibt offen zu, das “Klima-Problem” sei nur politische Auftragsarbeit. Doch der vom Menschen verursachte CO2-Klima-Betrug ist auch eine große  Einnahmequelle für die Banker und die EU auf unsere Kosten. Die meisten Mächte haben aufgegeben, diesem Hirngespinst hinterher zu laufen – mit Ausnahme der EU. Die Heuchelei ist deutlich sichtbar hier und hier!

Luzifers Stellvertreter

Der globale Warmist-Missionar, EU Präs. José Manuel Durão Barroso , macht sich Sorgen, weil er sieht, seine Lebens-Lüge verschwindet in der kalten Luft.
Evil-devilEr sagte bei der Leaders ‘Dialogue on Climate Change Generalversammlung der Vereinten Nationen New York, 20 September 2011: “Mehr als 90 Länder - sowohl Industrie– als auch Entwicklungsländer - haben nationale Emissionsziele festgelegt. Es gibt fünf wesentliche Lücken, die wir in Durban zu füllen haben: Die Ehrgeiz-Lücke - Stromabsenkungs-Zusagen sind nur 60% dessen, was benötigt wird. Wir brauchen mehr Länder angemeldet und strengere Vorgaben. Die Transparenz-Lücke - wir brauchen stärkere Regeln für Messung, Berichterstattung und Verifizierung.  Die Wirtschaftlichkeits-Lücke - alle Emittenten, einschließlich der Entwicklungsländer im Einklang mit ihren Fähigkeiten zu bringen - braucht neue Marktmechanismen zur Klima-Linderumg (unsere Steuerzahler-Gelder an korrupte Diktatoren und Bankiers - insbesondere über Rothschilds Global Environmental Facility und hier und hier - sowie die betrügerische Europäische Investment Bank) so kostengünstig wie möglich. Die Deckungslücke - wir müssen in zusätzlichen Bereichen wie der Landwirtschaft oder internationalem Luft-und Seeverkehr tätig werden.

Die Finanzierungslücke - Instrumente, die Investitionen katalysieren, sind ein wesentlicher Bestandteil einer neuen globalen Vereinbarung. Die wichtige Arbeit der G20-Finanzminister sollte in die Durban Diskussionen eingehen. Einige fordern die Einrichtung einer zweiten Kyoto-Periode. Allerdings haben einige große Emittenten deutlich gemacht, dass sie nicht beabsichtigen, sich dazu zu verpflichten. Eine zweite Kyoto-Periode wird nicht funktionieren, wenn nur die EU sich meldet. Lassen Sie Durban ein Schritt in Richtung eines globalen, umfassenden und rechtsverbindlichen Rahmens sein. Wir haben zwei mächtige Verbündete: Wissenschaft und Öffentlichkeit!!” Kommentar: Oder anders gesagt: die effiziente Gehirnwäsche durch die gekauften Medien.

CFR´s Foreign Affairs 11 Sept. 2011Von Menschen verursachter Klimawandel bleibt dasEvil-devil primäre Umweltproblem unserer Zeit. Der vierte Sachstandsbericht des Intergovernmental Panel on Climate Change zeigt einen überwältigenden globalen wissenschaftlichen Konsens: steigende Treibhausgas-Konzentrationen sind ein wichtiger Bestandteil des beobachteten Klimawandels; einige der Auswirkungen des Klimawandels, wie das Schrumpfen der grönländischen Eiskappe, beschleunigen sich; und einige tiefgreifende Veränderungen des physikalischen Klimasystems (z. B. Verlust des arktischen Meereises) werden schneller spürbar, als Klimamodelle in der Regel vorhersagen. Diese Tatsachen werden von keinem der 183 Mitgliedsländer, die die Berichte unterschrieben, formell bestritten.

Was mehr ist, die Welt emittiert mehr Kohlendioxyd als sogar die Worst-Case-IPCC-Modellen erlauben. Im Jahr 2010 traten etwa 35 Milliarden Tonnen vom Menschen verursachtem CO2 in die Atmosphäre - etwa das 70-fache Gewicht aller Menschen auf der Erde. Das jährliche Volumen beträgt etwa sieben Milliarden Tonnen mehr als im Jahr 2004, was vor allem auf das rasante Wirtschaftswachstum in den Entwicklungsländern zurückzuführen ist.
Leider hat sich die Energietechnik im Großen und Ganzen nicht schnell genug entwickelt, um das CO2-Problem zu bewältigen. Auf globaler und nationaler Ebene hat sich der Bruchteil der Energieversorgung mit fossilen Brennstoffen kaum verändert und die Emissionen sind stark gestiegen, auch mit viel mehr erneuerbarer Energie-Versorgung. Kommentar: Foreign Affairs glaubt unglaublicherweise immer noch an das IPCC, dessen Betrügereien so massiv entlarvt worden sind – und hier.


Die Länder der Welt pfeifen auf die CO2–bekämpfung – ausser der EU und Präs. Obama (Video unten)
Die Kosten für CCS (CO2–Erfassung und -Speicherung) bleiben hoch: eine bestehende Anlage nachzurüsten kostet etwa $ 70-100 pro Tonne  Kohlendioxyd, das durch neue Anlagen erfasst wird, oder etwa 500.000.000 $ pro Anlage. Die meisten Hilfsprogramm-Kommissionen in den USA und anderswo werden es nicht zulassen, dass Unternehmen diese Kosten decken, und CCS passt nicht gut in nachhaltige Portfolio Standards, die in den Vordergrund für viele Länder gerückt sind. Hinzu kommt, dass die meisten Länder noch keine Emissions-Richtlinien für CO2 haben, und viele bleiben mutwillig, sie zu entwickeln oder zu erzwingen, und zwar aus Angst davor, dass das Wirtschaftswachstum sich in eine globalen Rezession  verlangsamen könnte. Dies bedeutet, dass den Unternehmen Markt-oder regulatorische Anreize für Investitionen in die CCS fehlt. Die meisten Menschen in den OECD-Ländern (einschließlich den USA) haben immer noch kein Verständnis für die CCS. Kommentar: Unglaublicherweise glaubt Foreign Affairs anscheinend noch dem IPCC – dessen Betrug so massiv blossgelegt worden ist – und hier!

Raphael´s angelsEurekaalert 4 Aug. 2011: Studie der Danish National Research Foundation for Geogenetics an der Universität von Kopenhagen. Die Ergebnisse der Studie werden in der Zeitschrift “Science” veröffentlicht werden

“Unsere Studien zeigen, dass es große Schwankungen in der Menge von Sommer-Meereis in den letzten 10.000 Jahren gab. Während dem so genannten Holozän-Klima-Optimum, vor etwa 8000 bis 5000 Jahren, als die Temperaturen etwas wärmer als heute waren, da gab es deutlich weniger Meereis in der Arktis, wahrscheinlich weniger als 50% der Menge im Sommer 2007 - die absolut niedrigste je aufgezeichnet. Unsere Studien zeigen auch, dass, wenn das Eis in einem Gebiet verschwindet, kann es sich in einem anderen anhäufen. Während die Menge des Meereises in Nordgrönland sank, stieg sie in Kanada. Dies ist wahrscheinlich auf Grund von Änderungen der Hauptwindrichtungs-Systeme. Dieser Faktor wurde bei der Vorhersage des drohenden Verschwinden des Meereises im Nordpolarmeer nicht ausreichend berücksichtigt. ”

Greenland-ice-scamArctic-ice-25-juneBBC News 19 Sept. 2011: Das Times Atlas  besagt, Erderwärmung habe 15% des  ehemals mit Eis bedeckten Grönland “Grün-und eisfrei” gemacht.
Die glänzenden Werbungs-Blätter beginnen mit der Behauptung, “zum ersten Mal musste die neue Ausgabe des Atlas 15% des einst ewigen Eises Grönlands wegwischen - und eine Fläche der Größe des Vereinigten Königreichs und Irlands ‘grün’ und eisfrei machen.
“Das ist der konkrete Beweis dafür, wie der Klimawandel das Antlitz der Erde für immer verändert – und dabei mit einer alarmierenden Geschwindigkeit und Beschleunigung”. Rechts: Satelliten-Fotos auf “Arctic Sea Ice Maps”: Heute mehr Grönland-Eis als vor 10 Jahren. Am 26. Sept. 2011 ist die Gipfel-Temperatur in Grönland um  – 25 - 30 Grad C.

Die Scott Polar-Gruppe mit dem Regisseur Julian Dowdeswell sagt, die Behauptung eines 15–prozentigen Verlusts in nur 12 Jahren sei falsch. “Aktuelle Satellitenbilder von Grönland machen deutlich, dass es in der Tat noch zahlreiche Gletscher sowie permanente Eisbedeckung gibt, wo die neue Times Atlas eisfreie Verhältnisse und das Hervortauchen von Neuland zeigt”, sagen sie in einem Brief, der an die Times gesendet wurde.
Ein Sprecher für HarperCollins sagte, seine neue Karte basiere auf den Angaben des US-amerikanischen National Snow and Ice Data Center Raphael´s angels(NSIDC).

Infowars 18 Sept. 2011: Der 24–stündigen riesigen Klima-“Realität”-Show des ehemaligen Vizepräsidenten, Al Gore, ist überraschend mit stark negativen Bewertungen von Gores globalen Erwärmungs-Aktivisten und Umwelt-Verbündeten begegnet worden. Darüber hinaus haben zwei deutsche Wissenschaftler Gore für seinen “apokalyptischen” Ton (hier) und sein “Heilsversprechen”  lächerlich gemacht.

Evil-devil“Von Menschen verursachte extreme Wetterbedingungen töten eine wachsende Anzahl von Menschen!”
New American 23 Sept. 2011: Die Klimawandel-Weltuntergangs-Prediger werfen den Treibhausgasemissionen die Beschleunigung der globalen Erwärmung und die Verschärfung von extremen Wetterbedingungen vor. Seit Jahren sagen sie einen daraus resultierenden Anstieg der weltweiten Zahl der Todesopfer und der wirtschaftlichen Verluste voraus. “Wealth and Safety” zitiert mehrere Quellen, einschließlich der Vereinten Nationen, die Katastrophe prognostizieren. Der Höhepunkt ihrer Panikmache ist ein Zitat von Kofi Annan, dem ehemaligen UN-Generalsekretär, der zusammengefasst erklärte: “Wir brauchen ein internationales Abkommen, um den Klimawandel und ihre weit verbreiteten Leiden einzudämmen.”

Prince-charles-wwfThe Daily Mail 9 Sept. 2011: Prinz Charles, der zum britischen Präsidenten des WWF (gegründet von Godfrey A. Rockefeller und finanziert durch die Rockefeller Brothers) gewählt worden ist, bezeichnete sich selbst als eine “gefährdete Spezies”. Er warnte, dass die Menschheit vor der Drohung des Aussterbens stehe, wenn die Welt den Klimawandel ausser Acht lasse und sagte, Umweltschützer hätten aufzustehen und gezählt zu werden“, um das sechste große Aussterbenzu vermeiden.

Raphael´s angelsNur - es ist Nicht wahr!
Diese Studie der Reason Foundation erzählt eine ganz andere Geschichte: “Wohlstand und Sicherheit: Der erstaunliche Rückgang der Todesfälle aufgrund von extremem Wetter in einer Ära der Erderwärmung, 1900-2010 - Policy Study 393”. September 2011. Ein Autor, Dr. Indur M. Goklany, ist stellvertretender Leiter der Program & Science & Technology Policy des US-Innenministeriums. Er hat als US-Delegierter bei der UN Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) 20 jahrelang gedient.

Die Autoren analysierten mehr als ein Jahrhundert von Daten und aufgezeichneten Todesfällen, die weltweit zwischen 1900 und 2010 durch extreme Wetterereignisse verursacht wurden. Sie fanden, das gefährlichste Jahrzehnt sei 1920 bis 1929 mit 241 Todesfällen pro Million Menschen in der Welt jährlich. Diese Zahl sank auf 208 in den 1930er Jahren und erreichte Eine erstaunlich geringe Anzahl mit 5,4 Todesfällen pro Million pro Jahr von 2000 bis 2010. Sie stellten das Beeindruckende dieser Statistik fest – und zwar “trotz einer Vervierfachung der Bevölkerungen und  viel genauerer Berichterstattung über solche Ereignisse.” Die Sterblichkeit durch Dürren ist von 1920 bis 2010 um 99,9 Prozent gesunken. Die Anzahl der Flut-Todesfälle sank um mehr als 98 Prozent seit 1930, und Mortalitätsraten für Stürme um 55 Prozent seit den 1970er Jahren.

Americans -mistrust-media


Die Amerikaner glauben nicht, dass die korporativen Medien ihnen die Warheit erzählen – z.B. über Erderwärmung.

Der Erderwärmungs-Schwindel ist kaltblütiger Diebstahl und Mord
Uganda_2004956cInfowars 23 Sept. 2011: Bewaffnete Truppen verbrannten Häuser bis auf den Boden und töteten Kinder, um  Ugander aus ihren Häusern im Namen der Beschlagnahme von Land zu vertreiben, um vor der “Erderwärmung” zu schützen, ein schockierendes Beispiel dafür, wie der Klimawandel-Betrug eine barbarische Form des Neo-Kolonialismus ist. Die Vertreibungen wurden von der New Forests Company beordert, einem Team, das in Afrika Land ergreift, um Bäume anzupflanzen, um dann ”CO2–Kredite” an transnationale Konzerne zu verkaufen. Das Unternehmen wird von der Weltbank und der HSBC unterstützt. Seinem Vorstand der Directoren gehören HSBC Geschäftsführer Sajjad Sabur, sowie andere ehemalige Goldman Sachs Investment-Banker an.
Ein Oxfam-Bericht dokumentiert, wie das britische Team mit der ugandischen Regierung zusammengearbeitet hat, um gewaltsam über 20.000 Menschen aus ihren Häusern mit Terror und Gewalt zu vertreiben.
Die UN erwägt sogar, “Grünhelme, um in Konflikte, die auf “Klimawandel” und schwindende Ressourcen zurückzuführen seien, zu intervenieren. Aber auf welcher Seite? Um im Namen der NWO zu kolonialisieren?

Kommentar
Dies ist eine Tragödie für die Menschheit, die mittels völlig unbegründeter “grüner Steuern” und Gebühren an die Bankster an den diebischen Klimabörsen ausgeraubt werden.
Es ist natürlich auch sehr traurig für den ehemaligen US-Vizepräsidenten, Al Gore, der trotz seiner 11 unbequemen Klimalügen,  im Begriff war, durch seine Firma Generation und seine Teilnahme an der inzwischen verstorbenen Chicago Climate Exchange der weltweit erste Klima-Milliardär zu werden. Darüber hinaus ist dieser Klimawandel (wie sie die Erderwärmung umbenannten, als für jedermann klar geworden war, dass es keine globale Erwärmung gibt - und zwar ohne dass der menschgemachte CO2–betrug aufgegeben wurde) immer noch das beste Argument für die nachhaltige und kommunistische - Agenda 21 der NWO.

.