Nahrungsmittel-Versorgung Der “Internationalen Gemeinschaft” II: Monsantos Gen-Veränderung Ist Krieg Gegen Die Menschheit.

Posted By Anders On June 10, 2011 @ 00:07 In Deutsch, Euromed | 5 Comments

Warnung: Sie werden betrogen
The Huffington Post 8 June 2011:
Einem Bericht (von [1] sehr kompetenten Forschern)  zufolge wissen Industrie- Regulierungsbehörden seit 1980, dass Roundup, das weltweit meistverkaufte Herbizid, von der amerikanischen Firma Monsanto hergestellt, [2] Geburtsschäden verursacht. “Unsere Prüfung der Beweise führt uns zu dem Schluss, dass die derzeitige Genehmigung von Glyphosat und Roundup zutiefst fehlerhaft und unzuverlässig ist.” Aber trotz dieser Warnungen, und obwohl der EU-Kommission seit 2002 bekannt ist, dass Glyphosat Geburtsfehler verursacht, wurden die Informationen nicht öffentlich gemacht. Im Jahr 2010, sagte das Deutsche Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, der deutsche Regierungskörper , der sich mit Glyphosat befasst, der Europäischen Kommission, dass es keine Beweise gebe, dass Glyphosat  Geburtsfehler verursache.

*

Zusammenfassung: Monsanto ist eines der Monster der Neuen Weltordnung/ der “internationalen Gemeinschaft”, die monopolistisch die Welternährungsversorgung beherrschen will. Aber schlimmer noch: Sowohl die USA als auch die EU vertuschen die Gefährlichkeit der GV- und Round-up Produkte Monsantos. Henry Kissinger wollte im Jahr 1974 die Lieferungen von Lebensmiteln an überbevölkerte Länder der Dritten Welt als Waffe nutzen, um Geburtenkontrolle durchzusetzen. Monsanto trägt durch genetisch veränderte Nahrungsmittel zur Minderung der Geburtenrate bei. Dies könnte ein verständliches Argument sein, wenn es um die muslimischen Länder geht, die nur [3] nur Kinder erzeugen können[4] und dann ihren Geburtenüberschuss von der westlichen Welt, die ohne Rückgrat ist, ernähren lassen - ob im Westen oder den Herkunftsländern. Aber immer mehr verbreitet sich der Eindruck, dass  die Neue Weltordnung auf eine Verringerung der Bevölkerung der westlichen Welt, wo die Zahl der Kinder bereits rückgängig ist, abzielt. Es kann durch chemtrailing, die vor allem scheint in den westlichen Ländern durchgeführt zu werden, gemacht werden. Aber auch mit den genetischen Merkmalen des Getreides und dem Sprühen mit Roundup -wobei heute schon resistente Unkräuter  und Fehlgeburten entstehen. Des Weiteren kann es durch Monsantos gentechnisch veränderte Lebensmittel-Monopole, die zunehmend mit Verhütungs– und Abtreibungseigenschaften entwickelt werden, geschehen. Monsantos Verhalten ähnelt dem der Mafia mit Zwang und Drohungen gegen Bauern, die den Anforderungen nicht gerecht werden wollen. Um seinen Drohungen Nachdruck zu verleihen hat sich Monsanto mit den Schlägern von Blackwater - bekannt aus Massakern im Irak – mit früheren Mitarbeitern der CIA in ihren Reihen, zusammengetan.

Ein Mann, der mit einer drastischen Reduzierung der Menschheit vollständig besessen scheint, ist Bill Gates von Microsoft. Dieser sogenannte “Philanthrop” will in den USA  keine Steuern zahlen. Stattdessen  “spendet” er Geld an “philanthropische” Ventures wie seine eigene “Allianz für eine Grüne Revolution in Afrika (AGRA)”. Es funktioniert wie ein Trojanisches Pferd indem er armen afrikanischen Bauern ihre traditionellen Samen raubt - nur, um sie durch Samen von elitären Unternehmen und schließlich durch gentechnisch verändertes Saatgut (GV) zu ersetzen. Zu diesem Zweck wurde ein Monsanto-Direktor angestellt. Die “Grüne Revolution” ist ein unglaublicher Skandal, der  viele Bauern in den Selbstmord treibt, weil die Revoluttion sie ruiniert. Oft sind die Ernteerträge kleiner als erwartet, und Monsanto hat bereits im voraus Gebühren für erwartete höhere Ernteerträge genommen. Zusätzlich produzieren Monsanto-Produkte keine Samen für die nächste Saison. Samen müssen von Monsanto gekauft werden. Monsanto verbietet im Vertrag Forschung in Bezug auf die schädlichen Auswirkungen von Monsantos Saatgut. Ebenso hat Monsanto, das unheimlich mit der US-Regierung verflochten ist, bewirkt, dass Konsumwaren in den Läden keine Kennzeichnung tragen dürfen, um zu informieren, ob ein Produkt GVO ist oder nicht!

Aber es gibt andere, die aktiv für die Verringerung der Anzahl von Menschen sind: die Firma Epicyt entnahm in Zusammenarbeit mit der US-Regierung Gene von Frauen mit Immun-Unfruchtbarkeit und übertrug die Gene in Mais - die wichtigste Nährstoffquelle in der lateinamerikanischen Welt - um Spermium-Antikörper zu bilden, die Spermien lähmen. Diese Ware wird einem ahnungslosen Publikum verkauft. Die EU glaubt, gentechnisch veränderte Produkte stellen keine Gefahr dar - trotz der Tatsache, dass kontrollierte Tests zeigten, dass Monsantos gentechnisch veränderte Futtermittel Monster-Mäuse hervorbrachten und Ratten wegen Organschäden töteten. Allerdings scheint die US-Geburtenrate unbeeinflusst von GV - aber Fehlgeburten häufen sich in Round-up besprühten Gegenden an.

Der Krieg gegen die Menschheit geht weiter mit der Entwicklung der “Impf-Moskitoes”, die genetisch verändert werden, um Antikörper gegen Krankheiten zu erzeugen und so ganze Populationen durch ihre Bisse weiter impfen können. Aber sie können auch geändert werden, um Krankheiten zu übertragen - die Malaria-Mücken und Tsetsefliegen tun es bereits - wie AIDS. Dies ermöglicht Völkermord im großen Stil und kann die Neuentstehung von Dengue-Fieber in Florida 2009-2010 nach der Freigabe von gentechnisch veränderten Moskitos in den benachbarten Cayman Islands erklären. Dengue-Fieber wurde als biologische Waffe von Fort Detricks  Biologen, die auch das AIDS-Virus entwickelten, in Zusammenarbeit mit der CIA vorbereitet. Dengue-Fieber wurde auf einkommensschwache schwarze Nachbarschaften in Florida entfesselt, und viele starben.

*

[5] Henry Kissinger[5] : “Wer die Nahrungsmittel-Versorgung Beherrscht, Beherrscht Die Menschheit”


Monsanto-no-food
Ich habe  [6] früher und [7] hier und [8] hier über die Bemühungen des [9] korrupten Monsanto geschrieben, um die gesamte Nahrungsmittelversorgung der Welt durch Hybriden-Pflanzen zu übernehmen (Samen müssen jedes Jahr von Monsanto gekauft werden!) -einschl. des  [10] EU-Raums- durch [11] Mafioso-Methoden . Nachdem die NWO die CO2-Klimalüge verbreitet hat und das Wetter mittels [12] HAARPs und [13] Bakterien verändert, produzieren ihre Konzerne wie Monsanto nun “k[14] lima-bereite Samen. Monsanto ist auch am [15] Svalbarder Weltuntergangsgewölbe mit u.a. der Rockefeller Foundation und Bill Gates beteiligt. Des Weiteren ist Monsanto  in den [16] Codex Alimentarius - erstellt durch die Rockefeller-beeinflussten Organisationen, der FAO und der WHO - zutiefst verstrickt. In jedem Vertrag verbietet Monsanto die Erforschung schädlicher Auswirkungen des GVO-Saatguts. [17] Salem News 28 May 2011: “Es hat eine konzertierte nationale Bemühung von Bürgern an die US-Regierung um die Kennzeichnung von GVO-Produkten gegeben. Allerdings entspricht das nicht der staatlichen Absicht der US-Regierung, auf internationaler Ebene jegliche Kennzeichnung von GVO durch den Codex Alimentarius zu entfernen (ab 1. Januar 2010). Das Problem ist, dass der Codex für Lebensmittel gilt, und GVO-Produkte qualifizieren sich nicht dafür. Der Grund scheint eine Gier nach dem globalen Lebensmittelversorgungs-Monopol wegen des Profits und der Macht zu sein: Henry Kissinger war bereit, Versorgung mit Lebensmitteln zu verwenden, um [18] Entvölkerung in den Entwicklungsländern durchzusetzen. Monsanto ist eine sehr gefährliche Speerspitze in den Bemühungen der Neuen Weltordnung darum, die ganze Menschheit zu beherrschen.

Monsanto-Schläger: Blackwater
[19] The Nation 4 Oct. 2010: In den vergangenen Jahren haben Unternehmen wie die “Total Intelligence” und das “Terrorism Research Center“,  die mit der privaten Sicherheitsfirma, Blackwater mit einem schlechten Ruf aus dem Irak, eng verbunden sind, den USA und ausländischen Regierungen sowie mehreren multinationalen Unternehmen Nachrichten, Ausbildung und Sicherheitsdienste zur Verfügung gestellt. Unter denen ist Monsanto, laut Dokumenten, die The Nation erhalten hat. Eine der empfindlichsten Einzelheiten in den Dokumenten ist, dass Blackwater, durch “Total Intelligence”,  angeboten hat, Agenten (Tier-) Aktivistengruppen, die sich gegen die multinationale Biotech-Firma organisieren, zu infiltrieren. Monsanto - der weltweit größte Anbieter von gentechnisch verändertem Saatgut - heuerte die Firma im Jahr 2008-09 an.

Kevin Wilson, Monsantos Sicherheits-Manager für globale Fragen, traf sich in Zürich mit dem Blackwater-Direktor, Cafer Black, der eine E-Mail an andere Blackwater Führungskräfte sendete, auch an Prince (Stifter). “Black schrieb, dass “Total Intelligence” sich als der Nachrichtendienst-Arm von Monsanto entwickeln würde. ” Laut Unterlagen bezahlte Monsanto “Total Intelligence” $ 127.000 im Jahr 2008 und 105.000 $ im Jahr 2009. In einer nachfolgenden E-Mail an The Nation, bestätigte Wilson, er habe sich mit Black in Zürich getroffen, und dass Monsanto “Total Intelligence” im Jahr 2008 anstellte und mit dem Unternehmen bis Anfang 2010 zusammenarbeitete. Er bestritt, dass er und Black das Infiltrieren von Tierrechtsgruppen diskutierten.” Mehrere ehemalige Top-CIA-Beamte wechselten über, um für Blackwater zu arbeiten.

Bill Gates’ landwirtschaftlicher Krieg gegen die Menschheit
[20] Prawda 14 10 2010: Die Via Campesina berichtet 1. den Ankauf von 500.000 Aktien der Firma Monsanto für mehr als 23.000.000 $ durch die Bill and Melinda Gates Foundation, die mit dieser Aktion die Maske der Heuchelei von “Menschenliebe” fallen liess.  Die meisten ihrer Spenden sind am Ende zugunsten der kommerziellen Investitionen des Magnaten, nicht wirklich “gespendet”, sondern statt der Zahlung von Steuern an die Staatskasse, investiert Gates seine Gewinne wo es für ihn wirtschaftlich am günstigsten ist. Im Gegenteil, ihre “Spenden” finanzieren Projekte so destruktiv wie [21] Geo-Engineering. Wie Monsanto ist Gates auch bei dem Versuch dabei, bäuerliche Kleinbetriebe weltweit zu zerstören, vor allem durch die “Allianz für eine Grüne Revolution in Afrika” (AGRA) . Es funktioniert wie ein Trojanisches Pferd, um armen afrikanischen Bauern ihren traditionellen Samen zu berauben und sie zunächst durch die Samen von ihren Unternehmen und schließlich durch gentechnisch veränderte (GV) Samen zu ersetzen. Zu diesem Zweck beauftragte die Stiftung Robert Horsch im Jahr 2006, den Direktor Monsantos. Blackwater, Monsanto und Gates sind drei Seiten von der gleichen Figur: der Kriegsmaschine des Planeten.

[22] Bill-gates-in-nigeria[23] Associated Press 1 June 2011: Bis heute hat die 2. Bill & Melinda Gates Foundation sich für 1.7 Mrd $ verpflichtet. Die Stiftung hat auf Möglichkeiten, um die grüne Revolution (ein [9] unglaublicher Skandal, der viele Bauern in den Selbstmord getrieben hat), die sich in Lateinamerika und Asien Mitte der 1900er Jahre verbreitete und die Produktivität in diesen Regionen steigerte, fokussiert. Ein Großteil der Arbeit wurde durch die AGRA, die von Afrikanern mit schwerer Unterstützung durch die Stiftung geführt wird, gemacht. AGRA hat unter anderem Gates´ Geld für Pflanzenbau-Programme an neun afrikanischen Universitäten, Hilfe für Saatgutfirmen, um ihre Produktion zu erhöhen, Boden-Kartographie-Programme, Kreditangebote für Saatgut, Dünger und Ausrüstung verwendet. Dies hat die Aufmerksamkeit einer NRO in Seattle namens AGRA Watch, deren Mitglieder sagen, dass sie sich über das Interesse der Stiftung an gentechnisch verändertem Saatgut Sorgen machen, auf sich gelenkt. Ko-Vorsitzende Jana Choquette, macht geltend, dass die Stiftung nicht mit genügend Landwirten gesprochen habe, um herauszufinden, welche Art von Hilfe sie wollen.

Bill & Melinda Gates betrachten Maniok Samen in Nigeria im Jahr 2006

[24] Foodconsumer 5 March 2011: Das US Auswärtige Amt ist praktisch eine Agentur für die Förderung der privaten Interessen der Monsanto Corporation. Während die europäischen sozialen Bewegungen ihre Regierungen auf ein laufendes Moratorium für gentechnisch verändertes Saatgut und Lebensmittel unter Druck setzen,  drängen Monsanto und andere Biotech-Konzerne darauf, neue Märkte zu finden, benutzt Hybriden auch im verarmten Haiti nach dem  Erdbeben am 12. Januar 2010. Sie haben solche Ziele in Zusammenarbeit mit der USAID, dem US-Außenministerium und der Allianz für eine Grüne Revolution in Afrika (AGRA) der 3. Gates-Stiftung verfolgt. Laut der Netline: “Die Absprache der Gates-Stiftung mit der Monsanto Corporation ist kein Zufall, indem hochrangige Beamte, die AGRA führen, ehemalige Monsanto-Führungskräfte sind.

[25] The Huffington Post 23 Febr. 2011: Neuere Untersuchungen behaupten, dass Monsantos Roundup Ready gentechnisch veränderte Pflanzen einen Organismus enthalte, der der Wissenschaft bisher unbekannt sei, der aber Fehlgeburten bei Nutztieren verursachen könne. Ein aktueller Artikel in der Washington Post meint, dass Roundup Ready Alfalfa unnötig und schädlich für die Landwirte sei.

William Engdahl schrieb im März 2010 über ein USDA finanziertes Projekt, um  einen GV-Mais, der Menschen sterilisiert, zu erstellen.
[17] Salem News 28 May 2011: Ein langjähriges Projekt der US-Regierung ist es, eine gentechnisch veränderte Maissorte, das Grundnahrungsmittel in Mexiko und vielen anderen lateinamerikanischen Ländern, zu vervollständigen. Der Mais wurde in Feld-Tests durch das US Landwirtschaftsministerium zusammen mit einer kleinen kalifornischen Bio-Tech-Firma namens Epicyte finanziert und getestet. Bei der Bekanntgabe seines Erfolges bei einer Pressekonferenz  2001, verwies der Präsident der Epicyte, Mitch Hein, auf seine GVO-Maispflanzen, und verkündete: “Wir haben ein Treibhaus mit Maispflanzen, die Spermien-Antikörper bilden, aufgefüllt.” Hein erklärte, sie hätten Antikörper von Frauen mit einer seltenen Krankheit, die als Immun-Unfruchtbarkeit bekannt ist,  genommen, die Gene  isoliert, die  die Herstellung dieser Unfruchtbarkeit-Antikörper regulieren, und mit Hilfe gentechnischer Verfahren die Gene in normales Maissaatgut eingefügt, das verwendet wird, um Maispflanzen zu produzieren.  [26] Birthrate-1990-2009-gmo2

Rechts: Dieser [27] Graph deutet nicht darauf hin, dass genveränderte Nahrungsmittel einen tiefen Einfluss auf die US-Geburtenrate
hatten.

Auf  diese Weise erzeugten sie in Wirklichkeit ein verdecktes Verhütungsmittel – in den Mais für den menschlichen Verzehr  eingebettet.” Im Wesentlichen werden die Antikörper an Rezeptoren auf der Oberfläche der Spermien angelockt”, sagte Hein. “Sie klammern sich an und machen jedes Spermium so schwer, das es sich nicht vorwärts bewegen kann.” Hein behauptete, es sei eine mögliche Lösung des “Überbevölkerungsproblems der Welt.” Die moralischen und ethischen Fragen der Fütterung der Menschen in den armen Ländern der Dritten Welt damit ohne ihr Wissen liess er aus seinen Ausführungen aus.

[28] India Today: Eine neue Studie berichtet zum ersten Mal die Anwesenheit von Bt-Toxin, in GV-Pflanzen weit verwendet, im menschlichen Blut.
Wissenschaftler der Universität von Sherbrooke, Kanada, haben das insektizide Protein, Cry1Ab, im Blut von Schwangeren sowie nicht-schwangeren Frauen und im fetalen Blut nachgewiesen. Keine von ihnen hatten mit Pestiziden  gearbeitet oder mit einem Ehepartner gelebt, der in Kontakt mit Pestiziden gewesen war. Alle verzehrten typische kanadische Kost, die gentechnisch veränderte Lebensmittel enthalten.

Eine Regierung von Monsanto, durch Monsanto und für Monsanto
[29] Farm Wars 20 Apr. 2011: Mit Hilfe von der FDA und der USDA ist die Biotech-Industrie auf dem Wege, unsere Versorgung mit Lebensmitteln mit gentechnisch veränderten Zutaten vollständig zu übernehmen. Durch Absprachen, Täuschung und ein bisschen Hintertür-Manipulation kann Monsanto seinen eigenen Antrag mit dem Gütesiegel der US-Bundesregierung  abstempeln. Wenn die Regeln in die Quere kommen, dann heisst es die Regeln oder zumindest ihre Interpretation ändern, um sich der Situation anzupassen. Dies ist nichts weniger als die totale Übernahme des Nahrungsmittelmarktes durch Monsanto und andere biotechnologische Firmen.
[30] Mercola.com 12 Jan. 2011 und [31] Natural News 24 Dec. 2010: Eine Wikileaks Mitteilung von einem US-Diplomaten hat ergeben, dass die Bush-Regierung Möglichkeiten wegen der EU-Ablehnung, gentechnisch verändertes Saatgut zu verwenden, Vergeltung plante. Damit ist es so ziemlich schlüssig nachgewiesen, dass die US-Regierung für Monsantos Pro-GV Ziele arbeiten

[32] Mosquito-flying-vaccime[33] The Daily Mail 26 Jan. 2011: Malaysia hat 6.000 gentechnisch veränderte Moskitos in einem Wald im ersten Experiment seiner Art in Asien zur Eindämmung des Dengue-Fiebers freigegeben. Der Feldtest soll den Weg für den amtlichen Gebrauch von gentechnisch veränderten männlichen Aedes aegypti Moskitos für Begattung ebnen, um Nachkommen  mit kürzerer Lebezeit und damit Einschränkung der Moskito-Bevölkerung zu produzieren. Nur weibliche Aedes aegypti Mücken übertragen das Dengue-Fieber, das 134 Menschen in Malaysia im vergangenen Jahr tötete.

[34] Activist Post 13 dec. 2010 berichtet über eine ähnliche US-Initiative auf den Cayman Inseln im Jahr 2009.
Oxitec Limited war der Entwickler. 4. Die Bill und Melinda Gates Stiftung, die World Health Organization, The Pew Charitable Trusts und Regierungsbehörden in den Vereinigten Staaten, England, Malaysia und anderen Staaten waren alle an der Entwicklung und Förderung des GV-Moskitos beteiligt.

Was  ziemlich verdächtig ist, jedoch, ist die Tatsache, dass das Dengue-Fieber, das in Nordamerika seit Jahrzehnten nicht vorhanden gewesen war, seit kurzem in Florida aufgetaucht ist. Ursprünglich war das Fieber im Jahr 2009 zu finden, aber bis 2010 hatten sich die Fälle enorm erhöht. Im Juli 2010 wurde einer CDC-Studie, die darauf hinweist, dass etwa 10 Prozent der Bevölkerung von Key West mit Dengue-Fieber infiziert worden waren,  sehr wenig Aufmerksamkeit in den Medien zuteil. Von den Cayman Inseln nur Meilen entfernt? Die biochemische Forschungs-Einrichtungen in [35] Fort Detrick –wo das AIDS-Virus auch entwickelt wurde - führten so weit zurück wie 1942 Tests auf Dengue-Fieber als Bio-Waffe durch.
Es ist allgemein bekannt, dass in den 1950er Jahren die CIA mit Ft. Detrick  zusammenarbeitete, um Dengue-Fieber und andere exotische Krankheiten für die Verwendung als biologische Waffen zu studieren.
Es ist auch interessant zu bemerken, dass nach CIA-Dokumenten sowie einem Kongressausschuss 1975, die drei Standorte von Key West, Panama City, und Avon Park (und zwei weitere Standorte in Zentral-Florida) Prüfstellen für die Dengue-Fieber Forschung waren.

Wie allgemein der Fall ist, wurden die Versuche in Avon Park in Gegenden mit niedrigem Einkommen konzentriert, in Bereichen, die überwiegend schwarz mit neu errichteten Wohnbauten waren. Viele starben. Etwa zur gleichen Zeit der Experimente in Avon Park “gab es mindestens zwei Fälle von Dengue-Fieber bei zivilen Forschern in Fort Detrick in Maryland.”[36] Aedes aegypti
Im Jahr 1978, zeigte ein Pentagon-Dokument, betitelt “Biological Warfare: Secret Testing & Volunteers”, dass ähnliche Versuche in Key West von der Army Chemical Corps Special Operations und Projekt-Einheiten in Fort Detrick durchgeführt wurden.

5. Im Jahr 2009 vergab die Bill und Melinda Gates-Stiftung jeweils 100.000 Dollar an Forscher in 22 Ländern, um Stechmücken, die als “fliegende Spritzen” agieren könnten, zu entwickeln. Im Wesentlichen würden die Moskitos genetisch verändert werden, um Impfstoffe mit jedem Biss zu liefern. Der Grundgedanke hinter der fliegenden Mücken-Impfung ist, dass ein Insekt gentechnisch verändert werde, um Antikörper gegen eine bestimmte Krankheit in ihrem Speichel, der dann in den Einzelnen übertragen wird, wenn die Mücke ihn sticht, herzustellen.

Noch beängstigender ist das Potenzial der Freisetzung von GV-Moskitos, die die tatsächliche Krankheiten enthalten, um absichtlich eine Pandemie zu verursachen - und man hat das Rezept für Völkermord im großen Maßstab.
Um zu helfen, eine informierte Debatte über gentechnisch veränderte Organismen zu fördern, veröffentlicht die Europäische Kommission ein Kompendium mit [37] Monster-musdem Titel “”[38] Ein Jahrzehnt der EU-finanzierten GV Forschung.”Laut den Projektergebnissen gebe es bis heute keine wissenschaftlichen Befunde, die GV mit höheren Risiken für die Umwelt oder für Lebensmittel-und Futtermittelsicherheit als herkömmliche Pflanzen und Organismen verbinden. Seit 1982 hat die Europäische Kommission über € 300 Mio. in die Forschung in der Bio-Sicherheit von GV investiert.

Kommentare
Diese letzte Bemerkung muss gegen besseres Wissen gemacht worden sein, da [39] Tierversuche mit gentechnisch veränderten Futtermitteln zB Monster-Mäuse hervorbrachten –  ebenso wie [40] Organschäden, die Ratten töteten.

Darüber hinaus sind die  [41] Ernteerträge oft niedriger als der Durchschnitt - obwohl Monsanto für die erwarteten höheren Ernteerträge abkassiert. Round-up resistentes Unkraut verbreitet sich jetzt rasch. [42] Andres Carrasco aus Buenos Aires hatte Anhäufung der menschlichen Fehlgeburten sowie angeborene Missbildungen in einem Gebiet mit viel Round-up Sprühen gefunden. Wie er einen Vortrag darüber machen sollte, wurde er überfallen.
Monsanto ist ein Teil der NWO-Elite - eng mit der Rockefeller Foundation und dem  [43] US Landwirtschaftsministerium verknüpft. Als Teil des Klimalüge hat Monsanto sich durch die Herstellung von aluminiumwiderstandsfähigen Nutzpflanzen verraten. Wo gibt es schädliche Mengen an Aluminium? Von der “Verschwörungstheorie”, [13] Chemtrailing, ganz allein.

Das Obige zeugt von Hass auf die Menschheit, die die Elite [44] um 95% reduzieren will. Monsanto trägt durch genetisch veränderte Nahrungsmittel zur Minderung der Geburtenrate bei. Diese  [45] Entvölkerungsirren und [46] hier – und [47] hier og [48] hier wollen der Menschheit nichts Gutes. Monsanto zeigt die beängstigende Rücksichtslosigkeit der Neuen Weltordnung. Wie eine Dampfwalze überrollt es Kleinbauern und droht ihnen dazu, Monsantos teure, schlechte und gefährliche Getreideerzeugnisse zu kaufen, Hybriden, die kein Saatgut für das nächste Jahr hervorbringen. Es muss jährlich von Monsanto gekauft werden. Einen [49] grotesken Fall gibt es in Deutschland: Monsanto hat die Gene eines deutschen Schweines, das die Bauern seit Jahrhunderten züchten, genetisch abgebildet. Jetzt verlangt Monsanto das Patent auf diese Schweine mit der Folge, dass, wenn eine Sau ferkelt, der Landwirt eine Gebühr für jedes Ferkel an Monsanto leisten müsste - siehe dieses schockierende [50] Video. In Kanada forderte Monsanto Lizenzgebühren vom [51] Landwirt, Percy Schmeiser, weil ein Monsanto-Feld  ein traditionelles Rapsfeld Schmeisers mit Pollen “angereichert” hatte, wobei dieses Feld mit einigen Hybriden Monsantos verschmutzt wurde! Dies ist ein Vorgeschmack auf der NWO / “Der Internationalen Gemeinschaft”.


Article printed from Euro-med: http://euro-med.dk

URL to article: http://euro-med.dk/?p=23203

URLs in this post:
[1] sehr kompetenten Forschern: http://www.scribd.com/doc/57277946/RoundupandBirthDefectsv5
[2] Geburtsschäden: http://www.gmwatch.org/index.php?option=com_content&view=article&id=12653:war-over-gm-crops-
gets-ugly

[3] nur Kinder erzeugen : http://www.youtube.com/watch?v=TJ73cfT8Ljk
[4] : http://www.youtube.com/watch?v=
[5] Henry Kissinger: http://en.wikiquote.org/wiki/Talk:Henry_Kissinger
[6] früher: http://euro-med.dk/?p=927
[7] hier : http://euro-med.dk/?p=1118
[8] hier: http://euro-med.dk/?p=15554
[9] korrupten: http://euro-med.dk/?p=18393
[10] EU-Raums: http://europa.eu/rapid/pressReleasesAction.do?reference=IP/10/1515&format=HTML&aged=0&la
nguage=EN&guiLanguage=en

[11] Mafioso-Methoden: http://www.vanityfair.com/politics/features/2008/05/monsanto200805?currentPage=1
[12] HAARPs: http://euro-med.dk/?p=22560
[13] Bakterien : http://euro-med.dk/?p=23140
[14] lima-bereite Samen: http://www.etcgroup.org/en/node/687
[15] Svalbarder Weltuntergangsgewölbe: http://euro-med.dk/?p=4297
[16] Codex Alimentarius : http://euro-med.dk/?p=10532
[17] Salem News 28 May 2011: http://www.salem-news.com/articles/may282011/gmo-not-food-cs.php
[18] Entvölkerung in den Entwicklungsländern durchzusetzen. : http://en.wikipedia.org/wiki/National_Security_Study_Memorandum_200
[19] The Nation 4 Oct. 2010: http://www.thenation.com/article/154739/blackwaters-black-ops
[20] Prawda 14 10 2010:: http://english.pravda.ru/business/companies/14-10-2010/115363-machines_of_war_blackwater_monsanto_bi
llgates-0/

[21] Geo-Engineering: http://euro-med.dk/?p=
[22] Image: http://euro-med.dk/bil/billederbill-gates-in-nigeria.jpg
[23] Associated Press 1 June 2011: http://www.google.com/hostednews/ap/article/ALeqM5hDmEAu9pyAGlwIUIGk_s1gP-LVaQ?docId=0e4e9665645e4db
a9bbfa8daa6e6a8dc

[24] Foodconsumer 5 March 2011: http://www.foodconsumer.org/newsite/Politics/Politics/monsanto_0305110859.html
[25] The Huffington Post 23 Febr. 2011: http://www.huffingtonpost.com/2011/02/23/monsanto-roundup-ready-miscarriages_n_827135.html
[26] Image: http://euro-med.dk/bil/billederbirthrate-1990-2009-gmo2.jpg
[27] Graph: http://www.activistpost.com/2011/06/gm-foods-cannot-be-linked-to-falling-us.html#more
[28] India Today: http://indiatoday.intoday.in/site/story/toxin-from-gm-crops-found-in-human-blood/1/137728.html
[29] Farm Wars 20 Apr. 2011:: http://farmwars.info/?p=
[30] Mercola.com 12 Jan. 2011 : http://articles.mercola.com/sites/articles/archive/2011/01/12/wikileaks-reveals-us-sought-to-retalia
te-against-europe-over-monsanto-gm-crops.aspx

[31] Natural News 24 Dec. 2010: http://www.naturalnews.com/030828_GMOs_Wikileaks.html
[32] Image: http://euro-med.dk/bil/billedermosquito-flying-vaccime.jpeg
[33] The Daily Mail 26 Jan. 2011: http://www.dailymail.co.uk/news/article-1350708/Genetically-modified-mosquitoes-released-Malaysia-sp
arks-fears-uncontrollable-new-species.html?ito=feeds-newsxml

[34] Activist Post 13 dec. 2010: http://www.activistpost.com/2010/12/viruses-and-gm-insect-flying-vaccine.html
[35] Fort Detrick –wo das AIDS-Virus auch entwickelt wurde: http://www.modernhistoryproject.org/mhp/ArticleDisplay.php?Article=FinalWarn08-5&Entity=FrenchRe
v

[36] Image: http://euro-med.dk/bil/billederaedes-20aegypti.jpg
[37] Image: http://euro-med.dk/bil/billedermonster-mus.jpg
[38] Ein Jahrzehnt der EU-finanzierten GV Forschung: http://ec.europa.eu/research/biosociety/pdf/a_decade_of_eu-funded_gmo_research.pdf
[39] Tierversuche mit gentechnisch veränderten Futtermitteln zB Monster-Mäuse hervorbrachten: http://euro-med.dk/?p=15570
[40] Organschäden, die Ratten töteten: http://www.greenpeace.org/eu-unit/en/News/2009-and-earlier/seralini-NK603/
[41] Ernteerträge oft niedriger: http://www.naturalnews.com/025992_Monsanto_food_GMO.html
[42] Andres Carrasco : http://www.bibliotecapleyades.net/ciencia/ciencia_monsanto25.htm
[43] US Landwirtschaftsministerium: http://www.commondreams.org/headlines/090300-03.htm
[44] um 95% reduzieren : http://vigilantcitizen.com/sinistersites/sinister-sites-the-georgia-guidestones/
[45] Entvölkerungsirren: http://www.timesonline.co.uk/tol/news/world/us_and_americas/article6350303.ece
[46] hier: http://euro-med.dk../?p=9419
[47] hier: http://www.naturalnews.tv/v.asp?v=A155D113455FAC882A3290536575C723
[48] hier: http://euro-med.dk../?p=18229
[49] grotesken Fall gibt es in Deutschland: http://news.bbc.co.uk/2/hi/8002503.stm
[50] Video: http://www.youtube.com/watch?v=4-ouf_gmA5o&NR=1.
[51] Landwirt, Percy Schmeiser: http://www.percyschmeiser.com/