Zusammenfassung: Die Bilderberg Meeetings werden 2-3 Tage pro Jahr gehalten - aus einem Grund: Eine korporative Weltregierung zu schaffen, um die Menschheit zu versklaven. In diesem Jahr trafen sich die elitären Banker, ihre Politiker und korporativen Handlanger sowie ein paar Journalisten in St. Moritz, in der Schweiz, vom 9. bis zum 10. Juni - alle vereidigt, die erörterten Fragen zu verschweigen. Doch die Bilderberg-Jäger, Jim Tucker und Daniel Estulin, haben zuverlässige Maulwürfe innerhalb der Tagung - so dass wichtige Punkte immer aussickern. Dieses Jahr stand u.a. Krieg auf dem Programm. Die Elitisten wollen einen großen und blutigen Krieg im Nahen Osten - nur Israel sei zu verschonen. Syrien und der Iran seien im Visier - aber eine andere Geschichte ist, wie die NATO noch einen großen Krieg unter Berücksichtigung aller Fehlschläge im Irak, Afghanistan, Pakistan, Libyen usw. verkraften kann. Invasion von Libyen und Intervention in Syrien werden geplant, so wird berichtet. Warum? Jim Tucker, sagte, die Elite glaube, die Welt sei übervölkert, und dass Krieg eine Teillösung sei. “Sie sind sich über ihr Kriegs-Projekt einig”, sagte Tucker, indem er sich auf seine Trilateralisten-Bilderberg-Quelle bezog. Sie denken, “sie müssen das Bevölkerungswachstum begrenzen, sie sehen es als einen Weg, es mit unseren Kriegen zu tun. Sie betonten es den ganzen Tag. “Also, sie hatten sowohl den NATO-Generalsekretär, Anders Fogh Rasmussen als auch den US-Verteidigungsminister, Robert Gates, eingeladen. Die Elitisten sind besorgt über den zunehmenden Widerstand im US-Kongress gegen die endlosen Kriege für die elitären Wunschträume. Somit ist die Elite entschlossen, bald zu handeln –   bevor die Opposition zu stark wird. So wollen sie, dass die USA im Irak bleiben. “Wenn man an Irak denkt, denke gross”, bemerkte ein US-Bilderberger während der Diskussion, was darauf hindeutet, dass das Land nur als Sprungbrett für einen breiteren regionalen Krieg zu verwenden ist, der jede Nation im Nahen Osten mit Ausnahme von Israel einbeziehen wird.”

Auch die alternativen Medien machen der Elite grosse Sorgen. So sind sie nun dabei im Bereich der Urheberrechte Gesetze zu erlassen - das heißt, sie wollen gegen jeden unbeliebten Blogger, der ein Bild gebracht hat, das gegen die Urheberrechte verstossen könnte, hart vorgehen - solche Blogs als kriminell abstempeln und von Suchmaschinen wie Google ausschliessen. Ihr Zweck ist,  Menschen mit elitärer Massenmedien-Kriegspropaganda, Klimalüge usw. zu füllen. LulzSec und Anonymous ebnen den Weg, vermutlich in Zusammenarbeit mit der US-Regierung, die nun erklärt, ihre Hackings seien ein Hauptgrund für Regierungs-Kontrolle mit dem Internet.

Natürlich waren mehrere EU-Kommissare und der EZB-Chef, Trichet, auch eingeladen - ebenso wie Robert Zoellick, der Weltbank-Chef.
Griechenland wurde diskutiert - wie auch die Abschaffung des Euro. Eine Krise ist nie zu vergeuden. Eben darum haben diese Bankster sie in erster Linie geschaffen: Sie erhielten viele unserer Steuergelder für ihre Finanzkrise - und wollen nun auch politisches Kapital daraus schlagen. EU-Beamte diskutierten angesichts der massiven Wirtschaftskrise in Europa und der ganzen Welt die Notwendigkeit eines “massiven Griffs nach der Macht” durch die EU. Ohne einen solchen Griff nach der Macht würden der Euro und auch die Union selbst wahrscheinlich zusammenbrechen, ein Szenario, das allem, was die Bilderberg-Gruppe in ihrer 57-jährigen Geschichte zu erreichen versucht, ein Dorn im Auge wäre. Das Ziel wäre es, die Völker der Union zu zügeln, mit der Fähigkeit, Nationen, die den Regeln nicht nachkommen, zu bestrafen, und wie ein Bilderberger bei dem Treffen berichtete: “”Das worauf wir zu steuern, ist eine Art der wirklichen wirtschaftlichen Regierung.” Vor der Sitzung sagte der Präsident der Europäischen Zentralbank, Jean-Claude Trichet: “Die Regierungen sollten die Einrichtung eines Finanzministeriums für die 17 Nationen der Währungs-Union in Betracht ziehen, wie  der Block darum ringt, eine flächendeckende Staatsschuldenkrise im Rahmen zu halten.”

So wie die griechische Krise Forderungen nach der Bildung einer “europäischen Wirtschaftsregierung”, auslöst einer Idee, die die Elite viel länger als die Dauer der Griechenland-Krise sucht,  so wird auch die globale Wirtschaftskrise als Vorwand verwendet, um die Sache der “Wirtschaftsweltregierung” voranzubringen. Der ausscheidende Direktor des IWF, Dominique Strauss-Kahn, erklärte im Mai 2010,  eine Krise sei eine Chance, und er rief zu “einer neuen globalen Währung – durch eine globale Zentralbank herausgegeben, mit robuster Regierungsführung und institutionellen Funktionen” auf,  und sagte, die “globale Zentralbank könnte auch als die letzte Darlehen-Geber– Zuflucht dienen.”
Aber die Rothschild Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) bleibt die wahre Autorität im Sinne der “Weltregierung” insgesamt. Wie das IWF-Magazin, Finance and Development, im Jahr 2009 feststellte: “die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), 1930 gegründet, ist das zentrale und das älteste Zentrum für die Koordination der Weltregierungs-Regelungen.”


*

Bilderberg ist ein Medium für die Zusammenführung von Finanzinstituten, die die weltweit mächtigsten und am meisten räuberischen finanziellen Interessen sowie der schlimmste Feind der Menschheit sind. Die Idee hinter jedem Bilderberg-Treffen ist für den aristokratischen Zweck der Verwaltung des Planeten. Mit anderen Worten die Schaffung eines globalen Netzwerks von riesigen Kartellen, stärker als jede Nation auf der Erde, um die Notwendigkeiten des Lebens der übrigen Menschheit zu kontrollieren. Die Bilderberg-Gruppe ist das Mittel für eine Zukunft der Eine-Welt AG. Diese Organisation ist über ihre geheimen Anfänge gewachsen und zu einer zentralen Zustimmung in der Entscheidungsfindung der Elite geworden. Das ultimative Ziel dieser Alptraum-Zukunft ist, die Erde in einen Gefängnis-Planeten zu verwandeln, indem sie über einen globalisierten Markt, von der Eine-Welt AG kontrolliert, finanziell von der Weltbank reguliert, und  von einer verdummten Bevölkerung bevölkert, deren Leben auf die Bedürfnisse auf den Materialismus und das Überleben, Arbeit, Kaufen, Sex und Schlafen beschränkt wird - alles einem globalen Computer angeschlossen, der jede unserer Bewegungen überwacht. Dies wird immer einfacher, wegen…. neuer Methoden der Verhaltens-Gestaltung, um individuelles Verhalten zu manipulieren. Jede neue Maßnahme ist für sich als einen Irrweg zu sehen, aber eine ganze Reihe von Veränderungen als Teil eines fortlaufenden Kontinuums, bildet eine Verlagerung hin zu totaler Versklavung.  (Daniel Estulin 14 June 2011 (Domas Jefferson) .

*

Ich habe früher über die Bilderberger und hier und hier und hier und hier sowie ihre Treffen und hier geschrieben.

Liste der Teilnehmer am Bilderberg-Treffen in der Schweiz, 9-10 Juni 2011. Infowars Reporter Aaron Dykes und Paul Joseph Watson haben die Bestätigung von einer inneren Quelle erhalten, dass 5 weitere einflussreichel Leute, die nicht auf der offiziellen Teilnehmerliste für die Bilderberg-Konferenz 2011 auftreten, auch teilnehmen. Diese Namen sind ... Anders Fogh Rasmussen - aktueller Generalsekretär der NATO, Angela Merkel - deutsche Bundeskanzlerin, Jose Luis Zapatero - der spanische Ministerpräsident, Bill Gates - Der ehemalige CEO von Microsoft, Leiter der Gates-Stiftung, Robert Gates - US-Verteidigungsminister.

Georgia_guidestonesInfowars 10 June 2011: Der langjährige Bilderberg-Detektiv, Jim Tucker, sagte, die Elite glaube, die Welt sei übervölkert und Krieg stelle eine  Teillösung dar. “Sie sind sich in ihrem Kriegs-Projekt einig”, sagte Tucker, indem er seine Trilateralisten-Bilderberg-Quelle, zitierte. Sie denken, “die Welt sei sowieso zu überfüllt, sie müssen das Bevölkerungswachstum begrenzen. Eine Weise, es zu tun, sei mit unseren Kriegen. Sie haben es den ganzen Tag betont.” Das erste Gebot der Georgia Guidestones ist, die Menschheit unter 500 Mio Individuen zu erhalten.
Die Elite sei wegen der Anwesenheit von Aktivisten vor den Toren des exklusiven St. Moritz in der Schweiz, wo sie ihre Klausur halten, empört, sagte Tucker.

Iraq-Us-troopsPrison Planet 17 June 2011 Die meisten Bilderberg-Mitglieder sehen einen US-Abzug aus dem Irak als unplausibel, was darauf hindeutet, dass ein Medienspektakel um Truppen-Herausziehen erzeugt werden kann, aber dass eine erhebliche Restkraft an ihren Standorten belassen werden. Zahlreiche Militärbasen und Tausende von privaten Wachleuten und Söldner bleiben im Irak, ob die US-Truppen abziehen oder nicht.
“Wenn man an den Irak denkt, denke gross”, bemerkte ein US-Bilderberger während der Diskussion, was darauf hindeutet, dass das Land nur als Sprungbrett für einen breiteren regionalen Krieg verwendet wird, “der jede Nation im Nahen Osten mit Ausnahme von Israel einbeziehen wird.

Wie wir in den vergangenen Tagen dokumentiert haben, werden im Einklang mit Jim Tucker-Quellen, die ihm sagten, dass der Angriff auf Libyen intensiviert werden werde, US-Bodentruppen vorbereitet, um Libyen im Oktober zu invadieren, während US-Kriegsschiffe auch an die Mittelmeerküste von Syrien  als Vorbereitung einer Intervention verlegt werden. Ganz wie die Obama-Regierung die Kosten für diese große Ausdehnung des Reiches UFBRINGEN will, ist ein Rätsel angesichts der Tatsache, dass die Vereinigten Staaten wegen ihrer Unfähigkeit, ihre eigene riesige Schuldenlast zu tilgen und verzinsen, am Rande des Verlustes ihrer Triple-A-Bonität stehen. Barack Obama  schwebte an die Macht mit dem Versprechen, er werde “sofort” Truppen aus dem Irak zurückziehen.

Wie Jim Tucker im Jahr 2002 berichtete, war es Bilderberg, der die Entscheidung, den Angriff auf den Irak bis 2003 zu verzögern, machte, als  die überwiegende Mehrheit der militärischen Analysten sich sicher waren, dass das Bombardement im späten Sommer oder Herbst 2002 beginnen würde.

Infowars 16 June 2011: Letzte Woche in St. Moritz in der Schweiz enthüllten Insider-Quellen bei dem Bilderberg-Treffen: “Die Elite will einen “großen blutigen Krieg im Nahen Osten, die alle Länder mit Ausnahme Israels, das zu schützen sei, einbeziehen”,  sagte Veteran-Bilderberg-Jäger,  Jim Tucker, am 9. Juni. Ein großer Krieg, stellte er fest, werde die Bemühungen der Elite unterstützen, um die Ölpreise hochzutreiben und  eine schwindende Mittelschicht in Amerika unter weiteren wirtschaftlichen Druck zu setzen. Laut dem Bilderberg-Insider, werden eskalierende Gas-und Ölpreise letztlich das amerikanische Volk in eine Position bewegen, um  Kriege im Nahen Osten zu unterstützen , wo ein Großteil der weltweiten Öl produziert wird.

Bilderberg-Insider enthüllten letzte Woche, dass die globale Elite sich um die zunehmende Opposition im Kongress gegen endlose Kriege Sorgen macht, und sie fürchtet, Schritte könnten getan werden, um  militärische Aktionen in der Region herabzustufen. Der Plan der CIA, den Krieg in den Jemen und schließlich in Somalia und Afrika zu erweitern, zeigt einen dreisten Versuch, sich dem wachsenden Trend gegen verfassungswidrige militärische Handlungen im Kongress zu widersetzen. Die Elite ist entschlossen zu handeln, bevor sie vom Gesetzgeber und dem amerikanischen Volk  gelähmt wird.

Trotz dieser Prognose hat am Mittwoch eine parteiübergreifende Gruppe von Mitgliedern des Repräsentantenhauses angekündigt, sie wollen Obama für seine illegale und verfassungswidrige Umgehung des Kongresses, als er den US-Militärschlag gegen Libyen genehmigte, verklagen.
Neben der Ausweitung des Krieges gegen den Terror - und der lähmenden Wirkung, die er weiterhin auf die USA und die Weltwirtschaft hat - enthüllte Tuckers Maulwurf  letzte Woche, dass die PyramidespilElite sich über die alternativen Medien und ihren wachsenden (negativen) Einfluss auf die Pro-Kriegs-Propaganda der Massen-Medien Sorgen machen.

Die globale Elite erkennt, sie müsse den alternativen Medien Maulkorb anlegen und das amerikanische Volk in die Propaganda-Schaltung der kommerziellen Medien zurückdrängen, wenn sie den Widerstand gegen ihren Plan, durch  Krieg Ordnung aus dem Chaos zu schaffen und auch die Wirtschaft herunterzunehmen, herunterspielen sollen. Ihr Ziel ist es, ein globalistisches Wirtschaftssystem mit einer globalen Währungs- und einem High-Tech-autoritären Polizeistaat zu verhängen. Die aktuelle korporative Medien-Besessenheit mit Hacking ist Teil einer Propaganda, die sich darum bemüht, die Amerikaner zu überzeugen, dass ein ungeregeltes oder nicht kontrolliertes Internet, das nicht von der Regierung überwacht wird, eine Bedrohung für die moderne Zivilisation mit ihren Stromnetzen und Infrastrukturnetzen sei. Die schattigen und geheimnisvollen Gruppen, LulzSec, und Anonymous stehen im Vordergrund dieser Bemühungen, das amerikanische Volk zu erschrecken, von dem die meisten nicht verstehen, dass solche “Hacker Kollektiven” keine ernsthafte Bedrohung für Unternehmens- und Behörden-Netzwerke bedeuten, zumindest nicht für solche mit ausreichenden Sicherheitsvorkehrungen.

Der sich abzeichnende Trend ist, Internet-Zugang unter der Schirmherrschaft des Urheberrechts zu beschränken. In den Vereinigten Staaten, würde die “Bekämpfung der Online-Verletzungen und das Plagiats-Gesetz” das Justizministerium  ermächtigen, den Zugang zu Websites, die befundenRockefeller1-450 werden,  “rechtsverletzenden Tätigkeiten gewidmet zu sein”, herunterzufahren  oder zu blockieren.  Dies lässt der Regierung die Tür offen,  andere Sites, die nicht mit kriminellen oder vermeintlich kriminellen Aktivitäten verbunden sind zu schliessen. Im Februar schloss die Regierung mehrere Websites wegen der Anbindung an urheberrechtlich geschütztes Material und schuf so einen gefährlichen Präzedenzfall. Die Mehrdeutigkeit des Gesetzentwurfs kann ISPs und Hosting-Services von der Bereitstellung von Dienstleistungen an alle Unternehmen ausschliessen, die von einem Regierungs-Bürokraten der Kränkung des Urheberrechts verurteilt wird. Das Gesetz würde auch Suchmaschinen-Zugreifen, online Kreditkarten und Zahlungsdienste für Webseiten, die die Regierung als “Schurken” und kriminell bezeichnen, ausschliessen.

Eine Reihe von Cyber-Gesetzgebungen ist so konzipiert, kränkende Websites als terroristische Unternehmen zu behandeln. Langsam, aber sicher, zieht die Regierung, auf Geheiß der herrschenden Elite, die sich letzte Woche in der Schweiz traf, die Schlinge um das Internet zu und wird bald das Medium  für alternative Medien unzugänglich machen.

Andrew Gavin Marshall Global Research 16 June 2011: Will Hutton, der ehemalige Herausgeber des Observer, in der Vergangenheit zu Bilderberg-Treffen eingeladen, hat einmal die Gruppe als “Die Hohepriester der Globalisierung” bezeichnet. Hutton hat gesagt, ”Menschen beteiligen sich an diesen Netzwerken, um die Art und Weise, auf die die Welt funktioniert, zu beeinflussen.” Wenn die Bilderberg-Gruppe die “Hohepriester der Globalisierung” darstellen, dann ist David Rockefeller der” Papst “. In seinem 2002 erschienenen Buch, “Memoirs” schrieb David Rockefeller: “Einige glauben sogar, wir seien Teil einer geheimen Verschwörung, die gegen die besten Interessen der Vereinigten Staaten ist und charakterisieren meine Familie und mich als “Internationalisten” und Verschwörer mit anderen auf der ganzen Welt, um eine stärker integrierte globale politische und wirtschaftlichen Struktur zu bauen - ein Welt, wenn man so will. Wenn das die Anklage ist, stehe ich schuldig, und ich bin stolz darauf.” [67]

Wie durch Lecks des jüngsten  Bilderberg-Treffens  2011 in der Schweiz angegeben, ist die Euro-Zone in einer schweren Krise, und Bilderberg-Mitglieder kämpfen, um das Haus aus Glas vor einer Zertrümmerung in Scherben zu bewahren. Als ein großes Thema auf der diesjährigen Tagung diskutierte, laut dem Bilderberg-ermittelnden Journalisten, Daniel Estulin (der hat angeblich drinnen bei den Sitzungen Informations-Quellen, die sich in der Vergangenheit als ziemlich genau erwiesen haben) das Bilderberg-Treffen die Situation in Griechenland, die wahrscheinlich nur noch schlimmer werden wird – sowie eine mögliche Aufgabe des Euros. Die Probleme von Griechenland, Irland und die breitere Weltwirtschaft als Ganzes wurden in den diesjährigen GesprächenBabel-tower-europe-many-tongues-one-voice-150 Athens-protestorsvorgestellt. [30] Zu den Vertretern aus Griechenland in diesem Jahr zählten George Papaconstantinou, der griechische Minister für Finanzen, unter mehreren Bankiers und Geschäftsleuten. [31]

Unter den EU-Macht-Spielern, die an der diesjährigen Tagung teilnahmen, war der erste Präsident des Europäischen Rates, Herman van Rompuy, der als Präsident im Anschluss an eine Einladung zu einem privaten Bilderberg-Treffen im November 2009 ernannt wurde. Van Rompuy, der zuvor erklärte,   “2009 ist auch das erste Jahr der Weltregierung”, ist kein überraschender Gast bei Bilderberg. Weitere wichtige EU-Beamte, die am diesjährigen Treffen teilnahmen, waren Joaquín Almunia, einer der Vizepräsidenten der Europäischen Kommission; Frans van Daele, Stabschef des Europäischen Ratspräsidenten, Van Rompuy, Neelie Kroes, eine der Vizepräsidentinnen der Europäischen Kommission, und natürlich, Jean-Claude Trichet, Präsident der Europäischen Zentralbank [33].

Auf der jüngsten Sitzung diskutierten EU-Beamte die Notwendigkeit, dass die EU angesichts der massiven Wirtschaftskrise in Europa und der ganzen Welt einen “massiven Griff nach der Macht” mache. Ohne einen solchen Griff nach der Macht würde der Euro und auch die Union selbst wahrscheinlich zusammenbrechen, ein Szenario, das all dem  ein Dorn im Auge wäre, was die Bilderberg-Gruppe seit ihrem 57-jährigen Bestehen zu erreichen versucht. Das Ziel wäre, einfach ausgedrückt, die Völker der Union im Rahmen zu halten, mit der Befugnis, Nationen wegen Nicht-Einhaltens der Regeln zu bestrafen, und wie ein Bilderberger angeblich bei dem Treffen berichtete: “Das worauf wir zusteuern, ist eine Art der wirklichen wirtschaftlichen Regierung. “[37]. Vor der Sitzung sagte  der Präsident der Europäischen Zentralbank, Jean-Claude Trichet: ” Die Regierungen sollten die Einrichtung eines Finanzministeriums für die 17 Nationen der Währungs-Union in Betracht ziehen, wie  der Block darum ringt, eine flächendeckende Staatsschuldenkrise unter Kontrolle zu halten.”

Bilderberger sind seit langem Verfechter des globalen Regierens sowie der “Weltregierung“, und “Krise” ist immer ein ausgezeichnetes Mittel, um ihre Pläne voranzutreiben. So wie die griechische Krise Forderungen nach der Bildung einer “europäischen Wirtschaftsregierung“, einer Idee, die die Globalisten sehr viel länger als Griechenlands Krise verfolgen, laut gemacht hat, so wird auch die globale Wirtschaftskrise als Vorwand verwendet, um die Sache der “Globalen Wirtschaftsregierung” voranzubringen. Der ausscheidende Chefdirektor des IWF, Dominique Strauss-Kahn, erklärte  im Mai 2010, “Krise ist eine Chance,” und er forderte “eine neue globale Währung durch eine globale Zentralbank herausgegeben, mit robuster Regierungsführung und institutionellen Funktionen”, sowie die “globale Zentralbank auch als die letzte Darlehen-Geberin– Zuflucht dienen könnte.”

Nach dem G20-Gipfel im April 2009 wurden “Pläne für die Umsetzung der Schaffung einer neuen globalen Währung, um die Rolle des Dollars als die einzige Welt-Reservewährung zu ersetzenTrichet-i-cfr-2, angekündigt.” Punkt 19 des Kommuniqués der G20 – am Ende des Gipfels veröffentlicht - gab an:, “Wir haben vereinbart, eine allgemeine SonderZiehungsRechte-Zuteilung von $ 250 Milliarden (€ 170 Milliarden) in die Weltwirtschaft zu injizieren, um die globale Liquidität zu steigern.” SZR oder Special Drawing Rights, sind “eine synthetische Papier-Währung durch den Internationalen Währungsfonds.” Wie The Telegraph berichtet: “die G20-Führer setzen de facto eine Weltwährung ins Spiel. Sie liegt außerhalb der Kontrolle einer souveränen Organisation “[59] Die Washington Post berichtete, dass der IWF bereit sei,” sich in wahre Vereinte Nationen für die Weltwirtschaft  zu verwandeln”.

Der IMF bekam dadurch enorm ausgeweitete Autorität, um als globaler Banker für arme und reiche Regierungen  zu agieren.
Während der IWF in den Vordergrund der globalen Währungs-Agenda geschoben wird, bleibt die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) (Rothschilds) die wahre Autorität im Sinne von “Weltregierung insgesamt“. Wie das IWF-Magazin, “Finance and Development”, im Jahr 2009 feststellte: “Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), 1930 gegründet, ist das zentrale und das älteste Zentrum für die Koordination der globalen Regierungs-Regelungen.” [61]

Links: BIZ´s Turm von Basel. Rechts: Jean-Claude Trichet, Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) - rechts unten – der im April 2010 vor dem US-Council on Foreign Relations spricht und langjähriger Bilderberger und Trilateraler Kommissionist ist, erklärte, ”die wesentliche Veränderung der globalen Regierungsführung, die wir heute gestalten, wird von drei Beispielen dargestellt”: 1. die Entstehung der G20 als wichtigste Gruppe für die globale wirtschaftliche Regierung auf der Ebene der Minister, Gouverneure sowie Staats– und Regierungschefs. 2. die Gründung des Global Economy Meeting der Notenbankgouverneure unter der Schirmherrschaft der BIZ als wichtigste Gruppe für die Steuerung der Zusammenarbeit der Zentralbanken. Und 3. die Erweiterung des Financial Stability Board Mitgliedschaft (einschließlich Rothschilds BIZ, der Weltbank und des IWF), als “Hauptkanal” für Zentralbankfunktionen. [62].

Kommentar
Dies ist selbsternannte Weltregierung pur. Diese Leute und ihre Handlanger regieren die Welt mittels des Geldes, haben schon längst die Demokratie abgeschaft, sehen sich als Götter/Luziferianer  berechtigt, unsere Anzahl nach ihren kranken Vorstellungen zu  reduzieren - und zwar mittels blutigen Grosskriegen und Chemtrails, sowie uns mittels der Klimalüge auszurauben. Unsere Bedürfnisse und Wünsche scheuen sie wie die Pest